Frankfurt am Main 29.07.2019 und danach

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Frankfurt am Main 29.07.2019 und danach

Beitragvon Thelonious » Mo 29. Jul 2019, 21:03

Hallo,

heute ist in Frankfurt/M. eine maximal unfassbare und unbegreifbare Tat passiert.

Am Frankfurter Hauptbahnhof fährt ein ICE ein. In dieser Phase stößt ein Mann eine 40jährige Mutter und dann noch ihren 8jährigen Sohn vom Bahnsteig ins Gleisbett. Die Frau kann sich gerade noch retten, der Sohn wird vom Zug überrollt und stirbt an den Folgen. Der Mann will noch eine Frau auf die Gleise stossen, die sich aber Gott sei Dank währen kann und sie blieb unversehrt. Der Mann versucht zu flüchten, zum Glück gibt es beherzte Leute, die ihn stellen und der Polizei übergeben können!

Zumindest nach aktuellen Infos ist das keine Beziehungstat, d.h. Täter und Opfer kennen sich nicht. Der Mann wählte seine Opfer also scheinbar wahllos.

Wie furchtbar! Wie unverständlich! Wie maximal verwerflich!!!!

Natürlich sind jetzt unsere Gebete und Gedanken bei den Opfern, bei den Hinterbliebenen, d.h. bei der Mutter, der ganzen Familie! Das ganze macht selbstverständlich auch mich maximal traurig und lässt natürlich auch micht absolut ratlos zurück.

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Mo 29. Jul 2019, 21:16

Hallo,

und was machen den ganzen Tag über u.a. dt. Politiker der sog. AfD? Vorneweg diese Weidel? Spekulieren quasi pausenlos über die Nationalität des Täters!

Wie krank kann man eigentlich sein, wenn einem bei so einem Drama zuallererst eine Herkunftsfrage bewegt. Wie krank ist das???

Auch meine Gedanken / Gebete waren von Anfang an bei den Opfern und den Hinterbliebenen. Bei den Augenzeugen und natürlich auch bei dem Lokführer, der das Ganze auch so ertragen muss.

Die Herkunft des Täters? Ist das ein Hesse? Ein Burgerländer? Ein Walliser? Es ist ein widerlicher Mörder. Da ist die Herkunft das Letzte, was mich interessiert. Es soll ein Eritreer sein. Welche Rolle spielt das? Keine! Wäre die Tat eine andere, wenn es z.B. ein Hesse gewesen wäre? Selbstverständlich nicht.

Warum? Warum nur fragen so viele bei solchen Wahnsinnstaten immer zu allererste maximal geifernd nach Herkünften.

Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Mo 29. Jul 2019, 21:44

Ich habe diese Instrumentalisierungsversuche so satt!

Hier ist Trauer angebracht, Empathie. Keinesfalls ideologischen Instrumentalisierungsversuche!
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon onThePath » Mo 29. Jul 2019, 21:48

Ja, solche Morde sind maximal krank und teuflisch.
Da hatte Jemand Lust, einen Mitmenschen mal gerade eben schnell umzubringen ?

Wer hat sein Gewissen amputiert oder mal eben völlig ausgeschaltet ?


Sowas macht mich sowas von wütend ! Ich bin zwar nicht dafür, aber in manchen Ländern hätte man ihn gelyncht dafür.

Möge der Täter lange schmoren und Zeit haben, zu begreifen, was er der Familie angetan hat ! Möge die Justiz nicht wieder mildernde Umstände vor lauter Mitleid mit dem Täter haben. Die Familie muss auch lebenslang leiden.



lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon onThePath » Mo 29. Jul 2019, 21:58

Tja, armselig, wenn Rechte diese Tat auch noch nur instrumentalisieren für ihre politischen Absichten. Davon abgesehen muss man aber fragen, was schief läuft. Das bedeutet, sich was sinnvolles einfallen lassen, um solchen Wahnsinn verhindern zu können.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Mo 29. Jul 2019, 22:18

Ja, wie erbärmlich ist es, wenn so eine maximal unverständliche Tragödie instrumentalisiert wird. Allerdings nicht nur von Mitgliedern der sog. AfD, sondern zwischenzeitlich sogar hier! W i d e r l i c h !!!

Lasst uns bitte für die Mutter beten, für die gesamte Familie, die Augenzeugen auf dem Bahnhof, den Lokführer!

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Mo 29. Jul 2019, 22:37

Soeben auf Twitter zu dieser Frankfurttragödie gelesen:

Stell‘ dir vor du stehst am Bahnsteig -du und dein Kind werdet ins Gleisbett und auf die Schienen geschubst.Stell‘ dir vor du überlebst und dein Kind nicht.Stell‘ dir vor alle reden und twittern darüber wer, was oder woher der Täter ist und keiner davon wer dein Kind gewesen ist.


Ist aber des Nachdenkens wert und führt hoffentlich auch hier Mitdiskutanten wieder auf den rechten Weg.

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon bigbird » Mo 29. Jul 2019, 22:45

Diese Tat hat es bis in unsere Schweizer Tagesschau geschafft - unglaublich, dass Menschen sowas tun können. :cry:

bb
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Mo 29. Jul 2019, 23:27

bigbird hat geschrieben:Diese Tat hat es bis in unsere Schweizer Tagesschau geschafft - unglaublich, dass Menschen sowas tun können. :cry:

bb


Ja, absolut unverständlich! Hat dieses "bis in unsere Schweizer Tagesschau geschafft" vielleicht damit zu tun, dass der mutmassliche Täter seit 2006 in der Schweiz wohnt?

VG
Thelo
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Mo 29. Jul 2019, 23:42

Heute haben Rassisten massiv nach der Frankfurt-Tragödie gegen Flüchtlinge, Migranten und Frau Merkel gehetzt. Der mutmassliche Täter (aktueller Erkenntnisstand) ist ein in der Schweiz lebender Tourist. Der Erkenntnisgewinn: Hetzer haben nie Recht!

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon lionne » Di 30. Jul 2019, 08:24

Thelonious hat geschrieben: Der mutmassliche Täter (aktueller Erkenntnisstand) ist ein in der Schweiz lebender Tourist.

Unfassbar, wie man die Realität so verzerren kann! Aha, soso, das war also ein Tourist? :oops: :x
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9362
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Columba » Di 30. Jul 2019, 08:58

Gemäss NZZ Online (Bericht: Aktualisiert 30.7.2019, 08:59 Uhr) wohnt der mutmassliche Täter seit 2006 im Kanton Zürich, ist hier verheiratet und hat 3 Kinder. Sein Aufenthaltsstatus in der Schweiz sei nicht bekannt. Der Blick schreibt: "Laut deutschen Medienberichten soll der Eritreer seit 2006 in der Schweiz leben und dort den Flüchtlingsstatus haben." Wir werden es im Laufe des Tages sicher genauer wissen, wenn die massgebenden Pressekonferenzen stattfinden. Zur Zeit sind es also nur mehr oder weniger gesicherte Informationen.

Aber wie so oft, wird aus Vermutungen und Wahrscheinlichkeiten politisches Kapital geschlagen und es werden Emotionen aufgestachelt. Das ist nicht gut für eine Gesellschaft.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Columba » Di 30. Jul 2019, 16:42

Es macht nicht nur ratlos und traurig, was da passierte. Jetzt kommt bei mir auch noch der Ärger. Ein sehr bekannter Politiker, für seine Partei ist er der Asylexperte veröffentlicht heute noch auf Facebook einen Beitrag, der sachlich falsch ist. Er veröffentlichte den Beitrag noch, als schon zu vermuten war, dass kein Asylant war. Auf NZZ und Blick waren dafür nämlich genügend Anhaltspunkte. Siehe hier im Forum von heute morgen.

editiert
Zuletzt geändert von firebird am Di 30. Jul 2019, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: editiert weil es Hass und Hetze verbreitet. Netikette Pkt.1 Beschimpfung
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon bigbird » Di 30. Jul 2019, 18:55

Thelonious hat geschrieben:
Hat dieses "bis in unsere Schweizer Tagesschau geschafft" vielleicht damit zu tun, dass der mutmassliche Täter seit 2006 in der Schweiz wohnt?

Bei der ersten Meldung war dies noch nicht bekannt. Es hat sicher mit der Abscheulichkeit der Tat zu tun.

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Di 30. Jul 2019, 18:56

bigbird hat geschrieben:
Thelonious hat geschrieben:
Hat dieses "bis in unsere Schweizer Tagesschau geschafft" vielleicht damit zu tun, dass der mutmassliche Täter seit 2006 in der Schweiz wohnt?

Bei der ersten Meldung war dies noch nicht bekannt. Es hat sicher mit der Abscheulichkeit der Tat zu tun.

bigbird


Okay!

VG
Thelo
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Di 30. Jul 2019, 19:13

lionne hat geschrieben:
Thelonious hat geschrieben:Der Täter soll entsprechend und angemessen behandelt werden.

Der Täter gehört mit äusserster Härte für seine Tat bestraft und jahrelang, wenn möglich lebenslang, weggesperrt - zum Schutze der Gesellschaft!
Klar wird er behandelt, keine Frage! Es gibt genug Psychopharmaka dafür auf dem Markt!
mfG,
lionne


Lionne, auch du weisst noch nichts über die Tathintergründe. Schreist aber schon nach vermehrtem Psychopharmakaeinsatz. Du weist, wie nah das an "Euthnanasie" ist???

Kannst du nicht einfach abwarten, bis diesbezüglich mehr bekannt ist? Nein, scheinbar nicht, schreist gern mal nach (singgemäß) "Kopf ab" und gegenüber echten Erkenntnissezeigst du dich immun.

Was ich damit sagen will:
gestern - ich war noch maximal geschockt über die Tat an sich, dachte an die Mutter des Opfers, die ganze Familie, die Augenzeugen und den betroffenen Lokführer - schrien sonst alle "wo kommt der Täter her???"

Auch hier kamen (man man es kaum glauben) so verwerfliches Gegeifere wie "Merkel ist Schuld" (Hoffentlich siehst es der hiesige, gestrige Schreiber und schämt sich in Grund und Boden!).

Heute es die Erkenntnislage eine andere, d.h. die Schweiz ist zumindest involviert. Aber: mich hat ab des ersten Augenblicks nicht interessiert. Das interessierte nur AfD-Weidel und scheinbar sogar den einen oder anderen Livenet-user uns so.

Verbrecher ist Verbrecher, egal aus welchem Staatenhintergrund.

Du. lionne, gehts sogar noch einen Schritt weiter und forderst absolut undetailliert und unwissenend nach "mehr Psychopharmaka" schreiend. Mir schlägt so ein "denken" auf den Magen.

Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon onThePath » Di 30. Jul 2019, 19:19

onThePath hat geschrieben:Bei psychisch Kranken muss man mit so einer kranken Tat doch rechnen. Bei Kontrollverlust mit stark agressiven Tendenzen jedenfalls. Aber man muss schon deutlich auffallen. Am Ende solcher Gewalttätigkeit steht die Forensik und man wird weggesperrt.


Lg, otp


Ja, Vorsicht vor Verallgemeinerungen. Aber das Psychiatriesystem, das auch uns alle schützen sollte, ist alles Andere, jedenfalls nicht perfekt.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Di 30. Jul 2019, 19:33

Ja, lieber oTP, b i t t e keine vorschnellen Antworten in Sinne von
onThePath hat geschrieben:Bei psychisch Kranken muss man mit so einer kranken Tat doch rechnen
.

ALso bitte: bei psychisch Kranken muss man mit welche einer Art von kranken Tat rechnen???

Ich verstehe das nicht: auch in diesem board gibt es hierzu entsprechende Krankheitsbilder - so wie "in der Welt": mit welch einer Art von Tat MUSS man dann quasi zwangläufig rechnen?

Ich verstehe so eine Art der Aussage - trotz allen Bemühens - einfach nicht :?: :?: :?:

VG
Thelo
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon lionne » Di 30. Jul 2019, 19:47

Also mal kurz zusammengefasst:
Nach neuesten Infos wurde nun gegen den Mann Haftbefehl wegen Mordes
erlassen.
Falls er (wegen psychischen Problemen schuldunfähig sein sollte) bekommt er trotzdem eine Strafe. Ist ja logisch, oder? Dann kommt in der Schweiz "die kleine Verwahrung" oder "die grosse Verwahrung" zur Anwendung!

Ich kann der Meinung nicht beipflichten, dass : (Zitat) bei psychisch Kranken muss man mit so einer kranken Tat doch rechnen (Zitat Ende). Das wäre ja noch schöner! :shock:
Dafür ist der Mensch ja in psychiatrischer Behandlung! Dass es eben nicht zu einer solchen Tat kommen sollte - natürlich ist da immer ein Sicherheitsrisiko vorhanden (übrigens auch bei Menschen, die nicht den Stempel "Psychiatrie/psychiatrische Krankheit" haben....)!

Du, Thelonous, schreibst ja: "Der Täter soll entsprechend und angemessen behandelt werden."
Wenn man derart 'gestört' ist, dass man unschuldige Menschen vor den einfahrenden Zug schubst, ist man m.E. höchstgradig krank und ein Mörder!
Und bei solchen 'geistigen Krankheiten' kommen Psychopharmaka auf den Plan; da gibt es nichts zu beschönigen. Oder wie gedenkst du da zu behandeln' Mit ein paar Gummibärchen? :shock:
Nun gut: Ich hoffe, der Mann bekommt seine gerechte Strafe und wird nicht mehr auf die Gesellschaft losgelassen (für eine ganz laaange Zeit).
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9362
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon onThePath » Di 30. Jul 2019, 19:48

Ich habe doch erklärt, dass man bei Neigung zu Kontrollverlust mit aggressivem Verhalten damit rechnen muss. Ist das denn nicht genau genug ? Solcherart psychisch Kranker muss man im Auge behalten. Aber erst nach einigen Gewalttätikeiten mit Körperverletzung kann man handeln.

Aber ich habe keine Lust, mich lange zu erklären, um alle Missverständnisse zu vermeiden und zu beseitigen

Jedenfalls besteht die Frage, ob man vorher von Seiten der Psychiater nichts von einer krankhaften Gewaltneigung bemerkt hat. War er vorher nicht gewalttätig, konnte man damit nicht rechnen. Ist das unmissverständlich genug ?

Wenn der Psychiater bemerkt, dass bei Einnahme von Psychopharmaka eine erkannte Neigung zu Gewalt verschwindet, muss man sich darum kümmern, dass Derjenige regelmäßig seine Medikamente bekommt. Damit er nicht gefährlich wird.

Das sind schon mal einige Aspekte.

Genauso umsichtig muss man sein, wenn ein psychisch Kranker erkennbare Selbstmordneigung hat.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Oiner » Di 30. Jul 2019, 20:23

Servus!

Es tut mir fast leid, das sagen zu müssen, aber für mich ist ein Teil dieser Diskussion und Argumentation heuchlerisch.
Da begeht ein Mann eine für jeden normal Denkenden abscheuliche Brutalität, und als dann bekannt wird, daß er aus Eritrea stammt, dann soll man das am Besten auf gar keinen Fall bekannt machen.
Als aber kürzlich in Hessen ein junger Mann aus Eritrea angeschossen wurde, da war das Detail seiner Herkunft in jeder Meldung die Schlagzeile. Und natürlich durfte hier auch nicht die (deutsche) Nationalität des Täters nicht fehlen, ebensowenig wie die Tatsache, daß er Sportschütze war.
Warum wurden diese Eigenschaften nicht auch hier unter den Teppich gekehrt? Aber daß in Deutschland ein Sport(!)schütze mittlerweile als potentieller Amokläufer und Mörder gilt, zu dieser Erkenntnis bin ich schon vorJahren gekommen. (Nebenbei: Auch ich bin Sportschütze. Und daß mein Luftgewehr tödlich sein kann, das weiß ich auch. Allerdings nur, wenn man es als Knüppel benutzt, die Schußleistung ist viel zu gering. Potentiell tödlich ist auch mein Sportbogen. Der gilt allerdings als Sportgerät, so wie ein Tischtennisball oder der Reifen aus der rhythmischen Sportgymnastik.)
Daß erst am 20. Juli in Voerde eine junge Frau ebenfalls vor einen einfahrenden Zug gestoßen wurde und dabei starb, das geht in den Meldungen schon fast unter. Vielleicht aber auch deshalb, weil sowohl Täter als auch Opfer Deutsche waren - es ist anscheinend normal, wenn sich Deutsche gegenseitig umbringen.
Nun warte ich nur noch auf die ja geradezu reflexartigen Meldungen aus "Politikermund", daß man aus dem "Einzellfall" von Frankfurt natürlich nicht auf alle "Gäste" in unserem Land schließen darf. (Schade, daß es die Einzellfall-Map nicht mehr aktualisiert wird. Da bekommt der Begriff "Einzellfall" eine ganz neue Definition.)
Diese ganze Gehabe kotzt mich ungemein an. Ich halte es mit Linus Torvalds (dem Erfinder von Linux) der einmal in Bezug auf Journalisten sagte: "Ich weiß, was für ein Abschaum ihr seid."
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Gruß,
Oiner
Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott.
(Werner Heisenberg)
Benutzeravatar
Oiner
Member
 
Beiträge: 167
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 11:46
Wohnort: Bayern

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Di 30. Jul 2019, 22:49

Hallo Oiner,

Du argumentierst hier - meiner Meinung nach - auch querbeet.

Es ist in erster Linie einfach nicht relevant, woher so sein Täter (sehr verkürzend könnte man bei der FFM-Tragödie jetzt sagen "aus der Schweiz") kommt.

Wer so etwas überhaupt macht ist hochgradig gestört und verbrecherisch. Ob das jetzt ein hochgradig gestörter und verbrecherischer Frankfurter, Züricher oder Eritreer war, ist doch absolut nachrangig.

Führende Köpfe der sog. Afd geifernden gestern Stunde um Stunde "wo kommt der her?" und das zu einem Zeitpunkt, wo unser ganzes Mitfühlen und Mitleiden bei den Opfern und Angehörigen - genau so wie bei denen, die leider Augenzeugen wurden, dem Lokführer etc. war.

Es gibt leider Kreise - die sog. AfD und so - die solche Tragödien dann auch noch für sich ausschlachten möchten. Widerlich. Oder?

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon firebird » Mi 31. Jul 2019, 07:49

Grüezi mitenand,

hier Anmerkungen vom zuständigen Moderator:

1. KoS hat hier ein wertvoller Denkanstoss, aus christlicher Sicht, zu den hitzigen politischen Diskussionen in diesem Thread gepostet. Doch für diesen Denkanstoss habe ich einen passenderen Thread namens "In der Welt aber nicht von der Welt" eröffnet.

2. Dass aus einer schwer möglichen Integration von Einwanderern einer bestimmten Nation psychische Erkrankungen resultieren, das ist für mich ganz klar nachvollziehbar. So etwas ist natürlich eine grosse Herausforderung für uns Schweizer, aber es macht nicht unbedingt maximal traurig und ratlos. Deshalb habe ich die betroffenen Postings in unsere "Moderatoren-Werkstatt" verschoben. Ich werde aber dieses Problem auf passendere Weise in einem passenderen Thread wieder aufrollen.

Also haltet Sorge zu diesem Thread, speziell was den Umgangston betrifft.

Firebird
Sen. Moderator
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4193
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Columba » Mi 31. Jul 2019, 09:39

Wie Thelonious in seinem letzten Beitrag geschrieben hat, ist es widerlich, wie solche Vorkommnisse politsisch ausgeschlachtet wird. Aber es ist nicht nur in Deutschland die AfD. Gestern brachte ich ein Facebook-Screenschot von einem Schweizer Politiker, wie schamlos das ausgenützt wird. Die meisten werden den Screenshot noch gesehen haben, Firebird hat ihn zensuriert. Diese Instrumentalisierung des schrecklichen Ereignissen, ging wirklich über die Grenze hinaus.

Der folgende Kommetnar einer Tageszeitung bringt es auf den Punkt: Link editiert


Grüsse Columba
Zuletzt geändert von firebird am Mi 31. Jul 2019, 14:32, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Auf Verlinkungen die zu links-populistischen Artikel mit primitivem SVP-Basching führen, können wir bestens verzichten
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon onThePath » Mi 31. Jul 2019, 10:02

Die Fakten sind ja jetzt bekannt. Da der Mann vor kurzem gewalttätig war, wurde nach ihm gesucht.So kam es anscheinend zu keinen schuldhaften Versäumnis. Allerdings ist seine aggressive Psychose (?) sehr schnell tragisch geworden.

Und rechte politische Instrumentalisierung ist auch verfehlt.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon KoS » Mi 31. Jul 2019, 10:51

Zum über sich selber und nicht über die Anderen Nachdenken.
viewtopic.php?f=23&t=22441
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Abgemeldet
 
Beiträge: 510
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 15:41

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Columba » Mi 31. Jul 2019, 12:45

Oiner hat geschrieben:Diese ganze Gehabe kotzt mich ungemein an. Ich halte es mit Linus Torvalds (dem Erfinder von Linux) der einmal in Bezug auf Journalisten sagte: "Ich weiß, was für ein Abschaum ihr seid."
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Gruß,
Oiner


Halt, halt. Diesmal schlägst Du die falschen Leute. In der Presse ging es noch realtiv gut durch. Da kam die Betroffenheit gut durch. Aber einige Leute in den sozialen Medien und in einigen Parteien waren grauenhaft. Da wurde diese Katastrophe schon ganz instrumentalisiert. Wenn ich dann noch am Tage dieser Untat gelesen habe auf Twitter, dass die einzige Partei, die etwas geschrieben habe, die AfD war, von CDU und SPD hätten man nichts gehört. Der AfD-Freund und Schreiber jenes Tweets brachte damit unfreiwillig zum Ausdruck, wie pietätlos diese AfD gewesen ist.

Doch, Oiner, von Voerde hat man auch viel gelesen - auch in der Schweiz haben es die Medien gebracht. Aber auch in den sozialen Medien wurde darüber diskutiert.

Aber meines Erachtens geht es in diesen Fällen v.a. um das Wann, wann wird wie darüber berichtet und kommentiert:
1. Es ist pietätlos angesichts der Hauptbetroffenen und der schockierten Zuschauern, diese Tat sofort zu kommentieren und zu instrumentalisieren. Raum für Betroffenheit und Mitleiden gehört zum Ersten, was nötig ist.
2. ...und dann erst muss man Informationen haben. Das braucht Zeit, Vermutungen und Annahmen nützen nichts, sie schmerzen nur noch mehr die Beteiligten.
3. Erst später kommt dann die Aufarbeitung. Es geht nicht darum, Wohnort und Nationalität zum Geheimnis zu machen. Aber es geht darum, sich aufs Wichtige zu beschränken. Ich als Nichtbeteiligter muss auch nicht immer alles wissen, was für Polizei und Gericht wichtig ist.

So scheint mir, dass Du in Deinem Beitrag vieles vermischt und dadurch erscheint Dein Beitrag etwas widersprüchlich.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon firebird » Mi 31. Jul 2019, 14:41

Halt, halt. Diesmal schlägst Du die falschen Leute. In der Presse ging es noch realtiv gut durch.


So,so!! Das geht in der Presse noch relativ gut durch, wenn je nach Nationalität, die Herkunft des Täters offen erwähnt wird oder im anderen Fall verschwiegen wird.

Solches Verhalten führt geradezu Wasser auf die Mühlen der Rechtsextremen.

Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4193
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Columba » Mi 31. Jul 2019, 15:18

Wenn ich die Presse durchschaute, wurde schnell klar, was die Presse sicher wusste, was nur gehört wurde und was man noch nicht wusste. Wo es aber schlimm wurde, das war in den sozialen Medien. Dort wurde schon sehr schnell, vermutet und verurteilt. Dabei war natürlich die AfD. Dass dann auch noch ein SVPler kam hast Du ja gestern auch mitgekriegt.

Das ist das Himmeltraurige.

...und dass Du, als Moderator, einen Link vom Tagesanzeiger zensurierst, finde unerhört. Das was Du machst, ist nicht mehr moderieren sondern zensurieren. Dass es Dir politisch nicht passt, heisst noch nicht, dass Du Deine Meinung einfach schützen musst. Du bist doch auch immer der, der der Meinung ist, dass man Meinungen nicht zensurieren soll.



Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Mi 31. Jul 2019, 20:08

Hallo,

wie widerlich die sog. AfD mit dieser Frankfurt-Tragödie umging (keinerlei sichtbare Empathie, sondern nur die geifernde Fragestellung "woher kam der Täter?") ist ja schon geschildert worden.

Mein Eindruck ist mittlerweile, das die SVP in die gleiche Kerbe haut: Instrumentalisierung des furchtbaren Geschehens.

Hier ein beispielhafter Artikel dazu.

Ein verrückter Mörder ist ein verrückter Mörder. Die Nationalität interessiert dazu überhaupt nicht.

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Columba » Mi 31. Jul 2019, 20:59

...und nun kommen die Fake Accounts zum Zuge, die nur noch Hass und Hetze verbreiten:

https://www.tagesanzeiger.ch/abstimmung ... y/15021597

Da wird man wirklich nur noch ratlos und traurig. Ich glaube, dass es gerade auch die Christen angeht, was da abläuft und Nein zur Hetze und zum Hass sagen. Immerhin sind wir Christen noch in der Welt und können mitreden und mitentscheiden. ...und weil Christen nicht von der Welt sind, haben sie einen unabhängigeren Blick auf die Welt: Sie können die Stimmen erheben, obwohl verschiedene Stimmen aus der Welt, die Christen weghaben wollen und Ihnen die (politische und gesellschaftliche) Stimme verbieten wollen. So nämlich ist es zu verstehen, dass weltzugewandte Politiker fordern, dass die Kirchen sich aus der Politik heraushalten sollen.

Zwinglis Denken ist in verschiedener Situationen immer wieder aktuell. Die Kirchen sollen keine weltliche Herschaft ausüben, aber die Kirchen sollen die ethischen Massstäbe für das Handeln in der Obrigkeit liefern. Der einzelne Bürger aber, also auch der Christ in der Bürgerschaft, soll handeln.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon lionne » Mi 31. Jul 2019, 21:25

Hannover – Nach dem Mord im Frankfurter Hauptbahnhof löste ein Grünen-Politiker aus Isernhagen (Region Hannover) bei Twitter einen Shitstorm aus – mit mehr als 1100 wütenden Reaktionen!
Eike Lengemann (30), Beisitzer im Regionsvorstand der Grünen, twitterte am Dienstag: "Im Autoverkehr sterben jährlich mehr als 3000 Personen – keine allzu grossen Diskussionen. Im Bahnverkehr stirbt eine Person – (...) Bundesminister unterbricht Urlaub. Bitte immer die Verhältnismäßigkeit wahren (...)"
:( :x Da bleibt einem die Spucke weg!!!!
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9362
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon Thelonious » Mi 31. Jul 2019, 21:43

Diese Aussagen des o.g. Grünen-Politikers nerven mich ebenso. Nur zum besseren Verständnis: so wie ich es verstehe, sieht der Herr Lengemann eher die Problematik darin, dass der Bundesinnenminister eher "populistisch" seinen Urlaub unterbrach. Ich will das nicht gutheissen, wollte nur den Fokus richtig setzten,

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Was macht Euch gerade maximal traurig und ratlos!

Beitragvon lionne » Do 1. Aug 2019, 09:14

"Fokus richtig setzen" oder was auch immer: Es bleibt ein mehr als 'ein bisschen unglücklich' formulierter Tweet, (der inzwischen gelöscht wurde). Da gehört m.E. schon eine Portion Zynismus dazu, ein heimtückisch ermordetes Kind mit Unfalltoten zu vergleichen.....
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9362
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Frankfurt am Main 29.07.2019 und danach

Beitragvon firebird » Fr 2. Aug 2019, 11:01

Wie ihr seht habe ich den Titel dieses Threads gewechselt. Der Schock nach dieser denkwürdigen Mordtat ist in diesem Forum vorüber. Aber ganz sicher wird dieses tragische Ereignis noch eine Weile zu denken und zu reden geben.

Da denke ich vorallem an die Ängste die dadurch bei den Bürgern der westeuropäischen Länder noch mehr geschürt worden sind.

Firebird
Sen. Moderator
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4193
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Frankfurt am Main 29.07.2019 und danach

Beitragvon onThePath » Sa 3. Aug 2019, 11:57

Ich glaube, etwas darf man nicht unbeachtet lassen. Wir dürfen nicht vergessen wie schlimm es Manchen in ihrem Heimatland erging. Schlimme Erlebnisse bis hin zu Traumatisierungen begünstigen psychische Krankheiten. Und Fremde und Flüchtlinge sind ja auch Entwurzelte aus ihrer Kultur, persönlichen Bindungen und Umgebung. Auch so etwas kann zu psychischen Problemen beitragen. Natürlich um so mehr, je labiler ein Mensch ist.

Natürlich entwickeln nur Manche von den psychisch Geschädigten oder Kranken Gewalt.

Klar ist auch, dass alle möglichen Belastungen und Probleme für Migranten und Einheimische wachsen, je mehr Menschen kommen und integriert werden müssen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Frankfurt am Main 29.07.2019 und danach

Beitragvon Thelonious » Mo 5. Aug 2019, 20:54

Hallo,

Hier ein lesenswerter Artikel aus dem "Handelsblatt" mit dem Titel "Der Gleis-Mord von Frankfurt wird in der Schweizer Asyldebatte instrumentalisiert". Also darüber, wie schlecht leider auch die SVP (analog der dt. sog. AfD) mit dieser Tragödie umgeht.

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Frankfurt am Main 29.07.2019 und danach

Beitragvon lionne » Di 6. Aug 2019, 04:11

Kurze Frage am Rande!
Übrigens: Was heisst/bedeutet eigentlich 'instrumentalisieren'? Ist 'Instrumentalisieren' in jedem Fall gleich gut oder gleich schlecht?
Gibt es da Unterschiede? Oder wird das je nach Fall anders gehandhabt? Wer entscheidet eigentlich darüber, ob etwas "verachtenswert" (schlecht) oder "erwünscht" (gut) instrumentalisiert wird? :?:
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9362
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Frankfurt am Main 29.07.2019 und danach

Beitragvon Thelonious » Di 6. Aug 2019, 15:30

lionne hat geschrieben:Kurze Frage am Rande!
Übrigens: Was heisst/bedeutet eigentlich 'instrumentalisieren'? Ist 'Instrumentalisieren' in jedem Fall gleich gut oder gleich schlecht?
Gibt es da Unterschiede? Oder wird das je nach Fall anders gehandhabt? Wer entscheidet eigentlich darüber, ob etwas "verachtenswert" (schlecht) oder "erwünscht" (gut) instrumentalisiert wird? :?:
Gruss lionne


Hast du den verlinkten Artikel etwa nicht gelesen, lionne? Denn der beschreibt doch auch dieses ganz gut! Hier kurz zitiert

Auch der Täter von Frankfurt hatte offenbar psychische Probleme. Vertreter der SVP stellten aber eritreische Flüchtlinge unter Generalverdacht. „Eritreer sind keine Flüchtlinge!“, twitterte etwa der ehemalige SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli.


Mit dem Mordfall in Frankfurt wollen rechte Politiker in der Schweiz die Debatte um das Asylsystem neu entfachen. Eine andere Frage wird dagegen weniger diskutiert: Wie kann es sein, dass der Mann, der von der einfach ins Nachbarland Deutschland ausreisen konnte, obwohl er von der Schweizer Polizei gesucht wurde?


[url]Denn in der Schweiz stehen Wahlen an – und die SVP brauche dringend ein Thema.[/url]

Noch mal weiter verdichtet:
ein vermutlich psychisch schwerst gestörter Täter mordet und verwundet auf diese fürchterliche Weise. Politiker der sog. AfD twitter sofort kurz nach der Tat "woher ist der Täter? Woher ist der Täter?" Echte Empathie sieht sowieso anders aus.

Für die Tatbetrachtung ist es egal, woher dieser Mensch kam, die Opfer und Angehörigen der Opfer sind die wichtigsten. Was soll es mir sagen, woher dieser Mensch kam? Dass er seit 2006 im Kanton zurück lebt, tut doch die Tat betreffend nichts zur Sache.

Wäre es für Dich (wie schreibe ich es am Besten?) "akzeptabler" bzw. weniger aufregend, wenn es ein Deutscher oder ein Schweizer als Täter gewesen wäre? Ist die Tat für dich "schlimmer", weil dieser Mann vor so vielen Jahren aus Eritrea in die Schweiz kam? Das tut doch erst einmal garnichts zur Sache. So eine besonders schlimme Tat, ist und bleibt eine besonders schlimme Tat. Unabhängig davon, wo die Wurzeln des Mörders lagen.

Die Tat ist verdammungswürdig, nicht die Herkunft des Mörders.

Und jetzt daraus - wie die SVP es demnach tut - eine Flüchtlingsthema in Hinsicht auf die kommenden Wahlen machen zu wollen, ist eben diese "Instrumentalisierung".

Gruß
Thelonious
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Frankfurt am Main 29.07.2019 und danach

Beitragvon lionne » Di 6. Aug 2019, 15:43

Thelonious hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:Kurze Frage am Rande!
Übrigens: Was heisst/bedeutet eigentlich 'instrumentalisieren'? Ist 'Instrumentalisieren' in jedem Fall gleich gut oder gleich schlecht?
Gibt es da Unterschiede? Oder wird das je nach Fall anders gehandhabt? Wer entscheidet eigentlich darüber, ob etwas "verachtenswert" (schlecht) oder "erwünscht" (gut) instrumentalisiert wird? :?:
Gruss lionne


Hast du den verlinkten Artikel etwa nicht gelesen, lionne?


Den hatte ich schon gelesen, bevor du ihn hier gepostet hast! :D ;)
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9362
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Nächste

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste