Gesundheits-Tipps

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Do 21. Mär 2019, 10:56

Ich bin froh für erfahrungsreiche erfolgreiche Tipps die helfen unnötige Schmerzen zu haben.
https://www.youtube.com/watch?v=Nnvfnd4 ... i=70951295
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Do 21. Mär 2019, 17:55

Wenn du wissen willst, wie wichtig Schlafen ist, und wie du abnehmen kannst ohne auf Lebensmittel zu verzichten, dann schau dir das Gespräch mit Eckart an.
https://www.youtube.com/watch?v=_LO2XHwxzIc
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 22. Mär 2019, 09:45

Wenn du die Grippe hast, oder sie vorbeugen willst, wo kann die ein Löffel Kurkuma und ein Löffel Kokosöl und Pfeffer im heissen Wasser helfen.
https://www.youtube.com/watch?v=5JqDlaig_5c
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Di 26. Mär 2019, 12:55

….was wir eigentlich schon wissen; hier nochmals zur Wiederholung
4 Dinge, die Ihre Arterien zerstören – und 4, die sie gesund halten
>>> https://www.focus.de/gesundheit/ratgebe ... 48282.html
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 29. Mär 2019, 07:02

Wenn du jemanden mit Alzheimer kennst, so kannst du ihr mit den Tipps helfen - wenn sie sich helfen lässt.
https://bewusst-vegan-froh.de/82-jaehri ... tellt-hat/
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 29. Mär 2019, 14:54

Ein interessantes Interview über Schuhe und Gesundheitsberatung die helfen von Schmerzen befreit zu werden.
https://www.youtube.com/watch?v=WZFUxGfkrJo
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » So 7. Apr 2019, 10:46

Als Anregung zum Abnehmen. Interwallfasten:

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... en224.html

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 8. Apr 2019, 09:17

Nicht nur die Leber profitier!
Intervallfasten: Sechs Gründe, warum es so gesund ist und funktioniert
https://www.focus.de/gesundheit/ernaehr ... GESUNDHEIT

Ich muss mich da richtig reinlesen...…. und versuchen, das Ganze umzusetzen!
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Di 9. Apr 2019, 10:02

Altersbedingten Makula-Degeneration (AMD)
3 Tipps, mit denen Sie Ihre Augen stärken
Mit den folgenden einfachen Massnahmen können wir unsere Augen vor AMD schützen.
Tipp 1: Schutz – besonders vor schädlichen UV-Strahlen. Tragen Sie bei hellem Sonnenlicht eine Sonnenbrille. Eine gut wirkende Sonnenbrille muss Ihre Augen optimal abdecken. Idealerweise sollten die Brillengläser mindestens bis zu den Augenbrauen reichen, seitlich bis zum Gesichtsrand. Wählen Sie Brillengläser mit garantiertem UV-Schutz. Achten Sie beim Kauf Ihrer Sonnenbrille auch auf die richtige Blendschutz-Kategorie. Für unsere Breitengrade ist die Kategorie 2 eine gute Wahl.
Tipp 2: Körperliche Bewegung steigert die Durchblutung im Auge – trainiert also auch Ihre Augen. Wenn Sie drei- bis viermal pro Woche 30 Minuten lang locker walken oder joggen bzw. 60 bis 90 Minuten Rad fahren, senken Sie auch Ihr Risiko für AMD spürbar – das zeigen wissenschaftliche Untersuchungen.
(>>> Dieser Tipp ist nicht nur für die Auen gut! ;) )
Tipp 3: Ernährung – Gewisse Mikronährstoffe erhalten die Sehkraft – Die Augen benötigen Nährstoffe für den Sehvorgang und ihren natürlichen Schutz.
Ich nehme dazu ein NEM und achte auch auf eine gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung und täglich reichlich Obst und Gemüse in allen Farben können wesentlich zum Erhalt der Sehkraft beitragen.
Wie gesagt, ich persönlich nehme noch ein NEM speziell für die Augen (frei verkäuflich).
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Di 9. Apr 2019, 12:38

4. Augengymnastik.
Kreisbewegungen mit den Augen,
Diagonal die Augen bewegen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Daniel_8 » Do 11. Apr 2019, 15:35

Was ich mich schon lange frage:

Es gibt folgenden Satz in ähnlichen Ausführungen mehrfach in der Bibel:

8 Und ich bin herabgekommen, um sie zu erretten aus der Hand der Ägypter und sie aus diesem Land zu führen in ein gutes und weites Land, in ein Land, in dem Milch und Honig fließt,


Der geneigte Gesundheitsbewanderte weiß, dass Milch (wir denken automatisch an Kuhmilch) für uns Menschen ungesund ist oder meinte Gott etwa Muttermilch :!: :-P
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Di 23. Apr 2019, 16:05

Es ist einfach so, daran ist nicht zu rütteln: Die Ernährung hat einen so grossen Einfluss auf unsere Gesundheit und es können viele Beschwerden/Krankheiten durch die Ernährung positiv beeinflusst werden, ob das nun Diabetes oder Parodontitis, oder...oder... ist.
Hier entsprechende (Ernährungs-)Tipps für die Gesundheit der Augen:
https://www.netdoktor.de/magazin/ernaeh ... die-augen/
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mi 24. Apr 2019, 10:20

Herzinfarkt - ein Schreckensgespenst!
Es macht Angst, wenn einem das Herz plötzlich weh tut, ein Stechen auf der Brust, wenn man plötzlich so 'komische Gefühle' bekommt im Schulter- und Rückengegend...
Was ist denn das, was ist da los?

Hilfe zur Selbsthilfe
Herzinfarkt – für viele ist diese Diagnose ein Schreckgespenst. Und nicht ganz zu Unrecht, rund 280.000 Menschen in Deutschland erleiden pro Jahr einen Herzinfarkt, circa 55.000 sterben daran. Die gute Nachricht: Ihr Lebensstil hat grossen Einfluss auf die Gesundheit Ihres Herzens – das zeigte auch unlängst eine US-Studie mit 88.000 Teilnehmerinnen. Mit den folgenden sechs Massnahmen, senkten diese ihr Risiko für einen Herzinfarkt – das können Sie auch!
>>> https://www.netdoktor.de/news/herzinfar ... -205538593
Bildergalerie: Herzinfarkt - so leicht schützen Sie sich
und hier: https://www.youtube.com/watch?v=7CzokZGnB3w
(Alles Punkte, die wir alle kennen - aber eben: u m s e t z e n !!!!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 24. Apr 2019, 15:32

Zum Glück nehmen wir keine Pharma-Medikamente und sind durch www.zellvitalstoffe.ch gesund fit und munter.
www.youtube.com/watch?time_continue=12&v=Cx7_K2Byuzo
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 24. Apr 2019, 15:41

Wir sind sehr froh, dass wir Bio-Produkte kaufen und essen können.
www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=WsLG-qbyCRw
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Do 25. Apr 2019, 06:11

Hast du heute schon gelacht? Lachen macht glücklich und ist auch gesund. Darum lach doch mal wieder. www.fitundheil.ch/lachen
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 26. Apr 2019, 16:28

Wenn du bereit bist dein Gewohnheiten aufzugeben und das zu tun was dir hilft gesund zu werden, dann hör dir diese Tipps an.
https://www.youtube.com/watch?v=wPR9wBc ... i=72037625
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Sa 27. Apr 2019, 11:50

Wenn du Wadenkrämpfe hast, so könntest du mit diesen Übungen die Wadenkrämpfe los werden.
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... gn3NyfHaGI
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Lazar » So 28. Apr 2019, 14:15

Hallo beisammen!
Mich schmerzt gerade ordentlich mein Kreuz, das heißt, es hört seit drei Wochen nicht mehr auf, was ich bis dato noch nicht kannte, denn ein falsches, verdrehtes Getränkekiste-Anheben oder ein anderer ähnlicher "Auslöser" war nach drei Tagen in der Regel wieder vorbei.
Ständige hexenschussartige Schmerzen im Alltag? Never, also habe ich mich auf die Suche im Internet gemacht und bin zum Glück ziemlich gut fündig geworden:
Jemand, der offensichtlich kein Geld damit verdienen will.

Allein diese Erklärungen und einfachen Übungen haben mir schon extrem geholfen, obwohl ich noch gar keinen Bandscheibenvorfall habe:
https://www.youtube.com/watch?v=lxTjhVSN5gw

oder auch diese:
https://www.youtube.com/watch?v=nsJ7WvsAMLM

Es gibt auf Youtube übrigens noch viele andere informative Videos von diesem für mich sehr fähigen als auch sympathischen Schmerztherapeuten.

Gute Besserung damit an alle, die solch Leidiges im Leben oft betrifft:

Vorwiegend sitzende Lebenshaltung im Büro oder zuhause, falsche Schlafpositionen / Haltungen, bzw. täglich falsche Belastungen des Körpers und kontraproduktive Versuche, dem Problem Herr zu werden - auch beim sportlichen Training.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 350
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » So 28. Apr 2019, 14:30

Da hab ich Glück. Vor vielen Jahren sehr lange schlimmste Rückenschmerzen, sogar mit Lähmung des Fusses.

Als es endlich weg war, immer wieder mal schlimme Rückenschmerzen. Aber wie letztens im Urlaub: Drei Tage kein Schlaf mehr, bis ich in der Apotheke Diclo bekam. Eine Tablette, weg waren alle Schmerzen. Wollte das selber kaum glauben. War in den letzten Jahren immer so. Aber nur mit Diclo. Gott sei Dank.

Natürlich habe ich gelernt, auf kleinste Anzeichen meines Rückens zu achten und gegen zu steuern. Klappt nicht immer. Aber dann hilft mir Diclo. Wobei ich danach erst mal besonders behutsam mit meinem Rücken umgehe.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Lazar » So 28. Apr 2019, 14:59

Hi oTP!
Wenn Dir eine Tablette reicht, ist es ja okay, aber Diclofenac ist ein stark entzündungshemmendes + gleichzeitig entspannendes Schmerzmittel (zusammen mit Magnesium und Alkohol eingenommen wirkt es fast wie eine Droge), was zwar gut der Verkrampfung der Muskulatur um einen bereits (stark) gereizten Nerv entgegenwirkt, aber dennoch nur "Reaktion" auf einen oft schier unerträglichen Schmerzzustand bedeutet, anstatt aber wirklich Heilung der Ursache ist - und vor allem nicht allzulange eingenommen werden sollte (Magenschleimhaut und Nieren werden stark davon angegriffen - besser gleichzeitig dann Pantoprazol dazu einnehmen).

Bei vielen Menschen scheint tatsächlich durch ihre allein ständig falsche Sitz- und Schlafhaltung (90°-Anwinkelung der Beine) eine Verkürzung der Muskeln und Bänder, bzw. dem verklebten Bindegewebe/Faszien im vorderen Körperbereich einzutreten, was widerum die starken Verspannungen in der hinteren Rückenmuskulatur auslöst.
Werden diese vorderen Partien gedehnt, bzw, wieder gelöst, hört der Rückenschmerz logischerweise von selber wieder auf.
Rückentraining hilft also nicht viel, denn die Muskulatur dort ist eh schon viel zu stark ausgeprägt und löst das Zusammenpressen der Bandscheiben u.a. erst aus.

Viele Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 350
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » So 28. Apr 2019, 15:07

Bei einer Diclo vielleicht in 4 Monaten brauche ich mir darüber keine Gedanken machen.

Meine Frau schon, wegen ihrer Dauerschmerzen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » So 28. Apr 2019, 15:13

Ja, das möchte ich auch noch betonen: Mittel, wie eben dieses Diclo, sind nicht zum Dauergebrauch (jeden Tag!) geeignet! Ich beispielsweise darf solche Mittel nicht nehmen >>>> Nieren.

Aber diese hier vorgestellten Übungen (weiter oben im Thread) scheinen ja ganz effektiv zu sein! Ausprobieren!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Lazar » So 28. Apr 2019, 15:29

onThePath hat geschrieben:Bei einer Diclo vielleicht in 4 Monaten brauche ich mir darüber keine Gedanken machen.

Meine Frau schon, wegen ihrer Dauerschmerzen.

Lg, otp


Hi oTP,
Stimmt bei Dir.
Aber ständig wie chronisch starke Kreuzschmerzen zu haben wie Deine Frau, das ist schon sehr lebensbeherrschend, vielleicht solltet Ihr Euch die Videos einmal anschauen, bzw. Deine Frau ein paar leichte Übungen sanft ausprobieren.

Den anschließenden Kommentaren bei den Videos nach, wirkt dies scheinbar bei vielen Menschen!

Ich bin jedenfalls nun voll motiviert und gebe weiterhin Rückmeldung.

LG
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 350
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » So 28. Apr 2019, 15:32

Meine jahrelange Odysse mit Rückenschmerzen scheint jedenfalls schon lange beendet zu sein und ich brauche auch keinerlei Übungen mehr.

Bisher hat mich mancher Leichtsinn beim Heben auch nicht mehr geschädigt.

Tja, meine Frau hat Dauerprobleme mit ihrem Rücken, die nicht in den Griff zu kriegen sind. Es besteht wohl auch eine Rückenmarkskanalverengung.

Ach ja, seit einigen Jahren habe ich wegen spontaner muskuläre Vergreisung, auch der Gelenke, einen bequemen elektischen Sessel. Damals hat der Arzt mir helfen wollen mit einem Cholisterinblocker... Zum Glück verschwand die Vergreisung nachdem ich das Medikament eigenmächtig absetzte. :D

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Lazar » So 28. Apr 2019, 15:53

Hi oTP!
Glück für Dich! Sei froh!

Denn oje, Spinalkanal-Stenose... die hat mein Vater erwiesenermaßen.
https://www.netdoktor.de/krankheiten/spinalkanalstenose/

Er kann zwar merkwürdigerweise immer noch gut und auch weiter Radlfahren, aber das Gehen verläuft zunehmend "kürzer". Aktuell sind noch 150-200m am Stück möglich, dann muss er wegen stark ziehender Schmerzen Pause machen.
Wobei ich mir dabei auch schon wieder denke, der vordere Körperbereich wird beim Radlfahren doch auch "verkürzt" und damit erst mal entlastet... ???
Vielleicht geht dies auch nur deshalb besser als Gehen? Muskeln und Bänder können auf jeden Fall einen ungeheuren Druck ausüben, vielleicht auch zusätzlich auf eine Verengung in der Wirbelsäule?

Muss ich den Schmerztherapeuten eigentlich mal fragen...oder Deine Frau ihren Arzt.

VG
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 350
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Lazar » So 28. Apr 2019, 16:33

onThePath hat geschrieben:Ach ja, seit einigen Jahren habe ich wegen spontaner muskuläre Vergreisung, auch der Gelenke, einen bequemen elektischen Sessel. Damals hat der Arzt mir helfen wollen mit einem Cholisterinblocker... Zum Glück verschwand die Vergreisung nachdem ich das Medikament eigenmächtig absetzte. :D

Lg, otp


Stimmt! Bloß keine Cholesterinblocker nehmen, wenn es nicht unbedingt sein muss!
Die sind oft wesentlich schädlicher als deren Nutzen und allenfalls gewinnbringend für die Pharmaindustrie.
Besser: weniger Zucker und Weißmehl-Kohlehydrate essen (das riet ein Arzt gerade meinem vegetarisch ausgerichteten Arbeitskollegen, der sehr gerne Schokolade, Süßigkeiten und Nudeln isst und nun einen erhöhten Cholesterinspiegel hat.)

Lieber stattdessen Karotten und Olivenöl.

HG
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 350
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Daniel_8 » Mo 29. Apr 2019, 09:37

hat jemand Erfahrung mit basischem Baden?
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 29. Apr 2019, 13:30

Daniel_8 hat geschrieben:hat jemand Erfahrung mit basischem Baden?

Nein, ich darf wegen hohem Blutdruck keine basischen Bäder nehmen (womit wir schon bei einer Gegenanzeige sind!).
Ab und zu mache ich jedoch basische Fussbäder, während rund 20-30 Minuten.
Hier ein link zum basischen Bad >>> https://www.das-basenbad.de/basenbad-an ... bad-fehler
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Daniel_8 » Mo 29. Apr 2019, 13:47

Ich schau mir gerade eine Doku darüber an....werde es demnächst mal versuchen...was tust du gegen deinen hohen Blutdruck? Basisch ernähren?
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 29. Apr 2019, 14:50

Mit 35 Jahren erlitt Heidi Frei einen Hirnschlag. Während zehn Jahren kämpfte sie sich zurück ins Leben und musste alles von Grund auf neu lernen. Bis vor kurzem litt sie vor allem beim Gehen an starken Schmerzen. Harte Schuhe verursachten eine Art Klappgang. Dabei zogen sich die Zehen zusammen und verkrampften. Die weich-elastisch-federnde Sohle des Luftkissen-Schuhs von kybun schafft es diese Verspannungen zu lösen. Dank der Schweizer Erfindung haben die Schmerzen von Heidi Frei markant abgenommen und sie hat wieder länger Energie. Der besondere Schuh befreit sie zwar nicht von ihrer Behinderung, erleichtert ihr jedoch das Leben durch die starke Reduktion der Beschwerden.
www.youtube.com/watch?v=MvWFm9fiOEA&fea ... e52055d039
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 29. Apr 2019, 17:16

Daniel_8 hat geschrieben:Ich schau mir gerade eine Doku darüber an....werde es demnächst mal versuchen...was tust du gegen deinen hohen Blutdruck? Basisch ernähren?

Da kommen (chemische) Antihypertensiva zum Einsatz! (Nach drei Hirnschlägen kann ich da keine Risiken (mehr) eingehen!)
Selbstverständlich befolgen ich auch die weiteren Empfehlungen hinsichtlich Essen und Trinken, nehme auch (blutdrucksenkende) Tees ein sowie Stressminimisierung so weit es geht, Bewegung.....
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Di 30. Apr 2019, 13:14

...ein ganz schlechtes Beispiel i.S. Bluthochdruck ist in der nachfolgenden Doku zu sehen! Da steht einem wirklich der Verstand still, ab so viel "Dummheit" :roll:
>>> https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... cs240.html
Lösungsvorschläge und Tipps werden aber auch gegeben (>>> Ernährungstipps)!
LG lionne

P.S. Wenn ich so 'futtern' würde wie da am Mittagstisch bei Muttern gezeigt, wäre ich ganz bestimmt 130-140 kg schwer! :shock:
Der absolute Hammer ist die sog. "Geschmacksuntermalung", die der Typ da noch über das ganze Essen verteilt.... >>> absoluter Irrsinn! :shock: :P
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Mi 1. Mai 2019, 12:14

Gerade in zdfinfo Sendungen über Gesundheitsthemen
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Do 2. Mai 2019, 18:32

Nicht alles ist für alle Menschen (gleich) gut!
Das haben wir ja schon verschiedentlich gehört oder gelesen. Was dem einen nützt, kann dem anderen schaden...

Als Besipiel nun hier mal die (vielgepriesenen) Gojibeeren, die als gesundes Superfood in aller Mund sind. Die einen schwören auf ihren enormen Gesundheitswert. Für andere kommt die Gojibeere nicht in Frage.
Ich habe sie vor einiger Zeit in mein Müesli oder Porridge getan, aber vor allem der hohe Zuckergehalt in den getrockneten Gojibeeren hat mich abgeschreckt und zweitens auch der Umstand, dass ich täglich einen Blutverdünner nehmen muss.

(Zitat) Nebenwirkungen von Goji Beeren bei Blutgerinnungs-Hemmern
Als problematisch erweisen sich die Inhaltsstoffe in Goji Beeren offensichtlich, wenn sie zusammen mit blutverdünnenden Medikamenten konsumiert werden. Der eintretende Effekt ist gegenteilig wie gewünscht. Goji Beeren behindern die Blutgerinnung statt sie zu befördern. Das Blut gerinnt spürbar langsamer. Das hat einen vermehrten Blutfluss bei Operationen und blutenden Verletzungen zur Folge. Auch eine zeitversetzte Einnahme der Medikamente ändert daran nichts
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnte über das Ärzteblatt, dass Goji Beeren möglicherweise eine Wechselwirkung mit Vitamin-K-Antagonisten bzw. entsprechenden oralen Antikoagulanzien haben könnten. Durch den Verzehr von Goji Beeren kann es in der Leber zu einer dramatischen Wirkstoffkonzentration der Vitamin-K-Antagonisten kommen. Das wurde durch Fallberichte über vier Personen, bei denen diese Konstellation zusammenkamen, belegt.
Es geht um blutverdünnende Wirkstoffe wie Phenprocoumon – auch als Marcumar bekannt – oder Warfarin – auch als Coumadin bekannt. Solche Präparate können durch den Verzehr von Goji Beeren zu Verringerungen der Wirkstoff­konzentration oder zur Steigerung des Plasmaspiegels führen. Die unerwünschte Folge können schwere Blutungen sein. Daher wird vorsichtshalber grundsätzlich vom Verzehr von Goji Beeren abgeraten, wenn blutverdünnende Medikamente eingenommen werden müssen. (Zitat Ende)
Quelle: https://alte-hausmittel.com/goji-beeren ... wirkungen/
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Fr 3. Mai 2019, 10:28

"spürbar langsamer" - so ein Quatsch!

sorry, musste raus ...

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Fr 3. Mai 2019, 11:46

Das Schlafapnoe Syndrom ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die ohne Behandlung zu zahlreichen, teils bedrohliche Erkrankungen führen kann (beispielsweise zu einem Schlaganfall :shock: ). Deshalb und noch aus anderen Gründen muss man die Schlafapnoe ernstnehmen…..
Auch hier spielt das Gewicht eine Rolle!
So kann es durchaus sein, dass nach einer Gewichtsabnehme nicht nur der Bauchumfang sich verringert, sondern sich auch die Schlafapnoe und das Schnarchen verabschieden, sich quasi in Luft auflösen....
Gewichtsabnahme lohnt sich also - wie wir schon wissen - in vielerlei Hinsicht und in jedem Fall!
>>>> drannebliibe! :mrgreen:
LG lionne

Hier noch ein Link dazu http://www.llg.ch/news-facts/schlafapno ... ske/a/120/
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Daniel_8 » Fr 3. Mai 2019, 14:39

lionne: zum Verständnis:

Wenn die Beeren jetzt blutgerinnungshemmend wirken und deine chem. Medis blutverdünnend...ist das nicht irgendwo gleich?

wenn mein Blut weniger gut gerinnt, dann doch weil es dünner ist. oder wo ist da jetzt mein Denkfehler?
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Fr 3. Mai 2019, 15:57

...in der Tat ein bisschen verwirrend geschrieben!
Mir wurde gesagt, die Gojibeeren nicht zu nehmen wegen dem tätlichen Blutverdünner (Plavix), weil das das Blut noch weiter verdünnen würde....
(Auch bei anderen Naturprodukten wie z.B. Ingwer, Ginko Biloba u.a. ist Vorsicht angebracht.)
Hier noch ein link, zum besseren Verständnis (Punkt 5):
https://www.kleinezeitung.at/lebensart/ ... nner-nicht
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9116
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Daniel_8 » Fr 3. Mai 2019, 16:04

mmh dann wären die Beeren ein guter Ersatz für die chem. Medis.

Ja ich weiß die Unkontrollierbarkeit.

Aber wieder ein Zeichen, dass die Medis eigentlich nicht nötig wären.

Die Frage wäre, warum brauchst du Blutverdünner? Sind deine Gefäße zu?
Schonmal was von OPC und co. gehört?
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste