Gesundheits-Tipps

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 7. Nov 2018, 16:05

Unter www.fitundheil.ch/kaffee habe ich auch etwas über den Kaffee geschrieben, was dir vielleicht hilft davon los zu werden?
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 9. Nov 2018, 09:39

Übernimmst du auch Selbstverantwortung für deine Gesundheit und bist du auch bereit Verzicht dafür zu tun? https://www.youtube.com/watch?v=OojoSJKMyAc Der film gibt dir Tipps wie du dich natürlich heilen kannst ohne chemische Medikamente.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Fr 9. Nov 2018, 12:04

Hallo, Bernhard.

Ich bin Kaffetrinker und trinke noch etwa 1 Liter pro Tag.
Ob Kaffee schädlich ist, steht gar nicht fest. Im Gegenteil, es wird in den letzten Jahren vermehrt von positiven Wirkungen geredet.

Die vielen genannten negativen Wirkungen heben sich durch die vielen genannten positiven Wirkungen praktisch auf. Man gewinnt rein gar nichts, wenn man den Behauptungen der einen oder der Gegenseite glaubt.
So ist Warnung vor Kaffeegenuss eher eine grosse Schaumschlägerei. Da wird Meinung beeinflusst, ähnlich wie bei Medikamentenwirkung plus Verharmlosung ihrer Nebenwirkungen. Ähnlich ist es mit Pflanzen die in den Himmel gelobt werden, sie seien das absolut Beste für die Gesundheit. Wer einigermaßen klar denkt, wird Ernährung in ihrer Ganzheit ansehen und sie auch abwechslungsreich gestalten.

In diesem Bereich, wie etwas auf den Organismus wirkt, sind einfach die Möglichkeiten zur Manipulation uferlos.

Ich gebe gar nichts darauf. Zu kompliziert sind die Bedingungen für Studien.
Solange man sich nicht einig ist ob Kaffee nun gesund oder schädlich ist, und ob eher gering oder massiv, soll man so viel darüber reden wie man will. Aber wenn die Meinungen schon so weit auseinander gehen: So massiv schädlich kann dann Kaffee eigentlich schon mal gar nicht sein. Massive Panikmacherei ist bei Kaffee unangebracht, auch den Eindruck erwecken ohne Kaffee wesentlich gesünder zu leben, stimmt dann nicht.

LG, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20298
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Fr 9. Nov 2018, 13:05

Hier nochmals mein Beitrag vom 6. August 2015, 10:29:

Wie Kaffee wirkt - der Wahrheitscheck
Eine kurze Uebersicht über den Kaffee >>> ganz speziell an oTp gerichtet! ;)

http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/W ... _content=5

"Ein Tässchen in Ehren, kann niemand verwehren..." :)
LG lionne


Gruss lionne, die sich jetzt einen Espresso genehmigt ;)
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Fr 9. Nov 2018, 16:03

Ja, lionne, ich sehe wirklich keinen Grund, uns nicht mehr auf eine Tasse Kaffe zu freuen.

Ich trinke keine gezuckerte Limos, eigentlich nur Wasser und mal Orangensaft. Rauche nicht, trinke nicht, mag indischen Tee...Kaffee trinken ist auch keine Sucht und kein Laster.

LG, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20298
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Gnu » Fr 9. Nov 2018, 17:03

Es ist eben alles relativ, hat schon Einstein herausgefunden.

Sorry, den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11229
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 28. Nov 2018, 12:53

Was die über 90 jährige Mutter von Roland Liebscher machen kann, kannst du sicher auch machen was dir hilft von den Rückenschmerzen befreit zu werden. https://www.youtube.com/watch?time_cont ... QyIJFEtSWI
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Di 4. Dez 2018, 15:35

Wenn Rückenschmerzen hast oder meinst einen Bandscheibenvorfall zu haben, dann helfen dir diese Übungen https://www.youtube.com/watch?v=lxTjhVSN5gw von den Schmerzen frei zu werden.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 5. Dez 2018, 16:15

Ich freue mich, wenn dir das Zeugnis von meiner Frau hilft dein Vertrauen ganz auf Jesus Christus zu setzen. www.youtube.com/watch?v=MpDeu1Myq58&lis ... vXdlFlxsoi
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Gnu » Mi 5. Dez 2018, 18:55

Ich habe das Video mit Bernhards Frau Silvia geschaut und zwar mit diesem Link: https://youtu.be/MpDeu1Myq58. Beim Link von Bernhard wird die Schriftuntertitelung eingeschaltet, und diese Spracherkennung funktioniert nicht fehlerfrei.

Ich hätte noch zwei Fragen bezüglich der alternativen Krebstherapie:

1. War die Blutuntersuchung in Deutschland eine Dunkelfeldmikroskopie?

2. Isst Silvia immer noch Rohkost? Von der Frau von Wilhelm Pahls habe ich gelesen, dass sie auch dank Rohkost vom Krebs geheilt wurde, aber nachdem sie wieder „normal“ ass, innert kurzer Zeit gestorben sei.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11229
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 14. Dez 2018, 19:49

Wenn du Kopfschmerzen hast, so könnte dir diese Übungen https://youtu.be/E7U6LBftxlc?t=54 helfen von den Schmerzen befreit zu werden. Bhüet di Gott und viel Freude am schmerzfreien Leben.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 21. Dez 2018, 12:43

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/ ... -1.4259604 Wir sind sehr froh, dass wir wenn möglich Bio-Produkte kaufen können und mit dem CDL die Gifte zerstören können.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 21. Dez 2018, 15:06

Gnu hat geschrieben:Ich habe das Video mit Bernhards Frau Silvia geschaut und zwar mit diesem Link: https://youtu.be/MpDeu1Myq58. Beim Link von Bernhard wird die Schriftuntertitelung eingeschaltet, und diese Spracherkennung funktioniert nicht fehlerfrei.

Ich hätte noch zwei Fragen bezüglich der alternativen Krebstherapie:

1. War die Blutuntersuchung in Deutschland eine Dunkelfeldmikroskopie?

2. Isst Silvia immer noch Rohkost? Von der Frau von Wilhelm Pahls habe ich gelesen, dass sie auch dank Rohkost vom Krebs geheilt wurde, aber nachdem sie wieder „normal“ ass, innert kurzer Zeit gestorben sei.


Die Blutuntersuchung war in einem Labor auch mit Dunkelfeldmikroskopie was leider jetzt nicht mehr gemacht wird von dem Arzt.

Silvia und auch ich essen immer noch mehrheitlich Rohkost und fast keine Nahrungsmittel die Krebs verursachen. https://www.youtube.com/watch?v=P38FhxOX1J4
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Gnu » Fr 21. Dez 2018, 18:14

Danke Bernhard, für die Auskunft.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11229
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Sa 22. Dez 2018, 11:27

Wenn du Einlagen trägst, oder Interesse an Einlagen hast, so solltest du den Film anschauen und dir darüber Gedanken machen was für dich besser ist. https://www.youtube.com/watch?v=O6m4y4_ ... e52055d039
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Sa 22. Dez 2018, 11:43

Unter https://www.youtube.com/watch?v=6nJO1lviIG0 kannst du ausführlicher Informationen bekommen warum man nicht ständig Einlagen tragen sollte.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Sa 22. Dez 2018, 13:21

Ein interessanter Bericht von einem kybun Schuh Träger der auch anderen mit ähnlichen Beschwerden Hoffnung gibt. https://www.youtube.com/watch?v=MiH6wo_ ... e52055d039
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lisasan » So 23. Dez 2018, 13:31

Hey,
ich habe vor kurzem im Internet etwas darüber gelesen dass man mit Froschgift super entgiten kann. Das ganze nennt sich Kambo und kommt aus dem Amazonas. Für mich klingt das alles verdammt interessant, da ich der Pharmaindustrie gegenüber sehr skeptisch eingestellt bin. Es gibt anscheinend auch anbieter in meiner Nähe, allerdings bin ich mir nicht sicher wie sicher und seriös soetwas ist.
glg
lisa
lisasan
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: So 23. Dez 2018, 13:24

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » So 23. Dez 2018, 17:26

Davon hatte ich bisher nichts gelesen, gehört.....
Somit habe ich mal in der Suchmaschine "entgiften mit Froschgift" eingegeben und schwupps kommt man da schon an die einschlägigen Seiten diesbezüglich! :mrgreen:
Auch ohne diese 'Such-Aktion' meinerseits, würde ich jetzt einfach mal meinen GMV einschalten und mal überlegen, was ich so bezüglich "entgiften' weiss! :D
>>> Also, wenn ich meinem Körper etwas Gutes tun will, ihn sozusagen mal "entlasten"/"entgiften" will, brauche ich keinen Amazonas und noch weniger irgendwelches Froschgift dazu..... :roll: :shock:
P.S. Im übrigen brauche ich dazu auch keine (u.U. giftigen) Pharmamittel!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 24. Dez 2018, 07:25

Was hat wohl der Esel gedacht, in der Heiligen Nacht als er plötzlich die Fremden sah im Stall.
Vielleicht hat er Mitleid verspührt, hat das Bild ihn gerührt und er rückte zur Seite sehr sozial.
Vielleicht darauf packte ihn die Empörung welch eine nächtliche Ruhestörung, und schlafe ich Esel mal ein, schon kommen die Leute herein.
Und dann lag da vor ihm das Kind und er dachte jetzt sind es schon drei was ist das für eine Nacht, da hält mir dass Kind noch zuletzt meine Krippe besetzt und er pollterte völlig aufgebracht.
Ich lasse ja manches mit mir geschehen, doch wenn sie mir an mein Futter gehen, ist's mit der Liebe vorbei und er dachte an Stallmeuterei.
Er wusste ja nicht wer es war, den die Frau dort gebar, hatte niemals gehört von Gottes Sohn.
Doch wir wissen alle bescheit und benehmen uns heut noch genau wie der Esel damals schon.
Denn Jesus darf uns nicht vom Schlaf aufhalten, nicht unser'n liebsten Besitz verwalten.
Doch wer ihm die Türe aufmacht, der hat jeden Tag Heilige Nacht.»

Mit dem Liedertext von Manfred Siebald wünsche ich allen besinnliche und frohe Weihnachten.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 24. Dez 2018, 09:03

Aus www.weihnachgtenist.ch Ich freue mich jeweils sehr auf ein besonderes Essen. Dieses ist oft mit einem speziellen Ereignis verknüpft. Auch Weihnachten ist so ein wichtiges Ereignis mit einem feinen Essen.

Jesus wurde in einem Stall zur Welt gebracht. Weshalb feiern wir das? Es soll uns daran erinnern, dass Gott selber in seinem Sohn zu uns herabgestiegen ist. Der Schöpfer kam in seine Schöpfung.

Meine Mutter servierte immer Züpfe mit heisser Schokolade. So sollten wir Kinder daran erinnert werden, dass Gott arm wurde, um uns Menschen innerlich reich zu machen. Er ist der Ehrengast an diesem Fest! https://www.youtube.com/watch?v=xnQ2PDh ... -187429725
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 24. Dez 2018, 11:50

Aus www.gute-saat.de Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.
1. Mose 1,1

Am 21. Dezember 1968 startete das Raumschiff Apollo 8 zum ersten bemannten Flug zum Mond. Frühmorgens am 24. Dezember schwenkten die Raumfahrer in eine Umlaufbahn ein, auf der sie den Mond zehnmal umkreisen sollten.

Immer dann, wenn Apollo 8 aus Sicht der Erde hinter dem Mond verschwand, riss auch der Funkkontakt mit den Astronauten ab. Niemand konnte daher „live“ miterleben, wie die Raumfahrer als erste Menschen die „Rückseite“ des Mondes erblickten und schließlich die Erde über der kargen Mondlandschaft aufgehen sahen – ein atemberaubender, unvergesslicher Anblick!

Einer der Astronauten, James Lovell, sagte später: „Wir reisten zum Mond und entdeckten die Erde.“ Er nannte den blauen Planeten „einen wunderbaren Stein auf dunklem Hintergrund“.

Die drei Männer standen noch ganz unter dem Eindruck der blau-weiß über dem Mondhorizont aufgehenden Erde, als sie wieder Funkkontakt bekamen und schließlich auch live im Fernsehen zu sehen waren.

Wie konnten sie das, was sie sahen und empfanden, angemessen beschreiben? Sollten sie Ein­-
stein zitieren oder irgendeinen berühmten Dichter? – Nein, was sie in diesen Augenblicken im Innersten bewegte, ließ sich nur auf eine einzige Weise in Worte kleiden: Abwechselnd lasen die drei
Astronauten die ersten zehn Verse der Bibel vor: „Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde …“

Etwa eine Milliarde Menschen haben damals, am 24. Dezember 1968, diese „Weihnachtsbotschaft“ aus dem All gehört. Und viele von ihnen haben an diesem Tag auch daran gedacht, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes, auf die Erde gekommen ist, um den Menschen durch seinen Sühnungstod den Frieden zu bringen.

Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte,
die du geschaffen durch dein Allmachtswort, dann jauchzt mein Herz Dir, großer Herrscher, zu:
Wie groß bist Du! Wie groß bist Du!
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 24. Dez 2018, 12:00

Gesundheitstipp:
Gesund Schlemmen ist auch an Festtagen möglich
Bis Weihnachten geht es Schlag auf Schlag. Hier ein Chlauserhöck, da ein Jahresessen, dort ein Weihnachtsdinner - und als Höhepunkt das kulinarische Schlussbouquet an Silvester! Da bleibt nicht viel Zeit, um die Flut an Kalorien zu verdauen. Denn auch zu Hause ist der Tisch reich gedeckt. Da warten Pralinees, gluschtige Guetzli und feine Weine. Widerstand ist zwecklos! ;)

"Sicher, wer nur zwischendurch über die Stränge schlägt und nur hin und wieder gegen sämtliche Ernährungsregeln verstösst, nimmt kein sehr grosses Gesundheitsrisiko auf sich", beruhigt Präventivmedizinerin und Krebsspezialistin Monika Eichholzer von der Universität Zürich. Dennoch:
Mein Tipp für die Festtage ist kurz: Vor allem sich nicht überessen! Und nicht zu viel (Alkoholisches ;)) intus haben!
Nur beim Grünzeug und beim Obst so richtig zuschlagen.
Und noch etwas: Sollte während der Festtage beim Essen (und Trinken) doch zu häufig gesündigt worden sein: Bitte im neuen Jahr besser nicht Zuflucht zu radikalen (fragwürdigen!) Blitzdiäten suchen. Diese schaden vor allem der Gesundheit und nützen längerfristig absolut nichts (Jojo-Effekt).
In diesem Sinne frohe Festtage! :D
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mi 26. Dez 2018, 13:52

Ich habe ja schon an anderer Stelle auf die Wichtigkeit der Zahnpflege hingewiesen; für Diabetiker ist es wie für viele andere Kranke (z.B. Herzkranke) äusserst wichtig, dass die Zähne in gutem Zustand sind, bzw. regelmässig gepflegt werden. Gilt übrigens für alle (noch) Gesunden auch! ;)

Arteriosklerose: Erhöhtes Risiko durch blutende Zahnfleischentzündungen
Was haben Zahnfleischentzündungen (sogenannte Gingivitis) mit Gefässverkalkungen zu tun? Beim entzündeten Zahnfleisch können Bakterien über blutendes Zahnfleisch in die Blutbahn gelangen. Damit erhöhen sich Entzündungswerte im Blut, wie eine Kleinstudie belegt. Entzündungen gehören unter anderem zu den Risikofaktoren für Arteriosklerose und damit für Herz-Kreislauferkrankungen.
Die Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteappartes) gilt schon länger als Risikofaktor für Arteriosklerose (Gefässverkalkung) und andere chronische Entzündungserkrankungen.
Bei der vergleichsweisen „harmlosen“ Zahnfleischentzündung, die meist mit vorübergehenden eher leichten Blutungen und Schwellungen am Zahnfleisch einhergeht, war dies bis heute nicht bekannt, wie Forscher in der Fachzeitschrift PLOSone schreiben.
Quelle/ganzer Artikel hier lesen:
https://www.sprechzimmer.ch/News/Gesund ... ungen.html

Fazit: Gute Mundpflege lohnt sich immer! :mrgreen:
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Do 10. Jan 2019, 10:29

Gottes Wort zeigt uns, wie wir miteinander umgehen sollen bei unterschiedlichen Meinungen und Nahrungseinnahme.

Römer 14,1 Den Schwachen im Glauben nehmt an und streitet nicht über Meinungen. 2 Der eine glaubt, er dürfe alles essen. Der Schwache aber isst kein Fleisch. 3 Wer isst, der verachte den nicht, der nicht isst; und wer nicht isst, der richte den nicht, der isst; denn Gott hat ihn angenommen. 4 Wer bist du, dass du einen fremden Knecht richtest? Er steht oder fällt seinem Herrn. Er wird aber stehen bleiben; denn der Herr kann ihn aufrecht halten.

Ich richte und verurteilen niemand der Fleisch oder ungesunde Nahrungsmittel ist. Jeder ist sich selbst verantwortlich.

Ich bin froh und Dankbar über Menschen die über ihre Erfahrungen mit gesunden Lebensmittel berichten, die ihnen geholfen haben gesund zu werden und zu bleiben.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Nachteule » Do 10. Jan 2019, 11:50

Bernhard hat geschrieben:Römer 14,1 Den Schwachen im Glauben nehmt an und streitet nicht über Meinungen. 2 Der eine glaubt, er dürfe alles essen. Der Schwache aber isst kein Fleisch.


Wieso bezeichnet Paulus hier jemanden, der (z.B. aus Gewissensgründen) kein Fleisch isst, als "schwach"? Vielleicht, weil es in der Bibel keine entsprechende Speisevorschrift gibt und er Fleischverzicht deshalb als Zeichen eines schwachen Glaubens wertet? Oder ist das vielleicht nur vom Übersetzer hinzugedichtet - denn nicht in allen Übersetzungen ist das so ausgedrückt.
»Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter
dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.
«

(Apostelgeschichte 4,12)
Benutzeravatar
Nachteule
Member
 
Beiträge: 192
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 12:08
Wohnort: Landkreis München

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Do 10. Jan 2019, 12:21

Haltet Gemeinschaft mit denen, die einen schwachen Glauben haben! Streitet nicht mit ihnen über unterschiedliche Auffassungen! Die einen sind überzeugt, dass ihr Glaube ihnen erlaubt, alles zu essen. Die anderen haben Angst, sich zu versündigen, und essen lieber nur Pflanzenkost. Wer Fleisch isst, soll die anderen nicht verachten; aber wer kein Fleisch isst, soll die anderen auch nicht verurteilen, denn Gott hat sie ja in seine Gemeinschaft aufgenommen.
Quelle: Bibelserver, Römer 14, 1-3, Gute Nachricht Bibel
Gruss lionne

P.S. Hier ist es m.E. gut geschrieben....
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Gnu » Do 10. Jan 2019, 12:56

Wer die Bibel ganz liest, der erkennt, dass Fleisch essen eine Erscheinung ist, die erst relativ spät eingeführt wurde und am Anfang, als alles noch sehr gut war, weder sinnvoll noch von Gott beabsichtigt war. Wenn Gott tatsächlich eines Tages die Sünde überwunden haben wird, woran ich nicht zweifle, dann wird auch kein Tier mehr getötet werden, um sich an seinem Leichnam zu erlaben.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11229
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Do 10. Jan 2019, 14:04

Hier geht es um Gesundheitstipps, nicht um theologische oder Glaubensfragen. Dafür gibt es entsprechend andere Threads.

bigbird, Admin
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45862
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 11. Jan 2019, 23:13

Im Alter von 44 Jahren bekam ich Herzrhytmussstörungen was mir Angst machte, weil auch mein Vater an Herzprobleme litt und auch an Herzschwäche gestorben ist. Alle Medikamente haben nur die Symptome bekämpft, aber nicht das Herzkrankheit geheilt.

Durch einen Misstritt bekam meine Frau einen Bänderriss. Nach der Operation kam Eiter ins Fussgelenk, das den Knorpel zum grossen Teil zerstörte. Seit vielen Jahren hatte sie täglich Schmerzen beim Laufen. Eine Bekannte empfahl ihr die Zellvitalstoffe von Dr. Rath, die den Knorpel wieder aufbauen könnte. Eine Freundin der Bekannten litt an Polyarthritis und war bereits im Rollstuhl und so schwach, dass Ihr Mann sie im Bett drehen musste. Nach 6 Monaten Einnahme der Zellvitalstoffe merkte sie eine Besserung, und nach 8 Monaten konnte sie Krücken und Rollstuhl verlassen und normal laufen. Ihr Arzt war überrascht und meinte: «So etwas habe ich noch nie gesehen!»

Der Bericht von der Frau mit Polyarthritis ermutigte uns die Vitalstoffe zu nehmen. Ein Jahr später musste meine Frau wieder einmal im Fussgelenk Kalkablagerungen entfernen lassen. Der Arzt wollte diesmal das Fussgelenk versteifen. Beim operieren stellte er jedoch fest, dass sich neuer Knorpel gebildet hatte, worauf er den Fuss nicht versteifte. Meine Frau kann Ihren Fuss immer besser bewegen und macht mit grosser Freude Nordic Walking, was mit einem versteiften Fuss nicht möglich wäre. Seither musste sie nie wieder Kalkablagerungen entfernen lassen.

Wir nahmen als ganze Familie die Zellvitalstoffe und fühlen uns seitdem viel gesünder. Wir haben fast keine Erkältungskrakheiten mehr, und wenn doch einmal eine kommt, so ist sie schnell vorbei. Unser jüngster Sohn brauch wegen sein Bronchial- und Allergie-Asthma nur noch selten Medikamente. Die Kopfschmerzen und Migräneanfälle von meiner Frau sind auch stark zurückgegangen. Der Heuschnupfen von unseren Kindern und mir hat sich stark gebessert und meine Herzrhytmussstörungen sind schon nach 4 Wochen Einnahme verschwunden.

Gott hat für Früchte, Gemüse und Getreide genügend Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und Spurenelemente vorgesehen, die zur Nahrung für unsere Körperzellen notwendig sind. Durch die Umweltverschmutzung sind diese wichtigen Inhaltsstoffe Teilweise bis zu 90 Prozent zurückgegangen. Ein Mangel an Vitalstoffe führt zur Mangelfunktion von Zellen, zur Fehlfunktion von Organen und danach zu verschiedenen Krankheiten. Durch nahrungsergänzende Zellvitalstoffe ist es möglich, diese für den Körper so wichtigen Stoffe auf natürlicher Weise unserem Körper wieder zuzuführen. Wir sind Gott von Herzen dankbar, dass wir die Zellvitalstoffe kennen und nehmen können.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » So 13. Jan 2019, 09:00

Entgegen weitläufiger Meinung sind Vitamin D und Calcium nicht die einzigen Mikronährstoffe, denen bei der Unterstützung der Knochengesundheit eine bedeutende Rolle zukommt.

Der wichtigste Bestandteil der Knochen ist Kollagen. Dieses Protein bildet eine Art Netz, dessen Stabilität entscheidend von einer ausreichenden Verfügbarkeit zahlreicher Mikronährstoffe abhängt. Hierzu gehören z. B. Vitamin C, die Aminosäuren Lysin und Prolin sowie weitere Mikronährstoffe, die zum Erhalt des Kollagens – und somit zur Stabilität der Knochen – beitragen.

Da der menschliche Körper weder Vitamin C noch Lysin selbst bilden kann, besteht die Gefahr einer Mangelversorgung an diesen Mikronährstoffen, in deren Folge die Knochen porös und brüchig werden können. Eine Nahrungsergänzung mit bestimmten kollagenaufbauenden Mikronährstoffen könnte demnach zum Schutz der Knochen beitragen.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon KoS » Mo 14. Jan 2019, 10:11

Unsere Umwelt hält x-tausende von sog. Mikronährstoffen bereit. In unserem Körper funktionieren tausende von verschiedenen Substanzen alle die tausenden Funktionen in Gang und jede Funktion wird innerhalb von einer gewissen Bandbreite austariert gehalten. Wenn man sich ein wenig mit diesen Dingen (als Laie) befasst, so kommt jeder nicht verhärtete Ungläubige zur Erkenntnis und Glaubean den erhabenen, wunderbaren Schöpfer dieses biochemischen Wunderwerkes und der Wiedergeborene in Dankbarkeit zur Anbetung an diesen Schöpfer.

Man muss sich mit sehr vielen zusammenwirkenden Dingen befassen, damit man den Körper einigermassen in gesunden Bandbreiten durch bringt. Einzelne Tips können akute Linderung bringen, meist geht es dann ja erst los mit weiterem Verstehen und Umsetzen, try and find out
Nicht alles kann man vermeiden, nicht alles weiss man, nicht alles ist jedem zugänglich. Das was man tun kann soll man tun, was man lassen kann, ebenso.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 375
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 16. Jan 2019, 15:48

Gut zu wissen welche Schmerzmittel gefährlich sind Herzinfarkt zu bekommen.
https://www.youtube.com/watch?v=vFbB0Si7L1g
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mi 16. Jan 2019, 16:07

2013 (nach meiner Nieren-OP) wurde mir von den Aerzten gesagt, ich dürfe nur noch Dafalgan nehmen....
Muss dieses Kapitel "Schmerzmittel" mal ein bisschen recherchieren!
Auf jeden Fall sind die im link angegebenen Schmerzmittel zu vermeiden (ob gesund oder krank). Das sehe ich auch so.
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Di 22. Jan 2019, 15:22

Hast du gewusst, dass man im Badezimmer viele falsch machen kann was uns nicht gut tut?
https://www.youtube.com/watch?v=ok-UPZfxXCY
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5278
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Di 22. Jan 2019, 18:09

Bernhard hat geschrieben:Hast du gewusst, dass man im Badezimmer viele falsch machen kann was uns nicht gut tut?
https://www.youtube.com/watch?v=ok-UPZfxXCY

Das mit dem "Vor dem Spülen Klodeckel zu" wusste ich nicht und werde das nun ab sofort so handhaben... https://www.srf.ch/news/panorama/hygien ... ndeckel-zu
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Mi 23. Jan 2019, 18:12

Bernhard hat geschrieben:Hast du gewusst, dass man im Badezimmer viele falsch machen kann was uns nicht gut tut?
https://www.youtube.com/watch?v=ok-UPZfxXCY


Ach, solche Probleme möchte ich auch haben ... :tongue:

bb
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45862
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Fr 25. Jan 2019, 12:44

Mein Schlafrhythmus ist schon seit längerem durcheinander geraten; jetzt muss ich daran arbeiten, dass da wieder Ordnung in die Sache kommt.... :|
Mein Herzrhytmus ist schon total aus dem Ruder (extrem viele Extrasystolen - und der Kardiologe hat mir Betablocker verschrieben!!!) Bevor ich mit dieser Medikation anfange, müssen noch andere mögliche Ursachen (für diese Extrasystolen) angeschaut werden... (z.B. Schlafrhythmus). Für alle die ähnliche Probleme mit dem Schlaf haben,
hier >>>> https://www.einfach-einschlafen.net/schlafrhythmus/
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Nachteule » Fr 25. Jan 2019, 13:11

Na dann mal gute Besserung! - Ist schon seltsam, mit was für Zipperlein wir Menschen uns immer noch rumschlagen müssen, obwohl es doch heißt, dass uns Jesus durch seinem Tod am Kreuz eigentlich auch von unseren Krankheiten erlöst hat...

Abgesehen von den mir bereits bekannten "Zipperlein" will ich lieber erst gar nicht wissen, was bei mir vielleicht noch so alles aus dem Takt ist... Nachteulen haben ja bekanntlich das "Problem", rechtzeitig ins Bett zu kommen - und vor allem dann am nächsten Morgen rechtzeitig und erholt wieder rauszukommen... Als gesundheitliches Problem würde ich das aber nicht ansehen, sondern eher als Inkompatibilität des individuellen Biorhythmus mit den Anforderungen eines Arbeitsalltags, denn im Urlaub habe ich mit Schlafen und Aufstehen kein Problem. ;-)
»Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter
dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.
«

(Apostelgeschichte 4,12)
Benutzeravatar
Nachteule
Member
 
Beiträge: 192
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 12:08
Wohnort: Landkreis München

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 28. Jan 2019, 13:08

Nachteule hat geschrieben:Na dann mal gute Besserung! - Ist schon seltsam, mit was für Zipperlein wir Menschen uns immer noch rumschlagen müssen, obwohl es doch heißt, dass uns Jesus durch seinem Tod am Kreuz eigentlich auch von unseren Krankheiten erlöst hat...

Ich sag mir immer: Was man selber machen kann, soll man tun.... den Rest macht Gott!
Wenn eine/r mit einem Gewicht von 120 kg rumläuft, sich absolut schlecht ernährt (sich Bekochen lässt von Mama, Fastfood, Fertigprodukte, Fertigsaucen, etc., etc.) und trotz Blutdrucksenkern immer noch einen BD von 150/100 hat, muss er/sie etliche Dinge in seinem/ihrem Leben ändern und ganz dringend Lebensstiländerungen vornehmen!
Jesus hilft auf jeden Fall - aber seinen Teil soll/muss man auch beitragen.... :)
So einfach ist das! :D
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8906
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste