Haushalts-Tipps

Berufstalltag, Haushalt, Schule, Burnout, Lebensfreude, Montag Morgen & Freitag Abend

Moderator: firebird

Re: Haushalts-Tipps

Beitragvon lionne » Fr 4. Jan 2019, 16:10

Ich poste das mal hier: ist eigentlich ein Spar-Tipp.... ;)
Habe heute die Weihnachts-/Neujahrskarten für 2019/2020 gekauft:
CHF 1.95 für 10 schöne Faltkarten bedruckt, mit Couvert! :D
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9118
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Haushalts-Tipps

Beitragvon lionne » Fr 15. Feb 2019, 17:17

Was bedeuten die Zahlen auf dem Thermostat der Heizung?
Ich wusste diesbezüglich ja auch nicht genau Bescheid! Hier nun die fachmännischen Informationen in dieser Sache
>>> https://www.gmx.ch/magazine/ratgeber/ha ... t-32611036
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9118
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Haushalts-Tipps

Beitragvon lionne » Sa 30. Mär 2019, 14:07

...hier ein paar Haushaltstipps, die unsere Urgrossmütter/Omas noch kannten...
und noch ein paar nützliche Tipps in Sachen Putzmittel!
LG lionne

>>>> https://www.youtube.com/watch?v=MBhBbFWgvpQ

https://www.youtube.com/watch?v=YiIBworR9NE

:D
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9118
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Haushalts-Tipps

Beitragvon lionne » So 14. Apr 2019, 10:37

Kinder kleben mit Vorliebe Sticker auf Oberflächen, auf die diese nicht gehören. Oftmals sind die Aufkleber dann auch noch enorm schwer wieder abzulösen. Auch viele selbstklebende Fensterbilder, Preisetiketten oder Klebebandreste hinterlassen beim Versuch sie zu entfernen unschöne Rückstände. Mithilfe von Fett lassen sich die meisten Sticker- und Kleberreste ohne viel Knibbeln aber leicht entfernen.
Ist für die Fläche eines Stickers fettlöslicher Kleber verwendet worden – meist Aufkleber aus Papier –, helfen in der Regel im Haushalt vorhandene Mittel dabei, den Klebstoff zu lösen. Dafür können Margarine oder Butter verwendet werden. Doch auch Salatöl schafft in den meisten Fällen Abhilfe.
Das hat wohl schon jede(r) erlebt: die Preisschilder/Kleber, die schwer zu entfernen sind! Ich habe dazu mal einen speziellen 'Aufkleber-Entferner' gekauft, der mich aber nicht restlos überzeugt; bei nächster Gelegenheit, probiere ich mal den obigen Tipp aus! :D
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9118
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Haushalts-Tipps

Beitragvon lionne » So 19. Mai 2019, 16:33

Hier mal ein par kreative Tipps, was man alles mit Zement machen kann! :D
Damit lassen sich auch ein paar nützliche Haushalts-(Hilfs-)artikel herstellen; ich probiere bei Gelegenheit mal das eine oder andere aus.....
>>> hier anschauen (Quelle): https://www.youtube.com/watch?v=_Nbk8-v8DH0
Viel Spass bei Nachmachen!
https://www.youtube.com/watch?v=QrW2jX4NfoY

LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9118
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Haushalts-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 12. Aug 2019, 09:37

Die meisten von uns machen beim Pfannenabspülen einen entscheidenden Fehler (ich auch... :oops: )!
Hand aufs Herz: Wer wäscht seine Pfannen im Waschbecken aus? Die meisten von uns handhaben das wahrscheinlich so, doch begehen wir dabei womöglich einen entscheidenden, nicht sehr umweltfreundlichen Fehler. Das britische Umweltministerium hat nun sogar einen Leitfaden veröffentlicht, wie man seine Pfanne richtig abspült, denn die meisten von uns machen es tatsächlich falsch - und das hat Konsequenzen für die Umwelt.

Zu viel Fett und Öl im Grundwasser
Die Pfanne direkt nach dem Gebrauch in Wasser einzuweichen oder Fett- und Speisereste sofort abzuspülen ist der falsche Weg. Stattdessen sollten wir die Pfanne abkühlen lassen und Fettreste aus der Pfanne entfernen und im Abfall entsorgen - oder, wenn beispielsweise Frittierfett nicht zu sehr verunreinigt wurde, wiederverwenden.
Fett und Ölreste sollten nämlich in den Müll wandern und nicht in die Spüle. Durch das warme Wasser weich gewordene Fette können in den Rohren wieder fest werden und sich in der Kanalisation ansammeln - und Ölreste können das Grundwasser gänzlich verunreinigen. Ganz zu schweigen davon, dass wir für das Ausspülen einer fettigen Pfanne viel mehr Wasser verbrauchen.
Ein Liter Öl kann eine Million Liter Wasser verunreinigen
Wer jetzt denkt, dass die geringen Mengen in einer haushaltsüblichen Pfanne wenig ausmacht, sollte bedenken, dass sich die Mengen von jedem Spülgang schnell summieren - und schon ein Liter Öl kann laut der britischen Behörde bis zu eine Million Liter Wasser verunreinigen.
Quelle/gelesen bei: de.yahoo.com
Für mich persönlich heisst das jetzt: Sofort umdenken und Pfannen nicht mehr einweichen und nachher in der Spüle reinigen (wie bisher)!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9118
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Haushalts-Tipps

Beitragvon lionne » Sa 24. Aug 2019, 18:55

Ein paar Jahre habe ich keinen Weichspüler mehr benützt. Aus irgend einem (unersichtlichen) Grund habe ich wieder damit angefangen.....
Jetzt brauche ich noch die gekaufte Flasche fertig und dann ist endgültig Schluss damit. Ich habe heute einen Artikel und anschliessend noch weitere gelesen und das war gar nicht appetitlich.... :o :shock:
Quelle: >>> https://www.t-online.de/heim-garten/hau ... elern.html
>>> https://www.chip.de/video/Schlachtabfae ... 35032.html
Pfui Deibel!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9118
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Vorherige

Zurück zu Arbeit und Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste