Sie ziehen uns in die Hölle

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Lepitoptera » So 5. Feb 2017, 02:16

Mir hat der Link von Gnu geholfen. Narürlich kann man auch einfach alles nachlesen in der Bibel. Der Vortrag beruht ja auf der Bibel. Aber gerade was die Offenbarung betrifft, habe ich zuviel, nur durch das selber lesen der Bibel, nicht verstanden bisher. Der Vortrag half mir zum besseren Verständnis. Ich habe vom selben Vortraghalter noch einen zweiten angehört spezifisch über die Entrückung. Auch hier Stellen aus der Offenbarung, die ich bisher nicht verstanden habe, wenn ich sie selber studiert habe. Wer den Link will und an die Entrückung glaubt, darf sich gerne bei mir melden, dann gebe ich den Link per PN weiter...

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Gnu » So 5. Feb 2017, 08:17

Den Link kann jeder selbst finden: „Die Bedrohung durch den IS“ als Suchbegriff in YouTube eingeben. (Ohne Gänsefüsschen)
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11428
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » So 5. Feb 2017, 10:17

Gnu hat geschrieben:Den Link kann jeder selbst finden: „Die Bedrohung durch den IS“ als Suchbegriff in YouTube eingeben. (Ohne Gänsefüsschen)


Aber was hat denn der Vortrag mit der Abschaffung des Bargeldes zu tun? - Außerdem enthält er Behauptungen, die zwar gängig aber trotzdem falsch sind.
Mich beruhigt das in keiner Weise. Die Abschaffung des Bargeldes hat nicht mit dem IS zu tun, sondern mit den gegebenen technischen Möglichkeiten.

Herzlich,

Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Gnu » So 5. Feb 2017, 12:34

Vielleicht betrifft uns das Malzeichen des Tiers gar nicht. Hast du das auch schon einmal bedacht? Es könnte ja sein, dass die christliche Sekte gar nicht mehr existiert, wenn es los geht mit den Ereignissen, die in der Offenbarung beschrieben sind.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11428
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » So 5. Feb 2017, 13:25

Gnu hat geschrieben:Vielleicht betrifft uns das Malzeichen des Tiers gar nicht. Hast du das auch schon einmal bedacht? Es könnte ja sein, dass die christliche Sekte gar nicht mehr existiert, wenn es los geht mit den Ereignissen, die in der Offenbarung beschrieben sind.


"vieleicht", "vielleicht" - das ist aber nichts gewisses! Es sieht ja nicht so aus, dass wir da nicht mehr existieren. Die Schweden können ja kaum noch ohne Malzeichen einkaufen. Da ist keiner entrückt worden.

Außerdem, wer kann sich sicher sein, dass gerade "er" entrückt wird? - Dass wir aufgrund unserer spirituellen Befähigung entrückt würden, kann kaum angenommen werden. Denn bei uns menschelt es ja noch gewaltig. Wir sind ja alle keine, die im Geist wandeln.

Herzlich,

Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Lepitoptera » So 5. Feb 2017, 14:02

Hallo Get free

Hör dir die Vorträge an! Den zweiten ist auch von Roger Liebi und heisst Die Entrückung der Gemeinde. Wenn das Zeichen an der Hand und Stirn kommt, sind wir nicht mehr auf der Erde! Mit dem Götzenbild, das aufgestellt und angebetet werden wird, ist Israel gemeint. Der dritte Tempel wird gebaut werden und dann durch den Antichrist entweiht werden. Hör es dir selber an! Der erste Link hat Gnu erwähnt. Es hat sehr wohl mit dem IS zu tun. Hör es dir an und urteile anschliessend!

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Keili » So 5. Feb 2017, 14:14

Hallo,

bei solchen Vorträgen darf man nicht alles für bare Münze nehmen. Es ist nun mal nicht alles reine Wahrheit und es kommt meistens ganz anders, aber im Groben kann man das schon annehmen.
Es gibt auch Videos von Dr. Walther Veith, habe ich vor Jahren gesehen. Ist ähnlich wie Liebig und es tritt meist nicht alles so wörtlich ein, wie sich das die vor tragenden in die Zukunft spinnen.
Aber als Anhaltspunkte gut.
Also immer mit vorsicht genießen.

Liebe Grüße
Thomas
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 03:54

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » So 5. Feb 2017, 14:26

Lepitoptera hat geschrieben:Hallo Get free

Hör dir die Vorträge an! Den zweiten ist auch von Roger Liebi und heisst Die Entrückung der Gemeinde. Wenn das Zeichen an der Hand und Stirn kommt, sind wir nicht mehr auf der Erde! Mit dem Götzenbild, das aufgestellt und angebetet werden wird, ist Israel gemeint. Der dritte Tempel wird gebaut werden und dann durch den Antichrist entweiht werden. Hör es dir selber an! Der erste Link hat Gnu erwähnt. Es hat sehr wohl mit dem IS zu tun. Hör es dir an und urteile anschliessend!

Lg Lepitoptera


Liebe Lepitoptera,

das alles sind nur Spekulationen des Herrn Liebi. Diese Auslegungen stimmen nicht. Mit einem dritten Tempel hat das alles nichts zu tun. Das Malzeichen hat auch nichts mit Israel zu tun, außer, dass eben Israel auch ein moderner Staat ist, wo die Computertechnologie angewendet wird.

Herzlich,

Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Lepitoptera » So 5. Feb 2017, 16:41

Ist doch deine Entscheidung Get free. Zwingt dich ja niemand etwas anzuhören geschweige dann noch zu glauben. Ich habe entschlossen, es zu glauben. Seine Ausführungen sind für mich schlüssig. Ich habe in Angst gelebt und lebe jetzt in grosser Hoffnung und grosser Freude.

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Johelia » So 5. Feb 2017, 17:48

Lepitoptera und Get free

Mit grösstem Interesse habe ich eure Diskussion gelesen und habe mich sehr darüber gefreut, da es mir eure ehrliche Suche aufzeigt. Solche Gedanken sind menschlich und ich hatte genau dieselben Bedenken und Ängste.

Die Fragestellung in diesen Ängsten betreffend der Offenbarung ist schlussendlich eine Glaubensfrage.
Die Glaubensrichtung mit ihren Antworten öffnet oder schliesst das Tor für Ängste. Die Frage die sich stellt, ist was glaube ich. Beantwortet mein Glaube meine offenen Fragen?

Ich hatte Jahre in denen ich nur die Bibel studiert habe und gleichzeitig in Foren die verschiede Glaubensrichtung gelernt habe.

Vor einigen Jahren durfte ich hier im Forum viel zu Thema Offenbarung schreiben und hatte dabei die Gelegenheit meinen Glauben eingehend zu prüfen und zu stark zu vertiefen. Wir hatten schlimme Meinungsverschiedenheiten zwischen den Evangelikalen, Evangelischen und den Adventisten. Alle drei haben verschiedene Ansichten und waren überzeugt dass ihre die richtig sei. z.B: Thread: „Warum eine Vor-Trübsal Entrückung?

Heute musste ich feststellen, dass jeder Mensch so glauben muss wie er glaubt. Das wichtigste ist jedoch dass es Biblisch vereinbar ist. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Als wichtigstes aus Meinen „Diskussionen“ habe ich gelernt, dass die verschiedenen Lehrschulen nur Sinn ergeben, wenn sie jeweils konsequent glaubt. Wer wie eine Woge im Meer zwischen den Möglichkeiten hin und her schwankt wird immer verunsichert sein.
Darum habe ich mich für eine Richtung entschieden und diese eingehend studiert. Ich weiss wo und warum ich andere Richtungen für mich nicht gutheissen kann.

Aber nun zurück zum Thread:
Aus eurer Diskussion habe ich ein paar Punkte herausgepickt, bei denen ich hoffe euch vielleicht etwas beitragen zu können.

Lepitoptera hat geschrieben:Wow, bin ich froh, dass du dies auch so interpretierst! Genau diese Zeilen aus der Offenbarung beschäftigen mich seit Wochen im Zusammenhang mit dem Ziel, das Bargeld abschaffen zu wollen. Und ich hirne immer daran herum, was wir wohl dagegen tun sollen/können. Sollen wir uns einfach weigern bis sie uns ins Gefängnis geworfen oder getötet haben? Oder planzen sie uns gegebenenfalls einen Chip gewaltsam ein?


Da vermischst du bargeldloser Zahlungsverkehr und das Zeichen des Tieres. Die Bibel spricht in diesen Stellen von Zeichen an Hand oder Stirn. Ich glaube an ein effektives Zeichen.

Eine Kreditkarte trägt man ja am Körper darum sehe ich zahlen mit plastik unproblematisch.

Bargeldloser Zahlungsverkehr bedeutet Macht der Banken über das Geld. Keiner kann mehr Geld unters Kopfkissen legen. Alles Geld ist im System.
Derjenige der seine Schulden mit Geld unter dem Kopfkissen zahlt ist für das System unberechenbar. Die Macht liegt im Wissen das über eine Person und deren Geld. Hier kommt die Versklavung her.

Wer kann sollte heute einen Teil seines Geldes in Bar, Gold oder Edelsteinen anlegen um in der Not eintauschen zu können. Das Geld (jede Währung) im Computersystem kann plötzlich verschwinden, dann zählt nur was man in Händen hat.

Natürlich ist der RFID Chip eine weitere Stufe die dann wirklich das Zeichen des Tieres sein kann. Ja das betrachte ich als Möglichkeit. Der Chip ist eine eindeutige ID und lässt sich überall lokalisieren. Wenn das Geld und alle Daten über ein Mensch zentral gelagert sind kann man wahrlich weder kaufen noch verkaufen, ausser das System erlaubt es. Hier geht es um ein Bündnis mit einem System. (Antischrist; Satan)

Ich kann mir in der heutigen Gesellschaft kein System vorstellen, in dem ein Chipverweigerer getötet wird. Aber sie können das Leben zur Hölle machen. Hier ist dann ausharren gefragt.
Vor die Wahl gestellt muss man diesen Chip verweigern.

Aber es gibt da noch andere Möglichkeiten wie der Urtext der Bibel interpretiert werden kann. Versteifen auf eine Möglichkeit macht blind für andere Möglichkeiten.

Gemäss meiner Lehrschule, wird die Braut Christi VOR den schlimmen Ereignissen der letzten 7 Jahre (3 1/2 Trübsal & 3 ½ Jahre grosse Trübsal) entrückt. Ich glaube fest daran, dass Braut Christi NICHT zum Zorn bestimmt ist. Die letzten 7 Jahre sind dazu da dem Volk Israel Gelegenheit zu geben Jesus Christus zu erkennen und gerettet zu werden. In dieser Zeit können Menschen die nicht entrückt wurden noch eine letzte Gelegenheit zu Jesus haben.

1Thess 5,9 Denn Gott hat uns nicht zum Zorn bestimmt, sondern zum Erlangen des Heils durch unseren Herrn Jesus Christus,..

Wir die wir Kinder Gottes sind und im Blut Jesu gereinigt sind haben das Versprechen, dass unsere Sünden vergeben sind und wir Kinder Gottes sind. Warum sollten wir dann durch die Trübsal durchgehen und bestraft werden?

Get free hat geschrieben:Ich gehe davon aus, Du verdrängst nur. Du kannst mir nicht erzählen, dass Du ein Mensch ohne Angst bist. Angst ist, was die Menschen zu allen Anpassungen an die Gesellschaft treibt, was sie zu Sklaven macht. Angst ist die Wurzel jeder Aggression, jeder Wut, jeden Ärgers.
Wenn Du ohne Angst wärst, hättest Du die Welt überwunden. Dann würdest Du wie Jesus sein. Den Eindruck machst Du mir aber nicht.


Also ich bin Angstfrei, denn ich habe die Welt überwunden. Ich bin mit Jesus gestorben und wieder auferstanden. Ich habe in Jesus das Leben überwunden. Auf dieser Erde bin ich ein Durchreisender.
Jeder Christ der sein Leben Jesus übergeben hat, hat das Leben überwunden.

Get free hat geschrieben:Wenn also keine Wunder geschehen, was ja in Schweden nicht passiert ist, gehe ich von einem langsamen oder auch schnellen Tod aus.

Wenn du das denkst, dann glaubst du demnach, dass du durch die Trübsal hindurch auf der Erde bist.
Warum denkst du das?

Das glaube ich nicht denn Jesus hat alle meine Sünden vergeben, darum werde ich vom Zorn Gottes verschont. Zurzeit wenn die letzten 7 Jahre hier auf Erden sind ist auch die Hochzeit der Braut Christi.

So soweit mal für heute

Grüsse
Johel
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1912
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Johelia » So 5. Feb 2017, 17:55

.
Hallo get free

Get free hat geschrieben:das alles sind nur Spekulationen des Herrn Liebi. Diese Auslegungen stimmen nicht. Mit einem dritten Tempel hat das alles nichts zu tun. Das Malzeichen hat auch nichts mit Israel zu tun, außer, dass eben Israel auch ein moderner Staat ist, wo die Computertechnologie angewendet wird.


Das sind aber viele Anklagen gegen Liebi.

Kannst du deine Vorwürfe etwas Substanz verleihen?

- Was sind Liebis Spekulationen?
- Welche Auslegungen Liebis stimmen nicht?
- Was hat es mit dem 3 Tempel denn auf sich?
- Wie stehst du zum heutigen Staat Israel?

Liebe Grüsse
Johel
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1912
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Lepitoptera » So 5. Feb 2017, 18:24

Hey Johel! :umarm: :umarm: :umarm:

Das, was du über die Entrückung sagst, ist das, was auch Roger Liebi sagt und ich glaube ihm. Und an dieser Hoffnung werde ich festhalten und nicht wanken. Falls er sich in irgend einem Detail geirrt haben sollte, fällt das für mich nicht ins Gewicht. Selbst er wird nicht alles eins zu eins voraussagen können, dennoch haben seine Ausführungen gereicht, dass ich ihm glaube. Thelonious hat gesagt, dass Angst ein schlechter Ratgeber wäre und ich gebe ihm recht. Daran zu glauben, dass wir Christen durch das Trübsal hindurch gehen müssten bis zum Schluss erfüllt mich mit Angst und Zweifel an Gottes Liebe. Der Glaube an die Entrückung mit grösster Freude und Hoffnung. Welche Variante kommt wohl eher von Gott? Angst oder Freude? Für mich Freude! Zudem hat Jesus ja gesagt, dass wir keine Angst davor haben sollen, wenn wir beispielsweise von Kriegen hören. Dass diese geschehen müssen, wir uns dennoch freuen sollen. Wie sollte ich mich freuen können, wenn ich davor nicht verschont würde? Macht für mich keinen Sinn...

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Johelia » So 5. Feb 2017, 20:39

Lepitoptera hat geschrieben:Hey Johel!

Das, was du über die Entrückung sagst, ist das, was auch Roger Liebi sagt und ich glaube ihm. Und an dieser Hoffnung werde ich festhalten und nicht wanken.

Auch Dir: :umarm: :umarm: :umarm:

Es gibt Stellen da bin ich mit Roger Liebi sehr einig aber es gibt auch Stellen die mir nicht gefallen.Trotzdem im Bezug auf seinen Vortrag habe ich nichts einzuwenden.

Die Bibel ist ein Buch der Hoffnung und eine eindrückliche Prophezeiung. Für die die an den Sohn glauben und sein Erbe erhalten haben.

Ich finde es gut wenn du dir Überlegungen machst, was sein könnte wenn du durch die Trübsal müsstest, das hilft wenn du erzählst was die Bibel zu den letzten Dingen sagt.

Lepitoptera hat geschrieben:Thelonious hat gesagt, dass Angst ein schlechter Ratgeber wäre und ich gebe ihm recht. Daran zu glauben, dass wir Christen durch das Trübsal hindurch gehen müssten bis zum Schluss erfüllt mich mit Angst und Zweifel an Gottes Liebe.

Angst und Zweifel ist sicher keine Frucht die von Gott kommt. es war schon von Anfang an Satan der immer Angst und Zweifel gestreut hat:
Hat Gott wirklich gesagt.......

Nein, wir dürfen daran glauben, dass wir gerettet sind.

Lepitoptera hat geschrieben:Zudem hat Jesus ja gesagt, dass wir keine Angst davor haben sollen, wenn wir beispielsweise von Kriegen hören.



Lepitoptera hat geschrieben:Dass diese geschehen müssen, wir uns dennoch freuen sollen.

Die Bibel sagt:
Mt 24,6 Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Seht zu, erschreckt nicht! Denn es muss geschehen, aber es ist noch nicht das Ende.

Mk 13,7 Wenn ihr aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören werdet, so erschreckt nicht! Es muss geschehen, aber es ist noch nicht das Ende.

Lk 21,9 Wenn ihr aber von Kriegen und Empörungen hören werdet, so erschreckt nicht! Denn dies muss vorher geschehen, aber das Ende ist nicht sogleich da.


Es seht nicht dass und das freuen sollte. Es soll uns nicht erschrecken.


Lepitoptera hat geschrieben:Wie sollte ich mich freuen können, wenn ich davor nicht verschont würde? Macht für mich keinen Sinn...

Für mich auch nicht.

Aber es gibt auch die Ansicht, dass der Weg durch die Trübsal Bewährung zeige.
Aber das würde heissen, dass die Rettung in Jesu Blut unwirksam war.

Liebe Grüsse an euch beide. :angel: :pray:
Johel
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1912
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon firebird » Mo 6. Feb 2017, 08:15

Hallo zusammen,

vorerst einmal ein paar Worte zum Titel dieses Threads. Ich weiss nicht, ob Keili ein Kind Gottes ist und zu Jesus Christus gehört. Doch mit dem "uns" im Thread-Titel hat er sich auch zu jenen gezählt, die in die Hölle gezogen werden.

Für Kinder Gottes gilt: Dass nichts und niemand uns von der Liebe Gottes trennen kann. In der Hölle ist man von Gott getrennt.

@Lepitoptera
Das was Du in der PN oder auch hier im Thread über Roger Liebi geschrieben hast, erweckt in mir das Interesse ihn zu hören. Hast Du Links zu jenen Referaten welche Dich besonders angesprochen haben?

Freundlicher Gruss
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4124
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » Mo 6. Feb 2017, 08:49

Johelia hat geschrieben:"Als wichtigstes aus Meinen „Diskussionen“ habe ich gelernt, dass die verschiedenen Lehrschulen nur Sinn ergeben, wenn sie jeweils konsequent glaubt. Wer wie eine Woge im Meer zwischen den Möglichkeiten hin und her schwankt wird immer verunsichert sein.
Darum habe ich mich für eine Richtung entschieden und diese eingehend studiert. Ich weiss wo und warum ich andere Richtungen für mich nicht gutheissen kann."

Lieber Johelia,

ich finde es gut, dass Du Dich mit "verschiedenen Lehrschulen" befasst hast, aber die Schlussfolgerung um Ruhe zu haben, sich einfach einer Richtung anzuschließen halte ich für gefährlich.
Ich habe erlebt, dass eine Person bei einer Sache etwas richtiges sagen kann, bei einer anderen aber total daneben liegt. Und so ist es auch bei den verschiedenen Richtungen.
Wenn alle Christen ein Leib sind, unabhängig von den Denominationen, dann muss ich eben den ganzen Leib bei der Wahrheitsfindung berücksichtigen.
Ich kann meinen Verstand nicht einfach abgeben und mich irgendeiner Meinung anschließen. Das ist unverantwortlich mir selbst gegenüber und führt auch nicht
zum "Mannesalter in Christo".
Der psychologische Aspekt, dass man erst einmal Ruhe hat, wenn man sich irgendwo anschließt, ist natürlich gegeben. Den hatte man aber auch, wenn man sich der NSDAP oder der Kommunistischen Partei anschloss...

Da vermischst du bargeldloser Zahlungsverkehr und das Zeichen des Tieres. Die Bibel spricht in diesen Stellen von Zeichen an Hand oder Stirn. Ich glaube an ein effektives Zeichen.
Eine Kreditkarte trägt man ja am Körper darum sehe ich zahlen mit plastik unproblematisch.
Ich bin überzeugt, hier nimmst Du die bildhafte Sprache der Offb. wörtlich. Der wesentliche Punkt der biblischen Aussage ist aber, dass man nicht mehr frei kaufen kann. Dieser Sachverhalt ist mit der Abschaffung des Bargeldes vollgültig gegeben, ganz egal ob mit Plastikkarte oder mit Chip. Hand und Stirn sind Symbol für das Denken und Handeln im Einklang mit dem antichristlichen System. Wir leben also bereits mitten in ihm. Das wird von den wenigsten Bibelauslegern erkannt. Deshalb halte ich auch nicht viel von Liebi.
7 Jahre (3 1/2 Trübsal & 3 ½ Jahre grosse Trübsal)
Hier nimmt man wieder symbolische Zahlen als konkret.
Wir die wir Kinder Gottes sind und im Blut Jesu gereinigt sind haben das Versprechen, dass unsere Sünden vergeben sind und wir Kinder Gottes sind. Warum sollten wir dann durch die Trübsal durchgehen und bestraft werden?


Grüsse
Johel

Das verwundert mich sehr. Hast Du noch nie gehört, dass viele der ersten Christen den Löwen vorgeworfen wurden, als brennende Fackeln aufgespießt wurden? Oder das äußere Leid, das viele in Gefängnissen oder sonstwie durchmachen mussten?

Da sich in Schweden der Tatbestand eines völlig bargeldlosen Verkehrs weitgehend erfüllt hat, frage ich mich, ob den Christen dort gar nicht aufgefallen ist, dass sich vor ihren Augen die biblische Prophetie erfüllt? Und wenn ihnen das aufgefallen ist, weshalb sie es so leicht genommen haben, mit dem System eins zu werden? - Das andere, was mich da beunruhigt: Es sind vorwiegend pfingstlerisch geprägte Gemeinden, die also den Anspruch erheben, dass der Geist zu ihnen persönlich spricht. Hat er ihnen nichts gesagt?

Ich fürchte die Trägheit und damit die geistige Blindheit sind so groß, wie die Entscheidungskraft gering ist. Man lässt einfach alles mit sich geschehen....

Herzlich,

Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Keili » Mo 6. Feb 2017, 13:05

firebird hat geschrieben:Hallo zusammen,

vorerst einmal ein paar Worte zum Titel dieses Threads. Ich weiss nicht, ob Keili ein Kind Gottes ist und zu Jesus Christus gehört. Doch mit dem "uns" im Thread-Titel hat er sich auch zu jenen gezählt, die in die Hölle gezogen werden.

Für Kinder Gottes gilt: Dass nichts und niemand uns von der Liebe Gottes trennen kann. In der Hölle ist man von Gott getrennt.

@Lepitoptera
Das was Du in der PN oder auch hier im Thread über Roger Liebi geschrieben hast, erweckt in mir das Interesse ihn zu hören. Hast Du Links zu jenen Referaten welche Dich besonders angesprochen haben?

Freundlicher Gruss
Firebird


Lieber firebird,

stoß dich bitte nicht an meinen Worten.
Ich habe ein paar geistige Kämpfe im Herrn zu kämpfen, die ein Anderer nicht so ausfechten muss und braucht. Dabei werde ich natürlich auch beschirmt. Trotzdem bin ich ein Mensch aus Fleisch und Blut und auch anfällig. Den alles Fleisch hat seinen Weg verdorben. Die Kämpfe die ich aber ausfechten muss, aufgrund der Vorsehung, sind da um in der kommenden Zeit, umso mehr für Christus einzustehen und auch für doch nicht erlösten und schlafenden und unentschiedenen. Ihr müsst begreifen, man muss sich jeden Tag aufs neue für Christus entscheiden und die Kirche Christi ist eine kämpfende Kirche. Es reicht nicht Jesus zu kennen, man muss aktiv den Kampf jeden Tag kämpfen. Und in der kommenden Zeit, entscheidet sich viel, da werden auch vermeintliche Christen vom Glauben abfallen und noch nicht Christen, werden dann zu echten Christen.
Deshalb der Teufel schläft nicht.

Liebe Grüße
Thomas
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 03:54

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Keili » Mo 6. Feb 2017, 13:10

Get free hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:"Als wichtigstes aus Meinen „Diskussionen“ habe ich gelernt, dass die verschiedenen Lehrschulen nur Sinn ergeben, wenn sie jeweils konsequent glaubt. Wer wie eine Woge im Meer zwischen den Möglichkeiten hin und her schwankt wird immer verunsichert sein.
Darum habe ich mich für eine Richtung entschieden und diese eingehend studiert. Ich weiss wo und warum ich andere Richtungen für mich nicht gutheissen kann."

Lieber Johelia,

ich finde es gut, dass Du Dich mit "verschiedenen Lehrschulen" befasst hast, aber die Schlussfolgerung um Ruhe zu haben, sich einfach einer Richtung anzuschließen halte ich für gefährlich.
Ich habe erlebt, dass eine Person bei einer Sache etwas richtiges sagen kann, bei einer anderen aber total daneben liegt. Und so ist es auch bei den verschiedenen Richtungen.
Wenn alle Christen ein Leib sind, unabhängig von den Denominationen, dann muss ich eben den ganzen Leib bei der Wahrheitsfindung berücksichtigen.
Ich kann meinen Verstand nicht einfach abgeben und mich irgendeiner Meinung anschließen. Das ist unverantwortlich mir selbst gegenüber und führt auch nicht
zum "Mannesalter in Christo".
Der psychologische Aspekt, dass man erst einmal Ruhe hat, wenn man sich irgendwo anschließt, ist natürlich gegeben. Den hatte man aber auch, wenn man sich der NSDAP oder der Kommunistischen Partei anschloss...

Da vermischst du bargeldloser Zahlungsverkehr und das Zeichen des Tieres. Die Bibel spricht in diesen Stellen von Zeichen an Hand oder Stirn. Ich glaube an ein effektives Zeichen.
Eine Kreditkarte trägt man ja am Körper darum sehe ich zahlen mit plastik unproblematisch.
Ich bin überzeugt, hier nimmst Du die bildhafte Sprache der Offb. wörtlich. Der wesentliche Punkt der biblischen Aussage ist aber, dass man nicht mehr frei kaufen kann. Dieser Sachverhalt ist mit der Abschaffung des Bargeldes vollgültig gegeben, ganz egal ob mit Plastikkarte oder mit Chip. Hand und Stirn sind Symbol für das Denken und Handeln im Einklang mit dem antichristlichen System. Wir leben also bereits mitten in ihm. Das wird von den wenigsten Bibelauslegern erkannt. Deshalb halte ich auch nicht viel von Liebi.
7 Jahre (3 1/2 Trübsal & 3 ½ Jahre grosse Trübsal)
Hier nimmt man wieder symbolische Zahlen als konkret.
Wir die wir Kinder Gottes sind und im Blut Jesu gereinigt sind haben das Versprechen, dass unsere Sünden vergeben sind und wir Kinder Gottes sind. Warum sollten wir dann durch die Trübsal durchgehen und bestraft werden?


Grüsse
Johel

Das verwundert mich sehr. Hast Du noch nie gehört, dass viele der ersten Christen den Löwen vorgeworfen wurden, als brennende Fackeln aufgespießt wurden? Oder das äußere Leid, das viele in Gefängnissen oder sonstwie durchmachen mussten?

Da sich in Schweden der Tatbestand eines völlig bargeldlosen Verkehrs weitgehend erfüllt hat, frage ich mich, ob den Christen dort gar nicht aufgefallen ist, dass sich vor ihren Augen die biblische Prophetie erfüllt? Und wenn ihnen das aufgefallen ist, weshalb sie es so leicht genommen haben, mit dem System eins zu werden? - Das andere, was mich da beunruhigt: Es sind vorwiegend pfingstlerisch geprägte Gemeinden, die also den Anspruch erheben, dass der Geist zu ihnen persönlich spricht. Hat er ihnen nichts gesagt?

Ich fürchte die Trägheit und damit die geistige Blindheit sind so groß, wie die Entscheidungskraft gering ist. Man lässt einfach alles mit sich geschehen....

Herzlich,

Get free


Das waren Worte eines echten Christen. Get free hat recht. Jesus die Wahrheit ist um kämpft und will errungen sein. Deshalb ist ein blindes Glauben nicht Gott gewollt.
Aber in der kommenden Zeit, wird die reine Wahrheit wiedergefunden werden, aber daneben werdet ihr auch den dicksten Unsinn, größte Lüge und Bosheit wuchern sehen. Das geschieht zur eindeutigen Scheidung und Entscheidung.

Liebe Grüße
Thomas
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 03:54

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Johelia » Mo 6. Feb 2017, 21:25

Get free hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:"Als wichtigstes aus Meinen „Diskussionen“ habe ich gelernt, dass die verschiedenen Lehrschulen nur Sinn ergeben, wenn sie jeweils konsequent glaubt. Wer wie eine Woge im Meer zwischen den Möglichkeiten hin und her schwankt wird immer verunsichert sein.
Darum habe ich mich für eine Richtung entschieden und diese eingehend studiert. Ich weiss wo und warum ich andere Richtungen für mich nicht gutheissen kann."

Lieber Johelia,

ich finde es gut, dass Du Dich mit "verschiedenen Lehrschulen" befasst hast, aber die Schlussfolgerung um Ruhe zu haben, sich einfach einer Richtung anzuschließen halte ich für gefährlich.


Da mein lieber Get free verdrehst du meine Worte.
Ich habe mich nicht um Ruhe zu haben irgend einer Richtung angeschlossen, sondern durch eingehendes Studium und biblische Überzeugung festgestellt welche Richtung ich glauben kann und welche nicht.

Die Evangelikale Exegese kann ich glauben, weil der hermeneutische Ansatz für mich stimmt und die Bibel mit dem nötigen Respekt behandelt wird.
Mit Glaubensrichtungen, wo die Bibel nur als Mäntelchen über die Aussagen eines ausser-biblischen Propheten oder einer Gruppe (Konzil) gestülpt wird und die Texte der Bibel von der Bibel weg allegorisiert (vergeistlicht) werden kann ich nichts anfangen.

Get free hat geschrieben:Wenn alle Christen ein Leib sind, unabhängig von den Denominationen, dann muss ich eben den ganzen Leib bei der Wahrheitsfindung berücksichtigen.

Ich beachte dass der Leib viele Glieder hat und die Bedürfnisse des Fusses nicht dieselben wie die des Ohres sind. Es darf absolut Unterschiede geben ohne dass man alles über einen Kamm schert. Daher lehne ich auch die Ökumene ab.

Get free hat geschrieben:....führt auch nicht zum "Mannesalter in Christo".

Bist du Methodist oder einfach Evangelisch?

Get free hat geschrieben:Ich bin überzeugt, hier nimmst Du die bildhafte Sprache der Offb. wörtlich.

Im Punkt wo es um das Zeichen geht gehe ich wie gesagt von einem effektiv sichtbaren Zeichen aus.

Get free hat geschrieben:Hand und Stirn sind Symbol für das Denken und Handeln im Einklang mit dem antichristlichen System.

Solche Allogerese lehne ich ab. Es gibt viele "Symbole" in der Offenhahrung aber da erklärt sich der Text als solche.

Get free hat geschrieben:Wir leben also bereits mitten in ihm.

Nein, wir sind erst in den Wehen, das Ende kommt noch.

Get free hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:7 Jahre (3 1/2 Trübsal & 3 ½ Jahre grosse Trübsal)

Hier nimmt man wieder symbolische Zahlen als konkret.

Das sind keineswegs symbolische Zahlen, die Zahlen stammen aus Daniel, die Bezeichnungen von Jesus.

Lieber Get Free
Ich sehe, dass wir uns Exegetisch und Hermeneutisch nicht finden werden. Daher hoffe ich wir verzichten auf eine Schlacht "wer Recht hat". Darin habe ich zu viel Übung und zuwenig Zeit und Lust.
Glaub du was du glaubst und ich glaube was ich glaube. ;)

Liebe Grüsse
Johel
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1912
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Keili » Di 7. Feb 2017, 06:18

Glaub du was du glaubst und ich glaube was ich glaube.


Das mag zwar diplomatisch sein, entspricht aber nicht Gottes Willen. Gottes Willen entspricht aber auch nicht und da gebe ich dir Recht Johel, dass wir uns auf unwürdige Weise um Jesus=Wahrheit zanken.
Doch es muss vielen doch ein Wecker sein, vor allen einem Christen, dass wir uns über Jesus so uneins sind. (Ich benutze Jesus synonym für Wahrheit aus Gott).
Die ersten Gemeinden waren einer Liebe und eines Glaubens. Heute hat der Feind uns zerstreut, weil wir eben auch nicht die rechte Liebe untereinander leben.
Und da muss ich eben im Kern Get free recht geben, dass wir nicht lau werden und eben sagen. Du Koch dein Süppchen mit Gott und ich meins. Was ist ferner von der Liebe zu Jesus, als den Nebenmensch zu ignorieren.
Ich halte es für klüger, derweil in der Demut tu bleiben und zu sprechen. "Herr ich weiß und glaube tief in meinem Herzen du allein bist alle Wahrheit in Allem. Ich bin blind und alles was ich weiß ist nichts. So Lehre du mich allein und jeden in seinem Inneren . Vorerst schaue ich dich nur im Glauben, bis ich dich ganz und gar mein nennen kann und du mich ewiglich dein kannst. "

Liebe Grüße
Thomas
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 03:54

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » Di 7. Feb 2017, 09:08

Keili hat geschrieben:
Glaub du was du glaubst und ich glaube was ich glaube.


Ich halte es für klüger, derweil in der Demut tu bleiben und zu sprechen. "Herr ich weiß und glaube tief in meinem Herzen du allein bist alle Wahrheit in Allem. Ich bin blind und alles was ich weiß ist nichts. So Lehre du mich allein und jeden in seinem Inneren . Vorerst schaue ich dich nur im Glauben, bis ich dich ganz und gar mein nennen kann und du mich ewiglich dein kannst. "
Lieber Keili,
Ja, man muss mit offenen Fragen leben können bis man eine wirkliche Antwort erhält. Aber leider greift man aus Trägheit vorschnell auf das zurück was irgendein Redner von sich gibt oder in der eigenen Gemeinde Usus ist.
Im Grund ist das alles fleischliches Wesen, das Feindschaft gegen Gott ist, und damit kein Interesse an der Erkenntnis der Wahrheit hat.
Das waren Worte eines echten Christen. Get free hat recht. Jesus die Wahrheit ist um kämpft und will errungen sein. Deshalb ist ein blindes Glauben nicht Gott gewollt.
Liebe Grüße
Thomas
Danke, dass Du das so sehen kannst. :] :umarm:

Herzlich,

Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » Di 7. Feb 2017, 09:26

Johelia hat geschrieben:
Get free hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:"Als wichtigstes aus Meinen „Diskussionen“ habe ich gelernt, dass die verschiedenen Lehrschulen nur Sinn ergeben, wenn sie jeweils konsequent glaubt. Wer wie eine Woge im Meer zwischen den Möglichkeiten hin und her schwankt wird immer verunsichert sein.
Darum habe ich mich für eine Richtung entschieden und diese eingehend studiert. Ich weiss wo und warum ich andere Richtungen für mich nicht gutheissen kann."

Lieber Johelia,

ich finde es gut, dass Du Dich mit "verschiedenen Lehrschulen" befasst hast, aber die Schlussfolgerung um Ruhe zu haben, sich einfach einer Richtung anzuschließen halte ich für gefährlich.


Die Evangelikale Exegese kann ich glauben, weil der hermeneutische Ansatz für mich stimmt und die Bibel mit dem nötigen Respekt behandelt wird.
Mit Glaubensrichtungen, wo die Bibel nur als Mäntelchen über die Aussagen eines ausser-biblischen Propheten oder einer Gruppe (Konzil) gestülpt wird und die Texte der Bibel von der Bibel weg allegorisiert (vergeistlicht) werden kann ich nichts anfangen.

Lieber Johelia,

ich bin auch evangelikal. Aber gerade auch die evangelikale Bibelauslegung schützt vor gewaltigen Irrtümern nicht. Kennst Du das Buch des evangelikalen Theologen Stuhlhofer "Die Irrtümer der Endzeitspezialisten?" - Das würde ich Dir sehr empfehlen. Da zeigt er auf, welche Irrtümer führende Evangelikale verbreiteten.
Die Bibelauslegung, die ich hier angeboten habe, ist Bildsprache auf konkrete Lebensverhältnisse angewandt, wie sie jetzt vorhanden sind. In der Offenbarung ist aber alles Bild- und Symbolsprache. Da ist ja sogar vom Computer und der Technik die Rede, aber das sieht natürlich niemand, der die Bibel nur wörtlich nehmen kann.
Get free hat geschrieben:Wenn alle Christen ein Leib sind, unabhängig von den Denominationen, dann muss ich eben den ganzen Leib bei der Wahrheitsfindung berücksichtigen.

Ich beachte dass der Leib viele Glieder hat und die Bedürfnisse des Fusses nicht dieselben wie die des Ohres sind. Es darf absolut Unterschiede geben ohne dass man alles über einen Kamm schert. Daher lehne ich auch die Ökumene ab.
Wie Paulus schon sagte, zum Leib gehört alles, Kopf, Augen, Hände, Fuß. Unterscheidung der Geister ist auch nicht denominationell zu denken - das ist eine viel zu grobe Kategorie, sondern immer einzelne Aussagen ansehen und alles in der Logik und im Gesamtzusammenhang zu prüfen.
Get free hat geschrieben:....führt auch nicht zum "Mannesalter in Christo".

Bist du Methodist oder einfach Evangelisch?
Was soll diese Frage in diesem Zusammenhang? Willst Du nicht danach streben? Willst Du immer unmündig bleiben? - Eph. 4,13 "bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zur vollen Mannesreife, zum Maß der vollen Reife Christi. Denn wir sollen nicht mehr Unmündige sein6, hin- und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch die Betrügerei der Menschen, durch ihre Verschlagenheit zu listig ersonnenem Irrtum"
Ich sehe, dass wir uns Exegetisch und Hermeneutisch nicht finden werden. Daher hoffe ich wir verzichten auf eine Schlacht "wer Recht hat".
Liebe Grüsse
Johel


Es ist Deine Entscheidung, nicht meine.

Herzlich,
Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Lepitoptera » Di 7. Feb 2017, 13:41

Lieber Get free

Vielleicht ziehe ich es sogar in Erwägung das Buch "Die Irrtümer der Endzeitspezialisten" zu lesen. Aber dazu eine Frage an dich:

Warum glaubst du an diese Auslegung, da scheinst du dir offenbar sicher zu sein, dass sich dieser Stuhlhofer nicht irrt, aber bei Roger Liebi behauptest du, dass dieser falsch liege. Könnte doch gerade so gut umgekehrt sein, dass sich Stuhlhofer irrt und nicht die Endzeitspezialisten... Also, was macht dich denn so sicher, dass Stuhlhofer recht hat und nicht die anderen? Schliesslich belegt Liebi alles ganz klar mit Bibelzitaten! Er behauptet nicht einfach irgendetwas...

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » Di 7. Feb 2017, 13:58

Lepitoptera hat geschrieben:Lieber Get free

Vielleicht ziehe ich es sogar in Erwägung das Buch "Die Irrtümer der Endzeitspezialisten" zu lesen.
Liebe Lepitoptera,

ja, das würde ich sehr empfehlen. Der Titel heißt genau "Das Ende naht! - Die Irrtümer...". Ich weiß allerdings nicht, ob es noch erhältlich ist (Brunnen-Verlag).
Aber dazu eine Frage an dich:

Warum glaubst du an diese Auslegung, da scheinst du dir offenbar sicher zu sein, dass sich dieser Stuhlhofer nicht irrt,
Das wirst Du sehen, wenn Du das Buch liest. Er geht eben auch auf "Prophetien" ein, die älter zurückliegen und sich nicht bewahrheitet hatten, und zeigt eben auch, dass sich einige - wie zum Beispiel, dass die "New Age - Bewegung" den Antichrist stellen würde - nicht bewahrheiten können.
aber bei Roger Liebi behauptest du, dass dieser falsch liege. Könnte doch gerade so gut umgekehrt sein, dass sich Stuhlhofer irrt und nicht die Endzeitspezialisten...
Nein. Stuhlhofer macht keine Aussagen darüber, was kommt, sondern nimmt nur bestehende Prophetien auseinander (s.o.)
Also, was macht dich denn so sicher, dass Stuhlhofer recht hat und nicht die anderen? Schliesslich belegt Liebi alles ganz klar mit Bibelzitaten! Er behauptet nicht einfach irgendetwas...

Lg Lepitoptera
Mit Bibelzitaten haben alle falschen Propheten gearbeitet, und wie! Ihr Problem war eben nur, dass sie nichts verstanden haben. Also ohne den Geist etwas behauptet haben. Das kann jeder, wer des Lesens der Bibel fähig ist.

Herzlich

Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Dreieck » Di 7. Feb 2017, 17:33

Ich stimme Gnus Beitrag vom 1. Februar voll zu.

Glaubt doch nicht den Müll aus den Systemmedien.
Gut erzogen haben die euch auf jeden Fall - zu gehorsamen Sklaven.
Dreieck
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 19. Mai 2016, 13:19
Wohnort: Bayern

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Dreieck » Di 7. Feb 2017, 17:43

Wieso glaubt ihr der Medienmeute mehr als euch selbst(?!) - da fehlt doch der "Draht" nach Innen.


Lukas, Kap. 17:
20 Da er aber gefragt ward von den Pharisäern: Wann kommt das Reich Gottes? antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt nicht mit äußerlichen Gebärden; (Johannes 18.36)

21 man wird auch nicht sagen: Siehe hier! oder: da ist es! Denn sehet, das Reich Gottes ist inwendig in euch.

http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/lukas/17/
Dreieck
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 19. Mai 2016, 13:19
Wohnort: Bayern

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Lepitoptera » Di 7. Feb 2017, 18:28

Lieber Get free, liebe Forumsteilnehmer

Damit Thelonious sich nicht stundenlang Videos anschauen muss, möchte ich zum Thema "Chip, Zeichen des Tiers, Endzeit etc" dennoch gerne einen Ausschnitt teilen aus einem weiteren Vortrag von Roger Liebi. Es geht mir um den Ausschnitt zwischen 01:16:30 und 01:31:32. Ich glaube Liebi! Ich will hier keinen verärgern, aber ich bin (soweit ich es herauslesen konnte) ja nicht die Einzige, die wennschon teilweise an seine Worte glaubt. Also einfach für die, die ihn dazu gerne hören möchten....

https://youtu.be/P0BqN1rl-i8

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » Di 7. Feb 2017, 21:26

Lepitoptera hat geschrieben:Lieber Get free,... Es geht mir um den Ausschnitt zwischen 01:16:30 und 01:31:32. Ich glaube Liebi! Ich will hier keinen verärgern, aber ich bin (soweit ich es herauslesen konnte) ja nicht die Einzige, die wennschon teilweise an seine Worte glaubt. Also einfach für die, die ihn dazu gerne hören möchten....

https://youtu.be/P0BqN1rl-i8

Lg Lepitoptera


Liebe Lepitoptera,

ich habe mir die Sequenz angehört. Wenn ich Liebi richtig verstanden habe sagt er, dass die Christen alle vor den 7 Jahren entrückt werden. In den ersten 3 1/2 Jahren soll ein 3. Weltkrieg stattfinden, bei dem 1/3 der Menschheit vernichtet wird.
In den nächsten 3 1/2 Jahren soll "der schlimmste Verführer aller Zeiten" kommen, der "Antichrist".
Gleichzeitig soll sich in Europa ein Mann an die Spitze setzen, der das Bargeld abschafft, dies würde durch die schlechten Verhältnisse bedingt, in denen man nach einem starken Mann verlangt.

Zeitrahmen:
Nun mache man sich klar, was alles in den 7 Jahren drinstecken soll: Erst die größte Zerstörung aller Zeiten und unmittelbar nach 3 1/2 Jahren soll alles wieder intakt sein, dass das Bargeld abgeschafft werden kann. Das alles ist vom Zeitrahmen völlig undenkbar.

Verführer:
wie soll man denn sich diesen Verführer nach 3 1/2 J. Weltkrieg denn denken? - Womit will er die Welt verführen? (3 1/2 J. sind eine sehr kurze Zeit!) Klar, Liebi denkt sicher an einen großen Magier, der viele Wunder tut. Nur ein Mensch kann das nicht sein. Also kann es ihn nicht geben. Außerdem lässt sich die Menschheit nicht durch ein paar Gauklerstücke in nur 3 1/2 J. verführen.

Bargeld:
Jetzt ist das Bargeld schon weitgehend in Schweden abgeschafft. Dazu bedurfte es nicht der Islamisten und auch keines starken Mannes. Das entsteht einfach aus dem Interessengeflecht einer modernen Gesellschaft, und diese kann nicht erst 3 1/2 J. vorher zerstört worden sein.

Fazit:
Alles Ungereimtheiten

Herzlich,
Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Lepitoptera » Di 7. Feb 2017, 21:42

Lieber Get free

Nein, umgekehrt. Zuerst dreieinhalb Jahren Verführung und dann dreieinhalb Jahren dritter Weltkrieg! Dann tönts schon ganz anders...

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Get free » Di 7. Feb 2017, 21:46

Lepitoptera hat geschrieben:Lieber Get free

Nein, umgekehrt. Zuerst dreieinhalb Jahren Verführung und dann dreieinhalb Jahren dritter Weltkrieg!

Lg Lepitoptera


Entschuldigung. Du hast recht, ich habe das eben noch einmal gehört. Also erst die Entrückung, dann die Abschaffung des Bargeldes durch einen starken Mann und die nächsten 3 1/2 Jahre der größte Weltkrieg.

Aber ich bin jetzt nicht mehr so konzentrationsfähig. Ich werde viell. morgen nochmals dazu was schreiben. Trotzdem bleiben ja einige Ungereimtheiten bestehen: der große Verführer, z.B. !

Herzlich

Get free
Get free
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 13:53

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Johelia » Di 7. Feb 2017, 21:59

Hi Get Free

meinerseits noch ein letzter Beitrag in Richtung "Denominations-Disput", dann ist Schluss. Solche Diskussionen begehre wie gesagt ich nicht. (Heisst natürlich nicht, dass ich Blasphemie oder Irrlehrer nicht bekämpfen würde)

Get free hat geschrieben:ich bin auch evangelikal.

Das bezweifle ich.
Von dem wenigen, das du bis jetzt von dir preisgegeben hast, deutet für mich alles auf "Evangelisch" da du deine Betrachtungen gerne allegorisierst.

Für mich ist das Bibelverständnis das entscheidende Kriterium ob "Evangelikal" oder nicht. Die Evangelikale Exegese beruht auf einer "wörtlichen" (historisch-grammatikalisch) Auslegung. Allegorese wird abgelehnt, ausser die Bibel erklärt sie selbst. (z.B: Offb 1,20 )

Get free hat geschrieben:Wie Paulus schon sagte, zum Leib gehört alles, Kopf, Augen, Hände, Fuß. Unterscheidung der Geister ist auch nicht denominationell zu denken - das ist eine viel zu grobe Kategorie, sondern immer einzelne Aussagen ansehen und alles in der Logik und im Gesamtzusammenhang zu prüfen.

Bei der Unterscheidung der Geister denke ich nicht denominationell, sondern unterscheide in Biblisch oder nicht-Biblisch.
Wenn durch Vergeistlichung der Texte ein in der Bibel nicht oder nur sehr schwer nachvollziehbarer Zusammenhang geschaffen wird, dann steckt meist Mensch dahinter, der etwas zurecht biegen will.

Get free hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:
Get free hat geschrieben:....führt auch nicht zum "Mannesalter in Christo".

Bist du Methodist oder einfach Evangelisch?

Was soll diese Frage in diesem Zusammenhang?

"Mannesalter in Christo" ist ein Ausdruck der bei den Methodisten und Evangelisch Refomierten Gebräuchlich ist. Der Ausdruck "Christo" wurde von Luther oft gebraucht.

Warum stört dich die Frage? Hast du Angst deinen Glauben offen darzulegen?



Get free hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:Ich sehe, dass wir uns Exegetisch und Hermeneutisch nicht finden werden. Daher hoffe ich wir verzichten auf eine Schlacht "wer Recht hat".
Liebe Grüsse
Johel


Es ist Deine Entscheidung, nicht meine.

Nein das ist ein Rat von Paulus:
2Tim 2,14 Dies bringe in Erinnerung, indem du eindringlich vor Gott bezeugst, man solle nicht Wortstreit führen, was zu nichts nütze, sondern zum Verderben der Zuhörer ist.

Get free hat geschrieben:Kennst Du das Buch des evangelikalen Theologen Stuhlhofer "Die Irrtümer der Endzeitspezialisten?"

Franz Graf-Stuhlhofer bezeichnet sich als baptistischer Theologe, das ist mMn kaum evangelikal. Baptisten sind Mitglieder einer evangelischen Konfessionsfamilie, deren Eschatologie ich so nicht glauben kann.

Und nein das Buch kenne ich nicht. Wenn es mir in die Hände fällt werde ich es durchstöbern. Aber kaufen werde ich es nicht.

Liebe Grüsse
Johel
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1912
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Keili » Mi 8. Feb 2017, 07:15

Hallo,

ich beschreibe mal meine Sicht der Dinge. Das heißt nicht, dass es Wahrheit ist, sondern eine Meinung.

Mich hat der Herr so geführt, dass mir drei Schreiber im Herrn der Wahrheit am nahsten vorkommen. Das dort nicht alles rein ist, muss klar sein. Den alles was die Erde betritt wird unrein, außer Jesus selbst. Dessen ungeachtet ist meiner Meinung nach die Gotteswahrheit und Himmelslehre am reinsten vertreten.
Der erste lebte im 18 Jh. Emanuel Swedenborg.
Der zweite lebte im 19 Jh. Jakob Lorber.
Die dritte lebte im 20 Jh. Bertha Dudde.
Alle ihre Werke finden sich auch frei zugänglich im Internet.

Emanuel Swedenborg macht deutlich, dass die biblische Sprache eine geistige Sprache ist und nicht mit dem natürlichen Denken der Menschen verwechselt werden darf.
So kann man nicht die Offenbarung Johannes nehmen und alles Wort wörtlich nehmen. Das was dort geschrieben steht, kann nur der Geist Gottes im Menschen offenbaren, aber niemals durch pures Verstandesforschen.
Das was dort steht, geschieht zwar auch im Natürlichen in der Welt, aber steht in einer Entsprechung zum Geistigen.
Es gibt aber, und das ist das WICHTIGSTE nur einen Weg ins Geistige einzudringen. Da gibt es für keinen Menschen die Ausnahme. Denn das ist der Weg, dass sich jede Seele vergeistigt und dann in das Reich Gottes eingeht.
Es gibt nur einen Weg sich zu vergeistigen. LIEBE. Liebe Gott um seiner Selbstwillen von ganzem Herzen und deinen Nächsten wie dich selbst. Was natürlich die 10 Gebote beinhaltet.
Das Wichtigste ist Liebe zu üben und damit in der Erkenntnis Gottes zu wachsen und letztendlich sich mit ihm zu einen.
Deshalb bleibt es den Weltweisen und allen Verstandesforschen verschlossen, weil sie die Liebe zu wenig beachten. Glaubt mir, niemand kann in seiner Tiefe in das Wort Gottes eindringen ohne die Liebe.
Das ist der Schlüssel zu Allen!

Bei Dudde findet sich das ganze so. Es wird Krieg geben. Gott beendet den Krieg durch Einschlag eines Kometen. Das gibt viel Elend. Dann kommt der Welt herrschende, der falsche Messias. Dieser nimmt sich der Not der Menschen an, aber er predigt gegen die Nächstenliebe und Jesus und verfolgt alle geistigen Bestrebungen der Menschen. Damit beginnt der Glaubenskampf, wo sich die Menschen entscheiden müssen. Als Wegbereiter tritt Michael in Erscheinung, natürlich in einem Meschen, der für das Wort Gottes eintritt und die Christen stützt. Der wird natürlich als Phantast und Narr von weltlicher Macht verfolgt und auch getötet. Dann wenn die Bedrängnis am größten ist und die die am Wort Gottes und Jesus festgehalten haben oder sich glaubend dafür entscheiden, werden entrückt. Der Rest der Menschheit vernichtet sich selbst, das Gericht und die entrückten kommen danach auf eine von Gott umgestaltete Erde. Dann beginnt alles wieder in der Ordnung Gottes und selbst Jesus weilt persönlich bei den Menschen. Bis wieder nach tausend Jahren noch ein kleiner Abfall geschieht.
So das im Groben.

Sicher kann ich euch sagen, und das wird kommen, ist das Russland nach Deutschland zu Krieg führen und die Vorbereitungen sehen wir ganz deutlich vor unseren Augen anlaufen. Das ist auch von anderen Sehern mehrfach prophezeit. Deshalb schaftt euch ein paar Reserven an.

Soviel erstmal dazu.

Liebe Grüße
Thomas
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 03:54

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Reginald 32 » Mi 8. Feb 2017, 18:32

Keilim schreibt:

Da sich in Schweden der Tatbestand eines völlig bargeldlosen Verkehrs weitgehend erfüllt hat, frage ich mich, ob den Christen dort gar nicht aufgefallen ist, dass sich vor ihren Augen die biblische Prophetie erfüllt? Und wenn ihnen das aufgefallen ist, weshalb sie es so leicht genommen haben, mit dem System eins zu werden? - Das andere, was mich da beunruhigt: Es sind vorwiegend pfingstlerisch geprägte Gemeinden, die also den Anspruch erheben, dass der Geist zu ihnen persönlich spricht. Hat er ihnen nichts gesagt?


Lieber Keili, es gibt aber noch weitere Gründe dafür, dass der Geist nichts gesagt hat.

Einer davon lautet: Das Malzeichen hat nichts mit einem Chip, einer Kreditkarte und nichts mit Bargeld oder Überweisung zu tun.

Immerhin ist das Tier aus dem Meer ja nach allen Anzeichen genau die gleiche Macht, die in Dan. 7,25 als "kleines Horn" bezeichnet wird. Und das Tier aus dem Land (das hat also einen ganz anderen Ursprung als das Tier aus dem Meer) macht also nun genau das, verwendet die gleichen Methoden, ist genau so auf Verfolgung aus wie das Tier aus dem Meer bzw. das kleine Horn.

Satan kennt die Offenbarung viel besser als wir. Deshalb wird er sich hüten, sie so un Erfüllung gehen zu lassen, wie die meisten Bibelleser es sich vor stellen. Und die Vorstellung von einem Chip oder von Bargeld los etc. sind die Vorstellungen gegenwärtig der meisten Bibelleser zu diesem Punkt.

editiert

Liebe Grüße von Reginald.
Zuletzt geändert von Thelonious am So 12. Feb 2017, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Darby, Dispensationalismus, Eschatologie und dergl. ist hier nicht das Thema
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Thelonious » Mi 8. Feb 2017, 19:09

Hallo,

mir geht es hier aktuell zu sehr in Richtung Mystik, Gnosis und dergl.

Daher schliesse ich (zumindest vorübergehend) mit Verweis auf die Forenrgel Nr. 17 und bitte um Verständnis.

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Thelonious » Sa 11. Feb 2017, 12:33

Hallo resp. guten Mittag!

Wie gesagt, ich schloss hier temporär und eröffnete jetzt wieder.

Ich werde aber unverändert konsequent darauf achten, dass komplett falsche Richtungsweisungen wie Mystik und Gnosis hier noch nicht einmal ansatzweise überhand nehmen. Bitte haltet Euch daran, danke.

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Sie ziehen uns in die Hölle

Beitragvon Thelonious » So 12. Feb 2017, 19:16

Liebe Leute,

Darby, Dispensationalismus, Eschatologie und dergl. ist hier nicht das Thema, der aktuelle Umgangston miteinander ist auch voll daneben!

So kann / darf es hier nicht weitergehen, bitte berücksichtigt dieses nunmehr zuverlässig, danke.

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Vorherige

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast