Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon maria139 » Di 2. Aug 2016, 06:40

Hallo zusammen, vielen ist gar nicht bewusst wofür gemäss Bibel EWIGES LEBEN verheissen wird.

Deshalb eröffne ich hier eine Sammelstelle und beginne mit:
1)Johannes 3.15 auf das alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das EWIGE LEBEN haben. 16 Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das EWIGE LEBEN haben. 17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht gesandt in die Welt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn selig werde.

2) Lukas 10, 25Und siehe, da stand ein Schriftgelehrter auf, versuchte ihn und sprach: Meister, was muß ich tun, daß ich das EWIGE LEBENererbe? (26 Er aber sprach zu ihm: Wie steht im Gesetz geschrieben? Wie liesest du? 27 Er antwortete und sprach: "Du sollst Gott, deinen HERRN, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüte und deinen Nächsten als dich selbst." 28 Er aber sprach zu ihm: Du hast recht geantwortet; tue das, so wirst du leben.

3)Johannes 5.24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das EWIGE LEBEN und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.

4)Johannes 17.3Das ist aber das EWIGE LEBEN, daß sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesum Christum, erkennen.

5) Römer 6.22 Nun ihr aber seid von der Sünde frei und Gottes Knechte geworden, habt ihr eure Frucht, daß ihr heilig werdet, das Ende aber ist das EWIGE LEBEN. 23 Denn der Tod ist der Sünde Sold; aber die Gabe Gottes ist das EWIGE LEBEN in Christo Jesu, unserm HERRN.

6) Römer 2.6welcher geben wird einem jeglichen nach seinen Werken: 7 Preis und Ehre und unvergängliches Wesen denen, die mit Geduld in guten Werken trachten nach dem EWIGEN LEBEN;

Nebst dem Aufführen weiterer Stellen, finde ich es auch enorm wichtig, den Sinn der aufgeführten Kriterien in sich aufzunehmen. Also gebe ich den Ball weiter, es gibt noch weitere Denkanstösse, wofür EWIGES LEBEN verheissen wird.

lg Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:32

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Kernbeisser » Di 2. Aug 2016, 13:22

Hallo Maria

Ewiges Leben, nach Jesus erklärung in Markus 10:30 u.a. ist das Leben des zukünftigen (messianischen) Zeitalters.

«Dann begann Petrus Ihn zu fragen: «Siehe, wir haben alles verlassen und sind Dir gefolgt: was wird wohl unser Teil sein?»
Jesus entgegnete ihm: «Wahrlich, Ich sage euch: Da ist niemand, der sein Haus, Brüder oder Schwestern, Vater oder Mutter, Frau oder Kinder oder Felder Meinetwegen und wegen des Evangeliums verlassen hat, der dies nicht hundertfältig wiedererhält: nun, in dieser Frist, Häuser, Brüder und Schestern, Mutter und Vater, Kinder und Felder – unter Verfolgungen – und im kommenden Äon äonisches Leben.»

Markus 10:28–30


Das sogenannte «ewige» Leben ist keine Bezeichnung von beispielsweise «Endlosigkeit» im Sinne von «endlosem Leben», sondern es ist eine Qualität, nämlich das Leben des zukünftigen Zeitalters, des zukünftigen Äons. Speziell im Kontext geht es um die Erwartung von Israel, für die Jesus kam (Mt 15:24, Röm 15:8).

Gut sieht man in dieser Schriftstelle auch, wie die Worte «ewig» und «Ewigkeit» zusammenhängen. Oder besser gesagt: Es geht um den Äon, um das Zeitalter, worüber Jesus in den Evangelien spricht. In diesem kommenden Äon wird das äonische Leben erhalten, nämlich das Leben dieses Äons. Endlosigkeit wird hier nicht definiert. Es geht vielmehr um die Erfüllung messianischer Prophezeiungen für Israel.

Vielleicht steht dieses Post etwas quer auf Deine Erwartung, aber vielleicht lässt sich so auch etwas vertiefen?

Viele Grüsse
Kernbeisser
«In der Gnade leben, heisst: Als Beschenkte leben.»
Richard Imberg, aus «In Christo»
Benutzeravatar
Kernbeisser
Wohnt hier
 
Beiträge: 1274
Registriert: So 4. Mai 2003, 21:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon kingschild » Di 2. Aug 2016, 13:49

Kernbeisser hat geschrieben:

Das sogenannte «ewige» Leben ist keine Bezeichnung von beispielsweise «Endlosigkeit» im Sinne von «endlosem Leben», sondern es ist eine Qualität, nämlich das Leben des zukünftigen Zeitalters, des zukünftigen Äons. Speziell im Kontext geht es um die Erwartung von Israel, für die Jesus kam (Mt 15:24, Röm 15:8).



Off 20:6 Selig und heilig ist, wer teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Hallo Kernbeisser

Wo siehst Du hier eine Beschränkung, für die welche Christus angenommen hat?

Oder wo liest Du in der Bibel das dies irgendwo aufgehoben würde?

Joh 11:25 Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt;

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6258
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Such_Find » Di 2. Aug 2016, 16:35

Nicht-ewiges ist etwas zeitlich begrenztes, mit einem Verfallsdatum, etwas unzuverlässiges, oder gar nicht existentes.

Andersrum, etwas wirklich zuverlässiges ist immer "ewig", das hat Bestand.

Wenn man "ewiges Leben" betont, dann bitte auch das Gegenstück dazu: temporäres Leben, unzuverlässiges Leben, Leben mit einem Verfallsdatum.

Kurz: Leben ist immer 'ewig'!

Was einen heute antreibt, das muß einen auch morgen antreiben, in 10 Jahren, 100 Jahren usw - allem anderen von dem sich Menschen so antreiben lassen sollte man einen anderen Begriff geben der das temporäre oder unzuverlässige in sich trägt.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 16:28

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Kernbeisser » Di 2. Aug 2016, 17:10

kingschild hat geschrieben:Off 20:6 Selig und heilig ist, wer teilhat an der ersten Auferstehung…

Joh 11:25 Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt


Hallo Kingschild

Beide Stelle reden ausdrücklich von der Auferstehung. Auch wer stirbt, wird auferstehen. Leben kommt erst mit der Auferstehung. Immer.

Beide stellen sagen also nicht aus, dass man «ewig lebt», bzw. «nicht stirbt», wie das so gerne interpretiert wird, sondern dass Leben erhalten wird nach dem Tod, nämlich durch Auferstehung.

Die Auferstehung, und nicht das Sterben oder der Tod, ist die biblische Erwartung.

Ewiges Leben wird erhalten im kommenden Zeitalter, und nicht vorher. Das war bereits in einem letzten Beitrag zitiert aus Markus 10:28-30. Deswegen ist für die Juden auch ein Vorrecht, an dieser Auferstehung teilzuhaben, weil andere noch lange Tod bleiben – denn die nächste Auferstehung findet erst vor dem grossen Weissen Thron statt, nach den 1000 Jahren. Für Israel gilt, dass die Auferstehung vor den 1000 Jahren, die erste Auferstehung, sozusagen das Eintrittsbillet in das messianische Reich ist.

In Bezug auf das Thema «ewiges Leben» ist nie eine Endlosigkeit der Gedanke, noch ist es, dass wir quasi «im Tod Leben», was ja ein Widerspruch in sich selbst darstellt.

Gruss
Kernbeisser
«In der Gnade leben, heisst: Als Beschenkte leben.»
Richard Imberg, aus «In Christo»
Benutzeravatar
Kernbeisser
Wohnt hier
 
Beiträge: 1274
Registriert: So 4. Mai 2003, 21:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon maria139 » Di 2. Aug 2016, 18:56

Hallo Kernbeisser

Danke für deine Ausführungen, die ich ehrlich gesagt nicht wirklich verstanden habe ;) vorallem das mit dem Äon. Es kommt oft von "Ewigkeit zu Ewigkeit" in der Bibel im AT und NT. Das wird auch unterschiedlich interptretiert.

Vom Tod ins Leben gekommen ist z. B. der einst Verlorene Sohn, der seine Sünden bereute und wieder zurück zum Vater fand. Also wenn er nicht mehr sündigt bis zum Ableben stirbt er da nicht wieder sondern hat bis dahin ewiges Leben...gewissermassen.

Es gibt auch eine Aussage von Jesus: Lass die Toten die Toten begraben...da sind offenbar auch Lebende in Wahrheit tot, nicht wirklich lebendig.

Dann gibt es auch solche, die an die Unsterblichkeit der Seele glauben und an die Wiedergeburt derselben in einem andern Körper. Das sei ewig leben auch wenn man sterbe.

Das sind so Annahmen von unterschiedlichen Mitmenschen. Leider können wir weder Jesus fragen, was das mit ewiges Leben genau auf sich hat, noch andere, die in der Bibel von Ewigkeit zu Ewigkeit sprachen.

lg Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:32

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon kingschild » Di 2. Aug 2016, 20:19

Kernbeisser hat geschrieben:
Die Auferstehung, und nicht das Sterben oder der Tod, ist die biblische Erwartung.


Dem kann ich beipflichten, meine Frage war ja eher dahin gerichtet, warum wir von Zeiträumen sprechen, wenn wir ja die endgültige Verheissung bereits kennen. Kann aber verstehen das Du es getrennt betrachtet hast.

Ewiges Leben wird erhalten im kommenden Zeitalter, und nicht vorher. Das war bereits in einem letzten Beitrag zitiert aus Markus 10:28-30. Deswegen ist für die Juden auch ein Vorrecht, an dieser Auferstehung teilzuhaben, weil andere noch lange Tod bleiben – denn die nächste Auferstehung findet erst vor dem grossen Weissen Thron statt, nach den 1000 Jahren. Für Israel gilt, dass die Auferstehung vor den 1000 Jahren, die erste Auferstehung, sozusagen das Eintrittsbillet in das messianische Reich ist.


Dem würde ich auch beiplichten aber nach diesem sprechen wir ja dann nicht mehr von etwas das ein Ende haben wird, wenn das erste abgeschlossen wird:

Wofür lesen wir ja gleich, wie auch das diese Ewige kommen wird:

Off 2:7 Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt: Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, welcher im Paradiese Gottes ist.

Off 21:4 Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.

In Bezug auf das Thema «ewiges Leben» ist nie eine Endlosigkeit der Gedanke, noch ist es, dass wir quasi «im Tod Leben», was ja ein Widerspruch in sich selbst darstellt.


Das im Tod Leben erschliesst sich mir. Ich verstehe die Offenbarung jedoch schon grundsätzlich als Endgültig, weil wir lesen ja:

Off 20:14 Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen.

oder auch:

Lu 1:33 und er wird regieren über das Haus Jakobs in Ewigkeit, und seines Reiches wird kein Ende sein.

Zumindest lese ich nirgends das dies begrenzt wäre und darum gehe ich von einer Ewigkeit aus, ob sich darin dann Aufteilungen finden, von dem lese ich nichts. Hast Du diesbezüglich etwas endeckt in den Schriften?

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6258
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Thelonious » Di 2. Aug 2016, 21:36

Hallo Maria139,

zunächst auch noch von mir ein ganz herzliches Willkommen! mir hier im Forum! Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Ich wünsche Dir jedenfalls viele gute "Gespräche" hier!

Dein Threadstart hier lautete

maria139 hat geschrieben:...vielen ist gar nicht bewusst wofür gemäss Bibel EWIGES LEBEN verheissen wird...Deshalb eröffne ich hier eine Sammelstelle und beginne mit......finde ich es auch enorm wichtig, den Sinn der aufgeführten Kriterien in sich aufzunehmen. Also gebe ich den Ball weiter, es gibt noch weitere Denkanstösse, wofür EWIGES LEBEN verheissen wird...
.

Okay, dieses ist hier so ja auch schon von einigen usern angenommen worden. Trotzdem wünsche ich mir, daß Du hier erläuternd / verdeutlichend eine konkrete Fragestellung daraus machst. Also bitte nicht "nur" eine Sammelstelle sondern - wie gesagt - noch besser eine Fragestellung.

Also "sinngemäß" ...wofür ewiges Leben?... Danke.

VG
Thelonious - Senior-Mod.
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15858
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Kernbeisser » Mi 3. Aug 2016, 08:44

Hallo Maria

Danke für Deine Rückmeldung. Zuerst pflichte ich gerne Thelonius bei, der für eine Präzisierung der Frage plädiert.


maria139 hat geschrieben:Danke für deine Ausführungen, die ich ehrlich gesagt nicht wirklich verstanden habe ;) vorallem das mit dem Äon.


Es gibt in der Bibel kein Wort für ewig oder Ewigkeit im Sinne einer Endlosigkeit. Es gibt Bibelübersetzungen worin das Wort kein einziges Mal vorkommt. Das Neue Testament hat im Griechischen das Wort «aion», das mal mit Zeitalter, mal mit Ewigkeit, mal mit etwas anderem übersetzt wird. «aionios» (bzw. «ewig») ist von aion abgeleitet. Das Wort «Äon» ist also eine Transkription vom Griechischen. Äon ist auch ein normales deutsches Wort, welches als Beschreibung eines Zeitalters genutzt wird. In der deutschen Sprache hat beispielsweise das Konkordante Neue Testament konsequent «aion» mit Äon und «aionios» mit äonisch übersetzt. Dadurch kann man selbst erkennen, wie die Verwendung im Grundtext ist – ohne von vornherein selektiv eine Ewigkeit dort hinein zu interpretieren.

Die alte Elberfelder Übersetzung von 1905 hat fast durchgehend «aion» mit Zeitalter übersetzt. In der revidierten Elberfelder Übersetzung steht «Zeitalter» in den Fussnoten. Das Wort Zeitalter deckt sich recht gut mit dem Begriff des Äons. So wie man vom Goldenen Zeitalter sprechen kann und damit einen Zeitabschnitt nicht durch deren Länge, sondern durch derer Prägung beschreibt. Das messianische Zeitalter ist der Äon, wovon Jesus spricht, der künftige Äon (Lk 18:30) die Zeit des messianische Reich. Diese Zeit löst die aktuelle Zeit, oder der aktuelle Äon (Gal 1:4) ab.

So fragen die Jünger an Jesus: «Sage uns, wann wird dies sein, und welches ist das Zeichen Deiner Anwesenheit und des Abschluss des Äons?» (Mt 24:3). Die Jünger fragen also nach dem Abschluss dieses Zeitalters, worin wir uns jetzt befinden. Der Abschluss ist gleichzeitig der Übergang zum neuen messianischen Zeitalter. In Matthäus 24 und 25 beantwortet Jesus die Frage der Jünger und beschreibt wie der Abschluss dieses aktuellen Zeitalters ist, und wie der Übergang zum neuen messianischen Zeitalter aussieht.

Die Bibel kennt mehrere Äonen nacheinander, und keine einzige endlose Ewigkeit. Die Bibel spricht von Zeitaltern undefinierter Länge, die jedoch alle zum Abschluss kommen («die Abschlüsse der Äonen» 1Kor 10:11, vgl. Hb 9:26 «abschliessenden [Zeitraum] der Äonen»). Wenn man so will, könnte man vielleicht sagen, dass die Äonen in der Ewigkeit eingebettet sind. Die Ewigkeit selbst aber ist nicht Gegenstand der biblischen Offenbarung. Die Bibel befasst sich mit der Zeit, und die längsten Zeitabschnitte, das sind die Äonen.

Gott hat die Äonen durch Seinen Sohn gemacht (Heb 1:2). Er hat einen «Vorsatz der Äonen» in Christus gefasst, einen Plan welcher nun gerade, während wir hier schreiben und lesen, sich immer weiter entfaltet (Eph 3:11).

Es kommt oft von "Ewigkeit zu Ewigkeit" in der Bibel im AT und NT. Das wird auch unterschiedlich interptretiert.


O ja, es wird vieles unterschiedlich interpretiert. Aber so ist das nun mal. Wir werden nicht alle dieselbe Erkenntnis haben, oder dasselbe Verstehen. Wir sollten aber, so das Gebet von Paulus in Eph 1:15-23, in der Erkenntnis Gottes wachsen und Ihn mehr kennenlernen. Das könnte auch hier im Forum das Ziel bleiben.

Vom Tod ins Leben gekommen ist z. B. der einst Verlorene Sohn, der seine Sünden bereute und wieder zurück zum Vater fand. Also wenn er nicht mehr sündigt bis zum Ableben stirbt er da nicht wieder sondern hat bis dahin ewiges Leben...gewissermassen.


Nein, das ist ein Zirkelschluss. Nur wenn man davon ausgeht, dass es ein «ewiges, endloses Leben auch im Tod» gibt, kommt man bei diesem Text dahin. Der Text selbst spricht nur in einer Bildsprache von Leben und Tod, und Verloren gegangen und Gefunden worden.

Es gibt auch eine Aussage von Jesus: Lass die Toten die Toten begraben...da sind offenbar auch Lebende in Wahrheit tot, nicht wirklich lebendig.


Auch hier ist es eine Bildsprache, die den tatsächlichen Vorgang beim Sterben oder im Tod nicht wiedergibt. Eine Bildsprache setzt voraus, dass man die Realität kennt. Man kann und darf exegetisch nicht das Pferd hinter dem Wagen spannen.

Dann gibt es auch solche, die an die Unsterblichkeit der Seele glauben und an die Wiedergeburt derselben in einem andern Körper. Das sei ewig leben auch wenn man sterbe.


Man kann vieles Glauben. Die sogenannte Untersterblichkeit der Seele ist griechische Mythologie, die über die Bibel hinübergestülpt wird. Davon steht in der Bibel nichts. Nur einer, Jesus Christus, hat heute Unsterblichkeit (1Tim 6:16). Wir also haben sie nicht. Lebendige Seelen, die können sterben (Offb 16:3, Richter 16:30). Es gibt tote Seelen (4Mo 19:13 u.a.).

Das sind so Annahmen von unterschiedlichen Mitmenschen. Leider können wir weder Jesus fragen, was das mit ewiges Leben genau auf sich hat, noch andere, die in der Bibel von Ewigkeit zu Ewigkeit sprachen.


Was ewiges, bzw. äonisches Leben heisst, das wird in der Bibel recht genau beschrieben. Jesus spricht davon, und die Leute haben Ihn verstanden. Das präsentiert sich selbst aber erst, wenn man konsequent nach dem Grundtext die Schlüsselbegriffe und Beschreibungen nachgeht. Bis dahin gibt es tatsächlich nur Annahmen. Die grösste Herausforderung ist nach meiner Erfahrung, diesen Schritt in die Untersuchung zu wagen. Als ich das selbst tat hatte ich keine vorgefasste Meinung, nur einen Haufen an verschiedenen Ansichten, sowie ein paar konkrete Frage. Ich dachte mir, es schadet gar nicht, durch die Bibel hindurch zu gehen, denn – egal was ich dabei herausfinden und ob ich eine Antwort erhalte – ich bin zumindest durch die Bibel durchgegangen. Dabei kann man erwarten reich beschenkt zu werden.

Was ist nun «ewiges Leben»? Wofür dient es? Was sind die Vorzüge? Diese Fragen sind hiermit noch nicht beantwortet. Der Kontext jedoch ist das, was uns bei der Beantwortung dienen kann.

Viele Grüsse
Kernbeisser
«In der Gnade leben, heisst: Als Beschenkte leben.»
Richard Imberg, aus «In Christo»
Benutzeravatar
Kernbeisser
Wohnt hier
 
Beiträge: 1274
Registriert: So 4. Mai 2003, 21:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Kernbeisser » Mi 3. Aug 2016, 09:06

kingschild hat geschrieben:Wofür lesen wir ja gleich, wie auch das diese Ewige kommen wird:

Off 2:7 Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt: Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, welcher im Paradiese Gottes ist.

Off 21:4 Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.


Hi Kingschild

Der Baum des Lebens, steht der nicht auf der neuen Himmel und der neuen Erde? (Offb 22:2).

Offb 2:7 spricht also von Offb 21–22. Ich denke, man könnte die Bibelstellen so verstehen, dass Offb 2 hinweist auf Offb 21-22.

Dass nun Gott alle Tränen von ihren Augen abwischen wird, und der Tod nicht sein wird, das spricht von dieser neuen Erde. Also: Im Hinblick auf die Leute die dann leben werden, stimmt es, dass sie nicht mehr sterben werden.

Zwei Dinge sind dann aber noch nicht gelöst:
1. Der Tod ist immer noch da, für andere (Offb 20:14-15), die nicht auf der neuen Erde sind
2. Es braucht sogar auf der neuen Erde noch der Baum des Lebens, deren Blätter zur «Heilung» der Nationen dienen (Offb 22:2). Die Lage ist noch nicht wirklich perfekt.



Das im Tod Leben erschliesst sich mir. Ich verstehe die Offenbarung jedoch schon grundsätzlich als Endgültig, weil wir lesen ja:

Off 20:14 Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen.

oder auch:

Lu 1:33 und er wird regieren über das Haus Jakobs in Ewigkeit, und seines Reiches wird kein Ende sein.

Zumindest lese ich nirgends das dies begrenzt wäre und darum gehe ich von einer Ewigkeit aus, ob sich darin dann Aufteilungen finden, von dem lese ich nichts. Hast Du diesbezüglich etwas endeckt in den Schriften?


Warum wäre Offb 20:14 endgültig? Weil Johannes nichts weiter berichtet? Das Problem ist, dass der Tod immer noch existiert. Das wird hier ja klipp und klar gesagt. Aber wenn nun an anderer Stelle der Tod als letzter Feind aufgehoben wird (1Kor 15:26), wenn unser Retter Christus Jesus den Tod aufhebt und dafür Leben und Unvergänglichkeit ans Licht bringt durch das Evangelium (2Tim 1:9), wäre dann die Lage plötzlich ganz anders? Ich denke nicht, dass Johannes das letzte Wort hat. Paulus ist derjenige, der am weitesten schaut.

Gut, dass Du Lukas 1:33 zitiert hast. Das ist eine interessante Stelle. Sie stimmt aber 100% mit dem vorher gesagten überein. Hier einmal in der Wiedergabe des Konkordanten Neuen Testaments:

«Über das Haus Jakobs wird Er für die Äonen König sein; und Seine Königsherrschaft wird keinen Abschluss haben»
Lk 1:33

Die Aussage ist zweierlei, auch wenn sie zusammen gehören:

  • Er wird für die Dauer der Äonen König sein
  • die Königsherrschaft wird keinen Abschluss haben

Nun wird Jesus nicht für immer König sein. In 1. Korinther 15 schreibt Paulus, dass Er einst die Königsherrschaft Seinem Gott und Vater übergeben wird. Dann endet also, beim Abschluss der Äonen, dass Jesus König ist, jedoch wird die Königsherrschaft weiter bestehen und keinen Abschluss haben.

«Bei der Vollendung [der Lebendigmachung 1Kor 15:22-23], wenn Er die Königsherrschaft Seinem Gott und Vater übergeben, wenn Er jede Oberherrschaft, jede Obrigkeit und Macht aufheben wird. Denn Er muss als König herrschen, bis Er alle Seine Feinde unter Seine Füsse leben wird.»
1Kor 15:24-25

Dass Jesus also König ist hat ein Ziel. Sobald das Ziel erreicht ist, wird Er die Königsherrschaft seinem Gott und Vater übergeben. Nur dann nämlich wird Gott «alles in allen» sein können (1Kor 15:28). Diese Beschreibung ist in Offenbarung noch lange nicht erreicht. Deshalb sieht Paulus in 1Kor 15 (und anderen Stellen) weiter als Johannes.

Gruss
Kernbeisser
«In der Gnade leben, heisst: Als Beschenkte leben.»
Richard Imberg, aus «In Christo»
Benutzeravatar
Kernbeisser
Wohnt hier
 
Beiträge: 1274
Registriert: So 4. Mai 2003, 21:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon kingschild » Mi 3. Aug 2016, 14:56

Kernbeisser hat geschrieben:
Dass nun Gott alle Tränen von ihren Augen abwischen wird, und der Tod nicht sein wird, das spricht von dieser neuen Erde.


Hallo Kernbeisser

Ja sicher das spricht auf das Engültige hin. Da sind wir uns wohl einig. Trotzdem sehe ich aber darin irgendwie einen Abschluss dieser Äoen, weil ja der Tod sich im Feuersee befindet und wir ständig zugang haben zum Baum des Lebens, wir werden nicht mehr vom Leben getrennt sein und auch von Gott.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6258
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon toemu » Mi 3. Aug 2016, 18:39

Hallo Kernbeisser,
Kernbeisser hat geschrieben:In Bezug auf das Thema «ewiges Leben» ist nie eine Endlosigkeit der Gedanke

Sondern welcher ???

Wenn es im 1Thes 4,17 heisst:
danach werden wir, die Lebenden, die übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in die Luft; und also werden wir allezeit bei dem Herrn sein.

Die Bedeutung des Wortes "allezeit" (gr. pantote: Strong G 3842: allezeit, immerdar, all stets) verstehe ich so,
dass wir ewig beim Herrn sind, weil Jesus ja auch ewiges Leben hat.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 23:36
Wohnort: Schweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Kernbeisser » Mi 3. Aug 2016, 20:41

kingschild hat geschrieben:Ja sicher das spricht auf das Engültige hin. Da sind wir uns wohl einig. Trotzdem sehe ich aber darin irgendwie einen Abschluss dieser Äoen, weil ja der Tod sich im Feuersee befindet und wir ständig zugang haben zum Baum des Lebens, wir werden nicht mehr vom Leben getrennt sein und auch von Gott.


Hallo kingschild

Nun, das kann man als Frage natürlich so stellen und dann nach Antworten suchen. Der Abschluss dieses (aktuellen) Äons ist aber vor der 1000 Jahren. Vielleicht wäre das messianische Reich, wie in den Evangelien beschrieben, der nächste Äon. Der endet dann aber beim Abschluss von diesem Reich, bevor diese Himmel und Erde in Feuer vergehen (2Pt 3:10-13). Dann aber sind die neue Himmel und Erde erneut ein neuer Äon. Zur Begründung könnte man hier noch diverse Schriftstellen herbeiziehen.

Tag des Menschen (1Kor 4:3) = Dieser Äon (Gal 1:4, 2Kor 4:4, Eph 1:21 usw.)
Tag des Herrn (2Pt 3:10) = Kommender Äon (Eph 1:21, Hb 6:5, Mt 12:32 usw.)
Tag Gottes (2Pt 3:12-13) = Neuer Himmel/Erde (Äon der Äonen, Eph 3:21 u.a.)

Offenbarung in den letzten beiden Kapiteln: da ist die Rede vor allem von der neuen Erde. Es ist nicht besonders die Rede vom neuen Himmel. Es ist auffällig, dass die Situation auf Erden beschrieben wird und die Situation im Himmel aussen vor gelassen wird.

Nun sagt Paulus folgendes über die Gemeinde:

«… Er erweckt uns zusammen [gemeinsam: Glaubende aus Juden und Heiden], und setzt uns zusammen nieder inmitten der Überhimmlischen in Christus Jesus, um in den kommenden Äonen den alles übersteigenden Reichtum Seiner Gnade in Güte gegen uns in Christus Jesus zur Schau zu stellen»
Eph 2:6-7

Ganz anders als bei Johannes spricht Paulus tatsächlich von einem Himmel, worin wir eine Aufgabe zu erfüllen haben. Das wird eine Aufgabe betreffen, die in den kommenden Äonen (Mehrzahl) wird stattfinden. Da wird es richtig spannend. Ich denke, da legt die Gemeinde nochmals richtig los. So in etwa stelle ich mir das ewige Leben vor, das Leben während diesen kommenden Äonen. Mit der neuen Erde hat das vermutlich wenig zu tun, soweit es uns betrifft.

So wie wir dann Gnade zur Schau stellen werden (was offenbar noch benötigt wird) inmitten der Überhimmlischen, so werden auf der neuen Erde noch Blätter von dem Baum des Lebens zur Heilung der Nationen eingesetzt werden. Die Situation ist gut, oben wie unten, aber noch nicht vollendet. Einiges ist abgeschlossen, aber Gott scheint noch nicht am Ziel zu sein. Wir werden solange auf das Ziel hin unsere Aufgabe erfüllen, bis Gott mit allem am Ziel ist (1Kor 15:24-28).

Oder wie es Paulus im Epheserbrief beschreibt:

«Alles ordnet Er [Gott] Ihm unter [Christus]; und Ihn gibt Er als Haupt über alles der Herausgerufenen Gemeinde, die Seine Körperschaft ist, die Vervollständigung dessen, der das All in allem vervollständigt.»
Eph 1:22-23

Ewiges Leben, um noch mal auf das Thema zurückzukommen, ist kein Ruheort. In diesen kommenden Äonen geht es darum, alles zu Christus und zu Gott hinzuführen. Wir sind als Gemeinde, sagt Paulus hier, die Vervollständigung von Ihm, der alles in allem vervollständigt.

Da staune ich nur.

Viele Grüsse
Kernbeisser
«In der Gnade leben, heisst: Als Beschenkte leben.»
Richard Imberg, aus «In Christo»
Benutzeravatar
Kernbeisser
Wohnt hier
 
Beiträge: 1274
Registriert: So 4. Mai 2003, 21:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Kernbeisser » Mi 3. Aug 2016, 20:53

toemu hat geschrieben:Hallo Kernbeisser,
Kernbeisser hat geschrieben:In Bezug auf das Thema «ewiges Leben» ist nie eine Endlosigkeit der Gedanke

Sondern welcher ???


Hallo Thomas

Ein Äon ist ein Zeitalter. Zwar lange, aber nicht endlos. Äonisches Leben ist das Leben des kommenden Zeitalters, bzw. der kommenden Zeitalter (Mehrzahl). Damit ist keine Endlosigkeit, sondern eine Zugehörigkeit ausgedrückt.

Wenn es im 1Thes 4,17 heisst:
danach werden wir, die Lebenden, die übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in die Luft; und also werden wir allezeit bei dem Herrn sein.

Die Bedeutung des Wortes "allezeit" (gr. pantote: Strong G 3842: allezeit, immerdar, all stets) verstehe ich so,
dass wir ewig beim Herrn sind, weil Jesus ja auch ewiges Leben hat.


Ja, richtig. Allezeit drückt das aus. Aber das Wort welches wir in der Bibel für Ewigkeit finden, hat diese Konnatation nicht. Damit versuche ich nicht Dein «ewiges Leben» wegzunehmen, denn unser Leben ist nach der Auferstehung «unauflöslich». Es gibt in der Bibel keine Ewigkeit im Sinne von Endlosigkeit, die durch aion oder aionios ausgedrückt wird. Ganz richtig aber siehst Du das Konzept von wirklich bleibenden Dingen mit anderen Worten ausgedrückt.

Nebst dem Beispiel welches Du hier erwähnst hier noch einige weitere:

1Kor 15:42: Gesät wird in Vergänglichkeit, auferweckt in Unvergänglichkeit
1Kor 15:53: Denn dieses Vergängliche muss Unvergänglichkeit anziehen, und dieses Sterbliche muss Unsterblichkeit anziehen.

Es gäbe noch weitere Beispiele. Ich versuche Dir also nicht die Idee eines «endlosen Lebens» auszureden. Denn die Bibel spricht klar darüber, dass wir durch Auferstehung und Lebendigmachung einst (!) Unvergänglichkeit und Unsterblichkeit erhalten werden. Nur hat das gar nichts zu tun mit dem was die Bibel über «äonisches Leben» sagt, und was sich in unseren Übersetzungen als «ewiges Leben» zurückfindet.

Ist das zu abstrakt? Das Problem liegt vielfach in den Übersetzungen, die oft nicht nur Abbild der Grundsprachen, sondern auch Abbild der Traditionen und Dogmen sind. So fliesst die Interpretation in die Übersetzung rein, was in Folge einiges an Erklärung schwer macht. Für diejenigen, die sich am hebräischen oder griechischen ausrichten (was ich selbst nur mit Hilfsmittel tue), sind Zusammenhänge oft sonnenklar, die uns durch unsere Übersetzungen verloren gegangen sind.

Das sind echte Knacknüsse. Kannst Du hiermit etwas anfangen?

Gruss
Kernbeisser
«In der Gnade leben, heisst: Als Beschenkte leben.»
Richard Imberg, aus «In Christo»
Benutzeravatar
Kernbeisser
Wohnt hier
 
Beiträge: 1274
Registriert: So 4. Mai 2003, 21:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon toemu » Mi 3. Aug 2016, 22:19

Hallo Kernbeisser,

wie Du ja richtig bemerkt hast gibt des den Ausdruck "ewig" in der Bibel nicht.
"Ewig" ist eine menschliche Definition, weil wir in Raum und Zeit leben.
Die Zeitabschnitte, in denen sich Gottes Heilsplan erfüllt, wurden erschaffen ("... durch den Er auch die Äonen gemacht hat"; Heb.1:2) und sie enden beim "Abschluss der Äonen" (1.Kor.10:11), und zwar "bei der Vollendung" (1.Kor.15:24). Der letzte Äon ist der des neuen Himmels und der neuen Erde (Off.21:1).

Dann gibt es keine Äonen mehr, dann gibt es keine vergehende Zeit und auch keine Vergänglichkeit mehr.

Diesen Zustand nennen wir in der jetzigen Weltzeit, aufgrund unserer menschlichen Beschränkung durch Raum und Zeit, halt EWIG.

Statt "ewiges Leben" könnte man korrekterweise "unverängliches Leben" übersetzen.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 23:36
Wohnort: Schweiz

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Thelonious » Di 9. Aug 2016, 19:19

Hallo Maria139,

ich habe Dir eine PN zugesandt.

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15858
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon manfred » Mi 10. Aug 2016, 18:23

Gebe es dann verschiedene Möglichkeiten, wie ich das ewige Leben bekommen kann?

Einerseits glauben und vertrauen anderseits, das Wort Gottes annehmen es tun und daran glauben?
Wie würde da die Gewichtung liegen?

Oder geht es vielleicht doch um das Gesamtpaket, wo man Glauben und ewiges Leben mit Inhalt füllt?
manfred
Wohnt hier
 
Beiträge: 1084
Registriert: Di 30. Mär 2004, 09:36
Wohnort: Österreich

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Knecht » Do 11. Aug 2016, 09:24

manfred hat geschrieben:Gebe es dann verschiedene Möglichkeiten, wie ich das ewige Leben bekommen kann?

Einerseits glauben und vertrauen anderseits, das Wort Gottes annehmen es tun und daran glauben?
Wie würde da die Gewichtung liegen?

Ja, das Wort Gottes annehmen, es tun (Bergpredigt: gute Werke Mt.5,16,.....) - oder nicht tun, siehe Gebote: Du sollst nicht......
Oder geht es vielleicht doch um das Gesamtpaket, wo man Glauben und ewiges Leben mit Inhalt füllt?

Ja, einschließlich mit Obigem läuft es darauf hinaus.

Gruß
rupert
Es gibt nur einen wahren ewiglichen Gott, durch die ganze Bibel hindurch - bis in alle Ewigkeit!
Knecht
Member
 
Beiträge: 415
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 18:05
Wohnort: Österreich

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon Freia » Di 16. Aug 2016, 06:32

Guten Morgen,

Aus verschiedenen Zeiten, Gesellschaften, Wissenschaften, Kulturen und Religionen stammen verschiedene Ansichten über das „ewige Leben“. Die moderne Astrophysik weiß heute, dass alle Universen, die es gibt (und das sind nicht wenige!) sich eines Tages wieder zu einem N I C H T S zurückbilden!! (allerdings in einer unendlich, für uns Menschen nicht fassbaren Zeit). Die Astrophysik und Astronomie vermitteln ebenfalls glaubhaft, dass unsere Sonne sich in etwa 3 ½ Milliarden Jahren zu einem roten Riesen aufblähen wird – und damit die Erde verbrennt. Bewohnbar für Mensch und Tier ist die Erde sowieso nur noch für etwa 500 Millionen Jahre. Die verschiedenen Religionen entwickelten verschiedene Ansichten über die „Ewigkeit“. Den Aussagen der modernen Astrophysik am nächsten kommt wohl der Buddhismus mit seiner Vorstellung des Nirwanas.

„Ewiges Leben“ im Christentum findet in den 4 Evangelien des NT unterschiedliche Aussagen. Besonders das (griechisch geprägte) Johannes-Evangelium, das sich aufgrund seines kulturellen Kontextes und der damaligen geistigen Strömung der Gnosis stark von den anderen 3 Evangelien unterscheidet, wird oft vom „Ewigen Leben“ gesprochen: Johannes 3,14-17 ; 5,24.25 ; 6,54 ; 8,12 ; 8,52 ; 10,10 ; 10,26-30 ; 11,25.26 ; 12,50 ; 14,6 ; 14,19.20 ; 17,2.3 ; 20,31 (entnommen aus: http://www.bibel-studium.de - Johannes-Evangelium) – Aber wie ist das für uns heutige Christen zu verstehen? – Nicht nur für die Theologen, sondern für uns Laien? Und weiter: Welche heutigen Christen (katholische, evangelische, freikirchliche, evangelikale, etc.) verstehen was? – Und was verstehe ich persönlich, die ich mich auch „Christin“ nenne, unter „ewigem Leben“ so, dass es in meinem Leben Anwendung finden kann? Mir persönlich gefällt die Aussage des Lieblingsjüngers Jesu in Kalil Gibrans „Betrachtungen zu Jesus Menschensohn“: „Ich sage euch dies alles, damit ihr nicht nur mit dem Verstande, sondern mit euren Geist versteht. Der Verstand wägt und mißt, aber der Geist ist es, der das Herz des Lebens erreicht und sein Geheimnis in sich aufnimmt. Und die Saat des Geistes ist unsterblich.“ (Entnommen aus: Eugen Drewermann: Das Johannes Evangelium. Bilder einer neuen Welt. Zweiter Teil. S. 379 (letzte Seite). Patmos 2003, Düsseldorf)
Freia
Newcomer
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 7. Jun 2016, 13:19
Wohnort: im Nordschwarzwald

Re: Wofür wird EWIGES LEBEN verheissen

Beitragvon maria139 » Di 16. Aug 2016, 07:04

Hallo Alle

Danke für die vielen, recht informativen Gedanken zu ewigem Leben.

1)Gemäss Joh.3.15- 17 hat Gott Jesus gesandt, damit alle die ihm glauben ewiges Leben haben und selig werden und nicht um die "damalige" Welt zu richten.
2) In Lukas 10, 25 -28 fragt ein Schriftgelehrter was er tun muss um das ewige Leben zu ererben. Als dieser zitierte: Er antwortete und sprach: "Du sollst Gott, deinen HERRN, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüte und deinen Nächsten als dich selbst." 28 Er aber sprach zu ihm: Du hast recht geantwortet; tue das, so wirst du leben.

3)Jesus verheisst in Johannes 5.24 Ewiges Leben, denen die ihm zuhören und dem allein wahren Gott somit glauben, der Jesus damit zu ihnen sandte. Solche kämen nicht in das Gericht, sondern sind vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.

4)In Johannes 17.3 steht klar:Das ist aber das EWIGE LEBEN, daß sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesum Christum, erkennen.

5) Paulus lehrt in Römer 6.22 Dass jene, die frei von Sünde geworden sind und somit nurmehr Gottes Knechte das Ewige Leben in Christus Jesus erlangen werden.

6)Gemäss Paulus in Römer 2.6 -7 gibt es Ewiges Leben je nach getanen Werken, genauer mit seinen Worten, welcher geben wird einem jeglichen nach seinen Werken: 7 Preis und Ehre und unvergängliches Wesen denen, die mit Geduld in guten Werken trachten nach dem EWIGEN LEBEN;

Mir ging es eigentlich anfangs darum, was alles stimmen muss um das Ewige Leben, oder das unvergängliche Leben zu empfangen, verliehen zu bekommen.

Aus meiner Sicht geht es insbesondere darum,

a) Jesus zu glauben, (wenn er überall hingeht und lehrt was dem Himmlischen Vater gefällt, was er will, das man tun oder lassen soll, um beim Bau des Reiches Gottes auf Erden mitzuwirken), dass er vom allein wahren Gott gesandt wurde (1, 3, 4)

b) das höchste Gebot zu erfüllen, also den alleinigen Gott zu lieben und den Nächsten wie sich selbst.(2)

c) sich beherzt aufmachen das Sündigen aufzugeben, und nurmehr gottgefällige Werke erbringen (5,6)

Seht Ihr das auch so? lg Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:32


Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lazar und 1 Gast