Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheist?

Wo sind die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten?

Moderator: bigbird

Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheist?

Beitragvon Hermann » Sa 23. Jul 2016, 08:35

Wertes Forum, nachdem wir in München gerade den -vermutlich- rechtsradikalen Amoktäter (Es war der 5. Jahrestag des evangelikalen Teroranschlags in Norwegen) zu bewältigen haben, möchte ich gerne von ein -für mich- positiven Geschehen berichten: Wenn die Pläne der Grünen, Sozialdemokraten, der Linken und der Piraten aufgehen, könnte dieser Mann nächster Präsident in D werden: +
https://www.youtube.com/watch?v=_fto-KGrERw
Er hat sich -als Träger des Friedenspreises des dt. Buchandels 2013 (?)- kürzlich als Sufi geoutet, ist aber offiziell ein schiitischer Muslim. In dem obigen Beitrag lobt er das Sinnliche des Katholizismus, das auch als dionysisch bezeichnet werden kann. (Er lebt übrigens in Köln.) Die ungeheure philosophische Bildung wird eine der Gründe sein, dass er im Fundamentalismus aller Religionen die größten Gefahren für das Zusammenleben der Völker sieht.
Ich bin froh, in einem Land zu leben, in dem dieser Mann, der auch die Rede zum 60. Jahrestag des Grundgesetzes im Bundestag halten durfte, immerhin in die Nähe des höchsten Staatsamtes gelangen konnte. (Möge van der Bellen in Österreich gegen den Nationalisten Hofer ebenso ein Kollege von ihm werden.)
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » Sa 23. Jul 2016, 09:37

Was ist dyonisisch: rauschhaft, extatisch.
Was tun die Sufis um Gott zu begegnen: Sie drehen sich extatisch um sich selber bei extatischer Musik.

Was fällt da auf?

Der extatische Rauschzustand, der auch bei Schamanen benutzt wird.

Wa istdaran gut ?

lg., otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Sa 23. Jul 2016, 10:05

otp, er steht philosophisch den Sufis nahe. Er praktiziert wohl keine der von Dir verzerrt dargestellten Praktiken. Er ist für den dialog mit Christen, besonders den Mystikern unter ihnen, weshalb Erdogan -in Form von Herrn Güllen- diese Richtung ebenso heftig ablehnt.
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hanspeter » Sa 23. Jul 2016, 10:30

Hermann hat geschrieben:nachdem wir in München gerade den -vermutlich- rechtsradikalen Amoktäter (Es war der 5. Jahrestag des evangelikalen Terroranschlags in Norwegen) zu bewältigen haben


Breivik ein Evangelikaler? Davon habe ich noch nie etwas gehört. Auch evangelikal=rechtsradikal stimmt nicht. Höchstens rechtskonservativ, aber auch das stimmt so nicht. Nicht alle Evangelikalen sind politisch rechts stehend.

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1029
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon lionne » Sa 23. Jul 2016, 10:49

Hermann hat geschrieben:Wertes Forum, nachdem wir in München gerade den -vermutlich- rechtsradikalen Amoktäter ...xxx......

Nur weil einer schreit: "Ich bin Deutscher" ist es noch lange kein Rechtsradikaler, bzw. ein rechtsradikaler Amoktäter. :roll: >>>> in der Zwischenzeit liegen Fakten auf dem Tisch! :|
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9284
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Sa 23. Jul 2016, 11:02

Hanspeter hat geschrieben:
Hermann hat geschrieben:nachdem wir in München gerade den -vermutlich- rechtsradikalen Amoktäter (Es war der 5. Jahrestag des evangelikalen Terroranschlags in Norwegen) zu bewältigen haben


Breivik ein Evangelikaler? Davon habe ich noch nie etwas gehört. Auch evangelikal=rechtsradikal stimmt nicht. Höchstens rechtskonservativ, aber auch das stimmt so nicht. Nicht alle Evangelikalen sind politisch rechts stehend.

Hanspeter


Hans-Peter, sein Islamhass war evangelikal genährt. Google doch mal, wozu ich aus Zeitgründen gerade nicht komme.
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Sa 23. Jul 2016, 11:03

lionne hat geschrieben:
Hermann hat geschrieben:Wertes Forum, nachdem wir in München gerade den -vermutlich- rechtsradikalen Amoktäter ...xxx......

Nur weil einer schreit: "Ich bin Deutscher" ist es noch lange kein Rechtsradikaler, bzw. ein rechtsradikaler Amoktäter. :roll: >>>> in der Zwischenzeit liegen Fakten auf dem Tisch! :|
Gruss lionne


Welche denn bitte? Kein Islambezug, ja!
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hanspeter » Sa 23. Jul 2016, 12:05

Hermann hat geschrieben:
Hanspeter hat geschrieben:
Hermann hat geschrieben:nachdem wir in München gerade den -vermutlich- rechtsradikalen Amoktäter (Es war der 5. Jahrestag des evangelikalen Terroranschlags in Norwegen) zu bewältigen haben


Breivik ein Evangelikaler? Davon habe ich noch nie etwas gehört. Auch evangelikal=rechtsradikal stimmt nicht. Höchstens rechtskonservativ, aber auch das stimmt so nicht. Nicht alle Evangelikalen sind politisch rechts stehend.

Hanspeter


Hans-Peter, sein Islamhass war evangelikal genährt. Google doch mal, wozu ich aus Zeitgründen gerade nicht komme.


Selbst wenn sein Islamhass evangelikal genährt war, so war dieser Anschlag noch lange kein evangelikaler Anschlag. Wieder so eine Verallgemeinerung.....


Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1029
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » Sa 23. Jul 2016, 13:41

Hermann hat geschrieben:otp, er steht philosophisch den Sufis nahe. Er praktiziert wohl keine der von Dir verzerrt dargestellten Praktiken. Er ist für den dialog mit Christen, besonders den Mystikern unter ihnen, weshalb Erdogan -in Form von Herrn Güllen- diese Richtung ebenso heftig ablehnt.


bla bla von wegen verzerrt dargestellte sufische Praktiken, und was hat Mystik mit diesem Bacchus zu tun ?
Ausserdem benutzt du wie üblich beides nur als Schlagworte. Zeig mir den edlen Bacchuskult und den endlosen Drehtanz zu hypnotischer Musik in seiner schönsten philosophischen Auskleidung. Nein, das sind eindeutig okkulte Praktiken. Hast du was dagegen zu setzen ? Ich meine Argumente nicht wieder weitere Behauptungen.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Sa 23. Jul 2016, 14:12

hans-Peter, ich zitiere die Tagesschau.de: Die Ermittler sagen, dass es einen Zusammenhang mit dem Attentat des Norwegers Anders Behring Breivik geben könnte. "Diese Verbindung liegt auf der Hand" sagte Polizeipräsident Hubertus Andrä. Am Freitag war der fünfte Jahrestag von Breiviks Amoklauf.

Zu dem Herrn Brevik: Können wir uns so einigen, dass er mit Bibeltreue das "atheistisch-Linke" der Sozialdemokraten seines Landes brutal bekämpfen wollte und dass diese Kreise dem Kampf gegen den Islam nicht genug widmen würden. Alles Positionen, die dem Mainstream der Evangelikalen entsprechen.
opt, letzte Chance, bevor ich wieder ignor* machen muss: Theologisch sieht Kermani eine Gefahr im Fundamentalismus aller Religionen. Argumente dagegen bitte von dir!
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon doro » Sa 23. Jul 2016, 15:09

Also, ich hab eher gelesen, dass Breivik tatsächlich nichts oder nicht viel biblisch begründet hat in seinem Manifest. Das ist nicht sehr evangelikal. Auch gehört er gar keiner evangelikalen Kirche an. Wenn schon, hätte er aus evangelischer Motivation gehandelt. Aber das ist auch Quatsch. Er ist einfach ein völlig Durchgeknallter. Die bestechen ja nun wirklich nicht immer durch ihre Logik.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Johelia » Sa 23. Jul 2016, 17:53

onThePath hat geschrieben:bla bla


Genau! :baby: (Schad gibts kein K*tz Smilie)
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1912
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » Sa 23. Jul 2016, 18:36

Hermann, stellen sich nicht alle Amok- Mörder, die sich zum Ziel setzen, möglichst viele unschuldige Menschen zu töten, ganz in absoluten Gegensatz zu den Geboten ? Du sollst nicht töten sagt die Bibel. Der Koran sagt, we einen Menschen tötet gilt als hätte er alle Menschen getötet. So gibt es nur durchgknallte Fundamentalisten, die völlig die Orientierung an Gott verloren haben, wenn sie töten.

Aber ein Bestandteil ist Hetze. Bei dir die weite weite Welt der Esoterik und Mystik in Hetze auf ein falsches Bild von Christen. Es ist deine Geringschätzung, die schon Hetze gegen Christen ist.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Sa 23. Jul 2016, 20:46

otp, es ging in meiner Frage um Fundamentalismus, nicht um Gewalttäter der einen oder anderen Religion (oder Religions-nähe -Brevik-). Kannst du auch mal theologisch was vorbringen?

Zu München noch ein Nachtrag: Drei der Opfer waren Kosovo-Albaner, drei weitere Türken und eines Grieche.
Jetzt kann man von "Zufall" palavern, aber von der RAF war der garantiert nicht :)
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » So 24. Jul 2016, 11:00

Wenn Fundamentalismus fūr Christen vor allem heisst:
Liebe Gott, deinen Nächsten, deine Feinde - wo ist dann eine Gefahr ?

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » So 24. Jul 2016, 17:57

onThePath hat geschrieben:Wenn Fundamentalismus fūr Christen vor allem heisst:
Liebe Gott, deinen Nächsten, deine Feinde - wo ist dann eine Gefahr ?

lg, otp


Du verstehst den Begriff nicht. Bitte Google ihn mal :) .

Fundis. aller Religionen sind Menschen, die in Grundfragen des Glaubens fast immer "Entweder-oder" sagen, nicht sowohl- als auch". Wahrheit gäbe es nur bei der "richtigen" Einstellung zur Welt und diese sei selbstverständlich die eigene.
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » So 24. Jul 2016, 19:07

Ja, Fundi Hermann,

Diese Formulierung trifft dann ja auch auf dich zu. Du lässt ja auch nur deine Vorstellung von Wahrheit gelten.
Und das wie ein echte Hardliner. Und jede Kritik kehrst du beiseite.

Ich sage immer wieder, dass Jesus mein Fundament ist. Für dich eben Esoterik und Mystik.
Und ich behaupte, dass man mit aller Mystik und Esoterik nicht mehr begriffen hat als ein Christ, der sich ehrlich bemüht.
Ich bin der Meinung, dass die Esoterik sehr erfinderisch ist mit eine ganzen Palette von detallierten Wahrheitsgeschichten.




lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon doro » So 24. Jul 2016, 19:44

Hallo Hermann

Hermann hat geschrieben:otp, es ging in meiner Frage um Fundamentalismus, nicht um Gewalttäter der einen oder anderen Religion (oder Religions-nähe -Brevik-). Kannst du auch mal theologisch was vorbringen?

Du hast halt bevor du im Beitrag auf den Bundespräsidiumanwärter zu sprechen kamst, erstmal den Täter aus München und Breivik erwähnt. Und indem du Breivik als evangelikal motiviert dargestellt hast, hast du natürlich Gegenwehr provoziert. Das ist nicht verwunderlich, finde ich.

Aber sei's drum. Es ist gut, dass du klar gemacht hast, dass es dir vor allem um den Fundamentalismus als Gefahr geht.

Der Wikipedia-Artikel zum Thema beginnt so:

Fundamentalismus (von lateinisch fundamentum ‚Unterbau‘, ‚Grund‘, ‚Fundament‘) ist eine Überzeugung oder eine Geisteshaltung einer sozialen Bewegung, die ihre Interpretation einer inhaltlichen Grundlage (Fundament) als einzig wahr annimmt. Fundamentalismus wird durch eine stark polarisierte Auslegung einer Letztbegründung umgesetzt.

Im weiteren Sinne stellt sich der Fundamentalismus gegen die Moderne und fordert eine Rückbesinnung auf die Wurzeln einer bestimmten Religion oder Ideologie, welche notfalls mit radikalen und teilweise intoleranten Mitteln durchgesetzt werden soll.


Entspricht das deiner Definition des Begriffs?

Gemäss solch einer Definition und gemäss meines eigenen Selbstverständnisses bin ich nämlich keine Fundamentalistin. Gemäss deiner Worte in deinem letzten Beitrag...:

Fundis. aller Religionen sind Menschen, die in Grundfragen des Glaubens fast immer "Entweder-oder" sagen, nicht sowohl- als auch". Wahrheit gäbe es nur bei der "richtigen" Einstellung zur Welt und diese sei selbstverständlich die eigene.


... wäre ich es aber höchstwahrscheinlich. Ich glaube, dass es eine Wahrheit gibt. Ich glaube, dass sie in Jesus Christus zu finden ist und ich glaube, dass es in Grundfragen "entweder-oder" gibt. "Selbstverständlich die eigene" Meinung richtig finden tue ich nicht. Ich weiss, dass ich nicht unfehlbar bin. Aber natürlich bin ich von meiner Meinung überzeugt. Sonst wäre ich Relativistin... Und das bin ich definitiv nicht.

Aber bist du es denn? Du trittst hier auch allermeist sehr überzeugt von deiner eigenen Meinung auf... Sehr oft beleidigst du auch deine Gesprächspartner. Etwas, was viele derer, welche du als Fundis abtust, in meiner Wahrnehmung nicht oder viel weniger tun.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Mo 25. Jul 2016, 03:51

Doro, ich danke Dir für den ruhigen Tonfall, mit dem Du Dein Anliegen vorträgst.
Zum thread: ich bin zum Ausgangspunkt eigentlich zurückgekehrt: Navid Kermani sieht strukturelle Probleme bei Religionen, sieht nicht eine Religion als "gut", die andere als weniger gut an. Er sagt: "Die Strömung, der einer jeweils angehört, ist das Entscheidende, auch vor Gott." Anders gesagt: Der Geist, mit dem er das für richtig Angenommene vertritt ist wichtiger als sein Inhalt.
Ich möchte mein Plädoyer für ein sowohl- als auch-Denken an einem Beispiel konkret machen: otp verkündet pauschal, Sex vor der Ehe habe mit unchristlichem Leben zu tun, ohne "Einzelfall-Prüfung"; ich sage jedoch: Sowohl eine Bejahung als eine Verneinung von Sex vor der Ehe kann christlich in Ordnung sein.
Ich denke, an so konkreten und lebensnahen Beispielen ist auch klarer, wie dann auch der mögliche neue dt. Bundespräsident eingestellt ist. (Er hat sozusagen was vom Papst Franziskus.)
- Ich weiß, dass ich im Tonfall öfter den Eindruck erwecke, fast fundihaft gegen Fundis zu sein. Daran arbeite ich und deine Schreib-Art ist für mich da hilfreich.
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » Mo 25. Jul 2016, 07:39

Hermann, gummiartig dehnen kann man eine christliche Einstellung zum Sex nicht.
Da du aber, wie so oft, es mit pauschalen Anmerkungen nur nebulös umreisst, was du schon gennauer erklären müsstes, ist das was du sagt ein unverbindlicher Meinungsbrei.

Abgesehen davon unterstellst du mir so mir nichts dir nichts einfach eine eher steife sture Meinung als eine klare und berechtigte. Jedenfalls kannst du mir nicht nachsagen, ein fundamentalistisch eingeengtes Blickfeld zu haben. Schliesslich berücksichtige ich alle möglichen Einstellungen, gemäss meinem Wissen über Religionen und Esoterik.

Ich könnte, hätte ich mich für die Esoterik entschieden, åhnlich wie du argumentieren.

Ich habe mich gerade deshalb klar entschieden, weil ich letztlich nur Jesus Christus glaube und voll vertraue.
Das ist ähnlich wie mit dem Rauchen. Als ich es nach 8 Jahren aufgab, wurde ich konsequenter, entschiedener Nichtraucher. Qualm in der Wohnung störte mich schon lange vor dem gesetzlichen Gebot.
Auch die esoterische Luft störte mich am Ende meines Orientierungsprozesses und ich empfinde sie auch gesundheitsstörend - für die Psyche.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Mo 25. Jul 2016, 09:34

"Gummiartig ausdehnen"- das tun zwar viele in ihrer sehr persönlichen Definition, Christ zu sein, aber darum ging es mir nicht. Mir ging es um die zentrale Stellung, die der Augustinus-Satz "Liebe nur- und dann tue, was du willst!" bei mir einnimmt. Er wendet den Blick nach innen, zur Motivation des einzelnen Tuns. Die zehn Gebote relatvieren sich sehr, die vom Außen-Blick geprägt sind.
Wenn dieser Blick nach Innen "Esoterik" ist, ja, dann bin ich Esoteriker.
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » Mo 25. Jul 2016, 11:23

Liebe nur, dann tue was du willst, ist doch nur eine Teilwahrheit. Das Wichtigste dabei ist, dass man sich an die Gebote Gottes hält. Das bestimmt den Rahmen, des ..dann tue was du willst.
Man schaut also nach innen und reflektiert, ob es die richtige Liebe ist, reflektiert über Gottes Wille, dann tut man im Einklang mit Gott das Richtige.

Was relativiert sich angeblich an den 10 Geboten ?

Du klingst danach, als sei im Menschen die Quelle aller Wahrheit. Und als gäbe es im Menschen automatisch die reine Liebe.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Mo 25. Jul 2016, 13:29

Du relativierst die Liebe, ich relativiere die Gebote. Ja, weil Paulus ins selbe Horn bläst: "Doch das größte ist..."
Ich wollte mit diesem Thema nur zeigen, dass unsere entscheidenden Unterschiede nichts mit Esoteriknähe oder -ferne zu tun haben, sondern ethisch-philosophischer Natur sind. Aug., der Kirchenvater, wird von mir verteidigt. Welch` andere Gemengelage als Du sie gerne hier darstellst...
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » Mo 25. Jul 2016, 13:32

Hermann hat geschrieben:Du relativierst die Liebe, ich relativiere die Gebote. Ja, weil Paulus ins selbe Horn bläst: "Doch das größte ist..."
Ich wollte mit diesem Thema nur zeigen, dass unsere entscheidenden Unterschiede nichts mit Esoteriknähe oder -ferne zu tun haben, sondern ethisch-philosophischer Natur sind. Aug., der Kirchenvater, wird von mir verteidigt. Welch` andere Gemengelage als Du sie gerne hier darstellst...


Wo denn habe ich die Liebe relativiert ?
Und wo bitte habe ich die Gebote über die Liebe gestellt .
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Mo 25. Jul 2016, 15:33

Du hast nicht direkt die Liebe relativiert sondern das radikale JA zur Liebe, das in Augustinus spürbar wird. Es ist doch ganz klar eine Spannung zw. beiden Thesen! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die zur Liebe fähigen Menschen immer mehr von Augustinus und weniger von den Geboten als eher formale Rahmenbedingungen halten.
Ein Beispiel: Mit dieser Lebenshaltung wird man oft zum "Über-Erfüller" der Gebote, denn am Beispiel vegetarische Lebensweise traf ich viele, die das Tötungsverbot auch auf unsere "kleinen Geschwister", die Tiere, ausdehnten.
So dreht es sich auf einmal: Evangelikale und konservative Katholiken nehmen das Ausnahme-Gummi, dehnen kräftig und leisten sich im Schnitt fünf Fleischmahlzeiten pro Woche (Europa/USA- Normalverdiener). In Fleisch-Lüsternheit Weltspitze die Lutheraner, die sogar die katholische Sitte des Freitag s-Fisches für Unsinn halten.
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon doro » Mo 25. Jul 2016, 21:21

Lieber Hermann

Erstmal zur Meta-Ebene:

- Ich weiß, dass ich im Tonfall öfter den Eindruck erwecke, fast fundihaft gegen Fundis zu sein. Daran arbeite ich und deine Schreib-Art ist für mich da hilfreich.

Danke für diese Worte. Ich bin froh, wenn du an deinem Tonfall arbeitest. Dann muss nämlich nicht immer über diese Meta-Ebene diskutiert werden, sondern wir können uns auf Inhalte fokussieren.

Navid Kermani sieht strukturelle Probleme bei Religionen, sieht nicht eine Religion als "gut", die andere als weniger gut an. Er sagt: "Die Strömung, der einer jeweils angehört, ist das Entscheidende, auch vor Gott."

Du wirst sicherlich ahnen, dass ich damit nicht ganz einverstanden bin. Ich kann mich aber insofern anfreunden, dass es auch mir für das gesellschaftliche Zusammenleben am wichtigsten ist, dass meine Mitbürger zum Beispiel hinter den Menschenrechten stehen und friedlich gesinnt sind, ob sie nun Atheisten, Hindus, Muslime oder Christen sind. Da kann ich Kermani schon verstehen.

Als gläubige Christin aber, glaube ich dennoch, dass es eben entscheidend ist für Gott, wie man über ihn denkt. Wenn er der dreieinige Gott ist und er sich tatsächlich als solcher offenbart hat, dann ist es ihm offensichtlich wichtig.

Zu Augustinus: Ich glaube, du verstehst ihn miss, wenn du denkst, dass ihm die Gebote sozusagen "egal" waren. Er hat in seinem Werk keineswegs Beliebigkeit vertreten. Auch hätte er nie gesagt, dass alle Religionen gleich gut seien (so wie Kermani).

Zu dem von dir zitierten Satz habe ich noch diesen Lexikonartikel gefunden: http://www.augustinus.de/einfuehrung/te ... od-uis-fac

Und eine Übersetzung des unmittelbaren Kontextes des Ausspruchs habe ich hier gefunden: http://www.kath-info.de/liebe.html

Bei verschiedenem Tun finden wir einen Menschen, der aus Liebe wütet, einen andern, der aus Bosheit sich liebenswürdig benimmt. Der Vater prügelt den Knaben, der Sklavenhändler putzt ihn heraus. Stellst du dir nur dieses beides zur Wahl: Stockstreiche und hübschen Aufputz: wer wählte nicht lieber den Putz als die Streiche! Achtest du auf die Personen: so ist es die Liebe, die schlägt, die Bosheit, die schmeichelt. Ihr seht, was wir euch nahelegen wollen: die Taten der Menschen lassen sich nur von der Wurzel der Liebe her werten. Denn vieles kann man tun, was guten Anschein hat, aber nicht aus der Wurzel der Liebe hervorgeht. Denn auch der Dornstrauch blüht; vieles aber scheint hart und finster, und doch schafft es um der Zucht willen die Liebe. Einmal für alle wird dir also ein kurzes Gebot aufgestellt: Liebe und tue, was du willst! Schweigst du, so schweige aus Liebe; sprichst du, so spreche aus Liebe; rügst du, so rüge aus Liebe; schonst du, so schone aus Liebe: innen sei die Wurzel Liebe, nur Gutes kann dieser Wurzel entsprießen.


Ich bin des Lateinischen leider nicht mehr so mächtig, dass ich das ohne Übersetzung hinkriegen könnte.

Du siehst, Augustinus vertritt keine Beliebigkeit und keinen "Laxismus" oder wie man dem auf Deutsch sagen würde. Augustinus erlebe ich in seinen Schriften als liebevollen, aber doch entschiedenen Lehrer. Er hat sich ja auch sehr eingesetzt im Kampf gegen Irrlehrer (Pelagius und so).

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Di 26. Jul 2016, 08:51

Nun, Doro, natürlich hat Augustinus keinen Relativismus gepredigt, sondern hat den Schwerpunkt des Blickes nach INNEN gelegt: "Gott schaut ins Herz", dieser volks-fromme Satz ist für mich nirgendwo so prägnant umgesetzt worden wie bei Augustinus. Während Such-Find klar auf diese Außen contra Innen-Schiene einsteigt, tust du das praktisch kaum. Und ein lateinischer Text, tut mir leid, da hätte ich mit 17 vl. durchgeblickt- ist mir jetzt zu mühsam.
Aber mit dem Satz "Es ist Gott wichtig, er hat es uns geoffenbart" zeigt sich eben der völlig verschiedene Ansatz von uns beiden: Nämlich: Völlig ohne Hinterfragung vertrittst Du das personale Gottesbild, mit dem ich als Goetheaner eben nichts anfangen kann. Und ´vermutlich wirst du den Satz "Niemand kommt zum Vater" auch monopolistisch auslegen, obwohl darin ein klarer Verstoß gegen die Dreieinigkeit liegt. Näheres dazu gerne in einer Extra-Diskussion.
Hier noch -in die Runde- ein Zitat einer Heiligen, einer Personengruppe, der Luther bekanntlich wenig abgewinnen konnte- warum, habe ich nie verstanden:


An Statur ist der Mensch zwar klein,
an Kräften des seelischen Vermögens
jedoch gewaltig.
Sein Haupt nach aufwärts gerichtet,
die Füße auf festem Grund,
vermag er sowohl die oberen
als die unteren Dinge in Bewegung zu setzen.

Hildegard von Bingen
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon Hermann » Mi 27. Jul 2016, 19:39

Hermann hat geschrieben:otp, es ging in meiner Frage um Fundamentalismus, nicht um Gewalttäter der einen oder anderen Religion (oder Religions-nähe -Brevik-). Kannst du auch mal theologisch was vorbringen?

Zu München noch ein Nachtrag: Drei der Opfer waren Kosovo-Albaner, drei weitere Türken und eines Grieche.
Jetzt kann man von "Zufall" palavern, aber von der RAF war der garantiert nicht :)


Irgendeiner meinte hier, jetzt seien "die Fakten zu München auf dem Tisch"; ob diese forumstreu Userin diese Fakten gemeint hat? (Aus tagesschau.de)

Stolz auf denselben Geburtstag wie Hitler

Der 18-Jährige habe es zudem als "Auszeichnung" verstanden, dass sein Geburtstag, der 20. April, auf den Geburtstag von Adolf Hitler fiel. Zudem habe er den norwegischen und nationalistischen Massenmörder Andres Breivik und seine Taten gelobt. Der Amoklauf in München ereignete sich genau fünf Jahre nach dem Blutbad, bei dem Breivik in Oslo und auf der Insel Utøya 77 Menschen umbrachte.
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Daher ist sie bei vielen Menschen so unbeliebt.

G. Weisenborn

"Du hast recht, aber meine Meinung gefällt mir besser". - Links-spiritueller Satiresatz aus einem Gespräch zw. einem spirituellen Menschen und einem Normalchristen.
Hermann
Power Member
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 27. Jun 2013, 11:33

Re: Nächster dt. Bundespräsident ein goetheanischer Pantheis

Beitragvon onThePath » Mi 27. Jul 2016, 20:09

Ja und ?
Sind diese Amok-Selbstmörder etwa nicht psychisch gestört ?
Wo ist denn da welches vernunftgesteuerte Verhalten ?
Er wird Gründe gehabt haben, aber eben unmenschliche und gestörte. Leider blenden diese Täter Menschliches, Vernunft, ganz aus und handeln nur noch aus Hass.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln


Zurück zu Christentum und andere Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste