Was wäre, wenn ...

Moderator: bigbird

Was wäre, wenn ...

Beitragvon Tulbi » Mo 17. Feb 2014, 22:53

Hallo zusammen

Ich hab mir vor kurzem diese Frage gestellt:
Was wäre, wenn die Wissenschaft deine persönlichen metaphysischen/religiösen Erfahrungen replizieren könnte?

Stellt euch vor:
- Ihr hattet eine religiöse Erfahrung X, durch welche ihr euch zum persönlichen Glauben an Gott gerechtfertigt seit.
- Nun könnte die Wissenschaft (mit Stromstössen oder Chemie etc.) an euch diese genaue Erfahrung X replizieren.

Würdet ihr euch immer noch in eurem persönlichen Glauben an Gott gerechtfertigt fühlen?

Anmerkung:
Ich weiss, dass dies nicht möglich ist und eine solche Replikation von Erfahrungen wahrscheinlich nie möglich sein wird.

Liebe Grüsse,
Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Such_Find » Di 18. Feb 2014, 10:31

"Glaube" kommt laut Bibel aus der Verkündigung, deren heutige Form nennt man: Werbung

Da braucht es keine "Stromstösse oder Chemie" um eine Erwartungshaltung(=Glaube) im Menschen zu erschaffen, eine Werbebotschaft reicht.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 16:28

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Kimi » Fr 7. Mär 2014, 15:23

Gute Frage...

Wenn man bestimmte Areale im Gehirn stimuliert, können bestimmte "Gefühle" erzeugt werden. Da der Glaube m.E. auf Gefühlen basiert, würde ich meinen, dass diese (wenn möglich) replizierten Erfahrungen bei einem gläubigen Menschen als Bestätigung ihres Glaubens erfahren werden würden. Wenn man glauben möchte, wird alles zur Bestätigung dessen angesehen und angenommen werden, vermute ich.
MIA SAN MIA

Paulus' Botschaft != Jesu Botschaft
Benutzeravatar
Kimi
Member
 
Beiträge: 418
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 08:16

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon nozick » Fr 7. Mär 2014, 23:41

Tulbi hat geschrieben:Hallo zusammen

Ich hab mir vor kurzem diese Frage gestellt:
Was wäre, wenn die Wissenschaft deine persönlichen metaphysischen/religiösen Erfahrungen replizieren könnte?

Stellt euch vor:
- Ihr hattet eine religiöse Erfahrung X, durch welche ihr euch zum persönlichen Glauben an Gott gerechtfertigt seit.
- Nun könnte die Wissenschaft (mit Stromstössen oder Chemie etc.) an euch diese genaue Erfahrung X replizieren.

Würdet ihr euch immer noch in eurem persönlichen Glauben an Gott gerechtfertigt fühlen?

Anmerkung:
Ich weiss, dass dies nicht möglich ist und eine solche Replikation von Erfahrungen wahrscheinlich nie möglich sein wird.

Liebe Grüsse,
Tulbi


Die Replizierbarkeit meiner Glaubenserfahrung stellt meinen Glauben an Gott genauso infrage, wie die Replizierbarkeit von Liebe die Liebe zu meiner Frau infrage stellt. Die zweifellos sehr überraschende Erkenntnis daraus wäre bzw. ist, dass sowohl Liebe als auch Glaube ein Gehirn benötigen, in dem physikalische Prozesse ablaufen.
nozick
Lebt sich ein
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 1. Dez 2011, 18:58

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon onThePath » Fr 7. Mär 2014, 23:53

Stellt euch vor:
- Ihr hattet eine religiöse Erfahrung X, durch welche ihr euch zum persönlichen Glauben an Gott gerechtfertigt seit.
- Nun könnte die Wissenschaft (mit Stromstössen oder Chemie etc.) an euch diese genaue Erfahrung X replizieren.


Ja, es geht doch schon auch so primitiv, z.B. mit Drogen und mit Gehirnstimulanz ist auch Manches möglich. Oder gar mit Hypnose.

Aber das besagt nur, dass unser stoffliches Gehirn stoffliche Abläufe hat, die auch manipuliert werden können.

Gott würde ich deswegen nie anzweifeln. Ich bin fest überzeugt, dass unser unsterblicher Geist nun mal fest an diese "Chemie" gebunden ist. Noch mehr: Der unsterbliche Geist macht seine Erfahrungen und Lernprozesse mittels dieses manipulierbaren Hirns. Was man dabei aus sich macht, das macht den Unterschied zwischen Himmel und Hölle aus.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20704
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon woli » Mi 9. Apr 2014, 15:39

Mir kommt irgendwie ein Zitat aus dem ersten Matrix Film in den Sinn: Realität ist nichts weiter, als elektrische Impulse interpretiert von unserem Verstand.
Eine faszinierende, wie auch erschreckende Erkenntnis und man könnte ewig darüber philosophieren...
Zur eigentlichen Frage: wenn ich ein erlebtes Ereignis, diese Gedanken und Gefühle, die ich im Gehirn abgespeichert habe, replizieren würde, würde das wohl mein Glauben daran verstärken. Denn so scheint unser Denkapparat zu funktionieren. Der Umkehrschluss - man könnte sehr leicht vom überzeugten Christen zum Shaolin Mönch umgepolt werden...
bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla...
Benutzeravatar
woli
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Apr 2014, 16:07
Wohnort: DA, WO DIE ZITRONENBÄUME BLÜHEN


Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste