Finanzkrise

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Finanzkrise

Beitragvon Lambert » Mo 15. Jul 2013, 17:41

Hallo Ihr Lieben!
Da wird sich einer oder andere sich fragen: Was hat das mit dem Glauben zu tun? Es hat mit dieser Zeit zu tun, in der wir leben.

Deshalb können und dürfen wir diese weltlichen Vorgänge nicht ignorieren weil wir noch in dieser Welt leben, denn es geht mehr als unser Geld. Freilich will ich es auch nicht überbewerten, aber der Sinn ist der, die Zusammenhänge mit dieser Zeit, der Endzeit, herzustellen und zu sehen, was vor sichgeht. Es geht alles in die eine Richtung, wovon schon in der Offenbarung geschrieben steht...
Das Wort "Finanzkrise" ist in aller Munde: Finanzkrise da, Finanzkrise dort... Doch was steckt dahinter? Wer zieht hier die Fäden? Die Finanzkrise ist der Weg zur Weltherrschaft.... Denn ich habe vor einige Zeit, meine Meinung zu der NWO geschrieben, ich sehe doch das die Füsse immer schnellerer werden. Wir stürzen auf längerer Zeit in eine neue Bankenkriese.

Ich würde mich da interesieren wie sieht ihr es eigendlich, bin ich ein schwarzmaler, übertreibe ich es denn?
Wie sieht ihr das denn, welche Gedanken habt ihr denn daraüber, oder ist das so recht egal, kann ja sein.

Herzliche grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Finanzkrise

Beitragvon Lambert » Di 16. Jul 2013, 13:19

Hallo!

Es scheint wohl, das scheinbar keinen grossen Anklang zu geben Auf diese Art und weise das man überhaubt nicht reagiert, macht micht einfach nachdenklich. Sind wir da schon zu stummen Schafen geworden, die man zur Schlachtbank führen kann? Der zukünftige Neue Weltordung kann es passen, da kannn es ja schneller gehen.

Sicherlich ist das eine Provokation, ist auch meine Absicht dazu. Denn viele Ungerechtigkeiten geschehen nur dann, wenn viele schweigend zuschauen. Nur wenige habe sich gewagt, den Naziterror nicht zuschweigen, und bezahlten diese mit ihren Leben. Ich will aber nicht alls einen Auruf zur Protes verstanden werden, sondern uns klar wird, die Vorbereitungen für den Antichristen kommen so bald zum Abschluss, mit anderen Worten, die Entrückung kann sehr schnell ohne grosse Ankündigung geschehen. Und das ist eben mein Antrieb dazu, und nichts anderes.


Herzliche grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Finanzkrise

Beitragvon bigbird » Di 16. Jul 2013, 13:23

Lambert hat geschrieben:
Es scheint wohl, das scheinbar keinen grossen Anklang zu geben Auf diese Art und weise das man überhaubt nicht reagiert, macht micht einfach nachdenklich. Sind wir da schon zu stummen Schafen geworden, die man zur Schlachtbank führen kann? Der zukünftige Neue Weltordung kann es passen, da kannn es ja schneller gehen.



Schlachtbank? Ich glaub eher Ferien!

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46018
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Finanzkrise

Beitragvon Lambert » Di 16. Jul 2013, 13:43

bigbird hat geschrieben:
Lambert hat geschrieben:
Es scheint wohl, das scheinbar keinen grossen Anklang zu geben Auf diese Art und weise das man überhaubt nicht reagiert, macht micht einfach nachdenklich. Sind wir da schon zu stummen Schafen geworden, die man zur Schlachtbank führen kann? Der zukünftige Neue Weltordung kann es passen, da kannn es ja schneller gehen.



Schlachtbank? Ich glaub eher Ferien!

bigbird


Einen schönen erholsamen gesegneten Urlaub wünsche ich dir, muss nun wirglich keine Schlachtbank sein, habe ich auch nicht unbedingt erwartet Liebe bigbird. Habe es ja auch nur in übertragene Weise gemeint, geschrieben. :mrgreen:


Herzliche grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Finanzkrise

Beitragvon bigbird » Di 16. Jul 2013, 14:03

Lambert hat geschrieben:
Einen schönen erholsamen gesegneten Urlaub wünsche ich dir, muss nun wirglich keine Schlachtbank sein, habe ich auch nicht unbedingt erwartet Liebe bigbird. Habe es ja auch nur in übertragene Weise gemeint, geschrieben. :mrgreen:
Und ich meinte es als Begründung, warum niemand geantwortet hat ... ;)

Meinerseits habe ich übrigens (noch) nicht Ferien.

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46018
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Finanzkrise

Beitragvon Richard3 » Di 16. Jul 2013, 15:42

Lambert hat geschrieben: Wir stürzen auf längere Zeit in eine neue Bankenkrise.
Ich würde mich da interessieren wie seht ihr es eigentlich, bin ich ein Schwarzmaler, übertreibe ich es denn?
Wie seht ihr das denn, welche Gedanken habt ihr denn darüber, oder ist das so recht egal, kann ja sein.


Die Bankenkrise hat sicher hier in Europa nur wenigen - wenn überhaupt - Hunger und Tod gebracht.
Dass viele Bänker ihre enormen Entnahmen aus den Tresoren mit unseren Spareinlagen nicht mehr ungestraft tätigen können, hat sicherlich manchem hart arbeitenden in der Realwirtschaft gut getan.
Nach der Pest im 14. Jahrhundert war ein Drittel der Menschen in Europa tot.
Von den menschlichen Verlusten des Dreissigjährigen Krieges erholte sich Mitteleuropa erst 200 Jahre später wieder. Dann ging es gleich mit Napoleon weiter.
Von 1939-1945 ganz zu schweigen.

Die Toten und auch viele der Überlebenden hätten diese Jahre liebend gerne gegen eine handfeste Finanzkrise getauscht.

Und was den Schwarzmaler anbetrifft:
Deine - zumindest hier vorgetragenen - Ängste und Besorgnisse liegen nach meinem Dafürhalten weit jenseits "gesunder" Angst, die den meisten Lebewesen zu eigen ist und ihre Überlebenschancen erhöhen.
Auf die Gesundheit bezogen würde ich dein Verhalten als "Hypochonder" bezeichenen.

Ich habe meine Kinder zu selbstbewussten, angstarmen Menschen erzogen.
Weiter vertiefen möchte ich das nicht.

Gruß Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1127
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 13:45

Re: Finanzkrise

Beitragvon bear » Di 16. Jul 2013, 21:52

Lambert hat geschrieben:Es geht alles in die eine Richtung, wovon schon in der Offenbarung geschrieben steht...

In welche Richtung denn?
Lambert hat geschrieben:Wir stürzen auf längerer Zeit in eine neue Bankenkriese.

Kannst du diese Aussage mit Fakten untermauern? Momentan schreiben die meisten Banken wieder Rekordgewinne wie vor der tatsächlichen Krise 2008/09.
bear
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Nov 2009, 20:13

Re: Finanzkrise

Beitragvon Such_Find » Do 18. Jul 2013, 10:45

Banken haben heutzutage die Stellung eingenommen die früher die Religionen innehatten(bei uns die Kirche). Die Priester der Banken gehen in ihre Kathedrale und zaubern aus dem Nichts "Werte" hervor, genauso wie ein Priester früher in den Tempel ging und von einem Gott Dinge bekam die wie aus dem Nichts geschaffen wurden.

Und dieses System, "Werte" hervorzaubern zu können, wird unsere heutige religiöse Kaste -die Banker- kaum von sich aus einstellen. Umso länger diese Zauberei läuft wird sich diese in unserer Gesellschaft integrieren, die werden "systemrelevant" - auch wenn diese Luftnummer immer mal wieder in sich selbst zusammenkrachen MUSS.

Ein Pressesprecher einer US-Zentralbank gab mal ein Interview wo er beschreibt wie sie 100Dollar Noten drucken für 0.09$ aber Waren für 100$ dafür bekommen. So ein System wird nicht aufgegeben.
http://www.liveleak.com/view?i=f35_1212483744
(ab 3:04 oder 3:58, englisch)


________________
"Eigentlich ist es gut, dass die Menschen der Nation unser Banken-
und Geldsystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh."

Henry Ford
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 16:28

Re: Finanzkrise

Beitragvon Doktorfisch » Mi 11. Jun 2014, 19:54

Lambert hat geschrieben:


Sicherlich ist das eine Provokation, ist auch meine Absicht dazu. Denn viele Ungerechtigkeiten geschehen nur dann, wenn viele schweigend zuschauen.


Hallo Lambert,

ich kann die vornehmliche "Provokation" nicht erkennen zumal Du keine Fakten
nennst sondern der allgmeinen Berichterstattung folgst die ebensowenig den
tatsächlichen Belangen keine Rechnung trägt.Da wir dies aber von den Medien,Politikern aller Coleur,auch von den Kirchen so gewohnt sind mag wohl
kaum jemand antworten und es ist angesprochen,es ist Sommer,es gibt wieder
Brot und Spiele,eine teure WM in Brasilien die niemandem wirklich gut tun mag.

Ich möchte Dich einladen etwas hier zu lesen obwohl ein Mitglied dieses Forums
dessen Vertreter als Rechten Populisten eingestuft hat ohne etwas zu begreifen.

http://www.wissensmanufaktur.net/wirtsc ... nschaftler

Glaube niemandem der Dir erklären mag das die Welt und alles darin nicht so gestaltet werden könnte wie wir es als Menschen benötigen weil alles alternativlos ist und wir dem Lauf der Welt ,besonders der unsozialen Politik zu folgen haben.

Auch die Kirche,die sehr reiche Kirche wird Dir keine Antwort und Alternative geben
können da,eigentlich unhaltbar,heute noch die Gesellschaften bezahlen was die Kirchen und deren Religionen angerichtet haben,fest geschrieben aus vergangennen Zeiten in Verträgen das eigentlich sofort beendet werden müsste.
Die Kirche und die Religionen lasssen sich selbst vom Staat und Steuerzahler finanzieren und geben vor Aufgaben zu übernehmen die der Glaube an sich verlangt
und die immer währende Lüge in sich trägt ein Soziales Engagement zu üben das ein Staatliches Fundament hat und sich sehr gut dafür bezahlen lässt.

Ich habe in anderen Treads bereits vieles beschrieben,geschrieben und bin ohne Hoffnung das sich Menschen wirklich Gedanken über Sinn und Unsinn machen !

Auch das habe ich geschrieben und hat nichts von seinem Sinn verloren:

Das Weltgeschehen erschafft tatsächlich immer neue "Hirten"

um die "Schäfchen" wiederum zu "Mithirten" zu machen so Sie

denn wollen.

"Mithirten" schaffen "Hirten" ab um wiederum "Hirten" zu

erzeugen usw.!

Eine erstaunte Mitte bleibt welche weder "Hirten" noch

"Schäfchen" sein wollen.

Beides auch nicht können!

Da zwingenderweise die Welt von "Hirten"

in den Abgrund getrieben wird und die Schäfchen willig

in diesen fallen wird es sodann an "Hirten" und "Schäfchen"

etwas mangeln.

"Schäfchen" erkennen das die "Hirten" ihr verderben sind

und "Hirten" erkennen das es ohne "Schäfchen" keine "Hirten"

geben kann.

Ergo müssen beide den Hirten gefälligst anderswo suchen da

ansonsten beide sterben müssen!

Ob "Hirte" oder "Schäfchen zuerst ist nicht einmal egal

weil ansonsten die "Hirten" untereinander dieses "Spiel"

zu Ende bringen müssen!

"Hirten" werden in diesem Momment ebenfalls zu "Schäfchen"

weil der Mensch das dumme Schaf ist.

Da Gott es vorzieht zu schweigen und der Weltgeschichte

zuzusehen scheint in der es viele "Hirten" gab und gibt

wird zu erkennen sein wann und ob Menschen ewige

"Schäfchen" ohne Schäfer bleiben.

Wenn dem so sein sollte ist die Welt verloren!

Es bleibt dann nichts Menschliches mehr übrig.

Wenn diese Hoffnung stirbt und Reales Leben bleibt

sollen "Hirten" unter sich bleiben!

Nicht einmal ein "Schäfchen will ich bleiben"!

Die Welt gerät langsam völlig aus den Fugen,deshalb Lambert sollten
auch Deine Christlichen Mitmenschen Deine Sorgen sehr ernst nehmen
auch wenn ich jetzt nicht damit beginne die Fakten zu analysieren
um eine eigene Wertung vorzunehmen die von den Weltlichen Vertretern
in einer selbst zerstörerischen Art und Weise weiter kommentiert wird.

Alles gute Dir !
Pati necesse est multa mortales mala! Die Menschen müssen vieles Üble erdulden!
Doktorfisch
Member
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 14. Apr 2005, 22:15
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron