Exorzismus

Moderator: bigbird

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Di 7. Sep 2010, 10:23

jes_25913 hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:"Satan" kann nicht vernichtet werden, da er keine eigenständige Persönlichkeit wie ein Mensch ist. Folglich kann "er" zunächst nur gebunden werden - (für "1000 Jahre" wie es in der Offb.) heißt, indem in dieser Zeit das Gute die Herrschaft hat. Wenn diese Zeit vorbei sein wird, wird eben geprüft, ob der Mensch weiterhin dem Egoismus frönen will oder nicht. Wenn die Menschen dann aus der Wahrheit leben ist automatisch Satan vernichtet, da er die Lüge(Irrtum) und damit verbunden der irregeleitete Wille (Egoismus) ist.


Aus welchem Märchenbuch stammt das ? Aus der Bibel bestimmt nicht.
Du gehst ans Eingemachte ?


Doch, doch!


Hört, hört !
Teils teils.

Klingt nach einer verbrockten Suppe a la Leipziger Allerlei.

Guten Appetit.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon Richard3 » Di 7. Sep 2010, 10:30

onThePath hat geschrieben:Wer versteckt das Böse irgendwo ?


Ihr habt es gut.
Ich weiss nicht mal was "das Böse" überhaupt ist.

Gruss Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1125
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 13:45

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Di 7. Sep 2010, 10:40

Richard3 hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Wer versteckt das Böse irgendwo ?


Ihr habt es gut.
Ich weiss nicht mal was "das Böse" überhaupt ist.

Gruss Richard


Dann überlege Dir, was Du suchen mußt :-P
Aber wennDu Jemandem Böse bist brauchst Du nicht lange suchen, dann hast Du es schon. :mrgreen:

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon viper187 » Di 7. Sep 2010, 10:41

Richard3 hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Wer versteckt das Böse irgendwo ?


Ihr habt es gut.
Ich weiss nicht mal was "das Böse" überhaupt ist.

Gruss Richard


Danke, endlich ein Sinnvoller Beitrag ^^

"Gut" und "Böse" sind schlichtweg Ansichtssache. So haben doch schliesslich beide Seiten eines Krieges o.Ä. das Gefühl für "die Guten" zu kämpfen... ;)
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1722
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 14:33

Re: Exorzismus

Beitragvon alegna » Di 7. Sep 2010, 10:45

viper187 hat geschrieben:So haben doch schliesslich beide Seiten eines Krieges o.Ä. das Gefühl für "die Guten" zu kämpfen... ;)

Schon richtig, aber Gott sagt ziemlich klar was
viper187 hat geschrieben:"Gut" und "Böse" sind

Dein
viper187 hat geschrieben:"Gut" und "Böse" sind schlichtweg Ansichtssache.

kann ich also so nicht stehenlassen.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Exorzismus

Beitragvon Richard3 » Di 7. Sep 2010, 11:25

alegna hat geschrieben:Schon richtig, aber Gott sagt ziemlich klar
was
viper187 hat geschrieben:"Gut" und "Böse" sind

Dein
viper187 hat geschrieben:"Gut" und "Böse" sind schlichtweg Ansichtssache.

kann ich also so nicht stehenlassen.


Dann hilf mir mal, Alegna.

Du sollst nicht töten (morden).

4. Mose 31
17 So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind;
18 aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.
19 Und lagert euch draußen vor dem Lager sieben Tage, alle, die jemanden getötet oder die Erschlagene angerührt haben, dass ihr euch entsündigt am dritten und siebenten Tage samt denen, die ihr gefangen genommen habt.


Kindermord scheint ja ein harmloses Delikt zu sein - vorausgesetzt man ermordet die richtigen Kinder.

Zur Sündenvergebung 7 Tage ausserhalb des Lagers schlafen - einfacher geht Sündenvergebung kaum noch ...

Gruss Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1125
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 13:45

Re: Exorzismus

Beitragvon alegna » Di 7. Sep 2010, 11:41

Lieber Richard3
ich rieche schon worauf Deine aus dem Zusammenhang gerissenen Stellen verbunden mit Fragen hinführen, gehören hier aber nicht hin und deshalb werde ich darauf auch nicht antworten. Ich empfehle Dir selbst nach zu forschen was Gott als Gut und Böse ansieht, ich bin mir sicher Du wirst fündig werden.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Exorzismus

Beitragvon viper187 » Di 7. Sep 2010, 11:56

alegna hat geschrieben:Lieber Richard3
ich rieche schon worauf Deine aus dem Zusammenhang gerissenen Stellen verbunden mit Fragen hinführen, gehören hier aber nicht hin und deshalb werde ich darauf auch nicht antworten. Ich empfehle Dir selbst nach zu forschen was Gott als Gut und Böse ansieht, ich bin mir sicher Du wirst fündig werden.


Warum aus dem Zusammenhang gerissen?

Mord ist Mord, oder hab ich da was verpasst? Das ist nicht einfach Auslegungssache wie "Gut" und "Böse". Mord = X tötet Y

Ob Mord dann wiederum "Gut" oder "Böse" ist, DAS ist Auslegungssache.
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1722
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 14:33

Re: Exorzismus

Beitragvon Richard3 » Di 7. Sep 2010, 12:18

alegna hat geschrieben:..ich rieche schon worauf Deine aus dem Zusammenhang gerissenen Stellen verbunden mit Fragen hinführen, gehören hier aber nicht hin und deshalb werde ich darauf auch nicht antworten.


Die Antwort hier genügt ja auch, danke Alegna.
Sie sagt ja bereits, dass "das Böse" in einen Zusammenhang gehört.
Heute würde man das "gesellschaftlichen Kontext" nennen und ist nichts anderes als zu biblischen Zeiten.

Gruss Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1125
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 13:45

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Mi 8. Sep 2010, 15:49

6. Gerog Schmid hat 1996 ( http://www.relinfo.ch/befreiung/landeskirche.html ) über den Befreiungsdienst geschrieben. In einer sehr differenzierten Weise hat er dieses Thema abgehandelt. Wiederum wird deutlich, dass zwar Befreiungsarbeit nicht einfach abgelehnt wird, aber Schmids Übersicht zeigt sich in sehr differenzierter Weise. Auch er gibt von der kirchlicher Seite dem Exorzismus nicht die Bedeutung, den Du dem zumisst.


Du hast ja umfangreich editiert, liebe Taube

Den Link kenne ich auch. Dass die dort mit grösster Vorsicht rangehen an das Thema, ist verständlich.

Aber die Frage, welche Bedeutung die Befreiung hat, kann von so übervorsichtigen Institutionen nicht wirklich völlig richtig beantwortet werden. Die Langeskirche ist sicher so wenig problembewusst darin wie ich denke dass die luth. evangelischen sind. Aus dieser evangelischen Ecke kommt wirklich wenig.

Die sollten dann als Anregung den evangelischen Koch lesen. Hat eigentlich ein einziger luth. ev. Seelsorger zu diesem Thema eigene Erfahrungen gesammelt und ein Buch geschrieben ? Da muss ich mal was dazu in Erfahrung bringen.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon xsara » So 14. Nov 2010, 07:38

Sorry..hab den Beitrag von eben editiert..weil ich was im internet eben gefunden habe.

lg
xsara
ach laß dein Blut und deine Pein an mir doch nicht verloren sein
xsara
Wohnt hier
 
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 8. Jan 2005, 19:36

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » So 14. Nov 2010, 11:36

xsara hat geschrieben:Sorry..hab den Beitrag von eben editiert..weil ich was im internet eben gefunden habe.

lg
xsara


Im Internet findet man alles. Alles Wahre und allen Blödsinn zu diesem Thema.
Noch mehr allerdings den Blödsinn, den sich viele darüber und dagegen berufen fühlen zu sagen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon Haimax » Di 23. Nov 2010, 12:40

onThePath hat geschrieben:
xsara hat geschrieben:Sorry..hab den Beitrag von eben editiert..weil ich was im internet eben gefunden habe.

lg
xsara


Im Internet findet man alles. Alles Wahre und allen Blödsinn zu diesem Thema.
Noch mehr allerdings den Blödsinn, den sich viele darüber und dagegen berufen fühlen zu sagen.

lg, oTp


Ich lese da schon viel Blödsinn!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Di 23. Nov 2010, 13:45

Haimax,
Du möchtest uns sicher gern Gott austreiben...... :mrgreen: :lol:

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Do 25. Nov 2010, 13:02

Die meisten Nichtchristen haben Angst vor Exorzismus, weil sie Angst vor der Wahrheit haben, dass Satan und Dämonen existieren.

Oli und Pilgrim überraschten mich wiederum damit, dass sie anscheinend wissen, dass Satan und Dämonen existieren,
dass man nach der Apostelzeit aber keine Austreibungen mehr machen dürfe.

Das ist eine Meinung von Christen, die nicht sehr verbreitet ist.

Für mich selber ist die Effektivität wichtig.
Fliehen die Dämonen von und aus einem Menschen automatisch, wenn die Wahrheit Gottes in ihnen richtig zu wirken beginnt ?

Ich habe einige Seelsorger mit Befreiungsdienst daraufhin untersucht.
Und Neil T Anderson ist einer von denen, die sich Mühe geben, ohne direkte Konfrontation mit den Dämonen diese aus einem Menschen zu vertreiben.

Ich werde mich deshalb wohl hier damit beschäftigen, wie man Dämonen los wird, möglichst ohne sie herauszufordern, ohne dass sie im Körper Desjenigen kämpfen und sich dessen Geist bemächtigen. Möglichst, denn Gegenwehr lässt sich nicht immer gänzlich vermeiden.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon Gnu » Do 25. Nov 2010, 13:17

Dämonen können einen Menschen körperlich verletzen, indem sie ihn anknabbern. Wenn ich so etwas sähe und hätte die Vollmacht, Dämonen auszutreiben, würde es aber mit Berufung auf reformierte theologische Spitzfindigkeiten nicht tun, sondern der Person eine Bibel nachschmeissen, wie es hier manchmal empfohlen zu werden scheint, was glaubt ihr, bekäme ich im Gericht vom Heiland dafür zu hören?
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Als Rechter darfst du dich nicht von Linken provozieren lassen.
Noch 904 Beiträge bis zur „Strasse”
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11441
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Do 25. Nov 2010, 13:27

Gnu hat geschrieben:Dämonen können einen Menschen körperlich verletzen, indem sie ihn anknabbern. Wenn ich so etwas sähe und hätte die Vollmacht, Dämonen auszutreiben, würde es aber mit Berufung auf reformierte theologische Spitzfindigkeiten nicht tun, sondern der Person eine Bibel nachschmeissen, wie es hier manchmal empfohlen zu werden scheint, was glaubt ihr, bekäme ich im Gericht vom Heiland dafür zu hören?



:lol:

Nee, nicht in Form von Anknabbern.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon Gnu » Do 25. Nov 2010, 13:36

onThePath hat geschrieben: Nee, nicht in Form von Anknabbern.

Ich weiss nicht, wie sie es tun, aber Verletzungen zufügen können sie, das weiss ich aus dem Bericht eines Missionars, der es selbst gesehen hat.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Als Rechter darfst du dich nicht von Linken provozieren lassen.
Noch 904 Beiträge bis zur „Strasse”
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11441
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Do 25. Nov 2010, 14:28

Gnu hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben: Nee, nicht in Form von Anknabbern.

Ich weiss nicht, wie sie es tun, aber Verletzungen zufügen können sie, das weiss ich aus dem Bericht eines Missionars, der es selbst gesehen hat.


Sie können in schweren Fällen sogar Schläge austeilen mit den dazu passenden Striemen und blauen Flecken.
Dazu kann man Gegenstände ausspucken und Körperkrankheiten haben, oder undefinierbare Schmerzen.

Und geistig können sie in schweren Fällen in trance versetzen ( also die Person ausschalten) oder durch den Mund desjenigen sprechen, also übernehmen, klar.

Nur werden die meisten Menschen soetwas nie beobachten können.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon Gnu » Do 25. Nov 2010, 14:59

onThePath hat geschrieben: Sie können in schweren Fällen sogar Schläge austeilen mit den dazu passenden Striemen und blauen Flecken.

Ich habe die Stelle im Buch des Missionars noch einmal gelesen. Es scheint sich dort tatsächlich um Schläge gehandelt zu haben, nicht um Beisswunden.

Er schreibt:
    Das Mädchen hatte epileptische Anfälle. Sie zuckte, sie hatte Schaum vor dem Mund. Und dann wurde sie von einer unsichtbaren Hand geschlagen. Wenn der Anfall vorbei war, hatte sie offene Fleischwunden, wie wenn jemand mit einer Hake drein geschlagen hätte. Aber es hat sie niemand angerührt! Von unsichtbarer Hand geschlagen.
Später trieb er den Dämon aus und das Mädchen konnte sich bald darauf zu Jesus bekehren, Busse tun über ihrer sündigen Vergangenheit und ein wiedergeborenes Gotteskind werden.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Als Rechter darfst du dich nicht von Linken provozieren lassen.
Noch 904 Beiträge bis zur „Strasse”
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11441
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Do 25. Nov 2010, 15:11

Gnu hat geschrieben:Er schreibt:
    Das Mädchen hatte epileptische Anfälle. Sie zuckte, sie hatte Schaum vor dem Mund. Und dann wurde sie von einer unsichtbaren Hand geschlagen. Wenn der Anfall vorbei war, hatte sie offene Fleischwunden, wie wenn jemand mit einer Hake drein geschlagen hätte. Aber es hat sie niemand angerührt! Von unsichtbarer Hand geschlagen.
Später trieb er den Dämon aus und das Mädchen konnte sich bald darauf zu Jesus bekehren, Busse tun über ihrer sündigen Vergangenheit und ein wiedergeborenes Gotteskind werden.


Ohne Schutz durch Jesus wäre es wohl auch nicht von Dauer.

Vorsicht mit der Aussage "eleptische Anfälle". Es war ja nur dem Augenschein nach ein solcher.

Die Extremfälle der Einwirkungen von Dämonen auf Menschen sind erschreckend. Aber sie kommen eben auch selten vor. Man kann es deshalb kaum glauben. Die bekannteste extreme Besessenheit beschreibt ja Pfarrer Blumhardt.

Bald schreibe ich noch etwas zu Einwirkung von Dämonen auf Starez Siluan. Bekannter ist ja Pater Pio.

Was auch immer geschieht, es gibt Regeln, die Dämonen können nicht machen was sie wollen, und mit Christus hat der Mensch Sieg über alle Angriffe des Feindes.

Da Anrechte der Dämonen auf Menschen durch sein Denken und Handeln geschehen, stellen sie einen Faktor in der Psyche des Menschen dar, die außerpsychisch in die Psyche hineinwirkt. Ihre Überwindung geschieht deshalb auch durch Kräfte unserer Psyche aber vor Allem durch das Halten an Jesus Christus.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Di 30. Nov 2010, 12:04

Anderson schreibt, dass die Verantwortung frei zu werden bei dem Dämonisierten liegt.

Deshalb ist entscheidend, was der Hilfesuchende glaubt, bekennt, vergibt, wovon er sich lossagt, usw.
Der Seelsorger kann nur durch die Schritte zur Freiheit geleiten.
Der Hilfesuchende ist selbst verantwortlich für seine Freiheit (in Christus).

Seit mehreren Jahren habe ich nicht mehr versucht, Dämonen auszutreiben.
Hunderte wurden frei, indem ich ihnen half, ihre persönlichen und geistlichen Konflikte zu lösen.
Ich wende mich nicht mehr direkt an die Dämonen und verbiete ihnen, sich zu manifestieren. Ich arbeite nur mit ihren Opfern.
....
Die Leute zum Verständnis der Wahrheit und zur Übernahme persönlicher Verantwortung für die Wahrheit in ihrem Leben zu bringen, ist das Wesentliche in diesem Dienst.
...
Es ist nicht Kraft an sich, was einen Gefangenen freisetzt, sondern Wahrheit. Die Kraft des Christen liegt in der Wahrheit, die Kraft Satans in der Lüge.....Der Christ soll nach Wahrheit streben, denn Kraft und Vollmacht sind ihm bereits eigen....Es ist die Wahrheit, die bei der Konfrontation mit Satan Wirkung erziehlt.
...
(Satan versucht Angst zu erzeugen) Wenn Angst einen Gläubigen beherrscht, dann herrscht nicht mehr der Geist Gottes, und Satan behält die Oberhand...
Satan fürchtet die Aufdeckung mehr als alles. Sobald das Licht der Wahrheit angeht, strebt er mitsamt seinen Dämonen wie Küchenschaben ins Dunkel.

(Die Dämonen haben keine Angst vor dem Seelsorger oder seiner Macht in Christus) Die Dämonen fürchten sich in Wirklichkeit davor, von der WAhrheit entdeckt und mit ihr konfrontiert zu werden.

( Neil T. Anderson; Der die ketten sprengt, Seite 218,219)

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Di 30. Nov 2010, 12:12

Fest steht, dass Dämonen auf die Wahrheit reagieren. Seit Jeher, seit 2000 Jahren benutzt man bei Konfrontationen mit Ihnen die Proklamation von Wahrheiten der Bibel. Nur muss diese Wahrheit so angenommen werden vom Hilfesuchenden, dass Satan keine Möglichkeit mehr hat in ihm zu wirken mit Angst, Lügen und allem, was ihm sonst noch Macht gibt. Leider sehen wir ja, dass er selbst in Gläubigen Bereiche des Denkens und der Gefühle kontrollieren kann.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon Gnu » Di 30. Nov 2010, 12:48

onThePath hat geschrieben:Fest steht, dass Dämonen auf die Wahrheit reagieren. Seit Jeher, seit 2000 Jahren benutzt man bei Konfrontationen mit Ihnen die Proklamation von Wahrheiten der Bibel. Nur muss diese Wahrheit so angenommen werden vom Hilfesuchenden, dass Satan keine Möglichkeit mehr hat in ihm zu wirken mit Angst, Lügen und allem, was ihm sonst noch Macht gibt. Leider sehen wir ja, dass er selbst in Gläubigen Bereiche des Denkens und der Gefühle kontrollieren kann.

lg, oTp

Danke für diesen Beitrag. Er bestätigt meine Auffassung, wo die Kraftlosigkeit her rührt.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11441
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Exorzismus

Beitragvon Haimax » Di 30. Nov 2010, 14:06

onThePath hat geschrieben:Die meisten Nichtchristen haben Angst vor Exorzismus, weil sie Angst vor der Wahrheit haben, dass Satan und Dämonen existieren.

Haimax,
Du möchtest uns sicher gern Gott austreiben......

lg, oTp


Warum soll ich euch Gott austreiben? Jeder muss auf seine Art Glücklich werden!

Warum soll ich Angst vor Exorzismus haben? Es Amüsiert mich nur!
Angst vor der Wahrheit hab ich mit Sicherheit nicht!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Di 30. Nov 2010, 14:10

Haimax hat geschrieben:Angst vor der Wahrheit hab ich mit Sicherheit nicht!


Du bist ja auch kein Dämon. :D
Bestimmte Bibelwahrheiten passen nun mal nicht in so manches Weltbild. Und weil sie unkonpatibel sind, geht man zum Gegenangriff über.

Aber prüfen kannst Du Deinen Geist, und ihm eine Chance geben, wenn Du Gott demütig bittest, Dich Dir als Wirklichkeit zu offenbaren.
Dann fürchte Dich auch nicht, wenn er sich offenbart.

"Herr ich kann nicht glauben, dass Du existierst. Aber wenn es Dich gibt, dann will ich an Dich glauben.
Bitte offenbare mir Deine Existenz in mir"

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am Di 30. Nov 2010, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Di 30. Nov 2010, 14:32

Gnu hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Fest steht, dass Dämonen auf die Wahrheit reagieren. Seit Jeher, seit 2000 Jahren benutzt man bei Konfrontationen mit Ihnen die Proklamation von Wahrheiten der Bibel. Nur muss diese Wahrheit so angenommen werden vom Hilfesuchenden, dass Satan keine Möglichkeit mehr hat in ihm zu wirken mit Angst, Lügen und allem, was ihm sonst noch Macht gibt. Leider sehen wir ja, dass er selbst in Gläubigen Bereiche des Denkens und der Gefühle kontrollieren kann.

lg, oTp

Danke für diesen Beitrag. Er bestätigt meine Auffassung, wo die Kraftlosigkeit her rührt.


"...und die Wahrheit wird Euch frei machen"
Der Christ wendet die Wahrheit Gottes und Christi und seine Absichten, wie wir sein sollen, auf sich an.
Wenn die Wahrheit Gottes im Menschen lebt, wenn der Heilige Geist in ihm lebt und ihn verändert, dann ist das Licht Gottes in ihm. Dagegen kommt die Finsternis mit all ihren Dämonen und Satan nicht an.

Aber die Finsternis, die uns ist, muß erst mal Licht werden.

Epheser 5, 8-14
8 Denn ihr wart früher Finsternis; nun aber seid ihr Licht in dem Herrn. Lebt als Kinder des Lichts;
9 die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.
10 Prüft, was dem Herrn wohlgefällig ist,
11 und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf.
12 Denn was von ihnen heimlich getan wird, davon auch nur zu reden ist schändlich.
13 Das alles aber wird offenbar, wenn's vom Licht aufgedeckt wird;
14 denn alles, was offenbar wird, das ist Licht. Darum heißt es: Wach auf, der du schläfst, und steh auf von den Toten, so wird dich Christus erleuchten.




lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon Haimax » Do 9. Dez 2010, 12:16

onThePath hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:
Aber die Finsternis, die uns ist, muß erst mal Licht werden.

lg, oTp


kein Problem, ich bin Elektriker
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Exorzismus

Beitragvon sugi » Do 9. Dez 2010, 12:46

Haimax hat geschrieben:Angst vor der Wahrheit hab ich mit Sicherheit nicht!

..was hält dich dann davon ab..;)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Exorzismus

Beitragvon SunFox » Do 9. Dez 2010, 13:03

onThePath hat geschrieben:Der Christ wendet die Wahrheit Gottes und Christi und seine Absichten, wie wir sein sollen, auf sich an.
Wenn die Wahrheit Gottes im Menschen lebt, wenn der Heilige Geist in ihm lebt und ihn verändert, dann ist das Licht Gottes in ihm. Dagegen kommt die Finsternis mit all ihren Dämonen und Satan nicht an.


Ja lieber oTP, wenn! ;)

Könnte es sein, das einige auch Dinge auf sich anwenden, die sie für Wahrheit halten, aber diese "Wahrheit" in Wirklichkeit schon von Satan und seinen Dämonen ausgeht?

Man wähnt sich im Licht und sitzt in der Finsternis?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Exorzismus

Beitragvon sugi » Do 9. Dez 2010, 14:23

SunFox hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Der Christ wendet die Wahrheit Gottes und Christi und seine Absichten, wie wir sein sollen, auf sich an.
Wenn die Wahrheit Gottes im Menschen lebt, wenn der Heilige Geist in ihm lebt und ihn verändert, dann ist das Licht Gottes in ihm. Dagegen kommt die Finsternis mit all ihren Dämonen und Satan nicht an.


Ja lieber oTP, wenn! ;)

Könnte es sein, das einige auch Dinge auf sich anwenden, die sie für Wahrheit halten, aber diese "Wahrheit" in Wirklichkeit schon von Satan und seinen Dämonen ausgeht?

Man wähnt sich im Licht und sitzt in der Finsternis?

Liebe Grüße von SunFox

Ja sicher!!! Das ist ja wohl keine Frage, wir wissen, wer der Weltherrscher ist!
Wieviele tun in Seinem Namen...... Es sind viele!
Zuletzt geändert von sugi am Do 9. Dez 2010, 14:33, insgesamt 2-mal geändert.
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Exorzismus

Beitragvon sugi » Do 9. Dez 2010, 14:26

Aber denoch: Jesus ist Sieger!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Fr 10. Dez 2010, 10:06

SunFox hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Der Christ wendet die Wahrheit Gottes und Christi und seine Absichten, wie wir sein sollen, auf sich an.
Wenn die Wahrheit Gottes im Menschen lebt, wenn der Heilige Geist in ihm lebt und ihn verändert, dann ist das Licht Gottes in ihm. Dagegen kommt die Finsternis mit all ihren Dämonen und Satan nicht an.


Ja lieber oTP, wenn! ;)

Könnte es sein, das einige auch Dinge auf sich anwenden, die sie für Wahrheit halten, aber diese "Wahrheit" in Wirklichkeit schon von Satan und seinen Dämonen ausgeht?

Man wähnt sich im Licht und sitzt in der Finsternis?

Liebe Grüße von SunFox


Die oberste Stufe der Täuschung wäre wohl, dass Jeder tun kann was er will, und dass es keinen Gott gibt.

Wenn Du jetzt darauf anspreche willst, über verborgene Dinge, die Gott uns nicht deutlich offenbart hat, könne man sich täuschen: Dinge wie Seelenschlaf sind ziemlich irrelevant. Es sind eher Vermutungen über Dinge des Jenseits die die Bibel nicht klar darstellt.

Der Mensch ist voll von jeder Art Täuschung und Irrtum.
Deshalb sollte er sich im Licht der Bibel ständig prüfen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus

Beitragvon onThePath » Do 21. Apr 2011, 10:36

Heute WDR 23:15 Teufels Werk und Gottes Beitrag

1976 dokumentierte Autor Helge Cramer den aufsehenerregenden "Klingenberger Exorzismus", der mit dem Tod der Pädagogik-Studentin Anneliese Michel (23) endete; darin auch die angebliche "Satansstimme", die den Würzburger Bischof veranlasst hatte, die kirchenamtliche Teufelsaustreibung anzuordnen. Im Zuge seiner Recherchen konnte Helge Cramer 84 verrauschte Audiokassetten sichern, eine vollständige Tondokumentation dieser Teufelsaustreibung - hochbrisantes Material, das den Anstoß zu dem Dokumentarfilm Teufels Werk und Gottes Beitrag gab. Denn die großteils erst nach technischer Entzerrung verständlichen Aufnahmen zeigen deutlich, dass die tödliche Teufelsaustreibung keineswegs bloß die in religiösem Eifer betriebene Falschbehandlung einer Epilepsiekranken war, sondern eine kühl kalkulierte Inszenierung konservativer Kleriker, die mit den angeblichen "Teufelsbotschaften" Reformen des Zweiten Vatikanischen Konzils aushebeln wollten - Reformen, die Papst Benedikt inzwischen revidiert. Mitten in die Drehvorbereitungen platzte die Nachricht von einem neuen Fall, in dem ein Bischof persönlich einer jungen Frau aus Bayern amtlich den Teufel austrieb - einer Frau, die die Mission der Anneliese Michel vollenden und der Welt zeigen will, dass Satan lebt und wirkt. Teufels Werk und Gottes Beitrag begleitet Sahra H. zu priesterlichen Exorzismus-Seancen in Hessen und Bayern, bringt von renommierten Theologen (u.a. Professor Josef Ratzinger) kommentierte Kernsequenzen der Exorzismus-Tonbänder und folgt entlang der Klingenberger Satans-Mission den Spuren des Teufelsglaubens. Die Spur führt nach Rom: Von den katholischen Kirchenvätern, die den heute gepredigten Teufel erfunden haben, bis zu Papst Benedikt, der die Teufelsaustreiber hofiert und auch für jede deutsche Diözese einen amtlichen Exorzisten wünscht, zieht sich eine Biographie des Teufels als roter Faden neben der Lehre des Herrn Jesus durch die katholische Glaubensdoktrin - eine Teufelslehre, die dem historischen Jesus von Nazareth fremd war.


Schon wieder ein Haufen von unwahrer, hetzerisch-verleumderischer Berichterstattung von Leuten, die meinen, ihre Meinung (Vorurteile) weltverbesserisch verbreiten zu müssen. So viel Unsinn lese ich selten.

Nehme der Autor zur Kenntnis, dass in Rom ein Chefexorzist täglich "mit Überstunden" exorziert und das bitter nötig ist, auch wenn dem Herrn jedes gesunde Verständnis dafür fehlt.

Von den katholischen Kirchenvätern, die den heute gepredigten Teufel erfunden haben, bis zu Papst Benedikt, der die Teufelsaustreiber hofiert und auch für jede deutsche Diözese einen amtlichen Exorzisten wünscht, zieht sich eine Biographie des Teufels als roter Faden neben der Lehre des Herrn Jesus durch die katholische Glaubensdoktrin - eine Teufelslehre, die dem historischen Jesus von Nazareth fremd war.


Solche billigen Behauptungen eines Autors sollte man wegen absoluter Peinlichkeit nicht auch noch über den WDR verbreiten. Etwas mehr Sachverstand kann man wohl vom Film nach solchen Worten absolut nicht erwarten.




lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20633
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Vorherige

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast