Zeugnis für Jesus

Wer ist Jesus? Was hat er zu sagen?

Moderator: kingschild

Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Fr 21. Nov 2008, 22:12

Hallo Leute,

Dieser Bericht wird gegeben um den Herrn zu rühmen.

Vor weg...ich arbeite in einer JVA.
Dies ist die Schilderung wie ein Gefangener zum Herrn gerufen wurde.
Glaubensgespräche zwischen ihm und mir liefen schon Wochenlang vorher...



Der Herr forderte mich auf zu Hr. S zu gehen und ihm folgendes zu sagen:
(Ich ging und Zitterte am ganzem Leib)

C: Ich habe einen Auftrag und ich möchte, das sie mir einfach nur zuhören.
Der Herr hat mir im Jan. 07 eine Vision geschenkt.
Der Herr hat mich beauftragt ihnen mit zu teilen, das seine Wiederkunft Nah ist.
Sie sollen sich Entscheiden, ob sie zum Herrn gehören wollen oder nicht.

S: Ja...Moment...ja… ich würde gern aufstehen...
C: Ja, bitte...
S: Ich bin nicht Angezogen
C: Oh, Entschuldigung

Ich ging raus und betet mit zitternden Knien.

Als Hr. S mich wieder rein rief bat er mich das gesagte zu wiederholen.


C: Der Herr hat mir im Jan. 07 eine Vision geschenkt.
Der Herr hat mich beauftragt ihnen mit zu teilen, das seine Wiederkunft Nah ist.
Sie sollen sich Entscheiden, ob sie zum Herrn gehören wollen oder nicht.


S: Ja...wau das war ganz schön Laut. Ich wollte immer dazu gehören.

C: Der Herr hat ihnen so oft die Hand gereicht...haben sie das nicht bemerkt?

S: Doch...aber ich habe mich nicht getraut, meine Schuld ist so groß .

Ich habe darauf hin spontan für Hr. S. gebetet.

S: Danke. Was erwartet mich denn jetzt?

C: Liebe.

Dann schloss ich hinter mir ab



Kurze Zeit später erhielt Hr. S einen Brief von einem Pastor, der eine Predigt sendete die er in einer Baptisten Gemeinde gehalten hat.
In diesem Brief ging es um die Liebe Gottes zu den Menschen.

Hr. S sprach mich auf diesem Brief später an und meinte das mit diesem Brief für ihn das Erlebte nochmals unterschrieben/ Gegengezeichnet wurde.



Am 18.05.08 erinnerte mich der Herr daran Hr. S. folgende Bibelstelle zu sagen: Mat. 25, 31 – 46.
Damit er sah, was ich gesehen hatte.



Christiane
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon LordAlm » Fr 21. Nov 2008, 23:32

Adam hat geschrieben:Hallo Leute,

Dieser Bericht wird gegeben um den Herrn zu rühmen.

Vor weg...ich arbeite in einer JVA.
Dies ist die Schilderung wie ein Gefangener zum Herrn gerufen wurde.
Glaubensgespräche zwischen ihm und mir liefen schon Wochenlang vorher...

Christiane

Ich versteh dich nicht so ganz. Was ist JVA? In welche Gruppe oder Sekte bist du da geraten? Willst du dich psychisch fertig machen lassen? Ich habe immer geglaubt und immer noch: Jesus macht frei, und zwar ganz! Was machst du für Sachen? LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4293
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon SunFox » Sa 22. Nov 2008, 00:06

LordAlm hat geschrieben:
Adam hat geschrieben:Hallo Leute,

Dieser Bericht wird gegeben um den Herrn zu rühmen.

Vor weg...ich arbeite in einer JVA.
Dies ist die Schilderung wie ein Gefangener zum Herrn gerufen wurde.
Glaubensgespräche zwischen ihm und mir liefen schon Wochenlang vorher...

Christiane

Ich versteh dich nicht so ganz. Was ist JVA? In welche Gruppe oder Sekte bist du da geraten? Willst du dich psychisch fertig machen lassen? Ich habe immer geglaubt und immer noch: Jesus macht frei, und zwar ganz! Was machst du für Sachen? LG LA


JVA ist in Deutschland die Abkürzung für eine Justizvollzugsanstalt lieber Lord!

Also es ist ganz einfach ein Gefängnis!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon ma.ma » Sa 22. Nov 2008, 02:17

Liebe Christiane,

du hast etwas wundervolles getan!
Ein Häftling, welcher sich vielleicht in Furcht und Hoffnungslosigkeit befunden hat, die Hand zu reichen.
Du hast Mut gezeigt, Ihn anzusprechen - dein Herzklopfen überwunden.

Jetzt ist „Er“ nicht mehr allein, denn du hast "Ihn" durch deine Worte nicht nur getröstet, sondern auch eine Einladung ausgesprochen. Ich bin mir sicher, dass sich "Sein" Leben von nun an ändern wird. „ER“ kann den verhängnisvollen Teufelskreis durchbrechen und ein neues Leben beginnen.

Ermutige "IHN" weiter: Niemals aufzuhören, zu beten!

Du selbst, wirst dich immer gerne an dieses Erlebnis erinnern und Staunen, denn daraus wächst weiter dein Glauben.
Diese von dir beschriebene Begegnung, war „nichts anderes“ als Gottes Nähe!

Viele herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo

Wen wir eines Tages unser Leben beschreiben müssten, sollte es mehr sein, als nur Tatsachen aufzuzählen!
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 558
Registriert: So 28. Okt 2007, 11:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Sa 22. Nov 2008, 10:13

Hi
Dieser Gef. hat nicht nur Jesus sein Leben übergeben..
Er trägt seine Glaubens fackel weiter und entzündet andere.

Ich weiß das, da er Deutschunterricht für lese/recht schreib schwache Gefangene gibt und dabei aus der Bibel diktiert. (Als ich das hörte habe ich schallend gelacht und ihm zu dieser Idee gratuliert)


LG
Christiane
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon ma.ma » Sa 22. Nov 2008, 23:40

Liebe Christiane,

damit wir die Eingebungen von Gott besser verstehen, bedarf es einer Innereren Klarheit und einer großen Nähe zu unserem Himmlischen Vater.

Gestern Morgen, verspürte ich das dringende Bedürfnis, einer jungen behinderten Frau zu schreiben.
Seit Ihrer Kindheit, ist „B…….“ aufgrund einer unheilbaren Krankheit von Ihren Eltern abhängig.
Doch Sie leidet sehr, unter den Seelischen Missbrauch der Mutter.

„B……“ hat die wundervolle Gabe Gottes empfangen, Kinderbücher zu schreiben.

So schrieb ich „B…….“ gestern etwas sehr persönliches - Worte der Liebe und des Trostes, sowie positive Botschaften des Herzens……………
Seit vielen Jahren höre ich beim Schreiben, jeweils auf die Situation bezogen - verschiedene Songs, Lieder und Melodien. Und, ich spüre sehr oft, dass mich der Heilige Geist inspiriert, immer wieder auf eine für mich sehr beeindruckende Weise. Jesus ist mir so ganz nah.

Heute Morgen, schaute ich in mein Postfach……………
„B…….“ hat mir geantwortet, sie sprudelte vor Begeisterung!
„B…….“ hatte gestern Geburtstag!

Danke Jesus, für diese Führung!

Wir können es in der Bibel lesen, dass viele große Propheten Eingebungen von Gott empfangen haben, welche im höchsten Maße bestimmt und konkret waren.

Auch wir können unser Leben im Licht der Eingebung prüfen.
Es ist die Zeit, die wir mit Gott verbringen.
Eingebungen die Gott reflektieren, sind Eingebungen die SEINE Absichten offenbaren!

Viele herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 558
Registriert: So 28. Okt 2007, 11:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon valdes » So 23. Nov 2008, 00:40

schöne geschichte. und das mein ich nicht ironisch. ich glaube, gefangene profitieren sehr davon, wenn sie sich als teil einer gruppe sehen können. wenn ihnen klar wird, dass auch IHR leben noch sinn hat und es menschen (von mir aus auch jesus) gibt, denen etwas an ihnen liegt.

aber:

Adam hat geschrieben:Ich weiß das, da er Deutschunterricht für lese/recht schreib schwache Gefangene gibt und dabei aus der Bibel diktiert.


bei allem verständnis, für seinen enthusiasmus: ist die bibel wirklich der geeignete text, um seine kenntnisse in der deutschen sprache zu verbessern?
je nach ausgabe hat's da grammatikalisch und verständnismässig schwieriges material dabei. um sein deutsch "für den hausgebrauch" aufzubessern, würd ich eher zeitungsartikel vorschlagen. können ja auch artikel aus christlichen publikationen sein.
zu sagen: "hier herrscht freiheit" ist immer ein irrtum, oder auch eine lüge, denn freiheit herrscht nicht. erich fried
Benutzeravatar
valdes
Abgemeldet
 
Beiträge: 1553
Registriert: So 11. Mai 2008, 17:42

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » So 23. Nov 2008, 07:13

Sorry, hab noch nicht raus gefunden wie man rein kopiert...

Hi valdes,
du hast geschrieben:

bei allem verständnis, für seinen enthusiasmus: ist die bibel wirklich der geeignete text, um seine kenntnisse in der deutschen sprache zu verbessern?
je nach ausgabe hat's da grammatikalisch und verständnismässig schwieriges material dabei. um sein deutsch "für den hausgebrauch" aufzubessern, würd ich eher zeitungsartikel vorschlagen. können ja auch artikel aus christlichen publikationen sein.



Nö, aber er hat einen Anfang gewagt.
Darüber lassen sich Gespräche auf Gott lenken.
Vielleicht ist es ein Weg Gottes, das andere Gefangene durch diesen Gefangenen Jesus kennen lernen...

LG
Christiane
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » So 23. Nov 2008, 07:43

Hi Manolo,

ja, der Herr ist wundervoll in seiner Führung...ich kann mir gut vorstellen wie sehr sie sich gefreut hat.

:D Schön zu lesen, das du auch gerne Musik hörst
...ich finde, das tut immer richtig gut.
So wie Regen auf trockene Erde.
Oder Salben auf Wunden.


Ich wünsche dir einen gesegneten Tag
Christiane
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon kingschild » So 23. Nov 2008, 13:34

Christiane es ermutigt und zeigt einmal mehr wenn wir die Stimme des höchsten hören und tun was er uns aufträgt das die Frucht nicht ausbleibt.

Das zittern zu überwinden weil man weiss Gott will jetzt durch mich direkt in ein Herz sprechen hat schon viel Frucht gebracht.

Preis dem Herrn!!!

Der Geist des Herrn macht nicht halt vor den Mauern des Gefängnisses und es ist schön zu hören das wieder eine Seele mehr dem bösen den Rücken kehrt.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5772
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Mo 30. Mär 2009, 21:39

Es geht weiter...


Lautes bezeugen von alleinigen Glauben an Jesus Christus mitten auf einen laut wiederhallenden Flur umgeben von Inhaftierten .
Resultierend aus einem Gespräch mit einen einzelnen...anderen Insassen.



Danke Jesus

Adam
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Do 30. Apr 2009, 21:41

Vor ein paar Tagen schlug ich Abends die Bibel auf und hatte Sacharja 2, 14 vor mir liegen.

Diesen Vers schrieb ich ab und ließ ihn – nach inneren drängen - den oben genanten Gefangenen zu kommen.
Dieser sprach mich später an und sagte mir, das der Vers direkt in sein Herz gewandert sei. Die Freude im Herrn hätte ihm die letzten Tage so sehr gefehlt.

Am selben Tag wurde ein weiterer Kollege auf mein Bibellesen aufmerksam und verwickelte mich an zwei Tagen in ein Gespräch über den Glauben.


Es ist erstaunlich wie offen einige Menschen für das Wort Gottes sind.


Danke Herr, das du Mut gibst für dich ein zu stehen.
Danke, das du die richtigen Worte zum richtigen Zeitpunkt gibst.
Danke, das du uns als deine Werkzeuge einsetzt.
Danke Herr.
Amen


Hat noch jemand Glaubenserlebnisse von denen er erzählen möchte?

Adam
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Di 12. Mai 2009, 22:40

Die Tage fragte mich ein Kollege: "Wenn du statt der Theologie die Wissenschaft gewählt hättest...wärst du dann auch so überzeugt? Und wenn ja, dann könntest du doch nicht an Gott glauben." (Er spielte auf die Illuminaten an...)
Ich antwortete und sprach: "Selbst wenn ich statt der Theologie die Wissenschaft gewählt hätte, hätte Gott einen Weg gefunden mich zu finden. Außerdem gibt es durchaus sehr gläubige große Wissenschaftler."
Darauf konnte mein Kollege leider nichts wechseln.

Heute fragte mich ein Kollege provozierend, warum Moslems in einem christlichen Land Moschen bauen dürfen, während Christen keine Kirchen in Arabischen Ländern bauen dürfen?
Ich antwortete und sprach: "Liebe Gott über alles und deinen nächsten wie dich selbst. Wenn du eine Kirche in einem Arabischen Land bauen wolltest, solltest du ihnen das selbe Recht einräumen. Auch wenn sie es dir andersherum nicht gestatten. Denn Jesus sagte nicht: Liebe deinen nächsten wie dich selbst wenn...Sondern liebe deinen nächsten. Egal wie er sich verhält."
Auch dieser Kollege schwieg anschließend...sehr schade...

Adam
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon wahrheitsliebend » Sa 13. Jun 2009, 12:06

Zeugnis für die Wahrhaftigkeit der Liebe, die der Schöpfer der Liebe durch sein Sohn Jesus unser Bruder für uns getan hat, sind viele selbstlose, wahrhaftige Menschen voller Liebe egal welcher Herkunft und welchen Glaubens auf der Welt!

der Heilige Geist wirkt auf unterschiedliche Art
wo die reine Liebe ist da ist kein Platz für Lüge und Heuchelei und List

Jesus ist mit uns und in uns

die Schwachgläubigen bzw. Unwissenden und die bewußt gegen die Liebe (Auferstehung des Lebens) dienenden Außerwählten illuminierten "Menschen" hassen unseren Bruder und Sohn Gottes Jesus, da sie keine Liebe in sich haben
Ja sie verstecken sich sogar gerne hinter der Maske der Jesusgläubigen!

Wer freidenkend und intuitiv lebt ohne div. Einflüsse mit gesundem Menschenverstand und Liebesgefühl wird vieles erkennen und vor allem mit dem Willen nach der Suche nach unserem Schöpfer den Jesus erkennen!
wahrheitsliebend
Gesperrt
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 5. Jun 2009, 16:44

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » So 14. Jun 2009, 21:56

Letztes Jahr hatte ich mit meiner Freundin Nachtdienst.
Wir sprachen über ihre Sorgen, wenn ihr Zeitvertrag nicht verlängert würde.
Morgens betete ich für sie und hörte: "Sie soll keine Angst haben. Sie bleibt." Dieses Teilte ich ihr mit.
Sie meinte nur: Hoffentlich.

Wir hatten jetzt wieder gemeinsam Nachtdienst und die Vertragsverlängerung stand an. Es wurde zum Hauptthema.
Oft schwieg ich als ich eigentlich sagen wollte, das sie doch wisse was ihr gesagt sei...Jetzt im gemeinsamen Spätdienst entschied sich die Situation.
Ihr Vertrag wurde verlängert.
Als wir unter uns waren, dankte ich in ihrer Gegenwart dem Herrn.
Wir freuten uns.

:praisegod:
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Haimax » Di 23. Jun 2009, 11:33

Adam hat geschrieben:Hallo Leute,

Dieser Bericht wird gegeben um den Herrn zu rühmen.

Vor weg...ich arbeite in einer JVA.
Dies ist die Schilderung wie ein Gefangener zum Herrn gerufen wurde.
Glaubensgespräche zwischen ihm und mir liefen schon Wochenlang vorher...
Christiane


Ich glaube nicht, dass du Qualifiziert bist in der JVA zu arbeiten!

Ein JVA-Beamter hat anderes zu tun als zu missionieren. Du wirst Probleme bekommen und die Gefahr der Unloyalität zum Arbeitgeber dem Staat besteht!

Pass Auf!!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Mi 24. Jun 2009, 19:16

Hallo Haimax,

Was hat Qualifikation mit Missionierung zu tun?
Wenn der Herr es gibt, das ich in diesem Bereich seinen Namen verkünden soll, so tue ich es.

Das was an Problemen oder Gefahren auf mich zu kommt, das kommt.
Doch mein Herr und Gott ist und wird bei mir sein.

Frieden sei mit dir
Adam
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Do 25. Jun 2009, 18:02

Die Freundin von der ich erzählte, hat gestern Jesus in ihr Leben gelassen.

:praisegod:

Adam
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon cori » Do 25. Jun 2009, 18:41

Adam hat geschrieben:Die Freundin von der ich erzählte, hat gestern Jesus in ihr Leben gelassen.

:praisegod:

Adam

:praisegod:
Wir freuen uns über unsere Enkelin

+++ Clara Sofia +++


geboren am 23.9.09, 3260 g, 50 cm
Benutzeravatar
cori
Verstorbene Senior-Moderatorin
 
Beiträge: 15054
Registriert: Mi 23. Okt 2002, 19:12
Wohnort: Österreich

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Sa 18. Jul 2009, 19:30

Vor einigen Monaten diskutierten meine Freundin und ich mit der Bibel über den Glauben.
Ein Hausarbeiter (Gefangener) betrat den Raum und ich bezog ihn in das Gespräch mit ein.
Er wehrte ab und schimpfte auf die Bibel.
Was meine Freundin und mich jedoch nicht davon abhielt weiter über Gott zu reden.

Heute nun sprach ich mit diesem Hausarbeiter über die Institution Kirche....Gott....und die wahren Kirche Gottes so wie über die Nachfolge Jesus.
Und dann Bedankte er sich mit leuchtenden Augen und meinte, das dass ein richtig tolles Gespräch gewesen sei.
Im Herzen dem Herrn dankend, nickte ich und ging weiter meiner Arbeit nach.

Einen Tag später stellte der besagte Hausarbeiter viele Fragen über den Glauben.
Letzten Endes gab ich ihm die Volxbibel. Voller Begeisterung fing er an zu lesen und stellte schon nach den ersten Versen eine Reihe an Fragen.
Da jedoch die Arbeit rief, fragte er, ob er die Bibel noch etwas behalten könne um darin zu lesen...Natürlich! war meine Antwort

Am kommenden Tag kurz vor Feierabend erzählte mir der Hausarbeiter, das er gestern 20 Seiten in der Bibel gelesen habe. Allerdings sei es jetzt nicht so, das er darin schnell lesen könne...dennoch würde er versuchen bis Montag durch zu sein. Wobei (überlegte er laut) er dieses Buch bestimmt auch öfter lesen müsse um halbwegs zu verstehen was dort steht.
Daraufhin schenkte ich ihm die Volxbibel.
Fast gleichzeitig gesellte sich der einst gerufene Gefangene hinzu. Dieser erklärte dem Hausarbeiter einige seiner Fragen.
Diese beiden Gefangenen konnten sich bis dahin nicht ausstehen.
Nun führt der Herr zusammen.

Bete mit mir, das die Saat aufgeht. Denn der Hausarbeiter wird bald Entlassen.
Bete mit mir, das durch die Liebe und Gnade Gottes dieser Mann Halt und Kraft in sein Leben findet.
Das er nicht wieder "abrutscht".

Bete mit mir für all die, die noch da sind.
Das sie gefunden werden.

Danke
Adam
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon tiktak » Sa 18. Jul 2009, 21:47

Sorry-wenn ich mich da einmische-aber sowas wie die Volxbibel gehört verboten!!!!!!!!
Ich habe darin gelesen und was da drin steht ,ist einfach widerlich! Schon alleine wie man das mit den Jungfrauen und dem Öl übersetzte, hat mit dem Inhalt der normalen Bibelübersetzungen nichts mehr zu tun!
Ich rate jeden ab von dieser volxbibel!
LG
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5672
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Di 3. Nov 2009, 06:36

Adam hat geschrieben:Letztes Jahr hatte ich mit meiner Freundin Nachtdienst.
Wir sprachen über ihre Sorgen, wenn ihr Zeitvertrag nicht verlängert würde.
Morgens betete ich für sie und hörte: "Sie soll keine Angst haben. Sie bleibt." Dieses Teilte ich ihr mit.
Sie meinte nur: Hoffentlich.

Wir hatten jetzt wieder gemeinsam Nachtdienst und die Vertragsverlängerung stand an. Es wurde zum Hauptthema.
Oft schwieg ich als ich eigentlich sagen wollte, das sie doch wisse was ihr gesagt sei...Jetzt im gemeinsamen Spätdienst entschied sich die Situation.
Ihr Vertrag wurde verlängert.
Als wir unter uns waren, dankte ich in ihrer Gegenwart dem Herrn.
Wir freuten uns.

:praisegod:


Besagter Freundin wurde jetzt die Beamtenlaufbahn angeboten.
Was Lebenslänglich :D für sie bedeuten würde...

:praisegod:
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Di 3. Nov 2009, 07:03

Hallo tiktak,

ich vertrete die Ansicht, das es in der Volxbibel vordergründig darum geht das Interesse an den Herrn zu wecken.
Zu gegeben in einer „krassen“ Übersetzung. Und einer Sprache, die auf dem Niveau gesprochen wird, wo sich ein Rand der Gesellschaft befindet.
Wer reift greift auch zu anderen Übersetzungen... :)

LG
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Mo 18. Jan 2010, 15:43

Hallo,

nach längerer Zeit war ich heute mal wieder im Frühdienst anzutreffen.
Es dauerte auch nicht lange und ein neuer Gefangener saß in meinem Büro und erzählte über sein Leben. Irgendwie kamen wir dadurch auf Gott zu sprechen.
Er meinte, das er Gott zwar lieben würde, aber mit Jesus nicht viel anfangen könne.
Warum? fragte ich, Jesus sagt: Ich und der Vater sind eins. (Johannes 10, 30)
Somit, wer den Vater liebt, liebt den Sohn.
Er schaute mich mit großen Augen an und meinte, das er das so noch nie gesehen habe.
Daraufhin erklärte ich ihm, das Immanuel Gott mit uns bedeutet und Jesus Gott rettet.
Er bedankte sich mit dem Kommentar, das er jetzt nachdenken müsse, und entschwand in seine Zelle.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Eirene » Mo 18. Jan 2010, 20:47

Adam hat geschrieben:Hallo,

nach längerer Zeit war ich heute mal wieder im Frühdienst anzutreffen.
Es dauerte auch nicht lange und ein neuer Gefangener saß in meinem Büro und erzählte über sein Leben. Irgendwie kamen wir dadurch auf Gott zu sprechen.
Er meinte, das er Gott zwar lieben würde, aber mit Jesus nicht viel anfangen könne.
Warum? fragte ich, Jesus sagt: Ich und der Vater sind eins. (Johannes 10, 30)
Somit, wer den Vater liebt, liebt den Sohn.
Er schaute mich mit großen Augen an und meinte, das er das so noch nie gesehen habe.
Daraufhin erklärte ich ihm, das Immanuel Gott mit uns bedeutet und Jesus Gott rettet.
Er bedankte sich mit dem Kommentar, das er jetzt nachdenken müsse, und entschwand in seine Zelle.


Deine Worte berühren wirklich - danke ganz herzlich, dass wir an Deiner schönen göttlichen Arbeit hier teilhaben dürfen. Mögen sich viele darin einfühlen, wie einfach es ist, Jesus unter den Menschen lebendig werden zu lassen. Eirene
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:50

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Do 4. Feb 2010, 23:47

Seit einiger Zeit bereue ich unter anderen einen Gefangenen, der Lebenslänglich mit Sicherungsverwahrung hat.
Auf Grund seines Alters bedeutet dieses, das er die Anstalt mit den Füßen voran verlassen wird.
Seit ein Paar Wochen weiß er, das seine Gedächniskapazität immer weiter abnehmen wird, was ihn unheimlich mitnimmt.

Heute unterhielten wir uns und er deutete auf einen dicken Roman und meinte, das er das Buch schon 10x gelesen habe, aber weder nach Figuren, Handlung oder Ende sollte ich fragen, da er das nicht mehr wisse.
Er weinte um sein Vergessen. Um das was für ihn wichtig war.

Das einzigst wirklich wichtige meinte ich – und nahm mir seine Bibel aus dem Regal – ist das was hier geschrieben steht.

Leicht Irritiert hörte er auf zu weinen und schaute mich an.
Also fragte ich, ob er an Gott glaube.
Er meinte, das er früher an Gott geglaubte, ihn aber irgendwann verloren habe.
Auf wen sein Glaube geruht habe, wollte ich wissen.
Auf Gott antwortete er.
Kann Gott etwas verlieren? Fragte ich.
Nein. Antwortete er.
Also meinte ich. Ihr Glaube ist nicht verloren. Er ist vielleicht von Unkraut überwuchert, aber nicht verloren.

Er schwieg kurz und meinte dann, das er in seinem Leben sehr viele schlimme Sachen gemacht habe. Das er seine Anwesenheit in der JVA als richtig empfinde da er dafür Bezahlen müsse, aber das Gott ihn zurück haben wollte, das würde er nicht glauben.
Daraufhin erinnerte ich ihn an die Szene auf Golgatha. Und fragte, ob er wisse, was Jesus zu einen der beiden Mitgerichteten gesagt habe. Er grübelte und ich setzte an mit „Noch heute wirst...“ und er endete mit „.. du, mit mir im Paradiese sein“ Richtig lächelte ich. Und fragte weiter, was diese Männer, die mit gekreuzigt wurden für Verbrechen begangen hatten. Wieder grübelte er und meinte dann traurig das er das nicht wisse. Ich nickte und meinte, das er nicht traurig sein brauche, da es nicht geschrieben stehe, könne er es auch nicht wissen. Erleichtert lächelte er.
Aber eines wissen wir dadurch, sagte ich, das die Gnade der Vergebung auch vor „Verbrechern“ kein halt macht. Sie gilt auch für Sie.

Er beugte sich auf seinen Stuhl nach vorne, stützte seine Ellenbogen auf den Knien ab und weinte in seine Hände.
Warum auch immer, ich legte meine Hand auf sein Haupt, und sprach, das die Gnade und der Segen Gottes über ihn ausgeschüttet sei.

Er schaute mich an und meinte, das er doch immer wieder vergessen würde was er gelesen habe.
Dafür stehe das Wort Gottes geschrieben, meinte ich lächelnd und reichte ihm seine Bibel. Und setzte ich fort, das es nicht darum geht wie viel er auswendig lernen oder behalten kann, sondern um das Bewegen des Wort Gottes in seinem Herzen.
Es gehe um eine Beziehung zwischen ihn und Gott.

Nach einer kleinen Pause... fragte ich, ob er mit mir noch beten wolle. Das lehnte er mit den Worten ab, das dass für ihn noch zu früh sei.

Ich nickte, meinte aber, das er im Gebte getragen würde.
Und darum möchte ich euch bitten.
Betet mit mir für diesen Mann.


P.S. :umarm: Danke Eirene
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Eirene » Fr 5. Feb 2010, 22:33

Adam hat geschrieben:Ich nickte, meinte aber, das er im Gebte getragen würde.
Und darum möchte ich euch bitten.
Betet mit mir für diesen Mann.



Ja, lieber Adam, Du bist wahrlich ein Bote des Himmels bei Deiner alltäglichen Arbeit. Danke, dass DU uns daran teilhaben lässt.
DU hast doch sehr weise gehandelt und tröstend für einen Menschen, der glaubt vor Gott verloren zu sein. Ich kann auch verstehen, dass er noch nicht bereit ist gemeinsam zu beten - er ist im Begriffe Gott nahe zu kommen - ich weiss nicht, vielleicht darfst Du ihm ein leeres Notizbuch mit Stift schenken, damit er selbst mit Gott kommunizieren kann. Da ist so ein Gedanke entstanden - ermuntere ihn, mit Gott zu reden, gerade so, wie er mit Dir spricht und seine Gedanken, die sich dann ergeben, aufzuschreiben.
Auch das ist Gebet.
Ich werde ihn im Gebete einschliessen, ja gerne.
Alles Liebe Eirene
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:50

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Sa 6. Feb 2010, 11:03

Guten morgen Eirene,

über deine Worte freue ich mich immer wieder... :umarm:
Hab Dank.
Besonders für deine Gedanken mit dem Notizbuch.
Ähnliches hatte ich mir auch schon überlegt.
Aber deine Idee ist noch schöner...und ja, sie läst sich ausführen... :)

Danke, das du bereit bist mit mir diesen Gefangenen im Gebet zu tragen.

LG
Christiane / Adam
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Sa 6. Feb 2010, 23:12

Als ich heute seine Zelle betrat und fragte wie es ihm gehe, lächelte er und meinte, das es ihm wesentlich besser gehe als in den Tagen zuvor.

Lächeld legte ich Buch und Stift vor ihm auf den Tisch.
Etwas irritiert schaute er mich an und ich erklärte, das Gebet mehr ist als das klassische Hände falten und Knie beugen. Ja, das jeder Gedanke an, um oder mit Gott Gebet sei. Egal, ob laut gesprochen, im Herzen Gesungen oder nieder geschrieben. Und damit er seine Gebete / Gedanken nicht vergesse habe er dieses Buch bekommen. Die Antworten die er zu den Gedanken bekomme solle er auch auf schreiben.

Nun, meinte er, er habe früher immer seine Sorgen und Nöte mit ins Gebet gebracht, aber nie Hilfe erwartet.

Haben Sie mal von König David gelesen? Fragte ich.
Ja. Meinte er.
Gut. Dann wissen sie auch, das ein Sohn Davids David verfolgte und töten wollte.
Ja. Sagte er.
Was Tat David in der Situation? Fragte ich.
Da er schwieg, sagte ich, das David Gott aufgefordert habe ihm zu Helfen.

Nach einer kleinen Pause sagte ich, das es sich so verhalte, das wir meinen eine Lösung gefunden zu haben und glauben Gott würde auch so Handeln.
Er nickte.
Gott handelt oft anders als wir es erwarten, meinte ich weiter. Sein Verstand, seine Logik, seine Weisheit ist so viel mal Größer als unsere.
Ja, bestätigte er nickend.
Was man brauche ist Geduld...
Daraufhin lachte er laut und meinte, das genau DAS so schwer sei.
Ich grinst, nickte und meinte nur: Ja.

Es folgte eine kurze Unterbrechung durch meinen Kollegen.

Wieder dem Gefangenen zugewandt erinnerte ich noch mal an sein Buch und sagte, das er mit der Zeit – wenn er sich die Fragen und spätere Antworten – durchlesen könne, einen roten Faden entdecken werde.
Wir, sagte er bittend. Wir.
Ja, wenn Sie es möchten, dann werden wir einen roten Faden entdecken.

Dann Teilte ich ihm mit, das ich ab dem 15ten auf seiner Abteilung eingesetzt sei.
Daraufhin strahlte er – wie lange nicht mehr – faltete die Hände vor der Brust, schaute nach oben und sagte Danke.


:praisegod:
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Eirene » Mo 8. Feb 2010, 09:37

Lieber Adam

Du legst Zeugnis HIER öffentlich ab im Namen Jesus Christus für einen Gefangenen, den Du begleiten darfst - Jesus Wirken im alltäglichen Leben darfst DU LIVE erfahren. Danke für Deine Berichterstattung - sie berührt Herz und Geist, denn es ist keine Mär, sondern eine Tatsache.
Du gehst den Weg in der Nachfolge Christus und rührst Herzen von Menschen an, die durch "Unrat" verschüttet waren. Bringst Du LICHT in verdorbene, nein eher verlorene Herzen und darfst erfahren, wie Gespräche im Namen Gottes erfüllt werden. Schatten weichen, Sünden werden erlassen, denn der Gefange scheint bereit, in Demut und Liebe Gott zuzulassen.
In der lebenslänglichen Gefangenschaft - und mehr über Gott erfahren als in der alltäglichen Freiheit - das ist gelebtes Wort Gottes und Du, Adam, erkennst die Botschaft des Herrn in WAHRHEIT und LIEBE.
Gott spricht durch DICH - das kann in Deiner Schilderung wahrgenommen werden - durch Dich wird die Seele des Gefangenen ermutigt, Gott zu vertrauen, und Gottes Geist wird in geleiten in Wort und Schrift. Es offenbart sich das, was Jesus versuchte den Menschen zu deuten, Keine Seele geht je verloren!
Es ist eine wertvolle Arbeit, die Du tun darfst - Gott segne DICH und die Deinen - in Liebe Eirene
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:50

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Witness » Di 9. Feb 2010, 19:34

Ein Berürendes Zeugnis Adam finde ich!!!
Jeus geht,durch Gefängnis Mauern :praise:
Nicht durch Macht und nicht durch Kraft,sondern durch meinen Geist, spricht der Herr der Heerscharen.

Sacharja 4.6
THE WITNESS
Benutzeravatar
Witness
Abgemeldet
 
Beiträge: 203
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 16:00
Wohnort: Kanton Basel-land

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Marcus » Di 9. Feb 2010, 20:29

Lieber Adam, ich habe nun den gesamten Faden geradezu verschlungen und das eine oder andere Mal kamen mir beinahe die Tränen, so ergreifend waren deine Worte. Du bist ein wahrer Diener Gottes und ich sehe, dass ich noch sehr sehr viel zu lernen habe.
Es ist mir eine Ehre dich und all die anderen, welche Du erwähnt hast, mit in meine Gebete mit einzubeziehen.

Gelobt sei der Herr, unerreicht seine Wege.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 418
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 16:42

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Haimax » Mi 10. Feb 2010, 11:46

Witness hat geschrieben:Ein Berürendes Zeugnis Adam finde ich!!!
Jeus geht,durch Gefängnis Mauern :praise:



Wer's glaubt?!!?
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Haimax » Mi 10. Feb 2010, 11:55

ma.ma hat geschrieben:Liebe Christiane,

du hast etwas wundervolles getan!
Ein Häftling, welcher sich vielleicht in Furcht und Hoffnungslosigkeit befunden hat, die Hand zu reichen.
Du hast Mut gezeigt, Ihn anzusprechen - dein Herzklopfen überwunden.



Da frag ich mich dann, ob so jemand dann für die Gefangenen Briefe und Dinge rein und raus schmugelt? Ob er ihm hilft an eine Waffe zu kommen? Ob er hilft zu türmen?

Ich denke, so ein Naivling ist für diesen Job nicht der Richtige, es ist zu befürchten, dass die Gefangenen ihm was Vormachen und ihn benützen!

Pass auf Adam!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Mi 10. Feb 2010, 16:46

Haimax hat geschrieben:
ma.ma hat geschrieben:Liebe Christiane,

du hast etwas wundervolles getan!
Ein Häftling, welcher sich vielleicht in Furcht und Hoffnungslosigkeit befunden hat, die Hand zu reichen.
Du hast Mut gezeigt, Ihn anzusprechen - dein Herzklopfen überwunden.



Da frag ich mich dann, ob so jemand dann für die Gefangenen Briefe und Dinge rein und raus schmugelt? Ob er ihm hilft an eine Waffe zu kommen? Ob er hilft zu türmen?

Ich denke, so ein Naivling ist für diesen Job nicht der Richtige, es ist zu befürchten, dass die Gefangenen ihm was Vormachen und ihn benützen!

Pass auf Adam!



Du vergleichst Äpfel mit Birnen und unterstellst massive Anschuldigungen.
Dessen bist du dir Bewusst?
Zu dem bin ich der Meinung, das ich mit Jahrelanger Knast Erfahrung durchaus weiß, was gestattet ist und was nicht und welches Verhalten Gespielt wird und welches nicht.
Nur zu deiner Information, mein Handeln war a) mit Gott abgesprochen und b) habe ich es nicht heimlich getan.
Als mein Kollege zu mir in die Zelle kam sah er das Buch und den Stift (original Verpackt) auf dem Tisch liegend, fragte nach und gab mir (als Vorgesetzter) sein Einverständnis.

Wer letzten Endes als Naiv vor dem Herrn stehen wird, wird sich zeigen.

Frieden sei mit dir
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Holy » Do 11. Feb 2010, 13:24

Liebe Adam,
ich finde dein Zeugnis sehr bewegend und ermutigend.

Lass dich von dem Urteil eines Gottesleugners nicht beirren. Ihm bleibt ja gar nichts anderes, als dein Zeugnis schlecht zu machen, sonst müsste er sich ja eingestehen, dass er vielleicht daneben liegt.
Dein Zeugnis ist mehr wert, als 100 Seiten theoretische Diskussion ob Gott existiert und die Bibel glaubhaft ist, oder nicht.
Es zeigt nämlich ganz praktisch, dass Gott nicht nur existiert, sondern tatsächlich erfahrbar ist.

Ich wünsche dir viel Mut und Kraft und Gottes reichen Segen bei deiner Arbeit.
Holy
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 13:43

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Oli4 » Do 11. Feb 2010, 13:55

Hallo Christiane

Ich gehe anhand deines Namens udn deines Profils davon aus dass Du eine Frau bist.
Ist es in D möglich, dass Frauen in einer JVA denjenigen Dienst leisten, bei dem sie Männer in ihren Zellen beaufsichtigen müssen oder mindestens direkten Zugang dahin haben ?
Das wundert mich.

Gottes Segen
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5954
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Do 11. Feb 2010, 14:32

Hallo Oli4,

ja, ich bin weiblich.
In D ist es nicht unüblich, das Frauen im geschlossenen Männervollzug arbeiten.
Dabei müssen wir natürlich auch in die Zellen der Inhaftierten.
Gerade als angehörige des Kranken – Pflege – Dienstes.

Habt dank für eure Antworten
LG
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Mo 8. Mär 2010, 15:05

Der Mann, von dem ich am 6.2 berichtete, ist vergangene Nacht gestorben...
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Zeugnis für Jesus

Beitragvon Adam » Mo 22. Mär 2010, 12:29

An vergangenen Wochenende hatte ich Dienst.

In der Freistunde erzählte mir der einst gerufene (erste Bericht) Gef., das er mit einem Pastor hin und wieder über mich gesprochen habe.
Fragend schaute ich ihn an.
Er meinte, das er nur indirekt mit dem Pastor über mich gesprochen habe, doch habe er meine Gedanken / Antworten die ich ihm gab, in Gesprächen mit diesem Pastor einfließen lassen.
Dieser fand die Ansätze der Gedanken interessant, bohrte nach und erfuhr das sie von mir kamen.

Lange reden kurzer Sinn...dieser Pastor ließ mich durch den Gef. zum Bibelkreis, Hebräischunterricht und GoDi einladen.
Ich lehnte Dankend ab, erklärte mich jedoch bereit diesen Pastor außerhalb der Mauern mal zu treffen.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Power Member
 
Beiträge: 989
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Nächste

Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron