Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Mariette M. » Do 4. Dez 2008, 13:21

Reginald 32 hat geschrieben:
Marietta schrieb:
Was sagst Du denn zum Argument von Petros, dass
a) Sex ausserhalb der Ehe allg. nicht erlaubt ist und
b) römische Priester ja keine Ehe eingehen

ergo Zölibat = kein Sex



Liebe Marietta.
Die katholische Kirche kennt ja zwei Arten von Sünden, die Ursünde und die lässlichen Sünden. Sexuelle Sünden sind lässliche Sünden und werden in der Beichte vergeben.
Ich bin in einem anerkannten Wallfahrtsort groß geworden und habe auch später viele katholische Christen kennen gelernt, darunter auch Familien mit Priestern. Du darfst mir glauben, dass ich meine Worte nicht aus der Luft gegriffen habe.
Wenn die Aussagen von Petros so eingehalten würden, warum sind dann wohl in den USA, ich glaube neun, Bistümer wg. Entschädigungszahlungen wg. sexueller Vergehen pleite? Mit alleine mir schon bekannten sexuellen Übergriffen von Priestern könnte ich einen ganze Seite hier im Thread füllen.
Es ging ursprünglich bei Hildebrand/Gregor allein ums Geld, das der Kirche durch gesetzlich verheiratete Priester verloren ging. Alle anderen Argumente waren oder sind nur nachgeschoben.
Liebe Grüße von Reginald.


Lieber Reginald,

ich spreche von der Theorie, nicht von der Praxis.
Wenn römische Priester Sex haben, heisst das ja nicht, dass sie auch Sex haben dürfen, oder? Ich nehme mal an, auch Du tust nicht nur das, was du darfst??

Im weiteren empfehle ich Dir, wie schon andere, den Kauf eines Katechismus der Katholischen Kirche, kurz KKK. Da wirst Du aufgeklärt, wie die Lehre WIRKLICH ist.
Ich war 50 Jahre meines Lebens (gern) römisch-katholisch, ich behaupte mal, dass ich ziemlich gut weiss, wovon ich rede.

Grüsse
Marietta
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Haimax » Di 9. Dez 2008, 12:03

Etliche katholische Prister sind wohl ehelos, aber nicht Kinderlos!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Di 9. Dez 2008, 12:42

No shit, Sherlock?
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Petros » Di 9. Dez 2008, 16:46

Haimax hat geschrieben:Etliche katholische Prister sind wohl ehelos, aber nicht Kinderlos!


Es gibt auch viele unverheiratete Laien, die Väter bzw. Mütter sind... Diese sind auch ehelos, aber nicht kinderlos.

Die katholische Kirche lehrt nach wie vor: Geschlechtsverkehr ausserhalb des Hl. Standes der Ehe = Sünde
„Euer Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes“. (vgl. 1 Kor 6, 19)
Eigentlich suchen wir in allem nur Eines: Die Spur dieses göttlichen Geistes, dieses himmlischen Feuers, ohne die diese Welt für uns nur Finsternis wäre. (Charles de Montalenbert)
Benutzeravatar
Petros
Power Member
 
Beiträge: 740
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 18:34
Wohnort: Dübendorf

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Di 9. Dez 2008, 16:54

Petros hat geschrieben:Die katholische Kirche lehrt nach wie vor: Geschlechtsverkehr ausserhalb des Hl. Standes der Ehe = Sünde


Ja lieber Petros,

da hast du vollkommen recht, die katholische Kirche lehrt! :roll:

Die Bibel lehrt dagegen, das Heilige auch verheiratet sein dürfen und zwar mit allem was dazu gehört! :praisegod:

Schöne Lehre ist das, das eine Heiligkeit des: "Seid fruchtbar und mehret euch!" in Frage stellt, ja als Sünde deklariert! :baby:
editiert
Liebe Grüße von SunFox
Zuletzt geändert von bigbird am Di 9. Dez 2008, 22:29, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: gewisse Anspielungen gelöscht
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Di 9. Dez 2008, 17:29

Deine Mutter? :D

Es gibt übrigens auch verheiratete Priester katholischerdings :roll:
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Haimax » Mi 10. Dez 2008, 11:26

Petros hat geschrieben:
Haimax hat geschrieben:Etliche katholische Prister sind wohl ehelos, aber nicht Kinderlos!


Es gibt auch viele unverheiratete Laien, die Väter bzw. Mütter sind... Diese sind auch ehelos, aber nicht kinderlos.

Die katholische Kirche lehrt nach wie vor: Geschlechtsverkehr ausserhalb des Hl. Standes der Ehe = Sünde


Nur weil es die Kirche behauptet, muss es nicht so sein!

Die Kirche hat sich schon viele male geirrt, bzw. hat falsches Verkündet.

Ich bin der Meinung, auch voreheliche Liebe und Sex sind heilig!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 11:37

Bild
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Petros » Mi 10. Dez 2008, 14:38

Vicconivs hat geschrieben:Deine Mutter? :D

Meinst Du mich???
Meine Mutter ist mit meinem Vater seit 31 Jahren verheiratet und ist jungfräulich in die Ehe gegangen... wie es die Kirche lehrt und lehrte!

Es gibt übrigens auch verheiratete Priester katholischerdings :roll:


Selbstverständlich! Die östlichen Katholiken folgen der christlich-orthodoxen Tradition und dürfen vor ihrer Weihe heiraten.
„Euer Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes“. (vgl. 1 Kor 6, 19)
Eigentlich suchen wir in allem nur Eines: Die Spur dieses göttlichen Geistes, dieses himmlischen Feuers, ohne die diese Welt für uns nur Finsternis wäre. (Charles de Montalenbert)
Benutzeravatar
Petros
Power Member
 
Beiträge: 740
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 18:34
Wohnort: Dübendorf

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 14:47

Petros hat geschrieben:
Vicconivs hat geschrieben:Deine Mutter? :D

Meinst Du mich???
Meine Mutter ist mit meinem Vater seit 31 Jahren verheiratet und ist jungfräulich in die Ehe gegangen... wie es die Kirche lehrt und lehrte!
Ne, ist aber zugegebenermaßen mißverständlich, weil jetzt was fehlt.

Es gibt übrigens auch verheiratete Priester katholischerdings :roll:


Selbstverständlich! Die östlichen Katholiken folgen der christlich-orthodoxen Tradition und dürfen vor ihrer Weihe heiraten.
Es gibt auch verheiratete Priester bei den römischen Katholiken, das war gemeint. :)
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Petros » Mi 10. Dez 2008, 14:48

SunFox hat geschrieben:
Petros hat geschrieben:Die katholische Kirche lehrt nach wie vor: Geschlechtsverkehr ausserhalb des Hl. Standes der Ehe = Sünde


Ja lieber Petros,

da hast du vollkommen recht, die katholische Kirche lehrt! :roll:

Und was lehrt "Deine" Kirche? Dass Geschlechtsverkehr ausserhalb der Ehe keine Sünde sei???


Die Bibel lehrt dagegen, das Heilige auch verheiratet sein dürfen und zwar mit allem was dazu gehört! :praisegod:

Sind denn alle Priester automatisch heilig? Was erzählst Du da ?(

Schöne Lehre ist das, das eine Heiligkeit des: "Seid fruchtbar und mehret euch!" in Frage stellt, ja als Sünde deklariert! :baby:
editiert
Liebe Grüße von SunFox

Wer sagt denn so etwas? Du vielleicht?
„Euer Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes“. (vgl. 1 Kor 6, 19)
Eigentlich suchen wir in allem nur Eines: Die Spur dieses göttlichen Geistes, dieses himmlischen Feuers, ohne die diese Welt für uns nur Finsternis wäre. (Charles de Montalenbert)
Benutzeravatar
Petros
Power Member
 
Beiträge: 740
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 18:34
Wohnort: Dübendorf

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Petros » Mi 10. Dez 2008, 14:53

Vicconivs hat geschrieben:Es gibt auch verheiratete Priester bei den römischen Katholiken, das war gemeint. :)

Bei den Lateinern? :?:
„Euer Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes“. (vgl. 1 Kor 6, 19)
Eigentlich suchen wir in allem nur Eines: Die Spur dieses göttlichen Geistes, dieses himmlischen Feuers, ohne die diese Welt für uns nur Finsternis wäre. (Charles de Montalenbert)
Benutzeravatar
Petros
Power Member
 
Beiträge: 740
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 18:34
Wohnort: Dübendorf

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 15:33

Genau, bei den Lateinern. Es ist sicher nicht die Regel, aber es ist dem Grundsatz nach möglich. Soll zum Beispiel häufiger mal bei Konvertiten vorkommen.
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Mi 10. Dez 2008, 16:42

Ist das Zölibat überhaupt eine Sache, die man noch wirklich ernst nimmt?

Ist es nicht eher eine Fussfessel die man sich selbst angelegt hat?

"Heiratet ein Priester, so wird er aus dem Amt eines Geistlichen entlassen. Aber er behält die gesamte Priesterschaft. Man sollte ihn so etwas wie einen Ex-Kleriker nennen. Oft aber verwendet man den Ausdruck "Ex-Priester". Er wurde aber zum Priester geweiht, nicht zu einem Amtsgeistlichen. Die Weihe bleibt aufrecht. Diese Tatsache wird auch durch das Kirchengesetz, genauer gesagt durch Kanon 290 bestätigt.

21 kirchliche Erlässe berechtigen die Katholiken verheiratete Priester in Anspruch zu nehmen. Unsere Erziehung, unsere Weihe und 12 Jahrhunderte römisch-katholischer Tradition sichern auch nach der Eheschließung, kraft des Kanons 290, den Priestern den Dienst am Volk so wie Jesus es getan hat.

Wir verheirateten Priester haben NICHT unseren Glauben verworfen. Wir helfen weiterhin Katholiken, wenn sie der Hilfe bedürfen und sehnen uns nach unserer "Wiedereinstellung", wenn eines Tages das von Menschen gemachte Gesetz des Zölibats rückgängig gemacht sein wird.

An der Schwelle zum neuen Millennium sind nun bereits 30% aller Priester verheiratet. Wir fühlen, dass Gott uns zu unserer römisch katholischen Tradition zurückruft. Und nachdem die Allgemeinheit nun auch die Gleichwertigkeit von Mann und Frau anerkannt hat, sollte diese auch im pastoralen Amt Einzug halten. Und in der Tat bieten sich zahlreiche verheiratete Priester mit ihren Ehefrauen als Paar zum Dienst an."

"Verheiratete Priester und deren Frauen waren die ersten Pastoren, die ersten Bischöfe und die ersten Missionare. Sie trugen die Botschaft Jesu Christi in die Welt hinaus und beschützten sie mit ihrem harten Einsatz. Sie leiteten die zerbrechliche junge Kirche durch ihre ersten Wachstumsschritte und halfen ihr dabei, die zahlreichen Verfolgungen zu überstehen.

Papst Johannes Paul II. bestätigte dies 1993, indem er öffentlich sagte, dass das Zölibat nicht zu den essentiellen Qualitäten der Priesterschaft gehöre. Diese Erklärung enthält eine großartige Ankündigung zur Lösung des Mangels an zölibatären Priestern."

"Frauenpriester in der Frühkirche

494 n. Chr. wurde die Teilnahme von Frauen in Führungspositionen abgeschafft, als Papst Gelasius verfügte, dass Frauen von nun an nicht mehr zum Priester geweiht werden können. Diese Verfügung ist vielleicht der stärkste Beweis dafür, dass Frauen geistliche Ämter in der Frühkirche bekleideten. Die Rolle der Frauen nahm in dem Ausmaß ab, wie die Bischöfe und Päpste sich im Gleichschritt den römischen Autoritäten anglichen."

"Mit der Zeit nahm das Zölibat den Status einer eigenen Spiritualität an. Bestimmte Gruppen förderten sie, indem sie die Heiligkeit von Ehe und Familie immer mehr in den Hintergrund drängten. Die Praxis Roms, sich vor einem Kampf oder auch einem sportlichen Wettkampf der ehelichen Beziehungen zu enthalten, um die Kraft zu sammeln, hielt auch in die liturgische Praxis Einzug. Von den Priestern wurde verlangt, von intimem Zusammensein mit ihrer Gattin am Vorabend einer Messfeier Abstand zu nehmen. Die daraus resultierende Botschaft war: Sexualität und Ehe sind von nun an nicht mehr heilig.

Das Zölibat aber wurde von nun an zu einem neuen politischen Druckmittel in den Händen von Bischöfen und Priestern. Sie verwendeten den zölibatären Lebensstil dazu, den Einfluss von verheirateten Priestern zurückzudrängen. Eine negative Haltung Frauen und der Sexualität gegenüber, die in starkem Kontrast zur zentralen Perspektive einer gesunden Familie der Frühkirche stand, begann sich von der Hierarchie her breitzumachen. So wurde das Zölibat in den Status höchster Heiligkeit emporgehoben, was gleichzeitig eine Unterdrückung von verheirateten Priestern zur Folge hatte.

Beispielsweise begann Papst Damasus im Jahre 366 n. Chr. mit der Deklaration, dass Priester zwar noch fortfahren dürfen zu heiraten, dass aber ihre Liebe zu ihrer Frau keinen sexuellen Ausdruck finden darf, einen Angriff auf die Priesterschaft von Verheirateten. Sowohl die Priester als auch das Volk wiesen dieses Gesetz zurück. Im Jahre 385 n. Chr. verließ Papst Siricius seine eigene Frau und seine Kinder, um Papst werden zu können. Er brachte sofort ein Dekret heraus, das es den Priestern von nun an verbot zu heiraten, aber er konnte die Einhaltung seines unerhörten neuen Gesetzes nicht durchsetzen.

Über das folgende Jahrtausend hin entwickelte sich in der Theologie eine unnatürliche Sexualethik und machte sich in der Kirche breit. So festigte sich eine neue Lehre, die sagte, dass die Sexualität der Gegenspieler der normalen Beziehungen sei, der nicht im Gleichklang mit der von Gott geschaffenen Ordnung stand. Die Frauen wurden in diesem Zuge immer abfälliger bewertet und behandelt."

"Die anerkannte Tradition verheirateter Priester wurde von den neuen Zölibatsgesetzen regelrecht zerstört. Die gesunden Familienwurzeln unserer Kirche verdorrten mit der Unterdrückung und Absetzung der Priesterfamilien und der damit verbundenen Abwertung der Frau in der Kirche.

110.000 verheiratete Priester weltweit

Viele der Probleme, denen wir heute in der Kirche gegenüberstehen, können auf ihre Wurzeln in dieses Zeitalter der Kirche hin zurückverfolgt werden. Aber mit dem Ende des 20. Jahrhunderts scheint Gott uns zu den guten und der Kirche sicherlich bekömmlichen Ursprüngen zurückzurufen. In den vergangenen 25 Jahren heirateten über 100.000 röm. kath. Priester weltweit und viele unter ihnen führen in aller Öffentlichkeit ihre Priesterschaft weiter. Heute ist jeder dritte Priester in Amerika verheiratet und die Zahl ist weiterhin im Steigen begriffen."

Quelle und noch einiges mehr dazu!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 16:51

Ist das Zölibat überhaupt eine Sache, die man noch wirklich ernst nimmt?
Hast Du jemals? Täte mich wundern.
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Mi 10. Dez 2008, 16:54

Vicconivs hat geschrieben:
Ist das Zölibat überhaupt eine Sache, die man noch wirklich ernst nimmt?
Hast Du jemals? Täte mich wundern.


Für mich sind menschliche Gebote nicht ausschlaggebend lieber Vicconivs und dieses schon garnicht, wenn ihnen jegliches biblische Fundament fehlt! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 17:00

Hast Du eigentlich manchmal Angst, daß du einfach verpuffst, wenn Du nicht in jedem Post Deine vorgebliche Bibelauthenzität erwähnst? *g*
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Mi 10. Dez 2008, 17:04

Vicconivs hat geschrieben:Hast Du eigentlich manchmal Angst, daß du einfach verpuffst, wenn Du nicht in jedem Post Deine vorgebliche Bibelauthenzität erwähnst? *g*


Das liegt wohl daran, das ich mich nicht auf die Tradition verlasse lieber Vicconivs! ;)

Hast du was gegen die Bibel als absoluten Grund, auf den wir vertrauen sollen?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 17:05

SunFox hat geschrieben:
Vicconivs hat geschrieben:Hast Du eigentlich manchmal Angst, daß du einfach verpuffst, wenn Du nicht in jedem Post Deine vorgebliche Bibelauthenzität erwähnst? *g*


Das liegt wohl daran, das ich mich nicht auf die Tradition verlasse lieber Vicconivs! ;)
Ich könnte schwören... wie hieß diese... spezielle Tradition nochmal... Sola Scriptura? :D

Hast du was gegen die Bibel als absoluten Grund, auf den wir vertrauen sollen?
Da wär noch die Sache mit Gott, aber lass Dich nicht stören :)
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Mi 10. Dez 2008, 17:12

Kommen wir lieber wieder zu den über 100.000 verheirateten Priestern zurück, diesen Traditionsbrechern lieber Vic! :baby:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 17:26

Wozu, wir können doch auch einfach gleich persönlich werden, das ist lustiger und ich muss weniger Blödsinn querlesen. :)

Abgesehen davon: Siehe obigen Post. Muss ja nur mal einer von den Orthodoxen oder Protestanten konvertieren, das katholische Priesteramt anstreben und bereits verheiratet sein. Da kommt's wohl schonmal vor, daß dispensiert wird. *achselzuck* Und jetzt?

Fun fact: Das einzige mal, daß ich so'ne Mißbrauchsgeschichte in meinem näheren Umfeld mitbekommen habe, wurde der Vorwurf nem gestandenen lutheranischen Pastor gemacht. Vater von immerhin vier Kindern, wenn ich das richtig im Kopf hab. (Stellte ich aber im Nachhinein als unbegründet heraus, ohne auf die näheren Umstände eingehen zu wollen.)
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Mi 10. Dez 2008, 17:34

Hallo lieber Vic,

hier noch ein Link für dich:

Die Aufhebung des Zölibatsgesetzes

Ein kleiner Abschnitt daraus:

"Es gibt eine alte Regel der Juristen: lex iniusta, lex nulla; ein ungerechtes Gesetz ist kein Gesetz. Bereits der heilige Augustinus lehrte, dass ein zu Unrecht Exkommunizierter den Ausschluß aus der Kirche nicht zu beachten braucht. Das gleiche gilt auch für das Zölibatsgesetz."

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 17:36

Hm, was ich mich ja immer frage: Ich bin ja auch, wie die meisten hier wissen, nicht verheiratet. Somit bin ich doch wohl mindestens ein potentieller Pädophiler. Leider hat mich Chris Hansen noch nicht besucht und auch das LKA hat noch nichts hören lassen. Kannst Du mir vielleicht erklären, wie das kommt? Oder sind die noch mit den ganzen anderen, unverheirateten jungen Männern beschäftigt, die keine Frau haben und deswegen logischerweise nur Kinder anfassen können? :D
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Mi 10. Dez 2008, 17:42

Vicconivs hat geschrieben:Hm, was ich mich ja immer frage: Ich bin ja auch, wie die meisten hier wissen, nicht verheiratet. Somit bin ich doch wohl mindestens ein potentieller Pädophiler. Leider hat mich Chris Hansen noch nicht besucht und auch das LKA hat noch nichts hören lassen. Kannst Du mir vielleicht erklären, wie das kommt? Oder sind die noch mit den ganzen anderen, unverheirateten jungen Männern beschäftigt, die keine Frau haben und deswegen logischerweise nur Kinder anfassen können? :D


Es geht um die unbiblische Zölibatsverpflichtung durch Rom lieber Vic! ;)

Was du machst, ist dabei vollkommen unrelevant! :)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Mi 10. Dez 2008, 17:49

Jein, der Autor (und nicht nur der) stellt ja die These auf, daß Männer die Ihrem Trieb nicht nachkommen können, wohl oder übel Pädophil werden müssten. Ob das jetzt nun wegen Pflichtzölibat ist, oder einfach, weil man ne hässliche Nase hat, macht da wohl kaum einen Unterschied. Außer vielleicht darin, daß die Leute mit der hässlichen Nase mehr Süßigkeiten verteilen müssen, bis die Kinder mitkommen.
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon rejo » Do 11. Dez 2008, 20:45

Mariette M. hat geschrieben:
Wenn römische Priester Sex haben, heisst das ja nicht, dass sie auch Sex haben dürfen, oder? Ich nehme mal an, auch Du tust nicht nur das, was du darfst??


Grüsse
Marietta


Es gibt zwei Arten von Priestern in der RKK, die sogenannten Weltpriester und die Ordenspriester. Erstere dürfen nicht heiraten aber Sex haben. Letztere müssen völlig clean bleiben, was den Sex angeht: Gelöbnis: Armut, Keuschheit und Gehorsam. Weltpriester dürfen sich nicht zu ihren Kindern bekennen und sie nicht als ihre Kinder anerkennen, sonst müssen sie gehen. Ist das nicht ganz im Sinnen des göttlichen Kinderfreundes Jesus?
Zuletzt geändert von rejo am Fr 12. Dez 2008, 00:43, insgesamt 1-mal geändert.
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Petros » Fr 12. Dez 2008, 00:03

rejo hat geschrieben:
Mariette M. hat geschrieben:
Wenn römische Priester Sex haben, heisst das ja nicht, dass sie auch Sex haben dürfen, oder? Ich nehme mal an, auch Du tust nicht nur das, was du darfst??


Grüsse
Marietta


Es gibt zwei Arten von Priestern in der RKK, die sogenannten Weltpriester und die Ordenspriester. Erstere dürfen nicht heiraten aber Sex haben. Letztere müssen völlig clean bleiben, was den Sex angeht: Gelöbnis: Armut, Keuschheit und Gehorsam. Weltpriester dürfen sich nicht zum ihren Kindern bekennen und sie nicht als ihre Kinder anerkennen, sonst müssen sie gehen. Ist das nicht ganz im Sinnen des göttlichen Kinderfreundes Jesus?


Ain't this collateral misinformation???

Ein Weltpriester ist ein Priester, der keinem Orden angehört (für alle, die es vielleicht noch nicht wissen).
Ein Ordenspriester gehört hingegen einem Orden an. Dieser legt ein Gelübde nach dem evangelischen Räten ab. Diese sind Armut, Keuschheit und Gehorsam.

Alle Priester verpflichten sich aber zum Zölibat. Und da nach christlicher Lehre Unverheiratete (weder Kleriker noch Laien) keinen Geschlechtsverkehr haben, dürfen dies auch Weltpriester nicht.

Wie weiter oben gesagt, gibt es auch viele Laien, die dieses Gebot nicht befolgen und ausserehelichen Geschlechtsverkehr haben. Irren ist halt menschlich...
„Euer Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes“. (vgl. 1 Kor 6, 19)
Eigentlich suchen wir in allem nur Eines: Die Spur dieses göttlichen Geistes, dieses himmlischen Feuers, ohne die diese Welt für uns nur Finsternis wäre. (Charles de Montalenbert)
Benutzeravatar
Petros
Power Member
 
Beiträge: 740
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 18:34
Wohnort: Dübendorf

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon rejo » Fr 12. Dez 2008, 00:50

Petros hat geschrieben:
rejo hat geschrieben:
Mariette M. hat geschrieben:
Wenn römische Priester Sex haben, heisst das ja nicht, dass sie auch Sex haben dürfen, oder? Ich nehme mal an, auch Du tust nicht nur das, was du darfst??


Grüsse
Marietta


Es gibt zwei Arten von Priestern in der RKK, die sogenannten Weltpriester und die Ordenspriester. Erstere dürfen nicht heiraten aber Sex haben. Letztere müssen völlig clean bleiben, was den Sex angeht: Gelöbnis: Armut, Keuschheit und Gehorsam. Weltpriester dürfen sich nicht zum ihren Kindern bekennen und sie nicht als ihre Kinder anerkennen, sonst müssen sie gehen. Ist das nicht ganz im Sinnen des göttlichen Kinderfreundes Jesus?


Ain't this collateral misinformation???

Ein Weltpriester ist ein Priester, der keinem Orden angehört (für alle, die es vielleicht noch nicht wissen).
Ein Ordenspriester gehört hingegen einem Orden an. Dieser legt ein Gelübde nach dem evangelischen Räten ab. Diese sind Armut, Keuschheit und Gehorsam.

Alle Priester verpflichten sich aber zum Zölibat. Und da nach christlicher Lehre Unverheiratete (weder Kleriker noch Laien) keinen Geschlechtsverkehr haben, dürfen dies auch Weltpriester nicht.

Wie weiter oben gesagt, gibt es auch viele Laien, die dieses Gebot nicht befolgen und ausserehelichen Geschlechtsverkehr haben. Irren ist halt menschlich...



Weltpriester sind nur zur Ehelosigkeit verpflichtet. So gibt es viele, die Kinder haben und deren Alimente von den Bistümern bezahlt werden. Sie werden deshalb nicht entlassen. Erst wenn sie sich zur Frau und ihren Kindern bekennen, werden sie entlassen. Das ist Fakt. Wenn das einigen Usern nicht gefällt, sollten sie sich bei den Bistümern und den Bischöfen beschweren aber nicht bei mir. Ich bin für diese Praxis nicht verantwortlich.
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Fr 12. Dez 2008, 06:22

Petros hat geschrieben:Alle Priester verpflichten sich aber zum Zölibat. Und da nach christlicher Lehre Unverheiratete (weder Kleriker noch Laien) keinen Geschlechtsverkehr haben, dürfen dies auch Weltpriester nicht.

Wie weiter oben gesagt, gibt es auch viele Laien, die dieses Gebot nicht befolgen und ausserehelichen Geschlechtsverkehr haben. Irren ist halt menschlich...


Aber immerhin brechen diese Laien nicht noch auch noch zusätzlich einen Eid, den sie wie die Priester angeblich vor Gott abgelegt haben lieber Petros!

Wann entsteht denn eine Ehe nach der Bibel?

Dadurch das eben Mann und Frau zusammenfinden entsteht die Ehe und das bedenkt man eigentlich überhaupt nicht!

Wenn man miteinander schläft, dann tut man sich zusammen zu Mann und Frau, oder anders gesagt, man erkennt sich als zusammengehörig!

Nicht die ganzen schönen und offiziellen Zeremonien machen einen zu einem Paar, sondern das miteinander schlafen!

Wenn nun zwei miteinder schlafen, aber offiziell nicht verheiratet sind, dieses aber in der Folgezeit nachholen, dann hat man keinen Ehebruch begangen und auch keine Sünde, denn man ist ja als Paar zusammen geblieben!

Es ist also der Beischlaf der Bund, der einem zu einen Ehepaar macht und nicht das 'Ja' vor einem Geistlichen, oder das 'Ja' vor einer Amtsperson! ;)

Das öffentliche 'Ja' ist nur eine feierliche Bezeugung vor der Umwelt, das man sich zu einem Paar zusammengefunden hat!

Wenn nun zwei mitander schlafen (obwohl eigentlich im heutigen Sinne nicht verheiratet), und man dann später eine Andere (oder einen Anderen), dann hat man Ehebruch begangen!

Bleibt man aber mit der ersten Liebe zusammen, dann hat man keine Sünde begangen, denn man hat ja nichts gebrochen, was man eingegangen ist!

Sprüche 24,12: "Wenn du sagen wolltest: »Siehe, wir haben das nicht gewußt!« — wird nicht der, welcher die Herzen prüft, es erkennen, und der auf deine Seele achthat, es wahrnehmen und dem Menschen vergelten nach seinem Tun?"

Das Nichtwissen um eine Sache ist keine Sünde, aber das wissentliche Tun einer Sache, die man für faslch erkannt hat, das ist Sünde, man handelt gegen sein Gewissen!

Und die Priester brechen alle wissentlich einen Eid, den ihnen die Kirche abgenötigt hat!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Petros » Fr 12. Dez 2008, 14:38

Soviel ich weiss, wird niemand dazu "genötigt", Priester zu werden....
Aber womöglich kennst Du jemanden, der gegen seinen Willen zur Priesterweihe gezerrt worden ist...
„Euer Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes“. (vgl. 1 Kor 6, 19)
Eigentlich suchen wir in allem nur Eines: Die Spur dieses göttlichen Geistes, dieses himmlischen Feuers, ohne die diese Welt für uns nur Finsternis wäre. (Charles de Montalenbert)
Benutzeravatar
Petros
Power Member
 
Beiträge: 740
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 18:34
Wohnort: Dübendorf

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Fr 12. Dez 2008, 18:17

Hallo ihr zwei, es ist natürlich immer der einfachste Weg zu versuchen, das andere ins Lächerliche zu ziehen, wenn die eigenen Argumente sich in der Luft auflösen!

Allein die Argumentation, das ja niemand gezwungen wird Priester zu werden ist schon ein Hohn in sich!

Da will sich jemand in den Dienst Gottes stellen, IHM dienlich sein und dann kommt da ein selbsternannter Kirchenfürst und sagt: "Mein lieber Freund, wenn du Priester Gottes werden willst, dann nur zu unseren Spielregeln! Gefallen dir diese Spielregeln nicht, dann vergiss es oder gehe woanders hin! Gehst du aber woanders hin, dann bist du nicht bei der einzigen und wahren Kirche Gottes! Also du hast die Wahl, denn wir vertreten die Allmacht Gottes hier auf Erden, Kirchengehorsam und bedingt dadurch dann auch Gottesdiener, oder du mußt bei einer anderen christlichen Sekte deinen Dienst tun, denn immerhin besteht ja die Möglichkeit, das diese Abgefallenen ja mal wieder in der Schoß der Mutter Kirche zurück kehren!"

Gut, das ist ja nicht das Thema hier, aber auf gegebene Einwände von Nichtkatholischer Seite aus wird auch nicht eingegangen, man ergibt sich lieber ins nichtssagende Sagende! :roll:

War eh kein anderes Endergebnis zu erwarten! :baby:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Sa 13. Dez 2008, 05:24

dMatthäus 25,40: "Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan."

Liebe Grüße von SunFox
Zuletzt geändert von bigbird am Sa 13. Dez 2008, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: editiert
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon bigbird » Sa 13. Dez 2008, 12:27

SunFox hat geschrieben:Aber immerhin brechen diese Laien nicht noch auch noch zusätzlich einen Eid, den sie wie die Priester angeblich vor Gott abgelegt haben lieber Petros!
Dein "angeblich" ist etwas perfide, SunFox - bitte enthalte dich solcher Spitzen!

Auch von andern hab ich noch etwas gelöscht - bitte seid nett miteinander! Es geht doch auch ohne Sticheleien, gäll Vicco!

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46013
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Sa 13. Dez 2008, 12:31

Bitte was lieber Vic?

Psalm 109,1-5: "Gott, mein Ruhm, schweige nicht! Denn sie haben ihr gottloses Lügenmaul wider mich aufgetan. Sie reden wider mich mit falscher Zunge und reden giftig wider mich allenthalben und streiten wider mich ohne Grund. Dafür, dass ich sie liebe, feinden sie mich an; ich aber bete."

Ich habe nirgends jemanden dessen bezichtigt, bloß das es dennoch solche Fälle gibt, das wird wohl kaum jemand von der Hand weisen können!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Sa 13. Dez 2008, 12:33

Petros hat geschrieben:Soviel ich weiss, wird niemand dazu "genötigt", Priester zu werden....
Aber womöglich kennst Du jemanden, der gegen seinen Willen zur Priesterweihe gezerrt worden ist...


Lieber Petros,

aber zu den Folgen wird man genötigt, entweder oder und das gegen die Schrift!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Sa 13. Dez 2008, 12:36

Es gibt solche Fälle, mag sein, aber daraus generelle Regeln konstruieren zu wollen, wie hier im Thread geschehen, puh... Ja, da passt das "Skunkfox" ganz gut.

Und äh, hallo Bigbird, nein, nett ist grad aus, sry.
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Sa 13. Dez 2008, 12:50

Vicconivs hat geschrieben:Es gibt solche Fälle, mag sein, aber daraus generelle Regeln konstruieren zu wollen, wie hier im Thread geschehen, puh... Ja, da passt das "Skunkfox" ganz gut.

Und äh, hallo Bigbird, nein, nett ist grad aus, sry.


Wo bitte lieber Vic habe ich daraus eine generelle Regel gemacht! :(

Und weil du die Augen zu machst vor die Realität, deswegen brauchste dann auch nicht nett sein?

Wo ist deine christliche Erziehung?

Priester in der Zölibat-Falle

Es geht einzig und allein darum, welches Problem eben das Zölibat mit sich bringt und nicht darum, das eben parktisch jeder dieses Problem hat, wie du mir Aussagemäßig unterschiebst!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Sa 13. Dez 2008, 13:11

SunFox hat geschrieben:Wo bitte lieber Vic habe ich daraus eine generelle Regel gemacht! :(
Letzte Seite unter anderem mehrfach. Merkst Du das noch nichtmal? :o

Und weil du die Augen zu machst vor die Realität, deswegen brauchste dann auch nicht nett sein?
Weiß nich, sag Du's mir? :roll:

Priester in der Zölibat-Falle

Es geht einzig und allein darum, welches Problem eben das Zölibat mit sich bringt und nicht darum, das eben parktisch jeder dieses Problem hat, wie du mir Aussagemäßig unterschiebst!
Jetzt erklär mir mal einer, wieso der Typ nicht einfach Tacheles mit seinem Bischof redet. Wie affig ist das denn bitte? Gut, Spiegeltv :roll:, war klar. Da stellt man sich doch die Frage: Wie sehr kann man seine "Frau" lieben, wenn einem der Beruf wichtiger ist? Nochmal langsam zum mitschreiben: Es kann halt einfach nicht jeder jeden Job machen, wo ist bitte das Problem? Heißt ja nicht, daß man Gott nur als Priester dienen kann, wenn man feststellt, daß es das nicht ist, hat man immernoch die Möglichkeit zu versuchen, sich dispensieren zu lassen und wenn ich mich nicht ganz irre, kann man sich, wenn das nicht hinhauen sollte, immernoch laiisieren lassen. Wo ist bitte das Problem? Ich bin ja echt langsam geneigt, gewissen protestantischen Kreisen eine etwas seltsame Sexualmoral zu attestieren, das geht seit Luther irgendwie so in die Richtung Sexualkommunismus, jedem Mann eine Frau, notfalls halt von per Zuteilung, sonst passiert nachher irgendwas schlimmes. Hat eigentlich mal jemand die Frauen erzählt, die von genervten Ehemännern mit der Bratpfanne erschlagen worden sind? :D

Die Frage bleibt übrigens bestehen:
Also, meine Fragen (zum... wievielten mal?): 1. Wieso müssen sich alle Menschen unbedingt sexuell verlustieren (besser Doro? :roll:)? (Was ist mit Leuten, die einfach keinen haben/finden, was ist mit Eremiten? Ziegen vermutlich... will ich das überhaupt wissen?) 2. Wieso ist das bei Priestern schlimmer als bei Laien, vor allem, wo Du doch sowieso nicht an's Weihesakrament glaubst?
Interessant auch: Wieso hatte Jesus eigentlich keine Frau, wenn doch jeder Mann eine haben muss. :o
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon SunFox » Sa 13. Dez 2008, 13:20

Vicconivs hat geschrieben:Interessant auch: Wieso hatte Jesus eigentlich keine Frau, wenn doch jeder Mann eine haben muss. :o


Sehr wahrscheinlich deswegen nicht lieber Vic, weil sonst die katholische Kirche für eine weitere Person eine Himmelfahrt erfinden könnte! :baby:

Und wieso gibt es von den 27 Diözesen in Deutschland eigentlich nur 6 Diözesen die sauber sind, wenn es doch alles nur Ausnahmefälle sind, die das Zölibat mit sich bringt in seiner ganzen Problematik?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Beitragvon Vicconivs » Sa 13. Dez 2008, 13:22

Und wieso ist in allen 16 Bundesländern Mord verboten, obwohl in jedem schonmal jemand umgebracht wurde? Go figure, sherlock.
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

VorherigeNächste

Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste