Hat mich der Teufel unter seinen Fittichen?

Moderator: bigbird

Re: Hat mich der Teufel unter seine fitiche?

Beitragvon lux-lucet-in-tenebris » Mi 16. Jan 2008, 15:20

Original von onThePath
Original von Haimax
Original von SunFox

"Irret euch nicht, Gott läßt sich nicht (ungestraft) spotten!"

Viele Grüße von SunFox


Dies ist eine unbewiesene Behauptung!

Oder hat dein Gott schon mal mit Blitzen auf einen Spotter geschossen?


Verwechselst Du anscheinend mit Zeus.

lg, oTp


Und Feuer (Blitz?)fuhr aus von dem HERRN (aus der dunklen lärmigen Wolkensäule = Gewitterwolke?) und frass die zweihunderundfünfzig Männer die das Räucherwerk opferten.4. Mose 16.35

Bei dieser Stelle fragte mich mein Sohn, ob der HERR ein Raumschiffpilot gewesen sei, der mit einer Laserkanone Menschen vernichtete. 8-)

Wird nicht der kanaanitische Wettergott Baal als Person (Skulptur)mit einem Blitz in der Hand dargestellt?
lux-lucet-in-tenebris
Gesperrt
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 25. Dez 2007, 02:05

Re: Hat mich der Teufel unter seine fitiche? Ja!

Beitragvon lux-lucet-in-tenebris » Mi 16. Jan 2008, 15:30

Original von Karyu_Sascha
Danke ich werde mir dies zu Herzen nehmen.

Ändern soll sich was aber nur das das mich das Böse nicht mehr beherscht, ich jedoch weiterhin mit meinen Vorlieben weitermachen kann. Aber ich denke das dies nicht geht... sondern ich mit allem Bösen aufhören muss wen ich es losweden will und das will ich nicht...



Also wenn dich das Böse nicht mehr beherrschen soll, dann solltest Du mit allem Bösen, also mit allem was andern Mitmenschen oder auch Dir Böses (seelische, körperliche Verletzung) zustossen könnte aufhören, sofern Du solches mit "allem Bösen aufhören" gemeint hast.

Der Satan lässt seine Knechte nicht gerne los, deshalb ist es wichtig, um Kraft vom Himmel zu bitten, zukünftig dem Bösen zu widerstehen.

Jakobus meint dazu: Jak.1.12 Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet, denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott veheissen hat denen, die ihn liebhaben.
lux-lucet-in-tenebris
Gesperrt
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 25. Dez 2007, 02:05

Re: Hat mich der Teufel unter seine fitiche?

Beitragvon onThePath » Mi 16. Jan 2008, 15:33

Original von lux-lucet-in-tenebris
Original von onThePath
Original von Haimax
Original von SunFox

"Irret euch nicht, Gott läßt sich nicht (ungestraft) spotten!"

Viele Grüße von SunFox


Dies ist eine unbewiesene Behauptung!

Oder hat dein Gott schon mal mit Blitzen auf einen Spotter geschossen?


Verwechselst Du anscheinend mit Zeus.

lg, oTp


Und Feuer (Blitz?)fuhr aus von dem HERRN (aus der dunklen lärmigen Wolkensäule = Gewitterwolke?) und frass die zweihunderundfünfzig Männer die das Räucherwerk opferten.4. Mose 16.35

Bei dieser Stelle fragte mich mein Sohn, ob der HERR ein Raumschiffpilot gewesen sei, der mit einer Laserkanone Menschen vernichtete. 8-)

Wird nicht der kanaanitische Wettergott Baal als Person (Skulptur)mit einem Blitz in der Hand dargestellt?


Den Gott der Bibel mit Baal vergleichen- da sollte man doch lieber vorher die Bibel lesen.

lg, oTp

Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20569
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hat mich der Teufel unter seine fitiche?

Beitragvon Sterntalerchen » Sa 26. Jan 2008, 01:29

Original von onThePath

Den Gott der Bibel mit Baal vergleichen- da sollte man doch lieber vorher die Bibel lesen.

lg, oTp



Da sprechen aber einige Bücher eine andere Sprache. Das Wachstum des Jahweglaubens nach dem Exodus wird immer wieder mit Baals kämpferischer Seite und dem persönlichen Gott "El" in Verbindung gebracht (s. Kleine Geschichte Israels von Bock). Natürlich ist ein "Vergleich" nicht möglich, aber ein Zusammenwachsen verschiedener GottesBILDER der Menschen wäre doch durchaus möglich, oder? Warum schließt du das so konsequent aus?
"Und weil es so von aller Welt verlassen war, ging es im Vertrauen auf den lieben Gott hinaus ins Feld"
Benutzeravatar
Sterntalerchen
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr 25. Jan 2008, 19:36
Wohnort: ´s schöne Bayernland

Re: Hat mich der Teufel unter seine fitiche?

Beitragvon onThePath » Sa 26. Jan 2008, 03:56

Original von Sterntalerchen
Original von onThePath

Den Gott der Bibel mit Baal vergleichen- da sollte man doch lieber vorher die Bibel lesen.

lg, oTp



Da sprechen aber einige Bücher eine andere Sprache. Das Wachstum des Jahweglaubens nach dem Exodus wird immer wieder mit Baals kämpferischer Seite und dem persönlichen Gott "El" in Verbindung gebracht (s. Kleine Geschichte Israels von Bock). Natürlich ist ein "Vergleich" nicht möglich, aber ein Zusammenwachsen verschiedener GottesBILDER der Menschen wäre doch durchaus möglich, oder? Warum schließt du das so konsequent aus?



Baal ist für die Bibel ein Götze und die Baalsverehrung Götzendienst.

Zu einer Vermischung kam es freilich bei den Juden auf jeden Fall. Sie machten einfach das, was die anderen Völker um sie herum und unter ihnen taten.

Das wird in der Bibel aber scharf verurteilt als Verrat an dem lebendigen Gott.

Ideale Zustände im Einhalten der richtigen Verehrung Gottes, und dem Halten der Gesetze und Gebote kamen nie zustande.



lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20569
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hat mich der Teufel unter seine fitiche? Ja!

Beitragvon elamich7 » Di 15. Jul 2008, 10:23

Karyu_Sascha hat geschrieben:Ich muss darüber nachdenken und dan sehe ich was ich mache. Sobald ich etwas neues weis werde ich es schreiben, sofern es euch interessiert.

Sascha


Ja - es interessiert mich Sascha.
Die Liebe ist das viel wahrere und echtere als alles andere.
H. (Rocco)
Benutzeravatar
elamich7
Member
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 21:53

Re: Hat mich der Teufel unter seine fitiche? Ja!

Beitragvon Gnu » Sa 31. Dez 2011, 21:18

Karyu_Sascha hat geschrieben:Ich muss darüber nachdenken und dan sehe ich was ich mache. Sobald ich etwas neues weis werde ich es schreiben, sofern es euch interessiert.

Sascha

Wir haben Geduld…
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11345
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Hat mich der Teufel unter seinen Fittichen?

Beitragvon Bernd68 » Mo 28. Jan 2013, 08:16

schandmaul hat geschrieben:Naja, um nur ein paar dinge zu nennen, ich fluche,
bin agressiv, beleidigend, glaube nicht an gott und an die Kirche schon gar nicht, obwohl ich rk bin.
Weiters, tue ich anderen gerne böses und habe meinen spaß daran.
Naja einige meinen das das der Teufel sei, könnte dies möglich sein??

Man muss nicht alles dem Teufel zuschreiben,
... manches schaffen wir auch ganz alleine. ;)
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Vorherige

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste