Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Einfach ein bisschen quatschen über dies und das ...

Moderator: Thelonious

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Dreieck » Mo 2. Apr 2018, 19:07

Anzeige von heute, 19:59 Uhr:
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Besucher online: 1 registrierter, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 3 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 270 Besuchern, die am Mi 18. Sep 2013, 17:05 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Dreieck


Das heißt, mich jetzt herausgerechnet, ein einziger Betrachter, und der Rest der Erdballbewohner treibt sich woanders rum. Bedenklich stimmt in diesem Zusammenhang auch der Besucherrekord von vor 4 1/2 Jahren, im Vergleich zur Zahl "1" am Ostermontagabend. Ein Wunder, dass überhaupt noch Beiträge sich in dieses Forum generieren. :mrgreen:
Dreieck
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 19. Mai 2016, 13:19
Wohnort: Bayern

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon lionne » Mo 2. Apr 2018, 22:26

Ja, so sieht's aus.... Ich schaue ab und zu die Besucherzahlen an und da gab's verschiedentlich mickrige Resultate.... das ist nichts Neues!
Nun gut, es ist Osterzeit, vielleicht jagen noch einige dem Osterhasen oder der Osterhäsin hinterher! :lol: :mrgreen:
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9366
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon viva » Di 3. Apr 2018, 09:46

könnte auch ein gutes Zeichen sein und besagen, dass die Leute weniger im Netz hängen. :geek:
Psalm 32,8..Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen,
den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.
Benutzeravatar
viva
Lebt sich ein
 
Beiträge: 49
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:58

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon bigbird » Di 3. Apr 2018, 13:45

Die Besucherrekorde mit den fantastischen Zahlen sind keinesfalls ernst zu nehmen. Denn es werden auch "Bots" mitgezählt, die in dem Moment aktiv sind.

bigbird, Admin
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Thelonious » Mi 4. Apr 2018, 18:05

Hohoho! Twitter, facebook, snapchat oder was auch immer: here we come! ;)

LG
Thelo
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Johelia » Fr 15. Jun 2018, 18:03

Ich habe mich im deutschsprachigen Raum umgesehen und festgestellt, dass es viele Foren gibt die zwar noch online sind aber seit Monaten oder Jahren niemand mehr geschrieben hat. Allgemein ist ein akuter Trend des Forensterbens zu beobachten.

Betrachte ich mir dieses Forum hier schwant mir Böses, denn hier gibt es seit langem keine wirklich guten und einfühlsamen Diskussionen mehr, die nach Gott Suchenden eine Hilfe sein können.
Die einzigen Diskussionen die es hier im offenen Bereich noch gibt sind von ein oder zwei Rechthabern angeheizt die sich mehrheitlich auf Irrlehren und/oder Anti-biblische Neuoffenbarungen spezialisiert haben und (neue) User sichtlich vergraulen.

Gerade heute hat sich eine langjährige tolle Userin verabschiedet, da sie von den permanenten Attacken und Verdrehungen auf das Wort Gottes der Bibel (ausgehend von einem einzigen User) extrem angewidert war und keinen Sinn mehr sah immer und immer völlig sinnlos auf den Delinquenten einzureden.

Leider hat es die Forenleitung versäumt konsequent zu sein. Nun gut, ich gebe zu wenn dieser Delinquent nicht da wäre dann wäre es auch hier sehr ruhig und auch dieses Forum könnte sterben.
Ich frage mich aber was besser ist ein Forum das stirbt oder das verbreiten von Irrlehren in einer schon eh abge- und falleden Gesellschaft.

Persönlich denke ich dass es gerade jetzt wichtig wäre das Wort Gottes möglichst breit in aller Munde zu halten und sich sauber von Trollen und Irrlehren abzugrenzen.
Zuletzt geändert von Johelia am Fr 15. Jun 2018, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1914
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Columba » Fr 15. Jun 2018, 19:59

Obwohl ich theologisch und politisch in vielfacher Hinsicht nicht mit Johelia übereinstimme, kann ich hier seinem Beitrag fast gänzlich zustimmen. Ich selbst war auf der Suche nach einem geeigneten Thread und wollte etwas Ähnliches schreiben. Dann sah ich, dass er seine Gedanken hier am richtigen Ort anbrachte.

Ein Punkt ist noch zusätzlich anzubringen. Es dringt immer mehr ein böser Antijudaismus durch in einigen Beiträgen. Zwar meist vorsichtig kaschiert, eventuell sogar fromm untermauert, aber deutlich genug. Vor diesen Irrlehren wurde schon vor 2000 Jahren gewarnt, aber hier dürfen einige User (die Bezeichnung Trolls kann fast schon zutreffen) ihre Irrlehren anscheinend verbreiten und andere verunsichern.

Braucht Livenet wirklich noch so ein christliches Forum?


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon onThePath » Fr 15. Jun 2018, 22:09

Ich bin nicht mehr zu überraschen, was das Verhalten von Menschen angeht.
Ich weiss nicht, ob mancher Schreiber hier überhaupt reflektieren kann, was sie vertreten. Vieles davon findet man in der Esoterik.

Noch nie habe ich erlebt, dass einem von Ihnen hier klar geworden wäre, was für falsche Ansichten sie vertreten.

Columba, ich glaube wir waren nicht immer einer Meinung. Und natürlich bin ich wiederum auch ein anderer Christ als du, Johelia. Aber mit euch kann man diskutieren und untereinander muss auch ein Spielraum von Toleranz sein.

Es gibt wenig fragende Menschen, die hier im Forum aktiv nach Antworten suchen. Schade.

Lg otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20694
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Johelia » Sa 16. Jun 2018, 09:48

Columba hat geschrieben:Obwohl ich theologisch und politisch in vielfacher Hinsicht nicht mit Johelia übereinstimme, kann ich hier seinem Beitrag fast gänzlich zustimmen.
Ja da gibt es kleine Unterschiede zwischen uns. :lol:
Zum Glück haben wir über die Jahre gelernt damit umzugehen. :mrgreen:

Columba hat geschrieben:Ein Punkt ist noch zusätzlich anzubringen. Es dringt immer mehr ein böser Antijudaismus durch in einigen Beiträgen. Zwar meist vorsichtig kaschiert, eventuell sogar fromm untermauert, aber deutlich genug.
Da stimme ich die voll zu! Gut kaschierter und unterschwelliger Antijudaismus verspüre ich oft hier.

Columba hat geschrieben:Braucht Livenet wirklich noch so ein christliches Forum?
Gute Frage?
Wenn ein Forum das Bild von Jesus und seiner Botschaft angreift dann nicht! :shock:

Maranatha & Äs Grüessli
Johel :praise:
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1914
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon onThePath » Mo 16. Jul 2018, 12:16

Gibt es eigentlich noch deutschsprachige christliche Foren, wo diskutiert wird ?

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20694
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon lionne » Mo 16. Jul 2018, 18:05

onThePath hat geschrieben:Gibt es eigentlich noch deutschsprachige christliche Foren, wo diskutiert wird ?

Ja, sicher doch! Schau doch mal ins Pendant von "Jesus.ch" in Deutschland! :D
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9366
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon onThePath » Di 17. Jul 2018, 09:03

Der Aufbau gefällt mir schon mal nicht. Jedenfalls für mich auf Anhieb nicht so benutzerfreundlich.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20694
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon lionne » Di 5. Nov 2019, 15:15

Gnu hat geschrieben:……. Ich frage mich deshalb, wie lange es dieses Forum noch geben wird.

Das frage ich mich in letzter Zeit auf immer häufiger!!! :P :mrgreen:
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9366
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon firebird » Di 5. Nov 2019, 15:38

Hallo Lionne,

Gnu hat geschrieben:Ich frage mich deshalb, wie lange es dieses Forum noch geben wird.


Der liebe Gnu hat sich diese Frage schon bereits am 25.4.2011 schon gestellt. ;)

Nüüt für unguet
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4195
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Gnu » Mi 6. Nov 2019, 05:31

1.Jan.2014
erbreich hat geschrieben:Einen weiteren Grund für das langsame Absterben eines Forums nannte vor fünf Tagen ein "exkommunizierter" jesus.ch-Schreiber in einem anderen Forum:

Ursprünglich war jesus.ch (Evangelikale Allianz im Hintergrund als Träger) erstaunlich tolerant gegenüber Andersdenkenden. Gerade in der Auseinandersetzung zwischen "Ketzern" und "Linientreuen" kam viel Leben rein. Ein Diskussionsforum lebt nunmal auch davon, dass unterschiedliche Meinungen aufeinanderstoßen. Später wurden dann die "Ketzer" herausgedrängt und die Meinungsvielfalt nahm ziemlich ab. Und damit auch das Interessante.

Das ist jedenfalls auch in meinem Fall ein Grund, warum ich nur noch selten hier schreibe.

Diese Tendenz, von oben herab zu bestimmen, ist Merkmal von totalitären Systemen wie z.B. römischer Katholizismus, Faschismus, Kommunismus und alle ihre Töchter, welche sich nicht aus Babylon hinausbegeben, sondern frisch fromm fröhlich frei warten auf die geheime Entrückung, welche John Nelson Darby erfunden hat, um den Papst aus der Schusslinie der Reformatoren zu nehmen, denn die hatten längst erkannt, dass das Papsttum bestens passt auf die Beschreibungen aus Daniel 8 (kleines Horn) und 2. Thess. 2 (Mensch der Sünde).
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon firebird » Mi 6. Nov 2019, 15:35

Lieber Gnu,

ein Kumpel sagte in etwa einem Pfarrer in Deutschland: "Mein Glaube geht so weit, dass ich glaube, dass ein Pfund Rindfleisch eine gute Fleischbrühe ergibt". Ganz sicher ist das auch ein Glaube. Doch zu was taugt dieser Glaube? Er ist nützlich um den Bauch zu füllen.

Eine Teilmenge aller Glaubenden sind jene die an Jesus Christus als ihren Erlöser glauben. Als ich in der Schule mit der Mengenlehre konfrontiert war, lernte ich, dass jede Menge durch eine Linie begrenzt ist. Was sich ausserhalb dieser Linie bewegt gehört schlichtwegs nicht zu dieser Menge.

Ein Verein setzt sich aus Mitglieder zusammen, die ein spezifisches Interesse haben. Tätigkeiten die sich ausserhalb dieses spezifischen Interesses bewegen, haben in diesem Verein schlichtwegs keinen Platz. So etwas hat rein gar nichts mit Intoleranz zu tun. Es liegt schlichtwegs in der Sache.

So ist es auch mit diesem Forum, es ist nicht ein Forum für die welche etwas glauben. Es ist ein christliches Forum, ein Forum für die welche daran interessiert sind, mit uns ihren christlichen Glauben zu teilen oder für solche die am christlichen Glauben interessiert sind. Wenn man Erbreichs Webseite anschaut, merkt man schnell, dass sein Spektrum anders liegt, als das Unsrige. Das erklärt auch, dass er sich nur selten zu Wort meldet.

So hoffe ich, dass ich mit meinen Zeilen etwas zum Sachverständnis beitragen konnte.

Firebird
Sen. Moderator
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4195
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Gnu » So 10. Nov 2019, 09:17

Ich komme noch einmal darauf zurück, dass alles schon einmal geschrieben wurde, und dass deshalb das Forum überlastet ist mit altem Schrott, der nur die inhaltliche Suche behindert.

Was die Administration mit diesem Beitrag anfängt, kann ich nur erahnen. Aber mir graut schon jetzt davor, denn ich bin schon lange genug dabei.

Meine Idee wäre, das Forum zeitlich zu splitten in unabhängige Teilforen, so dass nie mehr die programmierte Ausrede gebraucht werden muss, dass ein Begriff wegen zu häufigen Vorkommens nicht gesucht werden kann oder zu lange ist.

Übrigens ist die aktuelle phpBB Version 2007 veraltet. Leider bin ich noch immer nicht Billionär, sonst würde ich euch übernehmen und von der Evangelischen Allianz erlösen.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Gnu » Sa 16. Nov 2019, 20:11

Bei weiterhin gleichbleibender Aktivität ist für mich das Ende des Forums in ungefähr 300 Tagen erreicht. Ob ich nach Erreichen der Strasse noch weiter schreiben werde, weiss ich nicht.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Links, Rechts, Links – Hinter dem Hauptmann stinkts.
Noch 849 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon kingschild » Mo 18. Nov 2019, 11:38

Gnu hat geschrieben:Leider bin ich noch immer nicht Billionär, sonst würde ich euch übernehmen und von der Evangelischen Allianz erlösen.


Gnu der Erlöser, der mit dem schnöden Mammon die Christenheit erlösen möchte. ;)

Manchmal wäre es wirklich besser, man würde noch mal im Gebet seine Ansätze überfliegen, bevor man zu den Tasten greift.

Gnu, hast Du Dir schon mal überlegt, wie solche Aussagen auf jemanden wirken könnten, wenn sie Dich gar nicht kennen?

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6258
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Gnu » Do 21. Nov 2019, 10:05

kingschild hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Leider bin ich noch immer nicht Billionär, sonst würde ich euch übernehmen und von der Evangelischen Allianz erlösen.


Gnu der Erlöser, der mit dem schnöden Mammon die Christenheit erlösen möchte. ;)

Manchmal wäre es wirklich besser, man würde noch mal im Gebet seine Ansätze überfliegen, bevor man zu den Tasten greift.

Gnu, hast Du Dir schon mal überlegt, wie solche Aussagen auf jemanden wirken könnten, wenn sie Dich gar nicht kennen?

God bless
Kingschild

Lies bitte genau, was ich schrieb, bevor du dir einen Schreibkrampf holst. Mit viel Geld liesse sich dieses Forum kopieren und anderswo mit besserer Hard- und Software und unvoreingenommenen Admins und Mods weiter betreiben. Erlösen ist ein Wort, welches auch Loskaufen bedeutet. editiert
Zuletzt geändert von bigbird am So 24. Nov 2019, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Gnu, bitte keine Verleumdungen!
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Links, Rechts, Links – Hinter dem Hauptmann stinkts.
Noch 849 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Vorherige

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste