Seite 1 von 1

Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Mo 29. Jul 2002, 18:46
von kim
Chömed Ehr am erschte Ouguscht ou uf Hottwil?
Das Johr esch dä Gebättstag jo för alli wo Schwizerdüdsch rede dänkt. Ich be scho z´Biel debi gsi met Jonge ond Alte vo minere Gmeind. Ich ha Fröid gha a de französische Lieder; schad, dass es die das Johr ned werd gäh. Aber das esch jo ned d´Houptsach. Ich ha Fröid, dass so vöu Lüüt zäme chömed, wenn´s drom goht, zäme z´bätte. Me tonkts, s´Bätte esch s´wechtigschte ond zoglech s´onschpektakulärschte wo mer als Chreschte chönd mache.
Liebi Grüess
kim

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Mo 29. Jul 2002, 20:53
von gritli
Ha no nüt ghört vo däm Gebättstag in Hottwil, wer organisiert dä und wenn foht´s a?
Gruess
Gritli

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Mo 29. Jul 2002, 21:11
von beatus

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2002, 11:34
von sulamith
hallo kim und ....

werde auch dort sein und hoffe, dass noch viele andere, noch mehr als letztes jahr, zusammenkommen.

interessant fand ich auch folgendes: es wurde zu einem 3tägigen fasten aufgerufen vom 29.-31. Juli. ich stellte im laufe der zeit fest, dass immer wenn solche aufrufe kommen, der start in eine fastenzeit leicht ist. denke, es liegt an den vielen gebeten. es ist wie eine welle die da kommt und man hat die wahl, ob man aufspringt oder nicht.

freuen wir uns also auf diesen tag und erwarten, dass unser herr grosses tut.

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2002, 16:36
von Murphy
Hallo Zäme

Wahrschindli passt das nöd dahi,aber ich ha nöd gwüsst wo plaziere,also ich hasse 1.August,nöd will ich d`Schwiiz oder so nöd guet finde,sondern will ich panischi Angst ha vo Füürwerk.Ich ha als Chind äs Trauma erläbt,ich merk eifach wie ich richtig wüetig wirde über die Lüüt wo Füürwerk ablönd und ich fröge mich ob sis ablönd us Verbundeheit oder nur will sie äntlich Lärme mache dörfed, und all Tier und mich däzue in Panik versetzed.Ich bin sicher di wenigschte wüssed was abgange isch damals uf äm Rütli.Das äs Gebät git ha ich übrigens au nöd gwüsst,villicht erbarmt sich ja öbber vo eu und bätet au mich.Danke. Liebi Grüessli Murphy

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2002, 17:16
von Johannes
Ich bin auch nicht Freund von dieser Knallerei! Der 1. August ist wircklich ein Tag, wo wir Schweizer an unsere Freiheitsgründung zurück denken sollten. Danken wir doch heute einmal Gott in einem Gebet, dass wir noch so eine freie Schweiz sind!! Dass wir so frei in die Kirche gehen können und dass wir so ein Gebetstag wie heute durchführen können. In gewissen Ländern werden die Christen in den Kirchen überfallen und verfolgt!
Die Knallerei ist doch nur ein Geldgeschäft und für die Tiere eine schreckliche Zeit.
Für die Menschen, die es auch schrecklich ist werde ich beten und bitte sie alle mit Gott darüber zu reden.
Euch allen wünsche ich trotzdem eine schöne Feier zu unserer Freiheit. :))

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2002, 17:21
von Johannes
:oops: Sorry, dass ihg euch nid i schwizerdütsch gschribe ha!

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2002, 17:28
von Yehudit
Ond bättet mer eifach au dorum, dass en Erweckig dörf stattfinde i üsem Land. Wie händ mer Schwyzer doch es gstörts Verhältnis zu Gott. I be stolz,Schwyzer z´si. Aber mängisch chömed mer halt glich fascht Träne, wenn i dänke, wie de chrischtlichi Gloube eifach emmer weder belächlet werd, i dem doch so "chrischtliche" Land. :shock:

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2002, 17:45
von sulamith
hallo murphy

ai miär falts schwär diäläkt ds schribä und sicher isch´s fr aui schwär z´ferstah, wägä dem uf hochditsch!

du hast recht, die eidgenossen beteten auf dem rütli, sie schworen sogar einen bund mit gott. was sie ausführlich beschlossen auch in der folge habe ich nicht gerade zur hand. doch einen teil der ja lautete: "WIR WOLLEN SEIN EIN EINIG VOLK VON BRÜDERN, IN KEINER NOT UNS TRENNEN UND GEFAHR. WIR WOLLEN FREI SEIN, WIE DIE VÄTER WAREN. EHER DEN TOD, ALS IN DER KNECHTSCHAFT LEBEN. WIR WOLLEN TRAUEN AUF DEN HÖCHSTEN GOTT UND UNS NICHT FÜRCHTEN VOR DER MACHT DER MENSCHEN."

Ja, bin zurück aus huttwil, doch dort geht es noch weiter. Auch werde ich für dich beten. doch möchte dir auch sagen, dass wenn du den himmlischen vater kennst, du dich vor nichts in dieser welt zu fürchten hast. wenn du noch verletzungen aus der vergangenheit hast, kann gott das heilen. bitte einfach darum, dass er dein herz berühren soll, öffne dich für den heiligen geist, so dass heilung geschehen kann.

sei herzlich gegrüsst und gottes reichen segen

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2002, 20:39
von Murphy
Hey ihr alle zusammen,

ich bin ganz erstaunt wieviel Reaktionen mein Bericht bei Euch ausgelöst hat,ich danke Euch dafür und kann Euch sagen,dass ich mich sehr getragen fühle.DANKE!!

Auch ich bin stolz ein Schweizer zu sein,auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin in der Politik,aber so sicher und schön wie hier können wir es nicht an vielen Orten haben.Nochmals vielen Dank!!

Es Grüsst Euch Murphy

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2002, 21:01
von gritli
Tschau Murphy,
Ich find die Knallerei au nit toll. Ich find nüt toll, wo us Amerika zu eus chunnt und eusi guete Brüüch kaputt macht. Aber das hangt jo vo eus gscheite Schwyzer ab, öb mir das wei aaneh oder nit. Früjer isch in eusem Dorf es Füür entfacht worde. Me het sich troffe im schön gschmückte Dorf, het e mehr oder weniger gscheiti Aasproch agloost und denn d´Nationalhymne gsunge. D´Dorfverein hei zeigt, was si chönne, mir hei alli Freud gha dra und es richtig schöns Zämeghörikeitsgfühl. Hüt wird nüt me so gmacht. D´Lüt hei´s Gäld für in´d Ferie z´goh und für tüürs Fürwärk - für enander hei si kei Zyt me. Das isch schad und mi dunkt´s, es chiem nit guet use. Aber mir stönde alli in Gottes Hand, und dorum wei mir Chrischte für enander und euses Land bätte.
Mit liebe Grüess
Gritli

Re: Erschte Ouguscht

BeitragVerfasst: So 8. Sep 2002, 03:09
von bibiJF
tjo leider verbring i die maischte ärscht auguschte im ussland. bi inere jugendgruppe mit därä i no des öftern id feriä gang. miär händ viel vo gott chonä lärnä und händ au mit ihm die tage chönä verbringä.

isch es guet gsi do i dä schwiiz?
i vermiss halt s´führwärk scho aber äs choschtet leider au zviel.

äs grüessli vo enem sältäne bsuecher

bibi