Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Bitte hier in Schweizerdeutsch schreiben! Dr Dialäkt isch egal, äs tuet eifach guet, mau so z´schrybe, wis eim redet!

Moderator: firebird

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Anbos » So 19. Dez 2004, 21:43

@yehudit

jo das stemmt di send es so.

eh han det onde gschaffet als schriiner ond wenn im lehrlicg öppis ned gfalle het, oder wen öpis den passed het, hetter gseit: du hüere schiiss kaputschiner

oje das esch schön gseh det.

mfg anbos
Benutzeravatar
Anbos
Member
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 14. Dez 2004, 19:22
Wohnort: Luzern

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon doro » So 19. Dez 2004, 22:57

Original von Anbos
ha grad höt eine vo de schönschte täg gha ben no i gedanke


Das freut mich aber für dich :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :))
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon bärnerin » Mo 20. Dez 2004, 21:42

@lenka....

i muess mi ja gwüss öppe entschuldige..
du fragsch mi sache und i antworte nid mau...
aber hei ir letschte ziit grad chlei problem gha mitem pc.

ja auso grad so difig chönnt i nid uf basel cho..
bi 17ni,und mache no grad e lehr imne chliine dörfli (ds letschte bärner dörfli vorem kanton fribuurg). isch ou dört woni bi ufgwachse.
aber i wett scho gärn mau nach der lehr uf basel zieh, dä dieläkt lehre und s guet haa mit de basler... i finge das so zwägi lüttlis =) und drum chanis schwär nid verstah werum mini kollege und kolleginne so wiud tüe weni drvo rede, ds basel ds wohne.
mi fründ wett ja ou nid mitcho :(
ehja wie gseit, has sowiso no nid grad extrem pressant mit furtgah.. im momänt passts mer no ziemlech im hotel mama =)

galmiz hesch gseit, hesch gmüäs bezoge....
isch nid wit furt vo dört woni häär chume aber isch ja glich scho im kanton friburg.

wie lang wohnsch de du scho ds basel?
und wiso hets di eigentlech us bärnerin dört hii verschlage?

liebe gruess vom seeland (wos zwar nid minus 7 grad isch aber s ou fröschtelet.... =)
bärnerin
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 18:55
Wohnort: bärner seeland

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon müsli » Di 21. Dez 2004, 21:21

mer gfallt s´wort
"RÜDIG" naja als Luzärnerin :D
müsli
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 21. Dez 2004, 18:55
Wohnort: schwiiz (LU)

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Enggi » Di 28. Dez 2004, 12:36

Original von Yehudit
Guglera :D<--- Pfui, die Site isch mit Trojaner versücht!
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Yehudit » Di 28. Dez 2004, 12:45

Original von müsli
mer gfallt s´wort
"RÜDIG" naja als Luzärnerin :D
:applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause:
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8

Bild
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5353
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon bössi » Di 28. Dez 2004, 14:26

Original von Enggi
Guglera <--- Pfui, die Site isch mit Trojaner versücht!

Wo hesch Du da ächt Trojaner gseh, oder gfonde?
Meine Gedanke sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, sondern so hoch der Himmel über der Erde ist, soviel sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken höher als eure Gedanken.

Jesaja 55, 8.9
Benutzeravatar
bössi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1813
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 21:31
Wohnort: von Zuhause

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Enggi » Di 28. Dez 2004, 17:43

Original von yakuza
Original von Enggi
Guglera <--- Pfui, die Site isch mit Trojaner versücht!

Wo hesch Du da ächt Trojaner gseh, oder gfonde?
Min McAfee spricht sofort aa, wenn i uf die Site klicke und putzt die Trojanerli grad wider furt. Und d´Site verschwindet wider mit der Mäldig:

Die Seite kann nicht angezeigt werden.
Die gewünschte Seite wurde möglicherweise entfernt oder umbenannt. ...
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon maere » Do 6. Jan 2005, 04:27

Weisch du was läue heisst? --- I bi uf das Forum gstosse wo-n-i ds Wort Guggumere gsuecht ha...
markus - küssu - oder äbe: märe
maere
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Jan 2005, 04:09
Wohnort: Spiegel b Bern, Solothurn, Zürich, Toronto, San Jose CA

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon bigbird » Do 6. Jan 2005, 09:59

Hi Märe

Willkommen im Forum - bei deinem Nick hätte ich erst auf ein weibliches Wesen geschlossen.

Original von maere
Weisch du was läue heisst?
Ja, ich weiss es, soll ich es sagen? Oder gibts eine zusätzliche Frage, wer das richtige Schriftdeutsche Wort finden ...

bigbird

PS. Ou - vergässe - Schwyzerdütschforum ... sorry Yehudit
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45412
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon buzz » Do 6. Jan 2005, 10:01

...läue - tuet es Füür - das wär "lodern, auflodern"
+++ märe isch es wiblechs Ross --- passt aber nid zu dim Name
Markus oder Kusi -- je nachdäm wo men isch, seit me jo das.
Benutzeravatar
buzz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 10:43

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon bärnerin » Do 6. Jan 2005, 20:07

bisch du vo biel oder gränche oder so buzz?

hesch übrigens e super nick :] gfaut mer....
bärnerin
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 18:55
Wohnort: bärner seeland

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon buzz » Fr 7. Jan 2005, 01:16

hee - wi chunsch jitz uf das? Biel u Gränche wäre jo nöch binang ... z Biel bin i heimatberächtigt ---- aber das cha me gloub nid am Dialäkt amerke -- oder doch?

Danke fürs Kumplimänt .... i wirde jo root!


Benutzeravatar
buzz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 10:43

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon maere » Fr 7. Jan 2005, 06:54

läue isch fescht brönne - exaktemänt hesch es errate! ...U trotzdäm I a Giu bi (gsi) hei si mer der Uebername Märe gä. Der Grossvatter het mir Mä(c)keli gseit.
maere
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Jan 2005, 04:09
Wohnort: Spiegel b Bern, Solothurn, Zürich, Toronto, San Jose CA

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon bigbird » Fr 7. Jan 2005, 09:34

läue - fescht brönne = "lodern"
läue - es Tier = "lechzen" nach Wasser

bigbird
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45412
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon navili » Fr 7. Jan 2005, 15:27

Original von bigbird

läue - es Tier = "lechzen" nach Wasser




Auso das hani itz o no nie ghört! :D I sägä däm lächzä. ;)
Grüessli
Wer nicht albern sein kann, hat keinen Verstand.

Robert Lembke

:praisegod:
navili
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 3. Dez 2004, 20:52
Wohnort: Deutschland, wohnhaft Nähe Biel (Berner Seeland)

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon bigbird » Fr 7. Jan 2005, 16:35

Original von navili
Auso das hani itz o no nie ghört! :D I sägä däm lächzä. ;)
Villicht wär "hächle" no ne besseri Übersetzig.

bigbird
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45412
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon navili » Sa 8. Jan 2005, 18:14

Original von bigbird
Original von navili
Auso das hani itz o no nie ghört! :D I sägä däm lächzä. ;)
Villicht wär "hächle" no ne besseri Übersetzig.




Ja weisch, du muesch Verständnis ha. I bi ja ckei Schwytzerä u drum hani o hächle no nie ghört.. :roll:

navili
Wer nicht albern sein kann, hat keinen Verstand.

Robert Lembke

:praisegod:
navili
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 3. Dez 2004, 20:52
Wohnort: Deutschland, wohnhaft Nähe Biel (Berner Seeland)

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon buzz » So 9. Jan 2005, 11:27

hächlä - heisst aber no öppis angers, nämlech über öpper rede .. me seit däm verhächle.... (uf hochdütsch "tratschen";)
Benutzeravatar
buzz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 10:43

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon bigbird » So 9. Jan 2005, 13:29

Original von buzz
hächlä - heisst aber no öppis angers, nämlech über öpper rede .. me seit däm verhächle.... (uf hochdütsch "tratschen";)
Ja, schtimmt, so kenne n igs o - hächle, dürehächle ... da chunnt mer no i Sinn: Ig gloube, dürehächle chunnt vom Textilgwärb. Früecher het me bim Flachs verarbeite (für Lynestoff) nach em Bräche d Fäde no ghächlet, so dür ne Art grosse Strähl dürezoge.

Ig bi aber da nid sooo ganz sicher, irgendöpper weiss das sicher besser und vor allem gnauer ...

bigbird
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45412
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Sokra7 » So 9. Jan 2005, 13:46

mer schribt zwar beides gnau glich, aber hächle (bi de Hünd oder so) chunt vom alte "heche" und isch eigentli s glich wie chüche... das heisst efach so, wils chli halt chüche so chli derna tönt *hechhech* :D

dürehechle (bim flachs oder so) chunt us em schwedische "häckla"

zum glück hani gschidi büecher... :D het mer aber au na chöne vorstelle, dases zämehanget... :)
Liederbuch-bevor-Lied-zu-Ende-Zuklapper

Sokra7
Member
 
Beiträge: 132
Registriert: Mo 16. Aug 2004, 10:10
Wohnort: Wetzikon ZH

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Nädel » Sa 15. Jan 2005, 23:07

I gseh scho, mit bärndütsch chame hie niemer beidrucke... :)
wie wärs de mit es paar seisler-usdrück??

Was isch d "nùscha" oder der "pärisou"????
Was machet dir, wenn eine zu öich seit "tuesch u gschwùnn d türa tuufe?"

Faus es hie seisler het: die "richtigi" schribwise chani äbe nid so "juscht"... :)
Benutzeravatar
Nädel
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 12. Jan 2005, 10:04
Wohnort: Sensetal

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon doro » So 16. Jan 2005, 13:44

Original von Nädel
I gseh scho, mit bärndütsch chame hie niemer beidrucke... :)

Nei!
Mich laht´s jedefalls chalt... :D


wie wärs de mit es paar seisler-usdrück??

Oh, oh... Jetzt isches also so wiit :D


Was isch d "nùscha" oder der "pärisou"????

Was machet dir, wenn eine zu öich seit "tuesch u gschwùnn d türa tuufe?"
*hüüüül*

kei Ahnig :(


Faus es hie seisler het: die "richtigi" schribwise chani äbe nid so "juscht"... :)

Ah... Drum verstahnis nöd.......... :D

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon sterngucker » So 16. Jan 2005, 15:37

Original von doro


wie wärs de mit es paar seisler-usdrück??

Oh, oh... Jetzt isches also so wiit :D


Hihi :D

Original von doro

Was isch d "nùscha" oder der "pärisou" ????

Was machet dir, wenn eine zu öich seit "tuesch u gschwùnn d türa tuufe?"
*hüüüül*

kei Ahnig :(


"nùscha" heisst schnupfe
"pärisou" heisst rägäschiirm
und wenn dich en sensler uffordert "tuesch u gschwùnn d türa tuufe?" denn machsch eifach schnell d Türe uf!

Alles klar? :D

grüessli,

sterngucker
"Denn das Wort des Herrn ist wahrhaftig,
Und all sein Tun ist Treue"

Psalm 33,4
Benutzeravatar
sterngucker
Wohnt hier
 
Beiträge: 2683
Registriert: Do 21. Aug 2003, 23:50
Wohnort: Seeland

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Yehudit » So 16. Jan 2005, 15:41

Auso nusche hätti jetzt au nid gwüsst, aber de Rescht scho. Tja, doro, i han di jo vorgwarnt :P lol

Grüessli Yehudit
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8

Bild
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5353
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon doro » So 16. Jan 2005, 15:46

@Sterngucker: Hm... Oke... Wänn du meinsch.
Pärisou chunt wahrschinli usem französische? Isch mer also sümpatisch :D
Das mit de Türe hani mir scho fascht dänkt, aber das komische "tuufe" hät mi halt stutzig gmacht :D

@Yehudit: Ja, danke für d Vorwarnig... So hani mi mental chli chöne druf vorbereite *gg* :D

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Mr. X » So 16. Jan 2005, 16:33

Was machet dir, wenn eine zu öich seit "tuesch u gschwùnn d türa tuufe?"

Da sägge nii: Jojo, Grischun isch Trumpf! :D :D

Mr. X
Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von grosser Güte. Psalm 103,8
Benutzeravatar
Mr. X
Power Member
 
Beiträge: 597
Registriert: Sa 6. Mär 2004, 11:04
Wohnort: Schweiz

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Mr. X » So 16. Jan 2005, 16:38

I der Ländlermuusig vo de Innerschwiiz chömed Wörter wie: Zuchänä, oder ja söll , vor.(So lost sich`s a) Was heist bitteschön das?

Mr. X
Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von grosser Güte. Psalm 103,8
Benutzeravatar
Mr. X
Power Member
 
Beiträge: 597
Registriert: Sa 6. Mär 2004, 11:04
Wohnort: Schweiz

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Yehudit » So 16. Jan 2005, 16:51

Original von Mr. X
I der Ländlermuusig vo de Innerschwiiz chömed Wörter wie: Zuchänä, oder ja söll , vor.(So lost sich`s a) Was heist bitteschön das?

Mr. X
Muesch mol en zämmehängende Satz schriebe, denn chani evt. öppis demit afo.
Zuchänä chönnt viellicht Zueche näh heisse. Aber äbe, wenn de Zämmehang nid hesch, isch es no schwierig...
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8

Bild
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5353
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon buzz » So 16. Jan 2005, 18:22

Parisou - gits ou! Und heisst ou Rägeschirm! Isch das bärndütsch, bi mer nid sicher..?

Was heisst de "nusche" - das isch sicher bärndütsch :P
Benutzeravatar
buzz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 10:43

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon doro » So 16. Jan 2005, 18:34

nusche? isch das nöd undütlich rede oder so?

oder isch das nume nuschele?
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Yehudit » So 16. Jan 2005, 18:42

Also nusche oder nosche isch für mich so öppis wie sueche oder so.
I de Schublade oder im Chorb inne nusche.
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8

Bild
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5353
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon sterngucker » So 16. Jan 2005, 18:42

Original von buzz
Parisou - gits ou! Und heisst ou Rägeschirm! Isch das bärndütsch, bi mer nid sicher..?

Was heisst de "nusche" - das isch sicher bärndütsch :P


Im Senslerdütsch gits das Wort "nuusche", was "wüehle" heisst.
"Denn das Wort des Herrn ist wahrhaftig,
Und all sein Tun ist Treue"

Psalm 33,4
Benutzeravatar
sterngucker
Wohnt hier
 
Beiträge: 2683
Registriert: Do 21. Aug 2003, 23:50
Wohnort: Seeland

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Yehudit » So 16. Jan 2005, 18:43

Original von sterngucker

Im Senslerdütsch gits das Wort "nuusche", was "wüehle" heisst.
Jo genau, wüehle, das isch das Wort, woni gsuecht han :D Merci stärngugger ;)
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8

Bild
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5353
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon doro » So 16. Jan 2005, 18:47

jups stimmt!
Das gits bi eus sogar au...

Aber s andere wär demfall würkli "nuschele"?

Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Yehudit » So 16. Jan 2005, 18:55

Original von doro
jups stimmt!
Das gits bi eus sogar au...

Aber s andere wär demfall würkli "nuschele"?


jups.

Gell deutsche Sprache, schwere Sprache :D
Zom Glöck verstömmer üs no irgendwie...
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8

Bild
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5353
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon doro » So 16. Jan 2005, 18:58

Genau!

Sus binich ja eigetli immer chli de Tüpflischiisser, was d Sprach abelangt... So Grammatikfähler chönd mich amel mega nerve (oder ebe de falsch Gebruch vomene Wort).... *gg*

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon bigbird » So 16. Jan 2005, 19:29

Original von buzz
Parisou - gits ou! Und heisst ou Rägeschirm! Isch das bärndütsch, bi mer nid sicher..?
chunnt vo "parasol" - französisch. D Sprachgränze isch ja nid wyt.
bb
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45412
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon doro » So 16. Jan 2005, 19:56

Original von bigbird
chunnt vo "parasol" - französisch. D Sprachgränze isch ja nid wyt.
bb


Génial!
Drum gfallt mir das Wort au so... :D
Gits no meh devo?
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Lieblingswort im Schwyzerdialäkt

Beitragvon Mr. X » Mo 17. Jan 2005, 13:45

Muesch mol en zämmehängende Satz schriebe, denn chani evt. öppis demit afo.
Zuchänä chönnt viellicht Zueche näh heisse. Aber äbe, wenn de Zämmehang nid hesch, isch es no schwierig...


Die zwei Wörter chömed imene Stück vor wo gjuchzet, ond Bödelet wird.

Mr. X
Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von grosser Güte. Psalm 103,8
Benutzeravatar
Mr. X
Power Member
 
Beiträge: 597
Registriert: Sa 6. Mär 2004, 11:04
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Schwyzerdütsch Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron