abspecken?

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Do 30. Okt 2014, 13:57

onThePath hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:
Lieber Jeshu:
Das ist aber mal eine ganz andere ernsthafte Erkrankung: Dämonen.
Ich hoffe, die habe ich nicht. Nicht dass ich meine, dagegen völlig immun zu sein, nein, wer könnte das von sich sagen ? Aber ich versuche, die Übersicht und die Kontrolle zu bewahren über die Vorgänge in meiner Psyche.

Gut, Du darfst auch dieses Thema betreffend auch mal ein paar entkrampfende Witze machen. Humor ist heilsam. Gerade bei angsterzeugenden Themen.
lg, oTp
Emily hat geschrieben:
Stimmt, ich finde ist ein ernsthaftes Thema und auch beängstigend! Beruflich hab ich öfters mit psychisch erkrankten Menschen zu tun und ich muss zugeben, ich verstehe vieles nicht, zumal nicht mal immer die studierten Psychologen den Überblick haben!
Und Dämonen, ich weiß das es sie gibt, habe im Bekanntenkreis auch Menschen, die damit Erfahrungen gemacht haben....sehr bedrohlich!


Dann willkommen im Klub, Emily, all das wovon Du hier redest, kenne ich auch aus eigener Konfrontation mit diesen "Fronten".

Allerdings hält die Angst sich bei mir dennoch vor dem dämonischen Wirken in Grenzen.
Auch in der direkten Konfrontation. Persönlich von innen fühlte ich mich noch nie heftig angegriffen.

Das Drama von menschlichen Schiksalen und das Unvermögen der Psychiatrie und Psychologie geht aber schon sehr an die Substanz.

lg, oTp


Leider sind wir hier damit jetzt völlig OT, selbst wenn man nicht komplett ausschließen kann, dass sie einen am Abnehmen hindern, bzw. zum exzessiven Essen verleiten.
Sollten wir nicht mal einen Dämonen-Thread aufmachen? Ich hab leider auch schon einiges erlebt diesbezüglich...
LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon onThePath » Do 30. Okt 2014, 14:33

Auch das gehört zum Leben und weist sogar auf das unsichtbare Jenseits hin.
Aber heutzutage möchte man das Thema als erledigt abhaken. Wodurch selbst manche Christen in ihrer Gemeinde in Bedrängnis geraten durch die Unkenntnis der Anderen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19165
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Do 30. Okt 2014, 22:21

Hey Jeshu,

Jeshu hat geschrieben:
Ah, mein aufsässiges Kräuterhexlein ist wieder da! ;)
Guten Morgen!
Also, Emily:
1. nicht nur Männer sind an allem Schuld, sondern Frauen auch.


:lol: :lol: :lol:
naja, sag ich jetzt nix zu...... :lol:

2. Bin ich universeller Kaffeebrühspezialist, also wie Mutti alles rein in den Filter und in meine uralte Keramikkanne. DAS ist wirklich modern, als einfach so bunte Alubomben in italienische Espresso-Angebermaschinen zu stopfen. Naja, in der Arbeit mache ich das dann schon.. :roll: ... man muss eben auch multikulti bleiben...


diese Fertigdinger mag ich aber auch nicht!


Ansonsten war ich heute morgen brav beim TÜV, also erst mal Fahrgestell schön herrichten, schließlich kann ich nicht im Krankenlotterlook in die Arbeit gehen.

Dann zur Gewichtskontrolle: zulässiges Gesamtgewicht nur noch um 6.5 Kg überschritten, anstatt 8! :mrgreen: Juhe!
Lionne notieren: Eineinhalb Kilo weniger seit 7. Oktober.


:jump: :clap: WOW !!!!! Gratuliere!!!!Bin stolz auf Dich! ( obwohl.....Du warst krank, hast deshalb kaum richtig gegessen. :? ...also ob das zählt, werd ich erst beurteilen, wenn Du wieder normal konsumierst! ;) )


Das ist ja schon mal positiv! Und ich muss auch noch nicht auf den Schrottplatz, selbst wenn es in meiner Lungenmechanik noch ein wenig an Feineinstellung mangelt, also ich huste noch ein wenig unrund. Egal.
Yeah, was für ein schöner Tag!

Den wünsch ich Euch jetzt auch! :comeon:
LG
Jeshu


Na solange die in der Wrkstatt nicht von Verschrottung reden..... :lol: Ich würde ja sagen Öl hilft, wenn etwas quietscht..aber in Anbetracht der Kalorienwerte laß ich das...

Einen schönen Abend, LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Do 30. Okt 2014, 22:24

Hey oTp,


onThePath hat geschrieben:Währendessen bastele ich noch am Feintuning meines Motors.
Schon lange. Und wundere mich, dass die Schallmauer 90 kg noch immer nicht durchbrochen ist. Eigentlich müsste ich es schon lange kapiert haben, dass ich so wenig essen kann wie möglich und dennoch nichts abnehme. Mein Motor gleicht das alles locker aus ohne Gewichtsverlust.

Da muß Vollgas gefahren werden, Sport, und es muß Ballast her, der verbraucht. Hungrige Muskeln, die das Bauchfett verbrennen. Und die etwas mehr Spielraum verschaffen mit Essensmengen.

lg, oTp


die Theorie hast Du ja drauf...und nun ....starte durch!!!! :lol: ;) :!:

Beim Auto würd ich sagen, Ölwechsel...oder Filter....also mein Auto läuft dann immer wieder gut.... :lol:

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Do 30. Okt 2014, 22:28

onThePath hat geschrieben:Auch das gehört zum Leben und weist sogar auf das unsichtbare Jenseits hin.
Aber heutzutage möchte man das Thema als erledigt abhaken. Wodurch selbst manche Christen in ihrer Gemeinde in Bedrängnis geraten durch die Unkenntnis der Anderen.

lg, oTp



Stimmt,

entweder es gibt Äußerungen so in der Art: "Quatsch, so was gibt es nicht.." oder man will nichts mit der Theamatik zu tun haben....weiß nicht, was schlimmer ist...für den Betroffenen.

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon firebird » Do 30. Okt 2014, 23:23

Halloo zusammen in dieser munteren Abspeck-Runde.

Etwas mehr als vor einem Jahr habe ich auch eine Abspeck-Offensive begonnen. Immerhin habe ich innerhalb von 3 Monaten 5 kg an Gewicht verloren.

Doch jammerschaade, in den letzten 4 Monaten habe ich wieder 6 kg zugenommen. :(

Wenn ich es mir so überlege, ist es meistens essen in den Frust hinein.

Vielleicht kann Humor etwas helfen.

Nüüt für unguet.
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Lokal-Moderator
 
Beiträge: 3609
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: abspecken?

Beitragvon onThePath » Do 30. Okt 2014, 23:32

firebird,

Schnell abnehmen sehe ich eh mit Skepsis.
Besser man beobachtet genau sein Essverhalten und gestaltet es um.
Dabei hat man es ja mit dem ganzen "Wulst" an Gewohnheiten zu tun.
Man rüste sich besonders mit viel Geduld.
Gerade Gewohnheiten wie das Frustessen wollen unter Kontrolle gebracht werden. Leider spielt dabei mit, dass der Körper gegen das Abnehmen arbeitet und "hinterlistig" Kalorien spart und zu Gewicht macht. Ißt man nur soviel wie früher, nimmt man deshalb gleich wieder zu. Und wie leicht täuscht man sich, dass man seine Essensmengen schon im Griff hat und sachlich einschätzen kann. Dann vernachlässigt man die Selbstkontrolle,
Man hält sein neues Gewicht nur, wenn man dauerhaft mit weniger Kalorien zurecht kommt.

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am Do 30. Okt 2014, 23:37, insgesamt 2-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19165
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Do 30. Okt 2014, 23:33

Hey Firebird,

Also im Saldo 1 kg zugenommen... :shock: oh nein, aber das kenne ich auch, erst nimmt man ab, freut sich und dann schlagen diese fiesen Kalorien wieder zu!
Manchmal denke ich das liegt am Trockner oder die Waage ist bestechlich oder diese fiesen kleinen Monster kommen nachts und nähen meine Klamotten enger... :shock: das wären auf jeden Fall logische Erklärungen ;)

Aber gib nicht auf, Du siehst ja, wir meistern das hier mit Humor :!: :D

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Do 30. Okt 2014, 23:46

Emily hat geschrieben:
:jump: :clap: WOW !!!!! Gratuliere!!!!Bin stolz auf Dich! ( obwohl.....Du warst krank, hast deshalb kaum richtig gegessen. :? ...also ob das zählt, werd ich erst beurteilen, wenn Du wieder normal konsumierst! ;) )


Ja, aber ob das jemals wieder sein wird!!!! :shock: :? :oops:
Du noch ahnungslose Emily, stell Dir vor, was schon wieder passiert ist...

... ich hab jetzt eine gute Nachricht und eine schlechte – ich fang einfach mal von vorne an:
Also. Alle haben sich recht schön gefreut in der Arbeit, dass ich wieder da bin und wurde - ad hoc - innerhalb der rührenden Willkommenszeremonie noch zusätzlich bestätigt, nämlich mit einem unerwarteten, mehr indirekten „Re-Fat“-Kompliment!

Ein AK fragte mich nämlich vor versammelter Mannschaft und den Chefs, was ich denn bitte da an meinem Hosenbund hängen hätte. Ach ja, meine ausgetüftelte Ingenieursarbeit in meinem Knopfloch, nämlich eine künstliche Schlaufe, damit ich auch bei vollem Bauch meine Jeans oben noch zu bekomme. Nicht nur „LJ“ hatte natürlich kleine Spannungsprobleme, auch andere meiner Hosen.
Aber jetzt nicht mehr! Lalala! Die Schlaufe baumelte unbenutzt und sinnlos nur so herum!
Toll, was?

Leider wurde dann mein freudiger Triumph später etwas getrübt, weil ich einen Mega-Anschiss vom Oberboss bekommen habe. Auslöser: mein Arbeitsplatz, was mich nicht sonderlich verwundert... kurz, er meinte, er wäre da mitten im „Biotop des Grauens“ gesessen und ich sollte da endlich mal ausmisten und saugen.
Mit Schuld war wahrscheinlich meine Ananas, die sich während meiner Krankheitsabwesenheit angeblich in ein Fruchtfliegen-Eldorado verwandelt hatte (die hat jemand entsorgt), und natürlich mein ganzer Benjaminus-Ficus-Wald um mich rum, der sichtbar großzügigen Blätterverlust am Boden zu beklagen hatte. ???

Natürlich!!! Schließlich ist Herbst!!! Leider war mein Warn-Schild „DISASTER-AREA“ auch verdeckt, das hätte meinen Patron vorher wenigstens psychisch ein wenig in meine Arbeits-Region einstimmen können, denn am Boden reihten sich natürlich Tomaten-und Sauerkrautsäfte, klar - aber auch leere Schraub-Gläser, die ich für eine AK zum Marmelade-Einkochen gesammelt hatte.
Jetzt darf ich am Arbeitsplatz nicht mehr essen. Zumindest kein Knäckebrot.

Ja. So war mein erster Arbeitstag. Bitte nicht nachmachen.

LG :oops:
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Fr 31. Okt 2014, 00:11

Hey Jeshu,

Jeshu hat geschrieben:Du noch ahnungslose Emily, stell Dir vor, was schon wieder passiert ist...

... ich hab jetzt eine gute Nachricht und eine schlechte – ich fang einfach mal von vorne an:

Ein AK fragte mich nämlich vor versammelter Mannschaft und den Chefs, was ich denn bitte da an meinem Hosenbund hängen hätte.

Oh nein....Kopfkino :shock: :shock: ....ich schmeiß mich weg.... :lol: :lol: :lol:

Ach ja, meine ausgetüftelte Ingenieursarbeit in meinem Knopfloch, nämlich eine künstliche Schlaufe, damit ich auch bei vollem Bauch meine Jeans oben noch zu bekomme. Nicht nur „LJ“ hatte natürlich kleine Spannungsprobleme, auch andere meiner Hosen.


Das ist definitiv Betrug !!!!! Hah, Du schummelst :o !
Aber jetzt nicht mehr! Lalala! Die Schlaufe baumelte unbenutzt und sinnlos nur so herum!
Toll, was?


....hab mir gerade Lachtränen abgewischt....ich kann nichts dafür, dass ich immer alles bildlich vor mir sehe.... :lol:


Leider wurde dann mein freudiger Triumph später etwas getrübt, weil ich einen Mega-Anschiss vom Oberboss bekommen habe. Auslöser: mein Arbeitsplatz, was mich nicht sonderlich verwundert... kurz, er meinte, er wäre da mitten im „Biotop des Grauens“ gesessen und ich sollte da endlich mal ausmisten und saugen.
Mit Schuld war wahrscheinlich meine Ananas, die sich während meiner Krankheitsabwesenheit angeblich in ein Fruchtfliegen-Eldorado verwandelt hatte (die hat jemand entsorgt), und natürlich mein ganzer Benjaminus-Ficus-Wald um mich rum, der sichtbar großzügigen Blätterverlust am Boden zu beklagen hatte. ???

Natürlich!!! Schließlich ist Herbst!!! Leider war mein Warn-Schild „DISASTER-AREA“ auch verdeckt, das hätte meinen Patron vorher wenigstens psychisch ein wenig in meine Arbeits-Region einstimmen können, denn am Boden reihten sich natürlich Tomaten-und Sauerkrautsäfte, klar - aber auch leere Schraub-Gläser, die ich für eine AK zum Marmelade-Einkochen gesammelt hatte.
Jetzt darf ich am Arbeitsplatz nicht mehr essen. Zumindest kein Knäckebrot.

Ja. So war mein erster Arbeitstag. Bitte nicht nachmachen.

LG :oops:
Jeshu


Ich kann Deinen Chef schon verstehen....also zusammengefasst hast Du einen Saustall hinterlassen :shock:
Man, Jeshu, das geht doch nicht! :warn: Du sollst doch arbeiten und kein Ungeziefer züchten! Und leere Gläser kann man doch entsorgen. Na solltest Du vielleicht einfach einen Container bestellen, die gibt es auch für Sondermüll :!:
Oder Deinem Chef wortlos einen Schutzanzug hinlegen :lol: :idea:

Also es gibt da den Spruch "aufräumen muss ich erst, wenn das WLAN-Signal nicht mehr durchkommt", aber ob Dein Chef das auch so sieht, eher fraglich.... :lol:

Übrigens, aufräumen baut Kalorien ab, also ran an die Arbeit!!!

Essverbot, das ist klasse!!!! So klappt die Diät! Ich weiß, Hygiene wird überbewertet und durch übertriebene Sauberkeit entstehen Allergien, aber DAS was Du da machst geht nicht!!! :warn:

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Fr 31. Okt 2014, 22:22

Hey Jeshu, Du mein Armer,

Hab ich Dich zu hart kritisiert....? :o
Och man, das wollte ich doch nicht.... :oops: sei nicht traurig....bitte ! :umarm:

Aber mal ehrlich, so ein Saustall..... :shock: ;) was hat Dein Chef heute gesagt?


LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Fr 31. Okt 2014, 22:46

Liebe Emily!

Keine Panik... :umarm: ... Du musst vor Lachen wegen mir nicht weinen! Nicht doch! Dein schlampiger Kürbisritter hat alles noch fest im Griff! :geek:
Woher wusste Dein "Kopfkino" eigentlich, dass ich als Material für meine "Knopfloch-Erweiterungs-Schlaufe" ein unauffällig-knallrotes Geschenkband meiner Arbeitskollegin gewählt hatte? Telepathische Verhältnisse bereits? ;)

Auf jeden Fall haut mich eine saftige "Zur-Ordnung-Ruf-Standpauke" selbst von König Artus noch lange nicht gleich aus den kürbisritterlichen Latschen. Ich bin diesbezüglich schließlich seit meiner frühesten Kindheit an abgehärtet worden von meiner Mutter! So wie jeder richtige Mann! Es gibt schließlich wichtigere Dinge als AUFRÄUMEN!!!
Und das müsste doch eigentlich unser Chef selber wissen, oder nicht?! :warn:

War also brav und fleissig heute und hab alles geputzt und gesaugt. Zufrieden? Mein Patrone: JA! Er schien fast schon gerührt und ich habe wohl beste Chancen zum "Cleaning-Ritter des Monats" gevoted zu werden!
Ansonsten: WLAN kommt wieder einwandfrei durch. Weil ich mich nicht getraut habe zu essen:
Meine Muskeln auch... 8-)
Also chill Dich, Emily! Bzw. wo hast Du Dich denn jetzt eigentlich "hingeschmissen"? :)

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Fr 31. Okt 2014, 23:10

Lieber Jeshu,

Jeshu hat geschrieben:Liebe Emily!

Keine Panik, Du musst vor Lachen wegen mir nicht weinen! Nicht doch! Dein schlampiger Kürbisritter hat alles noch fest im Griff! :geek:
Woher wusste Dein "Kopfkino" eigentlich, dass ich als Material für meine "Knopfloch-Erweiterungs-Schlaufe" ein unauffällig-knallrotes Geschenkband meiner Arbeitskollegin gewählt hatte? Telepathische Verhältnisse bereits? ;)



Nein ist nicht Dein Ernst?!?!? :lol: :lol: :!: :lol: :lol:knallrot ..?! ICH schmeiß mich weg..... :lol: ...oh man, da fehlen noch ein paar Smileys..

Auf jeden Fall haut mich eine saftige "Zur-Ordnung-Ruf-Standpauke" selbst von König Artus noch lange nicht gleich aus den kürbisritterlichen Latschen. Ich bin diesbezüglich schließlich seit meiner frühesten Kindheit an abgehärtet worden von meiner Mutter! So wie jeder richtige Mann! Es gibt schließlich wichtigere Dinge als AUFRÄUMEN!!!
Und das müsste doch eigentlich unser Chef selber wissen, oder nicht?! :warn


Naja also mein Sohn wurde schon diesbezüglich streng erzogen!


War also brav und fleissig heute und hab alles geputzt und gesaugt. Zufrieden? Mein Patrone: JA! Er schien fast schon gerührt und ich habe gute Chancen als "Cleaning-Ritter des Monats" gevoted zu werden!

LG
Jeshu



Hihi...
Ja wenigstens hast Du den Tag heute überlebt!!!

Ach wenn doch schon Montag abends wäre...da hätte ich dann meinen 1. Arbeitstag hinter mir...im neuen Job ...ich freue mich, hab aber auch ...hm ein doofes Gefühl...alles neu halt...

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Sa 1. Nov 2014, 19:54

Emily hat geschrieben:
Nein ist nicht Dein Ernst?!?!? :lol: :lol: :!: :lol: :lol:knallrot ..?! ICH schmeiß mich weg..... :lol: ...oh man, da fehlen noch ein paar Smileys..

Hi Emily!
Ja, ein X-Mas-Smiley, denn es war ein rotes Weihnachtsgeschenkband... :oops:
Naja also mein Sohn wurde schon diesbezüglich streng erzogen!

Ich an sich schon auch, aber ich bin vielleicht dahingehend etwas schimpf-resistenter...
Jedenfalls harmlose Aussprüche von mir wie zum Beispiel "ui, ich hab eine Idee"
(= ungefähr vergleichbar mit einer zweiten "Bermuda-Dreieck-Entstehung) trieben meiner armen Mom mit zunehmendem Alter ihres aktiven Kindes förmlich die Schreckensblässe ins Gesicht. Alles klar? ;)
Ach wenn doch schon Montag abends wäre...da hätte ich dann meinen 1. Arbeitstag hinter mir...im neuen Job ...ich freue mich, hab aber auch ...hm ein doofes Gefühl...alles neu halt...

Was? 1. Arbeitstag? Aber da musst Du doch keine Angst haben, Emily!
Wenn jemand neu ins Rudel kommt, wird er ein wenig "beschnüffelt" und dann wenden sich die meisten wieder ihrer Arbeit zu. Du hast Dich hier doch auch recht schnell eingelebt! :) und bist ein normaler, umgänglicher Mensch! Freu Dich doch einfach drauf, auch wieder viele neue nette Menschen kennenzulernen!

Und schwupps ist Montag Abend und alles ist gut... 8-)

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Sa 1. Nov 2014, 22:24

Hey Jeshu,

Deine arme Mutter :o hat bestimmt 1000 graue Haare bekommen wegen Dir :lol:
Ich kenne das, wenn Jungs "eine Idee" haben... :roll: :shock: ...
Hatte meiner zur genüge.... :shock: und in meinen Augen waren diese Ideen nicht wirklich gut :warn: zum Elternabend hab ich immer meinen Mann geschickt... :idea: , hatte keine Lust, mir immer anzuhören, was mein Kind wieder mal für Dummheiten gemacht hat! :roll:

Na und die neue Arbeit, ist halt komisch, irgendwo neu anzufangen...aber bisher hab ich mich immer zurecht gefunden! Außerdem bin ich ja nicht alleine :praisegod:

Was macht Dein Lieblingsjeans-Projekt? Bleibst Du brav dran, jetzt wo Dein Chef Dich verhungern lässt..... :lol:

Wünsche Dir einen schönen Sonntag,
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » So 2. Nov 2014, 00:28

Hi Emily!

Leider kann ich Dich heute wiederholt begrüßen bei „Abenteuer Kochen mit Jeshu“..
Ich hab heute nämlich ganz viel Vanillejoghurt in meine Bolognese-Sauce... :?

Weniger um Dich beim Abschmecken zu toppen, nein, mehr so als banale Folge von meinem "Speed-Shopping" am Freitag. Heißt:
Ah, Einfall „morgen ist ja Feiertag“ und „es ist schon dreiviertel acht“. Durch den Laden durchdüs und irgendwas Essbares mitnehmen. Nun gut. Oder eher nicht gut.

Ich stehe also vorhin am Topf und werfe großzügig paar Esslöffel „milden“ Joghurt in die Bolognese-Sauce, schick mich gerade an siegessicher umzurühren... da springen mir plötzlich so klitzekleine schwarze Punkte im Joghurt ins Auge. SOS.
Was kann das nur sein... :?
Neeeeiiiinnn....!!! Mir schwant Übles... :shock: Prompt steht irgendwo mikroskopisch klein "Vanille" auf dem joghurteigenen Ettikett, aber zum Glück war das Zeug noch nicht reingepampt, hab also den vanilligen Schmonzes geschwind wieder aus dem "Bermuda-Topf" rausgefischt. Uffzda - Rettung buchstäblich in letzter Sekunde... :))

Ansonsten habe ich mittags im Biergarten brav mageres Tellerfleisch mit Kartoffeln und Meerettich-Schnittlauchsauce gegessen. Wonderful.

Und jetzt gerade noch vorsichtshalber möglichst viel Vanillejoghurt, damit er kein weiteres Koch-Unheil anrichten kann.
Also verhungern lassen wie mein Chef habe ich mich heute nicht, ich platz wegen dem vielen Gemüse gleich - auch ohne meine "LJ"... :roll:

Und Du?
Musst jetzt wenigstens wegen mir nicht zum Eltern-Abend! :lol:

LG und Dir auch schönen Sonntag! Koch besser nicht. :geek: ;)
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » So 2. Nov 2014, 19:08

Hey Jeshu,

Jeshu hat geschrieben:Hi Emily!

Leider kann ich Dich heute wiederholt begrüßen bei „Abenteuer Kochen mit Jeshu“..
Ich hab heute nämlich ganz viel Vanillejoghurt in meine Bolognese-Sauce... :?


Wääääh!!!Das wird ja immer schlimmer mit Dir :shock:

Weniger um Dich beim Abschmecken zu toppen, nein, mehr so als banale Folge von meinem "Speed-Shopping" am Freitag. Heißt:
Ah, Einfall „morgen ist ja Feiertag“ und „es ist schon dreiviertel acht“. Durch den Laden durchdüs und irgendwas Essbares mitnehmen. Nun gut. Oder eher nicht gut.


Hast Du schon mal von Vorratshaltung gehört? Also es gibt ja Menschen, die haben so ein paar Dinge im Kühlschrank oder Vorratschrank, so die Grundnahrungsmittel und so, dann muss man auch nicht kurz vor Ladenschluss los.... ;)


Ich stehe also vorhin am Topf und werfe großzügig paar Esslöffel „milden“ Joghurt in die Bolognese-Sauce, schick mich gerade an siegessicher umzurühren... da springen mir plötzlich so klitzekleine schwarze Punkte im Joghurt ins Auge. SOS.
Was kann das nur sein... :?
Neeeeiiiinnn....!!! Mir schwant Übles... :shock: Prompt steht irgendwo mikroskopisch klein "Vanille" auf dem joghurteigenen Ettikett, aber zum Glück war das Zeug noch nicht reingepampt, hab also den vanilligen Schmonzes geschwind wieder aus dem "Bermuda-Topf" rausgefischt. Uffzda - Rettung buchstäblich in letzter Sekunde... :))


Trägst Du eigentlich eine Brille? Solltest Du auf jeden Fall mal probieren, da kann man sogar das sonst so verschwommen wirkende gut lesen.... :lol:
Ach ja gibt's bei F......(den Firmennamen schrieb ich mal nicht...) :lol:



Ansonsten habe ich mittags im Biergarten brav mageres Tellerfleisch mit Kartoffeln und Meerettich-Schnittlauchsauce gegessen. Wonderful.

Und jetzt gerade noch vorsichtshalber möglichst viel Vanillejoghurt, damit er kein weiteres Koch-Unheil anrichten kann.
Also verhungern lassen wie mein Chef habe ich mich heute nicht, ich platz wegen dem vielen Gemüse gleich - auch ohne meine "LJ"... :roll:

Und Du?
Musst jetzt wenigstens wegen mir nicht zum Eltern-Abend! :lol:

LG und Dir auch schönen Sonntag! Koch besser nicht. :geek: ;)
Jeshu


Hihi, hab heute nicht gekocht, nach dem Gottesdienst waren wir spontan bei Geschwistern zum Essen eingeladen worden, war richtig lecker! Rinderbraten mit Rosenkohl :D und war voll lustig, wir haben seit einiger Zeit 2 Bulgaren, die hier arbeiten und in den Gottesdienst kommen, die waren mit dabei...die Sprachprobleme haben wir mit Händen und Füßen gelöst und mit einigen Brocken russisch, weil sie kein englisch können...Und kein deutsch. Google ging leider auch nicht, in dem Haus gab's kein Internet.

Ja und deshalb fällt heute das Abendessen etwas kleiner aus...

LG und Dir eine gute Woche! Und geh mal zum Optiker :lol: :idea:

Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Di 4. Nov 2014, 10:10

Liebe Emily, na, ersten Arbeitstag gut überstanden?

Hoffe Deine Arbeitskollegen sind genauso nett wie meine.
Gestern meinte nämlich ein Arbeitskollege zu mir, "deine Stimmbruch-Stimme klingt total süß". Aargh... „süß“?! Von wegen. Könnte immer noch mit Gianna Nannini das ultimative Stimmbruch-Duett singen: „Latin Lover“ in der kratzigsten Version ever ... :lol:

Brille? Optiker? :? Pfff.. wer noch Vanillepünktchen sieht, braucht kein F.... Allenfalls Gafas de sol..8-) .. meine liebe Emily, denn hier isses seit Tagen richtig schön sonnig!

Ansonsten im Süden nicht viel Neues, bloß mein Körper will unbedingt die 1.5 kg wieder zunehmen, die ich verloren habe. Er giert förmlich nach Nahrung und ich muss mich echt streng zügeln, damit ich nicht wieder munter drauf los mampfe, der Appetit ist auf jeden Fall wieder recht „gesund“.

Drum habe ich auch nicht allzuviel Vorrat im Kühlschrank, denn was mal daheim ist, wird erfahrungsgemäß auch gegessen, oft dann auch zuviel, "weil es weg muss".

Dein Rinderbraten mit Rosenkohl ist genehmigt, vor allem wenn Du nebenbei noch wild mit Bulgaren rumfuchtelst, da hast Du gleich noch zusätzlich Bewegung.
Ich bin stolz auf Dich, Emily! :)

LG und schönen weiteren Arbeitstag!
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Saphira » Di 4. Nov 2014, 21:19

Hallo zusammen

Wie würdet ihr euch an meiner Stelle entscheiden ?

Ich bin mitten drin beim Abnehmen.

Nun sitze ich auf meinem riesigen Sofa und schaue fern.
Am liebsten würde ich jetzt trainieren auf einem Crosstrainer.
Aber er müsste vor dem Fernseher stehen.

Nun hab ich aber keinen Platz für einen Crosstrainer.

Ich würde ja gern mein geliebtes Sofa dafür opfern, aber ich hab ein Kind und das braucht ein Sofa.

Das Sofa ist mircwirklich lieb, aber ich spüre dass ich gern trainieren möchte.

In ein Fitnesscenter zu gehen kommt nicht in Erwägung.

Zumindest jetzt nicht.

Soll ich das Sofa weggeben ?

ich möchte einfach dass sich mein kind wohlfühlt auch wenn besuch kommt.

aber eben das trainieren ist mir auch wichtig.

lg saphira
Liebe sieht den anderen brutto. Sie nimmt ihn an, wie er ist, und nicht wie er sein sollte. Ruth Heil
Liebe Grüsse von Saphira Bild
Benutzeravatar
Saphira
Wohnt hier
 
Beiträge: 4956
Registriert: So 12. Aug 2007, 15:21
Wohnort: Schweiz

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Di 4. Nov 2014, 22:04

Hey Jeshu,

Jeshu hat geschrieben:Liebe Emily, na, ersten Arbeitstag gut überstanden?

Hoffe Deine Arbeitskollegen sind genauso nett wie meine.
Gestern meinte nämlich ein Arbeitskollege zu mir, "deine Stimmbruch-Stimme klingt total süß". Aargh... „süß“?! Von wegen. Könnte immer noch mit Gianna Nannini das ultimative Stimmbruch-Duett singen: „Latin Lover“ in der kratzigsten Version ever ... :lol:


Also der 1. Und auch der 2. Tag waren ganz gut....davon mal abgesehen, dass ich von Anfang an ohne wirkliche Einarbeitung rum laufe....aber ich hole mir die Hilfe die ich brauche! ;)
Also nett sind sie alle, aber irgendwie fühlt sich keiner so richtig zuständig, mich irgendwie einzuweisen...


Ansonsten im Süden nicht viel Neues, bloß mein Körper will unbedingt die 1.5 kg wieder zunehmen, die ich verloren habe. Er giert förmlich nach Nahrung und ich muss mich echt streng zügeln, damit ich nicht wieder munter drauf los mampfe, der Appetit ist auf jeden Fall wieder recht „gesund“.

Drum habe ich auch nicht allzuviel Vorrat im Kühlschrank, denn was mal daheim ist, wird erfahrungsgemäß auch gegessen, oft dann auch zuviel, "weil es weg muss".


Jetzt mach bloß nicht Deinen Diät-Erfolg kaputt, indem Du wieder nachfüllst, was grade runter ist :warn: Denk an die Lieblingsjeans.... :lol: und häng ein Schloss vor den Kühlschrank, so was haben wir auf Station auch, damit unser Klientel nicht heimlich nascht! ;) :lol:


Ich bin stolz auf Dich, Emily! :)

LG und schönen weiteren Arbeitstag!
Jeshu


Danke! :clap: übrigens, auf Arbeit nehme ich immer die Treppe, zumindest runter, hoch fahre ich, aber nur wenn's mehr als 2 Etagen sind!

LG und bleib standhaft beim Essen!!!

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Di 4. Nov 2014, 22:16

Hey Saphira,

Schwer zu sagen, wenn man Deine Wohnung nicht kennt...Hast Du vielleicht ein anderes Zimmer, das Du als Fitnessraum einrichten könntest oder eine Ecke frei? Und vielleicht dann die Möglichkeit, da noch einen kleinen Fernseher mit rein zu stellen? Dann könntest Du beides, fernsehen und dabei trainieren.
Mein Sofa würde ich nicht rauswerfen wollen, gerade auch wegen Deinem Kind, aber es kommt ja auch mal Besuch und irgendwo musst Du ja auch sitzen.
Schön, dass Du mit abnehmen willst, Du siehst ja, wir wursteln uns hier echt durch....mit mehr und weniger Erfolg.

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Do 6. Nov 2014, 10:07

Saphira hat geschrieben:Hallo zusammen

Wie würdet ihr euch an meiner Stelle entscheiden ?

Ich bin mitten drin beim Abnehmen.

Nun sitze ich auf meinem riesigen Sofa und schaue fern.
Am liebsten würde ich jetzt trainieren auf einem Crosstrainer.
Aber er müsste vor dem Fernseher stehen.

Nun hab ich aber keinen Platz für einen Crosstrainer.

Ich würde ja gern mein geliebtes Sofa dafür opfern, aber ich hab ein Kind und das braucht ein Sofa.

Das Sofa ist mircwirklich lieb, aber ich spüre dass ich gern trainieren möchte.

In ein Fitnesscenter zu gehen kommt nicht in Erwägung.

Zumindest jetzt nicht.

Soll ich das Sofa weggeben ?

ich möchte einfach dass sich mein kind wohlfühlt auch wenn besuch kommt.

aber eben das trainieren ist mir auch wichtig.

lg saphira


Hi saphira!
Also so oft wie das Wort "Sofa" bei Dir vorkommt, ist Deine Entscheidung glaub ich schon gefallen. Das Sofa bleibt... :)

Ausladende Sportgeräte sind auf Dauer eher nervig im Wohnraum, fürchte ich, selbst wenn man oft trainiert. Wenn man alleine wohnt ist es nicht so gravierend, aber mit Kind ist diese Idee vielleicht tatsächlich nicht so optimal.

Crosstrainer sind zwar super, aber muss es unbedingt so ein Riesen-Ding sein?
Hat evtl. ein Stepper irgendwo vor dem Fernseher Platz? In Kombination mit Hanteltraining. Oder eventuell kannst Du sogar auf dem großen Sofa selber sportliche Übungen machen? Es gibt Gewichte für die Fussgelenke/Handgelenke zum Beispiel, es gibt Pilates (wer's mag), es gibt diese äußerst platzsparenden, aber effektiven Gummibänder. Bastel Dir doch einfach ein spezielles "Couch-Work-Out" zusammen.
Oder spiel viel draußen mit Deinem Kind, die rennen doch dauernd herum und Du rennst einfach mit. Seilspringen, Gummihüpfen (falls Du eine Tochter hast).

Ich würde jedenfalls erstmal ein paar andere weniger "gewaltige" Sport-Alternativen testen. Einen Crosstrainer kannst Du immer noch kaufen.

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Do 6. Nov 2014, 21:42

Emily hat geschrieben:
Also der 1. Und auch der 2. Tag waren ganz gut....davon mal abgesehen, dass ich von Anfang an ohne wirkliche Einarbeitung rum laufe....aber ich hole mir die Hilfe die ich brauche! ;)
Also nett sind sie alle, aber irgendwie fühlt sich keiner so richtig zuständig, mich irgendwie einzuweisen...

Hi Emily!
Wahrscheinlich hat bloß keiner richtig Zeit für Dich, weil alle eh schon im Voll-Stress sind, egal, Du machst das schon... bist ja vom Fach! Werkel einfach so gut wie möglich mit, sie werden Dich sehr bald zu schätzen wissen. Und dann hast Du plötzlich gaaanz viiiiiel Arbeit... genieß lieber noch Deinen "Ich-bin-Neu"-Status... ;)

Jetzt mach bloß nicht Deinen Diät-Erfolg kaputt, indem Du wieder nachfüllst, was grade runter ist :warn: Denk an die Lieblingsjeans.... :lol: und häng ein Schloss vor den Kühlschrank, so was haben wir auf Station auch, damit unser Klientel nicht heimlich nascht! ;) :lol:

Ich nasche natürlich nicht "heimlich", meine Liebe, denn bei mir wird nach wie vor jede Kalorie notiert, das ist echt angenehm, denn dann kann nichts passieren. Komme ich in den "roten Bereich", wird sofort aufgehört mit Kalorienzufuhr. Ganz einfach. Aber meistens bin ich eh noch drunter.

Am Abend ist es dann oft so weit, dass ich sage "ess ich das jetzt noch, dann ist mein ganzer "Tageserfolg" im Eimer (also 400 Kal. weniger), oder lass ich das jetzt und nehme ein paar "Speckigramm" ab. Das ist echt eine Hilfe, wenn man exakt weiß, wo man "steht"!

Danke! :clap: übrigens, auf Arbeit nehme ich immer die Treppe, zumindest runter, hoch fahre ich, aber nur wenn's mehr als 2 Etagen sind!
LG und bleib standhaft beim Essen!!!

Worauf Du noch ein paar Treppen mehr laufen kannst... Du Brave! :) ;)

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Do 6. Nov 2014, 21:57

Hey Jeshu,

Weißt Du was voll gemein ist? Unser Klientel , das ja nicht immer freiwillig isst ( ich arbeite ja in der Gerontopsychiatrie) wird auf einen 24 er BMI hoch getrimmt...mit Zusatznahrung, hochkalorischem Essen und wir? Wir hungern und zählen Kalorien! :shock:

Meine Chefin hat mich heute schon gelobt, sie fand es toll, dass ich am 1. Tag schon selbständig meine Arbeit gemacht hab obwohl ich praktisch alleine rum lief....und meine Dokumentation sei auch voll gut :D Na Doku ist in der Pflege leider sehr wichtig...

Was aber voll traurig ist, ich hab zugenommen....1,5 kg....aber das muss echt wieder runter! In der Mittagspause naschen die Kollegen Schokolade :shock: :shock: :shock: , aber ich lehne standhaft ab!!!

So, darauf gönne ich mir ein Pralinchen, EINES !!!!

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon onThePath » Do 6. Nov 2014, 22:23

Gerontopsychiatrie ?
Ach so, hab schon mal gegoogelt.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19165
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Do 6. Nov 2014, 22:30

onThePath hat geschrieben:Gerontopsychiatrie ?
Ach so, hab schon mal gegoogelt.

lg, oTp

Hey oTp,

Gerontopsychiatrie, das heißt im Seniorenheim die geschlossene Abteilung. Da kommen Menschen hin, die per richterlichen Beschluss untergebracht sind, weil sie sich selbst oder andere gefährden, zunehmend auch jüngere Menschen, also nicht nur demente Menschen, auch Korsakow, Depressive, Schizophrenieerkrankte ....usw...

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Fr 7. Nov 2014, 23:49

Emily hat geschrieben:
Weißt Du was voll gemein ist? Unser Klientel , das ja nicht immer freiwillig isst ( ich arbeite ja in der Gerontopsychiatrie) wird auf einen 24 er BMI hoch getrimmt...mit Zusatznahrung, hochkalorischem Essen und wir? Wir hungern und zählen Kalorien! :shock:


Hi Emily!
:shock: ... Aber was haben denn "psychische Störungen (wie auch Demenz im Alter) mit dem BMI von 24 zu tun? Versteh ich jetzt leider überhaupt nicht... müssen deren Nerven in eine richtig gut gepolsterte Myelinschicht?

Naja, mit Deinem wohlverdienten "Pralinchen" wirst Du jetzt kaum auf BMI24 klettern, es sei Dir wohl vergönnt! :)

Dann "dokumentier" mal gut weiter... ;)

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Sa 8. Nov 2014, 22:31

Jeshu hat geschrieben:
Emily hat geschrieben:
Weißt Du was voll gemein ist? Unser Klientel , das ja nicht immer freiwillig isst ( ich arbeite ja in der Gerontopsychiatrie) wird auf einen 24 er BMI hoch getrimmt...mit Zusatznahrung, hochkalorischem Essen und wir? Wir hungern und zählen Kalorien! :shock:


Hi Emily!
:shock: ... Aber was haben denn "psychische Störungen (wie auch Demenz im Alter) mit dem BMI von 24 zu tun? Versteh ich jetzt leider überhaupt nicht... müssen deren Nerven in eine richtig gut gepolsterte Myelinschicht?

Naja, mit Deinem wohlverdienten "Pralinchen" wirst Du jetzt kaum auf BMI24 klettern, es sei Dir wohl vergönnt! :)

Dann "dokumentier" mal gut weiter... ;)

LG
Jeshu


Hey Jeshu,

Die Krankheiten haben nichts mit dem BMI zu tun, sorry, hab ich falsch rübergebracht, nein, der MdK guckt, ganz allgemein, dass Altersheimbewohner möglichst nicht unter 24 kommen, die haben Angst vor Mangelernährung..
Und gerade bei demenzkranken Menschen ist der Grundumsatz größer, allein durch den hohen Bewegungsdrang und oft müssen sie zum essen regelrecht gedrängt werden oder halt gefüttert...wobei man das nicht so nennt.


LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » So 9. Nov 2014, 22:24

Hi Emily!
Hm, das finde ich jetzt aber eher bedenklich... denn was hat der BMI mit "nicht mangelernährt" zu tun? Nämlich gar nichts.
Es gibt nachweislich richtig extrem fette Menschen in den USA, die trotz ihrer immensen Körperfülle "mangelernährt" sind, sprich mit ihrer hochkalorigen Ernährungsweise dennoch nicht die richtigen Nährstoffe erhalten, die ihr Körper eigentlich braucht.
Warum, weil sie literweise Cola trinken, fette Kuchen essen usw.

Ein Mensch mit BMI von nur 20 kann also theoretisch kerngesund sein und einer mit BMI 26 absolut mangelernährt. Solche "Auflagen" finde ich vom MdK fast schon kriminell ehrlich gesagt... der Dienst soll lieber prüfen, WAS die Patienten essen, bzw. in der Pflege zu essen bekommen, denn da wird ja auch gespart, was geht. Und ich glaube kaum, dass die Patienten mit Unmengen von Gemüse "gefüttert" werden? Denn davon nehmen sie bestimmt nicht zu.

Sorry, Emily, Du kannst ja wirklich nichts dafür, aber über so Unsinn in unserer "Kontroll-Gesellschaft" kann ich mich manchmal echt aufregen... uff...

Wie isses jetzt in der neuen Arbeit? Passt alles? Hast Du schon alles "im Griff"? :)

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » So 9. Nov 2014, 22:43

Hey Jeshu,

Klar ist es doof, aber ganz ehrlich, der MdK und diverse Forderungen und Vorschriften sind Realitätsfremd!
Und Gemüse kriegen die bestimmt nicht im Überfluss... :o
Z.b. beurteilt der MdK nicht, wie es den Leuten geht, nur was dokumentiert ist! Also wenn ich dokumentiere, hr. Xy hat das und das gemacht und ich hab soundso drauf reagiert, ist es gut, was in Wirklichkeit hr. Xy gemacht hat, wie es ihm geht, juckt keine S...

Ja die erste Woche ist geschafft, hab nun noch ein Gespräch vor mir, mit dem Chef um meinen Sonntag auszuhandeln....weil ich es echt gemein finde, erst die Zusage, sonntags frei und nun zickt der rum und ich soll doch arbeiten. Sonntag bin ich aber im Gottesdienst und habe da auch meine Aufgabe und ich hab mich drauf verlassen!

Bitte bete mit!!!! :pray:
Der Gottesdienst ist mir wichtiger als irgendwas und ich hab dafür angeboten, samstags voll zu arbeiten...mal seh'n was nun wird!

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » So 9. Nov 2014, 23:48

Hey Jeshu,

Klar ist es doof, aber ganz ehrlich, der MdK und diverse Forderungen und Vorschriften sind Realitätsfremd!
Und Gemüse kriegen die bestimmt nicht im Überfluss... :o
Z.b. beurteilt der MdK nicht, wie es den Leuten geht, nur was dokumentiert ist! Also wenn ich dokumentiere, hr. Xy hat das und das gemacht und ich hab soundso drauf reagiert, ist es gut, was in Wirklichkeit hr. Xy gemacht hat, wie es ihm geht, juckt keine S...


Du liebe Güte, Emily, toller "Kontrolldienst", doch was hat das mit der Realität im menschlichen Krankheitsleid zu tun? Da kann man als Patient nur froh sein, wenn man an liebe, verantwortungsvolle Krankenschwestern kommt.

Doch täglich hauptsächlich mit schlimmer Krankheit zu schaffen zu haben, die vor allem kaum besser wird, stell ich mir sehr belastend vor; auch wenn man doch noch viel Gutes für die Menschen tun kann. Da musst Du als Krankenschwester bestimmt einiges leisten und da hab ich wirklich viel Respekt davor!

Ja die erste Woche ist geschafft, hab nun noch ein Gespräch vor mir, mit dem Chef um meinen Sonntag auszuhandeln....weil ich es echt gemein finde, erst die Zusage, sonntags frei und nun zickt der rum und ich soll doch arbeiten. Sonntag bin ich aber im Gottesdienst und habe da auch meine Aufgabe und ich hab mich drauf verlassen!

Bitte bete mit!!!! :pray:
Der Gottesdienst ist mir wichtiger als irgendwas und ich hab dafür angeboten, samstags voll zu arbeiten...mal seh'n was nun wird!


Seh schon, Emily, Du wirst wie eine Löwin um Deinen Sonntag kämpfen... ;)
aber eigentlich müsste er Dir "von oben" doch sehr vergönnt sein.
Ich bin auf jeden Fall voll auf Deiner Seite... wird schon werden... :))

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Di 11. Nov 2014, 20:22

Lieber Jeshu,

Also zuerst einmal, ich bin keine Krankenschwester, aber ich bin Therapeutin...... ;) , obwohl ich manchmal auch Schwesternaufgaben übernehme... ;)

Morgen wird dann das Gespräch stattfinden, um 9 soll ich zum Chef und bitte bete mit!

Was jetzt dem Abnehmprojekt nicht unbedingt förderlich sein wird, ich hab auf Arbeit die Koch Gruppe übernommen....Und dabei esse ich dann auch mit.... :oops: also gestern gab's chili con carne.....war soooooo lecker...!Und heute musste ich backen....ich bin unschuldig! Wirklich, das ist mein Job!!!!!!


LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Do 13. Nov 2014, 20:48

Ah, die unschuldige Allrounderin ... Emily! :)
Okay, dann Therapeutin, Krankenschwester, Back-Köchin UND nun auch noch weiterhin volle Pulle im Gottesdienst dabei, das freut mich ganz besonders .. :angel:
(es gibt auch noch PN)

Chili con Carne kannst Du doch essen, alles super! Nur nicht viele Scheiben Brot dazu! :warn: ... somit kannst Du in Deiner neuen "Koch-Gruppen-Funktion" denen allen endlich mal zeigen, wo das richtige Essen hängt und dabei das gesunde Fürchten lehren - ist doch toll!
Die sind nämlich nun DEIN Opfer, nicht andersrum! ;)

Bei mir sieht's dahingehend auch ganz gut aus - ich bin nämlich irgendwie doch etwas beleidigt wegen meinem "Rüffel" vom Chef und bin deshalb in der Arbeit in eine Art "Vormittags-Ess-Streik" getreten. Meine Hosen danken es mir. Nicht, dass Du denkst, ich schwinge hier auch nur große Reden und mach nix...

Emily, wir schaffen das! :))
LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Do 13. Nov 2014, 21:59

Hey Jeshu,

Du machst echt was? So richtig mit abnehmen und so? :shock:

Komm, Resultate bitte, in kg oder BMI oder so! :lol: ;)

Gottesdienste leite ich schon seit ein paar Jahren und es ist mir total wichtig! Ich hatte zwischendurch eine "gottfreie" Zeit, und will nie wieder weg von Jesus! Näheres gern mal als pn.

Und stell Dir vor, wir haben auf Arbeit mit backen begonnen .....und ich muss echt mitessen!!!!Wirklich, ich bin da voll unschuldig!! :o hab ja die Verantwortung, also muss ich echt mitessen!



Wird aber zuhause wieder eingespart!!!!

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Sa 15. Nov 2014, 12:07

Liebe neue Weihnachts-Bäckerei-Vorsteherin Emily!

Natürlich mach ich sowas! Also nicht backen, sondern so richtig mit abnehmen! :]
Wobei ich gestehen muss, dass ich diese Woche überdurchschnittlich viele Marzipan-Kartoffeln verzehrt habe... :? schließlich ist bald schon Nikolaus!

Ich bin übrigens auch unschuldig, denn das kam so: meine Schwester hat behauptet, dass sie nur schlank bleibt, solange sie Marzipan isst... (lach nicht!), ansonsten nimmt sie zu.
Zudem habe ich irgendwo mal gelesen, dass man, wenn man Mandeln isst, nur die Hälfte ihrer Kalorien im Körper aufnimmt. Mandeln -> Marzipan... kombikombi … you know! :idea:
Natürlich musste ich die Info sofort auch in die authentische Testphase bringen! :jump: ... sprich, ich habe mir erstmal eine riesige Kiste Marzipankartoffeln gekauft.

Das Blöde ist nun aber, dass ich in der Arbeit tatsächlich nur noch sehr wenig esse (also außer Marzipankartoffeln), jetzt kann ich nicht zuordnen, ob ich wegen dem Marzipan abgenommen habe oder den Unmengen Spinat, die ich statt dem sonstigen ständigen Essen in der Arbeit verdrückt habe.

Nun ja, ich hoffe jetzt stark, Du backst auch tolle Vanille-Kipferl, damit sich das Zunehmen wenigstens lohnt... ;) ... aber Du willst es ja zuhause wieder ausgleichen. Brav!
Tipp: viiiiel SPINAT !!! :mrgreen:
Gell, liebe Popeye-a! Und dann mit voller Kraft voraus durch Deinen geliebten Gottesdienst! Viel Spaß bei allem! :comeon:

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: abspecken?

Beitragvon onThePath » Sa 15. Nov 2014, 15:24

Also zuerst einmal, ich bin keine Krankenschwester, aber ich bin Therapeutin...... ;) , obwohl ich manchmal auch Schwesternaufgaben übernehme... ;)


Emily,
gemäß dieses Themas traue ich Dir auch zu, Essen als Therapie zu nutzen.

Das kann man aber auch strenk zweckgemäß im Rahmen von eigener Gewichtskontrolle..... :mrgreen:

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19165
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: abspecken?

Beitragvon Emily » Sa 22. Nov 2014, 18:56

Stellt Euch mal vor, wie furchtbar es sein kann....ich musste für meine Arbeit Backrezepte probieren! Ich bin echt unschuldig, aber wir wollen nächste Woche mit den Bewohnern backen...und da fällt mir doch so ein leckeres Rezept in die Hände, Schokikekse..... :shock: oberlecker!!!!!

Hm.... soooooo lecker! Leider musste ich kosten, weil es könnte ja sein, die Kekse sind nicht genießbar, sind sie aber.... :lol:

Über abnehmen rede ich erst nächstes Jahr wieder... ;)

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 10:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: abspecken?

Beitragvon Johelia » So 23. Nov 2014, 23:25

Sali ihr Mitabspeker

In den letzten Wochen habe ich es endlich geschafft U90 zu werden. :jump: :clap:
Das sind dann 12kg seit Mai 14.

Dummer weise hat die letzte Woche dann wieder wieder nichts gebracht (+100gr :lol: )

Ich bleib aber dran!! Muss mich aber wieder mehr bewegen, war etwas faul :roll:

Gute Nacht zusammen

Johel
:praise:
If you do not read the news, you are uninformed.
If you do read them you are misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1750
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: abspecken?

Beitragvon lionne » Mo 24. Nov 2014, 00:04

Johelia hat geschrieben:
Das sind dann 12kg seit Mai 14.

Na, das ist doch eine tolle Abspeck-Bilanz! :D Gratuliere.
Bis Ende Jahr will/möchte ich noch 4-5 kg abnehmen, dann bin ich (wieder) auf dem Gewicht von 2010! Wenn ich's schaffe: okay; wenn nicht, geht es einfach noch ein paar Monate länger! :oops:
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8006
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: abspecken?

Beitragvon Jeshu » Mo 24. Nov 2014, 17:25

Hi, Ihr lieben "Speckwegs"!

Wow, Johel, voll auf der "Abnehm-Autobahn" und dazu noch auf der Überholspur, gratuliere! :mrgreen:
Naja, so 100 g Zunahme ist jetzt wirklich wurscht, das kann auch Wasser sein, keine wirkliche Panik, weiter so!

Emily, Du hast Dich wohl lieber dazu entschlossen, zum Monster-Backen auf dem "Abnehm-Seitenstreifen" stehen zu bleiben, auch recht ... solange Dein "Unschuldsengelchen" keinen Zuckerschock dabei erleidet... ;)
Du darfst dem Johel jetzt aber auf keinen Fall Deine leckeren Schokikekse zum Probieren geben, hörst Du! :warn:
Und Lionne natürlich auch nicht, denn die will jetzt scheinbar hinter Johel hinterher rasen.

4-5 Kilo in der kurzen Zeit bis zum Jahresende, da hast Du Dir aber auch was vorgenommen, Lionne ... und auch noch in der gefährlichen Weihnachtszeit! Verlang lieber nicht zuviel von Dir, jedes Pfund weniger ist toll! :))

Bei mir selber werden die Hosenbünder auch wieder lockerer, hab irgendwie keinen rechten Appetit im Moment.
Esse allerdings ca 2-3 Kilo Spinat pro Woche und sehr viel tierisches Eiweiß, das frunzt auch, wenn auch eher allmählich... meine "Lieblingsjeans" steht noch nicht wirklich zur Diskussion, auch mehr next year. Egal.

Wir machen das schon irgendwie, Hauptsache, nie den Mut verlieren!

Dann weiterhin viel Spaß beim "Weniger-Werden"! :comeon:

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast