abspecken?

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Di 27. Apr 2004, 15:28

Original von WeißesLicht
das spornt mich doch geradezu an, auch endlich meinem Speck zu Leibe zu rücken
Hey WL und Joggeli - wir drei sind doch ein starkes Trio! Wollen wir schauen, wieviel wir zusammen wegkriegen?

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon bibiJF » Di 27. Apr 2004, 18:27

hmmm

mal sehen wie ich mit dem stress zurechtkomme in den nächsten beiden monaten. projektarbeiten, prüfungen und dann bald auch schon die jahresabschlussprüfungen*seufz*
naja etwas gutes hat es. wenn ich nichts zum knabbern rumhabe dann esse ich auch nichts. muss einfach ziemlich deftig darauf achten das ich genug wasser trinke (was leider etwas untergeht da ich kaum aus dem stuhl komme :(

und dann noch schönes wetter das einen zum schlendern einlädt und abends am see etwas brätteln (sei es auch einfach nen gemüsespiess)

naja wenigstens halte ich mein gewicht nun doch schon ziemlich lange (naja von 110 - 120kg *seufz*)

Hunger?? hmmm verspür ich immer mal wieder doch er vergeht auch wieder wenn der körper merkt das er etwas an die fettreserven könnte.
Gluscht nach schokolade und süssem habe ich selten (naja jetzt mit den glaces wirds wieder schwer)

was mich halt noch immer riesig nervt das ich beim einkaufen einfach auf nichts gluscht habe und somit auch nicht weiss was ich einkaufen soll. Und ans gemüsemärktli konnte ich schon lange nicht mehr da mich das studium doch extrem fordert. naja seit längerem habe ich keine chips und guetzlis mehr im studio, sind doch etwas gefährlich und schnell zur hand :)

hmm mal sehen ob ich es schaff auf den kleinen appetithappen zum kaffee zu verzichten und morgens nur noch ein gipfeli und nicht mehr zwei :?

ich gratuliere allen die etwas abnehmen konnten und die auch durchhalten egal wie stressig es gerade rundrum ist.
bibiJF
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 10. Jun 2002, 22:53
Wohnort: Bronschhofen (SG)

Re: abspecken?

Beitragvon Yehudit » Di 27. Apr 2004, 20:21

- die grösste Belohnung ist es sicher, wenn andere dich fast nicht mehr erkennen
Hihi, du, wann kommst du mich das nächste Mal besuchen? Mal gucken, ob ich dich draussen stehen lasse oder nicht ;)

Herzliche Gratulation auch von mir und dir bb viel Erfolg.

Auch wenns nicht grad so genau hier rein gehört, aber auch ich habe ein Erfolg zu verzeichnen: Ich habe endlich ein bisschen zugenommen! Ich merks mit Freuden an meinen Hosen und ich hoffe, ich schaffs noch ein bisschen höher und es bleibt dann auch so.

Tja, es gibt auch den gegenteiligen Kampf und ich wünsche allen Kämpfenden genügend Motivation und Erfolg.

Liebi Grüessli Yehudit
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5388
Registriert: So 19. Mai 2002, 14:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: abspecken?

Beitragvon cori » Mi 28. Apr 2004, 15:07

Original von bigbird
Hey Leute, ich oute mich: Ich bin auch am Abnehmen, seit letzten Freitag, dem 23. April! Natürlich habe ich noch keine Erfolge aufzuweisen. Aber für mich persönlich ist es schon ein Erfolg, mal wieder einen Anlauf zu nehmen ...



Hallo bigbird, ich gratuliere zu diesem Anlauf! Übermorgen ist Freitag der 30. April, spätestens dann wirst du dich bestimmt auf die Waage stellen :D
Und dann wirst du hoffentlich deine Freude über den Erfolg mit uns teilen :)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hab irgendwo in den Oberösterreichischen Nachrichten einen Artikel gelesen:

Der finnische Pulsmesserhersteller "Polar" hat eine neue Uhr kreiert, die nicht nur bei sportlicher Bewegung verbrannte Kalorien zählt, sondern auch die mit der Nahrung aufgenommenen Kalorien anzeigt - wenn man diese Werte brav eintippt. Eine australische Studie zeigte Erfolge des neuen Programms. Das Gerät will weiters Alter und Geschlecht des Besitzers wissen, ob ein sitzender oder stehender Beruf ausgeübt wird und wie viel in welcher Zeit abgenommen werden soll. Auf Grund dieser Daten errechnet das Gerät für jede Woche neu, wie viele Kalorien pro Tag erlaubt sind und wie viele abtrainiert werden müssen.
Die Gewichtsmanagement-Uhr - sie kostet ab 150 Euro - basiert auf der Gewissheit, dass Abspecken nur funktioniert, wenn weniger Energie aufgenommen als verbraucht wird.
Wir freuen uns über unsere Enkelin

+++ Clara Sofia +++


geboren am 23.9.09, 3260 g, 50 cm
Benutzeravatar
cori
Verstorbene Senior-Moderatorin
 
Beiträge: 15050
Registriert: Mi 23. Okt 2002, 20:12
Wohnort: Österreich

Re: abspecken?

Beitragvon travelpack » Mi 28. Apr 2004, 16:23

das find ich ja mal eine gute idee! ich schliesse mich hier gleich an! Also ich hab bis jetzt 8 kilo abgenommen (es waren mal 10, aber dann musst ich meine facharbeit schreiben und schwuups) naja.. aber jetzt muss es wieder weiter runter!

weiterhin fröhliches kalorien zählen (was ich persönlich ja nicht mache) und viel erfolg!
The question is not ´how far is too far?´ it is ´how pure can I be?´
Think! You may like it!
Benutzeravatar
travelpack
Power Member
 
Beiträge: 845
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 13:22
Wohnort: ZH

Re: abspecken?

Beitragvon Gaerion » Mi 28. Apr 2004, 21:45

nun, ich hab mal bei 84 kg wieder mal die notbremse gezogen und an meiner ernährung rumgeschraubt. zusätzlich gebe ich mir mühe so jeden zweiten tag joggen zu gehen (ok, war auch schon jeder dritte). doch wo ich jetzt stehe, kann ich nicht beurteilen, da meine waage in den ferien ist. :D
Zwischen Licht und Schatten,

Gaerion

Mein Glaube ist flexibel und stellt nur meine Sichtweise dar!
Benutzeravatar
Gaerion
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 90
Registriert: Do 18. Mär 2004, 14:42
Wohnort: am liebsten weit weg :)

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » So 30. Mai 2004, 20:27

Original von bigbird
Wollen wir schauen, wieviel wir zusammen wegkriegen?
Also - ich hab jetzt 3 Kilo für unsere Sammlung!! Nicht sooo viel, lieber langsam und stetig also dann gleich wieder aufwärts!
--> Joggeli, wie weit stehst du jetzt?
--> Weisses Licht, hast du auch etwas beizusteuern, oder bist du nicht gestartet ...


bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon cori » Mo 31. Mai 2004, 09:19

Original von bigbird
Also - ich hab jetzt 3 Kilo für unsere Sammlung!!


Das ist ja schon ganz ein erfreuliches Zwischenergebnis! :] Ich bin stolz auf dich!

Natürlich interessiert es mich, ob auch andere ein paar Gramm losgeworden sind! Vielleicht sind die lieben Leute über Pfingsten weggefahren, so dass wir auf eine Antwort noch ein wenig warten müssen.

Liebe Grüsse von cori
Wir freuen uns über unsere Enkelin

+++ Clara Sofia +++


geboren am 23.9.09, 3260 g, 50 cm
Benutzeravatar
cori
Verstorbene Senior-Moderatorin
 
Beiträge: 15050
Registriert: Mi 23. Okt 2002, 20:12
Wohnort: Österreich

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Do 1. Jul 2004, 12:20

Original von bigbird
Also - ich hab jetzt 3 Kilo für unsere Sammlung!! Nicht sooo viel, ...
Also - jetzt sind es 5!
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon Perle » Do 1. Jul 2004, 13:19

Gratulier dir, bigbird! :)
JAHWE ist mein Licht und mein Heil,
vor wem sollte ich mich fürchten?
JAHWE ist meines Lebens Kraft,
vor wem sollte mir grauen?
Psalm 27,1
Perle
Abgemeldet
 
Beiträge: 1399
Registriert: So 22. Feb 2004, 21:52
Wohnort: von A nach CH

Re: abspecken?

Beitragvon Yehudit » Fr 2. Jul 2004, 12:27

Original von bigbird
Original von bigbird
Also - ich hab jetzt 3 Kilo für unsere Sammlung!! Nicht sooo viel, ...
Also - jetzt sind es 5!
Applaus, weiter so! :))

Grüessli Yehudit
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5388
Registriert: So 19. Mai 2002, 14:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: abspecken?

Beitragvon bibiJF » Fr 2. Jul 2004, 15:21

bravo bravo

:-(
na ich befürcht ich habs wieder was zugenommen. rumsitzen und lernen ist nicht gut wenn man noch immer gleiche menge ist wie vorher. wirklich mir zeit nehmen sollte und 1 stunde laufen gehen um etwas energie abzubauen und den kopf wieder etwas lüften. und vorallem wieder mehr wasser trinken.

na wünsch euch noch nen schönen sommer

greats

bibi
bibiJF
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 10. Jun 2002, 22:53
Wohnort: Bronschhofen (SG)

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Do 14. Okt 2004, 11:59

Original von Yehudit
Applaus, weiter so! :))
Jetzt kann ich 7 Kilo Speck-weg (oder Weg-Speck?) melden!

Wie gehts den anderen? Seid ihr noch dran? Ich hab bisher durchgehalten, aber es geht seeehr lange ... - wenn ich denke, dass ich jetzt nach fast einem halben Jahr erst einen Drittel meines Solls erreicht habe ...

Ein bisschen :applause: tät mir ganz gut!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon cori » Do 14. Okt 2004, 12:16

Hallo bigbird

es dauert zwar lange, aber du hast Durchhaltevermögen! :respekt:


Ein kleiner Trost: der Jo-Jo-Effekt wird dir erspart bleiben.

Original von bigbird
Ein bisschen :applause: tät mir ganz gut!


Sollst du haben! :D
:applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause:
Wir freuen uns über unsere Enkelin

+++ Clara Sofia +++


geboren am 23.9.09, 3260 g, 50 cm
Benutzeravatar
cori
Verstorbene Senior-Moderatorin
 
Beiträge: 15050
Registriert: Mi 23. Okt 2002, 20:12
Wohnort: Österreich

Re: abspecken?

Beitragvon Joggeli » Do 14. Okt 2004, 12:28

Original von cori
Hallo bigbird

es dauert zwar lange, aber du hast Durchhaltevermögen! :respekt:


Ein kleiner Trost: der Jo-Jo-Effekt wird dir erspart bleiben.

Original von bigbird
Ein bisschen :applause: tät mir ganz gut!


Sollst du haben! :D
:applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause:


Sehr ihr, bei mir Jojo´t es schon wieder ganz schön. Ich bin aber sicher, dass gerade die psychische Belastung in den letzen Monaten mein "Aufhol-Fressen" ausgelöst oder gefördert hat.

Ich gebe nicht auf, allerdings werde ich nicht sofort wieder mit der Kalorienzähldiät anfangen - Gewicht halten wäre mir im Moment schon genug.

Vielleicht ist in der kälteren Zeit wieder Fitness-Center angesagt... mal abwarten.

Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 15:57
Wohnort: Rüebliland

Re: abspecken?

Beitragvon WeißesLicht » Do 14. Okt 2004, 12:43

Original von bigbird
Original von Yehudit
Applaus, weiter so! :))
Jetzt kann ich 7 Kilo Speck-weg (oder Weg-Speck?) melden!

Wie gehts den anderen? Seid ihr noch dran? Ich hab bisher durchgehalten, aber es geht seeehr lange ... - wenn ich denke, dass ich jetzt nach fast einem halben Jahr erst einen Drittel meines Solls erreicht habe ...

Ein bisschen :applause: tät mir ganz gut!

bigbird


sollst du haben:

:applause: :applause: :respekt:

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: abspecken?

Beitragvon jeig » Do 14. Okt 2004, 12:56



Hallo zusammen

Wieviel wiegt ihr denn, wenn ich so fragen darf?

Ich leide eher an Untergewicht.

Gruss und viel Kraft

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3607
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Do 14. Okt 2004, 13:03

Original von jeig
Wieviel wiegt ihr denn, wenn ich so fragen darf?
Nein, darfst du nicht! Aber etwas will ich dir verraten: Ich darf bald wieder Lift fahren! ;)

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon schterndli » Do 14. Okt 2004, 13:16

Hallo an alle
Ich habe diesen Thread gerade erst endteckt und gespannt durchgelesen. Bigbird ist ja toll das du so ein einen starken Willen zeigst. Gratuliere dir zu Deiner Gewichtsabnahme. Joggeli auch bei dir staune ich wieviel du in der kurzen Zeit abgenommen hast. Ich wünsche dir von Herzen das du ab jetzt dein Gewicht wieder halten kannst und es wenn der Stress weniger wird wieder weiterreduzieren kannst.
Hier noch ein paar Worte zu meiner eigenen Gewichtsposition. Ich hatte die letzten zwei Jahre ziehmlich psychischen Stress und habe mir dabei ein Abwehrpolster zugelegt. Dieses bestand aus gut 30kg. Unterdessen habe ich mich mit einiger Hilfe und der Hilfe Gottes wieder gefangen und seit dem Sommer probiere ich wieder auf mein normales Gewicht zu kommen. Bis jetzt sind 6 kilos gepurzelt und ich hoffe die restlichen 24 auch noch los zu bekommen.
Wünsche allen die beim Abnehmen sind einen eisernen Durchhaltewille und toi toi toi.
Liebe Grüsse und Gottes Segen
schterndli
Lass es geschehen
Himmlischer
das ich an deiner Herrlichkeit
teilhabe
einen Augenblick

Lass mich
ein winziges Sternchen sein
und die Erde schauen
in ihrer unvollkommenen
Vollkommenheit
einen Augenblick
Benutzeravatar
schterndli
Member
 
Beiträge: 146
Registriert: Di 28. Sep 2004, 13:46

Re: abspecken?

Beitragvon Yehudit » Fr 15. Okt 2004, 00:08

Original von bigbird
Ein bisschen :applause: tät mir ganz gut!

bigbird
Oki, das kriegt mein müdes Hirn grad noch so hin :D

:applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: :applause:

Herzliche Gratulation!
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5388
Registriert: So 19. Mai 2002, 14:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: abspecken?

Beitragvon bibiJF » Fr 15. Okt 2004, 05:58

naja habs mein gewicht während den letzten monaten gehalten aber leider nichts abgenommen *seufz*. und nun kommt die kalte jahreszeit und dann die feinen weihnachtsessen :D

naja mal sehen obs noch was purzelt vor weihnachten. stress ist nun für ein weilchen vorbei und etwas mehr zeit hab ich nun auch wieder für mich.


bravo bravo fürs durchhalten und durchziehen :applause:
go go go :comeon: :)
bibiJF
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 10. Jun 2002, 22:53
Wohnort: Bronschhofen (SG)

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Sa 16. Okt 2004, 21:16

Danke Freunde

euer :applause: ging runter wie Öl ... :jump:

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon schterndli » So 14. Nov 2004, 10:24

Hallo bigbird
Super wie du dran bleibst. :applause:
Bei mir sind unterdessen nochmals zwei Kilos gepurzelt. Ist aber leider nur ein ganz kleines bisschen, wenn ich bedenke was da noch alles so runter muss. Aber eben lieber zwei Kilo weniger als mehr :)

Wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Gewichtreduzieren oder halten. (Darf überhaupt nicht an die vielen Weihnachtsguetzlie denken die wir miit Jungs backen:roll:

Liebe Grüsse
schterndli
Lass es geschehen
Himmlischer
das ich an deiner Herrlichkeit
teilhabe
einen Augenblick

Lass mich
ein winziges Sternchen sein
und die Erde schauen
in ihrer unvollkommenen
Vollkommenheit
einen Augenblick
Benutzeravatar
schterndli
Member
 
Beiträge: 146
Registriert: Di 28. Sep 2004, 13:46

Re: abspecken?

Beitragvon Günter » Mi 1. Dez 2004, 13:24

Hi ihr lieben,

wir starten jetzt nach einiger Anlaufzeit mit dem Abspecken. Ich hatte ja vor einigen Wochen schon im Thread Abnehmen - wer macht mit?darüber berichtet. :D

Wir sind zwar nur eine kleine Schar, aber darum geht es ja nicht. Unsere Abnehm-Bemühungen sollen von unseren gemeinsamen Gebeten getragen und begleitet werden!

Für meine Person ist mir sehr klar geworden, dass jetzt etwas passieren muß. Es darf keinen Aufschub mehr geben! Ich habe für mich einen BMI in Höhe von 45 ermittelt, wer sich damit auskennt, weiß, was das bedeutet! :cry:

Aber ich bin sehr optimistisch! :D Wenn ich darf, werde ich hier über den weiteren Verlauf berichten. :D

Liebe Grüße
Günter
Benutzeravatar
Günter
Member
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 18. Dez 2002, 12:37
Wohnort: Otterndorf bei Cuxhaven in Deutschland

Re: abspecken?

Beitragvon bibiJF » Mi 1. Dez 2004, 23:39

.oO

na dann viel glück und auch hoffentlich spass.

bei mir klappt es leider irgendwie nicht so richtig. naja hocke wohl immer noch zuviel rum
bibiJF
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 10. Jun 2002, 22:53
Wohnort: Bronschhofen (SG)

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Sa 4. Dez 2004, 11:11

Original von Günter
Für meine Person ist mir sehr klar geworden, dass jetzt etwas passieren muß. Es darf keinen Aufschub mehr geben!
Das finde ich sehr gut, Günter. Bei mir hats im Frühjahr auch so angefangen. Obwohl verschiedene Voraussetzungen rundum nicht ideal waren (Stress und andere zusätzliche Belastungen), hab ich gesagt: So, jetzt muss es sein ... 7 Kilo sind die Belohnung bisher ...
Ich habe für mich einen BMI in Höhe von 45 ermittelt, wer sich damit auskennt, weiß, was das bedeutet! :cry:
:shock: :shock: Mein lieber Mann :shock: :shock: :shock:
Dein BMI hat mir die Sprache verschlagen, bestimmt bist du ein stattlicher Mann ... 8-)
Meinerseits habe ich den BMI von 33,9 auf 31.25 hinunter gebracht ... aber das ist natürlich immer noch zu viel. Bei Listen, die auch das Alter berücksichtigen, sollte ich nicht über 28 haben ... :cry: das heisst für mich, ich muss noch 9 Kilo hinunter! :roll:
Aber ich bin sehr optimistisch! :D Wenn ich darf, werde ich hier über den weiteren Verlauf berichten. :D
Ja, erzähl uns, das ermutigt mich auch...
Hier meine Ermutigung für dich! Wie man sich fühlt: Kürzlich wollte ich aus bestimmten Gründen ohne Handtasche unterwegs sein. Also packte ich mein Portemonnaie (Geldbeutel) in die "Füdlitasche", das Handy und das Sackmesser in die eine Hosentasche und den dicken Schlüsselbund in die andere. Da ich eine Hose trug, die mir beim Höchstgewicht passte, ging das alles spielend hinein, und ich konnte mich immer noch gut bewegen und der Stoff hatte sogar noch Reserve ... tolle Erfahrung, ihr lieben, dicken Schwestern und Brüder! Auf gehts in den Kampf ...

bigbird

Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon Günter » Sa 4. Dez 2004, 11:29

Moin bigbird,

herzlichen Dank für Deine ermutigenden Worte!

Die Erfahrung, über die Du berichtest, habe ich in ähnlicher Form auch machen dürfen:

Vor gut zehn Jahren habe ich innerhalb eines halben Jahres 2o kg abgenommen, von 136 auf 116.

Das Aufstehen aus dem Bett (oder vom Fußboden) fiel mir vorher anbsolut schwer. Danach aber war es traumhaft einfach!

Ich fühlte mich damals absolut gut. Heute wäre ich ja froh, wenn ich bei 136 ankäme :]

Für die verbleibende Zeit bis Weihnachten strebe ich 5 bis 10 g an, zwischen den Jahren wird ausgesetzt :D , und so ab Hlg. Drei Könige geht es dann weiter.

Ein schönes Wochende!
Günter
Benutzeravatar
Günter
Member
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 18. Dez 2002, 12:37
Wohnort: Otterndorf bei Cuxhaven in Deutschland

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Sa 4. Dez 2004, 11:37

Original von Günter
Für die verbleibende Zeit bis Weihnachten strebe ich 5 bis 10 g an, zwischen den Jahren wird ausgesetzt :D ...
Das hingegen 8-) sollte zu schaffen sein, Günter! :D :D :D

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon Günter » Sa 4. Dez 2004, 11:42

Original von bigbird
Original von Günter
Für die verbleibende Zeit bis Weihnachten strebe ich 5 bis 10 g an, zwischen den Jahren wird ausgesetzt :D , und so ab Hlg.
Das hingegen 8-) sollte zu schaffen sein, Günter! :D :D :D

bigbird

Ohhhhhhhhhhhhhhhhhh! :D :D :D

Welch fataler Tippfehler! :]

Hoffentlich hat das noch kein Tiefenpsycholge entdeckt ;)

Von wegen "Freud´sche Fehlleistung" und so :))

Jo, Du hast recht, meine Planung für die Adventszeit müßte zu schaffen sein :D

Aber, ich bin auch in Richtung 5 bis zehn kg sehr optimistisch :D

Liebe Grüße
Günter
Benutzeravatar
Günter
Member
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 18. Dez 2002, 12:37
Wohnort: Otterndorf bei Cuxhaven in Deutschland

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Sa 4. Dez 2004, 11:46

Original von Günter
Hoffentlich hat das noch kein Tiefenpsycholge entdeckt ;)
Von wegen "Freud´sche Fehlleistung" und so :))
Naja, ist ja verständlich ...
Jo, Du hast recht, meine Planung für die Adventszeit müßte zu schaffen sein :D
Hingegen find ich fünf Kilo für die Adventszeit sehr viel ...

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon Joggeli » So 5. Mär 2006, 21:58

Original von bigbird
Original von Yehudit
Applaus, weiter so! :))
Jetzt kann ich 7 Kilo Speck-weg (oder Weg-Speck?) melden!

Wie gehts den anderen? Seid ihr noch dran? Ich hab bisher durchgehalten, aber es geht seeehr lange ... - wenn ich denke, dass ich jetzt nach fast einem halben Jahr erst einen Drittel meines Solls erreicht habe ...

Ein bisschen :applause: tät mir ganz gut!

bigbird


Hallo zusammen

Dies ist ja ein alter Thread...

Nachdem ich mich lange Zeit wieder auf meinem Höchstgewicht aufgehalten habe, habe ich doch seit Anfangs Jahr 10 kg "verloren" - das heisst, ich kann jetzt wieder mit XL-Hemden und zwei Hosengrössen kleiner auskommen.

Wie sieht bei den anderen die Bilanz aus?

Grüsse aus dem verschneiten Rüebliland

Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 15:57
Wohnort: Rüebliland

Re: abspecken?

Beitragvon Tirza » So 9. Dez 2007, 07:15

Original von Joggeli
Original von bigbird
Original von Yehudit
Applaus, weiter so! :))
Jetzt kann ich 7 Kilo Speck-weg (oder Weg-Speck?) melden!

Wie gehts den anderen? Seid ihr noch dran? Ich hab bisher durchgehalten, aber es geht seeehr lange ... - wenn ich denke, dass ich jetzt nach fast einem halben Jahr erst einen Drittel meines Solls erreicht habe ...

Ein bisschen :applause: tät mir ganz gut!

bigbird


Hallo zusammen

Dies ist ja ein alter Thread...

Nachdem ich mich lange Zeit wieder auf meinem Höchstgewicht aufgehalten habe, habe ich doch seit Anfangs Jahr 10 kg "verloren" - das heisst, ich kann jetzt wieder mit XL-Hemden und zwei Hosengrössen kleiner auskommen.

Wie sieht bei den anderen die Bilanz aus?

Grüsse aus dem verschneiten Rüebliland

Joggeli


Hallo Leute
Wollte mal Fragen ob es Interessierte/ Betroffene gibt die hier gerne weitermachen würden. Ich merke einfach das es mir schwer fällt so ganz alleine abzunehmen!
Ich denke in Anbetracht, der vor uns liegenden Festtage ab Januar 08 ?? ;)
Lg Tirza
Die Güte des Herrn hat kein Ende, sein Erbarmen hört niemals auf, es ist neu jeden Morgen! Gross ist deine Treue, o Herr! Klagel. 3. 22 -23
Benutzeravatar
Tirza
Wohnt hier
 
Beiträge: 3089
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 04:12
Wohnort: Schweiz

Re: abspecken?

Beitragvon Annemie » So 9. Dez 2007, 10:17

Hallo Tirza
Ich habe mir auch vorgenommen im Januar 08 abzunehmen. Auch mir fällt es schwer alleine abzunehmen. Deshalb fände ich es schön zusammen diese Wegstrecke zu gehen und sich auch gegenseitig zu ermutigen.
Liebe Grüsse Annemie
Der Herr ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen. Ps 27,2.
Benutzeravatar
Annemie
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9131
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:29
Wohnort: Sonniges Oberbaselbiet

Re: abspecken?

Beitragvon green » So 9. Dez 2007, 15:56

Original von green
hallo ihr alle

Ich möchte mich einreihen in die Schar derer, die zuviele Kilos hat (es sind ja nicht Pfunde, es sind wirklich Kilos!). Früher hab ich auch zugenommen, und dann doch wieder abspecken können. Der berüchtigte JoJo-Effekt hat sich zwar gezeigt, aber doch mit Massen und nicht sehr schnell. Nun bin ich 50+ und habe im letzten Jahr mächtig zugelegt. Ich habe theoretisch 25 Kilogramm zuviel, wäre aber schon glücklich, 15 davon loszuwerden.

Ich denke immer: Jetzt will ich anfangen, will meine früher so erfolgreiche Diät wieder anfangen - aber was tu ich? Ich esse, esse und esse gern ... nein, ich hab keinen Frust, den ich mit essen überdecke, ich bin zwar Single, aber glücklich in meiner Arbeit und mit meinen Hobbys!

Ich denke manchmal auch, mit Gott müsste ich es schaffen, aber der Mensch ist schwach und andere Dinge verdrängten dies im Alltag.

Schön wäre es, wenn jemand hier in ähnlicher Lage wäre, und wir ein Miteinander zustande kommen könnte. Allerdings muss ich euch warnen, ich muss sehr überzeugt sein, dass ich mich auf etwas so einlasse ...

mit greenlichen Grüssen
das kann ich heute unterschreiben, bin viel zu schwer und sollte ... :cry:

Hallo Leute
Wollte mal Fragen ob es Interessierte/ Betroffene gibt die hier gerne weitermachen würden. Ich merke einfach das es mir schwer fällt so ganz alleine abzunehmen!
Ich denke in Anbetracht, der vor uns liegenden Festtage ab Januar 08 ?? ;)
hm ... momentan fühle ich mich zu wenig stark, und doch sollte ich ... :cry:

greenliche Grüsse
:] Gott ist immer grösser ... grösser als alles, was dir heute begegnet! :))
Benutzeravatar
green
Member
 
Beiträge: 312
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 12:26
Wohnort: CH

Re: abspecken?

Beitragvon Enggi » So 9. Dez 2007, 16:47

Hallo Schwestern

Ich bin zwar nicht zu schwer, aber um den Bauch zu dick. :(

Dabei esse ich so wenig. :shock:

Ich habe soeben per Zufall diesen Thread aufgespürt, weil nämlich die Mail-Benachrichtigung mal wieder streikt. :roll:

Ich leide mit Euch! 8-)
Euer Bruder Enggi
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: abspecken?

Beitragvon mumi » So 9. Dez 2007, 17:38

Hallo zusammen

Na ja, mein Bodymassindex ist 24 und ich bin ziemlich zufrieden. Nur mein Arzt wird morgen sicher wieder die Augen rollen, da ich Hüftgelenk-Arthrose habe und auf die Waage steigen muss.
Anfangs Neunziger-Jahre betrug der Index noch 22 und schon damals sagte er mir, wie wichtig es für das arthrotische Gelenk sei, das Gewicht zu halten...

Aus diesem Grund möchte ich etwa 5 kg verlieren, muss aber wohl dankbar sein, wenn das Gewicht nicht heraufgeht.

VIEL TRINKEN (Wasser, Tees, verdünnte Gemüse- oder Fruchtsäfte, dünner Milchkaffee) wirkt bei mir gut.
Obst und Gemüse sättigen wirklich gut, brauchen aber etwas mehr Zeit zur Zubereitung (schälen, rüsten, zerkleinern).

Und dann wäre noch das mit der Bewegung, welche für alles Mögliche gut täte!!!

*********************************************************

Oft denke ich auch daran, wieviel Menschen auf dieser Welt mit wenig bis ungenügend Essen auskommen müssen.
Aus diesem Grund versuche ich auch, einfach zu essen oder auch Reste zu verwerten (gut z.B. als Suppenmahlzeit am Abend).
Dies ist nebst anderen Möglichkeiten ein solidarischer Beitrag für diese Menschen.

Liebe Grüsse
mumi
allmorgenistganzfrischundneudesherrengnadundgrossetreu :comeon:
Benutzeravatar
mumi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1119
Registriert: Di 7. Jun 2005, 07:24
Wohnort: Berthoud-les-bains

Re: abspecken?

Beitragvon origo » So 9. Dez 2007, 22:28

Original von Enggi
Ich bin zwar nicht zu schwer, aber um den Bauch zu dick. :(
Dabei esse ich so wenig. :shock:
Hallo Enggi

das geht mir leider auch so.
Ich esse einfach gerne und manchmal ein bisschen zu viel.
Vor allem aber sollte ich nicht zwischendurch essen oder gar Naschen! :(
Wichtig wäre aber auch mehr Bewegung, denn früher, vor ca. 6-8 Jahren, war das kein Problem.
Aber jetzt musste ich immer wieder neue Hosen kaufen, und sogar Gürtel! So kann das nicht weitergehen!

BMI: so ein Quatsch!
"Für Ihre Unzufriedenheit gibt es vom gesundheitlichem Standpunkt aus keinen Grund - im Gegenteil"
- meint die Website der SGE. :P
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Mo 10. Dez 2007, 16:23

Original von Enggi
Ich bin zwar nicht zu schwer, aber um den Bauch zu dick. :(
Dabei esse ich so wenig. :shock:
Lieber Bruder Enggi, weisst du denn nicht, dass nur ganz wenige Grand Cru-Pralinen sehr viele Kalorien haben?? :P 8-) :D

Tja, ich sollte wohl dem Speck auch ade sagen im neuen Jahr - so 5 Kilos sollten es schon sein....

vorher:

Bild

nachher:

Bild
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:58

Re: abspecken?

Beitragvon green » Mo 10. Dez 2007, 16:37

Liebe Speckfreunde :D

Ich darf Entwarnung geben:

Die Kalorienregeln zu Weihnachten

1. Wenn du etwas isst und keiner sieht es, dann hat es keine Kalorien.

2. Wenn du ein Light-Getränk trinkst und dazu eine Tafel Schokolade isst, dann werden die Kalorien in der Schokolade von dem Light-Getränk vernichtet.

3. Wenn du mit anderen zusammen isst, zählen nur die Kalorien, die du mehr isst als die anderen.

4. Essen, welches zu medizinischen Zwecken eingenommen wird, z.B. heiße Schokolade, Rotwein, Cognac, zählt NIE.

5. Je mehr du diejenigen mästest, die täglich rund um dich sind, desto schlanker wirkst du selbst!

6. Essen, welches als ein Teil von Unterhaltung verzehrt wird (Popcorn, Erdnüsse, Limonade, Schokolade oder Bonbons), etwa beim Videoschauen oder beim Musikhören, enthält keine Kalorien, da es ja nicht als Nahrung aufgenommen wird, sondern nur als Teil der Unterhaltung.

7. Kuchenstücke oder Gebäck enthalten keine Kalorien, wenn sie gebrochen und Stück für Stück verzehrt werden, weil das Fett verdampft, wenn es aufgebrochen wird.

8. Alles, was von Messern, aus Töpfen oder von Löffeln geleckt wird, während man Essen zubereitet, enthält keine Kalorien, weil es ja Teil der Essenszubereitung ist.

9. Essen mit der gleichen Farbe hat auch den gleichen Kaloriengehalt (z.B. Tomaten und Erdbeermarmelade, Pilze und weiße Schokolade).

10. Speisen, die eingefroren sind, enthalten keine Kalorien, da Kalorien eine Wärmeeinheit sind.

greenliche Grüsse LOOOL

:] Gott ist immer grösser ... grösser als alles, was dir heute begegnet! :))
Benutzeravatar
green
Member
 
Beiträge: 312
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 12:26
Wohnort: CH

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Mo 10. Dez 2007, 19:13

*ROFL*

Ist das aus dem "ABC des Selbstbetrugs"?

Ausserdem: schwarze Schokolade ist gesund, denn sie enthält viele Polyphenyle.
Die gibt es zwar auch in vielen Früchten ...

Weiter gibt es noch einen Stoff darin, der gute Laune macht. (müsste es suchen)

lg origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast