abspecken?

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Mo 1. Sep 2008, 12:09

bluna hat geschrieben:egal,abnehmen ist besser um Freunde zu haben.

Bluna
Huch - das verstehe ich jetzt nicht!

Es ist doch ein Unterschied zwischen

schlank - dünn - zuuu dünn!

oder auch

mollig - dick - viel zu dick!

Und davon hängt eine Freundschaft nicht ab - da bin ich ganz sicher. Aber das ist eigentlich ein anderes Thema!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon thery » Mo 1. Sep 2008, 14:29

Ich habe jetzt immerhin das sechste Kilo abgenommen, jetzt fehlen "nur" noch Zehn. :))

Wenn mich Menschen nur dann zur Feund/in haben wollen wenn ich in ein "perfektes Vorgabebild" hineinpasse, dann könnte ich gut und gerne auf solche Freundschaften verzichten.


Deswegen solltest du nicht abnehmen wollen lieber bluna. :))


Liebe Grüsse von thery
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: abspecken - Wohlfühlgewicht?

Beitragvon origo » Mi 3. Sep 2008, 08:51

Ich gratuliere Dir herzlich, thery!

Da hast du dir ja ein grosses Ziel gesetzt, alle Achtung.
Ich setze mir zur Zeit keine Ziele diesbezüglich, es gibt für mich Wichtigeres.

Und wie geht es den andern, konntet ihr die Gewichtsreduktion halten?
Wenn ja, auf welche Art?

Wie ist es jetzt mit diesem Montaigne oder Montagne oder wie er heisst?
Hat sich das wirklich bewährt, ist es nicht ziemlich kompliziert und eher teuer?

Sollten wir nicht einfacher essen, Früchte und Gemüse aus dem eigenen Land (und ev. den Nachbarländern), dazu Kartoffeln oder Getreide, Milchprodukte und nur ab und zu mal Fleisch?

Liebe Grüsse
origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken - Wohlfühlgewicht?

Beitragvon Enggi » Mi 3. Sep 2008, 11:41

origo hat geschrieben:Wie ist es jetzt mit diesem Montaigne oder Montagne oder wie er heisst?

Montignac, ganz einfach, wie Cognac.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen

Re: abspecken?

Beitragvon bluna » Do 4. Sep 2008, 23:54

bigbird hat geschrieben:
bluna hat geschrieben:egal,abnehmen ist besser um Freunde zu haben.

Bluna
Huch - das verstehe ich jetzt nicht!

Es ist doch ein Unterschied zwischen

schlank - dünn - zuuu dünn!

oder auch

mollig - dick - viel zu dick!

Und davon hängt eine Freundschaft nicht ab - da bin ich ganz sicher. Aber das ist eigentlich ein anderes Thema!

bigbird


Dünn sein wie ein Rigel With Oranjes
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: abspecken?

Beitragvon Typhoon » Di 16. Sep 2008, 09:22

Es gab mal eine Zeit da war ich schlänker als ich es jetzt bin. Ich hatte damals 35kg in 2 Jahren abgenommen.

Ich dachte auch ähnlich wie Du Bluna, dass ich jetzt mehr Chancen bei den Menschen und vor allem bei den Frauen hätte. --> FALSCH gedacht.....

Die einzige Gruppe Menschen welche mich so mehr bewunderte als vorher waren Homosexuelle. Und darüber war ich nicht sonderlich erfreut. Ich denke nicht, dass das Gewicht bei den meisten Menschen so ein grosse Rolle auf die Akzeptanz spielt.

Denn so wie es in der Bibel im Korinther steht --> Die Liebe erduldet alles....
Aufgeber gewinnen niemals, Gewinner geben NIEMALS auf!
Benutzeravatar
Typhoon
Wohnt hier
 
Beiträge: 1405
Registriert: Sa 4. Mai 2002, 15:53
Wohnort: Switzerland

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Di 16. Sep 2008, 09:25

bluna hat geschrieben:
Dünn sein wie ein Rigel With Oranjes


Solche Ambitionen habe ich nicht :mrgreen: aber abspecken täte mir jedenfalls gut! Momentan versuche ich, mich etwas mehr zu bewegen und mit dem Essen sparsam zu sein! Resultat: 1 kg weniger - ist ein Anfang!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon bluna » Di 16. Sep 2008, 11:06

bigbird hat geschrieben:
bluna hat geschrieben:
Dünn sein wie ein Rigel With Oranjes


Solche Ambitionen habe ich nicht :mrgreen: aber abspecken täte mir jedenfalls gut! Momentan versuche ich, mich etwas mehr zu bewegen und mit dem Essen sparsam zu sein! Resultat: 1 kg weniger - ist ein Anfang!

bigbird



Trinke Bluna :mrgreen:
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Di 16. Sep 2008, 11:08

bluna hat geschrieben:
bigbird hat geschrieben:
bluna hat geschrieben:
Dünn sein wie ein Rigel With Oranjes


Solche Ambitionen habe ich nicht :mrgreen: aber abspecken täte mir jedenfalls gut! Momentan versuche ich, mich etwas mehr zu bewegen und mit dem Essen sparsam zu sein! Resultat: 1 kg weniger - ist ein Anfang!

bigbird



Trinke Bluna :mrgreen:


Ich stell mir das sehr süss vor, ist es das etwa nicht?

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon bluna » Di 16. Sep 2008, 11:12

Siebe den Zucker weg :mrgreen:

geht Doch rennen mit meiner Music,wo ich sehr gerne fast immer höre und ich übernimm bist du da zurückbist die Admin. im Forum?

Also ?
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: abspecken?

Beitragvon Typhoon » Di 16. Sep 2008, 11:22

bluna hat geschrieben:Siebe den Zucker weg :mrgreen:

geht Doch rennen mit meiner Music,wo ich sehr gerne fast immer höre und ich übernimm bist du da zurückbist die Admin. im Forum?

Also ?


Wirklich lustig Deine Vorschläge aber leider immer dieselben. Es tönt wie eine alte Schallplatte. Du gibst wohl niemals auf was? Wie wäre es wenn Du versuchst den Menschen ein wenig Respekt entgegen zu bringen, wie Sie es Dir auch tun. Wäre dies nicht besser? ;)
Aufgeber gewinnen niemals, Gewinner geben NIEMALS auf!
Benutzeravatar
Typhoon
Wohnt hier
 
Beiträge: 1405
Registriert: Sa 4. Mai 2002, 15:53
Wohnort: Switzerland

Re: abspecken?

Beitragvon bluna » Di 16. Sep 2008, 11:26

Danke für die Schaltplatte,ich bin einen DJ :D

Ich gebe Respeckt,aber ich kann gerade nicht geben.

Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Di 16. Sep 2008, 11:37

In diesem Thread geht es ums Abspecken - alles andere wird gelöscht!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken - Wohlfühlgewicht?

Beitragvon origo » Di 16. Sep 2008, 15:42

Hallo FROG - und wer war noch hier?

Ihr, die abgenommen habt, habt Ihr euer Wohlfühlgewicht erreicht?
Und konntet ihr die Gewichtsreduktion halten?
Wenn ja, auf welche Art?

Wie ist es jetzt mit diesem Montaigne oder Montignac oder wie er heisst?
Hat sich das wirklich bewährt, ist es nicht ziemlich kompliziert und eher teuer?

Sollten wir nicht einfacher essen, Früchte und Gemüse aus dem eigenen Land (und ev. den Nachbarländern), dazu Kartoffeln oder Getreide, Milchprodukte und nur ab und zu mal Fleisch?
Und natürlich nicht zu viel Süsses ;)

Liebe Grüsse
origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon onThePath » Di 16. Sep 2008, 18:39

Ich habe schon 5 kg runter, müßte weitermachen und nochmal soviel abspecken.

Wie das klappte ? Ich weiß es nicht. Essen wurde relativ uninteressant für mich und ich laufe täglich etwa eine Stunde auf nüchternem Magen mit dem Hund rum, esse erst so um 14 Uhr etwas.

Ob ich meinen alten Gleichgewichtszustand von Essensmenge und Gewicht halten wieder gefunden habe ?
Ich weiß auch nicht genau, woher diese Selbstkontrollfähigkeit auf einmal wieder herkommt. Und ist sie von Dauer ?

Ich ging mal auf die 100 kg zu zeitweise und bin nun schon unter 90 kg bei etwa 1,80 Körpergröße.
Allerdings war ich in jungen Jahren immer schlank.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20574
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: abspecken - Wohlfühlgewicht?

Beitragvon F.R.O.G » Mi 17. Sep 2008, 17:54

origo hat geschrieben:
Ihr, die abgenommen habt, habt Ihr euer Wohlfühlgewicht erreicht?
Ja.....beinahe 5 Kilo

Und konntet ihr die Gewichtsreduktion halten?
Ja
Wenn ja, auf welche Art?
normales, gesundes Essverhalten

Wie ist es jetzt mit diesem Montaigne oder Montignac oder wie er heisst?
Hat sich das wirklich bewährt, ist es nicht ziemlich kompliziert und eher teuer?
Ja, ich habe die Methode nach Montignac gemacht.....hier der Link http://www.montignac.ch/forum/ Nein, es ist nicht teurer, als wenn man dies nicht so hält.....Kein Fett, kein Zucker...abends keine Kohlenhydrte und gewisse Lebensmittel sind verboten, wie z.Bsp. alles Raffinierte und Kartoffeln...aber lies selbst nach im Link..

Diese Methode soll man genaustens einhalten, bis die gewünschte Reduktion eingetreten ist. Ist dies so, dann kann man alles lockerer nehmen und auch Ausnahmen machen.

Bei mir hats bestens funktioniert :party:

Liebe Grüsse
Froggy
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:58

Re: abspecken?

Beitragvon bluna » Do 18. Sep 2008, 20:21

Weniger Bier trinken,das macht auch Dick,leider habe ich es gemerkt.

Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: abspecken?

Beitragvon Typhoon » Fr 19. Sep 2008, 07:13

Wenn man gar kein Bier trinkt nimmt man auf jeden Fall nicht zu. :D
Aufgeber gewinnen niemals, Gewinner geben NIEMALS auf!
Benutzeravatar
Typhoon
Wohnt hier
 
Beiträge: 1405
Registriert: Sa 4. Mai 2002, 15:53
Wohnort: Switzerland

Re: abspecken - Wohlfühlgewicht?

Beitragvon origo » Sa 20. Sep 2008, 21:25

F.R.O.G hat geschrieben:Nein, es ist nicht teurer, als wenn man dies nicht so hält.....Kein Fett, kein Zucker...abends keine Kohlenhydrte und gewisse Lebensmittel sind verboten, wie z.Bsp. alles Raffinierte und Kartoffeln...aber lies selbst nach im Link..

Diese Methode soll man genaustens einhalten, bis die gewünschte Reduktion eingetreten ist. Ist dies so, dann kann man alles lockerer nehmen und auch Ausnahmen machen.

Bei mir hats bestens funktioniert :party:

Klingt wirklich gut. Hab auch den Link angewendet.
Wie hast Du es denn geschafft, auf alles Süsse zu verzichten?

Grüessli
origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken - Wohlfühlgewicht?

Beitragvon Enggi » So 21. Sep 2008, 15:30

origo hat geschrieben:Wie hast Du es denn geschafft, auf alles Süsse zu verzichten?

Wenn der Körper Hunger nach Süssem hat, kann das ein Zeichen von Calzium-Mangel sein. Natürliches Calzium kommt in der Natur in Früchten vor. Anstatt Schokolade, Zucker im Joghurt, Zucker im Kaffee oder Tee oder Kuchen ist es deshalb besser, viel Früchte zu essen, denn der raffinierte Zucker bewirkt genau das Gegenteil: Er entzieht dem Körper Calzium. (Sogenannter Teufelskreis).
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen

Re: abspecken?

Beitragvon MX2 » Fr 26. Sep 2008, 19:00

Also wichtig ist das man sich nicht gleich nach dem Essen hinlegt und gleich ein Nickerchen mach, sonder besser ist wenn man sich etwas nach dem Essen bewegt. Also auf keinen fall gleich danach schlafen gehen oder auch nur liegen !
Gut ist es auch wenn man die Mahlzeiten eher früher macht als später, also nach 18 Uhr solte man nichts essen, ausser Obst oder so.
Und wenn der Hunger mal zu stark ist, dann einfach viel Wasser trinken. Das dempft.
Aber nicht völlig ausgehungert schlafen gehen !
Zuletzt geändert von MX2 am Fr 26. Sep 2008, 20:26, insgesamt 2-mal geändert.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: abspecken?

Beitragvon bigbird » Fr 26. Sep 2008, 19:43

Bin ganz erfrischt von einem 30-Minuten-Marsch nach dem Abendessen!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: abspecken?

Beitragvon MX2 » Fr 26. Sep 2008, 20:11

Ich pack noch was dazu:
Hab gehört das man nicht total ausgehungert sich schlafen legen soll. Wozu es gut war weiß ich nicht mehr.
Wenn man aber auch nur Obst abends ist, dann aber nicht sofort danach schlafen gehen.
Abends nach 18 Uhr könnte aber man noch Buttermilch trinken.

Die Sumor-Ringer Essen mehr mals am Tag und legen sich nach jeder Mahlzeit immer schlafen.
(Was ich unbglaublich finde ist das BEINAHE alle S-Ringer um die 65 am Herzifahrt sterben !)
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: abspecken?

Beitragvon thery » Sa 27. Sep 2008, 09:38

Also ich mache es jetzt seit einem Weilchen auch wieder so, das ich am Abend gar nichts mehr esse. Da ich etwas unregelmässig esse (ich weiss das ist auch nicht gerade sehr schlau) esse ich meistens nur noch einmal am Tag richtig. Und ich bin viel zu Fuss unterwegs. Und eben viel mehr Gemüse und Früchte, dort happert es aber noch ein wenig. In letzter Zeit habe ich nämlich wieder häufiger Kopfweh und eine Freundin von mir meinte das sei sicher weil ich viel zu wenig Vitamine zu mir nehme. Das leuchtet mir eigentlich noch ein. Also wird jetzt noch mehr auf Vitamine geachtet.


Liebe Grüsse von thery



P.s: Mich verwundert höchstens das diese Sumo Ringer nicht schon viel früher sterben....
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: abspecken?

Beitragvon onThePath » Sa 27. Sep 2008, 09:50

Mit Klamotten wiege ich seit zwei Wochen etwa 90,5 kg. Das Ziel unter 90 ist also schon geschafft, muß wohl noch etwas mehr rumlaufen mit dem Hund. Wenn ich dran denke, dass ich lange nach 15 Minuten keine Lust mehr hatte. :tongue: Nun macht auch eine Stunde Spaß, und es ist ja auch in der Natur.

Bin gespannt, wann ich die 85 schaffe, das wäre schon ein Idealgewicht.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20574
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: abspecken, persönliches Wohlfühlgewicht.

Beitragvon origo » Mo 6. Okt 2008, 21:31

Typhoon hat geschrieben:Wenn man gar kein Bier trinkt nimmt man auf jeden Fall nicht zu. :D

Stimmt nicht ganz.
Ich trinke kein Bier. Bei mir sind es eher die süssen Dinge, und das zwischendrin essen.

Ich esse auch sehr viele Früchte. Gemüse hab ich auch gern.
Also sollte noch Hoffnung bestehen.

LG origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon Dunkelheit » Di 30. Dez 2008, 17:39

Bin auch übergewichtig, und ich weiss auch woran es liegt. Das wäre, weil ich z.B. Süsskram mag, Sport mich nicht sonderlich begeistert, ich als Kind und auch teils jetzt zuviel fresse... Hmm ja das wäre es. Einigermassen gesund ernähre ich mich mittlerweilen. Hmm, im neuen Jahr möchte ich mir aufjedenfall ne Sportart oder so suchen, die mir gefällt. Oder erstmal verschiedenes ausprobieren.
Gute Menschen kommen in den Himmel, Böse Menschen noch viel eher.
Benutzeravatar
Dunkelheit
Member
 
Beiträge: 228
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 14:43

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Mi 31. Dez 2008, 10:20

Ich habe jetzt ein Kochbuch von/über Ernährung nach dem glykämischen Index (kurz "Glyx") nach Montignac gelesen.
Dann auch noch eins von Marion Grillparzer, auch über die "Glyx-Diät" (vom G+U verlag). Dieses ist weniger 'ideologisch', praktischer, verbietet auch keine Vollmilch-Produkte u.ä.
Die Theorie finde ich recht einleuchtend. Aber danach zu kochen finde ich immer noch aufwendig, mal abgesehen davon, dass ich nur etwa 3-4 mal pro Woche koche. Mittags kocht meine Frau 'normal', die ab+zu noch einer anderen Diät folgt ("metabolic balance", aber nur für sie selber). :?

Natürlich sollte ich auch etwas weniger Süsses essen, aber jetzt ist halt die Zeit, wo man solches liebt und geniesst, ich auch. :mrgreen:

Das Wichtigste aber wäre, regelmässig Sport zu treiben, also Walking und Velofahren (bei dieser Kälte auf dem Hometrainer). Unregelmässig tue ich es schon, jetzt muss es nur noch regelmässig mind. 3-4 mal pro Woche stattfinden. ;)

LG origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon Günter » Di 13. Jan 2009, 21:57

Ihr Lieben,

melde mich nach langer Zeit wieder zurück! Möchte jetzt nochmal mit dem Abnehmen Ernst machen! :)

Naja, wird wohl auch Zeit! Ich habe seit meinem letzten Posting leider nicht ab-, sondern zugenommen!

So, morgen mehr von mir!

Liebe Grüße
Günter
Benutzeravatar
Günter
Member
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 18. Dez 2002, 12:37
Wohnort: Otterndorf bei Cuxhaven in Deutschland

Re: abspecken? Wege zum Wohlfühlgewicht

Beitragvon origo » Mi 14. Jan 2009, 10:04

Günter hat geschrieben:Ich habe seit meinem letzten Posting leider nicht ab-, sondern zugenommen!

Hallo Günter

das geht nicht nur Dir so!
Erstens hat die fleischliche Natur seit Jahrtausenden die Tendenz, sich im Winter mit einer isolierenden Fettschicht zu umhüllen.
Zweitens ist ein Energievorrat in Fettpolstern im Winter halt auch Sicherheit.
Und man kann ja vor und an Weihnachten nicht auf die vielen guten Sachen verzichten ...

Aber ich will es nicht schönreden. Es ist einfach lästig, wenn die Hose spannt und sich der Bauch wölbt. Und die Hoffnung, dass sich das im Frühling von selber wieder normalisiert, ist trügerisch.
Das Wichtigste ist, wie gesagt, die regelmässige Bewegung. :jump: Was macht ihr da so?

Liebe Grüsse
origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken? Wege zum Wohlfühlgewicht

Beitragvon Günter » Fr 16. Jan 2009, 18:47

origo hat geschrieben:
Das Wichtigste ist, wie gesagt, die regelmässige Bewegung. :jump: Was macht ihr da so?

Naja, ab nächster Woche gehen wir wieder regelmässig zweimal po Woche schwimmen! :)

Liebe Grüße
Günter
Benutzeravatar
Günter
Member
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 18. Dez 2002, 12:37
Wohnort: Otterndorf bei Cuxhaven in Deutschland

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Sa 17. Jan 2009, 18:04

Ja, ich schwimme auch sehr gern, aber nur im Freien,
und am liebsten in einem See :]

von der chlorgesättigten Luft kriege ich Kopfschmerzen :roll:

So geh' ich jetzt halt Walking oder 'fahre' auf dem Hometrainer ...
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon thery » Sa 17. Jan 2009, 18:52

Also ich muss gestehen ich bin auch noch nicht weiter als vorher. :? Ich habe zwar nicht zugenommen aber auch kein Gramm mehr abgenommen.
Aber 10 Kilo müssen noch runter! Ich weiss das ich das kann darum resigniere ich noch nicht und fange einfach immer wieder von neuem an. Wenn man hartnäckig genug ist dann klappt das irgendwann auch. :))


Liebe Grüsse von thery
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Sa 17. Jan 2009, 22:25

Hallo thery :))

Das ist doch immerhin schon ein Erfolg, dass Du nicht zugenommen hast! Freu Dich :jump:
Ja, ich denke Du hast recht, wenn man konsequent genug dran arbeitet, und Gott um Seine Hilfe und Kraft bittet, dann klappt es auch. Die Schwierigkeit ist, den richtigen Weg zu finden, den man dann auch wirklich zu Ende geht.
Ein Rückfall ist nicht schlimm, Aufgeben ist schlimm (was hatte da Typhoon in seiner Signatur stehen?).
Und denken, mit einer andern Methode geht es dann. 8-)

LG origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon sommervogel » Do 22. Jan 2009, 16:42

hallo zusammen, ich bin neu dabei und habe mir nicht die Mühe gegeben, sämtliche Seiten durchzulesen zu diesem Thema, sondern erst ab Dezember 08. Eine Ernährungsberaterin hat einmal gesagt, über die Festtage und in den Ferien ist das Ziel, das Gewicht zu halten und nicht zuzunehmen. Also kann man durchaus zufrieden sein, auch wenn man über die Festtage kein Gramm abgenommen hat!!! ;)
sommervogel
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Jan 2009, 16:37

Re: abspecken?

Beitragvon bluna » Do 22. Jan 2009, 19:04

Bist Du denn übergewichtigt?

Frauen mögen wenn die Männer einen Waschbrettbauch haben,die sind was!

Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: abspecken?

Beitragvon thery » Do 22. Jan 2009, 19:16

bluna hat geschrieben:Bist Du denn übergewichtigt?

Frauen mögen wenn die Männer einen Waschbrettbauch haben,die sind was!

Bluna



So so, der bluna weiss genau was Frauen wollen. :))
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: abspecken?

Beitragvon bluna » Do 22. Jan 2009, 19:23

Thery bist Du verliebt?

bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: abspecken?

Beitragvon thery » Do 22. Jan 2009, 19:28

bluna hat geschrieben:Thery bist Du verliebt?

bluna



Wie kommst du jetzt auf die Idee? Nein bin ich nicht. Und ich brauche nach wie vor niemand der mich verkuppeln will. :))
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: abspecken?

Beitragvon bluna » Do 22. Jan 2009, 20:37

thery hat geschrieben:
bluna hat geschrieben:Thery bist Du verliebt?

bluna



Wie kommst du jetzt auf die Idee? Nein bin ich nicht. Und ich brauche nach wie vor niemand der mich verkuppeln will. :))



Ich bin kein Swissdate Moderator,es wierd einer gesucht. :mrgreen:

Aber ich werde spestimmt keiner sein :mrgreen:

bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste