Handystrahlung - und jetzt noch 5G

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Handystrahlung - und jetzt noch 5G

Beitragvon Gnu » So 24. Nov 2019, 19:52

Seit Einführung der Mobilfunktelefonie sind die Bienenvölker um 80% zurückgegangen.

Das hat natürlich damit zu tun, dass die Bienen an die Schädlichkeit der Strahlung glauben. :roll:

Deshalb dürfen wir den von der Mobilfunkindustrie gesponsorten Studien glauben, dass Handys, DECT-Telefone, WLAN usw. gesundheitlich vollkommen unbedenklich sind. ;)

Wer mehr wissen will, schaut sich Grundlagen und Informationen zu 5G | 23. November 2019 | http://www.kla.tv/15251 an.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11550
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Handystrahlung - und jetzt noch 5G

Beitragvon Thelonious » Mo 25. Nov 2019, 14:01

"Klaro" Gnu, die Handystrahlung ist an dem Bienensterben schuld, selbstverständlich nicht die Insektizide :roll:
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16127
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Handystrahlung - und jetzt noch 5G

Beitragvon Gnu » Mo 25. Nov 2019, 15:38

Thelonious hat geschrieben:"Klaro" Gnu, die Handystrahlung ist an dem Bienensterben schuld, selbstverständlich nicht die Insektizide :roll:

Hättest du den Vortrag geschaut, so wüsstest du, dass nicht nur die Bienen um 80% abgenommen haben, sondern auch Krankheiten zugenommen. Drei Minuten mit dem Handy am Ohr telefonieren und die roten Blutkörperchen verklumpen. Das wird im Vortrag bewiesen. Aber es ist nicht mein Problem, denn ich habe kein Handy. :]
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11550
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Handystrahlung - und jetzt noch 5G

Beitragvon Thelonious » Di 26. Nov 2019, 11:47

Mit solchen (wie sage ich es am Besten, ohne jemanden auf die Füße zu treten???) Pseudowissen resp. Verschwörungstendenzen hilft man der Sachstellung / -Herausforderung nicht, Gnu. Schaue auf die wahrscheinlichen Verursacher (z.B. Insektizide). Wenn das Problem vollständig im Grifft ist, dann kann (sollte auch ff (bzw. fffffffffff) in Angriff benommen werden. Oder?

Gruß
Thelo
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16127
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Handystrahlung - und jetzt noch 5G

Beitragvon Gnu » Di 26. Nov 2019, 16:26

Thelonious hat geschrieben:Mit solchen (wie sage ich es am Besten, ohne jemanden auf die Füße zu treten???) Pseudowissen resp. Verschwörungstendenzen hilft man der Sachstellung / -Herausforderung nicht, Gnu. Schaue auf die wahrscheinlichen Verursacher (z.B. Insektizide). Wenn das Problem vollständig im Grifft ist, dann kann (sollte auch ff (bzw. fffffffffff) in Angriff benommen werden. Oder?

Gruß
Thelo

Wie gesagt, ich habe kein Handy, deshalb bleibe ich gesund. — Und sollte es einmal vor Mikrowellen draussen nur so wimmeln, so weiss ich auch schon, wie ich diese Sender abstellen kann.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11550
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Vorherige

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast