Was ist euch geblieben?

Musik und Tonträger, Buch- und Filmbesprechungen, herkömmliche und elektronische Spiele

Moderator: firebird

Was ist euch geblieben?

Beitragvon jeig » Do 3. Jun 2004, 15:21



Hallo zusammen

Ich habe den Film am Karfreitag gesehen. Also fast vor 2 Monaten. Da der Film für grossen Wirbel gesorgt hat, (Gemeinden haben ihr Programm darauf abgestimmt, usw.) nimmt es mich Wunder, was denjenigen, die den Film gesehen haben, geblieben ist.

Mir ehrlich gesagt, nicht viel.

Freue mich auf Antworten.

Gruss

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3610
Registriert: So 31. Aug 2003, 12:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Was ist euch geblieben?

Beitragvon engelslicht » Fr 4. Jun 2004, 18:09

Mir ist geblieben :Den Schmerz den Jesus erleiden musste.Wie verlassen er sich am Kreuz fühlte .Er dachte vielleicht das die Menschen sich von ihm angewendet haben. Wie brutal die Menschen mit Menschen sein können.Mit jedem Peitschenhieb dachte ich er stirbt,leidet für mich und für meine Sünden. Habe ihn dadurch noch besser als Mensch kenngelernt.Na so denke ich. Lese jetzt viel über die Geschichte seines Landes Wo er lebte,seine Zeit? Wie die menschen damals,lebten und dachten. Nun in mir hat der Film was bewegt. Ein wenig .Aber immmerhin besser als nichts. :? :roll: :roll:
engelslicht
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 90
Registriert: Do 25. Sep 2003, 13:03

Re: Was ist euch geblieben?

Beitragvon jeig » Fr 4. Jun 2004, 18:58



Hallo Engelslicht

Schön dass du durch den Film näher zu Jesus gekommen bist.
Ich hoffe dass du eine gute Beziehung zu ihm aufbauen kannst.

Gott segne dich

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3610
Registriert: So 31. Aug 2003, 12:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Was ist euch geblieben?

Beitragvon satimat » Fr 4. Jun 2004, 21:06

mir ist der gesammteindruck geblieben. wie jesus auf seinem letzten gang alleine war, wie er verspottet und geschlagen wurde. wie er all das leiden für UNS auf sich nahm.
wie der film einen riesen wirbel verursacht hat, wie viele (meiner ansicht nach) ungerechtfertigten vorwürfe laut wurden (das ist meine meinung, als bitte keine grosse diskussion darüber!).
was eine mutter empfinden muss, wenn sie ihr sohn so leiden sieht (maria) - sorry - das war mein eindruck, ich bin nun halt zur zeit schwanger ;) .
wie brutal der letzte weg von jesus war - irgendwie wollte ich das nie so wahrhaben, wenn ich die passionsgeschichte las.

wie sehr jesus uns lieben muss, dass er all dies leiden auf sich nahm!

gruss - sati

p.s. ich finde, das ist noch viel...
es liebs grüessli vor sati
Benutzeravatar
satimat
Wohnt hier
 
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 15. Nov 2002, 17:00
Wohnort: Züri Oberland

Re: Was ist euch geblieben?

Beitragvon BlueMary » So 6. Jun 2004, 10:01

Wenn ich ehrlich bin... ist mir einiges bewusst geworden nach dem ich diesen Film gesehen habe...

Keiner ist perfekt auf diese Erde...jeder kann sich bös irren und einen falschen Weg eingehen, einen falsches Bild von einer Situation sehen... Wichtig ist, dass man es einsieht und dafür auch gerade steht...
Egal wer was gemacht hat... Jeder soll sich selbst hinterfragen und um Erlösung bitten von seiner Schuld...
Keiner soll den anderen verurteilen oder Vorwürfe machen, denn Schlussendlich, wird jeder allein vor Gott stehen und seine Taten (gut oder nicht...dies entscheidet Gott alleine)in die Waage legen müssen.
Was für mich vielleicht schlecht ist...ist für Dich vielleicht gut... was ich als Gottesliebe empfinde, ist villeicht Überheblichkeit für Dich...
Tatsache ist Jesus ist für uns ans Kreuz...
Wer würde heute noch freiwillig für
Jemand anders die Konsequenzen ziehen?
Heute ist man einfach schnell als Abzocker Schubladisiert, wenn man um Hilfe bittet aus gesundheitlichen Gründen...
Oder als Geizkragen abgestempelt, wenn man Sparmasnahmen aufstellen muss... Und solche die Hilfe brauchen...werden eifach übersehen oder links liegen geblieben...
Na ja Ich habe seit diesem film ein engeres kontakt zu Jesus, denn es ist mir bewusst geworden, dass mein leben, im vergleich seines Leiden ein Leckerbissen ist

Gesegneter Sonntag wünsche ich Euch allen
:angel: :praisegod: BlueMary :praisegod: :angel:

Ich aber werde jubeln wenn der Herr eingreift und mir hilft.
Psalm 35,9
Benutzeravatar
BlueMary
Power Member
 
Beiträge: 711
Registriert: Mi 26. Mär 2003, 03:30
Wohnort: us Lausanne, 35 Jahre in Zürich gelebt und nun am Bielersee... ewiger Urlaub!

Re: Was ist euch geblieben?

Beitragvon jeig » So 6. Jun 2004, 19:26



Hi zäme

Was mir persönlich bewusst wurde, als ich den Flim sah (auch wenn ich oben "nicht viel" hingeschrieben habe), ist wie hart und schmerzlich es für Jesus gewesen ist. Ich gebe ehrlich zu, als ich die Evangelien las, dachte ich, das ginge so mehr oder weniger "locker" vor sich hin.
Mir war nicht bewusst welche Schmerzen Jesus ertragen hat.
Für dich mich, und alle die es annehmen.
Jetzt ist es ca. 2 Monate her, und vom Film wird praktisch nicht mehr geredet. Zumindest in meiner Umgebung nicht.

Grüsse

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3610
Registriert: So 31. Aug 2003, 12:51
Wohnort: vom liebe Gott


Zurück zu Unterhaltungsmedien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste