buchautoren

Musik und Tonträger, Buch- und Filmbesprechungen, herkömmliche und elektronische Spiele

Moderator: firebird

buchautoren

Beitragvon sterngucker » Mi 28. Apr 2004, 23:40

hi zusammen

kennt jemand einer oder mehrere der folgenden buchautoren und kann sie mir empfehlen oder davon abraten?



Leichter durchs Leben, Max Lucado

Nimm meine Hand, Lynda D. Elliott

Rechtes Leben und Fülle, Neale D. Walsch


das sind alles bücher die ich mir heute bestellt habe, da sie mich angesprochen haben. kenne aber keinen der autoren.

eben, falls jemand was über einen der autoren weiss bin ich froh um die meinung.


liebe grüsse


sterngucker
"Denn das Wort des Herrn ist wahrhaftig,
Und all sein Tun ist Treue"

Psalm 33,4
Benutzeravatar
sterngucker
Wohnt hier
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 21. Aug 2003, 23:50
Wohnort: Seeland

Re: buchautoren

Beitragvon birchermuesli » Do 29. Apr 2004, 06:56

Max Lucado habe ich einige gelesen. Die haben mir sehr gut gefallen. Er mach viele einfache vergleiche und bezieht sich oft auf sein eigenes leben. man kann richtig mitfühlen und manchmal rutscht einem fast ein lautes "jo genau!" heraus. Er fordert ausserdem die leser heraus, selbst über das eben geschriebene nachzudenken.
ausserdem hat er in vielen büchern am schluss so eine art "Diskussions-Vorschläge" und Fragen, um den inhalt seines Buches z.B. in einem Hauskreis zu vertiefen.

Ich schreibe dir noch meine zwei favoriten auf. Leider weiss ich nur die englischen Titel, weil ich sie nur in englisch gelesen habe:
- just like jesus
- the eye of the storm

Max Lucado bekommt von mir
:D :D :D :D :] auf einer Skala von 5 Smilies
birchermuesli
Member
 
Beiträge: 152
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 10:31

Re: buchautoren

Beitragvon Friedlicher Wanderer » Do 29. Apr 2004, 08:10

Ich kenne den Autor: Neale Donald Walsh
Er hat unter anderem die Bücher "Gespräche mit Gott" und das aktuellste "Neue Offenbarung" geschrieben.

Er ist ein Schreib-Medium, und führt einen Dialog mit Gott. Die Antworten, die Gott von sich gibt sind sehr gut und sehr weise. Jedoch würde ich dieses Buch keinen stark gläubigen Christen empfehlen... :roll:

Ich persönlich finde, dass diese Bücher (vorallem "Neue Offenbarung";) ein Wahnsinn sind und sehr zum Denken anregen.
Friedlicher Wanderer
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Apr 2004, 22:43
Wohnort: (Stmk. | A)

Re: buchautoren

Beitragvon bigbird » Do 29. Apr 2004, 08:14

Original von Friedlicher Wanderer
und das aktuellste "Neue Offenbarung"
uiui - da heisst es aber kritisch sein!
Er ist ein Schreib-Medium
Ein Schreibmedium, was soll denn das sein?
Jedoch würde ich dieses Buch keinen stark gläubigen Christen empfehlen ... :roll:
so wie das tönt, ich auch nicht :oops:
bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46013
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: buchautoren

Beitragvon Taube » Do 29. Apr 2004, 08:18

...über das Buch "Gespräche mit Gott" von Walsch gibt es hier schon einen Thread:


http://www.forum.jesus.ch/thread.php?threadid=3512&boardid=23
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: buchautoren

Beitragvon Friedlicher Wanderer » Do 29. Apr 2004, 08:20

Soviel ich weiß, hat es Schreibmedien auch in der christlichen Glaubensgemeinschaft gegeben, genauso wie Stigmatisierte.
Ein Schreibmedium ist ein Person, die durch die Kraft von Gott oder anderen Wesen (Engel, etc.) schreibt. Entweder in Volltrance oder in Halbtrance (dabei kann jedoch das Bewusstsein das Niedergeschriebne beeinflussen)
Friedlicher Wanderer
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Apr 2004, 22:43
Wohnort: (Stmk. | A)

Re: buchautoren

Beitragvon WeißesLicht » Do 29. Apr 2004, 08:26

Original von sterngucker
hi zusammen

kennt jemand einer oder mehrere der folgenden buchautoren und kann sie mir empfehlen oder davon abraten?



Leichter durchs Leben, Max Lucado

Nimm meine Hand, Lynda D. Elliott

Rechtes Leben und Fülle, Neale D. Walsch


das sind alles bücher die ich mir heute bestellt habe, da sie mich angesprochen haben. kenne aber keinen der autoren.

eben, falls jemand was über einen der autoren weiss bin ich froh um die meinung.


liebe grüsse


sterngucker


Lieber Sterngucker

ist das derselbe Neale D. Walsch, der auch die zwei Bände "Gespräche mit Gott" geschrieben hat?


gby

WeißesLicht

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39

Re: buchautoren

Beitragvon Joggeli » Do 29. Apr 2004, 08:29

Soviel ich weiß, hat es Schreibmedien auch in der christlichen Glaubensgemeinschaft gegeben, genauso wie Stigmatisierte.

Ein Schreibmedium ist ein Person, die durch die Kraft von Gott oder anderen Wesen (Engel, etc.) schreibt. Entweder in Volltrance oder in Halbtrance (dabei kann jedoch das Bewusstsein das Niedergeschriebne beeinflussen)


Hm, was heute alles als "christlich" bezeichnet wird!

Ich stelle sehr in Frage, ob Gott etwas mit solchen Medien oder einer Trance in Verbindung gebracht werden darf.

Immer mehr zeigt sich, dass in der heutigen Zeit doe Gabe der Geisterunterscheidung wohl eine der begehrenswerteren Gaben ist. Prüfet, und das Gute behaltet!

Im Zweifelsfall, lasst lieber die Finger davon, dies ist besser, als wegen den verbrannten Fingern die ganze Hand, oder sogar das Leben zu verlieren.

Es grüsst
Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 14:57
Wohnort: Rüebliland

Re: buchautoren

Beitragvon WeißesLicht » Do 29. Apr 2004, 08:30

hallo

also ich habe Walschs ersten Band "Gespräche mit Gott" gelesen. Das dort Geschriebene ist gemixt mit zutiefst christlichen Gedanken,läuft aber meines Erachtens auf Selbsterlösung hinaus. Wenn man manche seiner gedanken genauer durchdenkt, wird es geradezu zynisch. Ich habe mir den zweiten Band erspart, den ersten hatte mir jemand geschenkt.


gby

WeißesLicht

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39

Re: buchautoren

Beitragvon Taube » Do 29. Apr 2004, 08:37

Original von WeißesLicht
hallo

also ich habe Walschs ersten Band "Gespräche mit Gott" gelesen. Das dort Geschriebene ist gemixt mit zutiefst christlichen Gedanken,läuft aber meines Erachtens auf Selbsterlösung hinaus. Wenn man manche seiner gedanken genauer durchdenkt, wird es geradezu zynisch. Ich habe mir den zweiten Band erspart, den ersten hatte mir jemand geschenkt.


gby

WeißesLicht



...sehe ich auch so
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: buchautoren

Beitragvon WeißesLicht » Do 29. Apr 2004, 11:21

Original von Joggeli
Soviel ich weiß, hat es Schreibmedien auch in der christlichen Glaubensgemeinschaft gegeben, genauso wie Stigmatisierte.

Ein Schreibmedium ist ein Person, die durch die Kraft von Gott oder anderen Wesen (Engel, etc.) schreibt. Entweder in Volltrance oder in Halbtrance (dabei kann jedoch das Bewusstsein das Niedergeschriebne beeinflussen)


Hm, was heute alles als "christlich" bezeichnet wird!

Ich stelle sehr in Frage, ob Gott etwas mit solchen Medien oder einer Trance in Verbindung gebracht werden darf.

Immer mehr zeigt sich, dass in der heutigen Zeit doe Gabe der Geisterunterscheidung wohl eine der begehrenswerteren Gaben ist. Prüfet, und das Gute behaltet!

Im Zweifelsfall, lasst lieber die Finger davon, dies ist besser, als wegen den verbrannten Fingern die ganze Hand, oder sogar das Leben zu verlieren.

Es grüsst
Joggeli


zustimmendnick lieber Joggeli



ist dir eigentlich bekannt, dass es bei den Dreharbeiten zu The Passion auch zu solchen Stigmatisierungen gekommen sein soll und dass eine der Hauptquellen dieses Films auf ein Medium mit eben denselben Erscheinungen (Trance, Visionen, Stigmatisierung) zurückgeht? :]


gby

WeißesLicht

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39

Re: buchautoren

Beitragvon sterngucker » Do 29. Apr 2004, 12:59

Original von WeißesLicht
Original von sterngucker
hi zusammen

kennt jemand einer oder mehrere der folgenden buchautoren und kann sie mir empfehlen oder davon abraten?



Leichter durchs Leben, Max Lucado

Nimm meine Hand, Lynda D. Elliott

Rechtes Leben und Fülle, Neale D. Walsch


das sind alles bücher die ich mir heute bestellt habe, da sie mich angesprochen haben. kenne aber keinen der autoren.

eben, falls jemand was über einen der autoren weiss bin ich froh um die meinung.


liebe grüsse


sterngucker


Lieber Sterngucker

ist das derselbe Neale D. Walsch, der auch die zwei Bände "Gespräche mit Gott" geschrieben hat?


gby

WeißesLicht



ja genau der ist es.

finde ich gut dass ihr den hier so ansprecht, denn als ich die bestellung abgeschickt habe, bekam ich so ein komisches gefühl in der magengegend und wollte das buch wieder rauslöschen, was aber nicht ging. ich habe dann noch im internet nach ihm gesucht, aber irgendwie fand ich seie bücher immer so in esotherikecken.. und daher war wohl mein verdacht, dass da was nicht stimmen könnte richtig.

werde das buch wohl wieder zurückschicken wenn ich kann, da ich nicht geld dafür habe um bücher zu bezahlen, die mich nicht weiter brignen oder eben auf einen falschen weg locken wollen.


liebe grüsse


sterngucker
"Denn das Wort des Herrn ist wahrhaftig,
Und all sein Tun ist Treue"

Psalm 33,4
Benutzeravatar
sterngucker
Wohnt hier
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 21. Aug 2003, 23:50
Wohnort: Seeland

Re: buchautoren

Beitragvon Friedlicher Wanderer » Fr 30. Apr 2004, 10:18

Original von sterngucker
werde das buch wohl wieder zurückschicken wenn ich kann, da ich nicht geld dafür habe um bücher zu bezahlen, die mich nicht weiter brignen oder eben auf einen falschen weg locken wollen.

Lesen kannst du es ja trotzdem... Was spricht dagegen? Mal andere Ansichten zu betrachten. Kannst es ja trotzdem als Humbug abtun, oder?
Friedlicher Wanderer
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Apr 2004, 22:43
Wohnort: (Stmk. | A)

Re: buchautoren

Beitragvon WeißesLicht » Fr 30. Apr 2004, 10:22

hallo

ich glaube nicht, dass das Buch die Kraft hat, um jemanden, der fähig ist zur kritischen Auseinandersetzung, auf einen falschen Weg zu locken.

gby

WeißesLicht

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39

Re: buchautoren

Beitragvon würmli » Sa 1. Mai 2004, 16:19

Das glaube ich auch nicht. Trotzdem verstehe ich Sterngucker schon, wenn er das Buch zurückschicken will. Wer kauft schon gerne ein Buch, bei dem ihm nicht wohl ist? Wenn ich es nachher als Humbug abtun kann, ist mir auch die Zeit zu schade, um das Buch zu lesen.
Benutzeravatar
würmli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 7. Aug 2003, 21:27
Wohnort: from home

Re: buchautoren

Beitragvon sterngucker » Sa 1. Mai 2004, 17:15

nun, ich werde es am montag erhalten und überlege es mir bis dahin noch. ein weiterer punkt ist auch, die finanzielle unterstützung eines solchen menschen. auch wenns nur ein bruchteil des buches ist, möchte ich nicht menschen unterstützen, die vorgeben etwas zu sein, das sie nicht sind, insbesondere im christein nicht.


liebe grüsse


sterngucker
"Denn das Wort des Herrn ist wahrhaftig,
Und all sein Tun ist Treue"

Psalm 33,4
Benutzeravatar
sterngucker
Wohnt hier
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 21. Aug 2003, 23:50
Wohnort: Seeland

Re: buchautoren

Beitragvon Taube » Mo 3. Mai 2004, 13:41

...auch ein Buch, mit dem man nicht einverstanden ist, kann gewinnbringend gelesen werden. Bücher sind ja nicht nur da, um bestätigt oder erbaut zu werden, sondern auch, um sich mit etwas auseinanderzusetzen! ...auch das kann mich weiterbringen.

Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47


Zurück zu Unterhaltungsmedien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste