The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Musik und Tonträger, Buch- und Filmbesprechungen, herkömmliche und elektronische Spiele

Moderator: firebird

The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon talmid » So 25. Apr 2004, 11:54

Jim Caviezel :

Ich bin Katholik. Mel Gibson und ich gingen jeden Tag gemeinsam zur Messe. Ich widme meine Arbeit Jesus. Ich widme alles was ich tue, Jesus. Ich bitte MARIA, mich und meine Karriere zu führen.
Ich glaube dieser Film ist ein Werk Marias für ihren Sohn.
Und WEIL der Film von ihr ist, wird er vom Feind angegriffen. In den USA wird der Film hart geprüft, weil er die Wahrheit vermittelt. Wer die Wahrheit lebt ,wird verfolgt. Aber fürchte dich nicht, denn unser Herr wird dir helfen und Kraft geben.

Kommentar:
Also ist der Grund des Anstosses und der Weltweiten Kritik nicht wegen der "unbiblischen Elemente, sondern weil er ein Werk der Mutter Gottes ist?
*würg*

Danke Herr Caviezel danke , sehr aufschlussreich....
*****************************************
Hine lo janum v`lo yschan schomer israel!
*****************************************
Benutzeravatar
talmid
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 22. Apr 2004, 13:49

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon Yehudit » So 25. Apr 2004, 16:32

Original von talmid
Jim Caviezel :

Ich widme meine Arbeit Jesus. Ich widme alles was ich tue, Jesus. Ich bitte MARIA, mich und meine Karriere zu führen.
Hmmm, wie soll das zusammenpassen?? :? :? :?
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5403
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon satimat » So 25. Apr 2004, 18:03

talmid - woher hast du diese aussagen? quellenangaben - gerade hier - betrachte ich als sehr wichtig. weiss ich doch inzwischen, dass du nicht viel von dem film hälst. woher weisst du, dass diese aussagen wirklich so gemacht wurden? es gab schon diverse male aussagen von promineten, welche sie nie so gemacht haben sondern ihnen in den mund gelegt wurden oder gar erfunden wurden...

gruss - sati
es liebs grüessli vor sati
Benutzeravatar
satimat
Wohnt hier
 
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 15. Nov 2002, 17:00
Wohnort: Züri Oberland

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon Taube » So 25. Apr 2004, 18:27

...es gibt ja einige Interviews, die Caviezel anscheinend gegeben hat: Kreuzesreliquien und Heiligenbeistand waren z.B. seine Helfer hier: http://www.kath.net/detail.php?id=6612
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon Faith » Mo 26. Apr 2004, 00:54

ja und ????

solang er Jesus von ganzen Herzen liebt, ist alles andere Zweitrangig !!!

Ich kenne seine und Mels Interviews und sie zeugen immer nur von Jesus, nur von IHM allein !!!

Und weil Maria mit dabei ist, kann man sich ja vorstellen, den beide sind Katholiken !!!

Ich kann diese Hetze echt langsam nicht mehr ab, sie kotzt mich an :x

wenn Ihr schon darüber herzieht, dann überlegt euch mal, wieviel Irrlehren Ihr glaubt, das so denke ich wäre auch mal angebracht !!!
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 21:47
Wohnort: Konstanz

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon Faith » Mo 26. Apr 2004, 00:57

Kommentar:
Also ist der Grund des Anstosses und der Weltweiten Kritik nicht wegen der "unbiblischen Elemente, sondern weil er ein Werk der Mutter Gottes ist?
*würg*

Danke Herr Caviezel danke , sehr aufschlussreich....
Faith dazu:

wer bist du, dass du so urteilst ? ..... Bist du Gott ? .... Bist du Jesus ? .... kannst du in Ihren Herzen schauen ? ....

wohl kaum !!!

Hör mit deiner Hetze auf, gegen diesen Film, ich kanns langsam nicht mehr hören, noch sehen :x

Als ob wir nichts besseres zutun haben, bzw. haben ansonsten keine anderen Probleme oder ?
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 21:47
Wohnort: Konstanz

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon WeißesLicht » Mo 26. Apr 2004, 09:51

Lieber Faith

wenn dir diese Kritik von talmid so sehr auf die Nerven geht, dann solltest du dich vielleicht aus diesem Thread fernhalten.
dir nehme ich ab, dass es für dich keine Rolle spielt, ob dieser Film auch sehr katholische Elemente enthält oder nicht. Ich bin mir sicher, dass für dich eben tatsächlich nur zählt, dass im Film der Glaube an Jesus Christus als unseren Retter und Erlöser bezeugt wird. Doch Mel Gibson (und auch der Hauptdarsteller, der übrigens angeblich nach seinen Initialen ausgesucht wurde - J.C. Jim Cavaziel-, was ich schon fast blaspehmisch finde)bezeugen dort ihre ureigene Glaubensansicht und die steht nun eben einmal zur Diskussion.
Mich verwundert es schon sehr, dass Christen, die sonst sehr kritisch gegenüber der rk Kirche sind, bei diesem Film direktgehend wütend werden, wenn man im Film definitiv vorhandene katholische Glaubensansichten kritisiert.

gby

WeißesLicht

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon kleinsterplanet » Mo 26. Apr 2004, 15:10

Original von Faith
..... Bist du Gott ? .... Bist du Jesus ?

Schau dir bitte dein Bild an und frag das dann nochmal. ;-)
"Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen; denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. Auch sollt ihr euch nicht Lehrer nennen lassen; denn nur einer ist euer Lehrer, Christus."
Benutzeravatar
kleinsterplanet
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 360
Registriert: Do 11. Mär 2004, 21:51
Wohnort: kleinsterplanet@arcor.de

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon kleinsterplanet » Mo 26. Apr 2004, 15:21

Original von Faith
Ich kenne seine und Mels Interviews und sie zeugen immer nur von Jesus, nur von IHM allein !!!


Wie, bitte, kannst DU in ihr Herz sehen? ;-)

"Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen; denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. Auch sollt ihr euch nicht Lehrer nennen lassen; denn nur einer ist euer Lehrer, Christus."
Benutzeravatar
kleinsterplanet
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 360
Registriert: Do 11. Mär 2004, 21:51
Wohnort: kleinsterplanet@arcor.de

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon McLee » Mo 26. Apr 2004, 15:26

Original von Faith
Hör mit deiner Hetze auf, gegen diesen Film, ich kanns langsam nicht mehr hören, noch sehen :x


Vielleicht solltest du da ein wenig differenzieren. Dies war doch keine Kritik am Film, sondern an der Einstellung des Hauptdarstellers.
Vergib druf los!!!
Benutzeravatar
McLee
Power Member
 
Beiträge: 842
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 18:46

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon satimat » Mo 26. Apr 2004, 16:05

McLee - ich fasse diese worte auch als kritik gegenüber dem film auf. eigentlich sind all seine threads gespickt von kritik gegenüber dem film - fehler hier und falsche einstellung mel gibsons da.

ich sah den film - wollte ihn erst gar nicht schauen gehen. musste aber nachher sagen, dass ich froh bin, dass ich ihn sah.

irgend ein fehler findet man fast überall. guck dir zb nur die verschiedensten bibelübersetzungen an - auch dort kannst du gaaaanz kritisch sein und das eine oder andere wort nicht gut finden. aber eben - es gibt leider leute, die nichts besseres zu tun wissen, als fast täglich ein neuer thread gegen den film zu eröffnen. aber was der film alles schon gutes bewirkt hat, sehen sie nicht. ich hatte schon gespräche über den glauben mit leuten, mit denen ich sonst NIE über glauben geredet hätte... DAS finde ich gut. der film regt die menschen zum nachdenken an. das finde ich GUT.

aber dass jetzt der film von talmed - film inklusive mitspielenden und regisseur - stück für stück zerissen wird, finde ich voll daneben und es tut mir irgendwie weh... warum nur?
es liebs grüessli vor sati
Benutzeravatar
satimat
Wohnt hier
 
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 15. Nov 2002, 17:00
Wohnort: Züri Oberland

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon Gaerion » Mo 26. Apr 2004, 16:06

Original von McLee
Vielleicht solltest du da ein wenig differenzieren. Dies war doch keine Kritik am Film, sondern an der Einstellung des Hauptdarstellers.


Theoretisch: vielleicht ???

Doch es kommt auch bei mehr eher als Kritik dem Film gegenüber an. *schulterzuck*

Gaerion
Zwischen Licht und Schatten,

Gaerion

Mein Glaube ist flexibel und stellt nur meine Sichtweise dar!
Benutzeravatar
Gaerion
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 90
Registriert: Do 18. Mär 2004, 13:42
Wohnort: am liebsten weit weg :)

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon kleinsterplanet » Mo 26. Apr 2004, 16:33

Original von satimat
es tut mir irgendwie weh... warum nur?

Weil du ihm/ihr so weh...tun musst, wie Jesus Christus weh...getan wurde? ? ?

Nein! Natürlich nicht! Würde ein Christ niemals tun! ;-)


"Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun."

"Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen; denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. Auch sollt ihr euch nicht Lehrer nennen lassen; denn nur einer ist euer Lehrer, Christus."
Benutzeravatar
kleinsterplanet
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 360
Registriert: Do 11. Mär 2004, 21:51
Wohnort: kleinsterplanet@arcor.de

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon birchermuesli » Do 29. Apr 2004, 12:41

Original von WeißesLicht
Lieber Faith
wenn dir diese Kritik von talmid so sehr auf die Nerven geht, dann solltest du dich vielleicht aus diesem Thread fernhalten.
eigentlich finde ich es gut das faith eine andere meinung hat und diese auch hier vorbringt. ich denke was man ändern könnte ist der "ton" in dem hier debatiert wird!

(und auch der Hauptdarsteller, der übrigens angeblich nach seinen Initialen ausgesucht wurde - J.C. Jim Cavaziel-, was ich schon fast blaspehmisch finde)
soweit ICH weiss, war das nicht der grund Jim als Haubtdarsteller zu engagieren...

http://www.cbn.com/700club/features/ScottRoss-Jim_Caviezel_1.asp
birchermuesli
Member
 
Beiträge: 152
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 10:31

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon McLee » Fr 30. Apr 2004, 09:25

Und hier der Link zum draufklicken ;-)

http://www.cbn.com/700club/features/ScottRoss-Jim_Caviezel_1.asp

Grüsslein
McLee
Vergib druf los!!!
Benutzeravatar
McLee
Power Member
 
Beiträge: 842
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 18:46

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon Faith » Sa 1. Mai 2004, 22:16

Original von McLee
Original von Faith
Hör mit deiner Hetze auf, gegen diesen Film, ich kanns langsam nicht mehr hören, noch sehen :x


Vielleicht solltest du da ein wenig differenzieren. Dies war doch keine Kritik am Film, sondern an der Einstellung des Hauptdarstellers.



NEIN !!! Ich werde nicht differenzieren !!!

Und zweitens wer gibt dir/uns das Recht einen Menschen zu kritisieren, nur weil er an Maria glaubt ? ... Ich meine wohl NIEMANDEN !!!

Wer meint Menschen anhand Ihres Glaubens zu kritisieren, der sollte mal ganz schnell schauen, wie es um sein eigenes Glaubensleben ausschaut !!! So einfach ist das !!!
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 21:47
Wohnort: Konstanz

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon bigbird » So 2. Mai 2004, 12:10

Original von Faith
Und zweitens wer gibt dir/uns das Recht einen Menschen zu kritisieren, nur weil er an Maria glaubt ? ... Ich meine wohl NIEMANDEN !!!

Wer meint Menschen anhand Ihres Glaubens zu kritisieren, der sollte mal ganz schnell schauen, wie es um sein eigenes Glaubensleben ausschaut !!! So einfach ist das !!!
Sorry, Faith, aber so, wie du hier rumbrüllst, ist das kein bisschen besser ... Du kritisierst genausoheftig!

Fazit:
:shock: Jeder greift mal sich selber an die Nase und
:oops: wischt von der eigenen Tür -
:] tief durchatmen ...
:P und dann kommen wir wieder zum Thema zurück
:) dangge-sehr!

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46013
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon WeißesLicht » So 2. Mai 2004, 18:48

Original von bigbird
Original von Faith
Und zweitens wer gibt dir/uns das Recht einen Menschen zu kritisieren, nur weil er an Maria glaubt ? ... Ich meine wohl NIEMANDEN !!!

Wer meint Menschen anhand Ihres Glaubens zu kritisieren, der sollte mal ganz schnell schauen, wie es um sein eigenes Glaubensleben ausschaut !!! So einfach ist das !!!
Sorry, Faith, aber so, wie du hier rumbrüllst, ist das kein bisschen besser ... Du kritisierst genausoheftig!

Fazit:
:shock: Jeder greift mal sich selber an die Nase und
:oops: wischt von der eigenen Tür -
:] tief durchatmen ...
:P und dann kommen wir wieder zum Thema zurück
:) dangge-sehr!

bigbird


lol! Du bist schon so ein Unikum! :D

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon WeißesLicht » So 2. Mai 2004, 18:54

Hallo

Original von McLee
Und hier der Link zum draufklicken ;-)

http://www.cbn.com/700club/features/ScottRoss-Jim_Caviezel_1.asp

Grüsslein
McLee


aus dem Interview, zu dem der Link führt:


SCOTT ROSS: How old were you?

JIM CAVIEZEL: I told Mel, ´It is eerie. My initials are J.C. and I am 33 years old.´ That was it.

SCOTT ROSS: What´s your initial gut response to it?

JIM CAVIEZEL: I was half exhilarated and half terrified, honestly. I felt that the whole way through

Kann mir mal einer erklären, was Jim Cavaziel mit dieser Antwort eigentlich vermitteln will? Was haben seine Initialen grundsätzlich mit einem Angebot zu einer Filmrolle zu tun? Wieso weist er auf seine Initialen hin, obwohl doch nur nach seinem Alter gefragt worden war?


gby

WeißesLicht


Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon bigbird » So 2. Mai 2004, 20:04

Original von WeißesLicht
lol! Du bist schon so ein Unikum! :D
theologisch und biologisch sind wir das alle, aber sonst ... :D :D naja, das richtige Wort heisst wohl "Unikat" ... :P

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46013
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon WeißesLicht » So 2. Mai 2004, 20:26

Original von bigbird
Original von WeißesLicht
lol! Du bist schon so ein Unikum! :D
theologisch und biologisch sind wir das alle, aber sonst ... :D :D naja, das richtige Wort heisst wohl "Unikat" ... :P

bigbird


nö, ich meinte schon Unikum und nicht Unikat....:-P

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon jeig » So 2. Mai 2004, 21:09

Original von talmid
Jim Caviezel :
Ich bin Katholik.

jeig:
Ich nicht.
Mel Gibson und ich gingen jeden Tag gemeinsam zur Messe.

War ich auch nicht dabei...
Ich widme meine Arbeit Jesus.
Ich widme alles was ich tue, Jesus.

Ich auch...
Ich bitte MARIA, mich und meine Karriere zu führen.

Ich bitte JESUS mich zu führen...
Ich glaube dieser Film ist ein Werk Marias für ihren Sohn.

Das wäre dann ein Widerspruch, wegen dem vorherigen Zitat...
Und WEIL der Film von ihr ist, wird er vom Feind angegriffen

Tönt vielleicht krass, aber dann würde der Feind den Film nicht angreifen...(Meine Meinung)
In den USA wird der Film hart geprüft, weil er die Wahrheit vermittelt.

Nur in der USA?
Wer die Wahrheit lebt ,wird verfolgt.

Würde gern genaueres darüber wissen...
Aber fürchte dich nicht, denn unser Herr wird dir helfen und Kraft geben.

Danke...Wer jetzt? Jesus, oder? Sonst würde es heissen: "Unsere Mutter wird dir helfen und Kraft geben". ;)
Kommentar:
Also ist der Grund des Anstosses und der Weltweiten Kritik nicht wegen der "unbiblischen Elemente, sondern weil er ein Werk der Mutter Gottes ist?
*würg*

Nein, der Film wird eh kritisiert, so oder so...Sieht man ja hier am besten...
Danke Herr Caviezel danke , sehr aufschlussreich....

Lieber Talmid, wenn du es so ernst meinst, mit dem Herrn Caviezel, dann solltest du ihm schreiben.

Gott segne dich

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 12:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon gingko » So 2. Mai 2004, 21:20

@jeig
:D
Benutzeravatar
gingko
Power Member
 
Beiträge: 518
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 23:52
Wohnort: Norddeutschland

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon Joggeli » Mo 3. Mai 2004, 07:34

@jeig

*zustimm*

Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 14:57
Wohnort: Rüebliland

Re: The Passion - Ein Werk der Mutter Gottes?

Beitragvon WeißesLicht » Mo 3. Mai 2004, 07:46

Original von gingko
@jeig
:D


:D

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 18:39


Zurück zu Unterhaltungsmedien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron