wer kennt dies buch?

Musik und Tonträger, Buch- und Filmbesprechungen, herkömmliche und elektronische Spiele

Moderator: firebird

wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Fr 30. Mai 2003, 22:54

wer kennt das buch mit dem titel "gespräche mit gott" (autor gerade entfallen)?
bin seit kurzem in besitz davon und hab ein bisschen reingelesen.

MH
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Pumi » Sa 31. Mai 2003, 07:10

Ich kenne das Buch nicht. Aber ich hab mir gerade ein paar Kundenrezensionen bei Amazon angeschaut.
Da geht es ein bisschen so zu, wie hier im Forum:
mit
"Es ist ein Buch, daß wie noch keines vorher tief in mir etwas bewegt hat..."
bis
"Der ´Gott´, mit dem sich Walsch da unterhält, ist nicht der lebendige Gott, der in meinem Leben wirkt."
findet man beide Extreme.

Auf jeden Fall hört es sich interessant an. Erzähl doch mal mehr über das Buch!
Gott hat uns tüchtig gemacht zu Dienern des neuen Bundes,
nicht des Buchstabens, sondern des Geistes.
Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig
2.Korinther 3,6
Benutzeravatar
Pumi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1864
Registriert: Do 10. Okt 2002, 18:16
Wohnort: www.pumi.net

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Sa 31. Mai 2003, 07:39

mach ich mal, wenn ichs gelesen hab...
wobei meine meinung als nicht-christ sicher andsers ausfällt, als die amazon-rezessionen... ;)
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Joggeli » Sa 31. Mai 2003, 07:52

Ich habe dieses Buch auch (noch) nicht gelesen. Was ich jedoch darüber gehört habe, macht mich hellhörig. Die 3 Bände wurden bereits über 20 Millionenfach verkauft.

Wer mal die Rezensionen zu diesem Buch durchliest:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442307376/ref%3Dlm%5Flb%5F1/302-4639767-6018410

wird genau das feststellen was Pumi angetönt hat. Die Kritiker stellen fest, dass es viele Aussagen in den Büchern gibt, die von der Bibel klar abweichen. Deshalb würde ich das Buch, wenn ich es einmal in die Finger bekomme, immer mit einem Blick auf die Bibel durchlesen.

Ein Zitat aus den Rezensionen:

Walsch schreibt, was bei seinen "Gesprächen mit Gott" (die er so führt, dass er sich mit Zettel und Stift hinsetzt und "Gottes" Eingebungen aufschreibt), herauskommt.
Der Ehrlichkeit halber muss ich zugeben, dass ich den ersten Band nur ungefähr bis zur Hälfte gelesen habe. Bis dahin kamen immer wieder viele nicht bibelkonforme Aussagen. Doch der Hammer, der mich dazu bewegte, das Buch zuzuklappen, war, dass "Gott" angeblich zu Walsch sagte, Adolf Hitler sei inzwischen "hier" im Himmel bei ihm.
"Weil ja Gott schließlich nichts unmöglich ist."


Jeder mache sich seine Meinung nun selber - ich bin mal gespannt, ob jemand das Buch durchgelesen hat, und seine eigene Meinung hier posten kann?

Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 14:57
Wohnort: Rüebliland

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Scardanelli » Sa 31. Mai 2003, 08:28

Die 3 Bände wurden bereits über 20 Millionenfach verkauft.
In diesem Fall hat auf alle Fälle ein Gott mit ihm wirkmächtig gesprochen.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 20:02

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Pumi » Mi 16. Jul 2003, 12:52

Original von mad hatter
bin seit kurzem in besitz davon und hab ein bisschen reingelesen.

Hi mad hatter,
gibt´s was Neues? Hast du es inzwischen gelesen?

Gott hat uns tüchtig gemacht zu Dienern des neuen Bundes,
nicht des Buchstabens, sondern des Geistes.
Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig
2.Korinther 3,6
Benutzeravatar
Pumi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1864
Registriert: Do 10. Okt 2002, 18:16
Wohnort: www.pumi.net

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Taube » Mi 16. Jul 2003, 14:27

Hier ein kurzer Auszug aus dem Buch, aus einem Gespräch mit einer Stimme, die Walsch als Gott bezeichnet. Weitere Auszüge erübrigen sich wohl.


Gruss Taube


--------------------

Aus N. D. Walsch, Gespräche mit Gott, München, 1997, S. 27 f

...

Du kannst Gott nicht kennen, solange du nicht aufhörst, dir einzureden, dass du ihn bereits kennst. Du kannst Gott nicht hören, solange du nicht aufhörst zu meinen, dass du ihn bereits gehört hast.
Ich kann dir meine Wahrheit nicht verkünden, solange du nicht aufhörst, mir die deine zu verkünden.

Aber meine Wahrheit über Gott kommt von dir.

Wer hat das gesagt?

Andere.

Welche anderen?

Führer, Geistliche, Rabbis, Priester, Bücher. Die Bibel, Himmerl noch mal!

Das sind keine massgeblichen Quellen.

Das sind sie nicht!

Nein.

Und was sind massgebliche Quellen?

Höre auf deine Gefühle, deine erhabensten Gedanken, deine Erfahrung. ...

....
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Mi 16. Jul 2003, 15:01

@pumi:
tut mir sorry ;) da ist mir doch glatt dieses tolle buch "schiffbruch mit tiger" ("life of pi";) in die quere gekommen.
und jetz ist es die geschichte des "anhalters"... :D

aber was ich bis jetz gelesen habe (im "gespräche";):
fands ganz intressant, aber nicht wirklich umwerfend. mit einigen aussagen en konnte ich mich anfreunden, andere entlockten eher schulterzucken... (aber es spricht ja auch nicht meine lebensweise an)

@taube:
warum "erübrigen sich weitere auszüge" denn?

MH
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Taube » Mi 16. Jul 2003, 16:17

@mad hatter

aus dem Abschnitt ist ersichtlich:

1. es handelt sich nicht um etwas Biblisches
2. es handelt sich auch nicht um etwas Christliches
3. Offenbarungsquelle sind Gefühle, Gedanken und Erfahrungen

...also sind doch wichtige Punkte hier angesprochen worden und, in Verbindung mit den oberen Beiträgen, kann also jeder selbst mal schauen, ob er sich für diese Art von Religiosität weiter interessiert.


Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Shelton » Mi 16. Jul 2003, 16:43

so schön wie das auch verpackt ist (nach einem ausschnitt von taube zu urteilen), tönt das eher als würde da ein anti-christ auf seine fragen antworten.

grüsse
mike
Und kommt ihr vom richtigen Weg ab, so hört ihr hinter euch eine Stimme, die sagt:
"Halt, dies ist der Weg, den ihr einschlagen sollt!"
(Jesaja 30,21)

Nichts auf Erden ist so stetig wie der Wandel.
(irgendwer)
Benutzeravatar
Shelton
Power Member
 
Beiträge: 845
Registriert: Mi 19. Mär 2003, 16:17
Wohnort: Basel

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Taube » Do 17. Jul 2003, 08:38

...ein Anti-Christ? ...da würde man die Bücher wahscheinlich schon etwas überbewerten!
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Do 17. Jul 2003, 12:43

@taube:
hast du das ganze buch gelesen? (bzw sogar alle 3?)
zu punkt 1: "etwas biblisches" kann es ja eigentlich nur sein, wenn es direkt aus der bibel zitiert. der sinn der "gespräche" sind soweit ich das verstanden habe, eine neue sicht der dinge (von mir aus von gott höchstselbst) zu zeigen.

punkt 2: nicht christlich? was dann? (für mich ist es jetz so christlich wie nur irgend möglich, aber was weiss ich schon ;) )

punkt 3 vertsteh ich nicht.


@shelton:
anti-christlich ist wahrlich meilenweit übers ziel hinaus gschossen.

MH
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Shelton » Do 17. Jul 2003, 13:02

jetzt muss ich meine PN an taube doch noch hier hin posten ;) :
...tönt das eher als würde da ein anti-christ auf seine fragen antworten.

ich wollte damit nur meine (denk-)richtung zeigen, weil ich mir absolut nicht vorstellen kann, dass jahwe da geantwortet hat. (begründung siehe post von taube)

grüsse
mike :baby:
Und kommt ihr vom richtigen Weg ab, so hört ihr hinter euch eine Stimme, die sagt:
"Halt, dies ist der Weg, den ihr einschlagen sollt!"
(Jesaja 30,21)

Nichts auf Erden ist so stetig wie der Wandel.
(irgendwer)
Benutzeravatar
Shelton
Power Member
 
Beiträge: 845
Registriert: Mi 19. Mär 2003, 16:17
Wohnort: Basel

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Do 17. Jul 2003, 23:47

@mike:
wie wärs dann mit einem "tönt das für mich als würde..."? ;) :D
für mich ist übrigens genauso wahrscheinlich (bzw un-), dass jahwe im buch antwort gibt, wie dass er das in der bibel tut...

mh (creature of the night :D )
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Shelton » Fr 18. Jul 2003, 06:10

ok, werde mich bemühen... ;)

ich schreibe immer nur was "für mich" so ist. wenn ich wahrheiten darstellen will, dann zitiere ich geschehnisse, allg. erkenntnisse, oder natürlich (für mich) die bibel. ;)
Und kommt ihr vom richtigen Weg ab, so hört ihr hinter euch eine Stimme, die sagt:
"Halt, dies ist der Weg, den ihr einschlagen sollt!"
(Jesaja 30,21)

Nichts auf Erden ist so stetig wie der Wandel.
(irgendwer)
Benutzeravatar
Shelton
Power Member
 
Beiträge: 845
Registriert: Mi 19. Mär 2003, 16:17
Wohnort: Basel

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Taube » Fr 18. Jul 2003, 06:26

Original von mad hatter
...

für mich ist übrigens genauso wahrscheinlich (bzw un-), dass jahwe im buch antwort gibt, wie dass er das in der bibel tut...

Hallo MD

Macht es Dich nicht stutzig, dass im Buch die Bibel ausdrücklich nicht als massgebliche Quelle anerkannt wird?


Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Fr 18. Jul 2003, 11:16

@taube:
soweit ich das in erinnerung habe, wird die bibel nicht per se als quelle aberkannt, sondern nur als eine unter vielen definiert.

mh
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Taube » Sa 26. Jul 2003, 06:23

Original von mad hatter
@taube:
soweit ich das in erinnerung habe, wird die bibel nicht per se als quelle aberkannt, sondern nur als eine unter vielen definiert.

mh
...wie im von mir zitierten Auschnitt wird die Bedeutung der Bibel jedoch stark relativiert.

Ich möchte niemanden davon abhalten, das Buch zu lesen, es hat einige interessante Aspekte. ...aber man soll jedes Buch (Autor und Inhalt) auch kritisch hinterfragen, nur so kann man auch einen Gewinn daraus ziehen und weiterkommen. Hier nach dem Lesen dieses Buches wären wirklich die Fragen offensichtlich: Was nennt der Autor Gott? Was sind das für "Offenbarungen", die er diktathaft aufschreibt? Könnten diese nicht einfach aus ihm selber sein?



Gruss

Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Taube » Sa 26. Jul 2003, 06:32

@Mad Matter


Ich sehe in diesem Buch starke Verwandtschaft mit den Engelbüchern von Gitta Mallasz oder den Celestine Prophezeiungsbücher von Redfield. Wenn Du sie kennst, musst mal darauf achten.


Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Regina » Sa 26. Jul 2003, 07:46

Ich kenne das Buch nicht.
«Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie nicht leben könnten.Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein.» R. M. Rilke
Regina
Power Member
 
Beiträge: 597
Registriert: Mo 18. Mär 2002, 07:43

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Mi 30. Jul 2003, 17:27

daily quote! :D

"Hitler ging in den Himmel ein. Wenn ihr das begreift, begreift ihr Gott." (gott)

"die ironie bei allem ist die, dass ich nicht angebetet werden will, euren gehorsam nicht brauche und es nicht nötig ist, dass ihr mir dient. [...] wenn ihr die wahl trefft, an einen gott zu glauben, der irgendwie etwas braucht - und der sich, wenn er es nicht kriegt, in seinen gefühlen dermassen verletzt fühlt, dass er die bestraft, von denen er erwartet hat, es zu bekommen -, dann entscheidet ihr euch für den glauben an einen sehr viel kleineren gott, als ich es bin." (gott)

"und doch scheint es so... anmassend... zu sein, sich einfach hinzusetzen und auf diese weise mit dir in dialog zu treten, ganz zu schweigen von der vorstellung, dass du - gott - antwortest. ich meine, das ist verrückt." (mr walsch)

@taube:
aber man soll jedes Buch auch kritisch hinterfragen
was übrigens genau auch gottes worte sind... ;) (also in diesem buch, wie auch immer :D )

mh
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Do 31. Jul 2003, 18:10

...
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon Kaleb » Do 31. Jul 2003, 18:49

Wusste doch warum ich das Buch nicht mal in die Hand genommen habe: Nicht für mich. :D

Ich bin der Meinung, dass jedes Buch, das einen Kontakt (direkte Eingebung) mit Gott als Grundlage hat, erstmal mit meiner ganzen Skepsis zu kämpfen hat. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass so einer ein Buch rausbringt und dann noch Geld damit verdienen würde. (Falls es eine Ausnahme geben sollte, fällt sie mir gerade nicht ein. Bin aber dafür offen. :] )
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: wer kennt dies buch?

Beitragvon mad hatter » Do 31. Jul 2003, 20:04

@goblin:
natürlich bin ich auch skeptisch. intressant zu lesen ist es jeoch allemal (und dazu noch erfrischend anders, als was man sonst so kennt von "gott"...)

zum verkaufen:
"na gut, das führt mich zu einer anderen sache. ich denke schon jetz, noch während es geschrieben wird, daran, dieses material zu veröffentlichen."
"ja. was ist "falsch" daran?"
"könnte nicht eingewendet werden, dass ich das ganze nur aus profitdenken durchziehe? macht das nicht die ganze sache suspekt?"
"ist es deine motivation, etwas zu schreiben, damit du eine menge geld verdienen kannst?"
"nein. [...] der gedanke, eventuell daraus ein buch zu machen, kam erst später."
"von mir. [...] du glaubst doch nicht, dass ich dich all diese wunderbaren fragen und antworten vergeuden lassen würde, oder?"
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass


Zurück zu Unterhaltungsmedien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast