childhood horror

Musik und Tonträger, Buch- und Filmbesprechungen, herkömmliche und elektronische Spiele

Moderator: firebird

childhood horror

Beitragvon mad hatter » Mi 19. Feb 2003, 19:02

ich mag mich noch gut erinneren, als ich 8 war und mit zwei schulkameraden vor dem tv sass und "Gremlins" sah... :shock:
naja, ich hab mich dann doch durchgerungen und gefragt, ob wir nicht was anderes sehen können...

so, welche filme haben eure kleinen kinderseelen traumatisiert?

MH
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: childhood horror

Beitragvon bössi » Mi 19. Feb 2003, 19:16

Meine absolute Horrorfilme, als Kind war, Graf Dracula, und Alice im Wunderland. :x :cry: :shock:

Gruess jakusa
Meine Gedanke sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, sondern so hoch der Himmel über der Erde ist, soviel sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken höher als eure Gedanken.

Jesaja 55, 8.9
Benutzeravatar
bössi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1813
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 21:31
Wohnort: von Zuhause

Re: childhood horror

Beitragvon Kaleb » Mi 19. Feb 2003, 19:30

Ihr werdet euch schief lachen. Aber ich hatte immer panische Angst vor der bösen Hexe in ´Der Zauberer von OZ´. Da habe ich immer geweint. Sonst war ich eigentlich hart im nehmen. :D
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: childhood horror

Beitragvon bössi » Mi 19. Feb 2003, 19:36

Hallo goblin

Du hast Glück, ich kann mich nicht schief lachen, den ich kenen den Film, ´Der Zauberer von OZ´ nicht. :D

Gruess jakusa
Meine Gedanke sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, sondern so hoch der Himmel über der Erde ist, soviel sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken höher als eure Gedanken.

Jesaja 55, 8.9
Benutzeravatar
bössi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1813
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 21:31
Wohnort: von Zuhause

Re: childhood horror

Beitragvon satimat » Mi 19. Feb 2003, 22:32

den namen weiss ich nicht mehr, ich weiss nur noch, dass ein waisenkind bei einer familie zur pflege war und ganz gemein behandelt wurde. es hat den boden geputzt und die mutter meinte zuerst, eines von ihren kindern habe es getan und die kinder gelobt. bis diese sagten, dass das "findelkind" (vielleicht der name vom film?) das gemacht habe. da wurde die mutter so wütend und schlug das kind...

ich weiss noch, wie meine eltern auch geweint haben...

ist zwar kein horrorfilm, aber an den kann ich mich noch heute erinnern...
es liebs grüessli vor sati
Benutzeravatar
satimat
Wohnt hier
 
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 15. Nov 2002, 17:00
Wohnort: Züri Oberland

Re: childhood horror

Beitragvon Andreas Enzler » Do 20. Feb 2003, 08:18

Also ich kann mich noch sehr genau an gewisse Szenen von "Das letzte Einhorn" erinnern (Der Stier aus Feuer und die Hexe) ziemlich gruselig das ganze. :shock:
Andreas Enzler
Newcomer
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 16. Dez 2002, 19:04

Re: childhood horror

Beitragvon bo » Do 20. Feb 2003, 08:30

Winnetou III, wo die fiesen Hunden einfach den Häuptling der Apachen abknallen. So gemein!

Und natürlich die Aufzeichnung des Spiels Werder - Bayern 1986. Das treibt mir heute nach das Wasser in die Augen...
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: childhood horror

Beitragvon Wolfi » Do 20. Feb 2003, 08:31

Es war ein Märchen aus dem Orient: "Der kleine Muck" oder so... Irgendwo wurde der junge Held gefangen und in einen Teppich gerollt; das war Horror pur! (Ich glaub, ich versuchte gar hinter meine Mutter zu kriechen und konnte meine Augen aber trotzdem nicht von der Glotze weg reissen... :roll: )
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: childhood horror

Beitragvon Salzstreuer » Do 20. Feb 2003, 08:32

Hallo zusammen

Bei mir scheint es ein wenig anders gelagert zu sein... Ich mag mich nicht daran erinnern, dass ich Angst vor Filmen hatte, aber ich hatte immer wieder seltsame Albträume...

Dazu muss ich sagen, dass ich (anscheinend) schon ziemlich früh ziemlich "harte" Kost für Kinder gesehen habe, mir fallen da so ein paar Filme ein, die ich irgendwo zwischen 8 und 11 vermutlich gesehen haben muss, wie "Die Vögel", "The Fog - Nebel des Grauens", dann so verschiedene Filme mit riesigen Spinnen oder anderes, oder Dinge wie irgendwelche Viecher in Lagunen oder Gozilla oder so.

Meine Eltern (oder vorallem mein Vater?) hatten da anscheinend nicht so Mühe, Ihrem "kleinen" Sohn solche Dinge zu zeigen.

Heute bin ich ziemlich "frei" davon, was heisst, ich habe einerseits keine ähnlichen Träume mehr, andererseits brauche ich all den Horrorschrott nicht. Ich kann sehr gut leben ohne die Brutalos und ähnlichen Filme, ja, bin vieleicht eher ein wenig sensibel...


Aber an etwas mag ich mich erinnern, was meine zarte Kinderseele erschreckt hat... Wir hatten in Basel ein grosses Fest, und unteranderem war ich dabei, wie eine riesige Torte, welche das Basler Münster darstellte, zerschnitten und verteilt wurde. Davon habe ich des Nachts nochmals geträumt - ziemlich brutal sogar, denn was geschieht eigentlich mit den Leuten in der Kirche, wenn diese zerschnitten wird ;)

Gruss
-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 08:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: childhood horror

Beitragvon Wolfi » Do 20. Feb 2003, 08:41

@Salzstreuer Hallo zusammen

Bei mir scheint es ein wenig anders gelagert zu sein... Ich mag mich nicht daran erinnern, dass ich Angst vor Filmen hatte, aber ich hatte immer wieder seltsame Albträume...

Tja, verdrängen hilft eben nicht; dann kommt´s halt in den Träumen... :D

Heute bin ich ziemlich "frei" davon, was heisst, ich habe einerseits keine ähnlichen Träume mehr, andererseits brauche ich all den Horrorschrott nicht. Ich kann sehr gut leben ohne die Brutalos und ähnlichen Filme, ja, bin vieleicht eher ein wenig sensibel...

Ach?!- Dann schaust Du auch keine Tagesschau und so? :roll: ;)

Aber an etwas mag ich mich erinnern, was meine zarte Kinderseele erschreckt hat... Wir hatten in Basel ein grosses Fest, und unteranderem war ich dabei, wie eine riesige Torte, welche das Basler Münster darstellte, zerschnitten und verteilt wurde. Davon habe ich des Nachts nochmals geträumt - ziemlich brutal sogar, denn was geschieht eigentlich mit den Leuten in der Kirche, wenn diese zerschnitten wird ;)

Nun, da warst Du wohl noch etwas zu jung, um Dir wirklich ausmalen zu können, was geschehen würde, wenn man den Kuchen der Kirche mal unter die Leute verteilen würde... ;) :D
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: childhood horror

Beitragvon Salzstreuer » Do 20. Feb 2003, 08:53

Hallo Wolfi

Ja, verdrängen hilft tatsächlich nicht ... Das hat sich dann ja so geäussert, darum auch so beschrieben ... ;)

Nein, ich schaue keine Tagesschau - nicht wegen der Bilder, sondern weil wir einfach keinen Fernsehanschluss haben. Und wir geniessen die viele freie Zeit ... :]

Ja, ich war wohl zu jung, ich weiss nicht mehr, wie alt ich war, aber ziemlich jung ... Irgendwie spüre ich noch eine Doppeltdeutigkeit in Deiner Aussage, aber ich finde sie nicht :D

Gruss
-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 08:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: childhood horror

Beitragvon osterhaas » Do 20. Feb 2003, 09:05

Stimmt jakusa-
Alice im Wunderland war mit Abstand am schrecklichsten:
Am meisten Angst hatte ich vor mad hatter *fg*

"Mad Hatter come have tea with me" brrr.. :shock: :D

Beinahe so schlimm war der Drache aus Dornröschen. Wir schauten ihn jedoch immer wieder, da er der lieblingsfilm meiner Freundin war :( *unter de Decki versteck*
Das Herz, das gelernt hat, mit Christus zu sterben, wird mit Ihm auferstanden sein, und alle Nachstellungen der Welt können den hohen Freudenton heiligen Jubels nicht zum Schweigen bringen, der in der Seele aufbricht, die eine Wohnung des Hlg.Geistes geworden ist!
Benutzeravatar
osterhaas
Member
 
Beiträge: 329
Registriert: Di 1. Okt 2002, 12:52

Re: childhood horror

Beitragvon Wolfi » Do 20. Feb 2003, 09:10

@ osterhaas ;-)

Beinahe so schlimm war der Drache aus Dornröschen. Wir schauten ihn jedoch immer wieder, da er der lieblingsfilm meiner Freundin war :( *unter de Decki versteck*

Drache bei Dornröschen?- Gab´s da eine Spielberg-Fassung?- Aber ganz schön clever von Dir damals schon: Einen Horrorstreifen rein und ab unter die Decke mit Deiner Freundin... Das hätte mir damals eigentlich auch einfallen können! :D
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: childhood horror

Beitragvon Kaleb » Do 20. Feb 2003, 09:40

Ich hab noch einen vergessen ´Die Fliege´. Den habe ich mit meiner Schwester geguckt, mit 8 oder 10 Jahren. Wäh, war der hässlich. Da wurde die typische Stellung eingenommen: Knie anziehen, Kissen vors Gesicht und trotzdem immer mit einem Auge gucken. :D

Ups, da wäre noch die Muppet Show. Ich hatte bei dem Anfangs-Gesinge immer Angst vor den grossen Monstern in der untersten Reihe. :baby:
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: childhood horror

Beitragvon mad hatter » Do 20. Feb 2003, 13:53

@osterhaas (& alle Wunderländler):
very funny...

"it wasn´t vey civil of you to sit down without being invited!" :D

The Hatter
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: childhood horror

Beitragvon cepheii » Do 20. Feb 2003, 14:41

Mein absoluter Horrorfilm war ... haltet euch fest ...

E.T. !!!



Dieser kleine doofe Schrumpelkopf hat mir dutzende schlaflose Horrornächte beschert! :(


Alle fanden den unheimlich süss und witzig und toll und ich hatte Panik vor diesem Vieh, das mit seinem leuchtenden Finger und Herzen in einem Gartenschuppen sitzt und leere Alu-Dosen zurückschmeisst!

Bild

Dubitando ad veritatem pervenimus.
Durch Zweifel gelangen wir zur Wahrheit.

Benutzeravatar
cepheii
Member
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 22. Aug 2002, 14:38
Wohnort: somewhere in your mind

Re: childhood horror

Beitragvon Kaleb » Do 20. Feb 2003, 17:13

Das kann ich gut verstehen. Erst beim zweiten Mal gucken, als ich wusste, dass er ein ´Lieber´ ist, fand ich ihn lustig-niedlich. :D
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: childhood horror

Beitragvon Yehudit » Do 20. Feb 2003, 18:01

Ich durfte früher nur selten und dann ausgewählte Dinge gucken. Aber einmal habe ich, als die Eltern weg waren, unerlaubterweise Aktenzeichen XY geschaut. Zur "Strafe" für meinen Ungehorsam konnte ich danach vor Angst nicht einschlafen. Es ist in diesem Fall grad um die Entführung von zwei Mädchen gegangen.
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5400
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: childhood horror

Beitragvon Ainu Elfe » Do 20. Feb 2003, 18:02

Also...letztes Einhorn fand ich nicht schlimm...aber ich durfte eh nie horrorfilme gucken. Bei ner Freundin dann, ich war etwa 10, habe ich "Tanz der Teufel" gesehen, superbilliger Film, aber ich hab mir vor angst sowas von in die Hosen gemacht...uäääh, nachher wollte ich nicht alleine schlafen.

Was ist nur an Alice in wunderland so schlimm? Der war doch geil, völlig abgefahren, ich hab dann später immer die Serie geguckt mit dem weissen Hasen und dem Spiegel und der Alice mit den roten Haaren....seufz...läuft heute glaub nimmer.

Ach ja...am schlimmsten war ja die Tagesschau...ich weiss noch...Choleraepidemie in Indien, tausend Menschen mit weissen Tüchern bedeckt am Boden...ich hab Jahrelang angst gehabt so zu enden....und sicher jahrelang keine Nachrichten mehr geguckt.
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 17:15
Wohnort: nirgendwo

Re: childhood horror

Beitragvon bössi » Do 20. Feb 2003, 18:52

Der Film, die Fliege war auch eines der Horror Filme von mir. Ich konnte nach diesem Film nicht mehr alleine in den Keller. Mein Schwager war so ein richtiges Schlitzohr. Der hatte immer die schlimmsten Horrorvideos heimgebracht. Er sagte uns immer das dies ein harmloser Film sei und so. Doch ja, ich habe Nächte lang mit Licht, und laufendem Radio geschlafen, so fest angst hatte ich. Noch heute habe ich angst alleine in dunkler Nacht, das sein Schäden von solchen so genante Harmlose Filme.

Gruess jakusa
Meine Gedanke sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, sondern so hoch der Himmel über der Erde ist, soviel sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken höher als eure Gedanken.

Jesaja 55, 8.9
Benutzeravatar
bössi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1813
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 21:31
Wohnort: von Zuhause

Re: childhood horror

Beitragvon Pumi » Do 20. Feb 2003, 19:38

Mein "childhood horror" ist kein Film, sondern eine Hörspielcassette: Irgend eine Winetougeschichte, ich kann mich nichts mehr erinnern, außer an eine Duell-Szene, wo Old Shatterhand seinen Gegner nicht tötet, sondern "nur" mit einem Schuß beide Kniescheiben zerschmettert. Und dann hört man schmerzverzerrte Schreie...
Ich hab heute noch Schmerzen im Knie, wenn ich nur dran denke.
Gott hat uns tüchtig gemacht zu Dienern des neuen Bundes,
nicht des Buchstabens, sondern des Geistes.
Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig
2.Korinther 3,6
Benutzeravatar
Pumi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1864
Registriert: Do 10. Okt 2002, 18:16
Wohnort: www.pumi.net

Re: childhood horror

Beitragvon mad hatter » Do 20. Feb 2003, 19:52

so schön harmlose filmchen überall... :D
wart ihr wirklich alle brav und habt filme geschaut, die für euer alter freigegeben waren? ;) (mit ausnahmen, ok)

MH

(ps. fällt mir ein: Dark Crystal war mit etwa 7, 8 jahren auch traumatisierend. die skekse halt...)
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: childhood horror

Beitragvon Kaleb » Fr 21. Feb 2003, 09:07

Ist das dieser Schräge Film mit den beiden ´Gelblingen´ oder wie die hiessen?
Den finde ich recht seltsam. Aber auch Momo ist seltsam. :]
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: childhood horror

Beitragvon mad hatter » Fr 21. Feb 2003, 13:33

@goblin:
gelflinge... (mädchen haben flügel ;)

MH
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 00:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: childhood horror

Beitragvon Kaleb » Fr 21. Feb 2003, 14:01

ups, genau

und schweinerei! diskriminierung! ist doch wahr. :D
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen


Zurück zu Unterhaltungsmedien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast