Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Musik und Tonträger, Buch- und Filmbesprechungen, herkömmliche und elektronische Spiele

Moderator: firebird

Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon pody2743 » Fr 21. Nov 2014, 21:50

Eine geniale Fiktion, die keine Lehre ist und wo Wahrheit vorkommt, denn Gute gegen böses, Zusammenhalt und Gefahr gibt es: dieser Film ist super. Den kennt fast jeder. Naja, sehr, sehr viele:

Die Rückkehr der Jedi Ritter
https://www.youtube.com/watch?v=USO8E4HQVzw
Was logisch ist:
Und wer genau das nicht richtig finden sollte, dass ich Gott und sein Wort im Herzen habe WEIL das daran zu kleben bedeute, soll das bitte nicht zum Thema machen (sonst soll er einen Thread aufmachen), weil jeder vom dem spricht, was im eigenen Herzen ist und dann Inhalte sagt.
pody2743
Abgemeldet
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 11. Okt 2014, 17:24

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon lionne » Fr 21. Nov 2014, 22:44

Bin nun kein Fan von SF; aber den Tread an und für sich finde ich nicht schlecht! ;)
LG und schönes (Fernseh-)Wochenende....mit oder ohne Chips und Cola :ugeek:
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8504
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon lionne » Mo 29. Dez 2014, 20:46

"Der Medicus" als Fernseh-Zweiteiler neu erzählt
>>> http://www.abendblatt.de/kultur-live/ar ... aehlt.html
Wünsche schönen Fernseh-Abend,
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8504
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon onThePath » Mo 29. Dez 2014, 21:52

Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich die Geschichten um die Jedi-Ritter nie mochte.

Habe aber im Jugendalter etliche Perry Rhodan gelesen.
Das schaue ich lieber Hobbits, Potter und Narnia.

Im Moment habe ich etliche Folgen von einer Serie gesehen, in der amerikanische Stars von ihren Begegnungen mit Geistern redeten. Zum Teil gruseliger, weil echt, als die Walking Dead..... :mrgreen: Und wieder etwas mehr als ich ohnehin schon weiß.

Achja, eine Serie über die Bibel, neu gefilmt von 2013 lief ein paar Abende.

Und man hat mir "A beutifull mind" empfohlen, handelt von einem Schizophrenen. Auch ein lehrreicher Film, hoffe ich.

Und ich muß, nach Lesen des Buches, noch den Film checken über den kleinen Jungen, der mal im Himmel war als er fast tot war.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19889
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon Pilgrim » Do 29. Jan 2015, 18:12

onThePath hat geschrieben:Und ich muß, nach Lesen des Buches, noch den Film checken über den kleinen Jungen, der mal im Himmel war als er fast tot war.

Du verstehst aber, dass das Ganze eine Lüge war, lediglich eine Fantasie… :roll:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon Hanspeter » Do 29. Jan 2015, 18:55

Pilgrim hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Und ich muß, nach Lesen des Buches, noch den Film checken über den kleinen Jungen, der mal im Himmel war als er fast tot war.

Du verstehst aber, dass das Ganze eine Lüge war, lediglich eine Fantasie… :roll:


Wieso, liebe Pilgrim, bist du dir da so sicher?

Es gibt ja zwei Geschichten von Jungs im Himmel. Der eine hat mittlerweile gestanden, dass er die Geschichte erfunden hat, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Immerhin hat er die Geschichte nicht laufen lassen, sondern hat die Lüge öffentlich gemacht. Der Burpo-Junge hat aber, nach der Offenlegung des Andern Lüge, seine Geschichte bestätigt, er könne sich immer noch ganz klar erinnern, im Himmel gewesen zu sein. Wie soll das gehen, dass er dort (wenn es denn der Himmel war) zu Informationen kommt, welche er sich gar nicht anders beschaffen konnte? Pure Erfindungen? Warum stimmen sie dann? Eingebungen des Teufels? Ist mir zu einfach. Oder spannt die ganze Familie zusammen, um zu Geld zu kommen? Funktioniert nicht, der Junge war damals vier (glaube ich, hab das Buch nicht mehr). Warum ihm nicht glauben? Weil nicht wahr sein kann, was nicht wahr sein darf? Da sind wir uns sicher einig, dass es den Himmel echt gibt, oder nicht?

Ich habe ja auch meine Zweifel, der Burpo-Junge hat für mich aber sehr gute Argumente.

Liebe Grüsse
Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1021
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon onThePath » Do 29. Jan 2015, 21:03

Pilgrim hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Und ich muß, nach Lesen des Buches, noch den Film checken über den kleinen Jungen, der mal im Himmel war als er fast tot war.

Du verstehst aber, dass das Ganze eine Lüge war, lediglich eine Fantasie… :roll:


Man kann seine Augen und Ohren nicht überall haben.
Besonders darum, weil viele Menschen "Reisen ins Jensseits", Nahtoderlebnisse, Erlebnisse mit Gott oder Jesus beschreiben.

Wer will da nachprüfen, was stimmt und was nicht ?
Wo doch kein Mensch weiß, wie es in den himmlischen Örtern ist.

In diesem Fall des Jungen scheint es wirklich Erfindung zu sein.
So viel ich weiß, hat der Verlag das Buch aus dem Handel genommen.
Andere können stimmen, die ähnlich in ihren Inhalten sind.

Weißt Du denn auch ein Erlebnis, das echt sein könnte ?
Ich meine einige zu kennen.

Hanspeter, der Himmel ist so anders als die Erde, dass wir sowieso nur kleine Einblicke da hinein bekommen. Manches ist wahr, manches könnte wahr sein und Manches ist eben völlig falsch. Da sehe ich auch keine Probleme. Solange man sich nicht verwirren und irreführen läßt.

Ich persönlich meine, Sundar Singhs und Ian McCormacks Erlebnisse könnten echt sein.

Übrigens muß ich im Augenblick eine Serie verdauen, wo amerikanische Schauspieler ihre Erlebnisse mit dem Übersinnlichen erzählen. Wenn das alles stimmt, geistert in unserer Welt so allerhand herum. Aber auch das ist schwer ergründbar, manches ist auch nur seltsam und sinnlos und damit alles eher unwichtig. Sinnlos sich zu viel Gedanken damit zu machen. Handeln muß man eh nur wenn man damit konfrontiert ist.

Das Fazit mal wieder:
Die für uns unsichtbare Welt läßt sich nicht ergründen.



lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19889
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon doro » Fr 30. Jan 2015, 00:46

Alles, was ich weiss, ist, dass mich ian mccormacks geschichte sehr berührt hat vor bald 13 jahren und ich an diesem abend mein leben bewusst Jesus anvertraut habe. Eine vertiefte diskussion wäre aber OT.

A beautiful mind ist übrigens tatsächlich ein sehr guter film. Könnte dir gefallen, oTp!

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon Pilgrim » Fr 30. Jan 2015, 01:15

Hanspeter hat geschrieben:Wieso, liebe Pilgrim, bist du dir da so sicher?

Ja, sehr sicher sogar, denn die ganze Prämisse hinter jedem dieser Bücher (und derer sind viele, nicht nur diese zwei) ist allem was die Schrift über den Himmel lehrt entgegengesetzt. Wir wissen das mit absoluter Sicherheit, weil die Schrift definitiv behauptet, dass Menschen nicht in den Himmel gehen und zurück kommen:

Wer ist in den Himmel aufgestiegen und zurück gekommen? (Sprüche 30:4)

Antwort: Niemand ist hinaufgestiegen in den Himmel, ausser dem, der aus dem Himmel herabgestiegen ist, dem Sohn des Menschen (Johannes 3:13)

Alle Erzählungen in der Bibel sind Visionen, keine von toten Menschen gemachte Reisen. Und sogar Visionen des Himmels sind überaus rar in der Schrift…wir können sie an einer Hand zählen
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon Pilgrim » Fr 30. Jan 2015, 01:55

onThePath hat geschrieben:Ich persönlich meine, Sundar Singhs und Ian McCormacks Erlebnisse könnten echt sein.

In welchem Sinne echt…? Ich denke es ist ein beträchtlicher Fehler sich einzubilden, dass bizarre Behauptungen und mystische Erfahrungen authentisch sein müssen nur weil die Geschichte erzählende Person Glauben in Christus bekennt oder ein Pfarrer ist oder sonst irgendwas das ihm eine Legitimitätsmiene gibt.

Das Evangelium ist die Kraft Gottes zur Errettung. Rückreisen zum Jenseits sind kein Ersatz für den unvergänglichen Samen von Gottes Wort. Jesus Selbst bekräftigt das in Lukas 16:31, "Wenn sie auf Mose und die Propheten nicht hören, so würden sie sich auch nicht überzeugen lassen, wenn einer aus den Toten auferstände!"

Wir dürfen für jeden Menschen der auf das Evangelium reagiert dankbar sein, jedoch wenn jemand behauptet, dass es eine mystische Erfahrung war die ihn/sie, abgesondert vom Evangelium, zum Glauben brachte, ist das kein glaubwürdiges Zeugnis. Solche Behauptungen sind sogar weniger glaubwürdig…und sogar weniger biblisch…als diese ausgearbeiteten Fabeln über Rückreisen zum Jenseits.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon onThePath » Fr 30. Jan 2015, 04:54

Das Evangelium ist die Kraft Gottes zur Errettung. Rückreisen zum Jenseits sind kein Ersatz für den unvergänglichen Samen von Gottes Wort.


Natürlich, Pilgrim
Damit habe ich gerade darum kein Problem, weil ich die ganze Palette der auch widersprüchlichen außersinnlichen Erlebnisse kenne.

Ich habe aber auch kein Problem damit, manche als wahr zu vermuten.
Auch die der Gegenseite.

Klar, oft haben sie nicht mehr Wert für das Leben als Kino.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19889
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon Hanspeter » Fr 30. Jan 2015, 09:05

Pilgrim hat geschrieben:
Hanspeter hat geschrieben:Wieso, liebe Pilgrim, bist du dir da so sicher?

Ja, sehr sicher sogar, denn die ganze Prämisse hinter jedem dieser Bücher (und derer sind viele, nicht nur diese zwei) ist allem was die Schrift über den Himmel lehrt entgegengesetzt. Wir wissen das mit absoluter Sicherheit, weil die Schrift definitiv behauptet, dass Menschen nicht in den Himmel gehen und zurück kommen:

Wer ist in den Himmel aufgestiegen und zurück gekommen? (Sprüche 30:4)

Antwort: Niemand ist hinaufgestiegen in den Himmel, ausser dem, der aus dem Himmel herabgestiegen ist, dem Sohn des Menschen (Johannes 3:13)

Alle Erzählungen in der Bibel sind Visionen, keine von toten Menschen gemachte Reisen. Und sogar Visionen des Himmels sind überaus rar in der Schrift…wir können sie an einer Hand zählen


Ja, die Bibel, sogar Jesus selber, widersprechen solchen Geschichten. Zum Abschluss, denn wir sind hier OT, noch ein heutiger Livenet-Artikel:

http://www.livenet.ch/news/schweiz/2688 ... efahr.html

Ich schliesse daraus, dass Colson Burpo tatsächlich zutiefst davon überzeugt ist, im Himmel gewesen zu sein. Vielleicht hat er es nur geträumt, vielleicht war es eine Vision. Wir alle erleben ja Träume auch als absolut real, wenigstens, solange wir träumen. Ich denke, wir sollten unterscheiden zwischen Einbildung und Eingebung/Vision und, wenn es Eingebung war, woher sie kam. Ich denke, wir sollten eine Eingebung/Vision nicht a priori als von der falschen Seite eingegeben zu sein taxieren. Wir wissen ja, dass für Gott nichts unmöglich ist. Wenn das stimmt, ich bin überzeugt, dass es stimmt, dann ist es auch möglich, dass solche Visionen von Gott stammen.

Liebe Grüsse
Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1021
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon Pilgrim » Fr 30. Jan 2015, 19:28

onThePath hat geschrieben:Ich habe aber auch kein Problem damit, manche als wahr zu vermuten.
Auch die der Gegenseite.

Wirklich? Auch wenn diese Erzählungen nicht mit der Schrift übereinstimmen? Auch wenn sie sich selber widersprechen? Auch wenn sie alle einen pseudo-bescheidenen, jedoch unnachgiebigen Selbst-Fokus bieten, der anscheint den Geschichtenerzähler auf eine künstliche Ebene der gnostischen Erleuchtung und Superspiritualität zu erheben?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon onThePath » Sa 31. Jan 2015, 21:01

Hallo pilgrim
Schöne grüße aus antalya

Die Gegenseite sind gerade die satanischen erlebnisse des jenseits, die falsches dem erlebenden vorgaukeln.
Es sind gerade die erlebnisse der art die du ansprichst.

Ich sagte nur, dass ich strickt unterscheide und erkenne, wenn es verführerische lügen sind. Maßstab ist die bibel und selbstkritik und urteilsfähigkeit müssen immer wachsam sein.
Da bleibt noch spielraum für dinge die wahr sein können.

in diesem sinne habe ich keine problem mit erlebnissen die von der satanischen gegenseite kommen

Lg otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19889
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon Jeshu » So 1. Feb 2015, 16:19

Pilgrim hat geschrieben:
Wir dürfen für jeden Menschen der auf das Evangelium reagiert dankbar sein, jedoch wenn jemand behauptet, dass es eine mystische Erfahrung war die ihn/sie, abgesondert vom Evangelium, zum Glauben brachte, ist das kein glaubwürdiges Zeugnis. Solche Behauptungen sind sogar weniger glaubwürdig…und sogar weniger biblisch…als diese ausgearbeiteten Fabeln über Rückreisen zum Jenseits.


Liebe Pilgrim, aber wir müssen doch viel mehr für jeden Menschen oder (echte) Propheten dankbar sein, die durch ihre Visionen bzw. "mystische" Fähigkeiten Gottes Wort und Willen empfangen konnten - und immer noch können!
Sonst wäre Dein geliebtes Evangelium nämlich gar nicht da... ;) ... und auch unser Glaube nicht. Dass heißt, Basis der Bibel sind übernatürliche Erfahrungen und Gedanken aus einer anderen Welt, die Menschen übermittelt bekommen haben, gedeutet, interpretiert und aufgeschrieben... da kommst Du nicht drumrum.

Was ist denn dahingehend für Dich ein "glaubwürdiges Zeugnis"? Woraus bestimmst Du das jetzt in der Neuzeit, wenn in der Bibel nichts darüber steht?

Vielleicht sollte ich das Buch über den Jungen doch mal lesen, jetzt bin ich langsam neugierig inwieweit es dazu passt, was ich bis jetzt weiß ... :) dann können wir in dem anderen Thread "Um Himmels Willen" weiter diskutieren über göttliches oder teuflisches darin.

LG
Jeshu

@oTp Merhaba! Schönen Urlaub in Antalya! :))
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 21:46
Wohnort: MUC

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon bigbird » Mo 2. Feb 2015, 18:01

Hier geht es um Filmtipps ... für das Thema des Buches, das sich als erfunden erwiesen hat, gibt es hier einen separaten Thread: http://forum.livenet.ch/viewtopic.php?f=14&t=21382

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45716
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon lionne » Mo 9. Mär 2015, 15:05

Ich schaue mir heute den Film
Still Alice - Mein Leben ohne Gestern
an. Hat jemand den Film schon gesehen?
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8504
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon onThePath » Mi 11. Mär 2015, 09:51

Gimme Shelter

Läuft z.Z. auf Sky
http://www.moviepilot.de/movies/gimme-shelter--2

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19889
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Filmtipp fürs Wochenende mit Chips und Cola :D

Beitragvon onThePath » Mo 27. Apr 2015, 20:27

IAn McCormack läuft am 1.Mai im Bibel.TV um 20.15 Uhr als SPIELFILM.

DIE PERFEKTE WELLE (2014)

Bin schon gespannt darauf, hab schon so Einiges von ihm über sein unglaubliches Erlebnis gehört und gesehen.

https://www.youtube.com/watch?v=nZ__pB5mDLM
http://www.bibeltv.de/programmtipps/die-perfekte-welle/


Regisseur Bruce Macdonald schuf mit seiner Mischung aus Surferdrama und Erweckungsfilm ein packendes Drama, das auf der Biographie des Londoner Pastors Ian McCormack beruht.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19889
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln


Zurück zu Unterhaltungsmedien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast