Engelsblut

Musik und Tonträger, Buch- und Filmbesprechungen, herkömmliche und elektronische Spiele

Moderator: firebird

Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » So 20. Feb 2011, 20:19

Hallo zusammen,

ich habe vor Kurzem ein Buch gelesen. Es heisst Engelsblut von Angelo Nero.
Es ist offensichtlich ein fantasy Buch angelehnt an die Bibel. Es handelt vom Fall der Engel und handelt von von der Schöpfung bis zur Sintflut. Im Gegensatz zur Bibel behandelt das Buch die Geschichte von Kain und seinen Nachkommen. Es ist stellenweise ziemlich brutal geschrieben und behandelt auch Themen die mir von der Bibelgschichte unbekannt sind.
Nun weiss ich nicht so recht was ich davon halten soll.

Hat jemand von euch dieses Buch ebenfalls gelesen?
Was haltet ihr davon?
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Sa 19. Mär 2011, 19:07

Hat den echt keiner das Buch gelesen?
Schade. Hatte gehofft das christliche Literatur doch vom einen oder anderen Christen gelesen wird... und man sich darüber austauschen kann.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon onThePath » Sa 19. Mär 2011, 23:41

Paedu94 hat geschrieben:Hat den echt keiner das Buch gelesen?
Schade. Hatte gehofft das christliche Literatur doch vom einen oder anderen Christen gelesen wird... und man sich darüber austauschen kann.


Meinst Du denn, dieses Buch sei im Geist der Bibel geschrieben ?
Wenn nicht, ist es ein Fantasiebuch. Was für einen Nutzen hat es dann ?

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20643
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Engelsblut

Beitragvon Columba » So 20. Mär 2011, 17:22

Paedu94 hat geschrieben:Hat den echt keiner das Buch gelesen?
...

Ich stehe nicht so auf Fantasyliteratur, selbst Jules Verne ist nicht so meine Sache.

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Engelsblut

Beitragvon bigbird » Mo 21. Mär 2011, 10:06

Paedu94 hat geschrieben:Hatte gehofft das christliche Literatur doch vom einen oder anderen Christen gelesen wird


Hallo Pädu
Vielleicht liegt es eben daran, dass es kein christliches Buch ist, sondern einfach Fantasie. Und der Autor lehnt sich mehr oder weniger an zufällig an die Bibel an!

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46002
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Sa 28. Mai 2011, 21:26

Vielleicht liegt es eben daran, dass es kein christliches Buch ist, sondern einfach Fantasie. Und der Autor lehnt sich mehr oder weniger an zufällig an die Bibel an


Ich glaube nicht das es sich zufällig an die Bibel anlehnt. Auf der Homepage gibt er seine Einflüsse an, darunter eben auch ausgesuchte Bibelstellen.

Hab nun auch sein e-book "Entfesselt" gelesen. Da schreibt er wie er vom christlich erzogenen Jungen zum Satanisten wurde und wie Jesus ihn befreite.
Dieses Buch hat mir weit besser gefallen.

Besser gefallen ist vielleicht falsch. Es ist einfach anders. Sein Engelsblut find ich immer noch genial.
Es ist christliche Literatur.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon knallfrosch » Fr 3. Jun 2011, 14:08

He..

...also i kenn s'buech Engelsblut au ;) also bisch doch nid dä einzig :-P ähm jo also i bin au dä meinig, dass es nid zufällig aglehnt isch...I find eifach d'überlegige wo sich dä angelo gmacht hät no interessant. er beschriebt nid eifach diä gschichte vo dä bible, sondern hät sich überleit, was nebet bi gloffe isch und au no speziell findi wiä er gschicht usere andere perspektive beschriebt. Was ich eifach bitz schad find, isch das s'buech wiä au d'homepage sehr düster überrechunt :? oder wiä gsehsch du da??

lg
knallfrosch
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 14:04

Re: Engelsblut

Beitragvon alegna » Fr 3. Jun 2011, 17:22

@knallfrosch
cooler Name, also erst mal herzlich willkommen hier bei uns :))
Ich bitte Dich aber hier Hochdeutsch zu schreiben, da wir viele User aus Deutschland haben und jene verstehen leider unsere Sprache nicht immer. Du kannst gerne im Schweizerdeutsch-Forum in Schweizerdialekt schreiben, hier aber bitte nicht.

liebe Grüsse
alegna - Seniormod
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Fr 3. Jun 2011, 22:45

@ Knallfrosch

Also ich verstehe dich, obwohl ich kain ächte Schwiizer bin. :D

Find ich toll das du es auch gelesen hast. Ich glaube das macht Sinn was du sagst. Gut das du die düstere Gestaltung seiner Homepage und des Buches ansprichst denn genau das ist es was mich verwirrt. Das Buch ganz in schwarz mit weisser Schrift?! Weshalb? Ich meine da hätte gut ein cooles Bild drauf gepasst oder so. Die Homepage ist echt sau cool aber eben auch genau so düster wie stylish. Das verstehe ich nicht ganz.

www.angelo-nero.ch (Für den Fall das sonst noch Jemand es sich anschauen möchte)


Freu mich mega auf den zweiten Teil.( Ich habs mir bei Profimusik gekauft. Hab leider erst später seine Homepage gefunden, dann hätte ich nicht soviel bezahlen müssen.)
Wie gehts wohl weiter? Ich meine die Kainiten sind alle tot und es ist nur noch die Arche übrig. Macht er noch Vorlesungen? Ich habe alle bisherigen verpasst.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon knallfrosch » Sa 4. Jun 2011, 01:57

Hey...

ok..in dem Fall schreibe ich auf Hochdeutsch ;) kann aber keine Garantie für Rechtschreibung geben :-P Aber danke für den Willkommensgruss ;)

den zweiten Teil hast du bereits bestellt oder den ersten?? Weil der zweite Teil ist noch gar nicht erhältlich oder? Was genau findest du an seiner Homepage stylisch?? Und das mit der weissen Schrift hat was mit den 7 Siegel in der Offenbarung zu tun. Er richtet sich danach. Und jedes Siegel hat einen bestimmten Namen und Farbe. Aber frage mich nicht, was genau welche farbe hat..weiss es nicht mehr =S

Ja er macht noch Vorlesungen...am 1. Juli hat er wieder eine...in der Nähe von Zürich soviel ich weiss..von wo kommst den du??

Lg
knallfrosch
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 14:04

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Sa 4. Jun 2011, 14:15

Nein, eben hab ich nur den ersten. Der soll sich mal mit dem zweiten beeilen.
Die ganze Homepage sieht einfach cool aus, aber eben nicht besonders christlich.

Hätte ich auch selbst merken können mit der weissen Schrift. Engelsblut I Sieg. Also der erste Reiter der Apokalypse mit dem Namen Sieg auf dem Schimmel. Er beschreibt ihn ja sogar im Buch. Das ganze läuft wohl sogar darauf hinaus, auf die Apokalypse und alles drum herum. Demnach müsste der zweite Teil dann Krieg heissen und eine rote Schrift haben. Oh Mann, ich bin ja so gespannt darauf. Falls du das liest Angi, SCHREIB!!!!!

Am 1. Juli? Woher weisst du das? Ich hab auf seiner Homepage geschaut aber da steht nichts und sonst hab ich auch nichts gefunden.

Ach ja. Cool find ich auch wie er jüdische Legenden aufgreift wie zum Beispiel die von Lilith. Nach jüdischen Überlieferungen Adams erste Frau vor Eva. Was ist eigentlich mit Kain geschehen. So rein theoretisch könnte der die Sintflut in Neros Geschichte überlebt haben. Der Leviathn ebenso.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon Reginald 32 » Sa 4. Jun 2011, 16:14

Hallo zusammen.
Angelo Nero, zu deutsch: der schwarze Engel, deutet mir in Verbindung mit der Gestaltung der Homepage auf einen Satanisten hin. Eine B ekehrung kann man ja auch beschreiben, um mehr Leser und mehr Einfluss zu bekommen.

Ich habe sein Buch nicht gelesen, aber aus der Beschreibung schließe ich, dass Karl May wohl eine bekömmlichere Literatur sein wird.
Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: Engelsblut

Beitragvon knallfrosch » Sa 4. Jun 2011, 17:24

Hallo Paedu

Nein auf der Homepage steht es wirklich nicht. Ich habe es so mitbekommen. Ja genau das zweite Buch heisst dan Krieg mit roter Schrift ;) Was mit Kain passiert ist weiss ich auch nicht...keine Ahnung. Ja einerseits finde ich das mit der Lilith und so weiter auch spannend, doch anderseits weiss ich nicht ob ich das so glauben kann, weil es nicht in der Bibel steht. Und ich glaube es gibt einen Grund, warum Gott es so aufschreiben liess, wie wir heute die Bibel vor uns haben.

liebs grüessli
knallfrosch
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 14:04

Re: Engelsblut

Beitragvon knallfrosch » So 5. Jun 2011, 18:48

@ reginald

Wie du vielleicht oben bereits von mir gelesen hast, entspricht die Homepage auch nicht ganz meinen Vorstellungen, doch jemanden als Satanisten zu verdächtigen, finde ich nicht ganz korrekt. Denn so bezeichnest du jemanden als Diener des Teufels und das ist eine krasse Unterstellung, wenn es nicht stimmt. Denn nur wegen einer düsteren Homepage und eines "speziellen" Namen sage ich einmal, ist jemand doch noch lange kein Satanist!

lg
knallfrosch
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 14:04

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Di 7. Jun 2011, 22:42

Das finde ich also auch! Jemanden wegen seines Namens zu verdächtigen ist schon ziemlich daneben wenn ich das mal so sagen darf.

@Knallfröschli
Weisst du wo diese Vorlesung am 1.Jul stattfinden wird und um welche Zeit? Bisher habe ich nähmlich noch immer nichts gefunden.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon knallfrosch » Mi 8. Jun 2011, 08:49

@ peadu

ja gehe mal auf http://www.jugi.ch/buchegg/
Da findest du unter dem Titel: Der Teufel war mein Freund alle Informationen. 8-)

lg
knallfrosch
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 14:04

Re: Engelsblut

Beitragvon Lambert » Mi 8. Jun 2011, 09:05

Hallo knallfrosch!

Wie ich diesen Namen gelesen habe, mußte ich laut :lol: ist schon ein lustiker Name. Mußt du schon zugeben, macht aber mich neugierig, was dich dazu bewegt hier im Forum zu sein. Die Frage stellt sich ja, bist du eine bekennder Christ, der Jesus kennt, oder treibt es eine gewisse Neugierde, wie Christen so sind?

Bin selbst schon lange hir im Forum, mit einigen Pausen. Ich selbt bekenne ich zu Jesus, der mir die Lebensfülle schenkt, habe höhen und so einigen tiefen erlebt in meinen Glaubensleben.



Herzliche grüsse, Andreas :praisegod: :praise: :clap:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Mi 8. Jun 2011, 18:04

@ Knallfröschli

Jugi Buchegg, das ist doch das CZB (Christliches Zentrum Buchegg) in Zürich. Ist ein bisschen weit für mich aber das nehme ich mal in Kauf. Fänd ich schon cool Angie mal live zu sehen. Der gibt mir dann hoffentlich ein Autogramm. Sonst les ich kein einziges Buch mehr von ihm.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Mi 8. Jun 2011, 18:07

@ Lambert

Ich glaube du hast da etwas missverstanden. Es geht nicht um den Nickname "Knallfrosch" der bei Reginald für einen roten Kopf sorgt sondern um den Namen "Angelo Nero". Und daraum was ihn dazu bewegt sich so zu nennen, ober besser gesagt was seine Eltern dazu bewegte ihn so zu nennen.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon Jeffrey mc » Mi 8. Jun 2011, 19:44

In diesem Film scheint es ja um eine Geschichte zu gehen, die rein ausgedachter Natur ist und Einflüsse von der Realitiät beinhaltet. Dabei ginge dann, wenn ich es richtig verstanden habe, z.B. die Sintflut in einen anderen Zusammenhang als die Bibel ihn überhaupt darstellt, denn diese Welt, von der du gelesen hast ist nicht unsere und schon gar nicht historisch, oder? Schade, dass ein Film mit der Bibel so extrem gebunden scheint: Da finde ich, dass diese Fiktion gar nicht schmecken mag. Vielleicht sollte es eindeutiger sein, dass es sich um ein Roman handelt... Sonst ist es eine Lehre, wozu ich dann sagen würde: "Lass die Finger davon".

Die Bibel ist Gottes Wort und Orientierungspunkt für jeden Menschen (z.B. die Lutherübersetzung :) )

:praisegod:
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:38

Re: Engelsblut

Beitragvon viper187 » Do 9. Jun 2011, 08:39

Gleich vorweg: Hab das Buch nicht gelesen und habs auch nicht vor. Aber wollte trozdem mal meinen Senf abgeben ^^

Paedu94 hat geschrieben:Die ganze Homepage sieht einfach cool aus, aber eben nicht besonders christlich.

? Was bitte findest du an dieser Homepage cool/schön? Die bastel ich dir in 10 Minuten in Frontpage zusammen.
Soweit ich die Homepage angeschaut habe, macht der Typ auf mich den Eindruck eines Gothics (der keine Ahnung von Webdesign hat ^^).
Reginald 32 hat geschrieben:Angelo Nero, zu deutsch: der schwarze Engel, deutet mir in Verbindung mit der Gestaltung der Homepage auf einen Satanisten hin.

Nein, auf Gothic. Gothic ist nicht gleich Satanist. Viele mögen sich daran anlehnen, aber grundsätzlich ist es nicht dasselbe.
Dass er sich, in der Vergangenheit, allerdings in satanistischen Kreisen rumtrieb schreibt der Author ja selbst.

Jeffrey mc hat geschrieben:Vielleicht sollte es eindeutiger sein, dass es sich um ein Roman handelt... Sonst ist es eine Lehre, wozu ich dann sagen würde: "Lass die Finger davon".

Also ein bisschen selber denken dürfen die Leute auch noch... Und wenn dem Threadersteller nicht klar wäre, dass es sich um eine, grundsätzlich, fiktive Geschichte handelt, hätte er es wohl kaum unter "Unterhaltungsmedien" gepostet.
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1722
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 14:33

Re: Engelsblut

Beitragvon knallfrosch » Do 9. Jun 2011, 09:36

@ lambert

Zu deiner frage: ich bin ein bekenndender christ und nicht aus reiner Neugier hier ;) hat aber schon seine gründe...
lg
knallfrosch
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 14:04

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Do 9. Jun 2011, 19:34

Grundsätzlich stimme ich mit Viper 187 überein. (Nur die Homepage find ich immer noch toll aber das ist bekanntlich Geschmakssache).
Ich warten nun mal den 01.Jul ab, mal sehen ob sich dann hier noch was tut.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48

Re: Engelsblut

Beitragvon Angelo Nero » Do 9. Jun 2011, 20:41

Erst einmal: "Hallo zusammen"

Ich habe diesen Thread nun eine Weile lang mitverfolgt und eigentlich wollte ich keinen Beitrag schreiben. Meine gute Hälfte meinte aber das sich Paedu sehr wahrscheinlich darüber freuen würde, also schreibe ich.
Auf die Diskusionen ob Fantasy-Literatur gut oder schlecht / christlich oder unchristlich ist, auf die Äusserungen bezüglich meines Namens und ob meine Homepage cool oder amateurhaft ist gehe ich erst gar nicht ein.
Es wüerd zu nichts produktiven führen und schlussendlich muss jeder für sich selbst beantworten ob er entsprechende Literatur liest, ein Problem mit meinem Namen hat, oder welche Pages ihn visuell ansprechen.


Hallo Paedu,

um wieder auf den Kern deines Anliegens zu kommen:
Engelsblut ist eine Fantasy-Geschichte die nahe an biblische Themen angelehnt ist (wie du ja selbst schon richtig erfasst hast). Es ist mir wichtig das du verstehst, dass ich mit dieser Geschichte keinesfalls die Bibel hätte neu schreiben wollen. Denn wie "Jeffrey mc" schon bemerkt hat ist [b]alleine[b] die Bibel Gottes Wort und nichts anderes.
Du kennst doch bestimmt den Film "Ben Hur". Dieser spielt zu der Zeit Jesu, greift einige Eckpunkte aus dem Neuen Testament auf und fügt es mit anderen Elementen zusammen. Was dabei herauskommt ist ein Sandalenepos welches abgesehen von den biblischen Geschehnissen frei erfunden ist. Mit Engelsblut verhält es sich in etwa gleich.
Ich widerspreche mit keinem Wort der biblischen Aussage, ich erzähle einfach eine andere Geschichte angesiedelt in der Zeit zwischen Schöpfung und Sintflut.

Wenn du noch irgendwelche Fragen hast kannst du mir über meine Homepage eine Nachricht zukommen lassen. Das dürfen selbstverständlich auch alle anderen denen eine Frage auf dem Herzen liegt. (Ich meine besonders in Bezug auf meinen Namen) es ist doch bestimmt der bessere Weg sich erst einmal zu informieren bevor man wilde Vermutungen äussert.

Also Paedu, ich hoffe man sieht sich am 01.07.2011 im Buchegg. Und natürlich kriegst du auch ein Autogramm wenn du eins willst.


So, nun habe ich meinen Beitrag geleistet und ich verabschiede mich wider.
God bless you all
Benutzeravatar
Angelo Nero
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Jun 2011, 20:13

Re: Engelsblut

Beitragvon Paedu94 » Do 9. Jun 2011, 21:49

@ Angie

Du hast also doch mitgelesen. Find ich toll das du geschrieben hast.
Hab dir schon über die Page geschrieben.
Ich komme ganz sicher zum CZB.
Paedu94
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Feb 2011, 19:48


Zurück zu Unterhaltungsmedien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast