Alkohol

Sich gemeinsam treffen-wer kommt mit? Reiseberichte und Erzählungen

Moderator: firebird

Re: Alkohol

Beitragvon McLee » Fr 3. Dez 2004, 13:01

Original von jeig
Original von pneumatikos
Es gibt da ne Ebene, die Du nie verstehen wirst.


Und du redest von Hoffnung?


hmm.. da is was dran!
Vergib druf los!!!
Benutzeravatar
McLee
Power Member
 
Beiträge: 842
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:46

Re: Alkohol

Beitragvon mad hatter » Fr 3. Dez 2004, 13:10

@ pneumatikos:

bitte verschone mich mit deinem "ach MH"...
wenn ich mich bemitleidenswert genug für sowas fühle, werde ich einen entsprechenden thread eröffnen.
danke.

(fertig OT jetzt... prost!)
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 01:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: Alkohol

Beitragvon pneumatikos » Fr 3. Dez 2004, 13:20

Original von jeig

Mein Lieber pneumatikos, vorneweg, ich hinke noch hintendrein mit lesen. (Betr. Stolz) Aber das hole ich noch nach. :))
Wenn ich aber solche Sachen lese, dann frage ich mich schon...
Original von pneumatikos
Es gibt da ne Ebene, die Du nie verstehen wirst.


Und du redest von Hoffnung?

Gruss

jeig


:D erwischt :D

Aber schau Dir doch mal an, wann Mad Hatter postet. Soo oft, wenn es darum geht, irgendwelche Fakes und so anzuprangern :D

Aber es stimmt, das nie ist falsch... Auch bei Mad habe ich noch Hoffnung.

Pneumatikos
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 09:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: Alkohol

Beitragvon pneumatikos » Fr 3. Dez 2004, 13:22

Original von mad hatter
@ pneumatikos:

bitte verschone mich mit deinem "ach MH"...
wenn ich mich bemitleidenswert genug für sowas fühle, werde ich einen entsprechenden thread eröffnen.
danke.

(fertig OT jetzt... prost!)


:?
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 09:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: Alkohol

Beitragvon mad hatter » Fr 3. Dez 2004, 13:32

von anprangern war nie die rede... ich habe mich lediglich gewundert, wie jemand, der so offentsichtlich käse rauslässt, mit offenen armen empfangen wird. spart eure sicher gutgemeinten ratschläge besser für solche, die auch etwas davon haben... (das war jetz *nicht* ironisch gemeint, nur zur erwähnung)

aber trotzdem schön, bin ich noch kein hoffnungsloser fall... :P ;)

MH, die flinte nachladend für den nächsten falschen fuffziger :D
Let´s do the Timewarp again
Benutzeravatar
mad hatter
Member
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 12. Dez 2002, 01:00
Wohnort: Beyond The Looking Glass

Re: Alkohol

Beitragvon Nemo » Fr 3. Dez 2004, 15:00

Original von 10% Silicium

wenn ich trinke, dann immer, dass ich mich nicht daran erinnern kann. ich weiß nur noch, dass ich anfange mit Bier, dann komme Vodka, Korn, und all so ein mix. ich weiß überhaupt nix mehr
Ich meine es muss sich doch richtig lohnen, wenn man schon mal eingeldaen ist und nix bezahlen muss, oder???
Also trinkt, trinkt, trinkt


Hehe ... glaubst du im Ernst, irgendjemand hier kommt deiner Empfehlung nach.
Was nutzt dir eigentlich der ganze "Alkoholgenuss", wenn du ihn später wiederum vergisst ? Da kannste dich genauso gut ins Bett legen und "süß" träumen ! :)
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Alkohol

Beitragvon Snake » Fr 10. Dez 2004, 16:33

Ich versteh nicht, dass ihr Alkohol hier so anprangert in solch geringen mengen ?!?!?! Ich selbst gehe oftmals am WE weg und trink dann meine Bierchen, kommt ganz auf die Situation an, sind wie alle völlig Hacke oder wenigstens ein wenig lustiger als sonst ( was zwar eigentlich schon fast nichtmehr möglich ist, aber es soll vorkommen ^^ )

Nur wenn man am WE mal weggeht und mal n bisserl was trinkt, is man doch nicht gleich n Säufer oder schödigt seinen Körper in höherem Maße. Ne Schlägerei oder nen Kopfball beim Fußball sind da erheblich schlimmer ^^

Und was die menge betrifft -> Da ich nur Bier trinke und nichts härteres, da es mir einfach nich schmeckt größtenteils, reichen bei mir noch 5 Sternburg um mich umzuhauen, so dass ich völlig Hacke bin, soviel gesoffen, dass ich mich nächsten morgen an nichts mehr errinnern konnte, hab ich noch nie, aber nen Kumpel von mir trinkt nunmal am WE seine 6-10 Sternburg und wird erst dann langsam angeheitert, genauso wie ich noch andere kenne, die erst nen Kasten leeren müssen, damit sie überhaupt was spüren. Das kommt ganz auf die Konstitution an und hat eigentlich nix damit zu tun, dass man Säufer is oder ähnliches.

@ here_i_am : Du kommst auch noch an den Punkt, wo du mal mit Freunden weg gehst und mal n Bierschen trinkst und glaubs mir, wenn du nicht gerade jeden Tag Komasaufen betreibst, isses einfach nur lustig und keine Sucht oder gar was gefährliches. Das Geheimniss ist es einfach seine Grenzen zu kennen und es nicht zu übertreiben :)
Benutzeravatar
Snake
Gesperrt
 
Beiträge: 259
Registriert: So 7. Nov 2004, 00:12
Wohnort: Asgard

Re: Alkohol

Beitragvon Erwin » So 12. Dez 2004, 23:23

Hallo Zusammen

Nur kurz ein Zitat von den AA

Ein Alkoholiker trinkt sich nicht krank!
Sondern trinkt weil er krank ist.

Anonyme Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrung , Kraf und Hoffnung teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösenund andere zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen.

Die einzige Vorausetzung für die Zugehöhrigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören.

Die Gemeischaft kennt keine Gebüren, sie erhält sich durch eigene Spenden.

Die Gemeinschaft AA ist mit keiner Sekte,Konfession,Partei, Organisation oder Institution verbunden. Sie will sich weder an öffentlichen Debatten beteiligen noch zu irgendwelchen Streitfragen Stellung nehmen.

Der Hauptzweck ist, nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern zur Nüchternheit verhelfen.
Jene die vom Heiligen Geist geführt sind,denken richtig.darum gibt es so viele Ungelehrte,die mehr wissen als die Gelehrten.
Zitat Pfarrer von Ars
Erwin
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 9. Nov 2002, 23:18
Wohnort: Basel-Land

Re: Alkohol

Beitragvon Fellow » Mo 13. Dez 2004, 00:44

Hallo zusammen

mit Alkohol hatte in meiner Jugend sehr viel zu tun. Fast täglich. Und trotzdem bezeichne ich mich nicht als Alkoholiker. Ich habe eine Lehre als Obstverwerter gemacht, heute ganz einfach: Getränketechnologe Fachr. Fruchtsäfte:(
Ich musste von 15 an regelmässig Alkohol degustieren und den guten und allenfalls schlechten Geschmack dabei herausfinden! Ich musste die guten und schlechten Seiten des Alkohols theoretisch kennen lernen.

Bin ich den darum heute ein Alkoholiker? Nein, auch über 20 Jahre später noch nicht. Und das lehrt mich eines:

Die Kinder lernen von ihren Vorbildern und vom rechtzeitigen Aufklären, was Alkohol ist. Wenn ein Vater natürlich seinem Kind sagt, dass Alkohol nicht gut für das Kind sei, sich aber regelmässig besauft (wieso tut der denn das???) ist er natürlich nicht glaubwürdig! Ich halte es mit meinen Kindern so: Sie wissen, dass ich Alkohol geniesse. Ich habe Wein, wie auch Bier und ab und zu mal ein Schnäppschen gern. Das kommuniziere ich aber auch mit meinen Kindern so. Ich erkläre Ihnen, wieso es schädigend sein kann, vorallem im Wachstum Alkohol zu konsumieren. Sie können immer wieder am Wein riechen und merken dann selber, dass sie es nicht gern haben. Und so glaube ich auch, dass die Neugierschwelle abgebaut wird.

Entscheidend ist nicht der Einsatz im Notfall, wenn die Kinder dann das erstemal besoffen sind, sondern entscheidend ist meines Erachtens der rechte Umgang mit Alkohol schon in der Kindheit/Jugend.

Wovor ich doch eher Respekt habe, sind (wie schon weiter oben erwähnt) die Alcopops, wo man wirklich vor lauter Zucker den Alkohol nicht mehr merkt. Die sollte man doch viel eher nochmals erschwert bekommen sollen.

Alkohol kann man geniessen!

Die Gefahren sehe ich auch. Aber ich schreibe dies eigentlich an alle Euch, die ihr noch eine Familie aufbauen werdet oder dran sind. IHR seid die ersten Vorbilder eurer jetzigen oder kommenden Kinder!

Fellow

PS: Übrigens habe ich vor allen Hochachtung, die sich einem Leben ohne Alkohol verschrieben habe. Es gibt sicher noch anderes als Alkohol.
Du bist der, der mich designte,
Du bist mehr, als ich je meinte!
Du bist Schöpfer meines Seins
und Bejubler des Designs,
das in mir erschaffen ist!
Du bist Lebenskomponist!

Quelle: internetgedichte.ch
Benutzeravatar
Fellow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2346
Registriert: So 19. Mai 2002, 01:52
Wohnort: Mostindien

Re: Alkohol

Beitragvon Snake » So 19. Dez 2004, 11:44

Klar darf man Alkohol nicht unterschätzen, wenn man Anfällig auf Suchtmittel ist oder seine eigenen Grenzen nicht kennt, jemand der aber seine Grenzen kennt und weiß "Bis hier und nicht weiter", kann ganz normal Alkohol trinken ohne irgendwelche Probs.

Ich z.b. hole mir normalerweise für einen Abend 5-6 Bier und leere die dann über einen Zeitraum von ca. 6-7 Stunden. Da baut mein Körper zwischendurch wieder ordentlich was ab und ich hab morgens nie nen Kater, weil ich es ordentlich dosiere und weiß, wenn ich mehr / schneller trinken würde, wär ich zum einen nichtmehr Herr meiner Sinne und zum andern hätte ich den nächsten morgen einen schlimmen Kater.

Wie gesagt, wenn man seine Grenzen kennt, kann einem nahezu keine Sucht ( mit Ausnahme von harten Drogen ) was ausmachen, das Geheimniss ist es nicht zu übertreiben :)
Benutzeravatar
Snake
Gesperrt
 
Beiträge: 259
Registriert: So 7. Nov 2004, 00:12
Wohnort: Asgard

Re: Alkohol

Beitragvon Fellow » So 19. Dez 2004, 15:47

Original von Snake
Ich z.b. hole mir normalerweise für einen Abend 5-6 Bier und leere die dann über einen Zeitraum von ca. 6-7 Stunden. Da baut mein Körper zwischendurch wieder ordentlich was ab und ich hab morgens nie nen Kater, weil ich es ordentlich dosiere und weiß, wenn ich mehr / schneller trinken würde, wär ich zum einen nichtmehr Herr meiner Sinne und zum andern hätte ich den nächsten morgen einen schlimmen Kater.
Jeden Abend???

Fellow
Du bist der, der mich designte,
Du bist mehr, als ich je meinte!
Du bist Schöpfer meines Seins
und Bejubler des Designs,
das in mir erschaffen ist!
Du bist Lebenskomponist!

Quelle: internetgedichte.ch
Benutzeravatar
Fellow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2346
Registriert: So 19. Mai 2002, 01:52
Wohnort: Mostindien

Re: Alkohol

Beitragvon Snake » So 19. Dez 2004, 23:58

Nein, natürlich nicht ^^
Man man man, auf was ihr alles achtet, ich meine natürlich am Wochenende "einen Abend", war nur grad in Gedanken und hab meinen Post nichmehr zuende gekriegt ^^
Benutzeravatar
Snake
Gesperrt
 
Beiträge: 259
Registriert: So 7. Nov 2004, 00:12
Wohnort: Asgard

Re: Alkohol

Beitragvon Fellow » Di 21. Dez 2004, 01:07

Original von Snake
Nein, natürlich nicht ^^
Was heisst denn natürlich nicht, könnte ja sein!? Das heisst nicht, dass ich dein Geschriebenes immer für Schnapsideen halte ;) ,...........aber immer öfter ;) ;) ;) ?! Oh, war das jetzt gemein? Wollte es nicht. Ich meine das Eine oder Andere manchmal ironisch.

Gruss

Fellow
Du bist der, der mich designte,
Du bist mehr, als ich je meinte!
Du bist Schöpfer meines Seins
und Bejubler des Designs,
das in mir erschaffen ist!
Du bist Lebenskomponist!

Quelle: internetgedichte.ch
Benutzeravatar
Fellow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2346
Registriert: So 19. Mai 2002, 01:52
Wohnort: Mostindien

Re: Alkohol

Beitragvon Hamster » Di 21. Dez 2004, 22:37

Hallo zäme

Bin eine Mutter von einem 20 jährigen Sohn.
Mein Mann und ich haben nie viel Alkohol getrunken. Ab und zu mal zu einem guten Essen einen guten Tropfen. Auch haben wir oft über das Thema Alkohol und Sucht im allgemeinen diskutiert. Auch hatte er es vor Augen was passieren kann wenn man immer zuviel Alkohol drinkt.( Wir mussten einmal einen Verwandten einliefern.) Mit 19 Jahren hatte mein Sohn das Gefühl er müsse ausziehen. Das sei cool und er könne dann machen was er wolle. Partys und Saufgelage am Wochenende.
1 Jahr später: Wir nahmen ihn wieder, auf Wunsch von ihm, nach Hause mit Schulden bis weiss wohin. Die Kollegen sind jedes Wochenende besoffen, mein Sohn natürlich auch.
Sehr wohl weiss ich was da abgeht wenn mein Sohn in den Ausgang geht. Zum guten Glück können wir gut miteinander diskutieren. Ich war total machtlos,konnte ihm nicht alleine helfen, und ging zu einem Suchtberater. Heute geht mein Sohn dort hin, alleine. Wenn andere Eltern mithelfen würden, wäre es einfacher. Viele schauen nur weg. Schliesslich haben wir nichts mehr damit zu tun, unsere Kinder sind ja Volljährig, so denken die. :cry:

@dom: Ja Du hast leider recht. Es ist erschreckend diese Ignoranz von uns Erwachsenen! :(

Gruss Hamster


aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden.
Jesaja 40,31
Hamster
Lebt sich ein
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 9. Dez 2004, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: Alkohol

Beitragvon Snake » Do 6. Jan 2005, 15:32

War also malwieder ein Admin fleißig am löschen ...

Als neuster Beitrag steht immernoch der von Ratatan drinne. Was hat er so schreckliches über ALkohol geschrieben, was die armen armen Schäfchen hier dirnne verderben könnte ?
Benutzeravatar
Snake
Gesperrt
 
Beiträge: 259
Registriert: So 7. Nov 2004, 00:12
Wohnort: Asgard

Re: Alkohol

Beitragvon BigAl » So 23. Jan 2005, 17:35

Original von McLee
Da bin ich wirklich froh, dass ich da nicht mitmachen muss um Spass zu haben, und zwar ohne einen einzigen Tropfen (bin eben abstinent).


McLee,
Ich muss dir echt gratulieren. Von mir aus gesehen ist jeder ein Held (wie auch du!!!) der dem Alkohol aus freiem Willen absagt (für mich geht das auch weiter; zu anderen Drogen, rauchen, kiffen, etc.).

Ich hoffe dass sich dir noch viele anschliessen werden.

Gruz
BIG AL
Praise y the Lord o my soul! and Go for Gold!
Benutzeravatar
BigAl
Power Member
 
Beiträge: 711
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 16:29
Wohnort: Einzugsgebiet der NOK

Re: Alkohol

Beitragvon Miba » So 23. Jan 2005, 19:42

Ja da binn ich auch so jemand...ich kann Alkohol NICHT austehen! Auser in einer guten Sauce beim Kochen! Was DAS BESTE IST: Man hat am Monatsende immer noch Geld ;) und muss sich nicht Sorgen mache wie ich zb. die Natelrechnung zahlen kann...! MIBA :D :)) :)
Miba
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Okt 2004, 13:05
Wohnort: Region Bern

Re: Alkohol

Beitragvon Ainu Elfe » So 23. Jan 2005, 22:14

naja...hohe Natelrechnungen zu haben, ist auch nicht grad das gelbe vom Ei, oder?
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2726
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 18:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Alkohol

Beitragvon ansaki » Mo 24. Jan 2005, 21:21

Klar aber desshalb habe ich kein Abo ;) sondern lade mein Handy angemessen auf und damit komme ich recht lange aus! :D Auf jeden Fall lebt es sich ohne Alkohol und Zigaretten GUT! :)) :) :praisegod:
ansaki
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: So 16. Jan 2005, 20:28

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Mo 24. Jan 2005, 22:27

Ja, ich trinke Alkohol.
Ich mag den Geschmack und ich mag die Wirkung.

Ja, ich habe es auch schon bereut.
Es ist ein fürchterliches Gefühl zu erwachen und zu merken, dass man nicht mehr weiß, wie man ins Bett gekommen ist. Wenn man einen Eimer da stehen sieht und am nächsten Tag erfährt, dass man sich daneben benommen hat.

Was ich daraus gelernt habe? Ich lernte, dass ich mir selbst nicht vertrauen kann, wenn ich Alkohol trinke. Dabei bin ich selbst sonst immer der verlässlichste Faktor in meinem Leben.

Es ist mir sogar schon mehr als einmal passiert, dass ich mich so in unehrenhafte Situationen gebracht habe. Aber diese kann ich noch an den Fingern abzählen.



Allerdings gebe ich zu, dass ich manchmal versuche mit Alkohol Gefühle zum schweigen zu bringen. Es dauert lange, aber wenn man genug hat, lassen sie einen in Ruhe.

Es ist allerdings nicht empfehlenswert. Ich habe nur leider noch keinen anderen Weg gefunden.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Alkohol

Beitragvon Miba » Mo 24. Jan 2005, 22:46

Hey Lamdil wie ist es mit BETEN??????? 8-) :D :))
MIBA
Miba
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Okt 2004, 13:05
Wohnort: Region Bern

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Mo 24. Jan 2005, 22:51

Ich habe keine Götter.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Alkohol

Beitragvon BigAl » Di 25. Jan 2005, 18:00

Du hast keine Götter - also glaubst auch nicht an den christlichen Gott.

Wie aber kommst du denn auf die Aussage dass die Macht des Wortes das Chaos bezwingt? Klingt sehr nach Jesus...

Greez
BIG AL

PS: Was sonst noch helfen könnte (ausser Alkohol und Gebet): Eine Therapie - lieber früher als zu spät!
Praise y the Lord o my soul! and Go for Gold!
Benutzeravatar
BigAl
Power Member
 
Beiträge: 711
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 16:29
Wohnort: Einzugsgebiet der NOK

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Di 25. Jan 2005, 18:05

Original von BigAl
Du hast keine Götter - also glaubst auch nicht an den christlichen Gott.

Wie aber kommst du denn auf die Aussage dass die Macht des Wortes das Chaos bezwingt? Klingt sehr nach Jesus...

Greez
BIG AL

PS: Was sonst noch helfen könnte (ausser Alkohol und Gebet): Eine Therapie - lieber früher als zu spät!



:D
Nein, nicht Jesus. Aber es geht tatsächlich auf eine Beschreibung Gottes zurück. Das heißt aber nicht, dass ich an ihn glaube, ich bin nur von der Vorstellung fasziniert.




"Vor Beginn von Raum und Zeit
war das Chaos weit und breit.
Ein Gedanke ohne Wille,
Dunkelheit und kalte Stille.
Aus dieser Masse wuchs die Kraft,
des Gottes, der sich selbst erschafft.
Er musste jedes Ding benennen,
um das Chaos aufzutrennen.
Durch seinen Willen wurden Zeit
und Raum zum Teil Wirklichkeit.
Nach vielen Tagen war´s vollbracht
die Welt bestand und Tag und Nacht."
(Lumbion Parma)



P.S.
Ich bin nicht der Meinung, dass ich eine Therapie brauche, um meine Gefühle abzustreifen. Ich habe auch Zweifel, dass es eine solche Therapie gibt.

Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Alkohol

Beitragvon Miba » Di 25. Jan 2005, 22:20

Lieber LAMDIL
Was fasziniert dich den an dieser Vorstellung??? Weist du ich verstehe einfach nicht was dan deine Perspektive ist in deinem Leben!? :? Weist du wen ich Gott habe giebt mir das meinen Sinn im Leben und zu ihm kann ich auch mit meinen Problemen kommen ohne sie im Alkohol ertränken zu müssen...! :) MIBA
Miba
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Okt 2004, 13:05
Wohnort: Region Bern

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Mi 26. Jan 2005, 02:53

Original von Miba (bearbeitet)
Lieber Lamdil
Was fasziniert dich denn an dieser Vorstellung? Weißt du, ich verstehe einfach nicht, was dann deine Perspektive ist in deinem Leben!? ( Weißt du, wenn ich Gott habe, gibt mir das meinen Sinn im Leben und zu ihm kann ich auch mit meinen Problemen kommen ohne sie im Alkohol ertränken zu müssen...!


Gehe du nur zu Deinem Gott! Ich möchte nicht auch noch meinen Problemen entgegenlaufen. Dein Gott, wie du ihn siehst, ist für mich kein Hafen, sondern ein Riff!
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Alkohol

Beitragvon Ainu Elfe » Mi 26. Jan 2005, 15:23

Miba: ist es denn nicht möglich, ab und zu mal alkohol zu trinken, ohne in den Generalverdacht zu kommen, man wolle seine Probleme wegsaufen?
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2726
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 18:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Alkohol

Beitragvon erfahrung5 » Mi 26. Jan 2005, 15:58

Original von Ainu Elfe
Miba: ist es denn nicht möglich, ab und zu mal alkohol zu trinken, ohne in den Generalverdacht zu kommen, man wolle seine Probleme wegsaufen?


Hallo Ainu,

von wegen Alkohol trinken. Lamdil sagt,er sei manchmal stockbesoffen! So voll, daß er seine Gefühle zum Schweigen gebracht hat, d.h. geistig umnachtet ist.
________________________
Wer Jesus nicht im Herzen trägt, sucht ihn und den Himmel vergebens im ganzen Weltall.
(Erfahrung5 25.6.2003)
erfahrung5
Power Member
 
Beiträge: 667
Registriert: So 22. Jun 2003, 10:11

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Mi 26. Jan 2005, 16:26

Original von erfahrung5
von wegen Alkohol trinken. Lamdil sagt,er sei manchmal stockbesoffen! So voll, daß er seine Gefühle zum Schweigen gebracht hat, d.h. geistig umnachtet ist.


Das ist nicht wahr. Meine Gefühle sind weit schwächer als mein Verstand. Ich bin dann also nicht geistig umnachtet, sondern emotional erstarrt.

Wenn man aber selbst ein gefühlsduseliges Seelchen ist, ist das sicher nur schwer vorstellbar.
:x
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Alkohol

Beitragvon erfahrung5 » Mi 26. Jan 2005, 18:03

Original von Lamdil
Original von erfahrung5
von wegen Alkohol trinken. Lamdil sagt,er sei manchmal stockbesoffen! So voll, daß er seine Gefühle zum Schweigen gebracht hat, d.h. geistig umnachtet ist.


Das ist nicht wahr. Meine Gefühle sind weit schwächer als mein Verstand. Ich bin dann also nicht geistig umnachtet, sondern emotional erstarrt.

Wenn man aber selbst ein gefühlsduseliges Seelchen ist, ist das sicher nur schwer vorstellbar .
:x


M.E. eine saublöde Begründung für Alkoholmißbrauch, aber originell. :D

Einem ehemaligen Alkoholiker machst Du übrigens nichts mehr vor!
Für eine Säuferkarriere reicht emotionale Erstarrung allemal.

______________________________________
Wer Jesus nicht im Herzen trägt, sucht ihn und den Himmel vergebens im ganzen Weltall.
(Erfahrung5 25.6.2003)

________________________
Wer Jesus nicht im Herzen trägt, sucht ihn und den Himmel vergebens im ganzen Weltall.
(Erfahrung5 25.6.2003)
erfahrung5
Power Member
 
Beiträge: 667
Registriert: So 22. Jun 2003, 10:11

Re: Alkohol

Beitragvon Miba » Mi 26. Jan 2005, 18:50

KLAR IST DAS MÖGLICH!!!! Das habe ich vollkommen nicht so gemeint Elfe! Weist du ich habe den Text eigentlich so klar für Lamdil geschrieben. Meine Eltern usw. trinken gerne mal ab und zu was...aber eben nur im Maas und nicht mehr! Und da denke ich überhaupt nicht an PROBLEM UNTERDRÜCKUNG! Das ist zum Genuss. Ist einfach keine gute Strategie das mit den Problemen herunter zu trinken...!Finde ich! MIBA ;)
Miba
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Okt 2004, 13:05
Wohnort: Region Bern

Re: Alkohol

Beitragvon Miba » Mi 26. Jan 2005, 18:53

Sory Lamdil das must du mir erst erklären wie du EMOTIONAL Erstarren kannst....! Ist (durch Alkohol verursachte) "Freude,Agression...." nicht auch eine Emotion?! MIBA :?
Miba
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Okt 2004, 13:05
Wohnort: Region Bern

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Mi 26. Jan 2005, 20:07

Also erstens braucht ihr mich nicht so hinstellen, als würde ich mich täglich ins Koma saufen. Das sind gelegentliche Ausnahmen, vielleicht zwei oder drei mal im Jahr. Meistens im Frühling oder Frühsommer.

Normalerweise lenke ich mich mit anderen Dingen ab, wenn Begehren oder Liebe auf mein Bewusstsein Einfluss nehmen. Doch manchmal ist diese gewisse Sehnsucht nach solchen Gefühlen so stark und deprimierend, dass eine normale Ablenkung nicht reicht. Dann betäube ich diese Emotionen - ja, mit Alkohol.

Das heißt aber nicht, dass ich mich geistig umnachte, im Gegenteil. Ich nutze Alkohol als Hilfsmittel, um meinen Verstand wieder von diesen lästigen Emotionen zu befreien. Das hat nichts mit "Freude" erzeugen zu tun. Alkohol kann keine Gefühle erzeugen, er senkt nur die Hemmungen und verwirrt.

Ab einem gewissen Punkt jedoch werden Gefühle gleichgültig und dann kann bin ich wieder frei von diesem Ballast. Ich gebe zu, dass ich dann auch nicht besser denke als sonst. Aber ich bin nicht strunzvoll und kann nicht mehr laufen. Ich bin einfach nur gleichgültig.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Alkohol

Beitragvon Miba » Mi 26. Jan 2005, 20:48

Sory LAMDIL das ist meines erachtens totaler Qatsch...wen du Voll bist dan sind deine Sorgen Nöte oder Gefühle IMMER noch vorhanden!!!!! Sie sind nur etwas BENEBELT mehr nicht! Und wnn du wieder klar denken kannst dan ist alles wie vorher wenn nicht schlimmer! Sory....das ist meine Meinung! MIBA
Miba
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Okt 2004, 13:05
Wohnort: Region Bern

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Mi 26. Jan 2005, 20:53

:roll:

Nein, sorry, du schnallst es nicht.

Sorgen ertrinken nicht
in Alkohol, sie können schwimmen.

Heinz Rühmann deutscher Schauspieler (1902 - 1994)



Es geht doch gar nicht darum, Probleme zu lösen, es geht darum, mir von diesen Eindrücken eine Pause zu verschaffen.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Alkohol

Beitragvon erfahrung5 » Mi 26. Jan 2005, 20:56

Original von Lamdil
Aber ich bin nicht strunzvoll und kann nicht mehr laufen. Ich bin einfach nur gleichgültig.

Original von Lamdil
Es ist ein fürchterliches Gefühl zu erwachen und zu merken, dass man nicht mehr weiß, wie man ins Bett gekommen ist. Wenn man einen Eimer da stehen sieht und am nächsten Tag erfährt, dass man sich daneben benommen hat.

Original von Lamdil

Meine Gefühle sind weit schwächer als mein Verstand.


Ein schwaches, fürchterliches Gefühl bei starkem Verstand. Prost!_

____________________________________
Wer Jesus nicht im Herzen trägt, sucht ihn und den Himmel vergebens im ganzen Weltall.
(Erfahrung5 25.6.2003)



________________________
Wer Jesus nicht im Herzen trägt, sucht ihn und den Himmel vergebens im ganzen Weltall.
(Erfahrung5 25.6.2003)
erfahrung5
Power Member
 
Beiträge: 667
Registriert: So 22. Jun 2003, 10:11

Re: Alkohol

Beitragvon Miba » Mi 26. Jan 2005, 20:57

Und was soll das BITTE bringen????!
OK. Pause....und dann ist alles wie vorher!
Miba
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Okt 2004, 13:05
Wohnort: Region Bern

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Mi 26. Jan 2005, 21:01

Original von Miba
Und was soll das BITTE bringen????!
OK. Pause....und dann ist alles wie vorher!


Und was soll es schaden?
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Alkohol

Beitragvon Miba » Mi 26. Jan 2005, 21:05

Deiner Gesundheit
Und wie bitte gedenkst du die Probleme DEVINITIV zu lösen????! :? :? :?
Miba
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Okt 2004, 13:05
Wohnort: Region Bern

Re: Alkohol

Beitragvon Lamdil » Mi 26. Jan 2005, 21:09

Hi erfahrung, du bringst da was total durcheinander:

Original von Lamdil
Es ist ein fürchterliches Gefühl zu erwachen und zu merken, dass man nicht mehr weiß, wie man ins Bett gekommen ist. Wenn man einen Eimer da stehen sieht und am nächsten Tag erfährt, dass man sich daneben benommen hat.

Das war ein unangenehmer Katertag, nachdem ich auf einer Feier durcheinander getrunken habe. Das ist so genau einmal passiert und ich denke, ich bin nicht der einzige Mensch auf der Welt, der einmal einen Filmriss hatte.



Original von Lamdil
Aber ich bin nicht strunzvoll und kann nicht mehr laufen. Ich bin einfach nur gleichgültig.

Das sind meine Selbsthasstage, [EDIT]*** ich muss hier ja auch nicht alles schreiben ***[/EDIT]. Das geht wieder vorbei, aber solange wie es dauert, verschaffe ich mir mit Gleichgültigkeit Verdrängung bis ich es wieder so auf die Reihe bekomme.



Ich frage mich, ob es schon Absicht ist oder ob ihr es einfach nur falsch versteht. Aber ich denke mal, dass ihr wirklich dieses falsche Bild von mir habt, weil ich mich wahrscheinlich genau so sehen wollt.

Meine wirklichen Probleme haben mit dem Alkohol nichts zu tun, die hatte ich schon, bevor ich Alkohol getrunken habe.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

VorherigeNächste

Zurück zu Freizeit/Ferien/Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast