Seite 1 von 1

Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 20. Dez 2011, 09:08
von Gnu
Gestern stand in der Gratiszeitung 20 minuten auf Seite 9 ein Artikel

In der gedruckten Version lautete der Titel:
20 minuten hat geschrieben:«Heiler» und «Apostel» kassieren in Gottes Namen


In der Online Ausgabe steht geschrieben

20 Minuten Online hat geschrieben:«Apostel» kassieren in Gottes Namen

von Patrick Marbach - Eine sektenartige Bewegung mit Wurzeln in Thun verspricht Wunder und Heilung gegen Geld. Fachleute schlagen Alarm.

heiler_und_apostel.jpg
Vollmundige Versprechungen: «Apostel» Jella Wojacek. Screenshot: youtube

Schwerkranke Gläubige setzen lebenswichtige Medikamente ab und spenden ihr Vermögen an dubiose Wunderprediger: Dieses Muster häuft sich derzeit in Meldungen, die bei der Fachstelle InfoSekta eingehen. Besonders warnen die Experten deshalb vor dem selbsternannten «Apostel» Jella Wojacek und dessen Gruppe Word&Spirit International, Kingdom Embassy. Mittler­weile ist er in ­Kloten ZH auf Spendenfang, sein ursprünglicher Geschäftssitz ist aber Thun. Von dort aus operiert auch ein Ableger der Christ Embassy International. Auf ihrer Website verweist die Freikirche auf angebliche Wunderheilungen. Darunter sind Aidskranke, die beteuern, der Heilige Geist sei ihnen erschienen und habe sie kuriert. Nicht nur das lässt bei Regina Spiess von InfoSekta die Alarmglocken läuten: «Zur Thuner Gemeinschaft erreichten uns besorgniserregende Anfragen.» Hauptsächlich, weil Anhänger der Christ Embassy sektenartig vereinnahmt und von ihrer Umgebung entfremdet worden seien.

Vorbilder dieser Gruppen sind die «Pastoren» Chris und Charles Ndifon. 20 Minuten war in Biel an einer Audienz des nigerianischen Wunder­predigers. Unter anderem versprach er dort Krebskranken und Rollstuhlfahrern, sie würden allein durch Glauben geheilt. Ausbeute dieser mit viel Hokuspokus inszenierten Show: über hundert Couverts mit Spenden.
http://www.20min.ch/news/bern/story/28250152


Kennt jemand Jella Wojacek, Word&Spirit International oder sonst irgend eine Person oder Organisation, die im Artikel erwähnt wird? :?:

Oder hat jemand Lust, mit dem Bashing zu beginnen? :comeon:

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 20. Dez 2011, 13:39
von kingschild
Gnu hat geschrieben:Gestern stand in der Gratiszeitung 20 minuten auf Seite 9 ein Artikel

In der gedruckten Version lautete der Titel:
20 minuten hat geschrieben:«Heiler» und «Apostel» kassieren in Gottes Namen


In der Online Ausgabe steht geschrieben

20 Minuten Online hat geschrieben:«Apostel» kassieren in Gottes Namen

von Patrick Marbach - Eine sektenartige Bewegung mit Wurzeln in Thun verspricht Wunder und Heilung gegen Geld. Fachleute schlagen Alarm.

heiler_und_apostel.jpg
Vollmundige Versprechungen: «Apostel» Jella Wojacek. Screenshot: youtube

Schwerkranke Gläubige setzen lebenswichtige Medikamente ab und spenden ihr Vermögen an dubiose Wunderprediger: Dieses Muster häuft sich derzeit in Meldungen, die bei der Fachstelle InfoSekta eingehen. Besonders warnen die Experten deshalb vor dem selbsternannten «Apostel» Jella Wojacek und dessen Gruppe Word&Spirit International, Kingdom Embassy. Mittler­weile ist er in ­Kloten ZH auf Spendenfang, sein ursprünglicher Geschäftssitz ist aber Thun. Von dort aus operiert auch ein Ableger der Christ Embassy International. Auf ihrer Website verweist die Freikirche auf angebliche Wunderheilungen. Darunter sind Aidskranke, die beteuern, der Heilige Geist sei ihnen erschienen und habe sie kuriert. Nicht nur das lässt bei Regina Spiess von InfoSekta die Alarmglocken läuten: «Zur Thuner Gemeinschaft erreichten uns besorgniserregende Anfragen.» Hauptsächlich, weil Anhänger der Christ Embassy sektenartig vereinnahmt und von ihrer Umgebung entfremdet worden seien.

Vorbilder dieser Gruppen sind die «Pastoren» Chris und Charles Ndifon. 20 Minuten war in Biel an einer Audienz des nigerianischen Wunder­predigers. Unter anderem versprach er dort Krebskranken und Rollstuhlfahrern, sie würden allein durch Glauben geheilt. Ausbeute dieser mit viel Hokuspokus inszenierten Show: über hundert Couverts mit Spenden.
http://www.20min.ch/news/bern/story/28250152


Kennt jemand Jella Wojacek, Word&Spirit International oder sonst irgend eine Person oder Organisation, die im Artikel erwähnt wird? :?:


Ich war mal an einem Gottesdienst von Christ Embassy und wenn ich richtig verstanden habe gilt dort alles was der Prediger sagt darf von der Gemeinde nicht geprüft werden und wenn der Prediger eine Offenbarung hat über das Leben eines Mitglieds so gilt die Offenbarung ist richtig, selbst wenn man es Biblisch wiederlegen könnte, wäre alles richtig was der Boss sagt. Diese Botschaft überhebte sich klar über das Wort Gottes und machte die Person und Offenbarung als Masstab aller Dinge. Zudem der Gründer in Afrika ich weiss nicht wie er heisst, der wird verehrt so das es mir schon beinahe kalt den Rücken runterfuhr und am Jahresende warten dann alle auf der ganzen Welt, was er für eine neue Offenbarung kriegt für das neue Jahr (gem. Ihrer Broschüre) und ich ich gehe jetzt davon aus, das man diese dann auch nicht hinterfragen dürfte mit dem Wort Gottes.

Was Nidfon betrifft bin ich genau so skeptisch weil vom Wort her habe ich nicht viel gehört von Ihm und von den Heilungen her verspricht er Dinge von Gott her, die er wohl eher selber hörte als das er sie von Gott hörte. Ich schätze dies als sehr gefährlich ein einerseits weil Menschen entäuscht werden und eben nicht die Botschaft hören das Gott nicht einfach auf Knopfdruck heilt, wenn man den Beutel schön füllt.

Zudem wenn die welche angeblich die Gabe der Heilung haben zu waren Geschäftsleuten mutieren mit Bücher, Videos, Seminaren und Kongressen und dann der Umsatz stimmt aber die Heilung ausbleibt, dann kann man meist davon ausgehen das wohl eher die Gabe des Geschäftsmannes dominiert. Ich habe nichts dagegen wenn jemand Bücher schreibt, Viedos produziert, Heilungsveranstaltungen durchführt usw. aber wenn der fade Geschack bleibt das wenig Inhalt für viel Geld in emotionalen Anlässen vertrieben wird dann fehlt mir persönlich viel. Wenn man das ganze dann nicht mehr hinterfragen darf dann ist für mich ein Punkt gegeben der klar für Sekte spricht.

Das einzelne Leute sicher geheilt werden, das nehme ich an, sonst würde das Geschäft nicht florieren, die Frage ist aber was nützen solche Heilungen überhaupt und wie lange halten sie im Hinblick auf die Nachfolge und was ist wenn dabei das Wort Gottes völlig auf der Strecke bleibt und zudem viele entäuschte auf der Strecke bleiben.

Die eine Predigt die ich hörte würde ich als klar völlig losgelöst vom Wort Gottes bezeichenen mit klar sektirerischen Zügen, diese muss nicht stellvertretend sein für die ganze Kirche aber aufgrund der Verehrung des Gründers würde ich sagen nüchtern bleiben und prüfen.

God bless
Kingschild

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 20. Dez 2011, 16:18
von Gnu
kingschild hat geschrieben:… Was Ndifon betrifft bin ich genau so skeptisch …

Über Charles Ndifon gibt es ein eigenes Thema mit mittlerweile 191 Beiträgen, in welchen sich auch ein Verfechter seiner Richtung eingeklinkt hat. Eventuell sollte man jenen Thread auch ins Unterforum Sekten verschieben, obwohl dann einige seiner Anhänger aufschreien würden.

→ viewtopic.php?f=65&t=7100
(mit copy & paste hinter den Schrägstrich nach dem Forumsaufruf hineinbasteln!)

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2011, 15:15
von jes_25913
Hallo Gnu,

ich habe mir auf Dein Posting hin einige Videos und eine website angeschaut. Ja, das ist dieses oberflächliche Christentum, das Gesundheit und vor allem weltlichen Reichtum durch Glauben haben möchte. Gegen die Gesundheit ist ja nichts einzuwenden. Aber die Ursachen einer speziellen Krankheit sind nicht einfach dadurch unwirksam gemacht, indem ich auf die dort dargebotene Art glaube.

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2018, 13:03
von Salomons Reader
Ja, davon habe ich von Ehemaligen gehört.

Das ganze Konstrukt nennt sich seit inzwischen «Youchurch» http://www.infosekta.ch/media/pdf/2018_YOU_Church_infoSekta.pdf

Mit dem christlichen Glauben hat es eigentlich nicht viel mehr zu tun, als dass Jella Wojacek mit vielen Bibelversen um sich wirft um auf subtile Weise die Besucher der Gruppe finanziell zu erleichtern. Insbesondere jene im engeren Kreis. Gefordert wird der Zehnte, zum Beispiel elektronisch. Und in jedem der Treffen (es können mehrere pro Wochen sein) ist der Druck ebenfalls gross, zu geben ("Man kommt nicht mit leeren Händen vor Gott") und zwar mindestens ein Beitrag in mittlerer zweistelliger Höhe ("Gott ist mehr Wert als eine Pizza"). Und neben all diesen Abgaben gibt es immer wieder "Fenster in die man hineinsäen kann".

Inzwischen haben sich etliche abgewandt, da zwar immer versprochen wurde, dass Reich Gottes gebaut wird, aber auch nach Jahren ist von einem Wachstum der Gruppe nichts zu sehen. Dafür fährt Wojacek in Luxus-Autos rum, residiert in einem grossen Haus mit Pool, jettet durch die Welt und trägt Edel-Klamotten ("Um die Herrlichkeit Gottes zu repräsentieren" wer genügend gibt, werde dann ebenfalls so gesegnet wie er, in der Realität haben sich aber Leute verschuldet oder einfach kein Geld mehr ...).

Wie ich von mehreren hörte, kommt auch die Ehe-Beratung nicht zu kurz. Mehrere Paare wurden dabei ausseinandergetrieben(!). So sagt er zum Beispiel Frauen Dinge im Stil von: "Du hast eigentlich etwas besseres verdient, als den Typen mit dem du zusammen bist." Über Monate trieb er bei verschiedenen Paaren Keile in die Beziehung rein, manche zerbrachen.

Die Liste würde sich problemlos fortsetzen lassen, zum Beispiel jede Menge unerfüllter Heilungsversprechen.

Schade ist, dass manche die nach Jesus suchen, zunächst meinen sie kommen da in eine Freikirche rein ...

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2018, 13:17
von onThePath
Tja, man sollte Unterscheidungsfähigkeit fördern.

Genug Kritik an Jella Wojacek findet man ja im Internet.

lg, oTp

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2018, 14:24
von onThePath
Zumindest sollte man aufpassen, wenn zu viel Gesundheit versprochen wird, Wohlstand gepredigt und viel Spendengeld verlangt wird, besonders wenn der Pastor ein dickes Haus und Auto hat.

LG, otp

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2018, 18:53
von Gnu
Das Wasser Predigen und Wein Trinken zieht sich als gelber Faden durch die Heilsgeschichte.

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: So 9. Sep 2018, 18:49
von deltagram
Ich weiss von Betroffenen, dass in der You Church viele Menschen vielfältig Grenzverletzungen erlebten. Es wird viel Macht ausgeübt und ich denke, dass dort GEISTLICHER MISSBRAUCH passiert. Es gibt glücklicherweise viele gute Bücher zu diesem wichtigen Thema!

Das Schlimmste daran finde ich den Fakt, dass viele Gottesdienstbesucher eigentlich nur Gott dienen wollen und ihr Herz öffnen, dabei aber in eine Spirale von geistlichem Aktivismus, Machtmissbrauch, Grenzüberschreitungen eintauchen und erfahren in alledem wenig Verständnis für allfällige eigene Fragen oder Bedürfnisse. Die Vision steht über allem und rechtfertigt die Mittel!

Ich bin der Meinung, dass der Grundstein aller kirchlichen Aktivitäten allein Jesus Christus ist. Dabei sollte unser Fokus sein, immer ähnlicher zu werden wie er. Warum? Weil er immer nur dies tat, was er den Vater tun sah. Und der Vater war stets voller Barmherzigkeit.

Seid barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist. Lukas 6:36 /NGU

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: So 9. Sep 2018, 21:32
von kingschild
deltagram hat geschrieben:Ich weiss von Betroffenen, dass in der You Church viele Menschen vielfältig Grenzverletzungen erlebten. Es wird viel Macht ausgeübt und ich denke, dass dort GEISTLICHER MISSBRAUCH passiert. Es gibt glücklicherweise viele gute Bücher zu diesem wichtigen Thema!

Das Schlimmste daran finde ich den Fakt, dass viele Gottesdienstbesucher eigentlich nur Gott dienen wollen und ihr Herz öffnen, dabei aber in eine Spirale von geistlichem Aktivismus, Machtmissbrauch, Grenzüberschreitungen eintauchen und erfahren in alledem wenig Verständnis für allfällige eigene Fragen oder Bedürfnisse. Die Vision steht über allem und rechtfertigt die Mittel!

Ich bin der Meinung, dass der Grundstein aller kirchlichen Aktivitäten allein Jesus Christus ist. Dabei sollte unser Fokus sein, immer ähnlicher zu werden wie er. Warum? Weil er immer nur dies tat, was er den Vater tun sah. Und der Vater war stets voller Barmherzigkeit.

Seid barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist. Lukas 6:36 /NGU


Hallo Deltagramm

Herzlich willkommen im Forum.

Gerade bei Jungen Christen welche noch wenig von der Lehre Christi mitbekommen haben, ist es sehr gefährlich wenn Strukturen vorhanden sind, welche nur annähernd in die Richtung Sekte deuten.

Dort wo aber die Leitung oder eben einzelne Leiter einer Kirche zuviel Macht haben und zu stark vergöttert werden und die Kritik völlig unterbunden wird, Demut der Hirten gegenüber den Schafen völlig nicht vorhanden ist, ist defintiv angesagt, sehr wohl genauer hin zu schauen.

Ob in dieser Kirche dies so vorhanden ist habe ich zuwenig geprüft aber mein Gottesdienst Besuch, bei diesem einen mal, hat zumindest an diesem Morgen gezeigt, das da etwas gepredigt wird das fern ab ist von der Lehre Christi.

Kann ein Ausrutscher sein, war aber defintiv nicht eine Thema wo man es so oder so sehen kann, sondern wo Christus eigentlich sehr klar sagt, so nicht.

Er selber als Vobild hat den Menschen gepredigt:

Joh 10:37 Tue ich nicht die Werke meines Vaters, so glaubet mir nicht!

Von daher wenn ein Sektenprediger oder eine Kirche nicht die Werke Gottes tut, so müssen wir denen sicher nicht Glauben, nur weil sie eine gewisse Position, Grösse oder Stellung haben.

Genau gleich auch mit den Prophetien über ein Leben, Wenn einer etwas blubbert, fern ab von der Lehre Christi, so müssen wir dem sicher nicht glauben, nur weil er meint er sei ein grosser Prophet Gottes.

Prophetien, Lehren ausserhalb dem Fundament von Gottes Wort können wir nach sorgfältiger und seriöser Prüfung sofort verwerfen, es ist sogar ein muss, weil wenn wir das nicht tun, geben wir den Lügen Raum und das ist nicht der Wille Gottes. Wer der Lüge Raum gibt, wird auch gebunden und wir sollen nicht gebunden sein, sondern frei von der Lüge.

God bless
Kingschild

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: So 9. Sep 2018, 22:06
von deltagram
Hallo Kingschild

Vielen Dank für dein Willkommen!

Ja in der Tat, für Menschen die jung im Glauben sind und sich noch nicht gefestigt haben im Glauben an Jesus Christus, kann dies zum Verhängnis werden, zumal nach aussen hin, ein tolles Angebot angepriesen wird und dies so attraktiv verpackt wird wie nur möglich.

Aber genau deshalb ist es so gut, dass es solch ein Forum gibt, wo auch ebendiese jungen Christen sich informieren können und ich glaube, dass es unser aller Aufgabe ist Missstände aufzudecken.

Ich habe auch bereits einige Male da in Kloten gesessen und war entsetzt, wie der Pastor sich präsentiert hat. Einerseits war er nicht sonderlich nett zu seinem Team (nur weil mit der Projektion etwas nicht rund lief) und andrerseits habe ich den sogenannten "roten Faden" in der Predigt etwas vermisst. Es glich eher einer Bibelvers-Schlacht... klingt so gut, wenn man viele Stellen zitieren kann! Aber wo es dann ums "Geben" ging, wurde es dann ernst. Ich wurde den Eindruck nicht los, ob da alle freiwillig und von Herzen eine Kollekte geben wollten?! Und ehe ich mich versah, war er dann auch wieder verschwunden - mit "Begleitschutz" versteht sich.

Was ist dir da aufgefallen?

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2018, 12:49
von kingschild
deltagram hat geschrieben:Ich wurde den Eindruck nicht los, ob da alle freiwillig und von Herzen eine Kollekte geben wollten?! Und ehe ich mich versah, war er dann auch wieder verschwunden - mit "Begleitschutz" versteht sich.

Was ist dir da aufgefallen?


Ich war noch nie in einer grösseren Veranstaltung aber die Vergötterung des Pastors als Heilsbringer kam mir zu dominant rüber. Dann eben das man nichts prüfen darf, wenn der Prediger etwas sagt, was ich fatal finde und eben absolut nichts mit dem Wort Gottes, zu tun hat.

Das Gott Menschen segnet die nach seinem Willen handeln ist so, wenn sich aber am Ende sehr viel um dieses Spenden geht, so mit der grossen Erwartungshaltung, dann bekomme ich doppelt und dreifach zurück da bin ich unterdessen schon sehr skeptisch. Habe auch schon Veranstaltungen besucht von anderen Predigern, wo sich dann das ganze fast ausschliesslich nur noch ums Geld drehte, was mich schon fast schockierte, so nach dem Motto gib Geld und du wirst geheilt. Eines ist klar Gott ist nicht ein Afrikanischer Wunderheiler, der sich mit Geld kaufen und bezahlen lässt.

Begleitschutz finde ich auch sehr komisch, für was dies und erst recht noch in der Schweiz.

Wie auch immer wir sehen nicht die Herzen aller Mitglieder aber falsche Lehre muss einfach klar aufgezeigt werden und wenn eben eine Kirche Sektirische Züge entwickelt so muss darüber offen gesprochen werden, weil am Ende schadet dies eben auch wieder am gesamten Leib Christi.

Das aber bei den Weltlichen Sektenstellen oft alles in einen Topf geworfen wird und fast jeder der den Zehnten gibt und Almosen schon als Sektierer gilt, das wissen wir auch und auch das müssen wir kritisch hinterfragen, weil auch das ist nicht die Wahrheit.

Sachliche Information und Eindrücke was man selbst gehört hat, ist immer wichtig zu hören.

God bless
Kingschild

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2018, 13:42
von onThePath
Unsereiner hat ja schon viel erlebt.
Wenn man die richtige Lehre sucht und intakte Gemeinden. Mit der Zeit blickt man soweit durch, dass man kritisch genug wird, um realistisch einschätzen zu können, was dran ist. Ich war sogar in Toronto und Pensacola. Nicht unbedingt gewollt, aber Toronto bekam ich geschenkt, und Pensacola lag auf unserer Ferien-route. Und dann war es einfach, innerhalb Deutschlands und der Schweiz frischem Wind nach zu spüren.

Für mich, der ich zuerst auch den Versprechungen der Esoterik nachforschte, natürlich den ernsthaften Strömungen, war es eben wichtig, die verschiedenen Strömungen innerhalb des Christentums zu verstehen. Das war zuerst die Suche nach der "idealen" Gemeinde. Die natürlich möglichst viel Power haben sollte. Mit der Zeit kam dann die Ernüchterung meiner Erwartungen. Man lernt, himmelhohe Versprechungen als Lüge erkennen zu können.

LG, otp

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2018, 13:49
von Salomons Reader
Was ich schlimm finde, ist, dass vor allem Leute die nicht Christen sind (aber vielleicht offen und suchend), wegen solchen komischen Gruppen Rückschlüsse auf Freikirchen nehmen und dann womöglich genau deshalb nicht dort suchen.

deltagram hat geschrieben:Hallo Kingschild

Ich habe auch bereits einige Male da in Kloten gesessen und war entsetzt, wie der Pastor sich präsentiert hat. Einerseits war er nicht sonderlich nett zu seinem Team (nur weil mit der Projektion etwas nicht rund lief) und andrerseits habe ich den sogenannten "roten Faden" in der Predigt etwas vermisst. Es glich eher einer Bibelvers-Schlacht... klingt so gut, wenn man viele Stellen zitieren kann! Aber wo es dann ums "Geben" ging, wurde es dann ernst. Ich wurde den Eindruck nicht los, ob da alle freiwillig und von Herzen eine Kollekte geben wollten?! Und ehe ich mich versah, war er dann auch wieder verschwunden - mit "Begleitschutz" versteht sich.

Was ist dir da aufgefallen?


Ich habe von Ehemaligen auch was in diese Richtung gehört. Was hast du denn mitgekriegt, im Umgang mit seinem Team?
Und "Begleitschutz" und abdüsen: Er geht nach seinem Vortrag und bleibt nicht bis zum Schluss?

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2018, 13:52
von Salomons Reader
onThePath hat geschrieben:Unsereiner hat ja schon viel erlebt.
Wenn man die richtige Lehre sucht und intakte Gemeinden. Mit der Zeit blickt man soweit durch, dass man kritisch genug wird, um realistisch einschätzen zu können, was dran ist. Ich war sogar in Toronto und Pensacola. Nicht unbedingt gewollt, aber Toronto bekam ich geschenkt, und Pensacola lag auf unserer Ferien-route. Und dann war es einfach, innerhalb Deutschlands und der Schweiz frischem Wind nach zu spüren.

Für mich, der ich zuerst auch den Versprechungen der Esoterik nachforschte, war es eben wichtig, die verschiedenen Strömungen innerhalb des Christentums zu verstehen. Das war zuerst die Suche nach der "idealen" Gemeinde. Die natürlich möglichst viel Power haben sollte. Mit der Zeit kam dann die Ernüchterung meiner Erwartungen.

LG, otp


Ja, Toronto und Pensacola war ein Riesenhype (war nicht selbst dabei, habe aber vieles vom Run darauf mitgekriegt). Das ist dann schnell wieder abgeklungen, wie bei der ein und anderen anderen Welle ...

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2018, 13:53
von onThePath
Andererseits ist es schlimm, dass übertriebene Versprechungen Menschen täuschen, die Christen werden wollen. Sie erwarten dann zu viel. Und wenn diese Vorteile Teil des Entschlusses sind, Christ zu werden, sind das falsche Motive.

Ja, aber abgeklungen sind diese Wellen noch nicht so ganz.
Auch in den Versprechungen von Konferenzen, sie seien bevollmächtigt vom Heiligen Geist und Teil einer von Gott ausgehenden neuen Erweckung, wirkt es noch. Da ist auch immer noch viel bodenlose Übertreibung und Aufbau von Erwartungshaltung, hinsichtlich der Geistesgaben, Gesundheit und Wohlstand.

LG, otp

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2018, 19:52
von PutGodFirst
Hallo zusammen,
Ich war selbst auch einige Zeit bei Jella in Kloten und muss sagen, Finger weg! Im engeren Kreis habe ich enormen Druck (vor allem zum Geld geben & und neue Leute anzuwerben) und Demütigungen erlebt. Was ich auch immer total verrückt fand, dass er, nachdem er sich hat scheiden lassen, die Frau seines besten Freundes geheiratet hat, (die er zudem noch selbst getraut hat!) Und sein bester Freund, hat nun die beste Freundin seiner neuen Frau geheiratet.
Quasi Partnertausch. Auch sonst wird dort mit der Sexualität sehr offen umgegangen. So ermutigte er des Öfteren, sich doch „auszuleben“ in diesem Bereich und auch Pornos seien kein Problem, seine Bedürfnisse zu unterdrücken sei ja viel schlimmer. Und das hier ist nur ein kleiner Teil von einem großen Ganzen. Aber ohne ein gefestigtes Bibelwissen, erkennt man kaum, dass seine Aussagen völlig verdreht sind.

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 12:30
von kingschild
PutGodFirst hat geschrieben:Hallo zusammen,
Ich war selbst auch einige Zeit bei Jella in Kloten und muss sagen, Finger weg! Im engeren Kreis habe ich enormen Druck (vor allem zum Geld geben & und neue Leute anzuwerben) und Demütigungen erlebt. Was ich auch immer total verrückt fand, dass er, nachdem er sich hat scheiden lassen, die Frau seines besten Freundes geheiratet hat, (die er zudem noch selbst getraut hat!) Und sein bester Freund, hat nun die beste Freundin seiner neuen Frau geheiratet.
Quasi Partnertausch. Auch sonst wird dort mit der Sexualität sehr offen umgegangen. So ermutigte er des Öfteren, sich doch „auszuleben“ in diesem Bereich und auch Pornos seien kein Problem, seine Bedürfnisse zu unterdrücken sei ja viel schlimmer. Und das hier ist nur ein kleiner Teil von einem großen Ganzen. Aber ohne ein gefestigtes Bibelwissen, erkennt man kaum, dass seine Aussagen völlig verdreht sind.


Hallo PutGodFirst

Dank für die sachlichen Informationen und auch die persönlichen Erfahrungen.

Ich habe den Druck andere anzuwerben bei eine Freund erlebt, der eigentlich selber mehr Hilfe bräuchte, als diesen Druck.

Das mit der Sexualität hast Du das in den Predigten gehört oder an Anlässen?

God bless
KIngschild

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 15:58
von PutGodFirst
Hallo Kingsschild,

Ja, der Druck war glaub für alle schlimm. Noch schlimmer war für mich persönlich, dass man regelmäßig schlecht gemacht wurde. Uns, die wir mitgeholfen haben, wurde ständig gesagt, was wir alles falsch machen, unsere Arbeit nichts wert sei und wir nichts auf die Reihe bekommen.
Das mit der Sexualität wurde in öffentlichen Predigten erwähnt.

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 16:57
von kingschild
PutGodFirst hat geschrieben:Hallo Kingsschild,

Ja, der Druck war glaub für alle schlimm. Noch schlimmer war für mich persönlich, dass man regelmäßig schlecht gemacht wurde. Uns, die wir mitgeholfen haben, wurde ständig gesagt, was wir alles falsch machen, unsere Arbeit nichts wert sei und wir nichts auf die Reihe bekommen.
Das mit der Sexualität wurde in öffentlichen Predigten erwähnt.


Hallo PutGodFirst

Wenn ich das so höre, dann kann man dem Herrn Jesus Christus danken das er Dir gezeigt hat, das dies nicht von Ihm stammt.

Hoffe du hast eine Gemeinde gefunden, wo das Wort Gottes und die Liebe Gottes recht verkündigt wird.

God bless
Kingschild

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 18:28
von Salomons Reader
PutGodFirst hat geschrieben: Ja, der Druck war glaub für alle schlimm. Noch schlimmer war für mich persönlich, dass man regelmäßig schlecht gemacht wurde. Uns, die wir mitgeholfen haben, wurde ständig gesagt, was wir alles falsch machen, unsere Arbeit nichts wert sei und wir nichts auf die Reihe bekommen.


Wie lief das denn ab? Kanzelte Jella Wojacek alle im Alleingang ab oder gab es ein inneres Youchurch-Gremium?

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 22:08
von PutGodFirst
kingschild hat geschrieben:
PutGodFirst hat geschrieben:Hallo Kingsschild,

Ja, der Druck war glaub für alle schlimm. Noch schlimmer war für mich persönlich, dass man regelmäßig schlecht gemacht wurde. Uns, die wir mitgeholfen haben, wurde ständig gesagt, was wir alles falsch machen, unsere Arbeit nichts wert sei und wir nichts auf die Reihe bekommen.
Das mit der Sexualität wurde in öffentlichen Predigten erwähnt.


Hallo PutGodFirst

Wenn ich das so höre, dann kann man dem Herrn Jesus Christus danken das er Dir gezeigt hat, das dies nicht von Ihm stammt.

Hoffe du hast eine Gemeinde gefunden, wo das Wort Gottes und die Liebe Gottes recht verkündigt wird.

God bless
Kingschild



Danke, OnThePath, ich bin auch unendlich dankbar, für alle die für mich gebetet haben, dass ich daraus komme.
Eine feste Gemeinde habe ich noch nicht gefunden. Mit dem Vertrauen ist es etwas schwierig geworden, aber ich bin zuversichtlich, dass es bald gut kommt ;-)

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 22:18
von PutGodFirst
Salomons Reader hat geschrieben:
PutGodFirst hat geschrieben: Ja, der Druck war glaub für alle schlimm. Noch schlimmer war für mich persönlich, dass man regelmäßig schlecht gemacht wurde. Uns, die wir mitgeholfen haben, wurde ständig gesagt, was wir alles falsch machen, unsere Arbeit nichts wert sei und wir nichts auf die Reihe bekommen.


Wie lief das denn ab? Kanzelte Jella Wojacek alle im Alleingang ab oder gab es ein inneres Youchurch-Gremium?


Hallo SalomonsReader,
In den öffentlichen Predigten war er oft etwas harmloserer, wobei er auch dort keine Scheu hatte, Die Leute aufzufordern ihre Portemonnaies zu leeren, oder aber eben zu einem sexuell freizügigem Leben auszurufen. Im engeren Kreis, war er dann aber doch etwas strenger. Nach den Predigten kam das Team zusammen und es wurden verschiedene Dinge angesprochen. Beispielsweise wurden jeder einzelne gefragt, wie viel Geld er gegeben hatte. Wenn dies aus Jellas Sicht zu wenig war, gab es Ärger. Außerdem musste wir sagen wie viel Besucher wir zum nächsten mal mitbringen würde. Wobei 2,3 keine Option war. Eher 5-10 waren ok. Es gab auch einen Abend, wo die,die zu wenige Leite mitbrachten, rausgeschmissen wurden. Sowieso wurden immer wieder einzelne Leute vor dem gesamten Team bloßgestellt, wenn sie nicht genau das taten, was Jella befohlen hat, oder etwas nicht so lief, wie er es gerne hätte.
Solche Maßnahmen sollten uns ermutigen, uns mehr Mühe zu geben.

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 22:29
von deltagram
Salomons Reader hat geschrieben:
PutGodFirst hat geschrieben: Ja, der Druck war glaub für alle schlimm. Noch schlimmer war für mich persönlich, dass man regelmäßig schlecht gemacht wurde. Uns, die wir mitgeholfen haben, wurde ständig gesagt, was wir alles falsch machen, unsere Arbeit nichts wert sei und wir nichts auf die Reihe bekommen.


Wie lief das denn ab? Kanzelte Jella Wojacek alle im Alleingang ab oder gab es ein inneres Youchurch-Gremium?


Hallo Salomons Reader

das war ganz unterschiedlich. Manchmal kam es vor während einem Gottesdienst - also öffentlich - oder aber in einem Meeting des Staffs (innerer Kreis) vor oder nach dem Gottesdienst oder unter der Woche in einem Staff-Meeting. Eigentlich konnte es jederzeit geschehen. In der Regel war es der Pastor selbst, der die Leute abgekanzelt hat, um hier mal den Begriff wieder aufzugreifen. Das war furchtbar, denn es hätte ja auch einen selbst treffen können.
So wie PutGodFirst geschrieben hat, war es fast unmöglich ihm etwas recht zu machen. Immer hat er was gefunden, wo er nicht einverstanden war und dich damit klein machen konnte #notorischernarzisst !! Das macht dich auf Dauer unzufrieden und du fängst an, dir selbst Vorwürfe zu machen: Ich muss es noch besser machen! Ich muss noch mehr leisten! Mehr, mehr, mehr... Ein Fass ohne Boden. Doch damit nicht genug, wenn es sein musste, war er nie verlegen, jemanden hochkant aus den Veranstaltungen zu schicken oder gar raus zu werfen. Passiert, wenn du nicht mitmachst, mit dem "Flow" gehst oder sehr kritisch beobachtest :-(

Ich berichte hier aus meinen eigenen Erfahrungen und finde schrecklich was hier abläuft unter dem Deckmantel der Kirche!! Definitiv ein NO-GO :roll:

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 09:47
von Gnu
Ist das, was ihr mit Jella Wojacek erlebt habt, nicht eigentlich das, was Jesus gemeint hat, als er sagte, niemand kann zwei Herren dienen, ihr könnt nicht Gott und dem Mammon dienen. Kirchengeschichtlich gibt es ein grosses Vorbild einer Massenbewegung, welche Gott predigt aber in die eigene Tasche wirtschaftet. Mit dieser sollten wir nicht zusammenarbeiten, tun es aber. :P

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 14:35
von deltagram
Hallo Zusammen

Hat schon jemand gewusst , dass man in der YOU CHURCH bei Pastor Jella Wojacek , den alle ehrfürchtig „Man of God“ nennen, permanent in allem , was man tut oder lässt und in allen Entscheidungen die man trifft überwacht , beurteilt und verurteilt wird ?

Man wird zB. zu WhatsApp Gruppen eingeladen. Je nach Bereich ist man eilweise in ca. 3 - 9 solchen WhatsApp Gruppen . Die für die Mütter ,die Leiter , der innere Leitungskreis, der innerste innere Leitungskreis, die Frauen , die Hausgruppen, etc .......

Über die WhatsApp Gruppen wird das Tages - & Wochenprogramm strikt vorgegeben. Jella schickt Bibelverse und Interpretationen dazu, setzt willkürlich Gebetszeiten oder andere Religiöse oder sportliche Aktivitäten für den Tag fest, an denen JEDER zur vorgegebenen Uhrzeit teilzunehmen hat . Es wird über WhatsApp überwacht , wann man sich an der Unterhaltung / Gebet / Aktivität beteiligt, um zu sehen , dass man gerade "aufliniert " also straight dabei ist .

Verhalten , das darin zu unabhängig und selbstbewusst ist, wird nicht toleriert .

Wenn Jella Wojacek gerade sauer auf das Team oder einen einzelnen ist , zb. weil sie einen Anlass nicht gut genug organisiert haben oder weil sie zu wenig Menschen eingeladen haben in die Veranstaltung oder zu wenig Kollekte zusammengekommen ist , werden auch ironische Videos , negative/ ironische Emojis und Cyber - Mobbing verdächtige Kommentare ( manchmal sogar verpackt in Bibelstellen über den Teufel / Schlange etc .) über Anwesende oder Abwesende versendet .

Als Mitarbeiter wird man so über WhatsApp Gruppen ständig auf Trab gehalten .

In jeden Bereich des Lebens mischt sich der Pastor ein . Er bringt Paare und Familien auseinander, die ihm nicht passen - seine engsten weiblichen Mitarbeiter haben keine Männer mehr. Freundschaften zerrüttet er durch Intrigen und macht einem jeden neuen Job, jede Beförderung , bei der man nicht genug verdient oder der nicht glamurös genug klingt, madig. Alles ,was jemand kauft / investiert ohne ihn zu fragen, Autos/ Häuser/ Motorräder, etc. ist ebenfalls tabu und es wird alles getan , um einem die Freude daran zu rauben .

Oben hat jemand etwas über Sexualität in der YOU CHURCH geschrieben. Inzwischen wird nicht mehr verkündet, dass sich jeder ausleben soll, sondern es wird ironischerweise genau das Gegenteil erzählt, nämlich kein Sex vor der Ehe. Enthaltsamkeit , Mann EINER Frau etc- das ich nur bestätigen kann , ist so ambivalent wie es nur geht .....

Die neue Lehre - das " wieder verschlossen werden von dem Heiligen Geist" - was im Umkehrschluss heisst, dass alle somit wieder jungfräulich werden und bleiben sollen , bis sie heiraten , wird so militant betrieben , dass Leute gezwungen, überredet, bearbeitet werden , dieses * Gebet * zu sprechen und dann von einem Tag auf den anderen alle umquartiert wurden, so dass die Pärchen nicht mehr zusammen wohnen durften .

Bemerkungen unter der Gürtellinie und Anspielungen auf seine eigenen sexuellen Fähigkeiten , bzw das Heruntermachen anderer Männer aus dem Team und deren fehlende Potenz blieben leider nach diesem Sinneswandel trotzdem nicht aus "

Man könnte echt Romane darüber schreiben !

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 14:43
von onThePath
Hört sich ja heftig nach Manipulation und Machtmissbrauch, Gehirnwäsche an. Eher sektenhaft insgesamt.

lg, oTp

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 16:46
von Salomons Reader
deltagram hat geschrieben:
Bemerkungen unter der Gürtellinie und Anspielungen auf seine eigenen sexuellen Fähigkeiten , bzw das Heruntermachen anderer Männer aus dem Team und deren fehlende Potenz blieben leider nach diesem Sinneswandel trotzdem nicht aus "


Hinweise auf die eigene Potenz und das Fehlen eben jener bei anderen ist eine in Freikirchen (wobei die Youchurch wohl nix mit einer christlichen Gemeinschaft zu tun hat ...) doch eher selten gehörte Transparenz und eine doch vielleicht zu lückenlose Information ...
Was sagt denn seine Frau dazu? Nickt sie bestätigend, wenn er die Anwesenden über seine Fähigkeiten orientiert?

Re: Jella Wojacek

BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 22:41
von deltagram
Salomons Reader hat geschrieben:
Hinweise auf die eigene Potenz und das Fehlen eben jener bei anderen ist eine in Freikirchen (wobei die Youchurch wohl nix mit einer christlichen Gemeinschaft zu tun hat ...) doch eher selten gehörte Transparenz und eine doch vielleicht zu lückenlose Information ...
Was sagt denn seine Frau dazu? Nickt sie bestätigend, wenn er die Anwesenden über seine Fähigkeiten orientiert?


Lieber Salomons Reader

Berichten zu Folge kam es in letzter Zeit des öfteren zu kleineren und grösseren Auseinandersetzungen mit Ihr, der Frau des Pastors, so dass viele gute Leute die "Gruppe" verlassen haben ( :clap: natürlich positiv, dass sie gegangen sind, aber meistens auf keine schöne Art und Weise!). Aber wenn sie nicht spurt während den Gottesdiensten lässt er auch kein gutes Haar an ihr :roll: ....ja, oft nickt und bejaht sie was ihr Mann ihr sagt, vorallem wenn andere anwesend sind. Ich glaube hier spielt die Musik: Zuckerbrot und Peitsche!!!
Und das sind dann nur die oberflächlichen Geschichten, hinter verschlossenen Türen treibt sie noch andere Spiele, spielt Frauen gegeneinander aus und hat in ebenso vielen Aktionen ihre Finger drin! Egozentrisch, fordernd, beleidigend (egal ob Mann oder Frau!), eifersüchtig (vor allem auf die Ex-Frau des Pastors), alles tolle Früchte des Geistes nicht wahr??!!!