Seite 1 von 7

Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 15:53
von markusC
angeblcih nimmt die Unesco das alte Wissen der welt auf, angeblich auch dass
ausräuchern von räumen die sogar auf der Wirtschaftskammer anerkannt wird
stimmt das?

wie kann man dass verbinden Jesus und ausräuchern von räumen? rechtsdrehender Raum? wünschelruten?
ich kenne die bibel halbwegs, und bevor ich in meinen Gedanken meine dass diese LEute alle Irre sind und mit Dämonen zu tun haben
wie denkt ihr hier?

generelle hatle ich nichts von esoterik dass ist für mich großer Dreck udn hat mit Satan und Dämonen zu tun
da ich weiß dass wir keine Seele haben da dass eine Erfindung des Griechentums ist und Luther an die Seele glaubte und so dass in die Bibel kam
weiß ich es sind Dämonen, diese ganzen erscheinungen aber jetzt zuürck zum Ausräuchern geht das?

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 17:10
von LordAlm
markusC hat geschrieben:generelle hatle ich nichts von esoterik dass ist für mich großer Dreck udn hat mit Satan und Dämonen zu tun
da ich weiß dass wir keine Seele haben da dass eine Erfindung des Griechentums ist und Luther an die Seele glaubte und so dass in die Bibel kam
weiß ich es sind Dämonen, diese ganzen erscheinungen aber jetzt zuürck zum Ausräuchern geht das?

Lieber markusC.
Mach nur nicht ein zu grosses Durcheinander! Wie sollten wir keine Seele haben, ich bin mir sicher dass du eine Seele (= Psyche für leibliches Leben) hast. Somit ist mit "Seele = Psyche" das bleibende und unzerstörbare, das ewige Leben gemeint, das vom vergänglichen Leibe unterschieden wird (vgl. Lukas 12,4-5).

Dann lies mal bitte in Matthäus 10,28 wo es heisst:

"Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, doch die Seele nicht töten können."

Zum zweite Satz des Verses 28, "Fürchtet vor dem, der Leib und Seele zu verderben vermag."
Lieber fortwährend Unrecht leiden als nur ein einziges Mal Unrecht tun und dem Herrn dadurch Schmerzen bereiten.
Ich wüsste nicht wer da ausgeräuchert werden müsste, Mumpitz. LG LA

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 17:38
von alegna
markusC hat geschrieben:wie kann man dass verbinden Jesus und ausräuchern von räumen? rechtsdrehender Raum? wünschelruten?

Gar nicht!
markusC hat geschrieben:generelle hatle ich nichts von esoterik dass ist für mich großer Dreck udn hat mit Satan und Dämonen zu tun

Immer ganz lieb bleiben. Deine Aussage ist fast richtig, also Satan und die Dämonen gibt es, wir Christen wissen das, aber wir beschäftigen uns nicht damit, wir bekämpfen sie. In der Esoterik ist sicher der Ansatz des vergötzen da, aber eher so, dass da Methoden praktiziert werden die nichts mit Gott zu tun haben. Die Extreme wäre dann Satanismus.
markusC hat geschrieben:da ich weiß dass wir keine Seele haben da dass eine Erfindung des Griechentums ist

Woher meinst Du das zu wissen?

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 17:53
von tiktak
Ausräuchern von Räumen-kommt drauf an, was die Unesco damit meint!

Im esoterischen Sinn(befrein von Unreinen Geistern) Daumen nach unten

Im desinfiszierenden Sinn-warum nicht?

Weihrauch wirkt desinfiszierend und wird auch in Arztpraxen oder In Banken-wo halt viele Menschen sich aufhalten, angewendet!

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 18:05
von Andi69
markusC hat geschrieben:angeblcih nimmt die Unesco das alte Wissen der welt auf, angeblich auch dass
ausräuchern von räumen die sogar auf der Wirtschaftskammer anerkannt wird
stimmt das?

Was haben die UNESCO und die Wirtschaftskammer (welche überhaupt?) miteinander zu tun? Und wie soll das dann genau aussehen?

wie kann man dass verbinden Jesus und ausräuchern von räumen? rechtsdrehender Raum? wünschelruten?
ich kenne die bibel halbwegs, und bevor ich in meinen Gedanken meine dass diese LEute alle Irre sind und mit Dämonen zu tun haben
wie denkt ihr hier?

Ich denke, Du solltest die andere Hälfte der Bibel auch noch kennenlernen.

generelle hatle ich nichts von esoterik dass ist für mich großer Dreck udn hat mit Satan und Dämonen zu tun
da ich weiß dass wir keine Seele haben da dass eine Erfindung des Griechentums ist und Luther an die Seele glaubte und so dass in die Bibel kam
weiß ich es sind Dämonen, diese ganzen erscheinungen aber jetzt zuürck zum Ausräuchern geht das?

Ich halte auch nichts von Esoterik, allerdings aus anderen Gründen als Du.

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 19:24
von pirate23
markusC hat geschrieben:rechtsdrehender Raum?

Das kenn ich, geht meistens so nach dem 5. oder 6. Cocktail los. Manchmal aber auch linksrum.

wünschelruten?

http://de.wikipedia.org/wiki/Carpenter-Effekt

aber jetzt zuürck zum Ausräuchern geht das?

Ja, das geht. Stechmücken zum Beispiel lassen sich sogar mit ganz normalen Räucherstäbchen vertreiben.

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 19:29
von livia
pirate23 hat geschrieben:
markusC hat geschrieben:rechtsdrehender Raum?

Das kenn ich, geht meistens so nach dem 5. oder 6. Cocktail los. Manchmal aber auch linksrum.

wünschelruten?

http://de.wikipedia.org/wiki/Carpenter-Effekt

aber jetzt zuürck zum Ausräuchern geht das?

Ja, das geht. Stechmücken zum Beispiel lassen sich sogar mit ganz normalen Räucherstäbchen vertreiben.


:lol: :lol: :lol:

hihihi, köstlich mal wieder.....Danke, Pirate23!!! Heut (jetzt) konnt' ich zum ersten Mal lachen! :D

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 20:01
von onThePath
Was soll die Unesco schon räuchern ?
Da fehlen nähere Informationen.

Für die Allergiker wieder ein Spruch von mir:
In seltenen Fällen kann man Räume segnen. Hat aber mit Räuchern nichts zu tun.


lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 20:06
von alegna
@oTP
kleine Frage, kannst Du Gedankenlesen?
Sitz ich doch im Wohnzimmer und denke mir plötzlich: was haben wir in Jesus für Privilegien, wir brauchen keine Räume zu räuchern oder so, wir können beten und das reicht.
Jetzt setz ich mich vor den PC und will das schreiben, was les ich da? oTP hats schon getan. Warst mal wieder schneller.
Ich danke unserem wunderbarem Vater :praisegod:

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 20:59
von onThePath
Ich warte gerne etwas länger, liebe alegna.

Nein, Gedankenlesen kann ich nicht. Aber ich weiß, dass Gebet und Gebieten aus der Entfernung wirken, und der 16-Jährige hat es dringend nötig.

lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 21:23
von markusC
habe heute im TV gehört dass die Unesco altes Wissen aufnehmen will wozu auch dass ausräuchern zählt und dass wollet ich wissen
die Erfindugn der Seele als unsterbliche nach gott raufrasende Sache ist eine Erfindung
wir haben keien seele, wir bekommen eine seele
dass hebräische näphäsch ist nicht seele, dass ist bibelweit bei 857 stellen glabue ich ein übersetzungsfehler
was mich interssieren würde, ist ausräuchern christlich? oder wünschenlruten herum latschen oder der ganze Dreck?
ich halte nix von esoterik mich würde aber trotzdem interessiern wie denkt gott darüber.

Zum ausräuchern:

edit
edit

und da interessiert mich was gott davon haltet

was sagt die bibel zur seele:?

edit

wer jetzt damit kommt es gibt ein leben nach dem tod, seele usw. ja der höre sich dass an
überprüft aj es stimmt

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 21:23
von markusC
noch was

ja ich hätte noch eine Menge zum Wackeltext zu schreiben ich nehme gerade hier ein Video auf mit einem Video Rekorder
so ein Capture Programm wo man dann sieht was ich mal im forum meitne dass hier der Text nicht funtkioniert
ist übrigense ein Problem dass ich bis jetzt nicht ruasfand und wie gesagt ich sehe die letzt Zeile nicht
so dass wars mal


edit


edit

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 21:29
von alegna
@marcusC
hast Du alle Beiträge gelesen?

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2009, 23:13
von LordAlm
markusC hat geschrieben:was mich interssieren würde, ist ausräuchern christlich? oder wünschenlruten herum latschen oder der ganze Dreck?
ich halte nix von esoterik mich würde aber trotzdem interessiern wie denkt gott darüber.

Ist ja gut wenn du dich davon distanzierst! Für Gott sind solche Praktiken ein Gräuel! Zur Seele habe ich dir bereits geantwortet. Ich kann für dich nicht die Bibel lesen, das kannst du selber, hoffe ich mal. LG LA

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 06:22
von markusC
nun bei Gott sind Sachen ein Gräuel wie Dämonen oder Tote rufen da ja die toten die erscheinen nur Dämonen eben sind, aber beim Haus ausräuchern steht ja nichts davon in der Bibel, auch nicht beim Wassersuchen mit Wünschelrutern oder beim Handlesen.

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 06:39
von alegna
markusC hat geschrieben:nun bei Gott sind Sachen ein Gräuel wie Dämonen oder Tote rufen da ja die toten die erscheinen nur Dämonen eben sind, aber beim Haus ausräuchern steht ja nichts davon in der Bibel, auch nicht beim Wassersuchen mit Wünschelrutern oder beim Handlesen.


3Mo 19,26 Ihr sollt nichts essen, in dem noch Blut ist. Ihr sollt nicht Wahrsagerei noch Zauberei treiben.
5Mo 18,10 dass nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lässt oder Wahrsagerei, Hellseherei, geheime Künste oder Zauberei treibt

Sach 10,2 Denn die Götzen reden Lüge, und die Wahrsager schauen Trug und erzählen nichtige Träume, und ihr Trösten ist nichts. Darum geht das Volk in die Irre wie eine Herde und ist verschmachtet, weil kein Hirte da ist.

Jer 27,9 So hört doch nicht auf eure Propheten, Wahrsager, Traumdeuter, Zeichendeuter und Zauberer, die euch sagen: Ihr werdet nicht untertan sein müssen dem König von Babel.
Jer 29,8 Denn so spricht der HERR Zebaoth, der Gott Israels: Lasst euch durch die Propheten, die bei euch sind, und durch die Wahrsager nicht betrügen, und hört nicht auf die Träume, die sie träumen!

Ich denke darin ist alles enthalten das nicht mit Gott zu tun hat. Ich halte es so, eine Methode die nicht mit Gott kompatiebel ist, ist out.

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 06:49
von onThePath
markusC hat geschrieben:nun bei Gott sind Sachen ein Gräuel wie Dämonen oder Tote rufen da ja die toten die erscheinen nur Dämonen eben sind, aber beim Haus ausräuchern steht ja nichts davon in der Bibel, auch nicht beim Wassersuchen mit Wünschelrutern oder beim Handlesen.


Wie alegna schon sagt.
Wünschelruten, Handlesen und Pendel sind gefährliche Vorgänge.
Neutrale Fähigkeiten dieser Art gibt es kaum. Die umfangreichsten Untersuchungen darüber hat Kurt Koch gemacht.

lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 06:56
von markusC
was hat götzen mit ruten und ausräuchern und handlesen zu tun? gar nix
steht auch nix in der bibel

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 07:13
von alegna
markusC hat geschrieben:was hat götzen mit ruten und ausräuchern und handlesen zu tun? gar nix
steht auch nix in der bibel


Alles das Du anbetest das nicht von Gott kommt, geht unter Götzen, also auch wenn ich einem Stück Holz-sorry, Wünschelrute-Raum gebe, Handlesen geht unter Wahrsagen, und was willst Du denn ausräuchern? Wir können beten und segnen, das hat viel grössere Kraft als alles andere.

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 07:25
von onThePath
markusC hat geschrieben:was hat götzen mit ruten und ausräuchern und handlesen zu tun? gar nix
steht auch nix in der bibel


Du hast das Pendeln vergessen, das passt noch gut dazu.

Menschen, die Handlesen, mit Ruten Wasser suchen oder pendeln, tun das ja um etwas zu bewirken, das nicht zu den normalen Fähigkeiten des Menschen zählt. Das Wissen, das mit diesen Mitteln erreicht wird, ist bisweilen erstaunlich aber wenn es nicht natürlich ist, sondern okkult, dann hat dieser Vorgang negative Auswirkungen auf diesen Mensch.

Das ist der Grund, warum im AT Zaubereisünden verboten waren. Man wendet sich einer Kraft zu, einer Macht, die nicht göttlich oder neutral ist.


lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 07:40
von onThePath
In einem anderen Forum las ich gerade, dass sich Jemand über die negativen Schwingungen eines Hauses beklagte und es ausräuchern möchte.
Ein anderer Teilnehmer, der sich kennzeichnender Weise schamane nennt, erklärte ihm das Ausräuchern.

"Negative Schwingungen" kennen wir aus der Esoterik und dem Spiritismus, und Ausräuchern kommt wohl von "heidnischen Bräuchen".

"Negative Schwingungen", damit kann man ein belastetet Haus beschreiben, das durch Esoterik, schwarze Messen oder Spiritismus belastet wurde.
Die Belastung eines Hauses geht bis zum dem Extrenm,dass "Spuk" auftreten kann. Man sieht dann Geister, hört nachts Schritte obwohl niemand da ist und andere beängstigene Dinge dieser Art ereignen sich. Räuchert man nun aus, bekämpft man diese negative Anwesenheit mit gleichartigen Kräften.

lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 10:24
von blakki
onThePath hat geschrieben:In einem anderen Forum las ich gerade, dass sich Jemand über die negativen Schwingungen eines Hauses beklagte und es ausräuchern möchte.
Ein anderer Teilnehmer, der sich kennzeichnender Weise schamane nennt, erklärte ihm das Ausräuchern.

"Negative Schwingungen" kennen wir aus der Esoterik und dem Spiritismus, und Ausräuchern kommt wohl von "heidnischen Bräuchen".

"Negative Schwingungen", damit kann man ein belastetet Haus beschreiben, das durch Esoterik, schwarze Messen oder Spiritismus belastet wurde.
Die Belastung eines Hauses geht bis zum dem Extrenm,dass "Spuk" auftreten kann. Man sieht dann Geister, hört nachts Schritte obwohl niemand da ist und andere beängstigene Dinge dieser Art ereignen sich. Räuchert man nun aus, bekämpft man diese negative Anwesenheit mit gleichartigen Kräften.

lg, oTp


Negative Schwingen im Haus bekommt man am besten in den Griff, wenn das Gebäude auf rechtsdrehenden Erdstrahlen steht.

Oder man versucht, das Gebäude auf eine Kreuzung von nicht dokumentierten Ley-Linien zu verschieben (schwierig, da zu schwer).

Ist das nicht der Fall, hilft eine Sitzung mit Stuttgartern Klangsteinen.
Diese Klangsteine müssen vorher allerdings noch kalibriert werden, das geschieht am einfachsten, in dem Energie transferiert wird.

Wenn der Energietransfer daran scheitert, dass die o.a. negativen Schwingungen dies verhindern, kann der Energietransfer hilfsweise darurch stattfinden, dass der Anwender Geldscheine (am besten große Noten) mit freundigen Herzen und ausgeschaltenem Gehirn und Verstand dem Anbieter der Klangsteine bar übergibt.

Ob der Anbieter der Klangsteine seriös ist erkennt man u.a. an folgenden Kriterien:

Es muss eine Frau sein, der Name muss Jasmuheen, Elfenfee oder Tanith oder ähnlich lauten.

Der Lebenslauf muss folgende Punkte enthalten:

Abgebrochene Schulausbildung->Erfahrungen im Strukturvertrieb->Pleite->geschieden

Erfahrungen als Heilerin, Reiki, Lichtarbeiterin, Channeln mit Lichtwesen von der Venus sind absolute Voraussetzung :respekt:

Ist dies nicht der Fall, ist diese Dame nicht seriös, dann hilft nur noch das Gebäude mit Gander-Wasser oder sonst einem energetisierten Wasser zu besprengen, man muss aber darauf achten, dass es sich um natürliches Wasser handelt, auf gar keinen Fall darf man das nachgemachte und verfälschte Dihydrogenoxid verwenden.

So, das wars, meine Yuccapalme ruft mich, wahrscheinlich hat sie ihre Tage :mrgreen:

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 10:49
von livia
blakki hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:In einem anderen Forum las ich gerade, dass sich Jemand über die negativen Schwingungen eines Hauses beklagte und es ausräuchern möchte.
Ein anderer Teilnehmer, der sich kennzeichnender Weise schamane nennt, erklärte ihm das Ausräuchern.

"Negative Schwingungen" kennen wir aus der Esoterik und dem Spiritismus, und Ausräuchern kommt wohl von "heidnischen Bräuchen".

"Negative Schwingungen", damit kann man ein belastetet Haus beschreiben, das durch Esoterik, schwarze Messen oder Spiritismus belastet wurde.
Die Belastung eines Hauses geht bis zum dem Extrenm,dass "Spuk" auftreten kann. Man sieht dann Geister, hört nachts Schritte obwohl niemand da ist und andere beängstigene Dinge dieser Art ereignen sich. Räuchert man nun aus, bekämpft man diese negative Anwesenheit mit gleichartigen Kräften.

lg, oTp


Negative Schwingen im Haus bekommt man am besten in den Griff, wenn das Gebäude auf rechtsdrehenden Erdstrahlen steht.

Oder man versucht, das Gebäude auf eine Kreuzung von nicht dokumentierten Ley-Linien zu verschieben (schwierig, da zu schwer).

Ist das nicht der Fall, hilft eine Sitzung mit Stuttgartern Klangsteinen.
Diese Klangsteine müssen vorher allerdings noch kalibriert werden, das geschieht am einfachsten, in dem Energie transferiert wird.

Wenn der Energietransfer daran scheitert, dass die o.a. negativen Schwingungen dies verhindern, kann der Energietransfer hilfsweise darurch stattfinden, dass der Anwender Geldscheine (am besten große Noten) mit freundigen Herzen und ausgeschaltenem Gehirn und Verstand dem Anbieter der Klangsteine bar übergibt.

Ob der Anbieter der Klangsteine seriös ist erkennt man u.a. an folgenden Kriterien:

Es muss eine Frau sein, der Name muss Jasmuheen, Elfenfee oder Tanith oder ähnlich lauten.

Der Lebenslauf muss folgende Punkte enthalten:

Abgebrochene Schulausbildung->Erfahrungen im Strukturvertrieb->Pleite->geschieden

Erfahrungen als Heilerin, Reiki, Lichtarbeiterin, Channeln mit Lichtwesen von der Venus sind absolute Voraussetzung :respekt:

Ist dies nicht der Fall, ist diese Dame nicht seriös, dann hilft nur noch das Gebäude mit Gander-Wasser oder sonst einem energetisierten Wasser zu besprengen, man muss aber darauf achten, dass es sich um natürliches Wasser handelt, auf gar keinen Fall darf man das nachgemachte und verfälschte Dihydrogenoxid verwenden.

So, das wars, meine Yuccapalme ruft mich, wahrscheinlich hat sie ihre Tage :mrgreen:


:lol: hihihi....super! :D

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 10:49
von tiktak
:lol:

So, das wars, meine Yuccapalme ruft mich, wahrscheinlich hat sie ihre Tage

Blakki-behandle sie mit Liebe und Verständiss dafür ;)

Aber Scherz mal beiseite-ich glaube an die positiven Schwingungen eines Menschen, der Liebe lebt und ausstrahlt durch sein Wesen(Aura)
Und es hat auch Auswirkungen auf Pflanzen, das wurde wissenschaftlich erwiesen!

Noch was an alle weiblichen Pflanzenliebhaber , berührt eine Pflanze nie, wenn ihr eure Tage habt-kein Scherz!!-sie vertragen das nicht und können eingehn!

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 11:06
von onThePath
blakki hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:In einem anderen Forum las ich gerade, dass sich Jemand über die negativen Schwingungen eines Hauses beklagte und es ausräuchern möchte.
Ein anderer Teilnehmer, der sich kennzeichnender Weise schamane nennt, erklärte ihm das Ausräuchern.

"Negative Schwingungen" kennen wir aus der Esoterik und dem Spiritismus, und Ausräuchern kommt wohl von "heidnischen Bräuchen".

"Negative Schwingungen", damit kann man ein belastetet Haus beschreiben, das durch Esoterik, schwarze Messen oder Spiritismus belastet wurde.
Die Belastung eines Hauses geht bis zum dem Extrenm,dass "Spuk" auftreten kann. Man sieht dann Geister, hört nachts Schritte obwohl niemand da ist und andere beängstigene Dinge dieser Art ereignen sich. Räuchert man nun aus, bekämpft man diese negative Anwesenheit mit gleichartigen Kräften.

lg, oTp


Negative Schwingen im Haus bekommt man am besten in den Griff, .......................................................


Ach Du kennst diesen gamzen esoterischen Mist ganz gut. Praktizierst Du ihn ?

lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 11:36
von blakki
Ich habe beruflich ab und zu mit diesen Spinnern und Scharlatanen zu tun.

Wünschenrutengehen hat den Effekt, dass man an die frische Luft kommt, das ist aber auch schon alles, und wenn man zuviel pendelt, wird es einem beim Zuschauen vielleicht schwindlig.

Wenn man da irgendetwas hinein deuten will, sei es Okkultismus o.ä., tut man diesen Leuten zuviel Ehre an.

Nach meiner Meinung ist dieses ganze Zeug ein einziger Hirnfurz, der den Spinnern hilft, sich wichtig zu fühlen und den Scharlatanen dazu dient, den Spinnern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 11:43
von alegna
Leider identifizieren oder besser infizieren sich immer mehr Leute mit dem. Ich stelle fest, dass viele Praktiken als absolut normal und sogar wünschenswert angesehen werden und sogar bezahlt werden von der Krankenkasse. Schlimmer ist es, dass vieles so schwammig geworden ist, dass auch wir Christen extrem aufpassen müssen, dass wir nicht irgendwo da in unserem Leben Raum geben. Vieles ist in den Schulen schon rehabilitiert, Mandalas malen z. B..

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 11:47
von tiktak
Mandalas malen

Hat gar nichts mit Esoterik zu tun :roll:
Übertreib mal jetz nicht!
Setzt dich mal hin und mal Mandalas an, dann siehst du, was der Sinn ist!
Erstens beruhigt es und zweitens ist es gut für Kinder die hyperaktiv sind oder sich schlecht konzentrieren können!
Und drittens siehts gut aus,wenn man viele bunten Farben verwendet

Bild

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 11:56
von alegna
tiktak hat geschrieben:
Mandalas malen

Hat gar nichts mit Esoterik zu tun :roll:
Übertreib mal jetz nicht!
Setzt dich mal hin und mal Mandalas an, dann siehst du, was der Sinn ist!
Erstens beruhigt es und zweitens ist es gut für Kinder die hyperaktiv sind oder sich schlecht konzentrieren können!
Und drittens siehts gut aus,wenn man viele bunten Farben verwendet

Bild


Tut mir leid, aber da teile ich Deine Meinung überhaupt nicht. Hat sehr wohl mit Eso zu tun!

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:02
von livia
tiktak hat geschrieben:
Mandalas malen

Hat gar nichts mit Esoterik zu tun :roll:
Übertreib mal jetz nicht!
Setzt dich mal hin und mal Mandalas an, dann siehst du, was der Sinn ist!
Erstens beruhigt es und zweitens ist es gut für Kinder die hyperaktiv sind oder sich schlecht konzentrieren können!
Und drittens siehts gut aus,wenn man viele bunten Farben verwendet


Ich hab auch eine zeitlang mal Mandalas ausgemalt und es hat mir echt riesen Spass gemacht und mich tatsächlich bisschen beruhigt. Es ist schön, mit Farben zu tun zu haben und herumzuexperimentieren. Das Einzige, was vielleicht "schädlich" war, war, dass mir irgendwann der Arm wehgetan hat, da ich mit meinen Buntstiften zu fest aufgedrückt hab :shock: (lag auch an schlechten Stiften - hab mir dann die Polychromos von Faber-Castell in 36 Farben gekauft und dann gings super - musste nicht mehr so fest aufdrücken und die Farben sind echt der Hammer und ganz weich).

Und eben denk ich mir, ich werd mal wieder bisschen malen....und kann es nur jedem empfehlen. Fördert auch sehr die Kreativität. Und ob das was mit Esoterik usw. zu tun hat, ist mir sowas von schnurzpiepegal!

Achso, schön ist auch ein ZEN-Garten, in dem man sinnlos oder sinnvoll herumrechen kann :]

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:08
von pirate23
tiktak hat geschrieben:ich glaube an die positiven Schwingungen eines Menschen, der Liebe lebt und ausstrahlt durch sein Wesen(Aura)

Sowas nennt man Persönlichkeit oder Charisma.

Ein Schwingung hat dagegen folgende Voraussetzungen:
- sie braucht ein Medium, in dem sie übertragen wird
- sie wiederholt sich nach einem bestimmten Zeitintervall (den nennt man "Frequenz")
- sie hat eine bestimmte messbare Stärke (die nennt man "Amplitude")


alegna hat geschrieben:Ich stelle fest, dass viele Praktiken als absolut normal und sogar wünschenswert angesehen werden und sogar bezahlt werden von der Krankenkasse.

Ja, meist nachdem ihre medizinische Wirksamkeit durch Doppelblindversuche bestätigt wurde.
Die Krankenkasse würde also sogar Gebete bezahlen, wenn die bloß wirken würden.

Vieles ist in den Schulen schon rehabilitiert, Mandalas malen

Stimmt, die sollten lieber irgendwas Biblisches malen. Vielleicht eine schöne Sintflut mit paar ertrinkenden Menschen drin, oder das göttliche Raumschiff aus dem Buch Hesekiel, oder vielleicht paar nackte fliegende Engelchen. Das ist nämlich pädagogisch wertvoll und überhaupt nicht esoterisch, im Gegensatz zu diesen bösen bunten geometrischen Mustern.

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:09
von onThePath
Hat gar nichts mit Esoterik zu tun


Dann weißt Du etwa nicht, woher Mandalas kommen ?
Im tibetischen Buddhismus sind das magisch-esoterische Vorgänge.

lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:20
von livia
otp hat geschrieben:Im tibetischen Buddhismus sind das magisch-esoterische Vorgänge.


Und wie nennst Du die "Vorgänge" in zB christlich/charismatischen Gemeinden, in denen 25 x hintereinander die gleiche Liedzeile rauf und runter gesungen wird und die "Anbetenden" dadurch und durch die begleitende Musik in eine Art Trance versetzt werden - nur dass man DAS dann die "Anbetung oder das Erfülltsein mit dem heiligen Geist" nennt? :shock:

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:22
von wulfen
onThePath hat geschrieben:
Hat gar nichts mit Esoterik zu tun


Dann weißt Du etwa nicht, woher Mandalas kommen ?
Im tibetischen Buddhismus sind das magisch-esoterische Vorgänge.

lg, oTp

ÄÄH, und?

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:26
von onThePath
livia hat geschrieben:
otp hat geschrieben:Im tibetischen Buddhismus sind das magisch-esoterische Vorgänge.


Und wie nennst Du die "Vorgänge" in zB christlich/charismatischen Gemeinden, in denen 25 x hintereinander die gleiche Liedzeile rauf und runter gesungen wird und die "Anbetenden" dadurch und durch die begleitende Musik in eine Art Trance versetzt werden - nur dass man DAS dann die "Anbetung oder das Erfülltsein mit dem heiligen Geist" nennt? :shock:



Wenn sich wirklich Jemand dabei in Trance singt, ist es falsch.
Aber Du möchtest doch sicher nur alles gleichmachen ? Nach dem Motto: Ihr Christen macht das doch auch.

lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:27
von wulfen
pirate23 hat geschrieben:Stimmt, die sollten lieber irgendwas Biblisches malen. Vielleicht eine schöne Sintflut mit paar ertrinkenden Menschen drin, oder das göttliche Raumschiff aus dem Buch Hesekiel, oder vielleicht paar nackte fliegende Engelchen. Das ist nämlich pädagogisch wertvoll und überhaupt nicht esoterisch, im Gegensatz zu diesen bösen bunten geometrischen Mustern.

Hesekiels Raumschff:
Bild

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:27
von onThePath
wulfen hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:
Hat gar nichts mit Esoterik zu tun


Dann weißt Du etwa nicht, woher Mandalas kommen ?
Im tibetischen Buddhismus sind das magisch-esoterische Vorgänge.

lg, oTp

ÄÄH, und?


Was und ?
Der tibetische Buddhismus ist durchdrungen von Schamanismus und Magie.

lg, oTp

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:30
von livia
onThePath hat geschrieben:
livia hat geschrieben:
otp hat geschrieben:Im tibetischen Buddhismus sind das magisch-esoterische Vorgänge.


Und wie nennst Du die "Vorgänge" in zB christlich/charismatischen Gemeinden, in denen 25 x hintereinander die gleiche Liedzeile rauf und runter gesungen wird und die "Anbetenden" dadurch und durch die begleitende Musik in eine Art Trance versetzt werden - nur dass man DAS dann die "Anbetung oder das Erfülltsein mit dem heiligen Geist" nennt? :shock:



Wenn sich wirklich Jemand dabei in Trance singt, ist es falsch.
Aber Du möchtest doch sicher nur alles gleichmachen ? Nach dem Motto: Ihr Christen macht das doch auch.

lg, oTp


Sicher möcht ich nicht alles gleichmachen. Aber tatsächlich hab ich dieses "in Trance Singen" in vielen verschiedenen Freikirchen und charismatischen Gemeinden erlebt. Will es auch nicht verurteilen. Waren ja melodische Lieder dabei. Außer in den fundamentalistischen Gemeinden (Brüdergemeinden, Mennoniten...), dort war es anders. Diese haben dieses "in Trance Singen" wiederum verteufelt. Was ich sagen will, das ist doch genauso "magisch" in gewisser Weise, nur halt eben unter einem anderen Namen.

Was soll bitteschön schlimm dran sein, wenn man ein paar geometrische Muster ausmalt?

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:35
von tiktak
pirate23 hat geschrieben:Sowas nennt man Persönlichkeit oder Charisma.

Ein Schwingung hat dagegen folgende Voraussetzungen:
- sie braucht ein Medium, in dem sie übertragen wird
- sie wiederholt sich nach einem bestimmten Zeitintervall (den nennt man "Frequenz")
- sie hat eine bestimmte messbare Stärke (die nennt man "Amplitude")



http://de.wikipedia.org/wiki/Schwingung

Es bedarf in dem Fall, wie ich es meine, kein Medium und hat auch nichts mit Charisma zu tun!
Nicht jeder Mensch kann positive und negative Schwingung( Energien) wahrnehmen!
Tiere sind da intensiver empfänglich als Menschen!
Ich gehöre zum Beispiel zu den jenigen, die da sehr sensibel dafür sind, ich fühle oft sofort ob einer gut oder nicht gut drauf ist, ohne das der andre was sagt oder man es der Person ansieht!
Und das ganze hat nichts mit Esoterik oder Hokuspokus zu tun!

Re: Esoterikfrage

BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2009, 12:43
von tiktak
onThePath hat geschrieben:
Hat gar nichts mit Esoterik zu tun


Dann weißt Du etwa nicht, woher Mandalas kommen ?
Im tibetischen Buddhismus sind das magisch-esoterische Vorgänge.

lg, oTp

Pathi-woher sie herkommen ist beim malen nicht relevant!
Man geht in nen Spielzeugladen und sieht das Malbuch mit den Mandalas und bemalt sie einfach, weil es einem gefällt!
Ich sagte-Mandals anmalen hat nichts mit Esoterik zu tun!
Was die Esoteriker oder Tibeter für Hokospukus damit treiben-ist ihre Sache!
Esoteriker verwenden auch verschieden Steine für Hokuspokus-darf ich deswegen keine Steine sammeln für den Garten oder weil sie mir gefallen?
Solange ich diese Dinge nicht in Verbindung bringe mit Hokuspokus oder Glauben/Aberglauben!
Dann ists am besten, man rührt gar nichts mehr an, weil vieles für Hokuspokus verwendet wird-von dem manche nicht mal ne Ahnung haben!
Auch Wasser gehört dazu!