Amy Winehouse verstarb heute!

Theater, Tanz, bildende Kunst, Kleinkunst, Architektur,

Moderator: firebird

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon onThePath » Do 27. Okt 2011, 19:03

Los Chefos ;)

Und ich bin immer noch der Meinung, Mitleid wäre hier falsch. Wer sich derart systematisch selbst zerstört ist a) selber Schuld und hat b) die falschen Freunde (die man sich ja auch selber aussucht, also sind wir wieder bei a).


Die Sucht ist eher eine psychische Krankheit, die zur Selbstzerstörung hin führt.
Auf andere Weise ist es die Magersucht.
Auf wieder andere Weise Depressionen mit Selbstmordabsichten, oder völlige Verzweiflung.

Du wirst doch nicht etwa sagen, all diese Menschen verdienen kein Mitleid ?
Sie sind Gefangene ihres Zustandes und ihm willenlos und auswegslos ausgeliefert.

Das Show-biz macht Menschen wiederum so kaputt, dass der Griff zur Droge schnell geschieht.
Psychischer Druck läßt manche Menschen zu Suchtmitteln greifen.
Und andere Menschen geraten in die Drogensucht hinein, nicht weil sie zu dumm und zu gedankenlos wären, sondern wegen mangelder Abgrenzung und mangelndem Selbstschutz.

Psychischer Druck läßt manche Menschen zu Suchtmitteln greifen. Und Viele brauchen Schlafmittel und Psychopharmaka, weil sie mit sich selber nicht mehr richtig zurecht kommen.

Und diese Probleme nehmen in unserer Gesellschaft eher zu.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20574
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Do 27. Okt 2011, 20:42

..aber man kann ja nicht alles mit dem "entschuldigen", dass es ein psychischen Problem ist. Denn wer hat das nicht? Die einen mehr, die anderen weniger.......

Die Entscheidung liegt immer und einzig bei jedem Menschen selbst.. Auch wenn einer von aussen Hilfe annimmt, der Schritt macht immer und jedes selber..!! Wird auch ein Mörder "entschuldigt"? Auch der muss ja ein psychisches Problem haben........

Was wir über Amy Winehouse wissen sind eh nur Bruchteile.. Tatsache ist, sie ist gestorben..und klar, jeder Verlust eines Menschen, ist ein Verlust! Das Tragische ist, das WIE!!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon onThePath » Do 27. Okt 2011, 23:55

Hallo, sugi

Ich kenne die Gefahr, alles zu entschuldigen mit psychischen Problemen.
Ich bin auch nicht dafür sich derart aus aller Schuld und Eigenverantwortung heraus zu reden.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20574
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Columba » Fr 28. Okt 2011, 06:55

sugi hat geschrieben:..aber man kann ja nicht alles mit dem "entschuldigen", dass es ein psychischen Problem ist. Denn wer hat das nicht? Die einen mehr, die anderen weniger.......


in diesen Fällen wird aber entschuldigen gerne verwechselt mit Anteil nehmen oder verstehen versuchen oder betroffen sein!

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Le Chef » Fr 28. Okt 2011, 08:24

onThePath hat geschrieben:Los Chefos ;)

Und ich bin immer noch der Meinung, Mitleid wäre hier falsch. Wer sich derart systematisch selbst zerstört ist a) selber Schuld und hat b) die falschen Freunde (die man sich ja auch selber aussucht, also sind wir wieder bei a).


Die Sucht ist eher eine psychische Krankheit, die zur Selbstzerstörung hin führt.
Auf andere Weise ist es die Magersucht.
Auf wieder andere Weise Depressionen mit Selbstmordabsichten, oder völlige Verzweiflung.

Du wirst doch nicht etwa sagen, all diese Menschen verdienen kein Mitleid ?
Sie sind Gefangene ihres Zustandes und ihm willenlos und auswegslos ausgeliefert.

Das Show-biz macht Menschen wiederum so kaputt, dass der Griff zur Droge schnell geschieht.
Psychischer Druck läßt manche Menschen zu Suchtmitteln greifen.
Und andere Menschen geraten in die Drogensucht hinein, nicht weil sie zu dumm und zu gedankenlos wären, sondern wegen mangelder Abgrenzung und mangelndem Selbstschutz.

Psychischer Druck läßt manche Menschen zu Suchtmitteln greifen. Und Viele brauchen Schlafmittel und Psychopharmaka, weil sie mit sich selber nicht mehr richtig zurecht kommen.

Und diese Probleme nehmen in unserer Gesellschaft eher zu.

lg, oTp


Und hat sie irgend jemand gezwungen, in dieses böse böse Show-Geschäft einzusteigen? Nein? Danke, meine These ist bestätigt.

Was das Mitleid angeht, hier noch mal mein Beitrag vom 08.08.:

Im Vergleich zu irgend einem Junkie von der Langstrasse hatte sie nun mal wirklich alle Möglichkeiten sich behandeln zu lassen.

Und ich habe nie geschrieben, dass ich kein Mitgefühl für alle Junkies empfinde. Nur man muss hier auch mal die Verhältnisse anschauen: Wie viele Threads gibt es hier im Forum für die 200 Drogentoten in der Schweiz vom letzten Jahr? Genau! Und nur weil ein millionenschwerer Junkie zufällig für einige Geschmäcker gut trällern konnte, soll ich jetzt in Tränen ausbrechen? Nein danke. Dann doch lieber für die gescheiterte Existenzen an der Langstrasse, die wirklich am A**** sind und keinerlei Background haben.
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 12:50

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 10:39

Le Chef hat geschrieben: für einige Geschmäcker gut trällern konnte


Kein Lied dein Geschmack getroffen?
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 10:41

sugi hat geschrieben:Die Entscheidung liegt immer und einzig bei jedem Menschen selbst..


Wenn man zur Entscheidung aufgrund der Psyche gar nicht mehr fähig ist?
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 11:10

Columba hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:..aber man kann ja nicht alles mit dem "entschuldigen", dass es ein psychischen Problem ist. Denn wer hat das nicht? Die einen mehr, die anderen weniger.......


in diesen Fällen wird aber entschuldigen gerne verwechselt mit Anteil nehmen oder verstehen versuchen oder betroffen sein!

..nein, das hat nichts mit nicht verstehen zu tun.. Gar nichts!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 11:15

sugi hat geschrieben:..aber man kann ja nicht alles mit dem "entschuldigen", dass es ein psychischen Problem ist. Denn wer hat das nicht? Die einen mehr, die anderen weniger.......


Aber hallo..

Wer hat das nicht? Die einen sind Kaffe-süchtig, die anderen Heroin.

Fast das gleiche, nicht? :roll:
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 11:15

jeig hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:Die Entscheidung liegt immer und einzig bei jedem Menschen selbst..


Wenn man zur Entscheidung aufgrund der Psyche gar nicht mehr fähig ist?


Nicht mehr fähig? Findest du nicht, dass das jetzt zu weit hergeholt ist?

Wenn wir jetzt anfangen zu diskutieren, wer, wann nicht mehr entscheidungfähig ist, dann wird es nicht mehr "gemütlich".. Ich denke da würden sich viele daran stören..!!


Hier geht es ja um Amy Winhouse, ansonsten müsste man einen neuen Thread eröffnen..
Zuletzt geändert von sugi am Fr 28. Okt 2011, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 11:17

jeig hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:..aber man kann ja nicht alles mit dem "entschuldigen", dass es ein psychischen Problem ist. Denn wer hat das nicht? Die einen mehr, die anderen weniger.......


Aber hallo..

Wer hat das nicht? Die einen sind Kaffe-süchtig, die anderen Heroin.

Fast das gleiche, nicht? :roll:

jeig, ich denke wohl kaum, dass jemand an Kaffee sterben wird..
Und das ist oder hat doch nichts mit einem psychischen Problem zu tun..!!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Le Chef » Fr 28. Okt 2011, 11:23

jeig hat geschrieben:
Le Chef hat geschrieben: für einige Geschmäcker gut trällern konnte


Kein Lied dein Geschmack getroffen?


Nein, noch nicht einmal ansatzweise. Hab auch den Hype um sie nie verstanden. UndlLive müssen das meistens desaströse Auftritte gewesen sein, trotz horrenden Ticketpreisen.
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 12:50

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 11:23

Le Chef hat geschrieben:Was das Mitleid angeht, hier noch mal mein Beitrag vom 08.08.:

Im Vergleich zu irgend einem Junkie von der Langstrasse hatte sie nun mal wirklich alle Möglichkeiten sich behandeln zu lassen.

Und ich habe nie geschrieben, dass ich kein Mitgefühl für alle Junkies empfinde. Nur man muss hier auch mal die Verhältnisse anschauen: Wie viele Threads gibt es hier im Forum für die 200 Drogentoten in der Schweiz vom letzten Jahr? Genau! Und nur weil ein millionenschwerer Junkie zufällig für einige Geschmäcker gut trällern konnte, soll ich jetzt in Tränen ausbrechen? Nein danke. Dann doch lieber für die gescheiterte Existenzen an der Langstrasse, die wirklich am A**** sind und keinerlei Background haben.


Das seh ich auch so..vllt ein bissel anders ausgedrückt, aber nicht viel..

Warum bekommen Prominente immer mehr Aufmerksamkeit? Auch dann, wenn sie tot sind? (sind keine echte Fragen)

So viele verhungern (als Bsp.), hatten nie ein richtiges Leben..und keiner denkt an sie..

Dann kommt man damit, dass es ein psychisches Problem ist.. Ich sage: Wer hat das nicht? Dann wird wieder eingeworfen, und was ist, wenn man nicht mehr alleine entscheiden kan? usw usf.. Wohin führt das denn.. Gehts um entschuldigen? Oder gehts um sich selbst? Um was geht es eigentlich?!
Zuletzt geändert von sugi am Fr 28. Okt 2011, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Le Chef » Fr 28. Okt 2011, 11:27

alegna hat geschrieben:
Le Chef hat geschrieben:Und ich bin immer noch der Meinung, Mitleid wäre hier falsch. Wer sich derart systematisch selbst zerstört ist a) selber Schuld und hat b) die falschen Freunde (die man sich ja auch selber aussucht, also sind wir wieder bei a).

Dann können wir nur beten und hoffen, dass keins Deiner Kinder je mal süchtig werden wird, wenn schon, dann ist es ja selber schuld, gell, und helfen wirst Du ihm natürlich eh nicht wollen, denn siehe
Le Chef hat geschrieben:a) selber Schuld und hat b) die falschen Freunde (die man sich ja auch selber aussucht, also sind wir wieder bei a).


alegna


Alegna, du kannst meiner Argumentation offensichtlich nicht folgen. Ich verweise auf meinen Beitrag vom 08.08.11.
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 12:50

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 11:31

sugi hat geschrieben:
Wenn wir jetzt anfangen zu diskutieren, wer, wann nicht mehr entscheidungfähig ist, dann wird es nicht mehr "gemütlich".. Ich denke da würden sich viele daran stören..!!


Hier geht es ja um Amy Winhouse, ansonsten müsste man einen neuen Thread eröffnen..


Im Titel steht der Name Amy Winehouse. Nun sagst du, alle haben psychische Probleme, die einen mehr, die anderen weniger (oder hab ich das falsch verstanden?).

Ich sage lediglich, dass wenn einer grosse psychische Probleme hat (eben mehr), unter Umständen nicht mehr entscheidungsfähig ist. Um mal bei Amy zu bleiben, wir wissen nicht, ob sie es war oder nicht. Rein aus den Medien entnommen habe ich das nicht.

Daher auch der Kaffe-Vergleich.
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 11:32

sugi hat geschrieben:
jeig hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:..aber man kann ja nicht alles mit dem "entschuldigen", dass es ein psychischen Problem ist. Denn wer hat das nicht? Die einen mehr, die anderen weniger.......


Aber hallo..

Wer hat das nicht? Die einen sind Kaffe-süchtig, die anderen Heroin.

Fast das gleiche, nicht? :roll:


Und das ist oder hat doch nichts mit einem psychischen Problem zu tun..!!


Diese können aber zu den Süchten führen.

Der mit dem Kaffe sollte nun klar sein.
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 11:40

jeig hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:
Wenn wir jetzt anfangen zu diskutieren, wer, wann nicht mehr entscheidungfähig ist, dann wird es nicht mehr "gemütlich".. Ich denke da würden sich viele daran stören..!!


Hier geht es ja um Amy Winhouse, ansonsten müsste man einen neuen Thread eröffnen..


Im Titel steht der Name Amy Winehouse. Nun sagst du, alle haben psychische Probleme, die einen mehr, die anderen weniger (oder hab ich das falsch verstanden?).

..es ist vllt etwas weit hergeholt, aber ich kann mir wiederum auch nicht vorstellen, dass man gar keine hat..

Ein psychisches Problem zeigt sich (vielfach) im physischen wieder.. (meine Meinung)
Das mehr, oder weniger..ist auch so gemeint.. Die einen mehr, die anderen weniger..! Gut "sichtbar" bis "kaum" sichtbar!

Ich sage lediglich, dass wenn einer grosse psychische Probleme hat (eben mehr), unter Umständen nicht mehr entscheidungsfähig ist. Um mal bei Amy zu bleiben, wir wissen nicht, ob sie es war oder nicht. Rein aus den Medien entnommen habe ich das nicht.


Vllt ist manchmal ein Mensch schneller entscheidungsunfähig, als er selber zugestehen kann und will..!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 11:45

jeig hat geschrieben:Diese können aber zu den Süchten führen.

Der mit dem Kaffe sollte nun klar sein.

Kurz: psychische Probleme können zu Süchten führen!

Ganz klar, ja!!

Hui, wer hat dann keine Sucht, wenn schon der Kaffee eine Sucht ist? ;) Aha, die einen mehr, die anderen weniger.. Kaffee ist ja noch "harmlos", ehr ein Genuss.. Gewohnheit ist auch so ein schön umrundetes Wort..! Hört sich "besser" an, als Süchtig!

Da sieht oder merkt man vllt, wie schwer "beladen" teils Menschen auch sind..

Ich hab von den Medien entnommen, dass sie (um bei Amy Winehouse zu bleiben) jüdisch erzogen wurde..hmm!!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 11:54

sugi hat geschrieben:Ich hab von den Medien entnommen, dass sie (um bei Amy Winehouse zu bleiben) jüdisch erzogen wurde..hmm!!



Ach Sugi :roll:

Machst du das absichtlich? Was hat der obere Satz mit dem zu tun was ich geschrieben habe?


Nochmal:

Sugi sagt: "alle haben psychische Probleme, die einen mehr, die anderen weniger - soll also keine Ausrede für nichts sein."

jeig sagt: "Ist nicht so, denn die einen mit den verhältnismässig "kleinen" Problemen (z.B. Kaffee-Sucht, jetzt wirklich nur ein Beispiel), leiden weniger als die mit den grösseren Problemen (z.B. Heroin-Sucht). Beide Süchte können durch psychische Probleme hervorgerufen werden."

Ebenso ist das mit der Entscheidungsfähigkeit: Es gibt Leute, die aufgrund psychischer Probleme, nicht dazu fähig sind, basta. Wenn du mir das nicht glaubst, dann zeig ich dir gern ein paar davon.
Und dann bringt es nichts wenn du ihnen sagst: "Du kannst das schon, du willst dir das einfach nicht zugestehen...!"


Bevor du antwortest, lies das erst einmal in Ruhe durch und denke darüber nach. :pray:
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 11:56

btw: ich bin der letzte, der für's "verhätscheln" ist...
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Columba » Fr 28. Okt 2011, 12:25

jeig hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:Wenn wir jetzt anfangen zu diskutieren, wer, wann nicht mehr entscheidungfähig ist, dann wird es nicht mehr "gemütlich".. Ich denke da würden sich viele daran stören..!!


Hier geht es ja um Amy Winhouse, ansonsten müsste man einen neuen Thread eröffnen..


Im Titel steht der Name Amy Winehouse. Nun sagst du, alle haben psychische Probleme, die einen mehr, die anderen weniger (oder hab ich das falsch verstanden?).

Ich sage lediglich, dass wenn einer grosse psychische Probleme hat (eben mehr), unter Umständen nicht mehr entscheidungsfähig ist. Um mal bei Amy zu bleiben, wir wissen nicht, ob sie es war oder nicht. Rein aus den Medien entnommen habe ich das nicht.
...


Da kann ich Dir folgen, Du hast recht.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Columba » Fr 28. Okt 2011, 12:27

sugi hat geschrieben:Ich hab von den Medien entnommen, dass sie (um bei Amy Winehouse zu bleiben) jüdisch erzogen wurde..hmm!!


was genau möchtest Du damit ausdrücken? was hat eine jüdische Erziehung mit dem Tode von Amy Winehouse zu tun?


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 15:46

jeig hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:Ich hab von den Medien entnommen, dass sie (um bei Amy Winehouse zu bleiben) jüdisch erzogen wurde..hmm!!



Ach Sugi :roll:

Jemand der so kommt, was soll ich da noch antworten?
Verstehst mich ja eh nicht :P

Machst du das absichtlich? Was hat der obere Satz mit dem zu tun was ich geschrieben habe?

Nichts, rein gar nichts.. Es war ein neuer Abschnitt..!

Darum geh ich auf dein geschriebenes gar nicht gross ein, was soll es denn bringen? Man verdreht die Worte eh nur so rum, wie man es will..! Also musst du nicht darum "betteln", dass ich es erst einmal in aller Ruhe lesen und darüber nachdenken soll..!

Du musst mir das bestimmt nicht sagen!!


Sugi sagt: "alle haben psychische Probleme, die einen mehr, die anderen weniger - soll also keine Ausrede für nichts sein."

jeig sagt: "Ist nicht so, denn die einen mit den verhältnismässig "kleinen" Problemen (z.B. Kaffee-Sucht, jetzt wirklich nur ein Beispiel), leiden weniger als die mit den grösseren Problemen (z.B. Heroin-Sucht). Beide Süchte können durch psychische Probleme hervorgerufen werden."

Und das, ist noch viel komplexer als es jetzt da steht....... Das hört sich ja an ey.. :?

Ebenso ist das mit der Entscheidungsfähigkeit: Es gibt Leute, die aufgrund psychischer Probleme, nicht dazu fähig sind, basta. Wenn du mir das nicht glaubst, dann zeig ich dir gern ein paar davon.

Ich habe auch nicht was anderes behauptet, meine Güte!!
Zuletzt geändert von sugi am Fr 28. Okt 2011, 15:52, insgesamt 2-mal geändert.
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 15:47

Columba hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:Ich hab von den Medien entnommen, dass sie (um bei Amy Winehouse zu bleiben) jüdisch erzogen wurde..hmm!!


was genau möchtest Du damit ausdrücken? was hat eine jüdische Erziehung mit dem Tode von Amy Winehouse zu tun?

Was soll diese Unterstellung im Hinterkopf.. :?

Seh es einfach rein informativ an.. :arrow: :idea:

Nachtrag:
Und was ich denke, ist in meiner Verantwortung, und was du denkst, in deiner..ganz einfach!!
Ich diskutiere doch nicht über Dinge, von dem ich nur einen kleinen Bruchteil von einem Hintergrund weiss.........
Zuletzt geändert von sugi am Fr 28. Okt 2011, 15:59, insgesamt 2-mal geändert.
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 15:57

jeig hat geschrieben:Sugi sagt: "alle haben psychische Probleme, die einen mehr, die anderen weniger - soll also keine Ausrede für nichts sein."

..aber du darfst nicht vergessen, das psychische Schäden oder Probleme nicht immer was mit Sucht zu tun haben muss.. Denn wie sieht es z.Bsp. mit einem Mörder aus? Oder einem Kinderschänder? Soll der sich etwas "etschuldigen" oder "rausreden"? Weisst du, schlussendlich ist man selber verantwortlich für sein Leben..die einen bekommen eine "gute" Kinderstube, andere nicht.. Und dann gibt es tausende von anderen Beispielen, also häng mich jetzt nicht gleich wieder auf :baby:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Columba » Fr 28. Okt 2011, 16:53

sugi hat geschrieben:Nachtrag:
Und was ich denke, ist in meiner Verantwortung, und was du denkst, in deiner..ganz einfach!!
Ich diskutiere doch nicht über Dinge, von dem ich nur einen kleinen Bruchteil von einem Hintergrund weiss.........

..aber wenn Du Deine Gedanken öffentlich niederschreibst, dann sollte man auch erwarten dürfen, dass Du die Verantwortung übernimmst und dich erklärst.

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Fr 28. Okt 2011, 17:50

Ach columba, du weisst ganz genau, dass das nicht immer möglich ist!! Mich verstehen hier die wenigsten, weil ich mich kurz halte..jedoch mit viel Inhalt!! So irgendwie..

Ende der Diskussion, ich schreibe hier nichts mehr...........
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Gnu » Fr 28. Okt 2011, 18:01

sugi hat geschrieben: Ende der Diskussion, ich schreibe hier nichts mehr...........

Das macht nichts, weil niemand von uns Amy Winehouse wiederbeleben oder auferstehen lassen kann.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11350
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 19:27

Joa...lassen wir es mal so stehen.
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Meta » Fr 28. Okt 2011, 21:34

sugi hat geschrieben:
jeig hat geschrieben:Sugi sagt: "alle haben psychische Probleme, die einen mehr, die anderen weniger - soll also keine Ausrede für nichts sein."

..aber du darfst nicht vergessen, das psychische Schäden oder Probleme nicht immer was mit Sucht zu tun haben muss.. Denn wie sieht es z.Bsp. mit einem Mörder aus? Oder einem Kinderschänder? Soll der sich etwas "etschuldigen" oder "rausreden"? Weisst du, schlussendlich ist man selber verantwortlich für sein Leben..die einen bekommen eine "gute" Kinderstube, andere nicht.. Und dann gibt es tausende von anderen Beispielen, also häng mich jetzt nicht gleich wieder auf :baby:


der Tod von Amy ist der Spiegel unserer westlichen Gesellschaft .....

hier www.alice-miller.com wird beschrieben, wie wir von kaputten Eltern kaputterzogen werden ....

und dann wundern sich viele, wenn man depressiv ist oder das Elend mit Alkohol ersäufen muss ......
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Thelonious » Fr 28. Okt 2011, 21:38

Meta hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:
jeig hat geschrieben:Sugi sagt: "alle haben psychische Probleme, die einen mehr, die anderen weniger - soll also keine Ausrede für nichts sein."

..aber du darfst nicht vergessen, das psychische Schäden oder Probleme nicht immer was mit Sucht zu tun haben muss.. Denn wie sieht es z.Bsp. mit einem Mörder aus? Oder einem Kinderschänder? Soll der sich etwas "etschuldigen" oder "rausreden"? Weisst du, schlussendlich ist man selber verantwortlich für sein Leben..die einen bekommen eine "gute" Kinderstube, andere nicht.. Und dann gibt es tausende von anderen Beispielen, also häng mich jetzt nicht gleich wieder auf :baby:


der Tod von Amy ist der Spiegel unserer westlichen Gesellschaft .....

hier http://www.alice-miller.com wird beschrieben, wie wir von kaputten Eltern kaputterzogen werden ....

und dann wundern sich viele, wenn man depressiv ist oder das Elend mit Alkohol ersäufen muss ......


Nein, Amys Tod ist ein Spiegel. Ja, aber ein Zerrspiegel! So muß niemand enden!

Ich hoffe, dass sie wenigstens jetzt Frieden hat!

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15605
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Fr 28. Okt 2011, 21:42

Thelonious hat geschrieben:Ich hoffe, dass sie wenigstens jetzt Frieden hat!


:praisegod:
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Meta » Fr 28. Okt 2011, 22:32

Thelonious hat geschrieben:
Meta hat geschrieben:..aber du darfst nicht vergessen, das psychische Schäden oder Probleme nicht immer was mit Sucht zu tun haben muss.. Denn wie sieht es z.Bsp. mit einem Mörder aus? Oder einem Kinderschänder? Soll der sich etwas "etschuldigen" oder "rausreden"? Weisst du, schlussendlich ist man selber verantwortlich für sein Leben..die einen bekommen eine "gute" Kinderstube, andere nicht.. Und dann gibt es tausende von anderen Beispielen, also häng mich jetzt nicht gleich wieder auf :baby:


der Tod von Amy ist der Spiegel unserer westlichen Gesellschaft .....

hier http://www.alice-miller.com wird beschrieben, wie wir von kaputten Eltern kaputterzogen werden ....

und dann wundern sich viele, wenn man depressiv ist oder das Elend mit Alkohol ersäufen muss ......


Nein, Amys Tod ist ein Spiegel. Ja, aber ein Zerrspiegel! So muß niemand enden!

Ich hoffe, dass sie wenigstens jetzt Frieden hat!

Gruß
Thelo[/quote]

der Film "Der Verdingbub" , und auch der Film "Die unbarmherzigen Schwestern" , und all die scheusslichen Geschichten aus frommen und staatlichen Kinderheimen zeigen das wirklich existierende hässliche Gesicht unserer brutalen zivilisierten Welt .......
..... und wenn man damit nicht aufhört, geht es immer so weiter .....
diese Frau hat das begriffen http://www.alice-miller.com (Artikel: Alice Miller, Thomas Gruner )
... ich weiss leider nur zu gut, wovon ich rede ....
.. ich schenke Dir gerne meine schwere chronische Depression, entstanden durch emotionale/seelische Gewalt von meiner freikirchlich frommen Mutter, und durch 20 Jahre Ehe mit einem frommen und seelisch gewalttätigen Mann .. http://www.re-empowerment.de (rechte Seite: Informationen für Betroffene).....
..... man muss hinsehen wollen .....
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Thelonious » Fr 28. Okt 2011, 22:55

Meta hat geschrieben:.. ich schenke Dir gerne meine schwere chronische Depression, entstanden durch emotionale/seelische Gewalt von meiner freikirchlich frommen Mutter, und durch 20 Jahre Ehe mit einem frommen und seelisch gewalttätigen Mann
.

Das tut mir wirklich leid, so zu hören, liebe Meta!

Bitte lasse mich Dir (aus eigener Erfahrung!) sagen, das Jesus jede, JEDE Verwundung heilen kann!

LG
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15605
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon Sandra73- » Fr 28. Okt 2011, 23:04

Liebe Meta,
Jeshua verurteilt das, was Dir widerfahren ist, aufs Schärfste, und er weint Deine Tränen mit Dir, und fühlt Deinen Zorn mit Dir, auch Deinen Schmerz.
Denn er erkennt sich in den gewalttätigen Frömmeleien nicht, ebensowenig in dem, was aus seinem Evangelium, seiner Botschaft gemacht wurde.
Es ändert aber nichts daran, dass er Gottes Sohn ist und immer war und dass er am Kreuz für uns gestorben ist, damit wir frei werden von dem Zustand der Sünde durch den Sündenfall.
Ich wünsche mir sehr, dass er Dir und Deinem inneren Schmerz und Zorn so begegnet wie Du es verstehen und annehmen kannst.
Jeshua ist nicht so wie Deine Mutter und wie sie ihn Dir vermittelt hat.
Jeshua ist frei. Er ist ANDERS. Und er liebt Dich.
Herzlich, Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon lionne » Fr 28. Okt 2011, 23:11

lionne hat geschrieben:http://www.youtube.com/watch?v=XK4M5dkdKEs
:(
LG lionne


Da hat sich bei meinem Beitrag von Mi 26. Okt 2011, 15:27
ein Fehler eingeschlichen!! :mrgreen:
http://de.nachrichten.yahoo.com/amy-win ... 05825.html
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon sugi » Sa 29. Okt 2011, 19:06

Meta hat geschrieben:der Tod von Amy ist der Spiegel unserer westlichen Gesellschaft .....

hier http://www.alice-miller.com wird beschrieben, wie wir von kaputten Eltern kaputterzogen werden ....

und dann wundern sich viele, wenn man depressiv ist oder das Elend mit Alkohol ersäufen muss ......


Ich wundere mich nicht..
Vielleicht ist daher die Anspielung komisch rübergekommen, weil ich eben schrieb: Sie wurde jüdisch erzogen!! Denn auch das sind "nur" Menschen, und machen Fehler..!!
Denn, Christen, oder einfach Menschen die einen religiösen Hintergrund haben, SIND nicht besser........ Dazu kenne ich viel zu viele Fälle..!! Schönreden gilt nicht......

Ich kenn ein paar Menschen, die christlich erzogen wurden, und die wollen auch nichts mehr von Gott wissen.. Menschen zerstören, und Menschen machen kaputt! Wenns sein muss, das ganze Leben eines anderen, seines Kindes..!!!! Warum? Weil ihres auch schon zerstört wurde.. Es IST ein Teufelskreis!!

Und nun ist das "Kind" gross, und soll dann mit dem Leben klarkommen..

Meta, dass du so aufgewachsen bist, dazu finde ich keine Worte, aber, ich hoffe, du wirst die Fehler nicht bei Menschen suchen, auch wenn es "klar" ist, wer sie machte.. Ich hoffe, du kannst über Jesus, Vergebung erfahren, sodass du auch vergeben kannst denn das macht dich frei..dass ist meine Überzeugung!!!!! :pray:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon blackblue » Sa 29. Okt 2011, 20:21

wenn es nur shon für leute die christ sind/werden shwierig ist clean zu bleiben dann stellt euch das mal so ganz ohne Gott vor!
blackblue
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 18:10

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon rotwang » Do 1. Dez 2011, 02:21

blackblue hat geschrieben:wenn es nur shon für leute die christ sind/werden shwierig ist clean zu bleiben dann stellt euch das mal so ganz ohne Gott vor!


Das ist gar nicht mal so schwer. Denn ohne Gott gibt es keine (aus meiner Sicht) falsche Hoffnung auf eine göttliche Hilfe, die eh nie kommt. Als Atheist hat man entweder Freunde und Familie oder man ist allein. Es gibt kein überirdisches Irgendwas, das einem eh nicht hilft. Und wenn man die Kurve kriegt, dann ist das auch ein ganz anderes Empfinden: Man hat es dann nämlich alleine geschafft (oder in eurer Sprache: ganz alleine die eigenen Dämonen besiegt). Darauf kann man dann stolz sein. Aber ach, das ist ja eine Todsünde. :roll:
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
rotwang
Power Member
 
Beiträge: 965
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 13:59

Re: Amy Winehouse verstarb heute!

Beitragvon jeig » Do 1. Dez 2011, 08:31

rotwang hat geschrieben: Aber ach, das ist ja eine Todsünde. :roll:


Ach nein, so streng simmer doch ned :mrgreen:

Klar kann man es auch so schaffen, kein Zweifel.

Viele Leute haben Hilfe von Gott erhalten, auch hier ohne Zweifel. Das war überhaupt erst der Grund warum sie gläubig wurden. Jetzt kann man von Einbildung oder sonstwas reden, aber warum sollte man diesen Leuten absprechen wollen, dass sie im eigenen Leben Gottes Kraft erfahren haben?
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

VorherigeNächste

Zurück zu Kunst und Kultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron