Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Ethik, Lebensrechtsfragen
Sexualethik, Sozialethik, Wirtschaftsethik, Kreationismus / Schöpfungswissenschaft, Technik, Umwelt


Moderator: bigbird

Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Beitragvon Gnu » Do 11. Apr 2019, 06:42

Nach dem Anschauen dieses Videos: https://youtu.be/7ccxv7rK1HQ fühlte ich mich selbst so, als hätte ich ein schwarzes Loch in meinem Verstand.

Wenn jetzt noch jemand nicht versteht, weshalb ich die gesamte Astronomie und Astrophysik für eine einzige Verschwörungstheorie halte, so bitte ich den Betreffenden, er solle bitte selbst den Vortrag von Christoph Krachten auswendig lernen und rezitieren.

Was denken andere darüber? Vor allem die alten, seit Jahren schweigenden Verfechter der theistischen Evolution wären jetzt einmal wieder gefragt, die mit ihren Physikdiplomen protzen konnten.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11345
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Beitragvon POW » Do 11. Apr 2019, 08:11

Gnu hat geschrieben:Nach dem Anschauen dieses Videos: https://youtu.be/7ccxv7rK1HQ fühlte ich mich selbst so, als hätte ich ein schwarzes Loch in meinem Verstand.


Diesen Textabschnitt kommentiere ich lieber nicht, da dieser folgerichtig und selbsterklärend ist, und außerdem bin ich ein durchaus höfliches Menschenkind. Ergänzend zu deinem Beitrag sei vielleicht sei noch dieser seriöse Artikel angehängt:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Erstes-Bild-eines-Schwarzen-Lochs-zeigt-Zentrum-der-Galaxie-M87-4370277.html

Denn immerhin wird hier Einsteins Relativitätstheorie eindrucksvoll bestätigt und das ist doch schon eine beachtliche Leistung. Warum du das nun verumfeien musst, das ist mir (k)ein Rätsel.

Wenn jetzt noch jemand nicht versteht, weshalb ich die gesamte Astronomie und Astrophysik für eine einzige Verschwörungstheorie halte


Man könnte jetzt, wenn man garstig wäre, man könnte jetzt also fragen, wann endlich die lieben Theologen, nach rund zweitausend Jahren intensiven "Forschens", die ersten Bilder und Aufnahmen vom lieben Gott bei You Tube einstellen.

Aber da die schlauen und genialen Theologen sich erst darüber einigen müssten, ob dieser Gott nun katholisch, evangelisch, oder orthodox ist, oder gar ein STA oder, und da sei Gott vor, ein Zeuge Jehovas ist, so würden wohl noch einmal 2000 Jahre vergehen, bis...
POW
Power Member
 
Beiträge: 605
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Beitragvon jes_25913 » Do 11. Apr 2019, 08:19

Gnu hat geschrieben:Nach dem Anschauen dieses Videos: https://youtu.be/7ccxv7rK1HQ fühlte ich mich selbst so, als hätte ich ein schwarzes Loch in meinem Verstand.

Wenn jetzt noch jemand nicht versteht, weshalb ich die gesamte Astronomie und Astrophysik für eine einzige Verschwörungstheorie halte, so bitte ich den Betreffenden, er solle bitte selbst den Vortrag von Christoph Krachten auswendig lernen und rezitieren.

Was denken andere darüber? Vor allem die alten, seit Jahren schweigenden Verfechter der theistischen Evolution wären jetzt einmal wieder gefragt, die mit ihren Physikdiplomen protzen konnten.


Hallo Gnu, weshalb sollte man jetzt zum Verschwörungstheoretiker werden? (Schlimm, wenn man das Unverstandene unter einem solchen Gesichtspunkt sehen will, denn da wird man immer etwas finden, das selbstbestätigend ist, und verliert jeglichen Kontakt zur Realität.)
Die Entdeckung ist die Bestätigung einer naturwissenschaftlichen "Prophetie", also die Bestätigung einer bereits vorhanden gewesenen theoretischen Aussage.

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Beitragvon Gnu » Do 11. Apr 2019, 10:29

@jes_25913

Ich verstehe glaubs schon, wie das die Wissenschaftler meinen, nur glaube ich nicht an schwarze Löcher und andere Hilfskonstruktionen, die man berechnen kann, wenn die alten Modelle versagen. Weil die Sterne sich nicht an die Newtonsche Physik halten, musste Einstein die Relativitätstheorie erfinden, woraus dann weitere Vorhersagen entstanden. Diese muss man jetzt beweisen und so entstehen immer weiter verrückte Dinger, wie eben aus Supernovae entstandene schwarze Löcher, um die sich Galaxien drehen. Beobachten kann das niemand, der nicht über die gleichen verrückten Messinstrumente verfügt. Und so geht das immer weiter. Nur den Weltkrieg aufhalten kann man noch nicht.
:jump:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11345
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Beitragvon POW » Do 11. Apr 2019, 10:42

Gnu hat geschrieben:@jes_25913

Ich verstehe glaubs schon, wie das die Wissenschaftler meinen, nur glaube ich nicht an schwarze Löcher und andere Hilfskonstruktionen, die man berechnen kann, wenn die alten Modelle versagen. Weil die Sterne sich nicht an die Newtonsche Physik halten, musste Einstein die Relativitätstheorie erfinden, woraus dann weitere Vorhersagen entstanden. Diese muss man jetzt beweisen und so entstehen immer weiter verrückte Dinger, wie eben aus Supernovae entstandene schwarze Löcher, um die sich Galaxien drehen. Beobachten kann das niemand, der nicht über die gleichen verrückten Messinstrumente verfügt. Und so geht das immer weiter. Nur den Weltkrieg aufhalten kann man noch nicht.
:jump:


Erinnert mich immer an den blinden Uhrmacher.
POW
Power Member
 
Beiträge: 605
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Beitragvon Oiner » Do 11. Apr 2019, 14:54

Servus!

Das ganze (Verständnis-) Problem liegt meiner Meinung nach nur bei dem Namen.
"Schwarzes Loch" impliziert normalerweise, daß es sich halt wirklich um ein Loch handelt. Ist es aber nicht, die Bezeichnung "Schwarzer Stern" wäre treffender gewesen. Dann wäre ich auch nie gefragt worden, was denn passiert, wenn man durch(!) ein schwarzes Loch fliegt. Meine Antwort war damals: Man kommt ziemlich schnell ziemlich hart auf.
Der Astronom, auf den "black hole" zurückgeht, wollte damit ausdrücken, daß so ein Objekt aussieht, als ob sich ein schwarzes Loch am Himmel befände, also etwas, wo man nichts, aber auch gar nichts sieht. Dasselbe ist mit der Bezeichnung "Gottesteilchen" geschehen. Der Physiker wollte dem gesuchten Teilchen keineswegs irgendwelche göttliche Attribute verleihen, denn er sprach von dem "gottverdammten" (allerdings auf Englisch) Teilchen, weil es so schwierig nachzuweisen war. Die Horde der Journalisten - über die ich Linus Thorvalds Meinung teile - machte dann mit ihrem Geschreibsel erst den Fehlbegriff.

Gruß,
Oiner
Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott.
(Werner Heisenberg)
Benutzeravatar
Oiner
Member
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46
Wohnort: Bayern

Re: Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Beitragvon Columba » Do 11. Apr 2019, 15:56

Gnu hat geschrieben:Nach dem Anschauen dieses Videos: https://youtu.be/7ccxv7rK1HQ fühlte ich mich selbst so, als hätte ich ein schwarzes Loch in meinem Verstand.
...


Dann weisst Du ja bestens, wie schwierig es ist, so ein schwarzes Loch zu fotografieren.

Hier auch ein Hintergrundbericht:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/wel ... 62383.html

"Kein einzelner Algorithmus oder eine Person allein hat das Bild gemacht. Es brauchte das unglaubliche Talent eines Teams von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt und Jahre harter Arbeit"


Gnu, studiere doch noch Physik, damit das schwarzes Loch in Deinem Hirn verschwindet und mit Wissen über richtige schwarze Löcher gefüllt wird statt mit Verschwörungstheorien. Du kannst auch im hohen Alter noch studieren. Ein mir gut bekannter Mann von Wien hat auch mit 80 Jahren noch studiert und dann den Doktor gemacht - allerdings nicht in Physik. Dann hat er noch ein wunderschönes Buch herausgegeben. Du siehst, Gnu, neue Wege stehn Dir bis ins hohe Alter frei, nicht nötig immer mit Aluhüten umherzulaufen.

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Sensationelles Schwarzes Loch entdeckt

Beitragvon Gnu » Sa 13. Apr 2019, 22:34

:jump: ich habe soeben den Anfang dieses Videos geschaut https://youtu.be/A8RPRN2964k und hier erklärt Harald Lesch, wie ein schwarzes Loch fotografiert wird. Und ich muss auch keine Physik studieren, um das zu verstehen, denn das wenige, was ich noch von meinem Ingenieurstudium weiss, deckt sich mit seinen Ausführungen. Es ging mir in meinem Eröffnungsbeitrag auch eigentlich nicht um die Sache an sich, sondern um den Stil, in welchem Christoph Krachten das herunterleierte und auf seine unverwechselbare Art zu einer Sensation aufbauschte. Ich hatte nämlich seinen Kanal früher abonniert gehabt, aber mit der Zeit genervt wieder deabonniert, weil ich realisierte, dass er nur ein Sensationsjournalist ist, welcher von der Sache meistens eine ziemlich oberflächliche Ahnung hat, abgesehen davon, dass mir seine Weltanschauung auf den Wecker geht. Prof. Lesch erklärt in den ersten viereinhalb Minuten, was Sache ist. Den Rest brauche ich nicht anzuschauen.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11345
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino


Zurück zu Ethik, Wissenschaft, Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste