Zwischenruf!

Ethik, Lebensrechtsfragen
Sexualethik, Sozialethik, Wirtschaftsethik, Kreationismus / Schöpfungswissenschaft, Technik, Umwelt


Moderator: bigbird

Zwischenruf!

Beitragvon Remo » Mo 1. Jul 2013, 23:21

Lese gerade einen Beitrag zur Wirkung von Nanopartikeln zur Schädlingsbekämpfung.
Etwas paradox finde ich als Christ, dass man Nanopartikel als biozide (=Lebenstötende!!) Mittel einsetzt, um Lebensmittelverpackungen zu beschichten...

...mal wieder eine Stilblüte des menschlichen Geistes (?)

VG
Remo
Gott ist nicht, weil der Mensch glaubt. Der Mensch kann glauben, weil Gott ist.
Der Mensch ist und kann, was Gott ihm gibt, und ohne Gott ist und kann der Mensch nichts.

Leben Atheisten eigentlich auch im 21. Jahrhundert nach Christus?
Remo
Power Member
 
Beiträge: 526
Registriert: Di 13. Okt 2009, 12:15

Re: Zwischenruf!

Beitragvon ThomasMillack » Sa 6. Jul 2013, 19:44

Findest du auch paradox, dass man Lebensmittel
- räuchert
- in Salz einlegt
- einfriert
- kocht
- trocknet
- mit Alkohol versetzt
- unter Vakuum oder Schutzatmosphäre verpackt
- ...

Alles Methoden, um Bakterien in Lebensmittel abzutöten und diese dadurch haltbar zu machen. Nanopartikel sind nur eine weitere Technik für etwas, was die Menschen - auch zu Jesu Zeiten - schon immer getan haben.

Gruß
Thomas
ThomasMillack
Wohnt hier
 
Beiträge: 1933
Registriert: Di 29. Okt 2002, 00:29

Re: Zwischenruf!

Beitragvon Fellow » So 22. Okt 2017, 16:33

ThomasMillack hat geschrieben:Findest du auch paradox, dass man Lebensmittel
- räuchert
- in Salz einlegt
- einfriert
- kocht
- trocknet
- mit Alkohol versetzt
- unter Vakuum oder Schutzatmosphäre verpackt
Nein, das finde ich alles nicht! Als ehemaliger Getränketechnologe sehe ich sehr viel Sinn in der Haltbarkeit-Machung mit diversen Hilfsmittel. So verwendeten wir früher SO2 (Schwefeldioxid), bzw. schweflige Säure* für die Haltbarkeitmachung von Süssmosten und Apfelweinen und zur Verhinderung von Farbveränderungen. Dass SO2 auch problematisch sein kann, das ist mir bewusst, aber dafür gibt es ja dann auch alternative Produkte (z.B. BIO-Weine), auf die Betroffene zugreifen können. Aber wieso sollen Räucherung / Salzen / Einfrieren / vakuumieren und Trocknen paradox sein? Mit Alkohol versetzen ist dann vielleicht am Paradoxesten. Aber alles andere...?

Übrigens darum ist Schnaps so lange haltbar...., weil er in Alkohol eingelegt ist. :tongue:

lg, fellow

*Wiki: Die Schweflige Säure (nach der Nomenklatur der IUPAC Dihydrogensulfit genannt) ist eine unbeständige, nur in wässriger Lösung existierende, zweiprotonige Säure, die beim Lösen von Schwefeldioxid in Wasser entsteht; ihre Salze und Ester heißen Sulfite und Hydrogensulfite.
Du bist der, der mich designte,
Du bist mehr, als ich je meinte!
Du bist Schöpfer meines Seins
und Bejubler des Designs,
das in mir erschaffen ist!
Du bist Lebenskomponist!

Quelle: internetgedichte.ch
Benutzeravatar
Fellow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2346
Registriert: So 19. Mai 2002, 01:52
Wohnort: Mostindien


Zurück zu Ethik, Wissenschaft, Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast