Klonbaby "Eva"

Ethik, Lebensrechtsfragen
Sexualethik, Sozialethik, Wirtschaftsethik, Kreationismus / Schöpfungswissenschaft, Technik, Umwelt


Moderator: bigbird

Re: Klonbaby

Beitragvon Salzstreuer » Fr 17. Jan 2003, 14:59


Aber, gibt Gott einem Klon eine Seele?
Ich bezweifle es.


Wie gut, dass ich nicht Gott bin - da müsste ich ja entscheiden... Ich denke nicht, dass Gott einem Klon keine Seele geben könnte (autsch, doppelte verneinung).

Warum sollte er einen Klon nicht als Menschen betrachten, auch wenn er manipuliert erschaffen wurde? Das macht doch nichts aus, oder? Das würde ja bedeuten, dass auf einem Klon besondere Sünde liegen würde, und das kann ich mir vorerst mal nicht vorstellen. Der Klon kann ja nichts dafür.

Aber achtung, einen thread über vererbung von Sünden etc. gibt es schon ;)

Ein Klon ist ja trotzdem ein Mensch, und Gott liebt alle menschen!

Gruss
-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 09:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Klonbaby

Beitragvon Duusigfiessler » Fr 17. Jan 2003, 15:05

@Claudia
Ein Klonbaby wäre, trotz seiner absonderlichen Entstehung, ein Mensch. Ich glaube nicht, dass Gott in seiner Barmherzigkeit sich diesem bedauernswerten Wesen verweigern würde.

@ Salzstreuer
Das mit dem stillen Kämmerlein ist so eine Sache. Es braucht ein gut ausgerüstetes Labor, eine Klinik, ein fachmännisches Team, Finanzen(!) und im Falle des Klonens viele Eispenderinnen. Das geht kaum im Geheimen und macht auch keinen Sinn, wenn man im Falle eines Erfolges geächtet wird und allenfalls im Knast landet. Ich traue dies nicht einmal dem publizitätssüchtigen Megalomanen Antinori zu. Er beherrscht zwar die Technik der In-vitro-Fertilisation, aber das Klonen ist noch einmal eine ganz andere Dimension, weil man einen alten Kern aus einer differenzierten Zelle dazu bringen müsste, wie ein embryonaler Kern zu funktionieren. Ich bin gespannt, wie er sich aus der Affäre zieht, wenn sein für Januar angekündigtes Klonbaby sich auch als Bluff herausstellt, was ich schwer vermute.

Gruss Duusigfiessler
Duusigfiessler
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 01:45
Wohnort: Basel

Re: Klonbaby

Beitragvon Claudia » Fr 17. Jan 2003, 16:34

Ich gehe eben davon aus, dass ein Klon ein von Menschen geschaffenes etwas ist. Es ist nicht ein von Gott geschaffenes Wesen.
Wenn er diesem etwas eine Seele gibt, dann aus reiner Gnade und nicht weil er es muss, da das etwas, zufällig wie ein Mensch aussieht.
Es ist tatsächlich reine Gnade, dass ihr gerettet seid.
Ihr selbst könnt nichts dazu tun, als im Vertrauen anzunehmen, was Gott euch schenkt.
Epheser 2.8
Benutzeravatar
Claudia
Power Member
 
Beiträge: 672
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 00:59
Wohnort: Zürichsee

Re: Klonbaby

Beitragvon Duusigfiessler » Fr 17. Jan 2003, 17:49

Original von Claudia

Wenn er diesem etwas eine Seele gibt, dann aus reiner Gnade und nicht weil er es muss

[Gott muss gar nichts! Biologisch wäre ein Klon natürlich ein Mensch mit all seinen Fähigkeiten: Denken, Fühlen etc. Was die Beseelung betrifft:wenn Du Deinen Gedanken zu Ende denkst, müssten eigentlich auch Kinder, die durch in-vitro
Fertilisation entstanden sind, ohne Seele bleiben. Auch deren Zeugung fand durch Menschenhand statt, die Entwicklung aber natürlich im Mutterleib. Der Unterschied ist, dass man beim Klonen die genetische Ausstattung des Kindes vorbestimmt und nicht der zufälligen Kombination von mütterlichen und väterlichen Genen überlässt, die jeden Menschen einmalig macht.
Duusigfiessler
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 01:45
Wohnort: Basel

Re: Klonbaby

Beitragvon Johannes » Fr 17. Jan 2003, 18:48

Hallo Duusigfüessler

Eigentlich wollte ich Dir bereits heute Morgen um 6.30 Uhr im Büro antworten. Aber irgendwie kam ich mit dem Anmelden zum Server nicht durch.
Jetzt bin ich Zuhause und da funktioniert alles wieder!

Deine Berichte freuen mich sehr, da sie sehr interessant sind. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Du Dich in diesem Thema arbeitsmässig gut auskennst. Arbeitest Du etwa in der Chemiebranche in Basel??
Für uns bist Du auf jeden Fall eine Berreicherung in diesem Forum, da Du das Intressen vom Thema erhöhst! Ich danke Dir deswegen und hoffe, dass Du am Ball bleibst. ;)
:)) Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Der Herr segne dich und behüte dich :))
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 10:02
Wohnort: EMK-Büren an der Aare

Re: Klonbaby

Beitragvon Duusigfiessler » Fr 17. Jan 2003, 18:54

Hallo Johannes
Danke für die Blumen :] ! Ja, ich bin ursprünglich Biologin und habe einmal in der Pharma gearbeitet. Heute befasse ich mich quasi freiberuflich intensiv mit medizinethischen Themen. Ich bleibe also sicher dabei. Zum Forum bin ich über meinen Sohn Beckenpower gekommen. Hoffe auf noch viele interessante Diskussionen.
Gruss vom Duusigfiessler
Duusigfiessler
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 01:45
Wohnort: Basel

Re: Klonbaby

Beitragvon Claudia » Sa 18. Jan 2003, 01:42

Also wer hätte das gedacht, die Mutter vom Beckenpower!

Herzlich Willkommen im Forum!
Ich wünsche dir viel spass beim erkunden der vielen Themen!
Es grüsst dich herzlich
Claudia
Es ist tatsächlich reine Gnade, dass ihr gerettet seid.
Ihr selbst könnt nichts dazu tun, als im Vertrauen anzunehmen, was Gott euch schenkt.
Epheser 2.8
Benutzeravatar
Claudia
Power Member
 
Beiträge: 672
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 00:59
Wohnort: Zürichsee

Re: Klonbaby

Beitragvon Johannes » Sa 18. Jan 2003, 11:23

Hallo Duusigfüessler

Ja so lernt man die Familien kennen! Ich finde es toll wenn man Familien im Forum antrifft. Wie geht das dann Zuhause mit dem Computer? Hat da jeder seinen Einzelnen?
Bitte erkläre mir so ein medizinethnisches Thema, was ist damit genau gemeint?
Wünsche Dir einen schönen Tag und liebe Grüsse
:)) Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Der Herr segne dich und behüte dich :))
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 10:02
Wohnort: EMK-Büren an der Aare

Re: Klonbaby

Beitragvon Duusigfiessler » Sa 18. Jan 2003, 12:02

Hallo Johannes
Oops, jetzt hab ich mich geoutet. Macht nichts! Ja, wir haben zur Zeit provisorisch zwei Computer nebeneinander. Der von Beckenpower wird jetzt allerdings von seinem jüngeren Bruder benutzt (den bringen wir auch noch ins Forum!), weil der Beckenpower am 8. Januar für ein halbes Jahr in die USA verreist ist, er macht dort eine Jüngerschaftsschule in der YWAM Woodcrest in Texas.

Medizinethische Fragen sind zum Beispiel Embryonenforschung, Stammzellen, praenatale Diagnostik, Sterbehilfe etc. Ich werde in den nächsten Tagen einen Thread zu so einem Thema eröffnen, muss nur noch meine umfangreichen Unterlagen so sortieren, dass ich die Antworten auf Fragen, die sicherlich auftauchen werden, griffbereit habe. Also halt die Augen offen, ich hoffe, dass sich viele Forümler an einer engagierten Diskussion beteiligen werden.

Bhüet Di Duusigfiessler
Duusigfiessler
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 01:45
Wohnort: Basel

Re: Klonbaby "Eva"

Beitragvon Gnu » Mi 11. Sep 2013, 22:03

Was war denn das für eine Klon-Sekte? Und wie ist es weitergegangen mit den Meldungen in der Presse?

Ich werde wohl dumm sterben und das schon ziemlich demnächst. Hoffentlich während des Laubhüttenfestes.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12126
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klonbaby "Eva"

Beitragvon Gnu » Do 12. Sep 2013, 12:16

Ach so, es waren die Raelianer. Gibt es die denn überhaupt noch? Oder wurden sie schon von UFOs entführt? (Auch eine Art von Entrückung!!!)
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12126
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klonbaby "Eva"

Beitragvon alegna » Do 12. Sep 2013, 15:26

Da hier nichts mehr gescheites kommt werde ich mir erlauben den Thread zu schliessen.

alegna Senior-Mod
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15487
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Vorherige

Zurück zu Ethik, Wissenschaft, Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste