Holland verbietet schächten

Ethik, Lebensrechtsfragen
Sexualethik, Sozialethik, Wirtschaftsethik, Kreationismus / Schöpfungswissenschaft, Technik, Umwelt


Moderator: bigbird

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon Gnu » Fr 1. Jul 2011, 17:42

Savonlinna hat geschrieben: Du meinst, nur weil sich jemand als Atheist bezeichnet - sich selber also in eine Kategorie einordnet, deren Kriterien nun wirklich grobschlächtigst sind und sich in der Religionsgeschichte mehr zufällig ergeben haben - könne er im jüngsten Gericht nicht gerettet werden? Auf sowas würde der Christus, an den Du glaubst, achten? Auf die Selbsteinordnung in ganz unwesentliche Kategorien?

Die Diskussion ist zwar off topic, aber nur soviel: Ob sich jemand als Atheist bezeichnet interessiert mich nicht, sondern meine Meinung bezieht sich auf Atheisten, die Jesus bewusst ablehnen, weil sie in ihrer Selbsteinschätzung gut genug sind, Gottes Gebote gehalten zu haben, bzw. sich einen feuchten Staub darum kümmern, was Gottes Gebote sind, weil sie ihn ja sowieso ins Reich der Fabeln verweisen.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10347
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon Columba » Fr 1. Jul 2011, 18:31

Thelonious hat geschrieben:Mir reicht die Tatsache dieser alttestamentlichen Gesetzesanweisung, d.h. ich hege nicht den Anspruch jede "Motivation" Gottes verstehen zu müssen (besser ausgedrückt wäre wohl: ...zu können).


jesus jedoch hat es beantwortet.
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2749
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon Columba » Fr 1. Jul 2011, 18:54

yotham hat geschrieben:betreffend dem Blut

Die thora sagt, das im Blut die Seele ist (also das Leben). Nehmen wir nun tierisches Blut in uns auf, so werden wir zum Tier.
...

im ansatz kann ich das nachvollziehen, kannst du das fettgedruckte noch eingehender begründen und belegen?

Grüße Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2749
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon yotham » Fr 1. Jul 2011, 19:14

@columba

ich werde es versuchen, aber erst nach Shabbat.

Shabbat Shalom
Markus
Shaul:Ich frage nun: Hat Gott etwa sein Volk verstoßen? Das sei ferne! Denn auch ich bin ein Israelit, aus dem Samen Abrahams, aus dem Stamm Benjamin.
Benutzeravatar
yotham
Abgemeldet
 
Beiträge: 316
Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:34

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon Columba » Fr 1. Jul 2011, 19:18

das habe ich selbstverständlich so angenommen.

shalom

columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2749
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon yotham » So 3. Jul 2011, 07:24

wie gesagt, nur ein Versuch.
Mich interessiert das nicht, warum es G'tt verboten hat, alles was G'tt uns Menschen verboten hat, ist immer gut zu tun, halten. Umgekehrt auch, übrigens :)
und grundsätzlich gilt: wir werden tun und hören. Also zuerst tun und dann verstehen. Mir genügt dann G'ttes Segen, wenn ich so handle.

Aber ihr Christen wollt es ja andersrum:
Beispiele:

Es gibt Völker, die haben einen Blutritus. Werden die Menschen erwachsen, trinken sie tierisches Blut, diese Völker haben eine sehr kleine Lebenserwartung.

Mir wurde mal erzählt (in der Schweiz), das Metzger Bullenblut (also ein reines Tier) getrunken zusammen mit Weisswein und anschliessend sehr aggressiv wurden.

Man hat ruhigen Menschen mit hohem Blutverlust, Blut von aggressiven Menschen gegeben, diese Menschen wurden ebenfalls zu Cholerikern. Nach einiger Zeit ist das dann weg, weil der Mensch das Blut ja erneuert und der Blutempfänger hatte wieder seine üblichen Charaktereigenschaften.

Mehr kann ich dir nicht bieten.
Shaul:Ich frage nun: Hat Gott etwa sein Volk verstoßen? Das sei ferne! Denn auch ich bin ein Israelit, aus dem Samen Abrahams, aus dem Stamm Benjamin.
Benutzeravatar
yotham
Abgemeldet
 
Beiträge: 316
Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:34

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon alegna » So 3. Jul 2011, 08:09

yotham hat geschrieben:Aber ihr Christen wollt es ja andersrum:
Beispiele:

Frage mich gerade was Deine Beispiele mit den Christen zu tun haben sollen ... :?

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon yotham » So 3. Jul 2011, 08:26

nichts,

das Christentum will immer zuerst verstehen, die Bibel basiert auf dem zuerst tun und anschliessend verstehen. Das heisst, ich nehme das Joch der himmlischen Herrschaft auf mich, ohne die Gründe für Verbote und Anweisungen zu verstehen, tue einfach und verstehe eventuell (ich habe ja Zeit bis ans Ende meines Lebens) später, warum etwas so ist.

Beispiel: das Gebot Matzen während 8 Tagen zu essen, macht keinen logischen Sinn. Das ist eine einfache Mitzwa, die ich erfülle, ohne zu verstehen. Spätestens wenn der Messias kommt, werde ich es verstehen, bis dahin bin in glücklich, das Gebot in seiner Einfachheit zu verstehen.
Shaul:Ich frage nun: Hat Gott etwa sein Volk verstoßen? Das sei ferne! Denn auch ich bin ein Israelit, aus dem Samen Abrahams, aus dem Stamm Benjamin.
Benutzeravatar
yotham
Abgemeldet
 
Beiträge: 316
Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:34

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon Gnu » So 3. Jul 2011, 16:29

yotham hat tendenziell schon recht, aber es sind längst nicht alle Christen so, dass sie nur die Gebote halten, welche sie mit ihrem Verstand vorher erklären können.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10347
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon viper187 » Mo 4. Jul 2011, 11:57

yotham hat geschrieben:wie gesagt, nur ein Versuch.
Mich interessiert das nicht, warum es G'tt verboten hat, alles was G'tt uns Menschen verboten hat, ist immer gut zu tun, halten. Umgekehrt auch, übrigens :)
und grundsätzlich gilt: wir werden tun und hören. Also zuerst tun und dann verstehen. Mir genügt dann G'ttes Segen, wenn ich so handle.

Aber ihr Christen wollt es ja andersrum:
Beispiele:

Es gibt Völker, die haben einen Blutritus. Werden die Menschen erwachsen, trinken sie tierisches Blut, diese Völker haben eine sehr kleine Lebenserwartung.

Mir wurde mal erzählt (in der Schweiz), das Metzger Bullenblut (also ein reines Tier) getrunken zusammen mit Weisswein und anschliessend sehr aggressiv wurden.

Man hat ruhigen Menschen mit hohem Blutverlust, Blut von aggressiven Menschen gegeben, diese Menschen wurden ebenfalls zu Cholerikern. Nach einiger Zeit ist das dann weg, weil der Mensch das Blut ja erneuert und der Blutempfänger hatte wieder seine üblichen Charaktereigenschaften.

Mehr kann ich dir nicht bieten.


Also eines muss ich diesen Beispielen lassen: Unterhaltungswert haben sie, ich zumindest musste lachen. Warum?

Ja, es gibt Völker mit einem Blutritus, dass diese aber eine relativ kurze Lebenserwartung haben liegt aber wohl kaum daran dass sie Blut trinken, sondern vielmehr daran, dass diese Völker vorwiegend in der 3. Welt leben, wo die Lebenserwartung sowiso unterirdisch ist.

Mir wurde mal erzählt, dass ein kleines Mädchen, dass vorwiegend Rot trägt seine Grossmutter besuchen wollte, welche vom Wolf gefressen wurde.... ich denke du hast verstanden was ich sagen will ^^

Die Sache mit der Bluttransfusionssache halte ich auch für stark übertrieben. Mag sein, dass man dann gewisse Züge aufgrund der im Blut vorhandenen Hormone annehmen kann (was ich für unwahrscheinlich halte, da das Blut sowiso gereinigt wird).

Blut wird seit Ewigkeiten als Nahrungsmittel verwendet, die wohl älteste bekannte Wurst ist sogar Blutwurst und wird schon in Homers Ellias erwähnt.
Ich persönlich käme nie auf die Idee reines Blut zu trinken oder zu essen, nicht weil ichs für falsch halte, sondern weil ichs für eklig halte. Aber wenn da mal etwas Blut im Steak oder so ist, ist das doch super und wie gesagt: Auch du isst Blut. Wer Fleisch isst, isst schlussendlich Blut, egal wie toll man Schächtet/Schlachtet/ausbluten lässt. Ich habe nämlich noch nie einen Metzger gesehen der sein Fleisch in einer Zentrifuge ausbluten lässt ;)
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1723
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 15:33

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon Gnu » Mo 4. Jul 2011, 12:29

Ich habe noch nichts von jemandem gelesen, der im Labor Leben erzeugen konnte. Auch nicht, dass man die Fotosynthese im Labor nachahmen konnte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10347
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon Hitmann » Di 5. Jul 2011, 23:59

Die moralischen Vorstellungen wandeln und ändern sich. Zur Zeit des Alten Testament hat kein Nomade (Abraham) und dann Issak und Jakob und seine 12 Söhne und dann Mose und das Volk Israel hatten keine "übertriebene Tierliebe" wie sie heutzutage vorzufinden ist in Europa und USA.
Das "Schächten" war eine normale praktik ob nun religiös (AT) oder bei den anderen Völkern. Auch heute noch in Asien, Afrika haben Menschen wenig Probleme damit einen Verbrecher, Mörder oder militärischen Feind einfach noch lebend die Kehle durchzuschneiden und ausbluten zu lassen, dann noch ein paar hiebe mit dem Messer auf die Genick Knochen und der Kopf ist ab und wird irgendwo aufgespießt auf einen Pflock. Die Gesellschaft, das Dorf findet das nicht grausam.
Die Schlachtmethoden der Juden wurden z.B. in der Zeit des Nationalsozialismus als Video Doku gezeigt "der ewige Jude" in BRD verboten, damit das deutsche Volk erkennt, wie grausam die Juden mit Tieren umgehen.

Das Thema ist sicherlich mehr eine moralische persönliche Betrachtung, die jeder für sich halten kann.

Viele Religiöse Gruppen kennen es auch nicht anders. Wir tun uns oft leichter in Europa neues Denken zu praktizieren als andere Volksgruppen, dies ist jetzt keine Rassenlehre. Doch einige Länder und Nationen tun sich einfach sehr schwer ein neues Denken zu leben.
Benutzeravatar
Hitmann
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo 17. Mär 2008, 00:41

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon lionne » So 15. Apr 2012, 20:40

Beiträge zum Schächten heute auf Bibel TV.
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7411
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Holland verbietet schächten

Beitragvon lionne » Mi 11. Okt 2017, 12:37

Noch ein kurzer (Abschluss-)Gedanke zum Schächten (im Islam):
Besagte Fleischgesetze hat kein Allah entworfen, sondern das wurde vom jüdischen Gott übernommen.
Und warum ist auch klar: da Schweine Allesfresser sind und beim engen Zusammenleben auch die Ausbreitung von Krankheiten fördern können sowie wegen der relativ leichten Verderblichkeit des Fleisches, haben die Leute in Nahost gelernt, dass es gesünder ist darauf zu verzichten und das Ganze hat dann eben auch Eingang in die Religion gefunden. Weiter ist das Schächten eine Form von Fleischhygiene und auch Tierschutz gewesen. Während man im Judentum Gesetze erlassen hat (z.B. dass das Schlachten/Schächten von Tieren den "Profis" vorbehalten sein soll) und auch nur gesunde Tiere gegessen werden sollen) wurden andernorts Tiere noch erschlagen und unkontrolliert zerlegt und gegessen.
(>>> Unterschiede Judentum/Islam)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7411
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Vorherige

Zurück zu Ethik, Wissenschaft, Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron