Weltfriedensmarsch

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Weltfriedensmarsch

Beitragvon friedensdenkerin » Sa 18. Dez 2004, 22:58

Wenn ich mir unsre Gesellschaft anschau und all die Unzufriedenheit die in ihr wohnt, dann hab ich manchmal ein richtig grosses Verlangen mal einfach so durch die Welt zu marschieren fürn Weltfrieden.

Ein Zelt ein dicker Schlafsack vielleicht ein Hund an der Seite... und eine riesen Portion Vertrauen in Gott, dass er meine Wege leite und mir das Nötigste zukommen lasse und durch mich ein Zeichen für die Welt setzt.

Jeder der mag und sich durch mein Vorhaben angesprochen fühlt könnte ja mitmarschieren und einmal einfach so die Leichtigkeit des Lebens spüren.

Was fällt euch dazu ein? Würde jemand von euch sowas auch machen?

Zur Zeit bin ich noch nicht bereit für den Marsch, aber spätestens in 2 Jahren, wenn ich mit meiner Ausbildung fertig bin!
friedensdenkerin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Okt 2003, 14:19
Wohnort: wien

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon Flash » So 19. Dez 2004, 19:17

Finanzen schon bedacht?
Auch daran gedacht, das auch das dich NICHT zum Helden macht, und nachher niemand wirklich von dem Ganzen weiss?
Du kommst zurück, und alles geht weiter wie bis anhin.

Das kommt mir so dazu in den Sinn.
Ausserdem ist Weltfrieden eh illusorisch.
Irgendwie hab ich das Gefühl es ist nicht mehr viel zu retten. Es sei denn du sorgst dafür das die 10 wichtigsten Politiker der Welt gute Christen mit den richtigen Ideen sind.
Das Leben ist kein Spiel, - Das Leben ist ein Zustand.

Frauen kommen und gehen, - Das Forum ist das Bleibende! :D
Benutzeravatar
Flash
Gesperrt
 
Beiträge: 1315
Registriert: So 20. Jul 2003, 22:52

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon Enggi » So 19. Dez 2004, 19:28

Original von friedensdenkerin
Wenn ich mir unsre Gesellschaft anschau und all die Unzufriedenheit die in ihr wohnt, dann hab ich manchmal ein richtig grosses Verlangen mal einfach so durch die Welt zu marschieren fürn Weltfrieden.

Was fällt euch dazu ein? Würde jemand von euch sowas auch machen?

Zur Zeit bin ich noch nicht bereit für den Marsch, aber spätestens in 2 Jahren, wenn ich mit meiner Ausbildung fertig bin!
Ja, wie Jesus als Wanderprediger durch die Lande ziehen, das Reich Gottes verkündigen, Kranke heilen, Tote aufwecken, Dämonen austreiben, den religiösen Machthabern die Leviten lesen, dem Kaiser gefischte Steuern bezahlen, ... Das ist auch mein Traum. Zwei Jahre sollten genügen, sich darauf vorzubereiten.

Melde dich doch in zwei Jahren noch einmal, dann sehen wir, ob die Zeit schon gekommen ist.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon friedensdenkerin » So 19. Dez 2004, 23:39

Hey hey hey... Flash

jetzt mal langsam:
Wer hat behauptet, dass ich dadurch zur Heldin werden möchte. Ich möchte einfach nur marschieren und abwarten was passiert, ohne grosse Erwartungen.

Finanzen: Als ob das so wichtig wäre beim Marschieren!? Gott sorgt für mich, schon vergessen?

Auswirkung des Marsches:
Auch wenn es nicht gross in den Medien wäre, bin ich mir sicher, dass es eine grosse Wirkung auf die Umgebung hätte, denn schon auf den unscheinbarsten Menschen, den ich damit ansprechen sollte und begegnen sollte, könnte es grosse Auswirkung haben! Schon alleine all die Gedanken die ich bei dem Marsch in Liebe in die Welt schicken würde hätten eine ungeheure Kraft, die nicht zu unterschätzen ist. Der Wandel muss nicht immer gleich sofort sichtbar sein, aber jeder geringste Gedanke, Wort oder Tat haben eine unschätzbare Wirkung! Die Wandlung zu Liebe, Friede und Toleranz passiert gemächlich aber mit unheimlicher Stärke!

Träume sind da um verwirklicht zu werden, der Weltfrieden beginnt im Herzen jedes einzelnen. Wer bei sich beginnt hat den allergrössten Schritt schon geschafft und ist zugleich auch geschützt, wenn die Umgebung nicht so friedlich sein sollte, denn der eigene Friede steckt im Inneren eines jeden und den kann dir auch niemand nehmen.

Enggi: Ich halt dich am Laufenden!



friedensdenkerin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Okt 2003, 14:19
Wohnort: wien

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon marie-theres » So 19. Dez 2004, 23:45

In 2 Jahren, ja mal so "heute" überlegt, könnte hinkommen. Meld dich dann mal. Somit wären wir eventuell schon zu dritt.

In 2 Jahren - man bedenke - kann vieles geschehen.

Ob wir zusammen Frieden hätten?
liebe grüsse und gottes segen

krea und noch mehr krea
Benutzeravatar
marie-theres
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 1939
Registriert: Mo 1. Apr 2002, 16:14

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon Anthropophagus » So 19. Dez 2004, 23:47

Marschieren für den Weltfrieden? Da stellt sich mir zunächst die frage ob diese Menschheit friede verdiehnt hat. Solange sich der grossteil der Menschen mit Krieg, Gewalt und Terror zufrieden gibt ist solch ein Marsch sinnlos. Friede liegt eben nicht in unserer Natur.
Anthropophagus
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 11. Dez 2004, 22:14

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon Flash » Mo 20. Dez 2004, 00:21

Wer hat behauptet, dass ich dadurch zur Heldin werden möchte.

Niemand, aber ist der Wunsch fast jeden Menschens wenn er sowas anpackt.

Finanzen: Als ob das so wichtig wäre beim Marschieren!? Gott sorgt für mich, schon vergessen?

Haben viele Missionare auch gedacht, - in Tat und Wahrheit aber unterstützt sie die Gemeinde. Etwas realistisch muss man schon sein. Die Länder durch die du hauptsächlich läufst sind zwar günstig bzgl. Lebensmittel, aber sie kosten doch einiges für alles zusammen. Desweiteren solltest du bevor du irgendwas unternimmst oder planst, bevor du für irgendetwas überwältigende Begeisterung findest, Gott befragen und gut hören was er meint. Durch diese Aktion geht viel Zeit drauf, vielleicht könntest du an einem anderen Ort besser wirken....


Auswirkung des Marsches:
Auch wenn es nicht gross in den Medien wäre, bin ich mir sicher, dass es eine grosse Wirkung auf die Umgebung hätte, denn schon auf den unscheinbarsten Menschen, den ich damit ansprechen sollte und begegnen sollte, könnte es grosse Auswirkung haben! Schon alleine all die Gedanken die ich bei dem Marsch in Liebe in die Welt schicken würde hätten eine ungeheure Kraft, die nicht zu unterschätzen ist. Der Wandel muss nicht immer gleich sofort sichtbar sein, aber jeder geringste Gedanke, Wort oder Tat haben eine unschätzbare Wirkung!

Möglich das es durchaus gute Auswirkungen hätte. Aber vergiss die Sache mit dem Weltfrieden....


Träume sind da um verwirklicht zu werden,

Ich hab bisher noch jeden meiner Träume verwirklicht.....

der Weltfrieden beginnt im Herzen jedes einzelnen.

Der Weltfrieden wird immer weiter in die ferne rücken! Du kannst höchstens noch n´paar Seelen fischen....

Wer bei sich beginnt hat den allergrössten Schritt schon geschafft und ist zugleich auch geschützt, wenn die Umgebung nicht so friedlich sein sollte, denn der eigene Friede steckt im Inneren eines jeden und den kann dir auch niemand nehmen.

Ja, das ist sicher von Vorteil :D

Das Leben ist kein Spiel, - Das Leben ist ein Zustand.

Frauen kommen und gehen, - Das Forum ist das Bleibende! :D
Benutzeravatar
Flash
Gesperrt
 
Beiträge: 1315
Registriert: So 20. Jul 2003, 22:52

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon friedensdenkerin » Mo 20. Dez 2004, 23:01

ich möchte aber für den weltfrieden marschieren, was is daran so schlimm?
friedensdenkerin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Okt 2003, 14:19
Wohnort: wien

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon Perle » Di 21. Dez 2004, 11:45

Hallo friedensdenkerin,

Der Weltfrieden wird nicht durch deinen oder irgendjemandes Marsch kommen, sondern nur durch die Wiederkunft Jesu Christi, des Friedensfürsten.

Und auch der innere Herzensfrieden kommt nur durch ihn. Christus ist unser Friede. (Eph. 2,13+14) Wir haben keinen Frieden in uns, solange wir nicht Christus in uns haben. Und er schenkt einen Frieden, der so köstlich ist - er übersteigt alles Verstehen. (Phil. 4,6-9)

Romans 5:1-2 Nun wir denn sind gerecht geworden durch den Glauben, so haben wir Frieden mit Gott durch unsern HERRN Jesus Christus, 2 durch welchen wir auch den Zugang haben im Glauben zu dieser Gnade, darin wir stehen, und rühmen uns der Hoffnung der zukünftigen Herrlichkeit, die Gott geben soll.

Ich glaub nicht, dass du durch deinen Marsch den Weltfrieden herbeiführen kannst. Wenn du etwas Gutes tun willst, dann fang doch mal im kleinen an. Lebe den Frieden in deiner nächsten Umgebung. Mit den Nächsten in Frieden zu leben, die man immer um sich hat, ist um einiges herausfordernder, als mit Menschen, die man auf einer solchen Weltfriedensmarschreise nur kurze Zeit um sich hat und bald wieder verlässt. Ich denke, da kannst du für den gelebten Frieden ein viel stärkeres Zeugnis sein.
Was meinst du?


lieben Gruss
Perle


Ps: Und lass mir Wien grüssen, da komm ich erst wieder im Februar hin... :)
JAHWE ist mein Licht und mein Heil,
vor wem sollte ich mich fürchten?
JAHWE ist meines Lebens Kraft,
vor wem sollte mir grauen?
Psalm 27,1
Perle
Abgemeldet
 
Beiträge: 1399
Registriert: So 22. Feb 2004, 20:52
Wohnort: von A nach CH

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon jeig » Di 21. Dez 2004, 12:11

Original von friedensdenkerin
ich möchte aber für den weltfrieden marschieren, was is daran so schlimm?


Nichts, tus doch einfach, vielleicht bringt es ja
was. :))

Sogar Forrest Gump ist "marschiert" bei ihm wusste man allerdings nicht für was...Und nebenbei hat er diesen hier erfunden --> :)

:D Gruss :D

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 12:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon Flash » Mi 22. Dez 2004, 18:50

Eigentlich find ichs noch ne witzige Idee! Wird dir sicher lange in Erinnerung bleiben!
Aber rechne damit das es hart wird! Bin auch schon 65km am Stück und etliche heftige Nachtwanderungen gelaufen, - das ist streng.... Und wenn du um die Welt willst, ist das ne ziehmlich heftige Distanz! Weiter; 2 Jahre im Leben sind ja nicht viel. Aber mit der Finanz-Frage würd ich mich schon noch etwas beschäftigen....
Das Leben ist kein Spiel, - Das Leben ist ein Zustand.

Frauen kommen und gehen, - Das Forum ist das Bleibende! :D
Benutzeravatar
Flash
Gesperrt
 
Beiträge: 1315
Registriert: So 20. Jul 2003, 22:52

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon friedensdenkerin » Fr 24. Dez 2004, 00:06

Danke :]
friedensdenkerin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Okt 2003, 14:19
Wohnort: wien

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon Flash » Fr 24. Dez 2004, 14:07

;)
Das Leben ist kein Spiel, - Das Leben ist ein Zustand.

Frauen kommen und gehen, - Das Forum ist das Bleibende! :D
Benutzeravatar
Flash
Gesperrt
 
Beiträge: 1315
Registriert: So 20. Jul 2003, 22:52

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon friedensdenkerin » Di 15. Feb 2005, 17:48

hey das is ja spannend!"
Ich bin "zufällig" auf ein Buch gestossen.

Es heisst "PEACE PILGRIM" und ist eine wahre Biografie einer in den 70er,80er Jahren lebenden Amerikanerin, die für den Frieden durch die Staaten marschiert ist!!!

Ihren Namen weiss niemand so recht, denn sie wollte immer nur peace pilgrim genannt werden!

Hat jemand schon etwas von ihr gehört?

Vielleicht find ich ja auch noch etwas im Internet über sie. Und das Buch ist so einfach und nett geschrieben!

Toll! Ich bin fasziniert!
friedensdenkerin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Okt 2003, 14:19
Wohnort: wien

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon friedensdenkerin » Di 15. Feb 2005, 18:00

Voila

schon gefunden, siehe: http://www.peacepilgrim.com/

;)
friedensdenkerin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Okt 2003, 14:19
Wohnort: wien

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon gehirnathlet » Di 15. Feb 2005, 19:06

Wie wäre das:

An allen Landstrassen und allen Flur-, und Feld-, und Waldwegen entlang werden grosse Blockhütten gebaut. Tausende neue Pilgerherbergen mit Rossstallungen entstehen.

Jedes Gebäude verfügt über 50-100 Betten und ein Restaurant und Bad und WC und und.. natürlich alles auf dem neusten Öko Standart gebaut mit Passiv Wärmenutzung und Solar und Regenwasserreinigung und Kompostgasheizung und und....

Nun stell dir vor du möchtest in deinem Leben wirklich etwas Sinnvolles tun, dann könntest du Ohne Geld und nur mit wenigen Kleidern und guten Schuhen dich auf den Weg machen und über ein riesiges Wegenetz durch ganz Europa Pilgern.

Du würdest einfach in eine der tausend von Pferdekutschen einsteigen und zu einem der Pilgerzentren fahren und du könntest dort übernachten müsstest jedoch am nächsten Tag 1 Tag lang sinnvolle Arbeit verrichten ( Holzen, Feldarbeit, Apfelplücken, Weben, Wäsche Waschen, Haushalt reinigen, Abfall Reziklen, Pferde Misten und Striegeln usw. ) und du könntest wieder eine Nacht gratis übernachten und am nächsten Morgen würdest du mit der ersten Kutsche wieder Richtung Irgendwo Reisen.

Jedes Pilgerzentrum enthält natürlich auch ein Ausbildungszentrum wo sich jeder bei Bedarf Informationen holen kann und so eine Reise macht wo er Bildung, Abenteuer, und Soziales Miteinader erlebt.

So kämst du mit Arbeit ein ganzes Stück weit..

Und wenn du x keine Lust zur Arbeit hast, kannst in den wärmeren Nächten auch x unter einem Baum zur Ruhe gehen mit einem Lagerfeuer und ein paar anderen Pilgern mit Hund zusammen.

Jeder Mensch würde so pro Jahr vielleicht 1 Monat lang Ferien machen und so etwas für den Umweltschutz tun und für das Zusammenleben aller Brüder und Schwestern untereinander.

Vielleicht gäbe es sogar Menschen die dann ein ganzes Leben unterwegs sind und nie mehr in einem 30 Stockwerk BetonPlattensilo leben möchten…

Gehirnathlet mit anderen Ideen
Benutzeravatar
gehirnathlet
Member
 
Beiträge: 180
Registriert: Do 9. Sep 2004, 13:47
Wohnort: Sonne

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon friedensdenkerin » Do 17. Feb 2005, 18:48

wow - du bist ja fast noch ein kühnerer Traümer als ich! Aber ein Sprichwort auf einem Poster in meinem Zimmer besagt: "The future belongs to those who believe in the beauty of their dreams"

Und ich hab ein Verzeichnis von Ökodorfern und sonstigen Gemeinschaften in ganz Europa, zu denen man fahren kann, sie besuchen, ein paar Tage mitarbeiten kann, ca. so wie du´s beschreibst, bloss die Kutsche zwischen den Dörfern gibt´s noch nicht! (das Verzeichnis heisst eurotopia, falls es wen interessiert)

Und dann gibts auch wwoof. (siehe auch www.wwoof.org) Das gibt´s in allen möglichen Ländern auch in Übersee. Und es basiert auf der Idee das Freiwillige am Biobauernhof mitarbeiten können gegen Verpflegung und Unterkunft! Man muss bloss Mitglied werden mit nem geringen Beitrag und man bekommt die Liste für das entsprechende Land, dann braucht man nur noch die Höfe, die interessant klingen anrufen und fragen ob sie interessiert wären an einer Arbeitskraft...

Es gab also auch schon einige Träumer vor uns! :] Das macht die Sache unheimlich leichter...

Mhmmm mit Hund, an das habe ich auch schon gedacht, der wärmt sicherlich in kalten Nächten das Zelt auf...denn vor der Kälte hab ich schon Respekt.

Lasst uns weiterträumen und nicht in Lethargie verfallen!!!

Yep, Yipuiuii (Freudensjauchz!) :D



friedensdenkerin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Okt 2003, 14:19
Wohnort: wien

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon gehirnathlet » Do 17. Feb 2005, 20:38

Hallo Friedensdenkerin

Ja ein Träumer das bin ich obschon ich eigentlich genau weiss was ich zu tun habe.
Doch wer keine Träume mehr hat, hat eben ausgeträumt.

Na ja wenn ich die alle Träume aufzählen möchte, müsste ich dich wohl Heiraten ;-)
Das mit den Friedensdörfern äh Ökodörfern kenne ich und es ist eine sehr gute Idee doch leider werden diese oft als die Grünen Ökofuzzis und die Seiden wolle Bast Typen abgestempelt.

Doch Genau in diesen Dörfern lebt die Agenda 21.

Mein grösster Traum jedoch ist, das alle Kinder auf der Welt am Morgen wenigstens ein Frühstück bekommen und alle Menschen lernen das Sie vom gleichen Stern abstammen.

Mein 2. Grösster Traum ist es die Schaffung einer Welt UNO-Umwelt-, und Zivilschutzarmee wo alle3 die dort mitmachen für den Umweltschutz Arbeiten.

Na ja Träume weiter.

Liebs Grüessli vom Träumgehirn und seinem realen Athleten
Benutzeravatar
gehirnathlet
Member
 
Beiträge: 180
Registriert: Do 9. Sep 2004, 13:47
Wohnort: Sonne

Re: Weltfriedensmarsch

Beitragvon friedensdenkerin » So 20. Feb 2005, 19:36

Heiraten? - den Gedanken hab ich mir abgewöhnt, ich glaub an die Freiheit der Liebe; aber ich versteh wie du´s meinst! Fühl mich geehrt.

Aber wie meinst du das mit der 3 in einem Organisation Gehirnathlet? Würd mich stark interessieren...

merci, wünsch noch ein gesegnetes "athletieren"

8-)
friedensdenkerin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Okt 2003, 14:19
Wohnort: wien


Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste