Klima-Alarm

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Mi 4. Sep 2019, 21:58

Daniel_8 hat geschrieben:Lazar du enttäuchst mich!


Hi Daniel,
Du mich leider auch. Wie kannst Du mich mit irgendeinem Okkultismus und Satan anbetenden, pädophilen Kreisen und allgemein mit Menschen in Verbindung bringen, die meinen, ihnen und ihrem völlig gestörten Machtempfinden gehöre die Welt? Und die deshalb tun und machen könnten, was sie wollten - als auch darüber entscheiden, wer auf Erden übrigbleiben darf? ->

Dass wir überbevölkert sind, ist genau was die Kabale sagt! Ich rede von der okkulten Kabale, die Satan anbetet, in pädophilen Kreisen verkehrt und meint ihr gehört die Welt. Das tut sie in großen Teilen leider auch, so wie Satan eben die Welt regiert. Ganz Hollywood und die Musikindustrie sowie wichtige Geheimclubs werden beispielsweise von ihr beeinflusst. Ihr Chef ist Satan. Und viele sagen das ganz offen.
Sie wollen die Weltbevölkerung (sich dabei aber nicht selbst) reduzieren und auf einem "erträglichem Maß" halten. Geburtenkontrolle, Vergiftung durch Schadstoffe und Impfungen die zu Unfruchtbarkeit führen sind nur einige ihrer Mittel. Viele Gutmenschen und vor allem Kommunisten halten diese Idee für gut.

Mich macht es immer traurig, wenn Menschen nun auch dieses böse Denken der Kabale annehmen ohne zu merken, von wem derartiges Gedankengut stammt.
Begonnen mit derartigem Denken in der Öffentlichkeit hat damals in den frühen 70ern der Club of Rome mit seiner Arbeit "Die Grenzen des Wachstums". Ausgerechnet jener Club of Rome, der heute die Front zum menschengemachten Klimawandel anführt.

Mich macht es auch traurig, Daniel, wenn Menschen auf alle möglichen Verschwörungstheorien hereinfallen, aber gleichzeitig andere genau desselbigen bezichtigen. Endlich 100%ig wahre Aussagen braucht die Welt.

Des Weiteren ist es ein Trick der CO2-Warmisten, zu sagen Plastik, Rückgang der Artenvielfalt ect. hätte irgendetwas mit einem menschengemachten Klimawandel zu tun. Sie bringen dass in einem Atemzug mit einem angeblich durch CO2 erwärmenden Effekt. Der Leser/Hörer soll dazu eine synaptische Verknüpfung schließen, die es aber nicht gibt.
Man sollte das Thema CO2 macht warm, immer isoliert betrachten.
Und Umweltschutz hat nichts mit Klimaschutz (den es gar nicht geben kann, Klima kann man nicht schützen) zu tun.
Langsam habe ich die ganzen Tricks der CO2-Warmisten durchschaut, denn sie wiederholen sich ständig und sind einfach nur noch langweilig.

"Trick der CO2-Warmisten"? Da könnte ich mir genausogut hunderte von Stunden von "Flach-Earthler-Beweise" anschauen, die nicht auf die "Tricks der "Rund-Earthler" reinfallen... :?

Wer MASSENHAFT fossile Rohstoffe verbrennt - und ich spreche hier von einem Verbrauch von inzwischen sagenhaften 15 Milliarden Liter Erdöl JEDEN TAG! - HEIZT zusätzlich zur Sonne die Erde auf!
"Jedes Feuer" ist heiß, d.h. jede Heizung, jede Kerze, jeder Grill, jede Glühbirne/Lampe, jeder Motor, jedes strombetriebene Gerät, jeder gelegte Waldbrand, sogar der Mensch selbst gibt permanent Körperwärme ab und CO2.

Jeder, der deshalb eine Ansammlung von zusätzlich erzeugter Wärme auf unserem Planeten in Frage stellt, ist für mich geistig ver-rückt. Genau wie die Flach-Earthler. Dabei sind diese Menschen nicht einmal ungebildet, ja sogar oft ganz im Gegenteil. :shock: spooky... und für mich echt zum Verzweifeln.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon KoS » Do 5. Sep 2019, 09:07

Lazar hat geschrieben:... "Jedes Feuer" ist heiß, d.h. jede Heizung, jede Kerze, jeder Grill, jede Glühbirne/Lampe, jeder Motor, jedes strombetriebene Gerät, jeder gelegte Waldbrand, sogar der Mensch selbst gibt permanent Körperwärme ab...

Meine Grossmutter hätte nicht mal so über terrestrische und extraterrestrische Vorgänge argumentiert, sondern zugegeben, dass sie von Physik kaum was versteht.

Sie hatte aber Glauben und konnte deshalb freimütig sagen:
Gott hat geschrieben:Genesis 8.21 Und Jehova roch den lieblichen Geruch, und Jehova sprach in seinem Herzen: Nicht mehr will ich hinfort den Erdboden verfluchen um des Menschen willen; denn das Dichten des menschlichen Herzens ist böse von seiner Jugend an; und nicht mehr will ich hinfort alles Lebendige schlagen, wie ich getan habe.
22 Forthin, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, und Frost und Hitze, und Sommer und Winter, und Tag und Nacht.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 481
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Do 5. Sep 2019, 12:23

Lazar: ok, die Argumentation ist neu! Die bringt sonst keiner der CO2-Warmisten! Wobei ich denke, du bist kein typischer CO2-Warmist, sondern nur einer der sich durch die Massenmedien beeinflussen lässt.
Inwieweit ein Heizen auf der Erde eine Erderwärmung verursacht weiß ich nicht, ich glaube dazu gibt es keine Untersuchungen. Die wird es auch nicht geben, weil das keinen interessiert! Ließen sich dadurch einfach Menschen besteuern? Nein! Also ist derartiges nicht für die Kabale von Interesse. Eine Besteuerung auf Wärmeausstoß ist äußerst schwierig mess- und berechenbar.

Physikalisch würde ich behaupten, tut auch das zur Erdtemperatur nicht viel zur Sache. 2. Hauptsatz der Thermodynamik und Konvektion. Die warme Luft geht einfach weg ins kalte Universum. Wer erhitzen ja nicht die Erdoberfläche, sondern überall wo wir Wärme durch meinetwegen Gas oder Öl erzeugen, geht diese in die Luft über, wo wieder Konvektion zum Tragen kommt. Inwieweit dies maximal zur Wolkenbildung und damit zur Erwärmung durch minimal verlangsamende Abgangswärme führen könnte, müsste untersucht werden.

Aso: Stichwort Verschwörungstheorie! Auch hier bist du wieder auf die Terminologie der Kabale hereingefallen!
Mathias Bröckers (manch einer kennt ihn vielleicht) zeigt, dass die Ermordung JFKs auch die „Erfindung“ des Kampfbegriffs „Verschwörungstheorie“ war und warum der Begriff von der CIA instrumentalisiert wurde.

https://www.westendverlag.de/kommentare ... gstheorie/
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Do 5. Sep 2019, 14:38

KoS hat geschrieben:
Lazar hat geschrieben:... "Jedes Feuer" ist heiß, d.h. jede Heizung, jede Kerze, jeder Grill, jede Glühbirne/Lampe, jeder Motor, jedes strombetriebene Gerät, jeder gelegte Waldbrand, sogar der Mensch selbst gibt permanent Körperwärme ab...

Meine Grossmutter hätte nicht mal so über terrestrische und extraterrestrische Vorgänge argumentiert, sondern zugegeben, dass sie von Physik kaum was versteht.

Und was erwartest Du jetzt, Kos? Soll jeder Ingenieur oder Naturwissenschaftler deshalb sein Gehirn ausschalten? Obgleich das eigentlich jeder Mensch nachvollziehen können müsste, was ich hier oben geschrieben habe?

Sie hatte aber Glauben und konnte deshalb freimütig sagen:
Gott hat geschrieben:Genesis 8.21 Und Jehova roch den lieblichen Geruch, und Jehova sprach in seinem Herzen: Nicht mehr will ich hinfort den Erdboden verfluchen um des Menschen willen; denn das Dichten des menschlichen Herzens ist böse von seiner Jugend an; und nicht mehr will ich hinfort alles Lebendige schlagen, wie ich getan habe.
22 Forthin, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, und Frost und Hitze, und Sommer und Winter, und Tag und Nacht.

Nüchtern betrachtet, konnte sich Deine Grossmutter diesen Glauben damals halt noch leisten, wir leider nicht mehr.
Giftiger Rauch ist nun mal kein "lieblicher Geruch", damit erschlagen wir irgendwann auch alles Lebendige.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Do 5. Sep 2019, 16:31

Daniel_8 hat geschrieben:Lazar: ok, die Argumentation ist neu! Die bringt sonst keiner der CO2-Warmisten! Wobei ich denke, du bist kein typischer CO2-Warmist, sondern nur einer der sich durch die Massenmedien beeinflussen lässt.

Hi Daniel,
ich bin weder ein typischer CO2-Warmist, noch werde ich sonst groß von Massenmedien beeinflusst, sondern hauptsächlich von meinem eigenen gesunden Menschenverstand. Diese für Dich „neue Argumentation“ musste ich zumindest nirgends abschreiben.

Inwieweit ein Heizen auf der Erde eine Erderwärmung verursacht weiß ich nicht, ich glaube dazu gibt es keine Untersuchungen. Die wird es auch nicht geben, weil das keinen interessiert! Ließen sich dadurch einfach Menschen besteuern? Nein! Also ist derartiges nicht für die Kabale von Interesse. Eine Besteuerung auf Wärmeausstoß ist äußerst schwierig mess- und berechenbar.
Physikalisch würde ich behaupten, tut auch das zur Erdtemperatur nicht viel zur Sache. 2. Hauptsatz der Thermodynamik und Konvektion. Die warme Luft geht einfach weg ins kalte Universum. Wer erhitzen ja nicht die Erdoberfläche, sondern überall wo wir Wärme durch meinetwegen Gas oder Öl erzeugen, geht diese in die Luft über, wo wieder Konvektion zum Tragen kommt. Inwieweit dies maximal zur Wolkenbildung und damit zur Erwärmung durch minimal verlangsamende Abgangswärme führen könnte, müsste untersucht werden.


Gewisse Denkweisen von Menschen machen mich immer wieder perplex. Daniel, schon mal was von unserem größten Heizkraftwerk gehört, die Sonne? Die übrigens 200 mal mehr saubere Energie erzeugt als wir Menschen brauchen. Aber wir verbrennen Erdöl und Kohle.

Warum also meinst Du, ist es im Sommer bei uns wärmer als im Winter? Richtig, weil die vermehrte Sonneneinstrahlung Wärme auf der Erde erzeugt. Und die natürlich in gewisser Weise auch auf der Erde gespeichert wird und NICHT sofort wieder ins kalte Universum aufsteigt. Siehe auch der starke Temperaturanstieg in den Städten, die der Sonne eine "vergrößerte Oberfläche" bieten, denn die Sonne scheint nicht nur auf den Boden, sondern auf viele hohe Häuser. Und wir erzeugen nun ständig zusätzlich Wärme, und zwar sowohl im Sommer als auch im Winter und dazu gleichzeitig auf der ganzen Welt. Jedes Auto, jede Herdplatte, jeder Wasserkocher, jede heiße Dusche, jede Spülmaschine, jede Waschmaschine etc. etc. erzeugt zusätzliche Wärme. Wenn Du das auf Milliarden von Menschen hochrechnest, wird Dir wahrscheinlich schwindlig.

Fazit: es wird insgesamt wärmer auf Erden. Für diese eigene logische Erkenntnis muss ich doch keine groß angelegte Untersuchung starten? Selbst wenn mir diese u.a. Recht gibt:
https://www.weltderphysik.de/gebiet/erde/news/2019/erderwaermung-global-und-rasant/

Physikalische Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon KoS » Do 5. Sep 2019, 17:17

Wer Gottes Wort nur dort Glauben schenkt wo seine Vernunft (immer und nur vom Fleisch geleitet) ihn etwas als glaubenswert erscheinen lässt, auf dem bleibt der Zorn Gottes und geht zuletzt Ewig verloren, weil er ja gar nicht geglaubt hat, das was Gottes Wort an ihn gesagt hat, sondern nur in der Schrift Bestätigungen sucht zu dem was er selber meint, denkt, erlebt.
Willkürlicher, selbstgefälliger Glaube: Nichts Neues unter der Sonne.
Zuletzt geändert von KoS am Do 5. Sep 2019, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 481
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Klima-Alarm

Beitragvon KoS » Do 5. Sep 2019, 17:22

Wie hoch ist die aktuelle mittlere Erdtemperatur (die kein Mensch messen kann sondern nach selbstbestimmten Regeln bestimmen muss) ?

Wie hoch ist die von Wissenschaftlern seit 40 Jahren propagierte Wohlfühltemperatur der Erde ?
+18°C

Auf welchen Grafiken der letzten 5 Jahre sieht man diese angebliche Wohfühltemperatur ?
Welche nicht eine Obergrenze darstellt, sondern ein angebliches gesundes weltweites Mittelmass sei.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 481
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Fr 6. Sep 2019, 12:24

Lazar: genau deswegen habe ich geschrieben, dass unsere erzeugte Abwärme eben direkt in die Luft abgegeben wird und wir nicht die Erde mit zb Gas oder Öl erwärmen! Das ist genau der Gegensatz zur Sonne, die du so schön beschreibst! Heißt die abgegebene Wärme geht in keinen Speicher wie zb die Erdoberfläche, die die Sonne so schön erwärmt, mit Erde, Wälder, Wasser, Sand etc. Ok die paar im Winter beheizten Hauseinfahrten müsste man gegenrechnen :-)
Stell mal jeweils ein verschlossenes Gefäß abends nach draußen. In dem einen ist Luft mit 20°C in dem anderen Wasser mit 20°C.
Die Luft ist sofort ausgetauscht gegen entsprechend kühlere, das Wasser bekommst du je nach Temperaturunterschied und Menge vielleicht nichmal bis zum nächsten Morgen auf dem Umgebungstemperaturwert. Logisch Körper und Flüssigkeiten speichern Wärme, bei Luft findet sofort der Austausch statt. Die Warme Luft schwindet durch Konvektion nach oben. Daher behaupte ich, die durch technische Geräte erzeugte Abwärme hat auf unserer Erdtemperatur einen marginalen Einfluss.
Der Einfluss von zb bebauten Flächen, Straßen, Häuser etc. die ebenso die Sonne erwärmt, sollte da einen größeren, wenn auch bei weitem nicht erheblichen Einfluss haben. Das macht sich maximal lokal bemerkbar, indem die Stadttemperatur vielleicht 1 bis 2 Grad wärmer ist, als die Temperatur auf dem Land. Für das Weltklima haben derartige Einflüsse einen wohl nicht messbaren Einfluss. Noch weniger die von dir genannte durch Geräte und Maschinen erzeugte sofort in die Luft abgegebene Abwärme.

Aber das ist ja auch nicht die Argumentation der CO2 Warmisten, die ich kritisiere.
Die sagen ja, dass eine Erhöhung des menschlichen CO2 Ausstoßes, eine Relevanz für das Erdklima hätte.
Doch dafür gibt es keine Korrelation. In der Erdgeschichte stieg stets zuerst die Temperatur und anschließend der CO2 Gehalt der Luft, nicht umgekehrt!
Es gibt dafür keine Korrelation, kein Experiment, kein gar nichts.
Nur Computermodelle vom Ipcc, welchen die okkulte Uno gegründet hat! Und jetzt wurde auch noch gerichtlich bestätigt, dass eben DER CO2 Warmist, auf den sich alle beriefen, zb auch Lesch, Schellnhuber und Co, keine Beweise für seine erstellten Zukunftsprognosen hat! Sie damit nicht belegbar sind. Frei erfunden!
Das Kartenhaus bricht zusammen.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Fr 6. Sep 2019, 20:43

Daniel hat geschrieben:

Lazar: genau deswegen habe ich geschrieben, dass unsere erzeugte Abwärme eben direkt in die Luft abgegeben wird und wir nicht die Erde mit zb Gas oder Öl erwärmen! Das ist genau der Gegensatz zur Sonne, die du so schön beschreibst! Heißt die abgegebene Wärme geht in keinen Speicher wie zb die Erdoberfläche, die die Sonne so schön erwärmt, mit Erde, Wälder, Wasser, Sand etc. Ok die paar im Winter beheizten Hauseinfahrten müsste man gegenrechnen :-)
Stell mal jeweils ein verschlossenes Gefäß abends nach draußen. In dem einen ist Luft mit 20°C in dem anderen Wasser mit 20°C.
Die Luft ist sofort ausgetauscht gegen entsprechend kühlere, das Wasser bekommst du je nach Temperaturunterschied und Menge vielleicht nichmal bis zum nächsten Morgen auf dem Umgebungstemperaturwert. Logisch Körper und Flüssigkeiten speichern Wärme, bei Luft findet sofort der Austausch statt. Die Warme Luft schwindet durch Konvektion nach oben. Daher behaupte ich, die durch technische Geräte erzeugte Abwärme hat auf unserer Erdtemperatur einen marginalen Einfluss.


Hi Daniel,
mmh... schon einmal etwas von Wärmeaustausch gehört? Die Luft kühlt nicht einfach etwas ab (Motor) und bleibt danach genauso kalt? Und es verschwindet auch nicht jede künstlich erzeugte warme Luft mittels Konvektion einfach "nach oben" ins Nirgendwo. Unterschiedliche Temperaturen versuchen sich immer gegenseitig anzugleichen bis sie exakt gleich groß sind. Und zwar erst einmal innerhalb unserer Atmosphäre. Darum geht es doch und nicht, ob sich die Erde unserer Gemüsebeete erwärmt?

Viel CO2 bedeutet jedenfalls immer viel Verbrennung und damit Geheize; und wir haben allein das Glück, dass scheinbar unsere Ozeane den größten Teil der Erwärmung unserer Erdatmosphäre aufnehmen und speichern (das heißt, die von uns erzeugte Wärme geht sehr wohl in einen Speicher auf der Erde über) sonst sähe es bei uns wohl bald extrem anders aus:

"So entdeckten die Forscher, dass sich die Wärmeaufnahme in die Ozeane allein in den vergangenen 18 Jahren verdoppelt hat. Vermutlich liege das daran, dass die Klimaerwärmung in dieser Zeit sehr stark zugenommen habe, sagt Peter Gleckler. Die überschüssige Wärme gelangte ins Meer. Und zwar nicht irgendwo ins Meer:

„Die Wärmemenge, die von der Tiefsee in mehr als 2 Kilometern Tiefe aufgenommen wird, nimmt sehr schnell zu. Zurzeit stellt sie etwas ein Drittel der gesamten Wärmeaufnahme durch die Ozeane. Vor 15 Jahren noch nahm die Tiefsee gerade einmal 20 Prozent der Wärme auf. Heute sind es 35 Prozent.“


Excerpt aus:
https://www.deutschlandfunk.de/waermespeicher-ozean-weltmeere-bunkern-mehr-waerme-als.676.de.html?dram:article_id=343067

Also auch hier: DURCH UNS WIRD ALLES WÄRMER!

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon KoS » Sa 7. Sep 2019, 06:16

Zu guter meiner letzt, ein Hinweis auf eines von vielen 'klassichen' Beispielen unseriöser, falscher und lautstarker Behauptungen in die Welt hinaus, die sich selber sogleich ad absurdum führen
Lazar hat geschrieben: DURCH UNS WIRD ALLES WÄRMER!


Deine populistische Aussage - dem unwissenden Mainstream gebetsmühlenartig tumb nachgesprochen - wiederlegt sich selbst, würdest du nur
a) deinen selbst verlinkten Text bis zum letzten Satz lesen! und
b) alle die Konjunktive im besagten Text einmal gelb markieren und darüber nachdenken! und
c) dich von jemandem der etwas von Physik versteht, dir den Unterschied und die Zusammenhänge zwischen Temperatur und Energie erklären lassen! ...

Eine geistliche Anwendung:
Wer nun in solcher ' ' Art Weise das Wort Gottes liest und öffentlich gotteslästerliche Dinge darüber verbreitet, dem kann ich nur mit selbigem, abgelehnten Wort Gottes in Wahrheit zurufen:

Der Herr Jesus Christus selbst, wird einmal alles und alle richten!
1. Timotheus 3,16 Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nütze zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, 17 auf daß der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werke völlig geschickt. 4,1 Ich bezeuge ernstlich vor Gott und Christo Jesu, der da richten wird Lebendige und Tote, und bei seiner Erscheinung und seinem Reiche: 2 Predige das Wort, halte darauf in gelegener und ungelegener Zeit; überführe, strafe, ermahne mit aller Langmut und Lehre. 3 Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach ihren eigenen Lüsten sich selbst Lehrer aufhäufen werden, indem es ihnen in den Ohren kitzelt; 4 und sie werden die Ohren von der Wahrheit abkehren und zu den Fabeln sich hinwenden.

Und das Wort KANN nicht aufgelöst werden! Und das Wort Gottes hat immer recht!

und da das hier leider teilweise schon fast unerwünscht ist:
... und tschüss!
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 481
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Sa 7. Sep 2019, 13:28

KoS hat geschrieben:Zu guter meiner letzt, ein Hinweis auf eines von vielen 'klassichen' Beispielen unseriöser, falscher und lautstarker Behauptungen in die Welt hinaus, die sich selber sogleich ad absurdum führen
Lazar hat geschrieben: DURCH UNS WIRD ALLES WÄRMER!

Deine populistische Aussage - dem unwissenden Mainstream gebetsmühlenartig tumb nachgesprochen - wiederlegt sich selbst, würdest du nur
a) deinen selbst verlinkten Text bis zum letzten Satz lesen!

:?:
Oh Mann, Kos...

Im letzten Satz steht: "Das könnte bedeuten, dass der Klimawandel in Zukunft stärker abgepuffert wird, als Forscher bislang zu hoffen wagten."
Also findet er doch trotzdem statt? Selbst wenn er "abgepuffert wird".

Das Problem dabei ist, wenn die oberen Schichten des Meeres zu warm werden, dann tauchen viele Fische wahrscheinlich in weitaus tiefere Gefielde ab. Dann ist nichts mehr so leicht mit Fischfang (wie auch aktuell in den Alpenseen zu beobachten). Zusätzlich werden wir wegen der Wassererwärmung bereits regional von absoluten Algenpesten heimgesucht. Und die Korallenriffe gehen durch das zu warme Wasser nachweislich kaputt. Wieviele Beweise brauchen manche Menschen eigentlich noch, bevor sie einsehen, dass sie nach und nach ihren eigenen Lebensraum zerstören?

c) dich von jemandem der etwas von Physik versteht, dir den Unterschied und die Zusammenhänge zwischen Temperatur und Energie erklären lassen! ...

Brauch ich nicht, ich bin Ingenieur.
Es ist ganz einfach: Wärme = (umgewandelte) Energie
Nach dem Energieerhaltungssatz kannst Du Energie weder vermehren, noch vermindern. Aber Du kannst gespeicherte Energie durchaus unangenehm freisetzen.
Ein tonnenschwerer Fels tut Dir nur solange nichts, bis er abrutscht und Dir von oben auf den Kopf fällt. Und so ähnlich ist es mit dem Erdöl und der Kohle.
Oder der Atombombe.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon George P » Sa 7. Sep 2019, 22:45

Es ist so weit...

Die Kühe sind schuld am Klima-Erwärmung und müssen es büßen.


Als nächstes werden die Menschen ein Test bekommen, wenn du Laktoseintoleranz hast und doch ein Stück Käse kaust, dann hast du das Klima ruiniert. Oder?


"Weniger Methan durch Nahrung Abgastest für rülpsende Kühe

Köln -

Ein wenig erinnert das blaue Kabel an den Kühen an die Luftdruckschläuche an Baustellen, der Schlauch auf dem Nasenrücken an Atemtechnik.

Sensoren analysieren die „Rülpser“ der Wiederkäuer auf einer Weide in Schleswig-Holstein. „Das ist ein Abgastest für Kühe“, sagt Projektkoordinator Carsten Malisch von der Kieler Christian-Albrechts-Uni.
Methan durch Kräuternahrung verringern

Die Forscher untersuchen, wie stark man den Ausstoß des klimaschädlichen Gases Methan durch Kühe mit Kräuternahrung senken kann. Sieben verschiedene Kräuter dürfen die Kühe fressen."

Grüße,
George.
George P
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 7. Mär 2019, 15:27

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » So 8. Sep 2019, 10:01

Stimmt. Das Treibhausgas Methan wirkt 25 Mal schlimmer als CO2, das heißt, eine Kuh belastet mit ihren ganzen "natürlichen Abgasen" bislang das Klima so stark wie ein Auto.
Aber nicht die Kühe sind Schuld, lieber George P, sondern im Ursprung mal wieder der Mensch. Schließlich züchtet er die vielen Tiere, um sie zu essen (+ für die Milcherzeugung). Hier der ganze Artikel darüber:
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/klimakiller-methan-kuh-100.html

Das Schlimme daran ist, dass es kaum positive Folgen hat, wenn in Deutschland weniger Fleisch gegessen wird, weil der "Überschuss" einfach exportiert wird. Dies kann bis zu dreiviertel der Gesamterzeugung betreffen. Das heißt aber, nicht nur DE produziert permanent wesentlich mehr Fleisch, als es für sich selbst braucht, sondern viele andere Länder.

Auf diese Weise ergeben sich bei der Ware "Fleisch" völlig sinnlose Kreisläufe.
Wir importieren trotz Rindfleischüberschuss Rindfleisch aus Argentinien. China importiert unser Rindfleisch und exportiert dafür billiges Hühnerfleisch nach Afrika und verdrängt dort die eigene Hühnerfleisch-Produktion.
Im Amazonas wird für unsere Kühe auf riesigen gerodeten Flächen Soja angebaut, damit wir die riesige Anzahl an Rindern besser durchfüttern können, und unsere eigenen Felder nicht damit belegen, obwohl im Amazonas gleichzeitig ebenso Rinder gezüchtet werden. Dafür wissen wir gar nicht mehr wohin mit der ganzen Sch..... die Felder sind komplett zugeodelt, anstatt dass man daraus Biogas erzeugt. Wohl nicht attraktiv genug. Und so geht es auf der ganzen Welt.

Bleibt die Nachfrage nach Fleisch in riesigen Ländern wie China bestehen, dann wird immer noch mehr Fleisch produziert werden anstatt weniger.
Außer es findet tatsächlich weltweit ein Umdenken statt. Mit großer Hoffnung verfolge ich den großen Erfolg von "Veggie-Burgern" oder "veganem Fleisch" überall. Die Menschen kaufen Fleisch nicht unbedingt, weil sie Fleisch essen müssen, sondern weil es ihnen einfach gut schmeckt.
Schmecken ihnen vegane Burger genauso gut, werden sie ebenso gekauft. Da sind ganze Testreihen bei den großen Burgerketten im Gange. Zum Glück.

Das wäre zumindest ein kleiner Lichtblick. Der hohe Fleischkonsum vom Menschen ist zu einem großen Teil mit an der Erderwärmung Schuld, Tendenz eher stark steigend.
Das von den Kühen erzeugte "Biogas" ist pure Energie, auch der Kuhdung, wird aber kaum genutzt. In Afrika zum Glück schon:

https://www.atmosfair.de/de/klimaschutzprojekte/biogas-biomasse/kenia/

Aber wir verschwenden lieber unsere Energie weiterhin mit vollen Händen.
Ein paar Mega-Reiche freuts.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » So 8. Sep 2019, 10:53

30-50 cm Neuschnee erzwingen vorzeitigen Alpabzug
Am letzten Mittwoch war noch schönstes Badewetter. Am vergangenen Donnerstag fiel die Schneefallgrenze bereits auf 1'500 Meter. Ein Ereignis, das nur etwa alle 10 Jahre passiert. :D ;)
Es passiert …..und passierte auch schon vor September 2019! Neuschnee im September!
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » So 8. Sep 2019, 11:17

lionne hat geschrieben:30-50 cm Neuschnee erzwingen vorzeitigen Alpabzug
Am letzten Mittwoch war noch schönstes Badewetter. Am vergangenen Donnerstag fiel die Schneefallgrenze bereits auf 1'500 Meter. Ein Ereignis, das nur etwa alle 10 Jahre passiert. :D ;)
Es passiert …..und passierte auch schon vor September 2019! Neuschnee im September!

Das wird den Professor Schellnhuber aber freuen, denn jetzt hat er den Beweis für die Klimaerwärmung. Einmal mehr wird es sich nur um einen Vorzeichenfehler handeln - statt +. :lol:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11350
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » So 8. Sep 2019, 13:20

Gnu hat geschrieben:Das wird den Professor Schellnhuber aber freuen, denn jetzt hat er den Beweis für die Klimaerwärmung. Einmal mehr wird es sich nur um einen Vorzeichenfehler handeln - statt +. :lol:

Einige behaupten, dass die Klimaerwärmung als Folge eine neue Eiszeit auf Erden einleiten wird. Für andere ist das Phänomen "El Niño" an allem Schuld:

"El Niño (span. für „der Junge, das Kind“, hier konkret: „das Christuskind“) nennt man das Auftreten ungewöhnlicher, nicht zyklischer, veränderter Strömungen im ozeanographisch-meteorologischen System (El Niño-Southern Oscillation, ENSO) des äquatorialen Pazifiks. Das Phänomen tritt in unregelmäßigen Abständen von durchschnittlich vier Jahren auf. Der Name ist vom Zeitpunkt des Auftretens abgeleitet, nämlich zur Weihnachtszeit. Er stammt von peruanischen Fischern, die den Effekt aufgrund der dadurch ausbleibenden Fischschwärme wirtschaftlich zu spüren bekommen."

Excerpt aus https://de.wikipedia.org/wiki/El_Ni%C3%B1o#Ablauf

Es bleibt spannend... denn beim Klima auf Erden spielen so unendlich viele Faktoren eine Rolle, dass ihre Wechselwirkungen für uns kaum mehr auszuloten und wirklich vorausberechenbar sind. Aber sie werden trotzdem nach und nach deutlich sichtbar.
Zumindest unser optisches Paradies wandelt sich auch allmählich in Richtung Hölle.

Tipp: Gläubige sind davon genauso betroffen und ausgeliefert wie jeder andere auch. Da kommt keine göttliche "Apokalypse", die sie von heute auf morgen davor "rettet".

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » So 8. Sep 2019, 14:23

Lazar hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Das wird den Professor Schellnhuber aber freuen, denn jetzt hat er den Beweis für die Klimaerwärmung. Einmal mehr wird es sich nur um einen Vorzeichenfehler handeln - statt +. :lol:

Einige behaupten, dass die Klimaerwärmung als Folge eine neue Eiszeit auf Erden einleiten wird.

Aber Schellnhuber beauptet, dass es nie wieder eine Eiszeit geben wird, vergleiche den Eröffnungsbeitrag.
Für andere ist das Phänomen "El Niño" an allem Schuld:

Ja, jetzt ist noch das Christkind schuld, als würde es nicht genügen, Greta Thunberg zur Prophetin zu machen, wie es eine deutsche Politikerin tat.

Es bleibt spannend... denn beim Klima auf Erden spielen so unendlich viele Faktoren eine Rolle, dass ihre Wechselwirkungen für uns kaum mehr auszuloten und wirklich vorausberechenbar sind. Aber sie werden trotzdem nach und nach deutlich sichtbar.
Zumindest unser optisches Paradies wandelt sich auch allmählich in Richtung Hölle.

Tipp: Gläubige sind davon genauso betroffen und ausgeliefert wie jeder andere auch. Da kommt keine göttliche "Apokalypse", die sie von heute auf morgen davor "rettet".

Herzliche Grüße
Eleazar

Das kann ich bestätigen. Ich leide auch darunter, wie die Natur sichtbar bergab geht und die Verstädterung zunimmt.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11350
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Mo 9. Sep 2019, 16:54

Gnu hat geschrieben:
Lazar hat geschrieben:Einige behaupten, dass die Klimaerwärmung als Folge eine neue Eiszeit auf Erden einleiten wird.

Aber Schellnhuber beauptet, dass es nie wieder eine Eiszeit geben wird, vergleiche den Eröffnungsbeitrag.

Solche "Vorhersagen" sind im Prinzip Unsinn, Gnu, denn sobald uns einer unserer Supervulkane um die Ohren fliegt und das hinausgeschleuderte Material bei uns alles ewig verdunkelt, wird es eine Eiszeit geben, und auch einen enormen Rückschritt in der Menschheit. Deswegen aber zu sagen, dann ist es eigentlich piepegal, ob wir die Erde jetzt schon aufheizen und selber zerstören, denn das passiert eines Tages sowieso, ist genauso unsinnig. Denn das kann in absehbarer Zeit oder aber auch erst in ein paar 100.000 Jahren geschehen.
However. Der Mensch wird mitunter am Extremsten unter der zunehmender Hitze und Dürre leiden, und da es daraufhin hinausläuft, dass die Menschen zu 70% in Städten wohnen werden, kann man es sich ja ausrechnen.
Gnu hat geschrieben:
Lazar hat geschrieben:Für andere ist das Phänomen "El Niño" an allem Schuld:

Ja, jetzt ist noch das Christkind schuld, als würde es nicht genügen, Greta Thunberg zur Prophetin zu machen, wie es eine deutsche Politikerin tat.

Es geht doch nicht darum Greta Thunberg zur Prophetin zu machen, jedoch hat sie zweifellos ein noch intensiveres Umwelt-Bewusstsein erst unter den jüngeren Menschen geschürt, das aber zum Glück allmählich immer mehr auf die älteren Generationen übergeht, die letztendlich echten Einfluss haben auf Energieeinsparung oder umweltschonende Produktionen, d.h. Firmenbesitzer, Start-Up-Unternehmen etc. - und das ist auch dringend notwendig! Wir müssen wieder mehr mit der Natur leben, anstatt mit ihrer puren Ausbeutung gegen sie.
Du sagst doch selbst
.... Ich leide auch darunter, wie die Natur sichtbar bergab geht und die Verstädterung zunimmt.

Abgesehen davon wird "die Natur" letztendlich immer Sieger bleiben, denn die Erde hat schon einige extreme Zustände hinter sich und hat sie dennoch überlebt. Wir Menschen werden solche Zustände zum größten Teil vermutlich nicht überleben. Vielleicht wird daraufhin sogar hingearbeitet.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Di 17. Sep 2019, 10:59

In Brandenburg und Berlin gewinnt eine Technik aus Südamerika Fans:
Mit Terra Preta entsteht ein Boden, der extrem fruchtbar ist und Treibhausgase bindet.

Das wäre eine echte Chance für den abgefackelten Regenwald, und sogar bei uns im trauten Ländle.
Es würde also in gewisser Weise gehen, wenn man wollte, aber man will offensichtlich nicht:

„Der Systemwechsel ist nicht gewollt“, sagt Pieplow. „Man kriegt Stress mit dem Bauernverband und den Lobbyisten der Agrarindustrie. Die wollen mineralischen Dünger und Pestizide verkaufen. Da fangen Sie an, deren Geschäftsmodelle zu stören.“ Auch Führungskräfte in den Ministerien seien da keine Hilfe. „Die stecken in den Beziehungsgeflechten selber drin.“

Dabei müssten sie spätestens durch den Bericht des Weltklimarats aufgeschreckt worden sein, meint Pieplow: „Unsere Böden sind gefährdet, der Kohlenstoffkreislauf funktioniert nicht mehr. Durch den Humusabbau verlieren die Böden ihre Funktion als CO2-Senke.“

Das Landwirtschaftsministerium hat zwar in seinem Bodenzustandsbericht die Bedeutung des Humus’ für das Klima unterstrichen und vor einem Abbau dieses Bodenbestandteils gewarnt. Humus geht durch die Agrarindustrie zehn- bis hundertmal so schnell verloren, wie er sich bilden könnte. Wer Böden nur mit Kunstdünger versorgt, macht die dünne Humusschicht der Erde zwangsläufig immer dünner".


Hierzu der ganze sehr interessante Artikel:
https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/supererde-bindet-co2-ein-altes-verfahren-aus-dem-amazonas-elektrisiert-die-klimaschuetzer/25000952.html?utm_source=pocket-newtab

Was ich bei der Menschheit nie verstehen werde, ist, dass die einen Menschen die anderen Menschen ständig vor irgendetwas warnen oder zu etwas anderem anleiten, weil sie etwas besser wissen, aber leider nicht an der Macht sind etwas wirklich zu ändern. Und die mächtigen Menschen machen ihren Mist einfach weiter. Nur leider mit zum Schaden vieler anderer und irgendwann ist dann das Geschrei groß.

Und beim (Un)Gehorsam gegenüber Gott ist es nicht viel anders.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Mi 18. Sep 2019, 16:42

Nach vielen Aufrufen (z.B. weniger Fleisch essen/Vegitag, usw.) nun:

Um das Klima zu schützen, fordern Linke und Grüne deutlich weniger Nutztiere in den Schweizer Ställen. Die Idee stösst auf heftigen Widerstand.
Grüne und Linke fordern einen Monat vor den Wahlen, dass die Schweizer Landwirtschaft ihren Nutztierbestand um einen Viertel reduziert.
«Wenn alle Menschen auf der Welt so viel Fleisch essen würden wie die Schweizer, dann hätten wir keinen Regenwald mehr», erklärt Girod. Deshalb: «Langfristig ist das also nicht nachhaltig.»
Ich fühle mich da nicht angesprochen! Ich esse Fleisch, aber eigentlich wenig (aber wenn, dann qualitativ gutes Fleisch). Schon der Gesundheit ist es abträglich, zu viel Fleisch zu essen!
Gelesen bei nau.ch (Quelle)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Do 19. Sep 2019, 03:33

Ich habe soeben einen Vortrag von Lothar Gassmann gehört, worin er den Unterschied zwischen seiner evangelikalen Endzeittheologie zur römisch katholischen Endzeitauffassung darlegt. Ich bin nicht gerade Fan von trockenen Brüdergemeinden, aber ich hörte mir den Vortrag trotzdem an. Einiges, was er sagte, kann ich unterstützen, anderes nicht. Worauf ich hinauswill, ist folgendes: Der Vatikan steht voll hinter der grünen Politik und der Klima-Hyperaktivität der letzten Jahre. Wer mag, der soll sich den Vortrag anhören. In YouTube findet man ihn im Kanal Lothar Gassmann. Er wurde am 16.09.2019 veröffentlicht.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11350
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Oiner » So 22. Sep 2019, 22:21

Servus!

Ich muß noch einmal ein wenig sticheln.
Wie ist es mit der derzeitigen, menschengemachten Klimawandelhysterie zu vereinbaren, daß die Polkappen auf dem Mars permanent kleiner werden und die Durchschnittstemperatur auf Pluto in den letzten Jahren um 2°C gestiegen ist?

Ja, ich bin Klimawandelspektiker, zumindest was den Einfluß des durch die Menschen verursachten CO2-Anteils betrifft.

Gruß,
Oiner
Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott.
(Werner Heisenberg)
Benutzeravatar
Oiner
Member
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46
Wohnort: Bayern

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Strahli » Mo 23. Sep 2019, 00:20

Oiner hat geschrieben:Servus!

Ich muß noch einmal ein wenig sticheln.
Wie ist es mit der derzeitigen, menschengemachten Klimawandelhysterie zu vereinbaren, daß die Polkappen auf dem Mars permanent kleiner werden und die Durchschnittstemperatur auf Pluto in den letzten Jahren um 2°C gestiegen ist?

Ja, ich bin Klimawandelspektiker, zumindest was den Einfluß des durch die Menschen verursachten CO2-Anteils betrifft.

Gruß,
Oiner

1) "Globale Erwärmung auf dem Mars mit schmelzenden Polkappen" (Skeptical Science)
Wissenschaftliche Belege zeigen...
Das Klima auf dem Mars wird hauptsächlich durch Staub und Albedo bestimmt und es gibt kaum empirsche Beweise für eine langfristige Erwärmung.
...
Aktuell gibt es kaum einen empirischen Beweis dafür, dass sich der Mars erwärmt. Das Marsklima wird vor allem durch Staub und Albedo bestimmt und nicht durch Veränderungen der Sonne. Wir wissen ebenfalls, dass die Sonne nicht alle Planeten unseres Sonnensystems erwärmt, weil wir von der Erde aus, die von der Sonne abgegebene Energie genau messen können.

2) "Pluto wird wärmer" (Skeptical Science)
Wissenschaftliche Belege zeigen...
Der Klimawandel auf dem Pluto in den letzten 14 Jahren ist wahrscheinlich jahreszeitlich bedingt. Durch seine elliptische Umlaufbahn (für die er 250 Erdenjahre benötigt) erfährt Pluto drastische jahreszeitliche Veränderungen. Jegliche Erwärmung auf dem Pluto kann nicht durch solare Variationen verursacht sein, da die Sonne in den letzten 50 Jahren einen nur geringen bis gar keinen langfristigen Trend gezeigt hat. Außerdem ist die Sonneneinstrahlung auf dem Pluto 900 Mal geringer als auf der Erde.

3) "Ist die Sonne ein wesentlicher Treiber der jüngsten Klimaänderungen?" (Deutsches Klimakonsortium)
Während die Variabilität der Sonne einen wahrnehmbaren Beitrag zu den Änderungen der globalen Erdoberflächentemperaturen im frühen 20. Jahrhundert gehabt haben könnte, erklärt sie nicht den Anstieg, der beobachtet wurde, seit die Leistungsdichte der Sonneneinstrahlung (TSI) in den späten 1970er Jahren direkt über Satelliten gemessen wurde (Kapitel 8, 10).
...
Ein langfristiger Aufwärtstrend der Sonnenaktivität Anfang des 20. Jahrhunderts könnte die beobachtete Erwärmung in diesem Zeitraum verstärkt haben, im Zusammenspiel mit interner Variabilität, dem Anstieg von Treibhausgasemissionen und einer Vulkanismuspause. Hiermit kann jedoch nicht der beobachtete Anstieg seit den späten 1970er Jahren erklärt werden, und es gab sogar einen leichten Abwärtstrend der TSI von 1986 bis 2008 (Kapitel 8 und 10).

(Zitiert aus: IPCC 2014: Klimaänderung 2013: Naturwissenschaftliche Grundlagen. Häufig gestellte Fragen und Antworten – Teil des Beitrags der Arbeitsgruppe I zum Fünften Sachstandsbericht des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC) [T.F. Stocker, D. Qin, G.-K. Plattner, M. Tignor, S.K. Allen, J. Boschung, A. Nauels, Y. Xia, V. Bex und P.M. Midgley (Hrsg.)]. Deutsche Übersetzung durch die deutsche IPCC-Koordinierungsstelle und Klimabüro für Polargebiete und Meeresspiegelanstieg, Bonn, 2017.)
Strahli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 54
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 20:32
Wohnort: Langenhagen

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Mo 23. Sep 2019, 13:03

CO2 ist der Schuldige, sperrt ihn endlich ein!
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11350
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Strahli » Di 24. Sep 2019, 03:27

C ist schuld. Lasst es im Boden!
Strahli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 54
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 20:32
Wohnort: Langenhagen

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Di 24. Sep 2019, 06:26

Die globale Erwärmung ist bereits irreversibel, egal wie viel oder wie wenig der Mensch dazu beiträgt. Weltweit nehmen die Katastrophen zu, wie uns hier wieder einmal der Kanal world of signs zeigt:Climate change is already irreversible
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11350
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Oiner » Do 26. Sep 2019, 21:48

Servus!

Ich stieß auf olgende Aussage:
"Bei genauer Betrachtung jedoch folgt der CO2-Anstieg dem Temperaturanstieg um ungefähr 1000 Jahre. Obwohl dieses Phänomen schon vor mehr als zwanzig Jahren vorhergesagt wurde (Lorius et al. 1990), führt es bei vielen Menschen noch immer zu Überraschung und Verwirrung."

Quelle: https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-co2-anstieg-ist-nicht-ursache-sondern-folge-des-klimawandels

Wenn ich nun der Seite "Klimafakten" vertraue, dann müßte der CO2-Anstieg doch die Auswirkung der mittelalterlichen Warmzeit sein.
Und wenn dem so wäre, ist dann nicht Angelas Placebo-Paket die reine Geldmacherei ohne jede Auswirkung auf das Klima?

Gruß,
Oiner
Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott.
(Werner Heisenberg)
Benutzeravatar
Oiner
Member
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46
Wohnort: Bayern

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Do 26. Sep 2019, 21:54

Jetzt schaltet sich die EKD noch in die Ernährung ein und bläst in das gleiche Horn wie andere Kreise:
EKD für Ernährungswende: Viel weniger Fleisch essen :roll:
Die EKD nun auch noch Ernährungsberaterin! :mrgreen:
>>> https://www.idea.de/gesellschaft/detail ... erden+will
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Sa 28. Sep 2019, 16:08

Weltweite Klimademonstrationen - Heute in Bern
Seit Wochen demonstrieren Menschen für den Klimaschutz und eine Veränderung in der Klimapolitik. Heute findet die nationale Klimademonstration in Bern statt.
Der Bundesplatz ist rappelvoll
In Bern haben sich mehr als 20'000 Menschen zur Demonstration «Klima des Wandels» versammelt.
Zur Kundgebung aufgerufen hat ein Bündnis von über 80 Organisationen.
Sie fordern unter anderem eine Klimapolitik mit einem Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas – auch bei Investitionen des Schweizer Finanzplatzes.
Gestern haben sie hier bei uns in der Stadt geschrien und demonstriert. Heute nun die Gross-Demo in Bern!
Ich beobachte einfach, dass da eine immens grosse Lücke besteht zwischen Theorie und Praxis (=gelebtes Leben!).
Ich wohne in der Nähe eines Schulhauses und was ich da so (jeden Tag!) sehe, passt so gar nicht in das Bild der FFF-Kinder! Was da an Anfall (Plastik, Papier, Dosen...) so rumliegt, plus Essensreste (foodwaste!!!), geht auf keine Schweizer Kuhhaut! :shock: Und wer räumt den ganzen Dreck weg???? :x
Nicht zu vergessen, das ganze Theater mit dem Hinbringen und Abholen der lieben Kinderlein mit dem SUV!!!! :(
Nein, diese ganze Bewegung ist eine einzige Katastrophe (Lüge!).
Damit kann ich mich nicht identifizieren. Ich tue mehr für das Klima, ganz im Stillen und ohne Tamtam! :mrgreen:
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon onThePath » Sa 28. Sep 2019, 17:21

Ja, lionne.
Finde ich auch. Umweltverantwortung fängt bei sich selber und vor der eigenen Nase an.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20574
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Klima-Alarm

Beitragvon firebird » Sa 28. Sep 2019, 20:47

Sage ich schon seit bald 30 Jahren: "Ich bin nicht grün, dafür schone ich die Umwelt!!"

Aber immer und immer wieder: Die Anderen müssen! -- Die Politiker müssen!

Ist es doch nur eine Frage der Zeit bis all die Teenager mit dem Flugzeug in die Ferien verreisen, wenn sie es nicht schon heute tun. Auch eine Demo mit vielen Leuten, macht eine Lüge nicht zur Wahrheit.

Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4077
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Mo 7. Okt 2019, 09:37

Nach FFF nun Extinction Rebellion!
Sie färbten die Limmat grün
Klima-Aktivisten in London festgenommen
Ein Mitgründer der Klimaaktivisten «Extinction Rebellion» wurde in London festgenommen. Die Gruppe machte die Woche in der Schweiz Schlagzeilen, weil sie die Limmat grün färbte.
>>> https://www.blick.ch/news/ausland/sie-f ... 14185.html
An all die Demonstranten: Handy weglegen, ebenso Laptop. Kein Fastfood, kein Coffee to go, kein Pizza-Service.
Nicht mehr fliegen oder Auto fahren. Zu Fuss gehen, Fahrrad fahren, zur Not Öffentliche Verkehrsmittel benützen.
Ach so, sollte es mit der Erderwärmung nichts werden und es kälter werden, wird die Heizung runtergedreht. Pullover oder Strickjacke (aus Wolle tragen...)
Und vieles mehr.....
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Do 10. Okt 2019, 13:11

Wer möchte sich 1800€ pro Monat für auf der Straße sitzen dazuverdienen?

Die kommunistische Klimaterrorgruppe Extinction Rebellion machts möglich. Es kann bei denen ein Formular zur Bezahlung beantragt werden (kein Witz).
Ausgestattet mit reichlich Geldern großer Bekannter wie zb dem allseits beliebten George Soros (Mr. Revolution) machens möglich.

P.S. die deutsche Ansprechpartnerin von Extinction Rebellion arbeitet sogar für den Schmiergel (Spiegel) (auch kein Witz).

...aber wer nimmt spätestens seit Relotius den Schmiergel schon noch ernst...


hier sehen wir Extinction Rebellion (die auch mit Frirday for Future kooperieren) wie sie Blut (die Kabale nutzt ebenso Blut bei ihren Ritualen) auf Treppen schütten (für das Klima):
serveimage1.jpg


So haben sie sich angezogen:
serveimage.jpg


Tipp: Falls ihn jemand noch nicht kennt, schaut Euch mal den Film Eyes Wide Shut (Foto aus dem Film unten) an.
Der zeigt symbolisch welche okkulten Rituale die Kabale zelebriert.
Wer an Zufälle glaubt, liest noch Spiegel.
serveimage3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Do 10. Okt 2019, 14:31

Daniel_8 hat geschrieben:Wer möchte sich 1800€ pro Monat für auf der Straße sitzen dazuverdienen?

Die kommunistische Klimaterrorgruppe Extinction Rebellion machts möglich. Es kann bei denen ein Formular zur Bezahlung beantragt werden (kein Witz).
Ausgestattet mit reichlich Geldern großer Bekannter wie zb dem allseits beliebten George Soros (Mr. Revolution) machens möglich.

P.S. die deutsche Ansprechpartnerin von Extinction Rebellion arbeitet sogar für den Schmiergel (Spiegel) (auch kein Witz).

...aber wer nimmt spätestens seit Relotius den Schmiergel schon noch ernst...

hier sehen wir Extinction Rebellion (die auch mit Frirday for Future kooperieren) wie sie Blut (die Kabale nutzt ebenso Blut bei ihren Ritualen) auf Treppen schütten (für das Klima):
serveimage1.jpg


So haben sie sich angezogen:
serveimage.jpg


Tipp: Falls ihn jemand noch nicht kennt, schaut Euch mal den Film Eyes Wide Shut (Foto aus dem Film unten) an.
Der zeigt symbolisch welche okkulten Rituale die Kabale zelebriert.
Wer an Zufälle glaubt, liest noch Spiegel.
serveimage3.jpg

Das sagt ja schon mal eine Menge über diese Bewegung (XR) aus! :D :mrgreen:
LG lionne

P.S. Die Rackete mischt da auch mit.... ;)
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Di 15. Okt 2019, 15:21

Die ganzen "Klima-Aktivisten" rund um FFF bringen mich nur zu zum Lachen! ….und zum :x
Ich war heute kurz nach Mittag auf dem Nachhauseweg an der Bushaltestelle, wo sich einige 'Gewerbeschüler' gerade am Verköstigen waren..... :roll: auf dem Bänkli...
Natürlich beschlagnahmten die das ganze Bänkli für sich für ihre Mittagspause! :roll:
Der ganze Abfall blieb auf dem Bänkli liegen, obwohl der Abfallkübel (einer von den Grossen) direkt daneben war) in Sichtweite vom Bänkli aus, direkt davor, gerade links am Ende des Haltestellehäuschen!)!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Thelonious » Mi 16. Okt 2019, 12:45

Ja, lionne, dich bringt wieder mal zum Lachen, was du an einer Bushaltestelle auf dem "Bänkli" von Gewerbeschülern hinterlassen abfalltechnisch vorfindest. Jeder das ihre.

Andere (FFF) kümmern sich um globale Klimaaspekte. Jedem/jeder das Seine/Ihre. Räume aber ruhig weiter auf diesen Bushaltestelle auf! Hoffentlich machst du wenigstens das? Oder??

VG
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15605
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Mi 16. Okt 2019, 16:08

Thelonious hat geschrieben:Ja, lionne, dich bringt wieder mal zum Lachen, was du an einer Bushaltestelle auf dem "Bänkli" von Gewerbeschülern hinterlassen abfalltechnisch vorfindest. Jeder das ihre.

Andere (FFF) kümmern sich um globale Klimaaspekte. Jedem/jeder das Seine/Ihre. Räume aber ruhig weiter auf diesen Bushaltestelle auf! Hoffentlich machst du wenigstens das? Oder??

Zwischen Theorie und Praxis klafft bei diesen FFFs einfach eklatant eine grosse Lücke! Dazu gibt es genug Beispiele, eben auch das von den Gewerbeschülern und dem Bänkli! ;)
Umweltschutz/Klimaschutz fängt im Kleinen an! Think about! ;)
Selbstverständlich räume ich bei der/den Busshaltestelle/n nicht den Dreck der Anderen weg! Ich bin ja schliesslich nicht eidg. dipl. Müllwegräumer und bei der Stadt angestellt! :mrgreen:
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9185
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Mi 16. Okt 2019, 16:25

Wie kann man denn als Christ den okkulten/sozialistischen Hintergrund von FFF etc nicht erkennen.
Thelo: Jetzt muss ich dich mal direkt fragen: Bist du in irgendwelchen Zirkeln der Macht, um hier Leute in diesem Forum auf Linie zu bringen?
Deine richtungsweisenden Kommentare kommen mir irgendwie bekannt vor. Jetzt verwendest du selbst schon Genderneusprech :roll:

by the way: FFF=666
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon KoS » Mi 16. Okt 2019, 18:35

Hallo Daniel

Jede weltliche Lehre, jede Philosophie, jedes weltliche System steht letztlich unter ihrem Fürsten der Luft, dem Satan - ist okkult. Klar - Die Bibel lehrt das. Da müssen wir in der Welt überhaupt gar nichts göttlich-Gutes suchen, wir werden es nicht finden weil es ohne Gott von gottlosen Menschen entwickelt wurde.
Das alles bedeutet ja nicht, dass der Mensch in unseren Augen und nach menschlichem Masstab nicht auch Gutes tun könnt! Nein! Aber NIE nach Gottes Masstab Gut. Man muss halt alles unterscheiden. Tut man das nicht hat man schon verloren.

Ganz allgemein zu dem was ein Christ um sich herum erfahren wird, zwei Typen von 'Christen':
a) Wenn ein sich Christ nennender Mensch mit der Welt verstrickt ist, die Weltsysteme und deren Philosophie nicht verlässt, kann das verschiedene Ursachen haben. Motive eines Menschen sehen wir nie, da sie im Herzen liegen. Das kann einzig Gott.
Sehr oft erkenne ich noch nicht mal mein eigenes Herz! König David wusste das und schrieb deshalb Psalm 26,2 und wir dürfen das auf unser Glaubensleben anwenden.

b) Ist nun ein christlicher Bekenner auch ein Besitzer des Heils (Kind Gottes), so steht er, wenn er die Welt oder Sünden nicht verlässt bzw. lässt, voll unter der Zucht Gottes und Gott wird von IHM einen Weg der Zucht gehen müssen, der ihn irgendwann zur Einsicht und zum Bekenntnis des Falschen bringt.
Die Zucht des Vaters ist nicht immer angenehm, das wird ein jeder spüren werden bis er seinen falschen Weg verlässt und seine Sünde bekennt. (Psalm 32). Am Richterstuhl Christi wird das dann Schlussbereinigt.

PS: Ich möchte dir aber auch noch einen brüderlichen Rat geben: Das FFF=666 ist phantasievolles Hineinlesen in die jetzige Welt aber nicht schriftbasierte Weissagung. Schon viele sind daran hängen geblieben.
Wenn dann das 666-Tier in der Welt hervortreten wird, ist kein einziges Kind Gottes mehr auf Erden und die übrig gebliebenen Christlichen Bekenner die die Drangsal Jakobs ev. überleben werden, werden es dann schon wissen.
Jetzt mit diesen Dingen irgendetwas religiöses beweisen zu wollen ist nie Ziel führend.

Aufklärung über technische Sachverhalte und Hinweise zu möglichen religiösen Symbolen müssen halt genügen. Nach dem Prinzip: Wer Ohren hat der höre, die Welt selbst verändert es nicht, man kann und soll einfach hinausgehen.
Der genannte Film darf man sowieso nicht empfehlen, er ist voller Dreck, Lügen, Hurerei, Unzucht und Ehebruch.

Nun aber vielleicht besser zurück zum Klima.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 481
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Thelonious » Mi 16. Okt 2019, 20:13

KoS hat geschrieben:Nun aber vielleicht besser zurück zum Klima.


Aber wirklich!

Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15605
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast