Lebensqualität steigern

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Lebensqualität steigern

Beitragvon Peace1 » Mi 24. Okt 2007, 13:33

Hallo zusammen
Ich stelle mich kurz vor:
Ich bin 22 Jahre jung, weiblich und arbeite in einer Heilpädagogischen Schule.
Ich möchte mich in ca. 1 Jahr gerne Selbständig machen, und würde gerne eure Meinung zu meiner Geschäftsidee hören:

Da es in Zukunft prozentual immer mehr alte Menschen geben wird, möchte ich gerne für ältere Menschen arbeiten.
Denkt ihr dass das Bedürfniss da ist, nach jemandem der einem im Alltag unterstützt, vielleicht einem beim EInkaufen begleitet, Ferien/Ausflüge plant, die Buchhaltung erledigt, einem zum Arzt fährt etc.etc.....

Ich bin sehr froh über ehrliche Meinungen....

Vielen Dank
Peace1
Peace1
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 13:30

Re: Lebensqualität steigern

Beitragvon Robby » Mi 24. Okt 2007, 13:46

Original von Peace1
Da es in Zukunft prozentual immer mehr alte Menschen geben wird, möchte ich gerne für ältere Menschen arbeiten.
Denkt ihr dass das Bedürfniss da ist, nach jemandem der einem im Alltag unterstützt, vielleicht einem beim EInkaufen begleitet, Ferien/Ausflüge plant, die Buchhaltung erledigt, einem zum Arzt fährt etc.etc.....

Ich bin sehr froh über ehrliche Meinungen....

Hallo und herzlich willkommen erstmals!

Ich denke generell, dass das Bedürfnis weiterhin steigen wird für Dienstleistungen an alten Menschen. Auch der Trend, dass viele alte Menschen solange wie möglich zu Hause bleiben wollen, scheint mir sich zu bestätigen. Es gibt aber wichtige Fragen, welche zuerst seriös beantwortet werden müssen:

- wie gross ist die Konkurrenz an Anbietern (Spitex?)?
- Welche Dienstleistungen können von dir als Einzelperson erbracht werden, die auch finanziell genügend einbringen?
- welche Infrastruktur bringst du mit (Auto etc.)
- wie sieht allgemein die Entschädigung für diese Art Dienstleistung aus? Reicht dies aus, um über die Runden zu kommen und auch etwas mehr?
- Akzeptiert die Zielgruppe dein noch "junges" Alter und damit die geringe Erfahrung?

Die Idee finde ich grundsätzlich gut, aber ich würde noch weiter Erfahrung sammeln und die Branche seriös beobachten, bevor du loslegst.


Lieber Gruss
Robby
Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süss und Süsses bitter nennen!Jesaja 5,20
Benutzeravatar
Robby
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 5599
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 09:01
Wohnort: Schweiz

Re: Lebensqualität steigern

Beitragvon Marco077 » Mi 24. Okt 2007, 14:02

Original von Peace1
Denkt ihr dass das Bedürfniss da ist, nach jemandem der einem im Alltag unterstützt, vielleicht einem beim EInkaufen begleitet, Ferien/Ausflüge plant, die Buchhaltung erledigt, einem zum Arzt fährt etc.etc.....

Ich bin sehr froh über ehrliche Meinungen....


Willkommen (und) Peace!

Mir geht es gleich wie Robby. Warum nicht mal ein paar Jahre innerhalb einer Organisation (wie z.B. die Spitex) arbeiten, bevor du dich selbständig machst. Erfahrungen sind nicht nur für deine Arbeit, sondern auch für das ganze "drum und dran" (Fixierung der Preise, Stellvertretung, Buchhaltung, Steuern, usw.) unbedingt nötig. Ich habe mich übrigens mit 40 selbständig gemacht.

Liebe Grüsse
Marco
Gib jedem Tag die Chance, der schönste
deines Lebens zu werden.
Mark Twain
:praise:
Benutzeravatar
Marco077
Lebt sich ein
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 13:40
Wohnort: Kanton Bern

Re: Lebensqualität steigern

Beitragvon origo » Mi 24. Okt 2007, 21:06

Hallo peace

deine Idee finde ich grundsätzlich gut. Es ist bestimmt ein wachsender Bedarf an solchen Dienstleistungen. Das Problem dabei ist, dass es nur wenige bezahlen können und auch wollen. Du brauchst dazu schnell einen halben Tag, das heisst, du könntest nur 2, vielleicht 3 Menschen betreuen, dafür müssten diese dir deinen Lohn zahlen plus Sozialleistungen, Ferien, ...

Und all das gut kennenzulernen, wäre es nicht dumm, in einem solchen Dienst zu arbeiten, da hat Marco recht.

Ich habe mich auch mit gegen 40 selbständig gemacht. Aber vielleicht bist du der Typ, der das schon jetzt schafft.

lg origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland


Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste