Klima-Alarm

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Sa 27. Jul 2019, 22:41

Gut fürs Klima, schlecht für die Natur
Wir haben dieses Thema auch schon angesprochen hier:
Windräder liefern Strom, ohne das Klima zu belasten.
Leider köpfen sie jedes Jahr auch Hunderttausende Vögel und ­Fledermäuse, töten Milliarden ­Insekten. Wie lässt sich das Dilemma zwischen Umwelt- und Artenschutz lösen?
Das sind Fragen, die schnellstens beantwortet werden müssen! Das geht gar nicht! :x
In der neuen GEO-Ausgabe mit der Titelgeschichte von Johanna Romberg kann mehr dazu gelesen werden.....
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9008
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Columba » So 28. Jul 2019, 18:49

Das mit Köpfen ist doch recht übertrieben. Siehe hier:
https://www.focus.de/wissen/klima/tid-1 ... 98163.html
Auch die Vogelwarte hat dies nicht so dramatisch gesehen.

Aber diese Köpferei von Vögel wurdeja auch vor der Abstimmung über die Energiestrategie in der Schweiz immer wieder zur Sprache. Dass die Gegner der Energiestrategie nichts Besseres hatten in dieser Windenergiediskussion war etwas peinlich:

Ja, die Windparks sind doch ziemlich kritisch. Es sind nicht die toten Vögel, die zählen, sondern die Unruhe, die in die Umgebung kommt. Nist-, Futterplätze und die Jagdgebiete können doch stark geschädigt werden. Nicht alle Tiere können sich genügend schnell anpassen. Die Lebensraumqualität sinkt.

Da finde ich, dass da mehr Vorsicht geboten ist. Am wenigsten Probleme gibt es sich bei Windparks im küstennahen Meeresraum. Aber am besten bei der Energie ist sparsame Verwendung. Das hilft auch den Vögeln.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Columba » So 28. Jul 2019, 19:46

Morgen ist der Erdüberlastungstag. Noch nie so früh wie dieses Jahr. Schlimm.

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Columba » Mo 29. Jul 2019, 09:24

Dazu der heutige Bericht über den Earth Overshoot Day (auch „Erdüberlastungstag“, „Ecological Debt Day“, „Welterschöpfungstag“, „Weltüberlastungstag“ oder „Ökoschuldentag" genannt)

https://www.nzz.ch/wissenschaft/world-o ... zenreitern

Übrigens auch hier kann man eine Indikation sehen, dass die Klimaerwärmung menschgemacht ist. Wer schon im Juli alle Jahresressourcen verbraucht hat, kann schon annehmen, dass die gesamte Erde, damit auch das Klima, überlastet ist mit all den negativen Konsequenzen, die auch das Klima betreffen.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Oiner » Di 30. Jul 2019, 21:34

Servus!

Bei den Fledermäusen ist das mit dem Köpfen kein Thema. Dank ihres Ultraschall-Ortungssinns ist es für sie gar kein Problem, zwischen den kreisenden Rotorblättern durchzufliegen. Aber durch die Druckdifferenz platzen dann ihre Lungen. Man rechnet mit mindestens 1 tote Feldermaus pro Jahr und Windrad. Das bedeutet, daß in Deutschland jährlich mindestens 20.000 dieser unter Naturschutz stehenden Tiere sterben werden. Noch leben in unserem Kirchturm mehrere dieser Fledermäuse, aber seit kurzem wurde in knapp 3km Entfernung ein Windpark mit 8 Türmen in Betrieb genommen - mal schauen, wie lange die Population noch besteht. Nebenbei - der Windpark wurde in einem Naturpark errichtet, man hat die dafür benötigten Flächen einfach aus dem Gebiet des Naturparks herausgenommen. Wie das zustande gekommen ist - honi soit qui mal y pense...

Gruß,
Oiner
Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott.
(Werner Heisenberg)
Benutzeravatar
Oiner
Member
 
Beiträge: 160
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46
Wohnort: Bayern

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Columba » Mi 31. Jul 2019, 17:15

Arme Länder machen, das was sie zu leisten fähig sind: Hier z.B. Aufforstungen in Äthiopien:
«Äthiopien wird immer anfälliger für Klimaschocks; Wasserstände schrumpfen, und die Fruchtbarkeit des Bodens ist wegen des Mangels an Bewaldung beeinträchtigt», sagte Landwirtschaftsminister Umer Husen. Dem wolle man mit der im Mai begonnenen Pflanzinitiative begegnen.

https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/nat ... y/10726265


...und nun die Frage: Machen die reichen Länder auch das, was zu leisten fähig wären? Oder reden sie nur von z.B. von Selbstverantwortung oder davon, dass noch nichts bewiesen sei?


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Columba » Do 1. Aug 2019, 14:58

Daniel_8 hat geschrieben:
Psalm 147, 16 Er gibt Schnee wie Wolle, er streut Reif wie Asche,
17 er wirft sein Eis wie Brocken; wer kann bestehen vor seinem Frost?


Der Grönland Gletscher Jakobshavn wächst wieder!
...


Mal schauen, ob das ein langfristiger Trend ist. Wohl kaum. Die diesjährige Wetterlage kann den Gletscherab- und aufbar während einigen Jahren noch beeinflussen.

https://www.nzz.ch/wissenschaft/groenla ... ld.1499297

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Habatom » So 4. Aug 2019, 20:33

Hatten heute einen Freiluftabendgottesdienst zum Thema Schöpfung bewahren und gestalten - auch Angesichts zunehmender klimatischer Veränderungen und Extremwetterlagen...


Tja, was fällt mir dazu ein.

1. Eine Verheißung von Gott:

Gottes Bund mit Noah, das Gott nach der Sinnflut fortan nicht mehr alles Getier und alle Menschen ausrotten will.

1Mo 8,22 Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

Auch wenn sich hier die "Komfortzonen" derzeit verschieben und der Kampf um knappe Ressourcen wohl mit "Schuld" daran ist, das uns hier so viele Flüchtlinge erreichen..


Wenn ich an Trockenheit denke, dann denke ich aber auch an folgende Stelle aus der Offenbarung:

Offb 7,1 Danach sah ich vier Engel stehen an den vier Ecken der Erde, die hielten die vier Winde der Erde fest, damit kein Wind über die Erde blase noch über das Meer noch über irgendeinen Baum.

Wobei Wind nicht allein für Luftbewegung steht, sondern auch für das leise Wehen des Geistes Gottes, der zu uns Menschen dann irgendwann nicht mehr sprechen tut... und wir vergeblich nach dem Wort Gottes suchen...


Aber ich denke auch an - ich meine Luthers - Ausspruch...

Und wenn ich wüsste, das Morgen die Welt untergeht, ich würde heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen....

oder in unseren Breitengraden dann vielleicht ein Zitronenbäumchen...

:angel:
Habatom
Power Member
 
Beiträge: 772
Registriert: Di 19. Aug 2008, 15:43

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Mi 7. Aug 2019, 14:21

Habatom hat geschrieben: Und wenn ich wüsste, das Morgen die Welt untergeht, ich würde heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen....

oder in unseren Breitengraden dann vielleicht ein Zitronenbäumchen...


Hi Habatom!
Gute Idee, vor allem den Klimawandel betreffend.
Doch Äthiopien hat nun einen völlig anderen Rahmen bei sich im Visier:

354 Millionen Setzlinge in zwölf Stunden - Äthiopien bricht Weltrekord im Bäumepflanzen

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/aethiopien-pflanzt-354-millionen-baeume-in-zwoelf-stunden-weltrekord-a-1279624.html

:respekt:

Wer macht mit? Wir brauchen mehrere Milliarden neue Bäume auf der ganzen Welt, um das zuviele CO2 aus der Luft zu filtern und zu binden. Möglichst bevor zusätzlich die Permafrostböden auftauen:

https://www.welt.de/wissenschaft/article111584550/Wenn-Permafrostboeden-tauen-droht-der-Klima-Gau.html

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 288
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon onThePath » Mi 7. Aug 2019, 15:17

Hey, jetzt geht's an das Eingemachte.
Der Permafrost taut auf, und gibt die tiefgekühlten Mammuts frei. Ich glaube, kann ich als Nachschub gut gebrauchen, da auch ganz hinten in meinem Tiefkühl :mrgreen: schrank kein Dino und kein Mammut mehr drin sind. ;)
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20406
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Habatom » Fr 9. Aug 2019, 11:26

onThePath hat geschrieben:Hey, jetzt geht's an das Eingemachte.
Der Permafrost taut auf, und gibt die tiefgekühlten Mammuts frei. Ich glaube, kann ich als Nachschub gut gebrauchen, da auch ganz hinten in meinem Tiefkühl :mrgreen: schrank kein Dino und kein Mammut mehr drin sind. ;)


:shock:

8-) Nicht zu vergessen, Großbrände in Russland....

und und und.....

Bäumepflanzen ist aber auf jeden Fall ein schöner guter Anfang..


Allein für den Schatten fürs AUTO... :mrgreen:

um mal wieder ausgedehnte Spaziergänge zu haben...
Habatom
Power Member
 
Beiträge: 772
Registriert: Di 19. Aug 2008, 15:43

Re: Klima-Alarm

Beitragvon KoS » Fr 9. Aug 2019, 11:58

Lazar hat geschrieben:um das zuviele CO2 aus der Luft zu filtern und zu binden

CO2 wird nicht gefiltert, es ist weder giftig noch Dreck.
Es wird durch die Photosynthese zu O2 (Sauerstoffdioxyd) und C (Kohlenstoff) aufgetrennt, C als Grundmaterial jeglichen organischen Stoffes.


Hat jemand von der Pflanzaktion irgendwelche anderen Bilder oder noch besser massgebendes Videomaterial?
Ich kann dies Aktion kaum glauben, ausser mit maschineller Hilfe und einer Riesen-Mega Logistik an Material. Maschinen und Personen.
In 12 Stunden 345'000'000 wachstumsfähige Setzlinge, also ca. mind. 25-40 cm hoch, zu setzen und anzugiessen dami das Waldflächen geben wird. Scheint mir irgendwie kaum vorstellbar. Das sind 8'000 Setzlinge pro Sekunde (!). Gibt es Bilder von diesen Millionenmassen von Setzlingen?

Im übrigen benötigen die Äthiopier Wald um Regenmassen zurückzuhalten/speichern und das Wasserklima wieder in dem ursprünglichen Kreislauf dieses Landes nahe zu bringen. Es geht da nicht um CO2-Speicherung. Auch wenn es sicher f(w)indige Geschäftemacher geben wird, die dieses anwachsende C-Depot einer geschickten Zertifikatsgesellschaft verkaufen werden.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 431
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Fr 9. Aug 2019, 12:29

@KoS Glaubst du dem Spiegel noch eine Silbe?
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11261
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Fr 16. Aug 2019, 11:29

...früher vor über 15 jahren, als ich noch nicht aufgewacht war, las ich tatsächlich auch spiegel. ich war eben gesellschafltich, politisch interessiert.
doch irgendwie fand ich darin keine antworten, alles war seicht, man erkannte die entscheidenden zusammenhänge im hintergrund einfach nicht. man las mal da, mal dort etwas, aber konnte nie zusammenhänge erkennen. dazu fehlten immer wichtige informationen. und das ist so gewollt.

später fand ich heraus, wie die massenmedien funktionieren, wie ihre struktur überorganisatorisch aufgebaut ist. wer hier wirklich denkt und vor allem wer und warum denkmuster vorgibt.
ideen komme nicht umsonst aus denkfabriken, wo die mächtigen -von gott entfernten- sitzen.

hin und wieder lese ich die massenmedien, um zu erkennen, was der dumme pöbel jetzt gerade denken soll.
ein irrsinniges medienkartell, welches uns umgibt.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » So 18. Aug 2019, 09:20

Schade, dass man in diesem Forum einzelne Beiträge nicht bewerten kann, denn dann hätte mein Vorredner bzw. Schreiber von mir fünf Sterne bekommen. :respekt:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11261
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Mo 19. Aug 2019, 14:31

Weniger oder gar kein Fleisch mehr essen für das Klima!
Eine Devise, die in gewissen Kreisen immer lauter wird! :shock: Soll sich womöglich noch der Staat einmischen und den Bürgern vorschreiben, was und wieviel sie in Sachen Fleisch/Fleischprodukte essen dürfen?
Wie lange geht es (noch) bis eine "Fleisch-Steuer" (analog CO2-Steuer!) erhoben wird?
Es wird immer abstruser in Sachen Klima! :shock:
Ich esse nicht viel Fleisch, aber ich esse Fleisch! Ich halte es da wie unsere Grosseltern: Der Sonntagsbrater kommt auf den Tisch und auch noch andere Fleisch-Spezialitäten! :D
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9008
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Mo 19. Aug 2019, 14:49

besser lionne: man staunt ja immer wieder, zu was die wirtschaft in der lage ist...sie kann auf alle aktionen des uns umgebenden sozialimus - wie aktuell der klimasozialismus - reagieren.

so gibt es doch tatsächlich ein unternehmen welches sprit aus co2 herstellt. ok die technik ist schon ca. 80 jahre alt, aber so könnte sie sich nun wieder erhöhter beliebtheit erfreuen. damals meinte hitler sich unabhängig von erdölimporten machen zu müssen, ihm kam also diese technologie entgegen, heute im klimawahn erlangt sie wieder aufmerksamkeit.

doch eigentlich wollte ich auf deinen beitrag eingehen, denn nun gibt es doch tatsächlich ein startup, welches aus co2 nahrung produziert!
künstliche nahrung, die wie weizen schmecken soll.
diese welt wird ohne unseren herrn immer kranker!
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Mo 19. Aug 2019, 14:53

Daniel_8 hat geschrieben:...so gibt es doch tatsächlich ein unternehmen welches sprit aus co2 herstellt. ok die technik ist schon ca. 80 jahre alt, aber so könnte sie sich nun wieder erhöhter beliebtheit erfreuen. damals meinte hitler sich unabhängig von erdölimporten machen zu müssen, ihm kam also diese technologie entgegen, heute im klimawahn erlangt sie wieder aufmerksamkeit.

Das ist jetzt aber total "Autobahn"!!! ;) :D :mrgreen:
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9008
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Mo 19. Aug 2019, 15:00

Der Fleischwahnsinn wird nur wegen zusätzlicher Steuern betrieben. Alles andere ist Augenwischerei. Es geht weder um Klimaschutz, noch um Tierschutz, noch um Gesundheit. Auch bei CO2 geht es nur um mehr Sozialismus, alles andere vergesst mal.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11261
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon KoS » Mo 19. Aug 2019, 15:02

Gnu hat geschrieben:...geht es nur um mehr Sozialismus,...

= verkappter Kommunismus, meine ganz persönliche Meinung...
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 431
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Klima-Alarm

Beitragvon KoS » Mo 19. Aug 2019, 15:14

Religiöse ohne Glauben unter sich in und aus der Welt:
Weniger oder gar kein Fleisch mehr essen für das Klima!


Gottes vorausschauende Garantie und Freiheit:
1. Mose 8,22 Forthin, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, und Frost und Hitze, und Sommer und Winter, und Tag und Nacht.

1. Mose 9.2 Alles, was sich auf dem Erdboden regt, und alle Fische des Meeres, in eure Hände sind sie gegeben: 3 alles, was sich regt, was da lebt, soll euch zur Speise sein; wie das grüne Kraut gebe ich es euch alles. 4 Nur das Fleisch mit seiner Seele, seinem Blute, sollt ihr nicht essen;



Des Menschen Verantwortung eigenen Tuns in solchen Dingen:
Kolosser 2. 6 Wie ihr nun den Christus Jesus, den Herrn, empfangen habt, so wandelt in ihm, 7 gewurzelt und auferbaut in ihm und befestigt in dem Glauben, so wie ihr gelehrt worden seid, überströmend in demselben mit Danksagung. 8 Sehet zu, daß nicht jemand sei, der euch als Beute wegführe durch die Philosophie und durch eitlen Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt, und nicht nach Christo.


Ursache und Motivation des Vorbildes:
2. Timotheus 2,12 Um welcher Ursache willen ich dies auch leide; aber ich schäme mich nicht, denn ich weiß, wem ich geglaubt habe, und bin überzeugt, daß er mächtig ist, das ihm von mir anvertraute Gut auf jenen Tag zu bewahren. 13 Halte fest das Bild gesunder Worte, die du von mir gehört hast, in Glauben und Liebe, die in Christo Jesu sind. 14 Bewahre das schöne anvertraute Gut durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt.
Das Glaubensgut = das Wort Gottes.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 431
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 16:41

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Di 20. Aug 2019, 09:31

Interessanter Artikel auf Focus.de bezüglich des Greta-Klima-Hypes:

Greta Thunberg und die erstaunlich lukrativen Geschäfte ihrer Hintermänner
Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte. :(

Die Menschen wollen ganz offensichtlich 'verarscht' werden, ansonsten ist es ihnen nicht wohl.... :lol: :shock:
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9008
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Thelonious » Di 20. Aug 2019, 13:06

Ja, ja, so viele gefallen sich im Greta-bashing. Egal, was sie macht, die " (selbstverständlich u.a.) lionnes & co" dieser Welt finden irgendeinen Aufreger. Wenn es mal nichts zu meckern gibt, fehlt vielen direkt etwas. Nicht wahr, lionne? ;)

Hey, was für eine tolle Jugendliche! Was für eine Bereicherung unserer Meinungsvielfalt! Greta bewegte in einem Jahr mehr als Generationen von Politikern in ihren jeweils gesamten Lebenszeiträumen!!!

Aber nein, irgendwelche Krämerseelen versuchen natürlich ein "ein Haar in der Suppe" zu finden. Selbstverständlich gibt es dieses "Haar" bei wem nicht? Aber: wo ist das Problem! Schaut doch mal unideologisch, was diese Jugendliche bislang alles bewegt hat.

Ich sage ganz eindeutig: alle Achtung vor dieser jungen Dame, Greta Thunberg! Vor dieser gesamten Fridays for Future-Bewegung. Vor jeder Person, die dort mitmacht.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15367
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Di 20. Aug 2019, 17:08

Ja, ja, da sind wir halt (auch) nicht gleicher Meinung..... das ist ja auch kein Weltuntergang! :D
Das ganze 'Theater' um diese Greta ist und wird m.E. immer abstruser: Für mich ist sie weder ein Vorbild für unsere Schüler noch ein Mahnerin für die alten/älteren Generationen!
Thunberg ist ja nur das Marketing-Maskottchen.... Fragt mal lieber, (siehe vorheriges Posting!) wer die Strippen bei Greta zieht. Im Hintergrund sind da einige, die (mit ihr) Geld machen. Für mich grenzt das Ganze an Kindsmissbrauch (harte Worte, ich weiss!).
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9008
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Vorherige

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste