Witze

Humor, Witze, lustige Geschichten

Moderator: bigbird

Re: Witze

Beitragvon blakki » Do 24. Dez 2009, 19:36

JUNGE LEUTE FRAGEN SICH: "DARF EIN WAHRER CHRIST EINEN BESEN BENUTZEN?"

„Ich ärgere mich sehr und fühle mich gar nicht wohl in meiner Haut, wenn ich auf dem Kongress bin und meine Wohnung vorher nicht gereinigt habe“ (Daniel*).

Das Auskehren der Wohnung oder des Hofes mit einem Besen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Es kann ein schöner Zeitvertreib sein, die Wohnung zu reinigen, um die Zeit bis zur nächsten Zusammenkunft im Königreichsaal zu überbrücken.

Nachbarn, Verwandte und Glaubensbrüder sehen einen beim Kehren zu und umgekehrt. Es bereitet vielen jungen Brüdern und Schwestern Freude, ihren Glaubensbrüdern eine aufgeräumte und saubere Wohnung zu präsentieren.

Allerdings bringt das ständige Auskehren der Wohnung auch Gefahren mit sich, lassen wir Schwester (Claudia*) kurz zu Wort kommen:
„Seit ich meine Wohnung wieder regelmäßig aufräume und ausfege, habe ich zwar meine lang vermisste Katze wieder gefunden, aber beinahe Zusammenkunft im Konigreichsaal und die geistige Speise verpasst.“

Der Standpunkt der Bibel

Mit Sicherheit mussten Adam und Eva im Paradies nicht fegen, da der Herr alles sehr gut gemacht hatte und Schmutz dem widersprechen würde.

Auch von Moses wird nicht berichtet, dass er jemals einen Besen benutzt hätte. Das war auch gar nicht nötig, da im alten Ägypten der Herr zweimal im Jahr den Nil über die Ufer treten lies und so den Schmutz und Unrat aus den Häusern und Wohnungen fortschwemmte.

Selbst die Apostel nahmen nach den Schilderungen der Evangelisten niemals einen Besen in die Hand.

Wir können aber mit Sicherheit davon ausgehen, dass sich im Haushalt des Herodes Besen befanden, bei der Hinrichtung Johannes des Täufers wurde anschließend der Hof wahrscheinlich mit einem Besen ausgefegt.

Mit Sicherheit wurden auch bei der Reinigung der Residenzen von Hitler und Stalin Besen benutzt

Wir sehen also, dass immer im Zusammenhang mit schlimmen Taten Besen in Verbindung gebracht werden können.

In der Heiligen Schrift wird also das Benutzen eines Besens eindeutig in ein negatives Licht gerückt — ein Umstand, den aufrichtige Christen nicht unberücksichtigt lassen.

Nach glaubwürdigen Berichten seiner Zeitgenossen wurde sogar Charles Darwin zweimal beim Kehren mit einem Besen beobachtet.

Ferner treten Besen immer in Verbindung mit Hexen auf. Es ist bekannt, dass Hexen und Magier weder Auto fahren noch öffentliche Verkehrsmittel benutzen, sondern sich durch die Luft mit einem Besen bewegen.

Ein besonders perfides Beispiel ist der britische Zauberer Harry Potter, den ihr gar nicht kennen dürft und von dem ihr noch nie etwas gehört haben solltet.

Gerade junge Christen, die im wahren theokratischen Glauben noch nicht gefestigt sind, könnten bei der unachtsamen Benutzung eines Besens plötzlich davon fliegen und in die Fänge Satans gelangen.

Folglich ist die Benutzung eines Besens zum Reinigen aus theokratischer Sicht strikt abzulehnen. Manche Brüder und Schwestern benutzen stattdessen einen Staubsauger.

Aber auch hier ist eine ernste Warnung angebracht!!!

Viele Staubsauger hören auf den Namen Kobold und sind giftgrün angemalt!!! Eindeutiger kann die satanische Verbindung nicht aufgezeigt werden.

Der treue und verständige Sklave hat deshalb für euch alle gedacht und überlegt und empfiehlt den wahren ™ Gläubigen sich noch weiter von der Welt abzusondern und alle Reinigungsarbeiten einzustellen.

Seht, das Ende ist mal wieder nah, und es lohnt sich nicht mehr, zu putzen und zu wienern.

Der wahre Gläubige kann sich in der Gewissheit sehen, dass der Herr bei Harmageddon die seinen an ihrer Wohnung erkennen und erretten wird.

* Namen geändert
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 21:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Witze

Beitragvon Taube » Fr 8. Jan 2010, 10:17

Ein Schreiner, ein Elektriker und ein Maurer streiten sich wer das älteste Handwerk hat. Sagt der Maurer, wir haben damals in Ägypten die Pyramiden gebaut! Meint der Schreiner, wir bauten Noah`s Arche, sagt der Elektriker : Jungs das könnt ihr alles vergessen! Als Gott sprach: es werde Licht da waren schon alle Leitungen verlegt.



Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Witze

Beitragvon Taube » Fr 8. Jan 2010, 10:18

der Gegenwitz dazu:


"Papi, wie hat Gott es geschafft, die Welt in sechs Tagen zu erschaffen?" "Er war nicht auf Handwerker angewiesen!"
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Witze

Beitragvon Taube » So 10. Jan 2010, 19:11

Opa geht mit seinem Enkel spazieren. Als dieser Durst verspürt verspricht Opa, beim nächsten Gasthaus einzukehren. Dort entwickelt sich folgendes Gespräch:
“Opa, wie ist es wenn man einen Rausch hat?“
“Oh, das ist schlimm, und erst am andern Tag, und die Omi ....“
“Ja, wie merkt man daß man einen Rausch bekommt oder schon hat?“
“Siehst du dort drüben an dem runden Tisch die zwei Herren, wenn du vier sitzen siehst, dann hast du einen Rausch“
“Opa, komm trink aus wir gehen, dort sitzt nur EINER!“.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Witze

Beitragvon bigbird » So 10. Jan 2010, 21:30

Taube hat geschrieben:Opa geht mit seinem Enkel spazieren. Als dieser Durst verspürt verspricht Opa, beim nächsten Gasthaus einzukehren. Dort entwickelt sich folgendes Gespräch:
“Opa, wie ist es wenn man einen Rausch hat?“
“Oh, das ist schlimm, und erst am andern Tag, und die Omi ....“
“Ja, wie merkt man daß man einen Rausch bekommt oder schon hat?“
“Siehst du dort drüben an dem runden Tisch die zwei Herren, wenn du vier sitzen siehst, dann hast du einen Rausch“
“Opa, komm trink aus wir gehen, dort sitzt nur EINER!“.


:mrgreen: - aber Uuuuur-alt

bb
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45532
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Witze

Beitragvon Badbird » So 10. Jan 2010, 22:20

Warum setzen Kamikazeflieger Helme auf?

Eigentlich kein Witz, aber die Frage hat schon etwas komisches. Auch wenn es sehr morbide ist.
Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren sie mich nicht mit Tatsachen.
Benutzeravatar
Badbird
Member
 
Beiträge: 346
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 18:42

Re: Witze

Beitragvon doro » Mo 11. Jan 2010, 00:31

Badbird hat geschrieben:Warum setzen Kamikazeflieger Helme auf?

Eigentlich kein Witz, aber die Frage hat schon etwas komisches. Auch wenn es sehr morbide ist.

Stimmt genau! Hab mir noch nie Gedanken drüber gemacht. ;)

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Witze

Beitragvon tiktak » Mo 11. Jan 2010, 04:29

Ein Christ sitzt auf einer Parkbank und liest in seiner Bibel, wie Mose das Volk Gottes aus Ägypten herausführt. Als er zu der Stelle kam, als das Volk Israel durch das Rote Meer ging, stand er auf und lobte Gott. Ein hinzukommender Passant fragte ihn, warum er so fröhlich wäre. Der Christ antwortete darauf: "Ich lobe Gott, denn er hat sein Volk durch das Rote Meer geführt." Der Passant erwiderte: Das war aber kein großes Kunststück, wenn Sie mich fragen. Durch 10 cm tiefes Wasser kann ich auch jemanden führen." Nach diesen Worten ging der Passant weiter. Er war kaum 5 Schritte gegangen, da hub der Christ erneut an, Gott zu loben. "Was ist denn jetzt schon wieder los?" fragte der Passant. Der Christ sagte darauf: "Es ist wirklich kein Kunststück, durch 10 cm tiefes Wasser zu gehen, da haben Sie recht, aber eine ganze Armee Ägypter samt Pferde darin ertrinken zu lassen, schon."


Ein katholischer Pfarrer rast auf der Landstraße dahin und wird prompt von einer Polizeistreife angehalten. Der Polizist riecht Alkohol und sieht dann eine leere Weinflasche auf dem Wagenboden liegen.
"Sagen Sie, haben Sie etwas getrunken?"
Pfarrer:
"Nur Wasser!"
Polizist:
"Und warum kann ich dann Wein riechen?"
Der Pfarrer schaut auf die leere Flasche und sagt: Mein Gott, ER hat es wieder getan!
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Witze

Beitragvon Naqual » Mo 11. Jan 2010, 18:12

Badbird hat geschrieben:Warum setzen Kamikazeflieger Helme auf?

Eigentlich kein Witz, aber die Frage hat schon etwas komisches. Auch wenn es sehr morbide ist.


Spontan könnte ich es mir so erklären:
Es war kein Sicherheitshelm, sondern eine Ledermaske, die um den Kopf gelegt wurde, damit die Ohren warm blieben und man den Einsatzbefehlen des Kommandeurs über die eingebauten Lautsprecher lauschen konnte.

Weniger plausible Möglichkeit: Das mit dem Kamikaze ist ein verkehrter Mythos. Die Piloten haben gar nicht gewusst worum es geht. Und der Helm belegt, wie perfide man sie in Sicherheit wiegte.
Das sie vor dem Start nicht nochmal nachgefragt haben ob das Fliegerbenzin auch für den Rückflug langt (es langte nicht), kann man noch erklären. Wer kommt schließlich auf sowas, dass das vergessen werden kann? Nachdenklicher stimmt mich die Tatsache, dass sie die fehlenden Fallschirme (die hatten tatsächlich keine) nicht bemerkt hatten. Auf denen saßen die Piloten zu der Zeit nämlich.

Richtig ist auch, dass bei späteren Aktionen der Kamikaze, Schnellkurse im Fliegen angeboten wurden, bei denen im Lehrplan die Landung gestrichen war. (Auch dies stimmt historisch so).

Zweifel habe ich dann wieder erheblich, ob die wirklich so begeistert aus Überzeugung für das Vaterland gemeldet hatten. Schlecht zu prüfen. Beim Militär kann man in Kriegszeiten auf eine "Berufung" nur ungut NEIN! sagen. Wobei andererseits was hatte man zu verlieren, die hätten ruhig nein sagen können? Die hatten etwas zu verlieren, was uns in der Form fremd ist, denen aber ein Herzensanliegen: Ehre!
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6214
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 11:08

Re: Witze

Beitragvon bigbird » Mo 11. Jan 2010, 21:55

Ja, nun reicht es ... bitte zurück zum Thema: Witze!

bb
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45532
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Witze

Beitragvon Naqual » Di 12. Jan 2010, 10:02

Der aufgeschlossene, kath. Pfarrer der Gemeinde Klein Findmichnicht hat 25-jähriges Dienstjubiläum. Weil der Bürgermeister noch nicht da ist und die Leute alle warteten, beginnt er eine Rede:

"Liebe Gemeinde, wenn ein Pfarrer eine Rede halten muss, ist das immer ein bisschen schwierig. Die eine oder andere Anekdote gäbe es ja schon, aber Ihr wisst ja, das Beichtgeheimnis muss geheim bleiben. Also versuche ich mich mal so auszudrücken:

Als ich vor 25 Jahren in Eure Gemeinde gekommen bin, habe ich zuerst gedacht: Wo bin ich da bloß hingekommen?!
Gleich bei meiner ersten Beichte kam einer zu mir und beichtete, dass er jetzt gerade Ehebruch mit seiner Schwägerin begangen hatte und sie dabei mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat, die er sich von seiner Nachbarerin geholt hat.

Na ja, aber über die Jahre habe ich dann herausgefunden, dass eure Gemeinde ja gar nicht so schlimm ist und dass das nur eine Ausnahme war.

Nach ungefähr 20 Minuten kommt der Bürgermeister - etwas zu spät -, entschuldigt sich für sein Zuspätkommen, geht auf das Podium und hält feierlich seine Rede:

"Ich kann mich noch gut daran erinnern, als unser Herr Pfarrer vor 25 Jahren hier angekommen ist. Ich hatte die Ehre, als Erster die Beichte bei ihm abzulegen.............."
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6214
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 11:08

Re: Witze

Beitragvon bigbird » Di 12. Jan 2010, 10:04

Naqual hat geschrieben:Der aufgeschlossene, kath. Pfarrer der Gemeinde Klein Findmichnicht hat 25-jähriges Dienstjubiläum. Weil der Bürgermeister noch nicht da ist und die Leute alle warteten, beginnt er eine Rede:

"Liebe Gemeinde, wenn ein Pfarrer eine Rede halten muss, ist das immer ein bisschen schwierig. Die eine oder andere Anekdote gäbe es ja schon, aber Ihr wisst ja, das Beichtgeheimnis muss geheim bleiben. Also versuche ich mich mal so auszudrücken:

Als ich vor 25 Jahren in Eure Gemeinde gekommen bin, habe ich zuerst gedacht: Wo bin ich da bloß hingekommen?!
Gleich bei meiner ersten Beichte kam einer zu mir und beichtete, dass er jetzt gerade Ehebruch mit seiner Schwägerin begangen hatte und sie dabei mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat, die er sich von seiner Nachbarerin geholt hat.

Na ja, aber über die Jahre habe ich dann herausgefunden, dass eure Gemeinde ja gar nicht so schlimm ist und dass das nur eine Ausnahme war.

Nach ungefähr 20 Minuten kommt der Bürgermeister - etwas zu spät -, entschuldigt sich für sein Zuspätkommen, geht auf das Podium und hält feierlich seine Rede:

"Ich kann mich noch gut daran erinnern, als unser Herr Pfarrer vor 25 Jahren hier angekommen ist. Ich hatte die Ehre, als Erster die Beichte bei ihm abzulegen ..."



:lol: :lol: :lol:
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45532
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Witze

Beitragvon Naqual » Di 12. Jan 2010, 12:33

Na, dann noch einen! ;)
Wie man seine Meinung gegenüber Vorgesetzten vertritt.


Der frischgebackene junge Priester ist zum Abendessen beim Bischof eingeladen. Man plaudert über dies und das und lässt sich von der Haushälterin ein feudales Abendessen servieren. Der Umgangston zwischen Bischof und Haushälterin lässt den Priester ahnen, dass das Verhältnis der beiden nicht ganz dem Zölibat entspricht. Er lässt sich jedoch nichts anmerken und reist am nächsten Morgen zurück in seine Gemeinde. Die Haushälterin bemerkt beim Einsortieren des Geschirres, dass einer der kostbaren Silberlöffel fehlt. Da ansonsten keiner das Haus betreten oder verlassen hat, gibt es nur einen Verdacht. Sie wendet sich an den Bischof, der dem jungen Priester einen Brief schreibt: "Ich sage nicht, dass Sie den Löffel gestohlen haben und ich sage nicht, dass sie ihn nicht gestohlen haben. Aber Tatsache ist, dass er fehlt, seit Sie bei uns gespeist haben."
Die Antwort des Priesters: "Ich sage nicht, dass Sie mit Ihrer Haushälterin ein Verhältnis haben und ich sage nicht, dass Sie kein Verhältnis mit Ihrer Haushälterin haben. Aber Tatsache ist, dass Sie den Löffel gefunden hätten, wenn Sie in Ihrem eigenen Bett geschlafen hätten!"
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6214
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 11:08

Re: Witze

Beitragvon bigbird » Di 12. Jan 2010, 12:36

Naqual hat geschrieben:Na, dann noch einen! ;)
Wie man seine Meinung gegenüber Vorgesetzten vertritt.


Der frischgebackene junge Priester ist zum Abendessen beim Bischof eingeladen. Man plaudert über dies und das und lässt sich von der Haushälterin ein feudales Abendessen servieren. Der Umgangston zwischen Bischof und Haushälterin lässt den Priester ahnen, dass das Verhältnis der beiden nicht ganz dem Zölibat entspricht. Er lässt sich jedoch nichts anmerken und reist am nächsten Morgen zurück in seine Gemeinde. Die Haushälterin bemerkt beim Einsortieren des Geschirres, dass einer der kostbaren Silberlöffel fehlt. Da ansonsten keiner das Haus betreten oder verlassen hat, gibt es nur einen Verdacht. Sie wendet sich an den Bischof, der dem jungen Priester einen Brief schreibt: "Ich sage nicht, dass Sie den Löffel gestohlen haben und ich sage nicht, dass sie ihn nicht gestohlen haben. Aber Tatsache ist, dass er fehlt, seit Sie bei uns gespeist haben."
Die Antwort des Priesters: "Ich sage nicht, dass Sie mit Ihrer Haushälterin ein Verhältnis haben und ich sage nicht, dass Sie kein Verhältnis mit Ihrer Haushälterin haben. Aber Tatsache ist, dass Sie den Löffel gefunden hätten, wenn Sie in Ihrem eigenen Bett geschlafen hätten!"


gefällt mir auch :mrgreen:
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45532
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Witze

Beitragvon Sandra73- » Di 12. Jan 2010, 12:41

Der ist clever :mrgreen:
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Witze

Beitragvon Wolfi » Di 12. Jan 2010, 12:48

@Naqual:

Als ich vor 25 Jahren in Eure Gemeinde gekommen bin, habe ich zuerst gedacht: Wo bin ich da bloß hingekommen?!
Gleich bei meiner ersten Beichte kam einer zu mir und beichtete, dass er jetzt gerade Ehebruch mit seiner Schwägerin begangen hatte und sie dabei mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat, die er sich von seiner Nachbarin geholt hat. ..........

Was einmal mehr beweisen würde, dass eine Lüge - und hat sie noch so lange Beine - immer irgendwann an's Tageslicht kommen kann. Ist doch ein Witz zu meinen, man könne der ganzen Welt einen vormachen.
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: Witze

Beitragvon Naqual » Di 12. Jan 2010, 16:19

Der Bischof läßt sich beim Frisör rasieren.
Die Hände des Friörs zittern jedoch so sehr, daß
er nach kurzem den Bischof drei mal geschnitten hat.
Daraufhin meint der Bischof streng: "Das kommt vom Alkohol mein Sohn!"
Darauf der Frisör: "Da haben sie recht Herr Bischof, der macht die Haut so brüchig."

Wer frech lustig findet, kann auch dem was abringen:

Ein Polizist hält einen 18jährigen Autofahrer auf mit seinem Riesenmercedes.
"Na, Auto von Papi?" fragt er den Fahrer.
Der Angesprochene schaut auf das Polizeiauto und sagt zum Polizisten: "Na, Passat von Papa Staat, neh?"

Frech und couragiert kann man sich so verhalten:


Eine Polizistin hält einen Autofahrer an, der in der geschlossen Ortschaft deutlich zu schnell gefahren ist.
Sie: "Das wird teuer!"
Er: "Was kostets?"
Sie: "50 €"
Er: "Okay, steig ein!"
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6214
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 11:08

Re: Witze

Beitragvon Dormin » Mi 13. Jan 2010, 16:54

Immer häufiger kommt ein fremder Mann zu Mami und die beiden verschwinden im Schlafzimmer.
Eines Tages versteckt sich der 8-jährige Sohn im Kleiderschrank, um zu beobachten, was die beiden so machen. Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause.
Vor Schreck versteckt die Frau den Liebhaber ebenfalls in diesem Schrank.

Der Sohn: "Dunkel hier drin."
Der Mann flüstert: "Stimmt."
Der Sohn: "Ich habe einen Fußball."
Der Mann: "Schön für dich."
Der Sohn: "Willst du den kaufen?"
Der Mann: "Nee, vielen Dank."
Der Sohn: "Mein Vater ist draußen."
Der Mann: "OK, wie viel?"
Der Sohn: "250 EUR."

In den nächsten Wochen passiert es noch mal, dass der Sohn und der Liebhaber im gleichen Schrank enden.

Der Sohn: "Dunkel hier drin."
Der Mann: "Stimmt."
Der Sohn: "Ich habe Turnschuhe."
Der Mann (in Erinnerung gedanklich seufzend): "Wie viel?"
Der Sohn: "500 EUR."

Nach ein paar Tagen sagt der Vater zu seinem Sohn:
"Nimm deine Fußballsachen und lass uns eine Runde spielen."
Der Sohn: "Geht nicht, habe alles verkauft."
Der Vater: "Für wie viel?"
Der Sohn: "750 EUR."

Der Vater: "Es ist unglaublich, wie du deine Freunde betrügst.
Das ist viel mehr, als die Sachen jemals gekostet haben.
Ich werde dich zum Beichten in die Kirche bringen."

Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche zur Beichte, setzt ihn in den Beichtstuhl und schließt die Tür.

Der Sohn: "Dunkel hier drin."
Der Pfarrer: "Hör auf mit der Sch...e!"
Dormin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 40
Registriert: So 27. Dez 2009, 00:41

Re: Witze

Beitragvon satimat » Mi 13. Jan 2010, 17:43

Ein Unternehmen hat seine Spitzenleute
auf ein teures Seminar geschickt.
Sie sollen lernen, auch in ungewohnten Situationen
Lösungen zu erarbeiten.
Am zweiten Tag wird einer Gruppe von Managern die Aufgabe gestellt,
die Höhe einer Fahnenstange zu messen.
Sie beschaffen sich also eine Leiter und ein Bandmaß.
Die Leiter ist aber zu kurz, also holen sie einen Tisch,
auf den sie die Leiter stellen.
Es reicht immer noch nicht.
Sie stellen einen Stuhl auf den Tisch, aber immer wieder fällt der Aufbau um.
Alle reden durcheinander, jeder hat andere Vorschläge
zur Lösung des Problems.
Eine Frau kommt vorbei, sieht sich das Treiben an.
Dann zieht sie wortlos die Fahnenstange aus dem Boden, legt sie auf die Erde,
nimmt das Bandmaß, misst die Stange vom einem Ende zum anderen, schreibt das
Ergebnis auf einen Zettel und drückt ihn zusammen mit dem Bandmaß einem der
Männer in die Hand.
Dann geht sie weiter.
Kaum ist sie um die Ecke, sagt einer der Top-Manager:
„Das war wieder typisch Frau!
Wir müssen die Höhe der Stange wissen und sie misst die Länge!
Deshalb lassen wir weibliche Mitarbeiter auch nicht in den Vorstand." :lol:
es liebs grüessli vor sati
Benutzeravatar
satimat
Wohnt hier
 
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 15. Nov 2002, 17:00
Wohnort: Züri Oberland

Re: Witze

Beitragvon Naqual » Do 14. Jan 2010, 21:45

Ein Student forderte ein betagtes Semester im Altersheim heraus: Ihr Senioren könnt uns überhaupt nicht verstehen, ihr seid in einer völlig anderen Welt aufgewachsen. Heute haben wir Fernseher, Flugzeuge, Weltraumreisen, Atomenergie, Computer....
Der Alte Herr nutzte das Luftholen des Studenten und entgegnete freundlich: Okay, Du hast recht. Wir hatten all dies nicht, als wir jung waren. Aber WIR ERFANDEN das alles! Was tut ihr so für die nächste Generation?
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6214
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 11:08

Re: Witze

Beitragvon Wolfi » Di 19. Jan 2010, 09:41

Ein Engel steht an der "Kinderentstehungsmaschine". Er dreht an einer Kurbel, und bei jeder Umdrehung kommt hinten ein Kind heraus. Damit er eine gerechte Aufteilung hat, sagt er immer vor sich her: "Mädle, Bub, *****, Mädle, Bub, *****..."
Plötzlich wird er zu einer wichtigen Besprechung gerufen. Er sagt zu seinem Engels-Lehrling: "Du machst weiter, genau wie ich immer nur drehen: Mädle, Bub, *****, Mädle, Bub, *****, Mädle, Bub, *****" Als der Engel nach zwei Stunden von der Besprechung zurückkehrt, hört er schon von weitem: "*****, *****, *****, *****, *****, *****, *****, *****, ***** *****, *****, *****, *****, *****, *****, *****, *****, *****" Er rennt zu seinem Lehrling: "Bist du wahnsinnig - Du machst mir ja alles kaputt!!!" Darauf der Lehrling: "Nein, Nein - alles OK. Wir haben bloß einen Großauftrag für Amerika bekommen..."

(das Wort, welches nicht an der Zensur vorbeikam, war übrigens D.epp)
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: Witze

Beitragvon Taube » Di 19. Jan 2010, 09:46

immer wieder gut der Witz von Daniel Gerber aus dem Jahre 2002

Billy Graham und Reinhard Bonke stehen an der Himmelstüre. Petrus: "Wegen euch haben wir hier zur Zeit zu wenig Platz. Wir sind am Ausbauen, aber ihr müsst in der Hölle warten, bis es soweit ist."
Zwei Tage später telefoniert der Teufel in den Himmel und reklamiert: "Ich kann diese beiden hier überhaupt nicht gebrauchen! Graham hat bereits zwei Drittel der Leute bekehrt und Bonke hat drei Viertel des Geldes für eine Klimaanlage beisammen!"
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Witze

Beitragvon Manalive » Di 19. Jan 2010, 11:25

Neulich gehört:

Jesus will soeben das Volk davon abhalten, eine Ehebrecherin zu steinigen und spricht:
"Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein." Sofort trifft ihn ein Stein am Kopf!
Er ruft: "Mutter, ich habe dir doch gesagt, du sollst zuhause bleiben!"
"The most wonderful thing about miracles is that they sometimes happen."
G.K. Chesterton
Manalive
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: So 17. Jan 2010, 21:50
Wohnort: BL

Re: Witze

Beitragvon Le Chef » Do 21. Jan 2010, 09:54

Treffen sich zwei Priester. Sagt der eine: "Kommst du heute abend mit einen taufen?" Sagt der andere: "Nein, ich habe gestern verdorbene Bibelsuppe gegessen!" Darauf der erste: "Wahrscheinlich hast du Psalmonellen, dann kannst du schon mal ein neues Testament machen!"
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1832
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Witze

Beitragvon Jack » Do 21. Jan 2010, 19:25

Ein Flacher:

Mehmet sagt:

wollt ich chaufe eine Lampe für mein Dusche. So ich gehe in die Baumarkt und frage die Tussi an Infostand: "Ey, wo Duschlampe?"

So, ich jetzt habe konkret Huusverbot.
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2653
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Witze

Beitragvon tiktak » Sa 23. Jan 2010, 15:03

Ein Pastor und seine erste Predigt

Ein Pastor hatte vor seiner ersten Predigt Lampenfieber. Er fragte seinen Apotheker, was er dagegen tun könnte. Der Apotheker riet ihm, vor dem Spiegel zu üben und zur Beruhigung einen Schnaps zu trinken, und zwar immer dann, wenn er das "Zittern" bekäme.

Nachdem der Pastor 17 mal gezittert hatte, bestieg er die Kanzel. Nach Beendigung der Predigt verließ der Pastor, unter anhaltendem Beifall, die Kanzel und fragte den Apotheker, was er von seiner pastoralen Predigt hielt. Der Apotheker lobte den Pastor und erklärte ihm, daß er leider zehn Fehler begangen habe:

1. Eva hat Adam nicht mit der Pflaume verführt, sondern mit dem Apfel.
2. Kain hat Abel nicht mit der MP erschossen, sondern er hat ihn erschlagen.
3. Dann heißt es nicht "Berghotel", sondern "Bergpredigt".
4. Jesus ist nicht auf dem Kreuzzug überfahren worden, sondern ist ans Kreuz geschlagen worden.
5. Gott opferte nicht seinen Sohn den Eingeborenen, sondern seinen eingeborenen Sohn.
6. Dann war es nicht der warmherzige Bernhardiner, sondern der barmherzige Samariter.
7. Es heißt nicht: "Sucht mich nicht in der Unterführung", sondern: "Führe mich nicht in Versuchung".
8. Dann heißt es nicht: "Dem Hammel sein Ding", sondern: "Dem Himmel sei Dank".
9. Dann heißt es nicht: "Jesus, meine Kuh frißt nicht", sondern: "Jesus, meine Zuversicht".
10. Und am Schluß heißt es nicht: "Prost", sondern: "Amen".
*Verfasser unbekannt
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Witze

Beitragvon Adam » Do 11. Mär 2010, 15:19

Kinder antworten zum Thema:
Wie entscheidet man wen man Heiratet?

Kirsten 10 Jahre:
Man entscheidet nicht wirklich selbst wen man heiratet. Gott entscheidet das für dich lange im voraus und dann wirst du sehen, wen er dir da an den Hals hängt.

Kinder antworten zum Thema:
Was machen Leute während eines Rendezvous?

Martin 10 Jahre:
Beim ersten Rendezvous sagen sie sich interessante Lügen, dadurch sind sie dann bereit, ein zweites Rendezvous zu haben.

Kinder antworten zum Thema:
Was muss man tun damit die Ehe ein Erfolg ist?

Richard 10 Jahre:
Man muss der Frau sagen das sie schön ist, auch wenn sie aussieht wie ein Lastwagen.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Witze

Beitragvon Adam » So 14. Mär 2010, 14:25

Fragte ein Mann einen Rabbi:
„Wie bringt man Gott zum Lachen?“
Antwortete der Rabbi:
„Erzähle IHM deine Pläne“
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Witze

Beitragvon Adam » Fr 26. Mär 2010, 21:41

Erkenntnisse aus Schulaufsätzen der 2ten Klasse ;)


In Frankreich hat man die Verbrecher
früher mit der Gelatine hingerichtet.
(das tat wenigstens nicht so weh)


Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer. Nur
Papi nicht, der muss immer bei Mami
schlafen.
(ein schlimmes Schicksal!)

Gartenzwerge haben rote Mützen, damit sie
beim Rasenmähen nicht überfahren werden.
(Klingt auch logisch!)

Meine Eltern kaufen nur das graue
Klopapier, weil das schon mal benutzt
wurde und gut für die Umwelt ist.
(lecker!)

Adam und Eva lebten in Paris.
(Da ist es ja auch sehr, sehr schön!)

Unter der Woche wohnt Gott im Himmel. Nur
Sonntag kommt er in die Kirche.
(Aber immer diese Qual der Wahl bei den vielen Kirchen…)

Ein Pfirsich ist wie ein Apfel mit
Teppich drauf.

Alle Welt horchte auf, als Luther 1517 seine
95 Prothesen an die Schlosskirche zu
Wittenberg schlug.
(Das glaub ich allerdings auch.)

Tiertheorien:
Viele Hunde gehen gern ins Wasser. Manche leben sogar
immer dort, das sind Seehunde.
Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.
Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen, die gibt´s
gar nicht.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Witze

Beitragvon wahrheit48 » Fr 26. Mär 2010, 21:59

Adam hat geschrieben:Erkenntnisse aus Schulaufsätzen der 2ten Klasse ;)


Unter der Woche wohnt Gott im Himmel. Nur
Sonntag kommt er in die Kirche.
(Aber immer diese Qual der Wahl bei den vielen Kirchen…)

Für wen? ;)
Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die wir errettet werden, ist es Gottes Kraft.(1.Ko.1,18)
Benutzeravatar
wahrheit48
Abgemeldet
 
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 19. Jul 2008, 12:38

Re: Witze

Beitragvon blakki » Mi 31. Mär 2010, 17:38

Kommt ein Mann aus dem Berner Oberland in den Stuttgarter Kaufhof an die Information:

"Gruezi, i bin Schwiezer"

Antwort:

" Die Deo-Abteilung ist im zweiten Stock links"
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 21:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Witze

Beitragvon bigbird » Mi 31. Mär 2010, 18:17

blakki hat geschrieben:Kommt ein Mann aus dem Berner Oberland in den Stuttgarter Kaufhof an die Information:

"Gruezi, i bin Schwiezer"

Antwort:

" Die Deo-Abteilung ist im zweiten Stock links"


Nie und nimmer sagt ein Mann aus dem Berner Oberland "Grüezi"! Du verwechselst da was! :mrgreen:

bb
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45532
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Witze

Beitragvon Johncom » Mi 31. Mär 2010, 18:29

bigbird hat geschrieben:
blakki hat geschrieben:Kommt ein Mann aus dem Berner Oberland in den Stuttgarter Kaufhof an die Information:

"Gruezi, i bin Schwiezer"

Antwort:

" Die Deo-Abteilung ist im zweiten Stock links"


Nie und nimmer sagt ein Mann aus dem Berner Oberland "Grüezi"! Du verwechselst da was! :mrgreen:

bb


Eigentlich wars ein Berner. Aber er kam gerade aus dem Berner Oberland, da hatte er Bekannte besucht. :oops:
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2576
Registriert: Di 21. Mär 2006, 08:46
Wohnort: Deutschland

Re: Witze

Beitragvon bigbird » Mi 31. Mär 2010, 18:46

Johncom hat geschrieben:Eigentlich wars ein Berner. Aber er kam gerade aus dem Berner Oberland, da hatte er Bekannte besucht. :oops:


Ich hab mich nicht korrekt ausgedrückt: KEIN Berner sagt Grüezi! Egal aus welchem Teil des Kantons! :mrgreen:

bb
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45532
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Witze

Beitragvon blakki » Mi 31. Mär 2010, 20:21

bigbird hat geschrieben:
Johncom hat geschrieben:Eigentlich wars ein Berner. Aber er kam gerade aus dem Berner Oberland, da hatte er Bekannte besucht. :oops:


Ich hab mich nicht korrekt ausgedrückt: KEIN Berner sagt Grüezi! Egal aus welchem Teil des Kantons! :mrgreen:

bb


Nur aus Interesse, was sagt er denn dann?
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 21:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Witze

Beitragvon alegna » Mi 31. Mär 2010, 20:22

blakki hat geschrieben:Nur aus Interesse, was sagt er denn dann?

Tschou!
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15498
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Witze

Beitragvon bigbird » Mi 31. Mär 2010, 22:26

blakki hat geschrieben:
bigbird hat geschrieben:
Johncom hat geschrieben:Eigentlich wars ein Berner. Aber er kam gerade aus dem Berner Oberland, da hatte er Bekannte besucht. :oops:


Ich hab mich nicht korrekt ausgedrückt: KEIN Berner sagt Grüezi! Egal aus welchem Teil des Kantons! :mrgreen:

bb


Nur aus Interesse, was sagt er denn dann?


Grüessech!
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45532
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Witze

Beitragvon Johncom » Do 1. Apr 2010, 02:40

bigbird hat geschrieben:Ich hab mich nicht korrekt ausgedrückt: KEIN Berner sagt Grüezi! Egal aus welchem Teil des Kantons! :mrgreen:

bb


Ah ... hätt ich glatt vergessen: Der Schwiezer, der also ins Stuttgarter Kaufhaus kam und der aus dem Berner Oberland angereist war, aber eigentlich in Bern wohnt .... der ist ursprünglich auch Solothurn. :| Da verstehn sie Grüezi UND Grüessech :)

Na, dann der noch:

Ein Dütscher bereist die Schweiz.
Frage an den Schaffner:
“Wo kann ich hier eine Fahrkarte kaufen?”
“Das heißt hier nicht Fahrkarte, sondern Billett!”
“Na gut, wo kann ich ein Billett kaufen?”
“Am Fahrkartenschalter.”
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2576
Registriert: Di 21. Mär 2006, 08:46
Wohnort: Deutschland

Re: Witze

Beitragvon bigbird » Do 1. Apr 2010, 12:58

Johncom hat geschrieben:
bigbird hat geschrieben:Ich hab mich nicht korrekt ausgedrückt: KEIN Berner sagt Grüezi! Egal aus welchem Teil des Kantons! :mrgreen:

bb


Ah ... hätt ich glatt vergessen: Der Schwiezer, der also ins Stuttgarter Kaufhaus kam und der aus dem Berner Oberland angereist war, aber eigentlich in Bern wohnt .... der ist ursprünglich auch Solothurn. :| Da verstehn sie Grüezi UND Grüessech :)


Weisst du, jeder Berner versteht Grüezi - aber keiner würde es sagen, ausser er möchte einen Zürcher oder so imitieren. Und die Solothurner, die haben keine einheitliche Sprache, das geht von Fast-Berndeutsch bis zu Fast-Baseldeutsch.



Ein Dütscher bereist die Schweiz.
Frage an den Schaffner:
“Wo kann ich hier eine Fahrkarte kaufen?”
“Das heißt hier nicht Fahrkarte, sondern Billett!”
“Na gut, wo kann ich ein Billett kaufen?”
“Am Fahrkartenschalter.”
Och, ich weiss nicht, Johncom, ob du es nicht doch lieber lassen solltest mit Witzen dieser Art - in der Schweiz heisst es wirklich "Billetschalter"! :mrgreen:
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45532
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Witze

Beitragvon kingschild » Sa 24. Apr 2010, 19:37

Klagt ein Junger: "Ich habe Probleme mit dem Fiskus".

"Was lebt der immer noch? Schon mein Grossvater hatte mit dem Probleme."
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5939
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Zum Schmunzeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast