Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Alles Chaos oder was? Für Beiträge, die sonst nirgends hineinpassen.

Moderator: firebird

Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Thelonious » Mo 15. Jul 2019, 22:12

Hallo,

ich vermute, es geht Euch wie mir: niemand kann verstehen, warum Menschen heutzutage selbst die abstrusesten Verschwörungstheorien mit scheinbar noch wachsender Begeisterung kolportieren. Ich habe das Gefühl, manchen kann es einfach nicht (entschuldigt diesen Ausdruck) bescheuert genug sein, die hauen das raus. Ihr kennt den ganzen Mist um Dinge wie "flat-earth, 9/11, US-Mondlandung, Chemtrails...und und und" Hinzu kommt eben noch der ganze Dreck mit ausgewiesen antisemitischen Hintergründen.

Und das auch noch im 21. Jahrhundert!!!

Wichtig: diese Verschwörungstheorien an sich sollen hier selbstverständlich keinen Platz finden, wir befinden uns hier in einem seriösen board. Mich würde jedoch Eure Meinung dazu interessieren, was Leute überhaupt
a) antreibt so etwas zu konturieren bzw.
b) es weiterzuverbreiten.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon onThePath » Mo 15. Jul 2019, 22:46

Theolonious, Verschwörungstheorien konstruieren Vorgänge und Zusammenhänge, die nicht wahr sind. Ich sehe sie als den zumindest teilweisen Verlust rationaler Logik. Das zeigt sich auch daran, dass sie kaum zu Kritik an ihren Ideen zu bewegen sind. Es ist eine Art von Realitätsverlust. Fixe Ideen.
Dazu zählen meiner Meinung nach auch die Märchen von Kommunisten, die ihren Bürgern einreden, die Kapitalisten wollen sie vernichten. (Das ist natürlich die Absicht des Regimes, dadurch eigene Ziele zu erlangen.) Bis hin zu den Menschen. die über die Realität von Aliens und fliegende Untertassen spintisieren.
Oft wird so vor etwas Angst erzeugt. Ist es eine Art Angststörung, die etwas Bedrohliches konstruiert ?

Der Antisemitismus wird wohl auch durch irrationale Ängste genährt. Man kanalisiert anscheinend eigene Ängste und projiziert sie als eine Bedrohung von Aussen. Psychische Verdauungsstörungen ?

Auch etwas wo man sagen kann .. denn sie wissen nicht, was sie tun.

So fortschrittlich ist die Menschheit noch nicht, sie kommt immer noch auf komische, krankhafte und schädlich aggressive irrationale Ideen.

Lg, otp
Zuletzt geändert von onThePath am Mo 15. Jul 2019, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20630
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon Johelia » Mo 15. Jul 2019, 23:17

Na Leute

sollen nach dem jegliches bürgerliche Gedankengut zu Nazis gemacht wurden nun auch noch diejenigen abgeschlachtet werden, die nicht alles glauben was Satan ihnen durch die MSM einzuflüstern versucht.


Thelonious hat geschrieben:Mich würde jedoch Eure Meinung dazu interessieren, was Leute überhaupt
a) antreibt so etwas zu konturieren bzw.

Um das hier zu verstehen:

Off3,8 Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe eine geöffnete Tür vor dir gegeben, die niemand schließen kann; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet.
9 Siehe, ich gebe Leute aus der Synagoge des Satans, von denen, die sich Juden nennen und es nicht sind, sondern lügen; siehe, ich werde sie dahin bringen, dass sie kommen und sich niederwerfen vor deinen Füßen und erkennen, dass ich dich geliebt habe.


Äs Grüessli
Johel :praise:
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1912
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon Thelonious » Di 16. Jul 2019, 09:19

Hallo Johelia,

sonst kennt man dich doch zumindest eher durch klare Formulierungen. Hier sprichst du leider komplett in Rätseln.


Was ist das
Johelia hat geschrieben:bürgerliche Gedankengut
, welches - deiner Meinung nach -
Johelia hat geschrieben:zu Nazis gemacht wurde
. Was ist das, was
Johelia hat geschrieben:Satan ihnen durch die MSM einzuflüstern
?

Sage jetzt nicht, der ganze Antisemitismusdreck, flat-earth und die weiteren Beispiele, die ich brachte, sind für dich
Johelia hat geschrieben:bürgerliches Gedankengut
. Oder meinst du das etwa tatsächlich so?

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon Thelonious » Di 16. Jul 2019, 10:05

onThePath hat geschrieben:Theolonious, Verschwörungstheorien konstruieren Vorgänge und Zusammenhänge, die nicht wahr sind. Ich sehe sie als den zumindest teilweisen Verlust rationaler Logik. Das zeigt sich auch daran, dass sie kaum zu Kritik an ihren Ideen zu bewegen sind. Es ist eine Art von Realitätsverlust. Fixe Ideen.
Dazu zählen meiner Meinung nach auch die Märchen von Kommunisten, die ihren Bürgern einreden, die Kapitalisten wollen sie vernichten. (Das ist natürlich die Absicht des Regimes, dadurch eigene Ziele zu erlangen.) Bis hin zu den Menschen. die über die Realität von Aliens und fliegende Untertassen spintisieren.
Oft wird so vor etwas Angst erzeugt. Ist es eine Art Angststörung, die etwas Bedrohliches konstruiert ?

Der Antisemitismus wird wohl auch durch irrationale Ängste genährt. Man kanalisiert anscheinend eigene Ängste und projiziert sie als eine Bedrohung von Aussen. Psychische Verdauungsstörungen ?

Auch etwas wo man sagen kann .. denn sie wissen nicht, was sie tun.

So fortschrittlich ist die Menschheit noch nicht, sie kommt immer noch auf komische, krankhafte und schädlich aggressive irrationale Ideen.

Lg, otp


Danke, lieber oTP für diese Zeilen. Aber was für eine substantive Verzweiflung muss dahinter stecken, wenn erwachsene und sonst lebenserprobte Menschen diese Art von Dreck (und das ist für mich tatsächlich widerlicher Dreck) demnach glauben und sogar noch offensiv weiterverbreiten?

Eine mögliche Deutungsvariante ist ja (ich will jetzt aber niemanden zu Nahe treten), dass die Leute, die (um bei meinen o.g, Beispielen zu bleiben) glauben, dass die Erde eine Scheibe ist, irgendwelche spooky 9/11-, US-moonlanding-fake-Phantastereien haben, Kondensstreifen als super subversiv begreifen, meinen Elvis (alternativ: Michael Jackson) lebt noch und...und...und in Wirklichkeit sozial (also nicht unbedingt nur rational bzw. kognitiv) eher ins Hintertreffen gekommen sind.

Was ich damit meine: Leute, die (aus welchen Gründen auch immer) sozial eher ins Hintertreffen geraten sind, jetzt mit einer Art "Geheimwissen" pseudomäßig glänzen wollen. Also (meine Interpretation der Betroffenen) : ich (für die betroffenen user gesprochen) komme insgesamt nicht mehr mit, alles wird mir zu komplex. Ich (für die betroffenen user gesprochen) weiß leider nicht mehr, wo oben / wo unten ist. Also gebe ich mal den Geheimwissenschaftler und haue grinsend raus, dass die Erde flach ist, dass hinter 9/11 sonstwer steckt, das hinter facebook sonstwer steckt, das Elvis noch lebt... usw. usw.)

Maximal bedauernswerte Menschen oder? WIe kann man denen nur helfen?

Der ganze Antisemitismusdreck (Soros, Rothschild...) hat selbstverständlich darüber hinaus noch eine weitere, besonders ekelerregende Dimension!

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon onThePath » Di 16. Jul 2019, 10:25

Ich verstehe etwas deine Enttäuschung und dein Entsetzen, lieber Thelonious. Die Welt ist sowieso kompliziert genug, das Böse ist überall am Werk, da sollte man doch wenigstens offensichtliche Irrtümer und schädliches Irrationales verhindern.

Ich denke nicht schlecht von Menschen, die die harmloseren Verschwörungstheorien vertreten. Doch wenn es zu Aggression und explodierender Wut aufgrund von falschen Ansichten kommt, wenn es in Richtung Verfolgungswahn geht, oder zu Morden kommt, weil man die Welt oder Abendlandkultur retten will, dann kann man nicht mehr wohlwollend sein.


Wirklichkeitssinn ist auch schon verloren gegangen, wenn man andere Menschen ausnutzt. Wenn man von Anderen etwas erwartet, das man selber nicht tun würde. Wo man Mitmenschen leiden lässt und sich davon abkapselt. So gesehen ist die Erde sowieso ein Irrenhaus, wo sich Christen und Feingeister versuchen gegen diese Einflüsse von innen und außen zu wehren. Aber es ist sowieso eher die Welt Satans in der wir leben.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20630
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon Thelonious » Di 16. Jul 2019, 10:39

Lieber oTP, weitere Ttäterprofile hierzu sind natürlich

a) Geschäftemacher: v. Däniken fällt mir hierzu spontan ein. Der hat ja auch mit einer erstaunlichen Chuzpe alles rausgehauen, was ihm zumindest einigermaßen in dem (sicherlich auch bewusst Auflagezahlen-gesteuerten) Krams passte . Beweise? Ich glaube immer noch, der dachte sinngemäß "Beweise sind was für Doofe". Zumindest blieben Beweise immer aus. Sein Ziel hat er wohl (leider) tatsächlich erreicht: Auflagezahlen. Was für ein armer Mensch!

b) Überzeugungstäter: noch viel schlimmer. Hatte es wohl v. Däniken und Co einzig auf Auflagezahlen usw, abgesehen (was auch schon an sich verwerflich ist) kommt jetzt die nächste Dimension der Verwerflichkeit: die Überzeugungstäter. Dieses spiegelt sich auch und besonders in den antisemitischen Lügengebilden wieder. Ich will den ganzem Hundedreck, der sich über die Jahrhunderte anhäufte, jetzt beileibe nicht wiederholen. Untote aktuelle Beispiele sind aber "Rothschild, Soros..." Wie ekelerregend!

Warum, WARUM, gibt es "Christen" die diese aus dem Lokus der antisemitischen Verfehlungen auch hier wieder rauskramen? WARUM?

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon onThePath » Di 16. Jul 2019, 10:43

Ja, kann ich nachvollziehen und bestätigen. Wir reden gerade über den ganzen Dreck des Menschseins. Da müsste das intakte Gewissen nicht aufhören laut Alarm zu geben.


Wenn Verschwörungstheorien zu Wahnvorstellungen werden, dürfen wir auch nicht vergessen, dass Menschen anfällig sind nicht nur für den ganz alltäglich normalen Wahnsinn, sondern auch für Ideen die schon Wahnhaftes haben. Die IS und Sekten, Regime, nutzen Manipulation bis zum Wirklichkeitsverlust aus. Haben wir ja auch in engem Familienkreis schon in Form von Koabhängigkeit. ZB wie Säufer ihre Frau manipulieren. Sie sind dann manipuliert und nicht mehr sie selber. So richtig wahnhaft wird es bei Verfolgungswahn. Dann lauert überall ein Spitzel, dann wollen einen alle fertig machen. Und wenn die Angst siegt in einem Menschen, ist das Eine Verfolgungswahn, das andere Extrem Gewalt und Mord.

Ich denke, wir finden viele Aspekte.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20630
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon Thelonious » Di 16. Jul 2019, 11:10

Ja, lieber oTP, dieses Gedankenspiel kann ich nachvollziehen. Danke also dafür.

Aber warum vollziehen Menschen diese (um an Deine letzte Wortwahl anzuknüpfen) "Säuferideologien" wenn es um so ein existenzferners Thema wie FB-Verschwörungen geht (um ein aktuelles von mehreren herauszugreifen). Das Familienangehörige hierzu im gewissen Maße infiltrierbar sind, befürchte ich, stimmt so. Aber (siehe auch aktuelle Beispiele hierzu in unseren board) ist die speisende Quelle dafür ja eben nich das direkte und wie auch immer geartete /persönliche bzw. verwandschaftliche Umfeld, sondern irgendein einzig sunversiver YouTube-Mist.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon onThePath » Di 16. Jul 2019, 11:18

Durch das Internet wird Wahnsinn natürlich noch besser verbreitet. Aber das fängt ja schon an bei "ganz normaler" Fernsehwerbung, wo so viel Schwach Sinn behauptet wird. Und Manipulation, Marketing, macht ja sogar schon Präsidenten. Dort geht es darum, Menschen zu belügen und zu manipulieren für einen persönlichen Vorteil.


Entschuldige, habe wieder weit ausgeholt.
Nicht auszudenken, die Computertechnik kann schon Auftritte von Menschen inszenieren und völlig faken, nicht mal mehr hier kann man noch vertrauen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20630
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon Thelonious » Di 16. Jul 2019, 11:38

onThePath hat geschrieben:Nicht auszudenken, die Computertechnik kann schon Auftritte von Menschen inszenieren und völlig faken, nicht mal mehr hier kann man noch vertrauen.


Ich weiß nicht, lieber oTP, ob das, was Du hier schreibst, nicht quasi auch eine Form des (ich meine das selbstverständlich keinesfalls auf dich persönlich bezogen!) aktuellen "Urwahns" ist. Wir werden tagtäglich mit Bildern überschüttet. Ja,.Wie viele Menschen haben nicht mehr den Realitätssinn dieses als Berichterstattung wahrzunehmen. Konterkarieren gleich quasi "fremdgesteuert" mit (je noch couleur) "aha, NSA-, MI5-, KGB-, Mossad-, Hamas- und und und bis hin zu fb-, twitter-, instagram- etc etc Meinungsmache. Was für arme Würstchen. Wie kann man die nur aus ihrer Verweifelungs- und Versteckecke herausholen?

VG
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon onThePath » Di 16. Jul 2019, 11:55

Momentan formen sich doch junge Leute eine Scheinidentität im Internet und wenden viel Zeit dafür auf. So vertut man viel Zeit und belügt sich und Andere mit falscher Identität.

Wer zB die Naziverbrechen leugnet, ist schon weit weg von der Realität. In sehr erschreckender Weise. Denn Information hat sie nichts dazu gelehrt.

Das WWW wäre eine Chance, weltweit an Wissen und Wahrheit zu wachsen, bis ins kleinste afrikanische und indische Dorf. Statt dessen wird es auch zu Wirklichkeitsverfremdung benutzt.

Aber schauen wir uns nur die Grundschule an, da gibt es keine gesunde und notwendige Autorität mehr, der Charakter wird nicht geformt, die Eltern haben auch keine Zeit dazu. Und die Schüler leiden an völliger Reizüberflutung. Es wird sich am Lustgewinn orientiert und Egoshoter vermüllen das Gehirn mit sinnloser Gewalt. Das lässt Vieles befürchten.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20630
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon Thelonious » Di 16. Jul 2019, 12:08

Nochmal, lieber oTP, was schürt direkt dieses (ekelerregend) "Lustvolle" an diesem "ich posaune jeden Dreck - koste es was es wolle - in die Welt hinaus"???

Okay, um diese Sache nicht noch komplizierter zu machen, als wie sie zweifelsfrei schon ist:. Was motiviert bloß Christen auch in diesem board, bei dieser maximal subversiven Tätigkeit - lustvolles kolportieren von sonst wie subversiven und dubiosen Verschwörungstheorien - mitzumachen???

Ich verstehe das noch nicht einmal anzsatzweise. Können die evtl. "Christ" und "Verschwörungstheoretiker" so weit voneinander abkoppeln? Warum geltenm in diesem "SchwurbelSchwurbelVerschwörungs-Hokuspokus" mit einem Mal christliche Wert- und Verhaltensmaßstäbe überhaupt nicht mehr? Ich kann solche Menschen leider einzig aufgrund dessen überhaupt nicht mehr ernst nehmen.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn durch Verschwörungstheori

Beitragvon onThePath » Di 16. Jul 2019, 12:56

Ja, leider müssen wir davon ausgehen, dass unter Christen auch schlimme Sünden geschehen.

Soweit es sich um Angstzustände als Krankheit handelt, um psychische Störungen und gar sexuellen Perversionen, so ist auch bei Christen alles möglich. Habe ich ja selber alles in meinem christlichen Umfeld erlebt.


Und auch ein Christ sein bedeutet noch lange nicht besonnene Reife und die denkerischen Qualitäten, sich und sein Denken unter Kontrolle zu haben. Noch nicht mal unter Kontrolle des Kreuzes. Es gibt in Jedem von uns unerlöste, schwache und anfällige Bereiche. Und deshalb kann auch ein Christ komisch auffallen.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20630
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Thelonious » Di 16. Jul 2019, 14:26

Okay, aber umso mehr sollte gerade ein Christ gegen dieses unkontrollierte Verschwörungstheorienposten ankämpfen! Ich denke, es ist Konsens, dass auf jeden Fall Jesus nicht hinter solchen Phantasien steht. Sondern? Na, macht Euch selbst einen "Reim" darauf.

LG
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Columba » Di 16. Jul 2019, 15:02

Gerede, Verleumdung, Gerüchte. Das ist der Inhalt vieler Verschwörungstheorien. Dazu ist die Bibel klar:

Epheser 4,29: Lasst kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Gnade bringe denen, die es hören.

Epheser 5,4: [von was man sich fernhalten soll] ...von schändlichem Tun und von närrischem oder losem Reden, was sich nicht ziemt, sondern vielmehr von Danksagung.

Exodus 23,1: Du sollst falscher Anklage nicht glauben, daß du einem Gottlosen Beistand tust und ein falscher Zeuge seist.


Auch die Verbreitung von Verschwörungstheorien gehört zum modernen Gerede, zur Verstreuung von Gerüchten bis zur Verleumdung. Davor warnt die Bibel. ...aber eben, Getratsche, Gerede, Geschwätz waren zu allen Zeiten lustig.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Thelonious » Mi 17. Jul 2019, 08:08

Hallo,

gestern gab es bei report München auch einen sehr interessanten Bericht mit dem Titel "Verschwörungstheorien und ihre Verbreitung in den Sozialen Medien". Exakt das beschäftigt uns hier - mit all ihrer Schädlichkeit und Verwerflichkeit - ja aktuell sehr.

Die Verlinkung auf diesen Betrag findet Ihr hier

Ist wirklich sehenswert!

Einige Zitate daraus:

Wir konnten in Studien zeigen, dass, wenn ich Menschen eine Verschwörungstheorie zu lesen gebe, dass sie sich danach von der Gesellschaft stärker entfernt fühlen, und wenn wir jetzt überlegen: Ich fühle mich von der Gesellschaft stärker entfernt, ich vertraue ihr weniger, dann hat man so eine Abwärtsspirale, die da durchaus stattfinden kann.


In der Welt von Menschen mit einer stark ausgeprägten Verschwörungsideologie gibt es entweder die Bösen, die die Strippen ziehen im Geheimen, oder es gibt die sogenannten Schlafschafe, also die, die allem hinterherrennen, und alles glauben. Und sie selber erhöhen sich auch durch diesen Glauben, in dem sie, halt, als einzige wissen, was wirklich passiert.


Wir sehen, ja. dass Verschwörungstheorien als Legitimation für terroristische Anschläge genutzt werden. Das ist kein neues Phänomen. Das gab‘s schon im Mittelalter. Aber das zeigt die Gefahr, die davon ausgeht, und dass es nichts ist, was irgendwie harmlos ist oder das man belächeln sollte, sondern man muss das ernst nehmen, dass diese Diskurse durchaus Gewalt legitimieren können

Alles von Pia Lamberty, Universität Mainz

Es geht immer darum, Angst zu machen, alle Verschwörungstheoretiker wollen euch Angst machen.

Bernd Harder, Experte für Verschwörungstheorien

Es berichtete auch ein Aussteiger aus der rechtsextremistischen Szene - Oliver Riek- und reflektierte dazu so:

Ich muss das halt so sagen, weil das ebenso gewesen ist. Weil das früher so die Denkweise war, die man hatte. Aber das ist abartig


Es findet eine Art Dehumanisierung statt. Also das ethische Wertegefühl, was man irgendwie von zuhause aus mitbekommen hat, geht mit der Zeit verloren. Man entmenschlicht mehr und mehr, weil es eine unmenschliche Ideologie ist
.

Bitte - wenn Ihr mögt und die Zeit dafür habt - unbedingt anschauen!

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon KoS » Mi 17. Jul 2019, 10:07

Lieber Thelonious

Verschwörungen sind halt mega interessant und 'Nahrung' für das durch permanente Bibel-Abstinenz gelangweilte Fleisch..
Ich glaube schon dass es Verschwörungen gibt, liest man schon in der Bibel.
Da ich mit Christo gekreuzigt und gestorben bin, und deswegen auch mein Fleisch im Tode halte, so lasse ich jegliche Verschwörungstheorien aussen vor. Es gibt aber schon solche, die sich Christ nenne, welche sich andauernd von solchem Gift aus der Welt ernähren.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Abgemeldet
 
Beiträge: 510
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 15:41

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Thelonious » Mi 17. Jul 2019, 11:47

Okay, KoS.

Nach meiner Meinung sind aber generell speziell Leute für diesen Verschwörungsdreck besonders anfällig, die mit der Komplexität der Lebens nicht oder nicht mehr fertigwerden. Und wenn man den das sagt (um Beispielhaft irgendeinen Dreck herauszunehmen "hinter allem stehen die Illuminati!" Dann denken die vielleicht "ach so, jetzt verstehe ich, die stehen hinter allem und ich bin ja garnicht so ein kleines, verwirrtes Würstchen (sorry, vielleicht bisschen harte Formulierung"), denn ICH weiß jetzt ja wer die Fäden in den Händen hält..."

Nichtsdestotrotz traurig macht mich, dass bei diesem miesen Spiel eben auch Christen scheinbar skrupellos mitmachen. Eben die w i s s e n doch (sollten wissen) WER alles in Seinen Händen hält: Jesus! Ich muß (und dürfte auch nicht) spekulieren.

Diese Verschörungsfreaks sind tatsächlich leider alles nur Verwirrer / Zertreuer.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon KoS » Mi 17. Jul 2019, 14:16

Das wirkliche Mittel für "behäm****" Christen - wenn solche Verschwörungsvereinnahmte es denn wirklich sind - ein anständiges Bibelstudium angehen, ein gepflegtes Gebetsleben führen und dann alles weitere individuelle wie zuallererst wo irgend möglich einer fordernden und ermüdenden Arbeit nachgehen, oder Traktate verteilen, oder in Altenheimen mit alleinstehenden Menschen Zeit verbringen und sprechen, spielen, helfen etc., oder in Gefängnisdiensten mithelfen (vor Ort braucht's fundiertes Bibelverständnis!), überall mithelfen wo Hilfe von Not ist wie z.bsp. dem kranken Nachbarn den Rasen mähen, Gehbehinderten ihre Einkäufe erledigen oder für Kranke kochen, usw. usf.
Gibt es denn wirklich nichts Gescheiteres für Gelangweilte als YT-Müll zu schlucken? Sind das Mülleimer?

Ich muss aber auch zugeben Thelo, ich schaue mir auch keine Gegenstudien (mehr) an. Einige sind sicher seriös, viele aberfast so behäm*** wie die, welche sie kritisieren... das liegt irgendwie gefährlich nahe beieinander.
Ich bin dankbar, genug Arbeit zu haben, Zeit für solche Texte auch tagsüber machen zu können und Abends bin ich dann so müde, dass ich früh schlafen gehe um morgens in der Früh, wach und frisch die tägliche geistliche Nahrung zu mir nehmen zu dürfen. Wer dann noch Kinder hat, der wird ja kaum noch für das Zeit finden bzw. den Wecker noch früher stellen müssen.

Einen gerade just an dem Tage dastehende Kalenderzettel mit folgendem Spruch, musste ich einmal einem Lehrling unter die Nase halten (ZJ). Sein Hochmut hatte seine durchschnittliche Intelligenz und aber jeglichen Fleiss immer im Tode gehalten.. Das Schlussergebnis war dann gerade noch knapp ertragbar ... sogar die Prüfungsexperten waren sich ab seiner Überheblichkeit trotz Mangel behafteter Arbeit erstaunt.
Fleiss kann nicht alles, aber viele Problemkeime ersticken. Fleiss hängt vom Willen ab.

Sprüche 6,6 Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh ihre Wege und werde weise.
7 Sie, die keinen Richter, Vorsteher und Gebieter hat, 8 sie bereitet im Sommer ihr Brot, hat in der Ernte ihre Nahrung eingesammelt. 9 Bis wann willst du liegen, du Fauler? Wann willst du von deinem Schlafe aufstehen?
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Abgemeldet
 
Beiträge: 510
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 15:41

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Thelonious » Mi 17. Jul 2019, 15:27

Hi KoS!

Ja, mein Dauerthema ist die Beobachtung dieses Verschwörsblödsinns zum Glück auch nicht. Aber es gibt Gelegnenheiten (auch hier im board), wo mir das einfach ein Anliegen ist. Ich kann mich nur wiederholen: Ungläubige halten sich religiös an irgendetwas fest (Steine, astronomische Gestirnkonstellationen, Verschwörungstheorien, was weiß ich). Christen, sollten /DÜRFTEN das nicht tun!

LG
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Columba » Mi 17. Jul 2019, 16:30

Die Sprache der Verschwörungstheoretiker wurden letztes Jahr mal genauer untersucht. Interessant und erhellend ist es, damit können auch wir alle aufmerksamer werden:


https://idw-online.de/de/news693003

„Wir gehen davon aus, dass der Glaube an Verschwörungstheorien sprachlich konstruiert ist. In unserem Projekt untersuchen wir daher die spezifischen sprachlichen Mittel, die an dieser Konstruktion von Glaubwürdigkeit beteiligt sind. Wir fragen nach bestimmten Wörtern oder Redewendungen, nach Metaphern oder Argumentationsmustern und wie diese von Verschwörungstheoretikern eingesetzt werden, um ihre Vorstellungen als die richtige Version der Wirklichkeit zu legitimieren.“


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon onThePath » Mi 17. Jul 2019, 21:54

Ich finde wiederum, dass Christen sich durchaus mit diesem Thema länger beschäftigen können. Dann kennen diejenigen sich damit auch sie. Ein Wenig weise zu werden, indem man die dunklen Seiten menschlicher Existenz durchschaut, ist nützlich. Dieses Thema ist auch eng verknüpft mit dem Bösen in der Gesellschaft, etwa mit Manipulation oder mit Menschenfängern von Sekten oder radikalen Gruppen.

Und immer damit beschäftigen muss sich ein Christ ohnehin nicht. Eine gründliche Information genügt, dann kann man zukünftig durch Ereignisse angesprochen, das Warum beantworten.

KoS, vernünftige Beschäftigungen sind ja ein Gegenmittel gegen schädliche Gedanken. Aber wenn was im Kopf Menschen anfällig macht für Verschwörungstheorien, hilft das uU auch nicht. Menschen verblenden und täuschen andere eben bewusst mit Verschwörungstheorien, oder erfinden sich selbst welche, weil sie verblendet sind, nicht mehr ganz mit der Realität zurecht kommen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20630
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Columba » Do 18. Jul 2019, 13:07

Gestern hatte ich ein kurze Diskussion mit einem Geschäftskunden. Dieser ist sehr eifrig bei diesen gängigen Verschwörungstheorien, wie Kennedy-Mord, Mondlandung oder Twintowers.

Er fragte mich dann plötzlich, ob ich nicht interessiert bin an der Wahrheit. Er möchte einfach wissen, was die Wahrheit sei.

Dahinter steckt m.E. eine Perversion des Wahrheitsbegriffes. Die Wahrheit wird hier völlig vereinnahmt vom Misstrauen gegenüber anderen Menschen und vom Unglauben. Gesellschaft, zwischenmenschliche Kontakte, das alles wird erst mal mit Misstrauen belegt. Was der Andere sagt, muss nicht Wahrheit sein. Ganz gefährlich ist diese Tendenz in der heutige Zeit. Man glaubt dem Anderen nicht. Wie kann da noch ein Gottesglauben überhaupt entstehen, wenn viele schon quasi mit der Muttermilch Misstrauen und Unglauben mitbekommen.

Diese Haltung zeigt auch eine Allmachtsphantasie. Ich bin es, der Wahrheit alleine erkennen will. Ich entscheide, was Wahrheit ist. Es ist der Absolutheitsanspruch des einzelnen Menschen über die Wahrheit. Ich gestalte meine Welt mit meinen Wahrheiten. Gerade in unsicheren Zeiten entstehen solche Verschwörungstheorien. Sie helfen, die Welt zu ordnen, und mir verständliche einfache Antworten zu geben.


Grüsse Columba


PS
Dass auch viele Christen - oft auch sehr "bibelfeste" und glaubensfeste Christen - auf diese Verschwörungsmärchen hereinfallen, überrascht mich immer wieder. Woran liegt das wohl?
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon onThePath » Do 18. Jul 2019, 13:15

Columba hat geschrieben:Gestern hatte ich ein kurze Diskussion mit einem Geschäftskunden. Dieser ist sehr eifrig bei diesen gängigen Verschwörungstheorien, wie Kennedy-Mord, Mondlandung oder Twintowers.

Er fragte mich dann plötzlich, ob ich nicht interessiert bin an der Wahrheit. Er möchte einfach wissen, was die Wahrheit sei.

Dahinter steckt m.E. eine Perversion des Wahrheitsbegriffes. Die Wahrheit wird hier völlig vereinnahmt vom Misstrauen gegenüber anderen Menschen und vom Unglauben. Gesellschaft, zwischenmenschliche Kontakte, das alles wird erst mal mit Misstrauen belegt. Was der Andere sagt, muss nicht Wahrheit sein. Ganz gefährlich ist diese Tendenz in der heutige Zeit. Man glaubt dem Anderen nicht. Wie kann da noch ein Gottesglauben überhaupt entstehen, wenn viele schon quasi mit der Muttermilch Misstrauen und Unglauben mitbekommen.

Diese Haltung zeigt auch eine Allmachtsphantasie. Ich bin es, der Wahrheit alleine erkennen will. Ich entscheide, was Wahrheit ist. Es ist der Absolutheitsanspruch des einzelnen Menschen über die Wahrheit. Ich gestalte meine Welt mit meinen Wahrheiten. Gerade in unsicheren Zeiten entstehen solche Verschwörungstheorien. Sie helfen, die Welt zu ordnen, und mir verständliche einfache Antworten zu geben.


Grüsse Columba


PS
Dass auch viele Christen - oft auch sehr "bibelfeste" und glaubensfeste Christen - auf diese Verschwörungsmärchen hereinfallen, überrascht mich immer wieder. Woran liegt das wohl?



Was du sagst, muss man beachten. Es zeigt auch deutlich krankhafte Komponenten. Im schlimmsten Fall werden persönlich krankhafte Ängste bis zum Verfolgungswahn genährt. Da geht das Verhältnis zur Wahrheit und Vernunft verloren.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20630
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Johelia » Do 18. Jul 2019, 18:10

KoS hat geschrieben:Lieber Thelonious

Verschwörungen sind halt mega interessant und 'Nahrung' für das durch permanente Bibel-Abstinenz gelangweilte Fleisch..
Ich glaube schon dass es Verschwörungen gibt, liest man schon in der Bibel.
Da ich mit Christo gekreuzigt und gestorben bin, und deswegen auch mein Fleisch im Tode halte, so lasse ich jegliche Verschwörungstheorien aussen vor. Es gibt aber schon solche, die sich Christ nenne, welche sich andauernd von solchem Gift aus der Welt ernähren.


Bisher wurde ein dritter wesentlicher Grund sich mit Verschwörungstheorien zu befassen völlig ausgeblendet. Ihr stellt die Sache sehr Schwarz/Weiss dar.

Ein drittes Grund ist sicher dies:

1Thess 5,21 prüft aber alles, das Gute haltet fest!

Apg 17,11 .... sie nahmen mit aller Bereitwilligkeit das Wort auf und untersuchten täglich die Schriften, ob dies sich so verhielte.


Wenn man nun die Eschatologie sehr gerne hat und daran glaubt, dass das Zeitalter der Gnade nun bald ein Ende findet, dann kann es nicht schaden zu beobachten was an beiden Fronten passiert.

Eph. 6,12 Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut4, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt.


Die Bibel gab uns extrem viele Details zur Endzeit, da finde ich es interessant mögliche Szenarien zu evaluieren.
Sich mit Verschwörungstheorien auszukennen heisst noch lange keinen Fanatismus!
Man kann das Ganze auch empirisch betrachten.

Äs Grüessli
Johel :praise:
We have the freedom of speech, as long we don't say too much
Nevil Brothers 1990
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1912
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Thelonious » Do 18. Jul 2019, 19:32

Wenn du dich ernsthaft mit endzeitlichen Thematiken beschäftigen willst, Johelia, dann verlasse das dunkle Terrain der Internet-Verschwörungstheorien und schaue dir die biblischen Aussagen dazu an. Sonst wirst du nichts anderes als ein weiterer Verbreiter von Lügengeschichten. Und bitte versuche diese nicht einmal ansatzweise auch noch zu legitimieren. Das ist mein selbstverständlich einzig gut gemeinter Rat.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Columba » Sa 20. Jul 2019, 08:28

Gut, zur Zeit ist in den Medien Flaute, immer zur grossen Ferienzeit. Gut, man muss etwas bringen. Gut, dass auch gerade noch ein Thema aktuell ist, die Mondlandung vor 50 Jahren,

Aber dass fast jedes Medium wieder mit dem dümmlichsten Thema kommt, dass die Mondlandung inzeniert gewesen sein, in Studios von Walt Disney oder von sonst wem. Es scheint, dass solche Verschwörungstheorien immer noch Lust bringen, auch wenn sie noch so dumm sind. Gerade Leute, die im Zeitalter der Medien und der sozialen Medien noch anfälliger sind auf vermeintlich Interessantes und mit der Rechtfertigung, dass es nur um die Wahrheit geht, diese Leute werden nun noch stärker angetrieben, jede Wahrheit nochmals - fast krankhaft - zu hinterfragen. Auch wenn die Beiträge der Medien es spüren lassen, dass es nicht ernst gemeint ist, gibt es halt immer Leute, die alles glauben, was geschrieben, fotografiert und auf YouTube gezeigt wird.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon lionne » Sa 20. Jul 2019, 14:31

Verschwörungstheorie hin oder her:
«Es war eine aussergewöhnliche Nacht» 8-)
Wer konnte, sass in der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 vor dem TV: Die ersten Menschen betraten den Mond.
Ich war auch ganz dicht vor dem Fernseher und habe das ganze Geschehen gesehen... zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder (das Nesthäkchen war noch nicht mit dabei... ;) )
Wer erinnert sich nicht an Bruno Stanek? Charles Raedersdorf und Bruno Stanek berichteten 1969 live im Schweizer Fernsehen von der Mondlandung.
Die Welt hielt den Atem an und drehte den Fernseher lauter, als Neil Armstrong im Fernseher auf dem Mond herumhopste.... Eine einmalige Kindheitserinnerung!
An diesem Wochenende jährt sich die Mondlandung zum 50. Mal. Hunderte von Millionen Menschen weltweit sassen vor dem Fernsehapparat.... damals im 1969.
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9273
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Gnu » Sa 20. Jul 2019, 14:59

Wer wie ich von Kindheit an belogen wurde und dies eines Tages herausfindet, wie wollt ihr mir klar machen, dass ich heute im Boulevardblatt «Blick» noch eine einzige Zeile Wahrheit lese?

Stichworte: Christkind, Osterhase, Evolutionstheorie. :lol:

Dass nie jemand auf dem Mond war, haben die Russen bewiesen, als sie die Hündin Leica durch den Van Allen Gürtel sandten und das Tier geröstet zurückkam.

Ihr dürft meinetwegen weiterhin glauben, dass der Storch die Kinder bringt und dass die Amis den Vietnamkrieg gewonnen haben.

Auf Spiegel- und Sternniveau könnt ihr eventuell dieses Forum hinunterfahren, aber nicht meine Überzeugungen.

Unterdessen wurde geklärt, woher Merkel ihre Zitteranfälle hat, es handelt sich dabei um elektromagnetische Waffen, die gezielt auf sie gerichtet werden.

Ende der Durchsage. :clap:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11428
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Hanspeter » So 21. Jul 2019, 21:37

Gnu hat geschrieben:Wer wie ich von Kindheit an belogen wurde und dies eines Tages herausfindet, wie wollt ihr mir klar machen, dass ich heute im Boulevardblatt «Blick» noch eine einzige Zeile Wahrheit lese?

Stichworte: Christkind, Osterhase, Evolutionstheorie. :lol:

Dass nie jemand auf dem Mond war, haben die Russen bewiesen, als sie die Hündin Leica durch den Van Allen Gürtel sandten und das Tier geröstet zurückkam.

Ihr dürft meinetwegen weiterhin glauben, dass der Storch die Kinder bringt und dass die Amis den Vietnamkrieg gewonnen haben.

Auf Spiegel- und Sternniveau könnt ihr eventuell dieses Forum hinunterfahren, aber nicht meine Überzeugungen.

Unterdessen wurde geklärt, woher Merkel ihre Zitteranfälle hat, es handelt sich dabei um elektromagnetische Waffen, die gezielt auf sie gerichtet werden.

Ende der Durchsage. :clap:



:lol: :lol: :lol:

Wenn die Mondlandung eine Verschwörung war, haben sich einige hundertausend Menschen daran beteiligt. Dass alle dichthalten und keiner die sogenannte "Wahrheit" erzählt, dass alles gefaket war, ist total unmöglich.

Es ist ganz einfach, alle Argumente dieser Verschwörungstheorie zu widerlegen, und es wurde unzählige Male schon gemacht, was euch nicht daran hindert, dasselbe immer und immer wieder zu behaupten. Aber eben, auch das gehört ja zur Verschwörung.

Leb weiter unter deinem Aluhut, Spassvogel. Du erzählst soviel Mist, dass es geradezu lustig ist.

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1029
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon firebird » Mo 22. Jul 2019, 10:46

Grüezi mitenand,

vorerst gehe ich einmal auf die Frage ein, die als Titel dieses Threads steht. Habe mir heute ein paar Gedanken dazu gemacht.

Es gab ja eine Zeit, da waren Waschmaschinen noch nicht erfunden. Damals waren es Frauen welche die dreckige Wäsche am Dorfbrunnen gewaschen haben. Jene Frauen hatten noch nicht das Privileg, wie es heutige Frauen haben, dass sie eine vertiefte Berufsausbildung absolvieren konnten. Also war der Dorfbrunnen jener Ort wo die damaligen Frauen ihre Sagen, Legenden, Gerüchte, Phantasien .... eben auf ihrem Niveau weitergeben konnten. Weiter nicht so schlimm, der Kontakt unter Mitmenschen gehört eben zum Bedürfnis von uns Menschen.

Nun heutige Brunnen sind hauptsächlich zur Zierde da, denn schliesslich wurde mittlerweile die Waschmaschine erfunden. Doch das was damals der Dorfbrunnen war, gibt es heute wieder und das sind bestimmte Seiten des Internets, Facebook zum Teil, und weitere Socialmedia. Dann auch anders als damals ist, dass auch Männer kräftig mitmischeln. Das beschriebene tiefliegende Niveau gibt es auch in extremen politischen Anschauungen. Dies ganz unabhängig davon ob man Adolf Hitler oder Karl Marx huldigt. Eine Beschränkung tut sich auch in der Unfähigkeit eine Sache differenziert zu betrachten kund. Auf diesem Niveau wird Sachlichkeit und Anstand durch hitzige Diskussionen ersetzt.

Ja und was kann man in der Bibel darüber lesen?

Paulus schreibt an Thimoteus: (2.Tim. 2 Vers 16)

Halte dich fern von ungeistlichem losem Geschwätz; denn es führt mehr und mehr zu gottlosem Wesen, und ihr Wort frisst um sich wie der Krebs.

So weit ein paar meiner Gedanken.

Firebird
Sen. Moderator
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4124
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Columba » Mo 22. Jul 2019, 10:49

Erst wollte ich nichts zu Gnus Beitrag sagen. doch eine Bemerkung scheint mir angebracht.

Lieber Gnu, wenn Du sagtst:
Wer wie ich von Kindheit an belogen wurde und dies eines Tages herausfindet, wie wollt ihr mir klar machen, dass ich heute im Boulevardblatt «Blick» noch eine einzige Zeile Wahrheit lese?
dann ist das schon etwas erstaunlich. Wer erkennt, dass er als Kind immer angelogen wurde, kann daraus auch etwas lernen, wenn er sich im Erwachsenenalter weiterentwickelt. Er muss nämlich dann nicht auch immer lügen und Lügenmärchen weitererzählen. Der Mensch kann sich weiterbilden und darin üben, die Geister zu unterscheiden - nicht nur im religiösen Bereich sondern auch im Alltag.

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Columba » Mo 22. Jul 2019, 11:00

Trumps Amerika

Das Horrorszenario ist schon Realität

Science-Fiction-Autoren sehen die Zukunft manchmal klarer als andere. Blickt man durch die Augen des oft prophetischen Neal Stephenson auf das Trump-Spektakel dieser Woche, kann einem angst und bange werden.



https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 78152.html

Im Artikel geht es nicht gerade direkt um Verschwörungstheorien, aber doch sind viele Parallelen zu sehen zwischen der gesellschaftlichen Realität in den USA und den Verschwögungstheorien. Kühler Kopf sollten wir behalten. Wichtig ist auch die vielfältige Information, die wir uns immer noch holen können. Im Artikel werden auch christliche Aspekte genannt, die wir alle auch beachten soll. Nächsteliebe ist nicht nur für beliebig ausgwählte Menschen sondern gilt global. Sobald die Nächstenliebe nur noch ausgewählten Leuten gewährt wird, kommt es schnell zu Feindbildern - und Feindbilder sind auch oft die Basis von Verschwörungstheorien.


Grüsse Columba



PS
Gerstern in "Echo der Zeit" auf SRF1 kam ein Bericht über die poltische Situation in den USA: https://www.srf.ch/play/radio/echo-der- ... 67cdfb3e7e Auch dieser Bericht ist nicht über Verschörungstheorien direkt. Aber wenn man genau hinhört, sind viele Punkte zu finden, die aufzeigen, wie anfällig heute Menschen auf Verschwörungstheorien werden können, wenn das gesellschaftliche Umfeld sich ändert.
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon firebird » Mo 22. Jul 2019, 15:29

Angesichts all den Nachrichten, Pressemeldungen, TV-Berichten ... usw. habe ich eine Konstante und die lautet:

Es ist Vieles oder sogar Alles anders!!

Damit die Kassen klingen, müssen die Dinge auf eine bestimmte Art und Weise geschrieben werden. Es muss brühwarm sein und die menschliche Sensationsgier bis zur Sättigung füttern. Objektivität und wahre Tatsachen spielen je länger je weniger eine Rolle.

Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4124
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Thelonious » Mo 22. Jul 2019, 16:12

Hallo,

ja, Spaßvögel baden bekanntermaßen geradezu im Brackwasser des berühmt / berüchtigten Verschwörungsteiches.

Nein, Metaphern sind wirklich nicht so mein Ding.

Ich sehe aber allerdings auch hier, dass Verschwörungstheorien sogar immer mehr zur (scheinbaren) Ersatzreligion werden. Und wehe man taste diese an! Dann ist der "Spaß" schlagartig vorbei, Spaßvögel hin oder her. Das mit der Ersatzreligion macht mir aber schon Sorgen!

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Gnu » Mi 7. Aug 2019, 17:54

Ich gelte ja als der Verschwörungstheoretiker des Forums schlechthin. Und ich gebe gerne zu, dass das meinem Fleisch auch schmeichelt. Denn ich habe es ja im reellen Leben zu nichts gebracht, und auch im Reich Gottes bin ich keine Leuchte.

Das muss alles ändern. Ich tue öffentlich Busse (das scharfe s suche ich noch) über alle meine im Affekt geschriebenen Beiträge, welche gespiesen waren von dem, was ich kurz zuvor von den Truthern und anderen Lügnern gelesen hatte. Dass allerdings Merkel keine gute Kanzlerin ist bleibt bis auf Weiteres meine Überzeugung. Über Theorien diskutiere ich gerne, sofern sie einen Hauch von Glaubwürdigkeit haben. Die Bibel ist eine Sammlung von geistlich inspirierten Schriften, welche für mich maximale Glaubwürdigkeit haben. Der Papst ist das offiziell regierende Oberhaupt der römisch katholischen Kirche und er hat sehr viele Eigenschaften, welche übereinstimmen mit vorher prophezeihten Herrschern. Aber er ist nicht der heilige Vater, als der er offiziell bezeichnet wird.

So viel für den Moment, kann fortgesetzt werden...
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11428
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon lionne » Mi 14. Aug 2019, 10:48

Gnu hat geschrieben: Denn ich habe es ja im reellen Leben zu nichts gebracht, und auch im Reich Gottes bin ich keine Leuchte.

Du gehst m.E. mit dir zu streng ins Gericht! :shock:
Wer bestimmt denn die 'Normen', wann und wie und ob man es im "reellen Leben zu etwas gebracht hat"? :?: Das Gleiche gilt fürs Reich Gottes!

Bezüglich 'Verschwörungstheorien' gibt's ja seit kurzem noch ein 'neues Thema': nämlich den Tod des Jeffrey Epstein! :oops:
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9273
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon Thelonious » Mi 14. Aug 2019, 17:52

Yo, Verschwörungstheorien, hier wird ihnen geholfen :shock: :roll:

Nee, das ist wirklich kein board für Verschwörungsgefasel. Ist nämlich "Jesus.ch"°

Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Welchen scheinbaren Lustgewinn d.Verschwörungstheorien?

Beitragvon lionne » Mi 14. Aug 2019, 19:21

War ja nun nicht eine Aufforderung zum Austausch von Verschwörungsteorien, sondern eine Hinweis darauf, dass die Verschwörungs-Dommunity nun (nebst JFK, Twin Towers, MM, etc....) noch ein weiteres Thema zu Verfügung hat, nämlich den Tod von Jeffrey Epstein... ;)
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9273
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Nächste

Zurück zu Tohuwabohu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste