Lebensberatungen

Alles Chaos oder was? Für Beiträge, die sonst nirgends hineinpassen.

Moderator: firebird

Lebensberatungen

Beitragvon bluna » Do 23. Aug 2012, 12:11

Ich habe Frage in die runde,ich höre sehr viel von Lebensberatungen,aber im Livenet.ch habe ich nach adressen gesucht,auch nichts gefunden,meine Frage was ist das genau?

was ist der Unterschied Zwischen Seelsorge?

Ist das etwa Okultes; Mike Shiwa,etc. Ich kenne es nicht.
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12832
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Lebensberatungen

Beitragvon blakki » Do 23. Aug 2012, 16:35

"Lebensberatung" ist wenigstens in Deutschland kein geschützter Beruf, das kann hier jeder machen, sofern er die daraus resultierenden Steuern und Abgaben bezahlt.

Vor einigen Jahren war das hier groß in Mode, es sind im Prinzip die gleichen Leute, die auf den Esoterikquatsch mit Reiki, Heiledelsteinen, und dem ganzen Firlefanz drumrum hereinfallen.

In meinem Umfeld gab es damals einige Leute, die Lebensberatungen anboten, die hatten auch die beste Qualifikation
dazu: Weiblich, geschieden, pleite, ohne nennenswerte Ausbildung, aber große Klappe. :mrgreen:

Und Mike Shiwa? Wer Verkaufssender im TV anschaut, wird den auch großartig finden. :mrgreen:

Okkult? Ne, eher dämlich. :mrgreen:
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1908
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Lebensberatungen

Beitragvon alegna » Do 23. Aug 2012, 16:52

bluna hat geschrieben:was ist der Unterschied Zwischen Seelsorge?

Für mich gibt es keinen Unterschied, es kommt nur darauf an wo ich in die Lebensberatung gehe. Gehe ich zu einem Christen, oder zu jemandem der esoterisch und/oder okkult arbeitet. Als Christ ist es selbstverständlich, dass ich nur zu einem biblisch therapeutischem Seelsorger/Lebensberater gehen möchte.

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15487
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Lebensberatungen

Beitragvon bluna » Fr 24. Aug 2012, 21:35

gut,was kann ein lebensberater helfen?
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12832
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Lebensberatungen

Beitragvon bluna » Do 30. Aug 2012, 19:55

diese Fragen dazu Dient,das ich da sich da in Bearbeitung,zu so einem gehen werden,deshalb ist mir sehr wichtig all diese Fragen beantwortet zuhaben.
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12832
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Lebensberatungen

Beitragvon firebird » Fr 31. Aug 2012, 20:45

blakki hat geschrieben:Vor einigen Jahren war das hier groß in Mode, es sind im Prinzip die gleichen Leute, die auf den Esoterikquatsch mit Reiki, Heiledelsteinen, und dem ganzen Firlefanz drumrum hereinfallen.

In meinem Umfeld gab es damals einige Leute, die Lebensberatungen anboten, die hatten auch die beste Qualifikation
dazu: Weiblich, geschieden, pleite, ohne nennenswerte Ausbildung, aber große Klappe. :mrgreen:


Auch ich habe in meinem Umfeld einen Lebensberater.
Seine Eigenschaften: Männlich, ledig, labile Person, kifft, und ebenfalls eine grosse Klappe.

Lieber Bluna,

Mir würde es leid tun, wenn Du Deine sauer verdienten Franken bei solchen Typen abladen müsstest, ohne dafür eine echte Gegenleistung zu erhalten.

Versuchs doch an Besten bei einer biblisch fundierten Seelsorge.


Sei gegrüsst von
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4358
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Lebensberatungen

Beitragvon bluna » Sa 1. Sep 2012, 20:56

gut,ich weiss wie ein Seelsorger ist,aber kann der Lebensberater mehr,und was macht er anderst?
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12832
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Lebensberatungen

Beitragvon marie-theres » So 2. Sep 2012, 07:55

liebe grüsse und gottes segen

krea und noch mehr krea
Benutzeravatar
marie-theres
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 1939
Registriert: Mo 1. Apr 2002, 17:14

Re: Lebensberatungen

Beitragvon Samuz » Sa 8. Sep 2012, 01:35

Hallo

Ich beschäftige mich als spiritueller Berater und Heiler. Auch mache ich eine Ausbildung zum Engelheiler.
Nun, was macht ein Seelsorger anders? Meistens hat ein Seelsorger - oder immer - ein Studium in Theologie absolviert. Dieses beinhaltet die Geschichte des Christentums und den Religionen...etc. Auch kennt er meist die Bibel fundierter als ein Lebensberater. Er darf auch meistens Kirchensteuer als Lohn in Empfang nehmen.

Ich kann nur von meinen Aspekten und Kompetenzen sprechen. Ich habe eine sensitive Gabe, einfühlsam und empathisch auf Menschen zuzugehen und Reiki-Energien, Engel-Energien zu vermitteln. Engel sind auch Werkzeuge in der Seelsorge (Theologie). Ich kann zum Beispiel auch in Zusammenhang mit Feng Shui (bin auch Feng Shui Berater) Raumenergien harmonisieren. Erzengel Michael wirkt als Instrument um den Raum nach Personen Besuch, Behandlungen, Arbeit usw. energetisch zu reinigen.
Ich habe die Farblehre und die Farbtherapie auch in diesem Studium gehabt. Dazu gehört auch Aura reinigen usw. oder im Feng Shui die Wohnung farblich harmonisch zu gestalten.

Es gibt verschiedene Variationen in Lebensberatung usw. So arbeiten auch Schamanen als Lebensberater. usw.
Samuz
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06

Re: Lebensberatungen

Beitragvon alegna » Sa 8. Sep 2012, 08:58

Samuz hat geschrieben:Meistens hat ein Seelsorger - oder immer - ein Studium in Theologie absolviert.

Dem muss ich widersprechen, denn eigentlich ist jeder Mensch der einem anderen zuhört und ihm versucht beratend zur Seite zu stehen, ein Seelsorger. Ein Seelsorger muss auch nicht eine theologische Ausbildung haben, es gibt aber Christen die sich dazu berufen fühlen weil sie eine Gabe haben anderen Menschen in Krisen beizustehen, die machen meist eine Ausbildung zum biblisch therapeutischem Seelsorger. In Freikirchen bekommen sie auch keinen Lohn der Gemeinde, sondern verlangen meistens einen Betrag vom Hilfesuchenden.

Was Du selbst alles an Ausbildungen und Kursen belegt hast, ich muss es so sagen, ist für mich natürlich tiefste Esotherik und nichts was ich weiter empfehlen würde.

lieber Gruss
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15487
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Lebensberatungen

Beitragvon Laodicea » Sa 8. Sep 2012, 09:31

alegna hat geschrieben: In Freikirchen bekommen sie auch keinen Lohn der Gemeinde, sondern verlangen meistens einen Betrag vom Hilfesuchenden.


Ist das wirklich so? :o
Unter Seelsorger verstehe ich eine Person die sich um meine Seele sorgt.
Demnach eine christliche Pflicht der Nächstenliebe.
Und die lässt man sich dort wie da bezahlen? :shock:
Die Menschen müssen alle verrückt geworden sein!
Es geht immer um die Ehre des Herrn;
wo der Herr im Leben nicht zu Ehren kommt,
da lebt der Mensch verkehrt!
Benutzeravatar
Laodicea
Abgemeldet
 
Beiträge: 1324
Registriert: Di 15. Feb 2011, 17:31
Wohnort: wo die Liebe lebt

Re: Lebensberatungen

Beitragvon onThePath » Sa 8. Sep 2012, 09:49

Laodicea hat geschrieben:
alegna hat geschrieben: In Freikirchen bekommen sie auch keinen Lohn der Gemeinde, sondern verlangen meistens einen Betrag vom Hilfesuchenden.


Ist das wirklich so? :o
Unter Seelsorger verstehe ich eine Person die sich um meine Seele sorgt.
Demnach eine christliche Pflicht der Nächstenliebe.
Und die lässt man sich dort wie da bezahlen? :shock:
Die Menschen müssen alle verrückt geworden sein!


Habe ich zuerst von der Schweiz gehört.
Doch inzwischen gab mir eine Gemeinde für Jemanden eine Adresse, wo es auch nicht umsonst war. Und weit weg von dieser Gemeinde. Wo sie doch bis vor einigen Monaten einen Seelsorger hatten, den ich selber kannte.
Kann Niemand mehr die Last tragen für Andere ? Muß es gleich ein christliches Therapiezentrum sein ? Oder bezahlte christliche Seelsorger wie es anscheinend in der Schweiz völlig üblich ist ?

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21833
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Lebensberatungen

Beitragvon onThePath » Sa 8. Sep 2012, 09:53

Erzengel Michael wirkt als Instrument um den Raum nach Personen Besuch, Behandlungen, Arbeit usw. energetisch zu reinigen.


Samuz, Michael ist keine verfügbare "Putzfrau". Keine ordinäre Putzfrau, die für Jeden den Dreck wegmacht, und schon gar nicht für Jeden verfügbar.

Ich muß es so klar kontrastmäßig ausdrucken. In der Bibel kommen auch helfende Engel vor, aber völlig verschieden dazu.

Engelheilerei ist ein Zweig der Esoterik und mit was für Mächten und Gewalten da gearbeitet wird, ist den Meisten nicht klar. Die Bibel würde da Klarheit bewirken. Daß man die Finger davon ließe und sich keine Geister als Helfer rufen und benutzen würde.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21833
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Lebensberatungen

Beitragvon Samuz » Sa 8. Sep 2012, 15:11

Die Gebete in der spirituellen Heilung haben die identischen Inhalte wie christliche Gebete :) Spirituelle Heilung ist meiner Ansicht nach nur eine andere, sich kooperierende Form mit dem Christ-Sein. Ich bin eben so Christ und gläubig, wie ich spirituelle Normen nach Buddha, Huna, Schamanismus und Prana..etc. lebe
Eine menschliche Umarmung hat auch was Natürliches. Es gibt ja auch die Glocken. Ich arbeite mit Klangschalen und Trommeln. Alle Formen erzeugen eine menschliche Energie, die positives bewirkt. Ich kann als Christ mit einem Klienten ein Gebet sprechen und auch in eine Kirche gehen und ein christliches spirituelles Gespräch führen. Und dabei die Hand eines Menschen halten. Was mir auch eine spirituelle und christliche Nähe zu Jesus und Gott gibt
Samuz
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06

Re: Lebensberatungen

Beitragvon onThePath » Sa 8. Sep 2012, 15:18

Nein, Samuz, es ist nicht das selbe, und nicht identisch.

Wer sich damit befaßt, mit spiritueller Heilung, verliert den biblischen, Gottes, Maßstab.
Das Gewissen reagiert nicht mehr auf diese Gegensätze, weil man so von sich und seinem Tun überzeugt ist.

Das ist bei allen Esoterikern so, bis sich in ihnen hoffentlich mal Zweifel regen und die verloren gegangene Unterscheidungsfähigkeit, das Hören auf Gottes Wort und Gesetze in der Bibel, sich wieder regen...

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21833
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Lebensberatungen

Beitragvon Samuz » Sa 8. Sep 2012, 17:26

Ich bete im gleichen Sinne wie in der Kirche. Ich sehe die Bibel, Gott und meine Tätigkeit als Christ und mit einem spirituellen Glauben. In einem anderem thread steht geschrieben:
Spiritualität" weist auf den Heiligen Geist und sein Wirken hin. Spiritualität ist das vom Geist Gottes ...


Und auch die Wurzeln zeigen schon, wie sich Christentum und Buddhismus verweben. Mikao Usui, der "Entdecker" von Reiki, war ja zunächst Priester an der Universität in Kyoto, Japan, bis er sich mit dem Buddhismus beschäftigte und seine Visionen auf einem heiligen Berg in Japan hatte. Grundsätzlich ist der Dialog spannend, aber wir müssen eben auch reflektieren, was genau spirituelle Heilpraktik und Christentum trennt. Den Anspruch "Heilen wie Jesus" kann m.E. spiritueller Heilung und Beratung nicht in Anspruch nehmen. Das wollte ich ausdrücken - und das ist auch recht eindeutige Position innerhalb der theologischen Auseinandersetzung mit solchen Methoden.
Samuz
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06

Re: Lebensberatungen

Beitragvon onThePath » Sa 8. Sep 2012, 18:35

Ich brauche den Standpunkt der Bibel nicht noch mehr verdeutlichen als ich es vorherig schon tat.

Und ich brauche meinen biblischen Standpunkt auch nicht revidieren. Ich plappere auch nichts der Bibel nach einerseits und ich verwässere auch nichts was sie sagt.

Esoterik steht im Gegensatz zum Willen Gottes.

Suche Dein Heil nicht im Übernatürlichen Handeln , sondern in Jesus. Und ebenso ist es mit dr eigenen inneren Heilung.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21833
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Lebensberatungen

Beitragvon Samuz » Sa 8. Sep 2012, 19:31

Hier in diesem thread geht es auch nicht um Esoterik. Auch nicht um Heilung der spezifischen Person. Sondern um Lebensberatungen im allgemeinen Sinn. Christliche Werte und der Glaube an Gott und Jesus sind lebenswerte Dinge, die ich gar nicht verleugne. Meine Aufgabe sehe ich auch nicht darin, mich von Gott und dem Christentum zu trennen oder diesen Glauben zu entfremden.

Wie kann etwas im Gegensatz zu Gott stehen, wenn es von Gott geschaffen wurde? Ich sehe mich nicht als übernatürliches Werkzeug. Kann ich gar nicht sein. Sonst wäre ich nich gottes Geschöpf
Samuz
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06


Zurück zu Tohuwabohu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast