Smalltalk für Kleinigkeiten

Alles Chaos oder was? Für Beiträge, die sonst nirgends hineinpassen.

Moderator: firebird

Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon Jeffrey mc » Mo 12. Dez 2011, 23:44

Hallo miteinander!

Ich habe hier eine Kleinigkeit, für den es einen Thread aufmachen nicht unbedingt lohnt, weil es sich um nichts in der Bibel stehende handelt, aber dennnoch einfach auf den Tisch geklatscht wird, mit der Opition zu sehen, wie weit man lustig ist oder so, darüber zu sprechen. Dazu kommt noch, dass jeder solche Dinge einfach auch auf den Tisch schmeißen kann.
Na gut, ich fange mal an:

"Höflichkeit kommt aus Nettigkeit oder so!
Sonst wird Hölfichkeit (nur) angewendet, oder?"


Nett oder so ist mind.vielleicht jeweils eine Stufe, wenn so entscheidet, dass man Gott nicht traurig macht! (Ist mir noch dazu eingefallen, was ich dazu noch sagen kann).

Als man mir heute sagte, dass man mich höflich fand, ist mir dieser Satz eingefallen, der in Ausrefuezeichen steht. Dann habe ich mich damit kurz beschäftigt: Höflichkeit ist auch eine nette Form des Dienen und sich selber präsentieren, in Hinblick auf sein Gegenüber, dass ohne Grund doch nicht schlecht zu entgegnen ist, oder?

Oder anders gefragt: Kann aus böses, Aurfichtige und echte Höflichkeit, die Gott nicht traurig macht, resultieren?
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: "Smalltalk für Kleinkeiten"

Beitragvon Jeffrey mc » Di 13. Dez 2011, 17:07

Vielleicht passt auch folgendes hier in diesem Thread:

Kennt ihr das Lied "Man sagt er war ein Gammler" (damit ist Jesus gemeint)?

Also, mir gefällt die Formulierung nicht, weil Jesus der Messias ist und war, und seinetwegen schon alleine der König aus Angst um seinen Posten, alle Babys umbringen ließ. Und Gammler ist für Jesus voll das falsche Wort, oder? Ich glaube und denke, dass Jesus nicht als Gammler in den Köpfen der Menschen war (z.B. die Hirten, die die Nachricht unter das Volk brachte).

Ferner finde ich jenes Lied im Generellen, wegen der Wortwahl" nicht toll.

Das soll keine Liedbesprechung werden, nur mal aufzeigen, wie mans so sieht (eine Formulierung habe ich ja schon mit verankerte Aussage dazu, preisgegeben)! Könnt ihr das bestätigen, dass der Satz "man sagt, er war ein Gammler" voll daneben ist, selbst wenn ihr es anders begründen würdet (was auch gerne getan werden darf :) ) ?


Dieser Thread kann dazu genutzt werden, um etwas anzusprechen, was letzten Endes ein Feedback sein könnte über das, was einem so beschäftigt. Und wie lang ein Dialog wird, ist/wäre dann unterschiedlich..............



:praisegod:
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: "Smalltalk für Kleinkeiten"

Beitragvon doro » Di 13. Dez 2011, 17:15

Hoi Jeffrey

Ich kenne das Lied glaubs nicht. Aber "man sagt, er war ein Gammler" ist ja nicht dasselbe wie "ich sage, er war ein Gammler" oder auch einfach "er war ein Gammler". Verstehst du?

So, und jetzt hab ich mir das Lied doch noch angehört... Die letzte Strophe beginnt dann mit "Er ist der Sohn des Höchsten"... Das Lied will meines Erachtens verschiedene Aspekte zeigen, wie Jesus wahrgenommen wird/wurde - es gipfelt aber darin, dass er eben Gottes Sohn ist.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18418
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: "Smalltalk für Kleinkeiten"

Beitragvon Gnu » Di 13. Dez 2011, 17:17

doro hat geschrieben: So, und jetzt hab ich mir das Lied doch noch angehört...

Wo kann man das Lied hören?
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12122
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: "Smalltalk für Kleinkeiten"

Beitragvon doro » Di 13. Dez 2011, 17:34

@Gnu: in diesem Fall ist Youtube dein Freund.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18418
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: "Smalltalk für Kleinkeiten"

Beitragvon Gnu » Di 13. Dez 2011, 17:42

doro hat geschrieben:@Gnu: in diesem Fall ist Youtube dein Freund.

Ja, danke, schon gefunden.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12122
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: "Smalltalk für Kleinkeiten"

Beitragvon doro » Di 13. Dez 2011, 17:43

Wusst ich doch, dass du das selber kannst. ;)

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18418
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: "Smalltalk für Kleinkeiten"

Beitragvon Jeffrey mc » Di 13. Dez 2011, 17:53

doro hat geschrieben:Hoi Jeffrey

So, und jetzt hab ich mir das Lied doch noch angehört... Die letzte Strophe beginnt dann mit "Er ist der Sohn des Höchsten"... Das Lied will meines Erachtens verschiedene Aspekte zeigen, wie Jesus wahrgenommen wird/wurde - es gipfelt aber darin, dass er eben Gottes Sohn ist.

lg, doro


Doro, das hört sich gut an, was du sagst! Nur will ich dann noch einfach so einwerfen, dass die Verkündigung Jesu vor seiner Gammler-Zuweisung geschah: Jesus ist in erster Linie etwas besonderes (Dann hatte eine Mund zu Mundpropaganda und so, Abweichungen bis zu dem Wort Gammler (dann wußten manche wohl nicht die Wahrheit (weil nicht gesagt wurde, was z.B. die Engel auf den Feld verkündeten) oder beleidigten ihn mit Gammler).
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: "Smalltalk für Kleinkeiten"

Beitragvon Jeffrey mc » Mi 14. Dez 2011, 20:00

Jeffrey mc hat geschrieben:(dann wußten manche wohl nicht die Wahrheit (weil nicht gesagt wurde, was z.B. die Engel auf den Feld verkündeten) oder beleidigten ihn mit Gammler


oder hatten vielleicht Vorurteile (..)).
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Smalltalk für Kleinkeiten

Beitragvon Gnu » Mi 14. Dez 2011, 20:10

Moderne Kirchenlieder sind gar nicht mein Rechaud.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12122
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Smalltalk für Kleinkeiten

Beitragvon Jeffrey mc » Mi 14. Dez 2011, 22:37

Meine Lieblingslieder im Glauben an Gott:

Nehmt Abschied Brüder
Ins Wasser fällt ein Stein
Die Gott lieben werden sein wie die Sonne
Michel row the boat ashore
und so


wollt ich nur mal sagen

:praise:
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Smalltalk für Kleinkeiten

Beitragvon alegna » Do 15. Dez 2011, 01:11

Jeffrey mc hat geschrieben:Die Gott lieben werden sein wie die Sonne

Gefällt mir auch besonders gut :]
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15487
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Smalltalk für Kleinkeiten

Beitragvon Jeffrey mc » Sa 24. Dez 2011, 04:31

Hat jemand mal davon gehört, dass Martin Luther den Weltuntergang propehzeit hat? Wenn das wahr ist, dann frage ich mich, ob er es übersehen hat, dass kein Mensch weiß, wann Jesus wiederkommt. Was meint ihr?
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Smalltalk für Kleinkeiten

Beitragvon Jeffrey mc » Sa 24. Dez 2011, 09:58

Ich habe diesen Beitrag gelöscht, weil ich keinen auf den Deckel bekommen wollte, dass ich mich an Brüdern und Schwestern im Glauben wende, anstatt selbst versuchen herauszuklamüsern die Übersetzung eines Liedes, von dem ich gleich den Link preisgeben werde. Ferner weiß ich nicht was Mennoniten sind. Ich könnts ja nachgoogeln, doch ich kann auch einfach zu Menschen gehen und einfach fragen: es wird bestimmt jemand Ahnung haben. Hier in diesem Thread habe ich was auf den Tisch geschmissen (der 1. Beitrag), was mir einfach in den Sinn gekommen ist. (...) Kennt das denn keiner, dass man über Dinge einfach mal sprechen möchte, die einem in den Sinn gekommen sind? Ich habe schon sehr, serh viel mich mit dem Leben auseinandergesetzt und ich habe alles selber erarbeitet. Naja, midnestens sehr viel. Ich gehe nicht in die Kirche und hatte Freunde, die ganz anders gesinnt waren oder so, als ich. Ferner hatten viele gar kein Bock tiefgehende Gespräche zu führen. Ok, was haltet ihr von dem Lied, dessen Link ich gleich preisgeben werde? Das Lied heißt "Are you washed in the blood of the lamb?"! Einige Vokabeln sind mir nicht bekannt. Und was "white as snow" bedeutet kann ich nicht wirklich sagen: vielleicht Unschuld? Das Lied ist ein Ohrwurm. Was haltet ihr von dem Lied? Ach ja, das Lied habe ich herausgehört aus einem Horrorfilm (...), der da heißt "Tanz der Monster" (freigegeben ab 16; auf Video; habs nie auf DVD gesehen), und der ab der 2. Hälfte ziemlich Mißt ist. Naja, hier der Link:

http://www.youtube.com/watch?v=h9oW91Iv8D8
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Smalltalk für Kleinkeiten

Beitragvon doro » Sa 24. Dez 2011, 12:26

Hallo Jeffrey

Mennoniten kannst du wirklich selbe googeln. Das ist eine Gemeinde.

Für die Übersetzung kann ich dir den Leo sehr empfehlen: http://dict.leo.org/ Ich arbeite oft mit dem.

Falls aber Schwierigkeiten bleiben, kannst du ja gerne hier nachfragen. :))

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18418
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Smalltalk für Kleinkeiten

Beitragvon Gnu » Mi 18. Jan 2012, 08:36

Hier drei Kleinigkeiten in den Tag:

  1. Das Grippemedikament Tamiflu hat wahrscheinlich mehr Nebenwirkungen als Nutzen. Soeben am Radio gehört. Trotzdem ist es ein Kassenschlager, zusammen mit der Angstmache wegen Vogel- und Schweinegrippe. Ein Schelm ist, wer da an eine Verschwörung denkt.
  2. Ein Thread von Weihnachten 2007 sei dem geneigten Leser zum Schmunzeln empfohlen: an alle...
  3. Wer eröffnet einen Thread, in dem Lachnummern aus dem Internet (vor allem YouTube) und anderen Quellen zum Datum 21.12.2012 gepostet werden können?
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12122
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon Jeffrey mc » Mo 30. Jan 2012, 01:35

Vielleicht habe ich hier etwas, das einem kleinen Talk wert ist:

Zahnpastawerbung aus den (ich glaube) 70er: Straher (so heißt die Zahnpasta): Strahlerküsse schmecken besser.

Ein alter Kumpel hat es mir gezeigt das Video und sagte mir, dass die Zahnpasta krebserregend war und nach 2 Jahren vom Markt genommen worden ist:

http://www.youtube.com/watch?v=hcQpxuPl2H4

Heftiger Song für eine Zahnpasta, nicht wahr?!
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon viper187 » Mo 30. Jan 2012, 13:50

Sogut wie jede Zahnpasta ist gesundheitsschädigen/tödlich wenn man das Zeug verzehrt: Fluor ist hochgiftig...
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1721
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 15:33

Re: Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon Jeffrey mc » Fr 30. Mär 2012, 23:43

Ein neuer Aspekt:

Es gibt mindestens 2 Sorten von Christen: die einen, die die Bibel hauptsächlich wörtlich nehmen, und die anderen, die die Bibel übertragen sehen.

Wenn ich von mir spreche, ich nehme die Bibel hauptsächlich beim Wort, dann nennt man mich Kreationist.
Wenn ich aber von denen sprechen will, die die Bibel übertragen sehen, also hauptsächlich nicht wörtlich nehmen, dann sprechen ich von ....(?).....: hier gibts es keinen Namen/kein Wort. Ich schreibe dann "Christen, die z.B. die Evolution befürworten" um diese zu bennen, die ich in diesem Fall meinte. Doch das ist mir zu lang. Also: Wie kann man diese Fraktion kürzer benennen. Halt so kurz, wie man zu den einen "Kreationisten" sagt? "Christ" zu sagen, ist zu wenig, denn das zeigt nicht auf, bzw. sorgt nicht für Klarheit, wenn man z.B. über die Schöpfungsgeschichte in Genesis spricht, denn Adam aus dem Acker der Erde und Eva aus seiner Rippe (wörtlich), ist was anderes, als von Einzellern zu reden.

Ob das ein Grund hat, dass es für die anderen kein Wort gibt, wie für mich, der in die Kategorie "Kreationist" passt?
Ansosnten lasse ich mich gerne eines besseren belehren: Wie heißt das Wort für die anderen, die nicht Kreationisten sind?
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon Jeffrey mc » Fr 20. Apr 2012, 19:47

Ich wollte hierzu keinen Thread aufmachen. Aber was ist, wenn es um Homosexualität geht, ein Mann eine Frau begehrt und sie noch zu haben ist, während Gott es aber zugalssen hat, dass die Frau einen Penis hat. Darf die Frau (in dem Beispiel soll das so sein) nun nur Frauen begehren, weil ihr Geschlecht sonst Homosexualtiät mit sich bringen würde.

Ich würde sagen: Gottes Wort ist wahr. Keiner ist letzten Endes (zu unseren Lebzeiten) frei von Sünde. Gottes Wort im Herzen zu verankern ist der Grundstein für ein Leben mit Gott, der einem schon seit der Geburt nicht außer Augen ließ.

:praisegod:
Denn Gott macht keine Fehler.
Höchstens ich Mensch, der fehlbar sein kann, weil ich z.B nicht perfekt bin.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon Gnu » So 22. Apr 2012, 00:30

Jeffrey mc hat geschrieben: Ich wollte hierzu keinen Thread aufmachen. Aber was ist, wenn es um Homosexualität geht, ein Mann eine Frau begehrt und sie noch zu haben ist, während Gott es aber zugalssen hat, dass die Frau einen Penis hat. Darf die Frau (in dem Beispiel soll das so sein) nun nur Frauen begehren, weil ihr Geschlecht sonst Homosexualtiät mit sich bringen würde.

Eine Frau die einen voll funktionsfähigen Penis hat, gibt es nicht. Du meinst einen Mann mit Brüsten und langen Haaren und Frauenkleidern.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12122
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon bigbird » So 22. Apr 2012, 15:40

Gnu hat geschrieben:
Jeffrey mc hat geschrieben: Ich wollte hierzu keinen Thread aufmachen. Aber was ist, wenn es um Homosexualität geht, ein Mann eine Frau begehrt und sie noch zu haben ist, während Gott es aber zugalssen hat, dass die Frau einen Penis hat. Darf die Frau (in dem Beispiel soll das so sein) nun nur Frauen begehren, weil ihr Geschlecht sonst Homosexualtiät mit sich bringen würde.

Eine Frau die einen voll funktionsfähigen Penis hat, gibt es nicht. /quote]

Täusch dich da mal nicht ...

bb
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46363
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon Jeffrey mc » So 22. Apr 2012, 18:06

bigbird hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:
Jeffrey mc hat geschrieben: Ich wollte hierzu keinen Thread aufmachen. Aber was ist, wenn es um Homosexualität geht, ein Mann eine Frau begehrt und sie noch zu haben ist, während Gott es aber zugalssen hat, dass die Frau einen Penis hat. Darf die Frau (in dem Beispiel soll das so sein) nun nur Frauen begehren, weil ihr Geschlecht sonst Homosexualtiät mit sich bringen würde.

Eine Frau die einen voll funktionsfähigen Penis hat, gibt es nicht. /quote]

Täusch dich da mal nicht ...

bb



echt?
Auf jeden Fall wird diese Person sich als Frau fühlen können, aber einen Penis haben, was eine Auseinandersetzung mit sich bringt, wie wir es nicht kennen, aber daran gebunden sind: Sexualiät

Wie auch immer:
Jeffrey mc hat geschrieben:Ich würde sagen: Gottes Wort ist wahr. Keiner ist letzten Endes (zu unseren Lebzeiten) frei von Sünde. Gottes Wort im Herzen zu verankern ist der Grundstein für ein Leben mit Gott, der einem schon seit der Geburt nicht außer Augen ließ.
Und Gott kennt auch unsere Gedanken :umarm: Und nur mal so: Ein Christ hat Wurzeln in Gott und nicht im festgelegten Bösen.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3599
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Smalltalk für Kleinigkeiten

Beitragvon NEM » So 22. Apr 2012, 19:45

bigbird hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:
Jeffrey mc hat geschrieben: Ich wollte hierzu keinen Thread aufmachen. Aber was ist, wenn es um Homosexualität geht, ein Mann eine Frau begehrt und sie noch zu haben ist, während Gott es aber zugalssen hat, dass die Frau einen Penis hat. Darf die Frau (in dem Beispiel soll das so sein) nun nur Frauen begehren, weil ihr Geschlecht sonst Homosexualtiät mit sich bringen würde.

Eine Frau die einen voll funktionsfähigen Penis hat, gibt es nicht.


Täusch dich da mal nicht ...

bb

Jeffrey mc hat geschrieben:echt?
Auf jeden Fall wird diese Person sich als Frau fühlen können, aber einen Penis haben, was eine Auseinandersetzung mit sich bringt, wie wir es nicht kennen, aber daran gebunden sind: Sexualiät


Ja, echt.
Die Medizin spricht von Intersexualität oder Sexualdifferenzierungsstörungen (engl. disorders of sex differentiation, DSD), wenn ein Mensch genetisch (aufgrund seiner Geschlechtschromosomen) und/oder anatomisch (aufgrund seiner Geschlechtsorgane) und hormonell (aufgrund des Mengenverhältnisses der Geschlechtshormone) nicht eindeutig dem weiblichen oder dem männlichen Geschlecht zugeordnet werden kann.

Du hast Recht wenn Du sagst, dass das eine Auseinandersetzung mit sich bringt, wie wir es nicht kennen. Natürlich ist es wichtig solche Menschen als vollwertig anzuerkennen und auch zu unterstützen, wobei wir "normalen" zuerst viel lernen müssen.

Selbstverständlich ist im Bezug auf die Intersexualität auch der Unterschied zu Transgender und Transsexualität zu beachten.

lg NEM
NEM
Abgemeldet
 
Beiträge: 1434
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 20:16


Zurück zu Tohuwabohu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast