Abschaffungsinitiative - Wer hilft mit??

Was so läuft in der Welt und was Sie dazu zu sagen haben

Moderator: doro

Braucht es "die Schweiz" noch oder kann man sie auch einfach abschaffen?

Die Schweiz als eigenständiges Lang gibt es sowieso nicht mehr.
0
Keine Stimmen
Heutzutage braucht es keine souveränen Länder/Staaten mehr.
1
33%
Die Schweiz kann ohne weiteres aufgelöst werden.
0
Keine Stimmen
Schweiz oder nicht Schweiz mir ist das egal, wir sind Europäer.
1
33%
Ich bin Patriot und würde die Schweiz auch mit meinem Leben verteidigen.
1
33%
 
Abstimmungen insgesamt : 3

Abschaffungsinitiative - Wer hilft mit??

Beitragvon Johelia » Mo 26. Nov 2018, 22:56

.
Liebe noch Schweizerinnen und Schweizer

Nach dem letzten Wochenende ist es völlig klar geworden, dass sich die Stimmbürger der Schweiz vollkommen den allgegenwärtigen links-liberalen Informations-Molochen der "Mainstream Media" unterworfen haben und nur noch an der Agenda des Establishments teilhaben wollen. Demokratie und Eigenständigkeit ist ihnen ein Gräuel geworden.


Aus diesem Grund habe ich beschlossen die sog. "Auflösungsinitiative" zu starten.

Diese Initiative hat zum Ziel die Schweiz aufzulösen und restlos ans umliegende Ausland zu verteilen. Eine solche Schweiz braucht es sowieso nicht mehr.
- Die deutsche Schweiz für die Deutschen und Österreicher.
- Die welsche Schweiz für die Franzosen.
- Die Tessiner den Italienern.

Was meint Ihr dazu?
Wer hilft mit diese Initiative ins Leben zu rufen?
Die heutige Gesellschaft hat Gott getötet,
und betet jetzt das Geld an!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1865
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: Abschaffungsinitiative - Wer hilft mit??

Beitragvon Gnu » Di 27. Nov 2018, 05:34

Du scheinst von der Mär auszugehen, die Schweiz sei 1291 am Rütli gegründet worden. Das mag ja sogar so gewesen sein, aber die Gründerväter waren adlige Rebellen, die sich von Österreich lossagen wollten. 1291 waren nämlich die Kreuzritter mit erbeutetem Gold zurückgekehrt, woraus sich das Bankensystem entwickelte.

In der Schweiz kannst du an den Pyramiden auf Gräbern und Gebäuden erkennen, dass wir bis heute von Pharao abstammen, der seinen Samen mit dem ius primae noctis verbreitete und so Ägypten verewigte.

Geh mal nach Basel und schau dir die BIZ an. Aber wem schreibe ich das? Du weisst es ja selber auch, dass Geld regiert.

PS soeben per „Zufall“ das alte Video von Till Eulenspiegel-Kanal gesehen:

https://youtu.be/c4Tn1YM0ePY
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11223
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Abschaffungsinitiative - Wer hilft mit??

Beitragvon lionne » Di 27. Nov 2018, 12:03

Der Gedanke, die Schweiz derart aufzuteilen, kam ja schon mal vor in der Geschichte: >>>> nämlich im September 2009 als Gaddafi einen entsprechenden Antrag an die UN-Vollversammlung stellte.
>>> https://www.welt.de/politik/ausland/art ... oesen.html
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8773
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss


Zurück zu Politik und Wirtschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast