Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Was so läuft in der Welt und was Sie dazu zu sagen haben

Moderator: doro

Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Enrico01 » Fr 21. Okt 2016, 14:14

aleppo.jpg
Der Schweizer Fernsehsender SRF zeigt Bilder aus Aleppo.....



+++ Westliche Medien zeigen uns immer nur die gleichen Bilder: Zerstörte Häuser, friedliche Terroristen und die böse Regierung. Doch das wahre Bild sieht ganz anders aus. Überall da, wo die Regierung die Kontrolle hat, leben die Menschen ganz normal und friedlich miteinander. Und da, wo die vom Westen unterstützten Terroristen wüten, fliehen die Menschen und es herrscht Terror und Zerstörung. Genau so sieht es auch in Aleppo aus. Die Stadt ist nämlich durch Zwei geteilt.

In Ost-Aleppo herrschen die vom Westen unterstützten Al-Kaida-Terroristen. Dort leben nur noch ca. 5000 bis 10.000 Zivilisten. Die restliche Bevölkerung ist schon vor zwei Jahren vor den Terroristen geflohen. Die noch in Ost-Aleppo weilenden Zivilisten werden von den Terroristen an der Flucht gehindert.

West-Aleppo wird hingegen von der Regierung kontrolliert. Dort leben heute über 1,5 Millionen Zivilisten – Muslime, Christen, Kurden und andere Minderheiten. In den Regierungsgebieten geht das ganz normale Leben weiter, wenn da nicht die vom Westen unterstützten Terroristen in Ost-Aleppo wären. Die feuern täglich Raketen und Granaten auf die 1,5 Millionen Bewohner von West-Aleppo. Dabei sterben auch immer wieder Kinder, die von den Terroristen auf dem Schulweg angegriffen werden.

Die Bevölkerung fordert von Assad endlich eine härteres Vorgehen gegen die Terroristen in Ost-Aleppo. Der Westen versucht dies jedoch zu verhindern. Die Terroristen erhalten bis heute immer noch neue Waffen aus westlichen Staaten.

Die allermeisten syrischen Flüchtlinge sind nicht in die Türkei, Deutschland oder Österreich geflüchtet, sondern innerhalb Syriens zu den Assad-Gebieten. Fast 8 Millionen Binnenflüchtlinge versorgt die Assad-Regierung derzeit in den sicheren Gebieten. Der Westen hat jedoch gegen diese sicheren Gebiete Sanktionen verhängt. Dadurch wird die Versorgung für die Binnenflüchtlinge immer schwieriger. +++


Hier Quelle und das Video mit den aktuellen Videoaufnahmen in Aleppo:

https://politikstube.com/schweizer-tv-s ... us-aleppo/
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Enrico01
Member
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 13. Mai 2008, 22:51

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Johelia » Fr 21. Okt 2016, 15:42

Enrico01 hat geschrieben:Der Schweizer Fernsehsender SRF zeigt Bilder aus Aleppo.....


Hi Enrico

Sorry aber ich halte dieses Viedo für eine Fälschung!

Wenn das wirklich von SRF sein soll dann würde man das auch auf SRF Online wiederfinden.
Bitte poste hier den Link direckt zu SRF.

Grüsse
Johel
Die heutige Gesellschaft hat Gott getötet,
und betet jetzt das Geld an!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1880
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Enrico01 » Fr 21. Okt 2016, 16:11

Klar ganz nach dem Motto "Es kann nicht sein, was nicht sein darf", also MUSS es eine Fälschung sein:

http://www.srf.ch/news/international/da ... -und-luxus
Enrico01
Member
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 13. Mai 2008, 22:51

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Johelia » Sa 22. Okt 2016, 01:02

Enrico01 hat geschrieben:Klar ganz nach dem Motto "Es kann nicht sein, was nicht sein darf", also MUSS es eine Fälschung sein:

http://www.srf.ch/news/international/da ... -und-luxus


Hi enrico

Warum so aggro??

Jeden falls ist die Berichterstattung im SRF Link weniger polemisch.

Das Problem mit den Medien ist heute ja welcher Lüge "man" heute glauben will.

LG Johel
Die heutige Gesellschaft hat Gott getötet,
und betet jetzt das Geld an!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1880
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon firebird » Sa 22. Okt 2016, 08:19

Liebe Leser,

vorerst zwei allgemeine Bemerkungen in meiner Eigenschaft als Moderator:

In einigen Threads dieses Forums nimmt es meiner Meinung nach überhand, wenig eigene Worte zu schreiben, dafür aber auf Artikel und Reportagen zu verlinken. Dies ist nicht verboten, aber es könnte zu einem Ausmass kommen, das nicht mehr erwünscht ist.

Weiter sind alle Artikel in verschiedenen Richtungen ordentlich tendenziös, was fast zwangsläufig zu Polarisierungen führt. Als Abhilfe sehe ich, gerade hier in diesem Thread, eigene Gedanken zu posten. Mehrheitlich ist es Glück, dass wir weit weg vom Geschehen sind. Es hat aber den Nachteil, dass die Objektivität sicher zu wünschen übrig lässt. Aber durch unseren sachlichen Gedankenaustausch bekommen wir eine gewisse Ausgewogenheit hin.

Freundliche Grüsse
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 3938
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon firebird » Sa 22. Okt 2016, 08:46

Liebe Leser,

im ersten Moment meine Stellungnahme zum anfänglich verlinkten Video des schweizer Fernsehens:

Meiner Meinung nach gilt es zu bedenken, dass Assads Kriegsmaschinerie auch eine ordentliche Portion Geld verschlingt. Auch Putin und seine Söldner werden ihren Obulus eintreiben. Der grosse Teil der Küstengebiete am Mittelmeer sind unter der Kontrolle von Assads Regierungstruppen. So habe ich schon Werbungen gesehen für Ferien an Syriens Mittelmeerstränden. Ja die Regierung Assads braucht dringend Geld. Dass man selbst in Aleppo Badefreuden geniessen kann, zeigt uns ja dieser Video.

An die Linkslastigkeit des schweizer Fernsehens haben wir uns schon seid Jahrzehnten gewöhnt. Bald einmal zahlt jeder schweizer Steuerzahler dieser fragwürdigen Organisation Abgaben. So gilt es zu bedenken, dass Russland mit Assad seinen Pakt auslebt. Also liegt es meiner Meinung nach auf der Hand, dass sich unser Fernesehen für Propagandazwecke sich von dieser Kriegspartei vor den Karren spannen lässt. Was wollen diese Kriegstreiber uns sagen? "Seht wie gut, dass es das regierungstreue syrische Volk unter Präsident Assad hat!" Oder, "im Syrien von Assad kann man sogar Ferien machen!"

Wenn wir auf die letzten 5 Kriegsjahre zurückschauen, merkt man schnell wie verlogen diese Propaganda ist.

Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 3938
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Such_Find » Sa 22. Okt 2016, 17:56

firebird hat geschrieben:Wenn wir auf die letzten 5 Kriegsjahre zurückschauen, merkt man schnell wie verlogen diese Propaganda ist.

5 Jahre in denen Terroristen vom Ausland (auch vom Westen) unterstützt wurden. Ist das Propaganda? Die Wahrheit?

Wer hat dir das Bild vermittelt welches du von Syrien und der dortigen Regierung hast? Ist das die Wahrheit oder Propaganda?
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon lionne » Sa 22. Okt 2016, 19:37

Such_Find hat geschrieben:...... Die Wahrheit?
......Ist das die Wahrheit?

Gibt man mal die Begriffe 'Syrien die Wahrheit' in die Suchmaschine ein, eröffnet sich einem eine immense 'Fundgrube' an Berichten, Meinungen, Analysen usw., wo Mann/Frau versuchen kann, zu einer (immer nur) annähernden Antwort betreffend "die Wahrheit" über/in/um...Syrien zu gelangen.
https://www.google.ch/?gws_rd=ssl#q=Syrien+die+wahrheit

Schönen Sonnabend,
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8914
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Johelia » So 23. Okt 2016, 02:59

Hallo Enrico

Meine ehrliche Meinung zum Syrienkrieg ist, dass hier viel menschliches Versagen aufeinander trifft.

Die USA haben durch 2x Bush den Irak soweit destabilisiert und den Iran so lange in die Enge getrieben, bis sich die radikalen Kräfte bilden konnten.

Via Iran haben sich die damals gegen Israel gerichteten Kräfte formiert und aus Syrien heraus mit den Palestinensichen Terroristen gegen Israel gekämpft.

Als die USA dann Sadam Hussein wegen Lügen - Massenvernichtungswaffen gestürtzt hat und das "befriedete" Irak wegen Wahlversprechen des linken Präsidente Obama viel zu früh verlassen haen, entstand in der Region ein so gewaltiges Machtvakuum, dass alle Möchtegern Machthaber Morgenluft witterten und seither versuchen ein Stück vom Kuchen abzubeissen.

Für Putin geht es darum, dass er seinen Mittelmeer Kriegshafen im Rücken der NATO und einzigen Zugang zum Mittelmeer behalten kann.

Für Assat geht es dasum dass er an der Macht bleiben kann.

Für die USA geht es darum Schadensbegrenzung bei der IS zu üben, damit das Irakische Öl künftig nicht an Russland China geht.

Für die ALKAIDA geht es darum zu überleben und nicht vom IS geschluckt zu werden.

Für Erdogan geht es darum dass die Kurden kein Land haben dürfen (Nord Irak) und er ein Druckmittel gegen die EU mit den Flüchtlingen hat.

Für die links regierte Eu geht es darum dass nicht so viele Flüchtlinge kommen und der Rechtsrutsch gebremst wird. Ansonsten ist die EU mit sich selbst so uneins und handlungsunfähig. Ein totes Perd das noch geritten wird.


Ich weiss ehrlich nicht wer dort unten der Gute oder der Böse ist.
Den Medien glaube ich nichts mehr.

Imho, geht es nur noch um Macht und Geld.

Ein Dr**ksspiel, bei dem millionen Zivilisten leiden und sterben.

Liebe Grüsse
Johel
Die heutige Gesellschaft hat Gott getötet,
und betet jetzt das Geld an!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1880
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Such_Find » So 23. Okt 2016, 14:45

Johelia hat geschrieben:Ich weiss ehrlich nicht wer dort unten der Gute oder der Böse ist.
Den Medien glaube ich nichts mehr.

Imho, geht es nur noch um Macht und Geld.

Ein Dr**ksspiel, bei dem millionen Zivilisten leiden und sterben.

Ja - das ganze kann für dich aber noch eine gute Erkenntnis sein oder werden.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon firebird » So 23. Okt 2016, 19:57

Such_Find hat geschrieben:
firebird hat geschrieben:Wenn wir auf die letzten 5 Kriegsjahre zurückschauen, merkt man schnell wie verlogen diese Propaganda ist.

5 Jahre in denen Terroristen vom Ausland (auch vom Westen) unterstützt wurden. Ist das Propaganda? Die Wahrheit?

Wer hat dir das Bild vermittelt welches du von Syrien und der dortigen Regierung hast? Ist das die Wahrheit oder Propaganda?



Lieber Such_Find,

ich hoffe dass Du bemerkt hast, dass sich meine Zeilen ausschliesslich auf das Video anfangs dieses Threads bezogen haben. Das was ich geschrieben habe sind meine persönlichen Mutmassungen, bezogen auf dieses Video. Ich hoffe, dass Du bemerkt hast, dass ich weder für Assad, noch für Russland und auch nicht für die mit Terroristen durchmischten Rebellen viel übrig habe. Dasselbe gilt für den IS oder für den US-Obama.

Die grosse Tragödie besteht darin, dass auf dem Buckel von vielen unschuldigen Syrern ein derart brutaler Machtkampf ausgetragen wird.

Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 3938
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon kingschild » Mo 24. Okt 2016, 05:11

Propaganda oder nicht ist immer schwer zu sagen.

Was ich aber von Christen aus Syrien hoerte ist das der Krieg mit den aufstaenden in Aleppo anfing und das bis dorthin ein Leben in Syrien fuer alle Religionen moeglich war unter Assad.

Eines ist definitiv sicher fuer Christen wird es nie besser wenn Islamisten mit fundamentalem Hintergrund an die Macht kommen. Von daher ist fuer Christen wohl die bessere Option ein Assad Regime, weil dies zumindest denn Christen freiheiten gewährt.

Was wir auch wissen ist, dort wo man aus Westlicher Sicht die Diktatoren entfernte die mit harter Hand fuehrten, wurde es in den Arabischen Laendern danach meist nicht besser. Aus dem sollte der Westen eigentlich lernen, tut er aber nicht.

Das in Arabischen Laendern, man grundsätzlich härter gegen Aufstaendische vorgeht ist ob man es gut oder schlecht findet, ein Fakt.

Was wir wissen ist, die angeblich vom Westen als friedlich bezeichneten Assad Regimekritiker griffen zu den Waffen und die Medien im Westen verschwiegen meist solche Fakten.

Möchte mal die USA sehen wie sie reagieren würden, wenn Demonstranten mit Waffen gegen die Polizei vorgehen wuerden und man wüsste das diese Islamische Motive haben und ein Ziel den Präsidenten zu stürzen? Ob dies Westliche Staaten einfach hinnehmen würden, glaube ich nicht.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6149
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon rap » Mo 24. Okt 2016, 11:14

Ich denke der eigentliche Krieg hat angefangen als eine bestimmte ("christliche") westliche... Macht angefangen hat die militante! Opposition Assads mit Waffen zu beliefern.
In dem Augenblick hat sich die politische Opposition auch sofort zurückgezogen.

Damals gabs die Möglichkeiten: Assad oder Scharia.
Ca 70% der Bürger Syriens (es gibt eigentlich.. noch immer ein Völkerrecht, und das kennt auch erstmal legitime Regierungen) wollten lieber Assad und standen hinter ihm.
Nur unter ihm, der letzte säkulare Führer dort unten (Peter Scholl-Latour, siehe auch sein Buch: "der Fluch der bösen Tat") ist ja auch ein gewisses Zusammenleben der Religionen in Syrein möglich. Unter der Scharia undenkbar.

Naja, es ist ein superkomplexer Stellvertreterkrieg (auch das eigentlich russ-orthodoxe.. Rußland kämpft mit stark "fleischlichen" Mitteln um westliche Anerkennung, wegen Obamas "Regionalmacht" etc) und ein Vorgeschmack auf späteres... (Posaune 6) :(

Er ist auch eine Folge der eher willkürlichen Grenzen die die damaligen Kolonialmächte gezogen haben.
Und natürlich der Irakkriege.

Etc etc.

Merkwürdigerweise bringen sich hier größtenteils Muslime gegenseitig um. Und das auch noch mit Waffen und Munition des ungläubigen "Klassenfeindes"...

Syrien hat auch, aus westlicher (rein machtpolitischer, moralloser, Macchiavelli etc) Sicht, 3 Makel:
es ist mit dem besonders bösen ("Projektion" ist ein echtes Problem unreifer/kranker Menschen) ... (schiitischen, die Schiiten machen nur 10% der Muslime aus) Iran verbündet und es hat bisher Israel nicht als Staat anerkannt (was gewisse einflußreiche Kreise in den USA stört).
Und es akzeptiert nicht den Dollar als Leitwährung (dito).

Naja, die Menschheit ist ganz offensichtlich stark erlösungsbedürftig (Ergebnis wäre Gal 5,22+23 :) anstatt die Stellen davor).

Alles andere ergibt sich leider zwangsläufig hier heraus...

Da aber speziell die westlich-"christlichen" Länder die meisten Waffen herstellen (ich meine auch die Schweiz) und auch Muslime umbringen (Millionen, Irakkrige, waren ja eher Genozide als Kriege, mal das Verhältnis der Gefallenen angucken, siehe dazu auch Vietnamkrieg etc etc) etc etc ist die wohl einzig legitime/sinnvolle Art der Misson á la Vorbild wohl eher ausgeschlossen.
Von Massenmord á la Klimawandel und anderer Vernichtung der Natur/Umwelt etc mal ganz abgesehen.

PS dass Paulus die "Obrigkeiten" so unterstützt sehen will hat eventuell auch den Grund dass noch Schlimmeres gibt als eine schlechte Obrigkeit: gar keine...
(Beispiele dank westlicher Einmischung gibts aktuell ja leider genug.. :( ).

PS2 auch die "Union islamischer Gerichte" in Somalia (die hatten auch die Piraterie zurückgedrängt) war damals besser als nix. Leider wurden dann dort vor grob 25 Jahren große Erdöl und -gasreserven gefunden die diese nicht einfach an westliche Ölkonzerne verschenken wollte... seitdem :( :(
Hesekiel 11,19
rap
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 20:51
Wohnort: Deutschland

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Such_Find » Mo 24. Okt 2016, 18:09

kingschild hat geschrieben:Möchte mal die USA sehen wie sie reagieren würden, wenn Demonstranten mit Waffen gegen die Polizei vorgehen wuerden und man wüsste das diese Islamische Motive haben und ein Ziel den Präsidenten zu stürzen? Ob dies Westliche Staaten einfach hinnehmen würden, glaube ich nicht.

Ja - und wenn die Auslandspresse diese bewaffneten "Demonstranten" dann auch als »Freiheitskämpfer« bezeichnen würde.....
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon kingschild » So 30. Okt 2016, 15:02

Such_Find hat geschrieben:
kingschild hat geschrieben:Möchte mal die USA sehen wie sie reagieren würden, wenn Demonstranten mit Waffen gegen die Polizei vorgehen wuerden und man wüsste das diese Islamische Motive haben und ein Ziel den Präsidenten zu stürzen? Ob dies Westliche Staaten einfach hinnehmen würden, glaube ich nicht.

Ja - und wenn die Auslandspresse diese bewaffneten "Demonstranten" dann auch als »Freiheitskämpfer« bezeichnen würde.....


Eines ist defintiv sicher das Böse Russland und der Böse Assad wird in den Medien immer wieder erwähnt. Das da aber noch ein paar andere sind die defintiv mit Waffen kämpfen und diese Waffen auch töten von dem hört man in der Presse recht wenig.

Genau das gleich Bild im Bezug auf Israel. Immer hört man wie Böse angeblich Israel sei aber über die Hetze und den Terror der Gegenseite hört man in den Mainstream Medien sehr wenig. Klar gibt es ab und an auch Medien die versuchen auch mal die Gegenseite ein wenig genauer zu beleuchten aber solchen Journalismus ist in den Top Medienhäusern im Westen eher wenig Platz. Höchstens mal ein Journal oder Bericht damit man sich Rechtfertigen kann das man doch neutral Berichte und nicht einseitig.

Eines ist aber sicher, in Syrien und Alleppo selbst, gab es vor den angeblichen Freiheitskämpfen, nicht so dramatisch schlechte Umstände, welche den Totalen Zerfall von heute rechtfertigen könnten.

Viele Syrer welche vor diesem Krieg geflohen sind, betonen immer wieder das sie vor den Aufständen nicht ein so schlechtes Leben hatten, was zumindest heisst Assad hat nicht alles schlecht gemacht. Und eines ist als Wiederholung sicher, mit Assad leben Christen defintiv besser in diesem Land als mit aufständischen Islamisten welche Rückwärts gewandt Ihre Kalifate einführen wollen und sich allem Fortschritt verweigern.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6149
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Such_Find » So 30. Okt 2016, 16:11

kingschild hat geschrieben:Eines ist aber sicher, in Syrien und Alleppo selbst, gab es vor den angeblichen Freiheitskämpfen, nicht so dramatisch schlechte Umstände, welche den Totalen Zerfall von heute rechtfertigen könnten.

Viele Syrer welche vor diesem Krieg geflohen sind, betonen immer wieder das sie vor den Aufständen nicht ein so schlechtes Leben hatten, was zumindest heisst Assad hat nicht alles schlecht gemacht. Und eines ist als Wiederholung sicher, mit Assad leben Christen defintiv besser in diesem Land als mit aufständischen Islamisten welche Rückwärts gewandt Ihre Kalifate einführen wollen und sich allem Fortschritt verweigern.

Ich möchte mir nicht mal ausmalen wie es in Europa abginge wenn dort so viele Flüchtlinge ankommen würden wie der Irak-Krieg Flüchtlinge nach Syrien gebracht hatte, auf 10 Syrer kam etwa 1 Flüchtling.

Man stelle sich die Schweiz vor wenn ~800000 Flüchtlinge kommen würden... allerdings bei einem BIP der Schweiz von ~636 Milliarden$ im Vergleich zu den ~31 Milliarden Syriens.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Aleppo EINE Stadt aber mit ZWEI Gesichter ?

Beitragvon Lambert » Di 1. Nov 2016, 18:41

Hallo!

Wie ich die alten Bilder so sehe, eine wunderschöne Stadt, aber eine einziges Trümmerfeld. Ich denke, das ist eine Vorraussicht für das Zukünftige was der ganzen Welt zukommen wird. Vieles was Menschen geschaffen haben, wird zebrochen, kein Stein bleibt auf den anderen Stein, so wird das Ende sein

Jesus kommt bald wieder!!!!!



Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Politik und Wirtschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron