Ausserirdische?

Moderator: bigbird

Re: Ausserirdische?

Beitragvon viper187 » Do 28. Apr 2011, 14:19

Grundsätzlich bin ich deiner Meinung, ich weiss es nicht, es gibt keinerlei Beweis der aussagt: Ja, definitiv! oder Nein, definitiv nicht!
blakki hat geschrieben:Und da kommt dann sofort die Aussage, wenn die Wissenschaft das nicht sofort allumfassend erklären kann, dann muss es zwingend außerirdischen Ursprungs sein.

Dass das Starchild ausserirdisch im eigentlichen Sinne ist, behaupten noch nichtmal die Starchild-Typen, aber Fakt ist, dass die DNA mit keinem auf der Erde lebenden Spezies zu vergleichen ist, bzw. keinerlei parallelen entdeckt werden konnten, ausser eben dem menschlichen, mütterlichen Erbanteil.

blakki hat geschrieben:Dass es sich im Falle des Schädel mit aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Mutation oder Deformation infolge einer Krankheitsform handeln dürfte, wird ausgeblendet.

Da gebe ich dir recht, wenn man sich den Schädel so anschaut fallen einem div. Krankheiten ein welche dafür verantwortlich sein könnten, z.B. ein Wasserkopf o.Ä.
Wenn du dir aber mal die Zeit nimmst und die Daten, welche ja vorliegen und auch so jederzeit reproduzierbar sind, etwas genauer anschaust, bis ins Detail wirst du feststellen, dass es sich hier entweder um einen Ultrariesenzufall an div. Mutationen und Krankheiten handeln muss, oder eben um etwas das so sein muss. Denn alles was bei dem Schädel als "Missbildung" abgetan wird, ist schlussendlich "besser" als alles bisher gesehene und somit wohl eher weniger als Missbildung zu betiteln.
Wie gesagt, keiner behauptet wirklich das Ding sei Ausserirdisch und als die Untersuchungen 1999 anfingen wollte man halt einfach wissen was man halt so von Knochen wissen will.
Erst als man mit den Untersuchungen immer weiter machte kristallisierte sich langsam ein "Sowas haben wir definitiv noch nie gesehen!" heraus, leider nach dem Zeitpunkt als der mitrochondriale DNA-Test gemacht wurde, welcher ja ganz klar menschlich ist (was schlussendlich aber nur beweist, dass die Mutter menschlich war und das Starchild (ist auch ein bescheuerter Name, das sagt Lloyd Pye, dass er die Namensgebung wohl am meisten bereut ^^) zumindest teilweise menschlich). Der Rest der DNA lässt (bis jetzt) aber keinen wirklichen Schluss zu. Natürlich ist dort auch menschliche DNA vertreten, aber man hat da drinn DNA-Sequenzen die keiner einzigen Spezies zugeordnet werden können, noch nichtmal wenn man nach "sowas ähnlichem" sucht.
Bis jetzt zeigt einfach alles in Richtung: "Nicht komplett menschlich!" Was es ist, darüber kann man nur spekulieren. Vergessengegangene Rasse, Alien, Mutation, was weiss ich.

blakki hat geschrieben:Ebenso wie sich der sich der Ufo-Gläubige weigert, die fliegende Festlaterne, Venus oder Wetteranomalie als solche zu akzepieren und statt dessen lieber an fliegende Untertassen glaubt.

Auch da geb ich dir recht. Allerdings gibt es auch hier Beispiele die sich keiner irgendwie erklären kann. Ebenfalls frage ich mich, warum z.B. die US-Regierung nach Project: Blue Book offiziell bekanntgab, dass UFO's nicht mehr in deren Interessensgebiet liegen und trozdem mischen sie bei jeder "ernstzunehmenden" UFO-Sichtung mit.
So haben auch ein Grossteil der Staaten weltweit eine Einrichtung welche sich mit UFO's beschäftigt. Und nicht vergessen, ich spreche hier von Unidentifizierten Flugobjekten, was ein UFO nunmal ist, nicht explizit von Ausserirdischen. Dabei handelt es sich um Flugobjekte, welche gesichtet oder gar auf dem Radar verfolgt werden können, welche untypische Flugeigentschaften an den Tag legen. Ob irdisch oder ausserirdisch spielt hier in erster Linie garnicht so eine Rolle, es geht vielmehr darum: Was ist das und wenn es tatsächlich etwas technisches ist, von wo um alles in der Welt kommt das und warum befolgt es nicht unsere physikalischen Grenzen?

blakki hat geschrieben:Selbst wenn tatsächlich in grauer Vorzeit einmal eine fremde intelligenz auf diesem Planeten vorbeigeschaut hat, finden wir mit Sicherheit davon kein Relikt mehr, dazu verändert sich die Oberfläche dieses Planeten zu schnell.

Ich würde da lieber eingehend auf dem Mond nachschauen, wenn dies technisch irgendwann mal möglich sein sollte, da dort Spuren und Relikte über längere Zeiträum erhalten werden können.

Das mit dem Mond wäre sowiso interessant. (Nein, nicht wegen der angeblich gefakten Mondlandung) Vielmehr würde mich da die Rückseite interessieren, denn beinahe jedes Foto der Mondrückseite der NASA ist retouchiert und zwar so, dass ich mich ernsthaft frage: Was haben die da rausretouchiert und was wirft da bitte so einen merkwürdigen Schatten?
Ebenfalls gabs bei den Apollo-Missionen einige Funksprüche auf die ich mir irgendwie keinen eindeutigen Reim machen kann.

Ausserdem kommt es darauf an was man als Relikt sieht. Beinahe jede Kultur sagt sie hätten Schrift usw. (halt eben was eine Kultur ausmacht) von den "Göttern" beigebracht bekommen. Die "Götter" hätten ihnen gezeigt wie man baut, wie man schreibt, wie man Metalle gewinnt usw.
Das klingt jetzt alles ziemlich nach von Däniken, darüber bin ich mir bewusst, trozdem halte ich es für etwas was man wenigstens offen diskutieren sollte und nicht einfach als "Hast du nicht deinen Alufoliehelm vergessen?" abtun sollte. Ob jemand an Männchen vom Mars oder sonst wo glauben will oder nicht ist mir ja auch völlig egal, genauso egal wie es mir ist ob jemand an Gott, Allah oder sonst was glaubt, aber man darf doch wenigstens alles ausdiskutieren und jede Seite darf ihre Argumente vorbringen.
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1722
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 15:33

Re: Ausserirdische?

Beitragvon blakki » Do 28. Apr 2011, 15:45

Bei der Sache mit den Ufos gehe ich davon aus, dass dies mit Außerirdischen rein gar nichts zu tun hat.

So ziemlich alle diese Fälle sind erklärbar, die wenigen nicht erklärbaren Fälle sehe ich als Manifestation bisher nicht bekannter Naturerscheinungen.

Mit Sicherheit stecken auch geheime Rüstungsprojekte und Versuchsflugzeuge oder schlicht und einfach Scherze dahinter.

Die Sache mit Roswell 1947 etc. in den USA ist für mich eine große angelegte Täuschungskampagne des Militärs um von militärischen Projekten wie den Atomwaffen abzulenken.

Und die Mondlandung? Oje, wenn da was gefakt gewesen wäre, hätten die Russen und Chinesen das doch längst publik gemacht.

Das ganze Zeugs, wie die ominösen Chemtrails, Kornkreise, Ufos, Kalte Fusion, Nullenergie, Freie Energie und was sonst noch durch das Internet so flattert, ist für mich nichts anders als Popcorn.

Interessant für mich ist, dass diese Phänomene bei den Menschen nicht als Einzelphänomen auftreten, wer Anhänger der hohlen Erde ist, glaubt auch, dass die Nazis mit Ufos anno 1945 zur Antartiks gefolgen sind und dort geheime Basen unterhalten.

Ebenso sind Menschen, die 911 für eine Verschwörung halten, für die dämlichen Chemtrailgeschichten empfänglich und glauben auch , dass Autos mit Wasser fahren könnten, wenn die Industrie nicht andauernd diese Verfahren verstecken und die Entdecker verschwinden lassen würden.

Wenn an Ufos was dran wäre, hätten die Millionen von Berufs- und Amateurastronomen weltweit dies bereits aufgegriffen und public gemacht.
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Ausserirdische?

Beitragvon viper187 » Do 28. Apr 2011, 17:16

blakki hat geschrieben:So ziemlich alle diese Fälle sind erklärbar, die wenigen nicht erklärbaren Fälle sehe ich als Manifestation bisher nicht bekannter Naturerscheinungen.

Mit Sicherheit stecken auch geheime Rüstungsprojekte und Versuchsflugzeuge oder schlicht und einfach Scherze dahinter.


Da stimme ich dir zu, wobei ich nicht wirklich weiss wie da die Aufklärungsrate schlussendlich ist. Vieles ist sicherlich Wichtigtuerei, wobei ich auch schon ein UFO auf einem Foto draufhatte, was ich anfangs für einen Bildfehler/Staubkorn/Reflexion o.Ä. hielt, bis ich dasselbe Objekt an einer völlig anderen Stelle, aus einem anderen Winkel fotografiert usw. ausfindig machen konnte. Dabei ist anzumerken, dass das Objekt von Auge warscheinlich nur sehr schwer zu entdecken gewesen wäre, durch die grosse Auflösung der Fotos kann man aber relativ nahe reinzoomen und es scheint mir weder ein Ballon noch ein Flugzeug noch sonst mir bekanntes zu sein: Ein UFO eben. Was es nun schlussendlich ist: Keine Ahnung, auf alle Fälle sieht es perfekt rund und fest aus, da es auch Schatten wirft. Aber wie gesagt: KEINE AHNUNG! Kann alles mögliche sein.

blakki hat geschrieben:Die Sache mit Roswell 1947 etc. in den USA ist für mich eine große angelegte Täuschungskampagne des Militärs um von militärischen Projekten wie den Atomwaffen abzulenken.

Durchaus denkbar, wobei im FBI-Bericht die Rede von einer abgestürzten Scheibe UND einem Wetterballon die Rede ist. Was es allerdings war und wofür/wogegen Rosswell eingesetzt wurde, werden wir wohl nie wirklich erfahren.

blakki hat geschrieben:Und die Mondlandung? Oje, wenn da was gefakt gewesen wäre, hätten die Russen und Chinesen das doch längst publik gemacht.

Unter Garantie kein Fake, aber es gibt bezüglich Mondlandung noch einige Merkwürdigkeiten, auf welche mir bis jetzt keiner eine vernünftige Antwort geben konnte, oder sich dem garnicht bewusst war, bis er sich selbst die Tatsachen anschaute.

blakki hat geschrieben:Das ganze Zeugs, wie die ominösen Chemtrails, Kornkreise, Ufos, Kalte Fusion, Nullenergie, Freie Energie und was sonst noch durch das Internet so flattert, ist für mich nichts anders als Popcorn.

Ja, Verschwörungstheorien sind immer ganz lustig. Die einzigen von dir erwähnten in denen ich mir nicht schlüssig bin sind Kornkreise und Ufos.
Versteh mich bitte nicht falsch, einen Kornkreis kann jeder ***** in ein Kornfeld stampfen wenn er Lust und Zeit dazu hat, aber auch hier gibt es einige Exemplare die entweder dermassen gut gemacht sind dass man nicht sagen kann wie, oder sie sind durch irgendwas anderes entstanden.
Genauso kann jeder ***** erzählen er hätte eine fliegende Scheibe gesehen und im heutigen digitalen Zeitalter kann man das auch schön nachbearbeiten, was aber immer Spuren hinterlässt, egal wietoll man nachbearbeiten kann. Genauso kann jeder einen Frisbe in Alu-Folie wickeln und ein verwackeltes unscharfes Foto davon schiessen. Aber es gibt UFO's (unidentifizierte Flugobjekte) welche man bisher weder auf was astronomisches noch auf ein Wetterphänomen o.Ä. zurückführen kann. Vielleicht stellt sich irgendwann raus das sind "Blitze" wie die "Kobolde", vielleicht findet mans nie raus, keine Ahnung. Aber es gibt massenhaft nicht erklärbare UFO-Sichtungen und das Weltweit, mit oft mehreren unabhängigen Zeugen und gar dokumentierte Militäreinsätze welche gegen solche UFO's geflogen wurden.

blakki hat geschrieben:Interessant für mich ist, dass diese Phänomene bei den Menschen nicht als Einzelphänomen auftreten, wer Anhänger der hohlen Erde ist, glaubt auch, dass die Nazis mit Ufos anno 1945 zur Antartiks gefolgen sind und dort geheime Basen unterhalten.

Dem ist so, aber das hängt schon rein mit den Intressensgebieten zusammen. Wer auf Verschwörungen steht, der wird sich das Zeug anschauen und je nachdem wieviel Ahnung er hat oder nicht hat eben glauben oder nicht.
Ich persönlich finde solche Theorien auch ganz unterhaltsam, aber halte mich in einer voreiligen Meinungsbildung diesbezüglich meist zurück. Ich schau und hör mir gerne alle Argumente und Gegenargumente an und entscheide anhand dessen was ich als richtig oder falsch erachte.
Nur weiss ich nicht was ich von UFO's (ich meine damit "richtige" UFO's, solche die in keinster Weise als Fake oder Täuschung entlarvt werden können) halten soll. Grundsätzlich gibt es drei mehr oder weniger vernünftige Erklärungen: (Momentan) unerklärliches (Wetter)phänomen, geheime irdische Technologie, noch viel geheimere ausserirdische Technologie.

blakki hat geschrieben:Ebenso sind Menschen, die 911 für eine Verschwörung halten, für die dämlichen Chemtrailgeschichten empfänglich und glauben auch , dass Autos mit Wasser fahren könnten, wenn die Industrie nicht andauernd diese Verfahren verstecken und die Entdecker verschwinden lassen würden.

Das lässt sich rausfinden, ich geh mal im Keller mein Perpetuum Mobile basteln, wenn ihr nichts mehr von mir hört, wisst ihr ja was los ist ;)

blakki hat geschrieben:Wenn an Ufos was dran wäre, hätten die Millionen von Berufs- und Amateurastronomen weltweit dies bereits aufgegriffen und public gemacht.

Muss nicht sein, denn wenn du als Wissenschaftler öffentlich zugibst dich mit UFO's zu beschäftigen kannst du dir sicher sein, dass du von niemandem mehr ernst genommen wirst. Das ganze Thema wurde dermassen ins lächerliche gezogen dass man darüber kaum mehr wirklich öffentlich diskutieren kann.
Dasselbe gilt für Wissenschaftler die sich auf Intelligent Design u.Ä. beziehen (Es gibt div. Wissenschaftler die sagen: Evolution ja, aber auch Intelligent Design ja! Viele können ihre Stelle nur schon an den Nagel hängen wenn sie ID mal irgendwo beiläufig im Sinne von "Man könnte fast meinen da stünde jemand dahinter." erwähnen. - Wie gesagt, vieles in der heutigen Wissenschaft sind leider genauso Dogmen wie sie in jeder Religion vorkommen.) Was ich selber davon halten soll weiss ich noch nicht, meiner Meinung nach gibt es einfach für beide Seiten (Chaos und Ordnung) zuviel Argumente, wobei ich persönlich immernoch zum Chaos tendiere.
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1722
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 15:33

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Do 28. Apr 2011, 17:35

Allein in unserer Milchstrasse gibt es 135 Milliarden Planeten und es gibt immer noch Leute die daran glauben, dass wir die einzigen intelligenten Lebewesen im Universum sind und dass die 5 Milliarden Menschen das Einzige sind, was Gott an Leben erschaffen hat. Ich hatte öfter Kontakt mit Ausserirdischen, leider sind die die über uns wachen ziemlich primitiv und egoistisch und ziehen dämonische Mächte in entscheidenden Fällen in letzter Zeit vor. Sie entschieden sich anstelle eines heiligen Lebewesens für einen Dämon. Wie auch immer. Man kann offene Augen haben oder verblendet sein.
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Do 28. Apr 2011, 18:00

Engel999 hat geschrieben:Ich hatte öfter Kontakt mit Ausserirdischen,

:roll: :roll: :roll:
Man kann offene Augen haben oder verblendet sein.

Wie wahr.

liebe Grüsse
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon blakki » Do 28. Apr 2011, 19:24

viper187 hat geschrieben:....
blakki hat geschrieben:Wenn an Ufos was dran wäre, hätten die Millionen von Berufs- und Amateurastronomen weltweit dies bereits aufgegriffen und public gemacht.

Muss nicht sein, denn wenn du als Wissenschaftler öffentlich zugibst dich mit UFO's zu beschäftigen kannst du dir sicher sein, dass du von niemandem mehr ernst genommen wirst. Das ganze Thema wurde dermassen ins lächerliche gezogen dass man darüber kaum mehr wirklich öffentlich diskutieren kann.
Dasselbe gilt für Wissenschaftler die sich auf Intelligent Design u.Ä. beziehen (Es gibt div. Wissenschaftler die sagen: Evolution ja, aber auch Intelligent Design ja! Viele können ihre Stelle nur schon an den Nagel hängen wenn sie ID mal irgendwo beiläufig im Sinne von "Man könnte fast meinen da stünde jemand dahinter." erwähnen. - Wie gesagt, vieles in der heutigen Wissenschaft sind leider genauso Dogmen wie sie in jeder Religion vorkommen.) Was ich selber davon halten soll weiss ich noch nicht, meiner Meinung nach gibt es einfach für beide Seiten (Chaos und Ordnung) zuviel Argumente, wobei ich persönlich immernoch zum Chaos tendiere.


Da muss ich dir widersprechen, lieber viper187, es gibt sehr viele Hobbyastronomen, die jede Nacht den Himmel absuchen, um Kometen zu entdecken. Ein Großteil der Kometen wird auch nicht von den Berufsastronomen, sondern von den Hobbyastronomen entdeckt.
Dazu reicht schon ein lichtstarker Fernstecher, hochgerüstetete Telekope sind dazu gar nicht nötig.

Wenn da etwas Seltsames auftaucht, wird das gemeldet und von anderen Stellen bestätigt, diesen Leuten entgeht nichts.
Und dass diese Leute alle unter einer Decke stecken bzw. Angst vor einer Blamage im wissenschaftlichen Dienst haben, ist nicht realistisch.

Und dass Ufos im wissenschaftlichen Betrieb nicht diskutiert werden, hat den gleichen Grund, warum der Kreationismus bzw. ID nicht diskutiert wird ...

Das wäre ähnlich, als wenn man Jocelyne Lopez den Lehrstuhl für theoretische Physik an einer renommierten Universität anbieten würde ... :lol:
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Savonlinna » Do 28. Apr 2011, 20:03

Hallo Ihr beiden,

und wie ist dieses Projekt eurer Meinung nach zu bewerten? ->

http://www.sueddeutsche.de/wissen/seti-projekt-suche-nach-aliens-abgebrochen-1.1089928

Immerhin wurde es staatltich bezuschusst, wenn man dem Artikel glauben kann.

Ich frage ganz neutral, ich verstehe nicht viel von der Materie.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Ausserirdische?

Beitragvon blakki » Do 28. Apr 2011, 20:56

Hallo Savonlinna,

ich bin überzeugt, dass dieses Projekt weitergeführt werden kann, irgendwelche Geldgeber werden sich sicherlich finden.

Ansonsten stehe ich dem Ganzen skeptisch gegenüber. Ich bin zwar überzeugt, dass das Universum vor Leben nur so wimmelt, allerdings schränke ich das ein:

Der geeignete Kommunikationspartner wäre eine Intelligenz, die das elektromagnetische Spektrum ähnlich nutzt wie wir. Wenn die sich anders verständigen, bemerken wir nichts voneinander.

Vielleicht sind die Signale schon da und wir haben sie nicht bemerkt, weil sie extrem fremdartig sind.

Das Hauptproblem sehe ich allerdings darin, dass diese fremde Inteligenz zur gleichen Zeit wie wir existieren muss, wenn diese erst in 1 Mio Jahren auftritt oder schon vor 200 Mio existiert hat und längst ausgestorben ist, dann ist nichts mit Kommunikation.

Gehen wir einfach mal davon aus, dass Zivilisationen vergleichbar der unsrigen im Mittel 10 Mio Jahre existieren, und die in der näheren galaktischen Umgebung liegenden Sterne Planeten gebildet haben, auf denen seit 3 Milliarden Jahren höheres Leben existieren könnte, dann wäre es ein großer Zufall, wenn sich zufällig zwei Zivilisationen finden liesen, die zeitgelich existieren und zur Kommunikation in der Lage sind.

Aber da das Universum fremdartiger sein soll, als wir uns das überhaupt vorstellen können, bin ich mal gespannt was die nächstenJahre so bringen.

LG blakki
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Valentin » Do 28. Apr 2011, 21:55

2012 kommen eh die Annunaki oder wie die wieder heissen. Geritten kommen sie auf dem Planeten Nibiru, und wir werden alle sterben oder im besten Falle versklavt! :shock:

(Zumindest habe ich das irgendwo auf dem Web gelesen, darum entspricht es sicher der Wahrheit.)

Das Starchildproject finde ich allerdings hochinteressant. Danke für den Link, Viper! Wenn mir langweilig ist, lese stundenlang solchen Kram auf dem Web oder sehe mir Videos von UFOs und Aliens auf youtube an. Bin halt ein grosser SciFi-Fan! :D Aber gegen eine gute Folge Star Trek kann das alles nicht anstinken. Live long and prosper!

Edit: Der Threadstarter hat übrigens einen interessanten Nick. Guter Troll, Captain! :applause: ;)
...until fear no longer defines us
Valentin
Abgemeldet
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 29. Jul 2008, 19:13

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Sa 30. Apr 2011, 13:36

Sterben wäre wohl angenehmer...
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Ausserirdische?

Beitragvon blakki » Sa 30. Apr 2011, 16:29

Engel999 hat geschrieben:Sterben wäre wohl angenehmer...



... als was?
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Gnu » Di 3. Mai 2011, 20:14

Ich höre soeben einen zweistündigen Vortrag über Kontakt mit den Ausserirdischen:

http://www.youtube.com/watch?v=ew8bQtW6b8I

Ich fühle, dass der Referent besessen ist.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11309
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Di 3. Mai 2011, 20:16

Gnu hat geschrieben:Ich höre soeben einen zweistündigen Vortrag über Kontakt mit den Ausserirdischen:

http://www.youtube.com/watch?v=ew8bQtW6b8I

Ich fühle, dass der Referent besessen ist.

Und warum tust Du Dir sowas an :? :?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Gnu » Mi 4. Mai 2011, 02:35

alegna hat geschrieben: Und warum tust Du Dir sowas an :? :?

Ich will mich weiterbilden in Evolutionstheorie, und dazu gehört auch die esoterische Zukunft, soweit man sie jetzt schon abschätzen kann. Kennst du Billy Meier? Ich hatte von ihm schon ungefähr 2005 (damals durch einen Arbeitskollegen) gehört, ihn danach aber wieder vergessen. Der Vortrag handelt von ihm und zeigt seine UFO-Aufnahmen.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11309
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Ausserirdische?

Beitragvon viper187 » Mi 4. Mai 2011, 08:46

Hier mal ein interessantes Interview von Dr. Edgar Mitchell, dem 6. Mann auf dem Mond ;)
Interview, deutsch übersetzt
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1722
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 15:33

Re: Ausserirdische?

Beitragvon sugi » Mi 4. Mai 2011, 08:59

Gnu hat geschrieben:
alegna hat geschrieben: Und warum tust Du Dir sowas an :? :?

Ich will mich weiterbilden in Evolutionstheorie, und dazu gehört auch die esoterische Zukunft, soweit man sie jetzt schon abschätzen kann. Kennst du Billy Meier? Ich hatte von ihm schon ungefähr 2005 (damals durch einen Arbeitskollegen) gehört, ihn danach aber wieder vergessen. Der Vortrag handelt von ihm und zeigt seine UFO-Aufnahmen.

Dann geh mal "diesen schönen Zeiten" entgegen......wenn dir diese weiterentwicklung wirklich so sinnvoll erscheint!!

Wieder einmal mehr, weiss ich nicht, ob du nur den Clown spielst, oder ob du es ernst meinst..
Wundere dich nicht, denn irgendwann kann man dich nicht mehr ernst nehmen.. Bei mir wird es immer mehr der Fall....... :roll:

Was ist nur los? Dein alleinsein tut dir nicht gut.. Herr, hast du keine Frau für das liebe Gnu?? :pray: :pray:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Ausserirdische?

Beitragvon blakki » Mi 4. Mai 2011, 11:17

Gnu hat geschrieben:Ich höre soeben einen zweistündigen Vortrag über Kontakt mit den Ausserirdischen:

http://www.youtube.com/watch?v=ew8bQtW6b8I

Ich fühle, dass der Referent besessen ist.


Ob der besessen ist, kann ich nicht sagen, aber nach Sichtung der angeblichen Ufos in dem Viodeo weiss ich jetzt, wer die Radkappen von meinem alten Opel geklaut hat. :mrgreen:
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Columba » Do 5. Mai 2011, 11:41

Calvin:

    “Manchmal glaube ich, der beste Beweis dafür, dass es anderswo im Weltall intelligentes Leben gibt, ist der, dass noch niemand versucht hat, Kontakt mit uns aufzunehmen.”
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Savonlinna » Do 5. Mai 2011, 12:10

Columba hat geschrieben:Calvin:

    “Manchmal glaube ich, der beste Beweis dafür, dass es anderswo im Weltall intelligentes Leben gibt, ist der, dass noch niemand versucht hat, Kontakt mit uns aufzunehmen.”

Das ist geistreich.
Ist dieses Zitat wirklich belegbar?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Columba » Do 5. Mai 2011, 12:17

sicher ist es belegbar!

das buch habe ich gerade nicht zur hand.

aber hier nähere angaben über den hintergeund:

http://de.wikipedia.org/wiki/Calvin_und_Hobbes
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Savonlinna » Do 5. Mai 2011, 13:08

Äh, ach so.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Ausserirdische?

Beitragvon onThePath » Do 5. Mai 2011, 19:42

Engel999 hat geschrieben:Allein in unserer Milchstrasse gibt es 135 Milliarden Planeten und es gibt immer noch Leute die daran glauben, dass wir die einzigen intelligenten Lebewesen im Universum sind und dass die 5 Milliarden Menschen das Einzige sind, was Gott an Leben erschaffen hat. Ich hatte öfter Kontakt mit Ausserirdischen, leider sind die die über uns wachen ziemlich primitiv und egoistisch und ziehen dämonische Mächte in entscheidenden Fällen in letzter Zeit vor. Sie entschieden sich anstelle eines heiligen Lebewesens für einen Dämon. Wie auch immer. Man kann offene Augen haben oder verblendet sein.


Klar, Dämonen wachen über uns und sind tatsächlich oft sehr primitiv.
Aber es gibt auch welche, die erzählen ganze Romane die sich nicht so dumm anhören.

Okkulte Kontakte offenbaren sich heutzutage zum Teil als Außerirdische, da scheint aber zwischen Okkult, Dämonisch und spiritistisch wenig Unterschied zu bestehen.

Das Gegenstück im Okkultismus ist das Astralreisen zu fernen Planeten. Auch Steiner weiß was von Planetengeistern, in diesem Zusammenhang passend, da feinstofflich und körperlos. Wozu das gut sein soll, dieses abstruse Zeug ?

Die Theosophie und ähnliche Lehren erzählt hingegen von Weisen, die irgendwo im Himalaya seit Jahrtausenden leben, über der Menschheit wachen und sich per Telepatie mitteilen... :lol:

Manchmal könnte man über Irrgeister lachen, was die alles vorgaukeln :shock: :(


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Mi 11. Mai 2011, 17:13

@Engel999
Dein Post habe ich gelöscht, was Du schreibst versteht kein Mensch und tut auch nichts zum Thema bei.

liebe Grüsse
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Mi 11. Mai 2011, 17:35

Du hättest eigentlich kein Recht dazu gehabt, denn das Thema ist nun einmal Ausserirdische. Man hat offene oder geschlossene Augen Alegna...
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Ausserirdische?

Beitragvon gbg » Mi 11. Mai 2011, 18:00

Hallo zusammen. :)

Wie ich selbst Außerirdische falls es sie den gäbe vorstelle...

ME können Außerirdische nur auf Kohlenstoff- oder Siliziumbasis oder aus Geist bestehen.

Ist ein Viertes vorstellbar?

Und wie hat man sich eigentlich Wesen der Bibel
(einschl. Gott oder auch die Toten usw.)
aufgebaut zu denken?

P.S.: Außerirdische zumindest auf Kohlenstoffbasis wären uns vermutlich nicht ganz unähnlich.

Und was wäre es mit einem Wesen dessen Geist nur auf dem Gehirn wie ein Klavierspieler auf seinem Klavier spiele.
(Aber was wäre dann die Verbindung von Geist und Materie die dieses erst ermöglichen würde?)

L.G. gbg
gbg
Member
 
Beiträge: 387
Registriert: Di 4. Mär 2008, 18:05

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Mi 11. Mai 2011, 18:07

Engel999 hat geschrieben:Du hättest eigentlich kein Recht dazu gehabt, denn das Thema ist nun einmal Ausserirdische.

Ob Recht oder nicht Recht, steht hier nicht zur Diskussion Engel999!
Man hat offene oder geschlossene Augen Alegna...

Jep, das ist so ;)

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon gbg » Mi 11. Mai 2011, 18:12

Engel999 hat geschrieben:Du hättest eigentlich kein Recht dazu gehabt, denn das Thema ist nun einmal Ausserirdische. Man hat offene oder geschlossene Augen Alegna...


Kleine Anmerkung am Rande...:

Könnte man solche Beiträge falls sie denn fehl am Platze wären besser verschieben als zu löschen?

Sehe es nämlich so dass das Löschen von Beiträgen nur letzte Option sein sollte

P.S.: Nur so als Anregung... :)
(u.a. Könnte man sie im Zweifelsfalle von dort auch wieder hervorholen)
gbg
Member
 
Beiträge: 387
Registriert: Di 4. Mär 2008, 18:05

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Mi 11. Mai 2011, 18:51

Erstens war da nichts Blasphemisches dabei und zweitens sind persönliche Gründe nicht vertretbar...
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Mi 11. Mai 2011, 19:17

Engel999 hat geschrieben:Erstens war da nichts Blasphemisches dabei und zweitens sind persönliche Gründe nicht vertretbar...

Drittens wird nicht über Modmassnahmen diskutiert!!!

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Mi 11. Mai 2011, 19:48

Doch das wird. Wenn jemand etwas über Ausserirrdische schreibt und das wird aus schlechter Laune oder weshalb auch immer gelöscht, habe ich ein Problem damit. Nur wenn jemand nicht deiner Ansicht ist, heisst dass nicht das seine Worte wertlos sind. Nehmen wir an ich schreibe die Wahrheit. Handelst du dann richtig?
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Mi 11. Mai 2011, 23:45

@Engel999
jedes weitere Post von Dir, indem Du über Modmassnahmen diskutieren möchtest, wird ab sofort komentarlos gelöscht. Da ich dies nicht gerne mache bitte ich Dich dies zu berücksichtigen, solltest Du weiter darüber reden wollen, kannst Du mir eine PN schreiben.

liebe Grüsse
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon blakki » Do 12. Mai 2011, 11:52

gbg hat geschrieben:Hallo zusammen. :)

Wie ich selbst Außerirdische falls es sie den gäbe vorstelle...

ME können Außerirdische nur auf Kohlenstoff- oder Siliziumbasis oder aus Geist bestehen.

Ist ein Viertes vorstellbar?


Silikon wäre noch eine Möglichkeit.

Kann jeder Schönheitschirurg bestätigen :mrgreen:

Und wie hat man sich eigentlich Wesen der Bibel
(einschl. Gott oder auch die Toten usw.)
aufgebaut zu denken?

P.S.: Außerirdische zumindest auf Kohlenstoffbasis wären uns vermutlich nicht ganz unähnlich.

Und was wäre es mit einem Wesen dessen Geist nur auf dem Gehirn wie ein Klavierspieler auf seinem Klavier spiele.
(Aber was wäre dann die Verbindung von Geist und Materie die dieses erst ermöglichen würde?)

L.G. gbg
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Do 12. Mai 2011, 12:29

Es gibt alles im Universums, und natürlich verschiedene Ausserirdische Rassen. Ich glaube, die direkt über uns koexistieren und deren Medien wir sind, haben eine Grösse von einem Meter und atmen nur noch.
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Do 12. Mai 2011, 12:33

Es gibt tatsächlich Menschen in diesem Universum die wie Ausserirdische rüberkommen, ja doch das bestätigt sich hier in diesem Thread doch wieder :roll: :roll:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Do 12. Mai 2011, 12:37

Wenn ich dir sagen würde, dass ich direkt von Gott abstamme, würdest du mir das glauben?
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Do 12. Mai 2011, 12:46

Engel999 hat geschrieben:Wenn ich dir sagen würde, dass ich direkt von Gott abstamme, würdest du mir das glauben?

Gaaaanz ehrlich?
Ich glaube Dir, dass Du das glaubst, aber ich glaube Dir nie und nimmer, denn wer dermassen gegen die Heilige Schrift spricht, kann niemals von Gott direkt (was auch immer das heisst) abstammen!!!
Sorry Engel999
weisst Du, eigentlich stammt ja jeder Mensch aus der Hand Gottes, denn Er schafft ein Jeder nach Seinem Willen Psalm 139!

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Do 12. Mai 2011, 12:52

Die heilige Schrift ist älter als neue Erkenntnisse...Ausserdem kann auch Göttliches beledigend sein. Ich verlor hier meine Würde...
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Ausserirdische?

Beitragvon alegna » Do 12. Mai 2011, 13:07

Engel999 hat geschrieben:Die heilige Schrift ist älter als neue Erkenntnisse...

Die Heilige Schrift ist ein wahrer Schatz der uns alles was von Anfang bis zum Ende offenbart. In der Bibel lesen wir wie Gott die Erde und das Leben geschaffen hat, wir können lesen wie Er Mensch wurde um wieder in eine Beziehung mit den Menschen treten zu können, wir lesen weiter was alles passiert, von Jesu Wiederkunft und die Heimholung der Gläubigen Kindern, weiter lesen wir vom Gericht Gottes und was dann sein wird mit der neuen Erde. Was also für neue Erkenntnisse soll es geben Engel999?
Ausserdem kann auch Göttliches beledigend sein. Ich verlor hier meine Würde...

Deine Würde kannst Du nur verloren haben wenn Du sie von Menschen abhängig machst, wenn Du sie aber von Gott abhängig machst kannst Du sie nicht verlieren, lese doch in jenem Thread nach was über die Würde geschrieben wurde.

Wenn ich Dich beleidigt haben sollte, möchte ich mich bei Dir entschuldigen.

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Ausserirdische?

Beitragvon onThePath » Do 12. Mai 2011, 13:24

Engel999 hat geschrieben:Es gibt alles im Universums, und natürlich verschiedene Ausserirdische Rassen. Ich glaube, die direkt über uns koexistieren und deren Medien wir sind, haben eine Grösse von einem Meter und atmen nur noch.



Es ist einfach:
Der Mensch, welcher meint Kontakte zu Außerirdischen zu haben, hat lediglich ein ganz irdisches okkultes Problem.
Es gehört mit in diese Liste:

Kontakte zu:
Verstorbenen, Leit- Führungs-geistern, Engeln, höher entwickelten Seelen, Geistern anderer Planeten, lebendigen Außerirdischen.

Da ist wenig Unterschied. Sie infizieren lediglich die Psyche Desjenigen, der sich ihnen öffnet.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Ausserirdische?

Beitragvon Engel999 » Do 12. Mai 2011, 13:45

Wenn jemand auf der Erde mit dem heiligen Geist in Kontakt ist, wäre das also okkult?
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

VorherigeNächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron