Endzeitzeichen

Moderator: bigbird

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Di 7. Apr 2020, 12:51

Beschreibt für dich die Offenbarung die Zeit nach der Endzeit? Ja oder Nein? Für diese Frage an dich möchte ich keinen extra Faden eröffnen.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Gnu » Di 7. Apr 2020, 12:57

Helmuth hat geschrieben:Die Frage die ich hier in diesem Zusammenhang schon gestellt habe, und auf die auch niemand eingegagen ist, war diese:

- Was sind Zeichen?
- Was sind Visionen?

Und wie unterscheidet man das eine vom anderen?

Ich bin immer noch am Überlegen, wenn möglich, antworte ich noch in diesem Jahr. :]
Noch 74 2 mal Primzahl 37 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12271
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 13:15

Daniel_8 hat geschrieben:
Der auf dem weißen Pferd ist meiner Einschätzung nach dennoch Jesus Christus, die Kapitel davor zeigen, wer würdig ist die Siegel zu öffnen, nämlich das Lamm. Krone deshalb, weil Jesus dann in Herrlichkeit kommen wird, als König wird er Gericht halten. Vor 2000 Jahren kam er als Friedensbringer für die die ihn annehmen, beim nächsten Mal kommt er als Richter.


Das ist eben die grosse Täuschung und falsche Annahme, unser Herr ist gekrönt mit vielen Kronen und dem Wort Gottes. (Schwert).

Unser Herr und Erlöser wird so beschrieben:

Off. 19. 11 Und ich sah den Himmel geöffnet, und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, heißt der Treue und Wahrhaftige; und mit Gerechtigkeit richtet und streitet er.
12 Seine Augen sind eine Feuerflamme, und auf seinem Haupte sind viele Kronen, und er trägt einen Namen geschrieben, den niemand kennt als nur er selbst.
13 Und er ist angetan mit einem Kleide, das in Blut getaucht ist, und sein Name heißt: «Das Wort Gottes.»

Das heisst er kam und kommt nicht mit einem Bogen, sondern mit dem Schwert Gottes (Wort Gottes), welches trennt gut und Böse. Offenbarung 6, dort ist eine Kopie welche die Menschheit verführt seit der Zeit wo Jesus selbst das Siegel öffnete und der reitet seit über 2000 Jahren durch die Menschheitsgeschichte und seine Verführungen werden immer schlimmer, bis er eben dann am Ziel ankommt, wo er sich direkt in den Tempel Gottes setzen wird.

Das Rote Pferd symbolisiert die Kriege durch die ganze Menschheitsgeschichte seit der Offenbarung, aber am Ende wird der Höhpunkt oder das Ziel erreicht mit der Annahme des Antichristen, was im Totalen Krieg enden, im schlimmsten seit Menschheits geschehen.


Das Schwarze Pferd symbolisiert die Wirtschaft und Geld, das reitet auch seit der Offenbarung durch die Menschheitsgeschichte und wenn es das Ziel erreicht, wird die Totale Gier, der totale Egoismus und die Zerstörung der Wirtschaft, dazu führen das die neue Lösung kommt, dann wenn das weisse Pferd mit dem Antichristen das Ziel erreichen wird: Malzeichen.

Das fahle Pferd symbolisiert den Tod, der reitet seit der Offenbarung seit 2000 Jahren durch die Menschheits geschichte aber am Ende wird auch bei diesem, mit der Annahme des Antichristen, dieser Tod so drastisch zuschlagen, wie eben noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte.

Die Abfolge kannst du beobachten in der Menschheitsgeschichte: Anahme des falschen Glaubens (Antichrist, Okkultismus, Götzendienst), als Folge davon Kriege überall, nächste Folge destabiliserte Wirtschaft wo die Armen darunter leiden und die Gierigen noch Reicher werden und immer als Abschluss schrecklicher Tod und viele Tote. Darum konnten auch unser Vorfahren sagen wir leben in der Endzeit und die Apostel sagten der Antichrist sei schon am wirken aber würde aber am Ende in seiner ganzen Macht offenbar werden.

Aber eben ganz, erst am Ende wenn alle vier Rosse, das Ziel erreichen werden, endet es in der Totalen Katastrophe weil der Antichrist setzt sich dann direkt in den Tempel, was zum Totalen Krieg und Zerstörung führt, was die Wirtschaft total zerstören wird, was wieder um eine Todesfolge haben wir, wie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte.

Dann die Posaunen Gottes, dann die Zornschalen Gottes, welche dann die ganze Brut richten wird, in einem Mass wo mehrfach eingeschenkt wird, das was sie den Heiligen angetan haben und der Menschheit in den letzten 2000 Jahren. In Hitler siehst Du den Geist des Antichristen auch schon, am Ende wird es noch deftiger, weil die Bosheit von allen vieren: Götzendienst, Krieg, Ausbeutung und Tod so schlimm, sein wird wie nie zuvor. Eben das Mass wird voll, sein, dann das Gericht

Dann noch eine Anmerkung zu den "letzten" 7 Jahren. Wenn man danach geht, müsste die Entrückung vor den 7 Jahren stattfinden, ansonsten könnte ich mir ja berechnen, wann genau die 3,5 Jahre vorüber sind, seit Beginn des verkündeten Friedens durch den Antichristen, so könnte ich mir die Entrückung berechnen, was wiederrum der Schrift widerspricht, das dies möglich wäre.


Jesus sagt lediglich:

Mr 13:32 Von dem Tage aber und der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater.

Über die Zeitabschnitte sind wir aber von Daniel genau informiert. Die Entrückung der Braut oder die Wiederkunft, da kann niemand den Zeitplan genau deuten, weil der steht auch in Daniel nicht und der steht nirgends. Jedoch die Braut sollte sich sehr gut vorbereiten und besser nicht einschlafen aber ruhen im Herrn dürfen wir, denn er ist unser Friede.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 13:22

Gnu hat geschrieben:
Helmuth hat geschrieben:Die Frage die ich hier in diesem Zusammenhang schon gestellt habe, und auf die auch niemand eingegagen ist, war diese:

- Was sind Zeichen?
- Was sind Visionen?

Und wie unterscheidet man das eine vom anderen?

Ich bin immer noch am Überlegen, wenn möglich, antworte ich noch in diesem Jahr. :]


Zeichen ist etwas wo man sieht, das zeichnet sich etwas ab oder scheint sich nun zu erfüllen oder muss sich unbedingt noch erfüllen müssen, bevor es weiter geht in einem Zeitabschnitt.

Vision kann ein Göttliche Offenbarung sein oder ein Satanische Offenbarung. Die muss dann geprüft werden. Gerade in Zeiten von falschen Propheten und Messiassen, sollten wir Visionen genau prüfen, weil auch Wahrsage Geister verbreiten unter Okkulten Menschen Visionen.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 13:38

Helmuth hat geschrieben:Daniel, nur zur Erinnerung, es geht hier um Endzeitzeichen. Dazu taugt die Offenbarung nicht, zumindest ist das meine Auffassung, ergo diskutiere ich sie auch nicht.

Mein Bro versteht mich schon. :]


Helmuth nur weil sich unzählige daran versucht haben muss man nicht davon ausgehen, das die Erkenntnis nicht wachsen kann und ja Erkenntis wächst aus der Predigt und der Prüfung.

Bei Daniel steht:

12.9 Und er sprach: Gehe hin, Daniel; denn die Worte sollen verschlossen und versiegelt sein bis zur Zeit des Endes.

Bis zur Zeit des Endes, nicht bis ans Ende.

Und die Offenbarung ist den Gläubigen gegeben, nicht als Wc Papier, sondern als wichtige Schrift, die über Leben und Tod entscheiden kann, in der Zeit der grossen Verführung als Orientierung.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Di 7. Apr 2020, 13:45

kingschild hat geschrieben:Bei Daniel steht:

12.9 Und er sprach: Gehe hin, Daniel; denn die Worte sollen verschlossen und versiegelt sein bis zur Zeit des Endes.

Bis zur Zeit des Endes, nicht bis ans Ende.

Dann erkenne, dass die Zeit noch nicht reif ist.

Und wenn wir schon bei Daniel sind, dann zeige mir den Gräuel der Verwüstung. Ok, Frage zurückgezogen. :]


kingschild hat geschrieben:Und die Offenbarung ist den Gläubigen gegeben, nicht als Wc Papier, ...

Huch, über diese Verwendung wusste ich noch nichts! Ok, das ergibt möglicherweise wirklich neue Perspektiven. :lol:
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 14:01

Helmuth hat geschrieben:Dann erkenne, dass die Zeit noch nicht reif ist. Darf ich ersuche auch meine Fragen zu beantworten? Oder ist das eine Einbahstraße? Behandelt werden nur OT-Fragen zur Offenbarung und nicht die T-Fagen zu den Endzeitzeichen. 8-)

Und wenn wir schon bei Daniel sind, dann zeige mir den Gräuel der Verwüstung. Ok, Frage zurückgezogen. :]


Aber hallo?

Ich habe nie gesagt das der Gräuel der Verwüstung steht.

Joh 5:43 Ich bin gekommen in meines Vaters Namen, und ihr nehmet mich nicht an. So ein anderer wird in seinem eigenen Namen kommen, den werdet ihr annehmen.

Israel ist Glücklich über den neuen Weltlichen Trump Plan und wäre wohl die erste Nation die unterschreiben würde und ja dieser Plan, wäre dann die Einleitung, in die letzten sieben Jahrwochen.

Ich habe nicht gesagt, er ist unterschrieben! Ich sagte wenn er Unterschrieben wird, dann wissen wir genau wo wir stehen und ich denke so wie die Welt diesen Plan feiern würde, werden wir dann bald mal hören Frieden, Frieden in allen Medien dieser Welt.

Israel Rabbis sagen das sei ein Schritt, Richtung Frieden wenn er käme, da kommt die Bibel zu einer anderen Erkenntnis, nämlich die lehrt darüber:

1 Th. 5.3 Denn wenn sie werden sagen: Es ist Friede, es hat keine Gefahr, so wird sie das Verderben schnell überfallen, gleichwie der Schmerz ein schwangeres Weib, und werden nicht entfliehen.
4 Ihr aber, liebe Brüder, seid nicht in der Finsternis, daß euch der Tag wie ein Dieb ergreife.

Was ich sagte ist wachet, weil das ist wichtig, darüber hinaus bin ich nicht gegangen.

Wenn nach 2000 Jahren sich ab zu zeichnen scheint, das ein falscher Bund nun kommen kann, ja dann bin ich als Christ schon hellhörig bevor er kommt.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 14:12

Helmuth hat geschrieben:Huch, über diese Verwendung wusste ich noch nichts! Ok, das ergibt möglicherweise wirklich neue Perspektiven. :lol:


Du meintest ja die Offenbarung sei nichts für Dich, darum der Hiweis das Du vielleicht noch mal überlegen solltest für was sie gegeben wurde.

Wäre halt schlimm für Dich Helmuth, wenn Trump nicht derjenige wäre für den du IHN im Moment noch hälst. Aber eben dazu willst Du sicher auch nicht Stellung nehmen, zumindest fällt mir auf das alle Fragen bezüglich seines Planes geschickt zu umschiffen versuchst, mit nutzlosen Inputs wie diesen.

Ich empfehle Dir lies in mal, er ist zum Download fertig auf der Hompage, des Weissen Hauses.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Di 7. Apr 2020, 14:12

kingschild hat geschrieben:Zeichen ist etwas wo man sieht, das zeichnet sich etwas ab oder scheint sich nun zu erfüllen oder muss sich unbedingt noch erfüllen müssen, bevor es weiter geht in einem Zeitabschnitt.

Vision kann ein Göttliche Offenbarung sein oder ein Satanische Offenbarung. Die muss dann geprüft werden. Gerade in Zeiten von falschen Propheten und Messiassen, sollten wir Visionen genau prüfen, weil auch Wahrsage Geister verbreiten unter Okkulten Menschen Visionen.

Ja so in etwa, war ja nicht wirklich schwer oder? Und das ohne geschwollene Theologie. Was unterscheidet sie nun?

Kennzeichen stehen für Zeitpunkte eines konkreten Eintreffens von Ereignissen, eine Vision ist eine Einschau in eine zeitlose geistliche, sprich ewige Welt des Geistes. Die meisten Bilder der Offenbarung haben keinen konkreten historischen Bezug, sind also keine Zeitzeichen. Dafür zeichnet Gott Bilder über Zustände.

Als solche können sie als geistlicher Zustand überall auftreten, in Ö, in der CH, in der BRD, in der RKK, bei den Moslems, in Grönland zur Zeit Napoleons oder erst in ferner Zukunft, im Himmel und auf Erden. Darum Hände weg von der Deutlerei. Ich sage es nochmals: Das ist Wahrsagerei.

Im Großen und Ganzen zeichnet Gott uns den kompletten Zusammenbruch aller derzeitigen Systeme und die Errichtung des ewigen Reich Gottes. wie es aber schon einst Daniel, Hesekiel, Jeremia, Jesaja ja alle Propheten immer schon getan hatten

In etwa könnte man das mit der letzten Zeit der Presswehen unmittelbar vor der Geburt verlaufen, andere nennen es Tag des Herrn oder Tag des Zorns, es ist aber von Wesen her immer das.

Dann erst kann wirklich "gesehen", werden, und auch nur der, den Gott es eingibt. Ich sagte schon, Gott wird zu gegebener Zeit die richtigen Propheten berufen und nicht die Kreuzworträtsellöser.

Dann ist Schluss mit der Wahrsagerei wie sie hier betrieben wird, denn diese stehen in einer Vollmacht des Wortes, die Gott dazu auch bestätigt.

Heute stehen wir am Anfang der Wehen, es fehlt noch das Zeichen am Himmel. Und dann Leute groß und klein, ja dann gehts los. Dann war Corona ein kleiner Husten, den man noch mit einem Zuckerl behandeln konnte.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 14:19

Helmuth hat geschrieben:Die meisten Bilder der Offenbarung haben keinen konkreten historischen Bezug, soind also keine Zeitzeichen. Dafür zeichnet Gott Bilder über Zustände.


Sicher haben sie einen Bezug zu der Lehren Christi und den Propheten, Sie sind der Schlüssel. Zum Teil beschreibt Jesus dem Johannes genaue Details die sehr wichtig sind. Eben Malzeichen, vieviele Tote usw. Hätte Jesus von Chip gesprochen, wäre niemand draus gekommen, darum eben Malzeichen. Hätte Jesus von Aids gesprochen auch nicht darum eben Pest und Seuchen. Hätte von Internet und TV gesprochen, niemand wäre draus gekommen aber ein Bild das sprechen und kontrolliern kann, das versteht man heute sehr gut, was damit gemeint ist.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 14:20

Helmuth hat geschrieben:Die meisten Bilder der Offenbarung haben keinen konkreten historischen Bezug, soind also keine Zeitzeichen. Dafür zeichnet Gott Bilder über Zustände.


Sicher haben sie einen Bezug zu der Lehren Christi und den Propheten, Sie sind der Schlüssel. Zum Teil beschreibt Jesus dem Johannes genaue Details die sehr wichtig sind. Eben Malzeichen, vieviele Tote usw. Hätte Jesus von Chip gesprochen, wäre niemand draus gekommen, darum eben Malzeichen. Hätte Jesus von Aids gesprochen auch nicht darum eben Pest und Seuchen. Hätte er von Internet, TV und Handy gesprochen, niemand wäre draus gekommen aber ein Bild das sprechen und kontrolliern kann, das versteht man heute sehr gut, was damit gemeint ist.

Und ja apropos Zeichen, Handy Tracking scheint gerade recht Populär zu werden nicht nur in China. Wenn das nicht Zeichen sind wie schnell die Zeit voran schreitet, dann schlafe ruhig weiter.

Wir sind die Generation, die sieht was damit gemeint ist und wohin sich das entwickelt und welche Indokrination schon heute durch diese sprechenden Bildermöglich sind und welche Ablenkung, Lüge, Sünde und Gottlosigkeiten damit schon heute verbreitet werden.

Die Totale Kontrolle steht aus, dazu braucht es vielleicht ein zweiten Medialen Hype um Corona oder andere Seuchen um den Blinden dann zu erklären, das Totale Kontrolle das beste Mittel sei für eine bessere und gesündere und sichere Welt und nur eine solche Globale Einheitsrelgion Frieden bringt.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Di 7. Apr 2020, 15:21

kingschild du legst gut los hier.
ich sehe es im prinzip ähnlich, was ich mir aktuell noch nicht vorstellen kann, wie dann in Europa Nachfolger Jesu Christi genau verfolgt werden sollen.
Wie wollen sie das nur rechtfertigen?
Werden sie es auf die Schiene versuchen: Christen haben in der Vergangenheit soviele Menschen getötet?
Mit welcher Rechtfertigung werden sie uns verfolgen?
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 17:08

Daniel_8 hat geschrieben:kingschild du legst gut los hier.
ich sehe es im prinzip ähnlich, was ich mir aktuell noch nicht vorstellen kann, wie dann in Europa Nachfolger Jesu Christi genau verfolgt werden sollen.
Wie wollen sie das nur rechtfertigen?
Werden sie es auf die Schiene versuchen: Christen haben in der Vergangenheit soviele Menschen getötet?
Mit welcher Rechtfertigung werden sie uns verfolgen?


Hallo Daniel_8

Die Christen haben heute Glaubens und Meinungsfreiheit im Westen. Sie sind aber schon sehr angepasst an die Westliche Welt und zum Teil auch schon recht lau geworden. Eine Laue Gemeinde ist nie ein grosser Stein, woran man Anstoss nehmen kann, ein Stein der aber aufsteht und sagt das ist nicht Recht oder das ist der falsche Messias oder das ist Ungerechtigkeit, nimmt immer sofort Anstoss und wird von der Welt gehasst.

Von Jesus wissen wir:

Mr 13:13 Und ihr werdet gehaßt sein von jedermann um meines Namens willen. Wer aber beharret bis an das Ende, der wird selig.

Jetzt kommen wir zu möglichen, Szenarien:

Also nehmen wir an, deine Kreditkarten Firma oder Bank sagt Dir Morgen, ohne Chip geht nichts mehr. Ja da werden die wahren Christen sagen, da machen wir nicht mit. Sagt dies der Staat auch, müssen wir gegen den Staat handeln und werden aller Existenz beraubt.

In der angeblich Demokratischen Globalen Weltordung, wo alle im ersten Augenblick nur sehen jetzt haben wir eine bessere Zukunft geschaffen, sind Menschen nicht beliebt die sagen, das wird nicht funktionieren.

Ohne Chip wirst du Obdachlos, Bettler und Ausgestossner der Gesellschaft. Steigt der Hass, steigt der Druck auf die Regierung, das man etwas gegen unliebsame, Bettler, Rebellen und Verweigerer tut und so könnte eben ein Gesetz entstehen das sagt: Ihr seid nicht bereit für den Frieden, also sollt Ihr auch die negativen Folgen dieser Verweigerung spüren. Dies kann leicht anfangen, kann aber Schritt für Schritt zunehmen, bis zur totalen Verfolgung, weil wir wissen, die Welt wird immer Gottloser unter dem Antichristen. Sünde wird erlaubt und belohnt, das gute gehasst und verfolgt. Gewisse Esoterische New Age Gruppen haben heute schon Pläne, die sagen sofort umbringen.

Ein zweites Szenario könnte sein: Man streut über die Medien und das Internet einfach Böse Gerüchte über die unliebsame Randgruppe und schon hat man ein Feindbild. Wie das beim Mobbing so läuft, würde niemand mehr prüfen, stimmen diese Anschuldigungen überhaupt oder eben wenn ein Globales Gesetz steht, das von weiter oben diktiert ist und von allen Religiösen und Okkulten Relgionen und Staaten einstimmig angenommen wird dann werden sie das auch Demokratie nennen. Wenn alle Bösen einstimmig Demokratisch ein Böses Gesetz beschliessen, wer ist dann der Böse? Die welche dieser Demokratischen Entscheidung nicht folge leisten können, weil sie Böse ist, die wären dann die Bösen.

Unliebsame nach China, Russland oder Arabische Staaten abschieben wäre kein Problem in einer NWO da werden sie sich schon helfen.

Der Gottlose Mensch ist zu allem fähig. Wie war es bei Christus einen Tag haben sie in geehrt, am anderen Tag haben sie gerufen kreuzigt ihn. Ohne jegliche Schuld, kam es am Ende zum Urteil, schuldig. Globale Weltengemeinschaft hat ja nur Vordergründig Toleranz im Konzept. Sehen wir bei Linken, Grünen, Atheistischen und allen Gottlosen Ideologien schon heute. Vordergründig rufen sie alle Toleranz aber eben nur wenn man ja sagt, zu Ihren Konzepten.

Eine weiteres Szenario: Evangelisation wird unterbunden. Wie in China oder Arabischen Ländern. Können wir als Christen uns an dieses Gottlose Gesetz halten? Nein können wir nicht, weil wir sehen ja die Welt geht verloren. Christus sagt: Kinder werden Ihre Eltern überliefern und umgekehrt, nur weil sie vielleicht ihnen das Evangelium sagen. Wir wissen wie der Islam reagiert und Atheistische Staaten bei Abfall, diese zwei sind Sinnbilder, was heute schon passiert und eben auf die ganze Welt ausgeweitet werden könnte.

Wir wissen von Unruhen, das sich alle gegen alle erheben und ja plötzlich, braucht es einen Sündenbock. Da sind die Gesetze schnell gemacht, wenn das ganze Global entschieden wird von der Gottlosesten und Okultiistischen Regierung, welche die Welt je gesehen hat und ja wenn alle sagen: Tod den Christen. So kann dies auch Demokratisch eingeführt werden. Du musst Dir vorstellen: Eine Einheitsregierung, das sind auch Vertreter von China, Russland, Arabischen Staaten, Afrikanischen Staaten und ja die haben genug Lösungen, wie man unliebsame behandelt. Zudem sämtliche Relgionsführer der okkulten Relgionen, werden hinter dieser Gottlosen Regierung stehen und sie beraten. Das heisst, alle die Christus ablehnen gehören dazu und das sind nicht wenige, sondern alle.

Sehen wir auch ein Abild eines Antichristen, wie Hitler an: Er kam als Heilsbringer und die Massen folgten ihm, bis er dann das wahre Gesicht zeigte. Dämonisch belastet und unterstützt, konnte er ein ganzes Land zu den grössten Greueltaten verführen. Das sind Prototypen, wie Dämonschisch belastete Regierungen an die Macht kommen und die Welt manipulieren mit der Kraft von Okkulten Mächten und Esoterischem Anstrich und eben dem Irrgeist, denn Ihnen Gott durch Ihre Sünde sendet. Und ja Propagande Minister für solche Reiche hatten, haben wir genügend schon heute und die Medien, die einerseits Brot und Spiele garantieren und zugleich falsche Propaganda, die müssen nicht zuerst entwickelt werden, von denen ist die Welt bereits versklavt.

Eine so Gottlose Gesellschaft wie heute, hat die Welt noch nie gesehen. Christus sagt, es wird noch viel schlimmer. Hitler, Sodom und Gomorrah ist ein nichts, zu dem was heute schon an Gottlosigkeit läuft auf der Welt. Wir denken, was kann da noch schlimmer werden. Jesus sagte es wird noch schlimmer mit der Sünde und Gottlosigkeit und wenn er die Gottlosen nicht stoppen würde, würden sie alle gegenseitig auch noch umbringen.

Aber eben Daniel, wir müssen uns nicht Sorgen, es kommt gut, Jesus ist Sieger und er kann uns den Tisch im Angesicht unserer Verfolger decken. Wir sollen vergeben und handeln wie Jesus in dieser Zeit als Zeugnis und Licht, wieder sie. Er vermag die seinen von der Stunde zu bewahren. Er ist unser Schutz, Schild und Versorger, nichts müssen wir fürchten, wenn wir Frieden haben mit dem Allmächtigen Gott.

Kein Falsches Zeugnis reden über andere Menschen. Weil wir wissen als wir als unerlöste unterwegs waren, haben wir auch viele Lügen geglaubt ohne zu wissen, das es Lügen sind. Beten wir das so wie Gott uns Gnade schenkte, er sie auch noch anderen schenken wird. Bleiben wir Menschen des Friedens und halten uns fern von aller Lüge, Hass und erheben wir nie die Hand gegen sie, gleich wie das Jesus auch tat. Wir dienen einem anderen Reich, das Reich das danach kommen wird und ja das wird ewig sein.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Di 7. Apr 2020, 17:21

kingschild wo warst du in den letzten Monaten? Nie habe ich solches von dir gelesen!

Du formulierst das, wie ich es ahne.
Ihr seid nicht bereit für den Frieden


Genauso könnte es laufen und es wäre ganz einfach, du hast vollkommen Recht!

Kennst du den GESARA Plan?
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 7. Apr 2020, 20:39

Daniel_8 hat geschrieben:
Genauso könnte es laufen und es wäre ganz einfach, du hast vollkommen Recht!

Kennst du den GESARA Plan?


Ich habe ihn mal angeschaut als Du Ihn das erste mal erwähnt hast.

Unsere Welt scheint so aufgeklärt und Atheistisch. Wenn Du siehst wieviel Esoterik, Aberglauben und Okkultismus in dieser scheinbar aufgeklärten Welt findest, dann verschlägt es einem die Sprache.

Aber jetzt zurück zu den Fakten: Trump hat einen Plan für den Nahen Osten vorgelegt, der tönt so schön, nach Frieden. Da müssen wir unbedingt schauen ob er zustande kommt, weil dann wissen wir woran wir sind.

Bin gespannt wieviel die Covid 19 Krise dem Plan zum Durchbruch verhelfen wird. Es könnte schneller gehen als wir noch vor einem Jahr glaubten. Der Plan ist um download bereit auf der Offiziellen Seite des Weissen Hauses. Peace and Prosperty googlen oder eben mal das Video anschauen das ich verlinkte, weil dort ist das Wesentliche was wir als Christen wissen müssen übersetzt auf Deutsch.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Mi 8. Apr 2020, 08:09

Bei eurer Diskussion steige ich aus. Ihr diskutiert keine Endzeitzeichen sondern ihr richtet euren Blick auf die Welt. Das nenne ich Herumstochern in einem Brei.

Aber habt Spaß an eurer Konversation, ich will's euch ja nicht verübeln. Wenn wieder was zu Thema kommt steig ich ggfs. wieder ein. :]
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mi 8. Apr 2020, 12:28

Meiner Meinung nach, geht es hier um Endzeitzeichen. Wichtig ist immer auf Jerusalem zu schauen und da ist Trump am Arbeiten.

Wobei man auch diesen Kushner nicht aus den Augen verlieren sollte, von dem könnte auch noch einiges zu erwarten sein.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Mi 8. Apr 2020, 13:00

Helmuth hat geschrieben:Bei eurer Diskussion steige ich aus. Ihr diskutiert keine Endzeitzeichen sondern ihr richtet euren Blick auf die Welt. Das nenne ich Herumstochern in einem Brei.


Nun das muss sich erfüllen vor dem kommen Jesus Christ und dies hat mit dem falschen Messias zu tun, der kommen wird.

Joh 5:43 Ich bin gekommen in meines Vaters Namen, und ihr nehmet mich nicht an. So ein anderer wird in seinem eigenen Namen kommen, den werdet ihr annehmen.

Ja wie reagiert das Weltliche Israel auf Bünde, klar muss man das Weltgeschehen beobachten, wenn man wissen will ob sich etwas erfüllt, erfüllen wird oder ob es nur danach aussieht das es sich jetzt erfüllen wird.

Zudem der Lockdown der ganzen Welt und die Hintergründe sind in einer Endzeit wo wir drin stecken sehr wohl Zeichen die eine Gemeinde beachten muss und wach bleiben muss.

Wünsche Dir aber weiterhin einen guten Schlaf, Helmuth lass dich ja nicht stören dabei.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Mi 8. Apr 2020, 13:04

Wie oft bringst du noch Joh 5.43? Dürfte sich schon eingebrannt haben. Wart einfach drei Monate, dann gilt es wieder für ein anderes Ereignis. Wetten wir?

PS: Polemisch sein kann ich auch, ist halt dann kein geistlicher geführter Dialog mehr.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mi 8. Apr 2020, 14:55

Nochmal eine Frage: Werden wir entrückt bevor der Menschensohn erneut auf die Erde kommt?

Ich habe das schon oft so gelesen, doch kann ich es nicht in der Schrift finden. Hätte jemand eine Stelle, welche dies wiedergibt?
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mi 8. Apr 2020, 16:00

kingschild hat geschrieben:

Joh 5:43 Ich bin gekommen in meines Vaters Namen, und ihr nehmet mich nicht an. So ein anderer wird in seinem eigenen Namen kommen, den werdet ihr annehmen.
Kingschild


Kingschild passt es jetzt dazu, dass der Papst seinen Titel als "Stellvertreter Christi" lt päpstlichem Jahrbuch 2020 abgegeben hat und nur noch mit seinem richtigen Namen angesprochen auftaucht?

Unglaublich was im Jahr 2020 alles passiert.

Wachet!
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Mi 8. Apr 2020, 16:39

Daniel_8 hat geschrieben:Nochmal eine Frage: Werden wir entrückt bevor der Menschensohn erneut auf die Erde kommt?

Ich habe das schon oft so gelesen, doch kann ich es nicht in der Schrift finden. Hätte jemand eine Stelle, welche dies wiedergibt?


Hallo Daniel diese These ist wirklich sehr umstritten. Die Vorentrücker stützen sich eigentlich auf dies Verse:

1Th 5:9 Denn Gott hat uns nicht gesetzt zum Zorn, sondern die Seligkeit zu besitzen durch unsern HERRN Jesus Christus,

Sendschreiben an die Gemeinden in Offenbarung:

3. 10 Dieweil du hast bewahrt das Wort meiner Geduld, will ich auch dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die kommen wird über den ganzen Weltkreis, zu versuchen, die da wohnen auf Erden.

Plus die Einschübe zwischen Siegel Öffung und Posaunengerichten.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Mi 8. Apr 2020, 16:47

Helmuth hat geschrieben:Wie oft bringst du noch Joh 5.43? Dürfte sich schon eingebrannt haben. Wart einfach drei Monate, dann gilt es wieder für ein anderes Ereignis. Wetten wir?

PS: Polemisch sein kann ich auch, ist halt dann kein geistlicher geführter Dialog mehr.


Schau Helmuth, ich habe nirgendwo gesagt es ist dieses Ereignis, ich sagte Joh.5.43 ist so wichtig in Erinnerung zu halten und wach zu bleiben. Das ich es nochmals brachte ist eigentlich der Grund, weil du dies nicht so als wichtig erachtetst in der Endzeit und diese Stelle immer umschiffst mit Ablenkung. ;)

Aber eben ich lass Dir nun deinen Schlaf und gebe Ruhe. Ich bleibe, auf jeden Fall wach, in Angesicht der Tatsachen was im 2020 schon alles an wichtigen Ereignissen geschehen ist und das man gem. Prophetien eigentlich fast nur auf diesen Punkt warten kann und muss, damit man eben wieder genau weiss, wie genau es im Zeitraster weitergehen wird und was als nächstes kommt.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mi 8. Apr 2020, 16:56

Danke für deine Antwort.

Markus 13
Das Kommen des Menschensohnes

→ Mt 24,29-31; Lk 21,25-28; Dan 7,13-14
24 Aber in jenen Tagen, nach jener Drangsal, wird die Sonne verfinstert werden, und der Mond wird seinen Schein nicht geben, 25 und die Sterne des Himmels werden herabfallen und die Kräfte im Himmel erschüttert werden. 26 Und dann wird man den Sohn des Menschen in den Wolken kommen sehen mit großer Kraft und Herrlichkeit. 27 Und dann wird er seine Engel aussenden und seine Auserwählten sammeln von den vier Windrichtungen, vom äußersten Ende der Erde bis zum äußersten Ende des Himmels.


Dies steht im Markus Ev. unmittelbar nach der großen Drangsal.

Was ich mich frage, wer sind denn hier die Auserwählten?
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Mi 8. Apr 2020, 17:36

Daniel_8 hat geschrieben:
Dies steht im Markus Ev. unmittelbar nach der großen Drangsal.

Was ich mich frage, wer sind denn hier die Auserwählten?


Also die welche der Vorentrückung Theologie glauben, sagen das sind die welche in den letzten 7 Jahren noch erettet werden. Wir wissen da werden ja zwei Propheten noch 1260 Tage Zeugnis ablegen und wir wissen auch von den 144 000 Versiegelten. Die werden auf jeden Fall in dieser Zeit aktiv die Wahrheit verkünden. Zudem gibt es ja ein Ereignis vor der letzten Posaunen das die zwei getöteten Propheten entrückt werden.

Da lesen wir anschliessend:

Off 11:13 Und zu derselben Stunde ward ein großes Erdbeben, und der zehnte Teil der Stadt fiel; und wurden getötet in dem Erdbeben 7000 Namen der Menschen, und die andern erschraken und gaben Ehre dem Gott des Himmels.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mi 8. Apr 2020, 17:46

Heißt die zwei Zeugen kommen in der Mitte der 7 Jahre (nach 3,5 Jahren) der großen Drangsalszeit zum Wirken bis zum Ende der großen Drangsalszeit?
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Mi 8. Apr 2020, 18:00

Daniel_8 hat geschrieben:Heißt die zwei Zeugen kommen in der Mitte der 7 Jahre (nach 3,5 Jahren) der großen Drangsalszeit zum Wirken bis zum Ende der großen Drangsalszeit?


Soweit ich das bis jetzt sehen kann sehr wahrscheinlich vorher. Weil nach 3,5 Jahren wird ja der Greuel der Verwürstung aufgerichtet und Jesus sagt ja:

Mat. 24. 15 Wenn ihr nun den Greuel der Verwüstung, von welchem durch Daniel, den Propheten, geredet ist, stehen sehet an heiligem Orte (wer es liest, der beachte es),
16 daß alsdann die in Judäa sind, auf die Berge fliehen;

Oder eben so eine Zeit mitten in diesen sieben Jahren, weil diesen zwei Zeugen kann ja der Antichrist nichts anhaben 1260 Tage, erst dann kann er sie töten. Der einzige Hinweis, denn wir noch haben ist soviel ich sehen kann das es zwischen der 6 und 7 Posaune passiert.

Aber eben dies kann man nicht wissen, das einzige was man wissen kann ist sie werden 1260 Tage Zeugnis ablegen und Plagen über die Welt bringen.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mi 8. Apr 2020, 18:01

Ja ok, ich habe gerade gehört, Lothar Gassmann ist ebenso dieser Auffassung.
Ich höre mir gerade seinen Vortrag zu Off 11 an.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Mi 8. Apr 2020, 20:21

Daniel_8 hat geschrieben:Ja ok, ich habe gerade gehört, Lothar Gassmann ist ebenso dieser Auffassung.
Ich höre mir gerade seinen Vortrag zu Off 11 an.

Wie lange stehst du schon im Glauben, Daniel? Weißt du, gerade dieses Kreuzworträtselraten mit der Offenbarung ist ein geschicktes Ablenkungsmanöver, um von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken.

Ich sage nicht, man möge sich nicht mit der Offenbarung auseinandersetzen, aber es gibt für alles das rechte Maß und die rechte Zeit. Und am Ende ist es Gott, der offenbart, nicht die "Offenbarung".

Sie wird von den besten Theologen nicht recht gedeutet. Alles was ich bislang an Auslegung gelesen habe ähnelt mehr der Wahrsagerei als man daraus Nutzen als von Gott erzielt. Das wage ich zu behaupten nach 25 Jahren Biblestudium inklusive der Offenbarung.

Es ist menschlich, dass einem das magische, mystische, groteskte, apokalytische anzieht, weil das ist ja viel interessanter, als sich darum zu kümmern mit seinen Brüdern nicht in Zwist zu geraten. Ich gebe zu, ich war wahrscheinlich nicht viel anders. Doch heute bin ich da etwas weiter meine ich.

Dieses Forschen macht einen geistlich meint man, während man seinen Sündenkoffer hinterherschleppt und nicht registriert, dass es der Teufel darauf anlegt. Der Trick funktionierte schon bei Eva. Sie wurde dadurch verführt, dass sie meinte klüger als andere werden zu können.

Kingschild meinte ich lege mich jetzt schlafen. Er fährt völlig am Holzdampfer. Gerade bin ich hellwach dich auf das aufmerksam zu machen worauf es ankommt.

Die Offenbarung hat Zeit und vor allem sie braucht Zeit, glaub es mir. Lies sie, aber lass das herumstöbern. Wie lange beschäftigst du dich schon damit? Und wie lange beschäftigst du dich mit Gebet um deine Beziehung mit Gott am laufen zu halten?

Kein Vorwurf, bitte nicht falsch verstehen, nur ein Frage, quasi zum Selbstcheck. Antworte ehrlich oder gar nicht.

Eine der wichtigsten Regeln für die Endzeit lautet: Lasst euch nicht verführen. Direktere Wort Jesu gibt es kaum. Angekommen? Oder schickt ihr mich wieder schlafen? :]
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Do 9. Apr 2020, 13:37

Helmuth!

Zunächst danke für deine Worte. Du weißt ich weiß deine Worte und Ratschläge zu schätzen.

Ich hatte das Vorrecht in einem gläubigen Elternhaus aufwachsen zu können, mit meiner Sturheit wäre es wohl sonst schwierig geworden zu Christus zu finden, vermutlich wählte der HERR deshalb diesen Weg für mich als Auserwählten. Der Vorteil an dieser Sturheit ist, ich bin sehr treu und ich denke das weiß der HERR. Auch wenn dieser mein Leib schwach ist und ich wahrscheinlich kaum etwas anrichten kann für das Reich Gottes. Zu ängstlich und schwach ist mein Auftreten.
Also beschäftigte ich mehr oder weniger mit dem Wort Gottes, mir ist es von Anfang an vertraut und ich kenne viele Geschichten. Das Wort Gottes lief eine Zeit lang bei mir so nebenher. Ja ich habe mich mit allerlei politischen beschäftigt. Nein das Wort ist dadurch bei mir nicht in seiner Wichtigkeit zurückgetreten, es hatte immer eine Wichtigkeit, aber ich sage mal so etwas wie eine eigene Wichtigkeit, das Wort war das Wort und die Welt war die Welt. So in etwa.
Verstehst du was ich meine? Mir fehlten die Links, die Verknüpfungen. Sicher gab es die, aber mich haben sie nicht interessiert. Das Wort war das Wort und die Welt war eben die Welt.
Ich denke so geht es vielen Christen, und das ist nicht schön, denn irgenwie fehlt dadurch das Wahrhaftige!
Das als kurze Einleitung!
Also beschäftigte ich mit dem allerlei politischen tagsüber und abends las ich brav in der Schrift, es waren getrennte Dinge, verstehst du?
Sicherlich war diese Beschäftigung mit Politik an einem Höhepunkt erreicht, nachdem 2 Flugzeuge in 3 Häuser flogen ;)
In diesen vielen Jahren danach viel es mir wie Schuppen von den Augen, wie Politik funktionert. Doch nicht nur das. Ich sah wer wirklich auf der Welt regiert und welche Menschen dieser dazu nutzt! Man kam von einem ins Andere, Weltpolitik und Geheimorganisationen, Gesundheit und Pharma, das Geldsystem, Film und Musikindustrie und vieles mehr.
Ja diese Jahre haben sehr viel Zeit Recherche gefressen, mit sehr viel Zeit meine ich tatsächlich sehr viele Stunden pro Tag bis spät in die Nacht hinein, jeden Tag über Jahre hinweg. Dazu nebenher Bücher gelesen, die gleiche Themen beackerten.
Weißt du was das Schöne daran ist? Es brachte mir die Links! Die Verbindungen! Endlich konnte ich das Wort mit dem Weltgeschehen verknüpfen! Wooooooow! Das ging ab, sag ich dir! Ich hatte gefunden was ich Jahre lang gesucht hatte! Bekehrt war ich schon seit meiner Jugend, aber nun kam das Wort so richtig bei mir an. Sicherlich habe ich Interesse für Verschwörungen, das liegt hauptsächlich daran: Ich hasse die Lüge und ich liebe die Wahrheit. Ich hasse die Lüge, ja ich hasse sie! Ich hasse es wenn mich jemand belügt, da werde ich richtig sauer! Auch habe ich über die Jahre mir ein sehr gutes Gespür angeeignet, wann mich jemand belügen will, ich merke es sehr früh, mir fällt es schwer mit unehrlichen Menschen überhaupt Kommunikation zu halten.
Also hatte ich nun meine Links und diese Links füllten mich. Mir wurde bewusst, dass auf dieser Erde Satan regiert und dass er mächtige Menschen benutzt, um seine Ziele zu erreichen und diese Menschen sind dem Leben entgegengestellt und verfolgen die Agenda Satans. Was passiert wenn du das erkennst? Es findet eine Hinwendung zum Gegenteil statt, nämlich zum Schöpfer allen Lebens, der der mir sogar das ewige Leben geben will, der der mich auf grüne Auen führt und mir Wasser zu trinken gibt, wonach es mich nie mehr dürstet.
Das Böse erkennen lehrt die Hinwendung zum Guten. Klar gut, wenn man mit dem Bösen erst gar nicht in Kontakt kommen würde, doch das geht nunmal auf einer bösen Welt nicht.
Es gibt mittlerweile viele die der sogenannten Wahrheitsbewegung angehören und auch ohne die Schrift erkannt haben, dass wir in oberster Instanz von bösen, dem Satan huldigenden Menschen regiert werden. Vielen hat diese Erkenntnis dabei geholfen, sich mit dem Wort Gottes vertraut zu machen. Einige sind Jesus Nachfolger geworden. Ich vermute tendenziell ist der Schritt bei Menschen in dieser Wahrheitsbewegung hin zum Wort Gottes kleiner, als ohne die Erkenntnis des unmittelbar Bösen. Eine Statistik bleibe ich aber wohl schuldig. Persönliche Begegnungen bestätigen dies zumindest.

Also Helmuth, ich möchte deine Erfahrung der schwierigen Deutung speziell vom Buch Offenbarung nicht in Abrede stellen, aber dass ich ständig auf den Abgleich zwischen Welt und Wort besinnt bin, dieses Interesse kannst du mir nicht nehmen. Die Offenbarung ist ein Bestandteil der Schrift, daneben habe ich mich noch nichtmal ordentlich zu diesen Themen an die Bücher Daniel, Hesekiel, Jeremia und weitere herangetraut.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Do 9. Apr 2020, 15:45

Was ich auch noch nicht wusste, Trump hat sich mehrfach für Schwule und Lesben ausgesprochen. Dazu auch Transgender und ähnliches sündiges Verhalten!
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Fr 10. Apr 2020, 05:41

Daniel_8 hat geschrieben:Was ich auch noch nicht wusste, Trump hat sich mehrfach für Schwule und Lesben ausgesprochen. Dazu auch Transgender und ähnliches sündiges Verhalten!

Tun heute alle, das ist ein Zeitzeichen, aber keinesfalls ein Endzeitzeichen.

Als der HG erstmals über ca. 120 Jünger ausgegossen wurde erfüllte sich die Weissagung von Joel:
Joel 3,1-5 hat geschrieben:Und nach diesem wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgieße über alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, eure Ältesten werden Träume haben, eure jungen Männer werden Gesichte sehen;

Und auch über die Knechte und über die Mägde will ich in jenen Tagen meinen Geist ausgießen.

Und ich werde Zeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut und Feuer und Rauchsäulen.

Die Sonne soll verwandelt werden in Finsternis und der Mond in Blut, ehe der große und schreckliche Tag des Herrn kommt.

Daniel, liste auf welche Zeichen sich damals noch nicht erfüllt haben, dann haben wir im Gegensatz zur Offenbarung des Johannes und den 1000 Eigendeutungen eine Grundlage für von Gott geoffenbarte Enzeitzeichen.

Dies gleichen wir dann mit Jesu Worten ab.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Fr 10. Apr 2020, 08:52

Helmuth hat geschrieben:]
Tun heute alle, das ist ein Zeitzeichen, aber keinesfalls ein Endzeitzeichen.



Helmuth da ist aber Christus anderer Meinung:

Lu 17.28 Gleicherweise auch, wie es geschah in den Tagen Lots: sie aßen, sie tranken, sie kauften, sie verkauften, sie pflanzten, sie bauten;
29 an dem Tage aber, da Lot von Sodom ausging, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und brachte alle um.


Was meinst Du warum Christus uns solche Hinweise gegeben hat. Ja wenn ganze Gesellschaften inkl. Ihrer Regierungen handeln wie die Leute in Sodom und Gomorrah, dann sind das sehr wohl Endzeitzeichen.

Es ist noch nicht lange her, wäre dies undenkbar gewesen.

Durch die Medien sind wir aber abgestumpft das wir nicht mal checken, was für Veränderungen kommen und das es eben heute fast alle tun.

Vor den 68er wäre ein Regierungsmitglied das solche Äusserungen gemacht hätte nicht mal gewählt worden und ja heute wählen sogar Christen solche Sünder und glauben noch sie seien Heilsbringer.


God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Fr 10. Apr 2020, 11:22

Dass es bis zum Ende immer irgendwelche Ignoranten, Vollpfosten und Atheisten geben wird ist kein Zeichen, das Gott setzt, sondern so war die Welt schon immer. Die Gläubigen waren immer schon "Die Kleine Herde".

Du präsentierst mir das Verhalten der Kinder dieser Welt als Endzeitzeichen. Dazu sagte Salomo schon vor 3.000 Jahren: Nichts Neues unter der Sonne.

Geh bitte auf Joel ein, denn das wäre dem Thema förderlicher und lass mal die Kaffeesudleserei gegenwärtiger Politik beiseite. Ich sagte schon, das ist mehr Wahrsagerei, wenn man sich tatsächlich daran orientiert.

Ja die Zeiten schreiten voran, ja die Menschen treiben es immer ärger, alles beobachtbar und schön und gut. Doch genau so war es vor dem Fall des Reiches Israel durch die Römer oder später beim Fall des römischen Reiches durch die Barbaren.

Lies mal Berichte darüber, welche Gräuel die Menschen da trieben und was sich die Großen dieser Welt immer schon erlaubten, die Geschichtsbücher sind voll damit. Dagen sind wir ja Waisenknaben.

Doch das zeigten uns Jesus und die Apostel nicht an, außer als einen allgemeinen Zustand bis zu den Wehen. Wir sind als noch davor. Bis die eigentlichen Wehen einsetzen fehlen noch bestimmte Zeichen.

Gott setzt diese sehr spezifischen Zeichen durch das prophetische Wort selbst, wenn die Zeit dafür gekommen ist, nicht der Mensch. Jedenfalls erkannte Petrus für seine Zeit durch den Heiligen Geist, dass diese Endzeit anbricht, aber es ist bis heute noch nicht DAS Ende, von dem Jesus spricht.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Sa 11. Apr 2020, 12:29

Helmuth hat geschrieben:Dass es bis zum Ende immer irgendwelche Ignoranten, Vollpfosten und Atheisten geben wird ist kein Zeichen, das Gott setzt, sondern so war die Welt schon immer. Die Gläubigen waren immer schon "Die Kleine Herde".

Du präsentierst mir das Verhalten der Kinder dieser Welt als Endzeitzeichen. Dazu sagte Salomo schon vor 3.000 Jahren: Nichts Neues unter der Sonne.


Ich bleibe dabei diese Welt ist gerade in dem Zustand, den Jesus hier beschreibt und effektiv gesehen sehr wahrscheinlich noch viel schlimmer:

Lu 17:27 sie aßen, sie tranken, sie freiten, sie ließen sich freien bis auf den Tag, da Noah in die Arche ging und die Sintflut kam und brachte sie alle um.


Geh bitte auf Joel ein, denn das wäre dem Thema förderlicher und lass mal die Kaffeesudleserei gegenwärtiger Politik beiseite. Ich sagte schon, das ist mehr Wahrsagerei, wenn man sich tatsächlich daran orientiert.


Joel ist eine Prophetie welche sich für Christen an Pfingsten erfüllte und ja ich betone nur für Christen nicht für alle Menschen. Zum weiteren betrifft diese Prophetie, das Volk Israel, das durch die Drangsal muss und dann nachdem 2/3 in Israel vernichtet worden sind gem. Sacharia, den Herrn anrufen werden und somit er diesen Geist ausgiessen wird auch über sie.

Ja die Zeiten schreiten voran, ja die Menschen treiben es immer ärger, alles beobachtbar und schön und gut. Doch genau so war es vor dem Fall des Reiches Israel durch die Römer oder später beim Fall des römischen Reiches durch die Barbaren.


Dies habe ich bereits ausführlich erklärt, betreffend den Apokalistische Reitern, welche unterwegs sind seit Jesus aber deren Intensität gegen Ende drastisch zunehmen wird. Seit denn ersten Rückkehreren nach Israel, ist sichtbar wie viel Leid, Elend, Seuchen, Abfall und Krieg in der Zeit passierte und ja die Siegel, Posaunengerichte und Zornschalen, zeigen das das Ausmass nochmals deutlich zunehmen wird, mit dem offenbar werden des Antichristen.

Das aber der Antichristliche Geist seit jeher wütet, ist nicht bestritten. Jedoch die Intensität, nimmt schnell zu. Vor 30 Jahren wäre eine Totale Kontrolle per Chip unmöglich gewesen, vor der Einführung von TV und Internet gab es keine Bilder die sprechen und manipulieren konnten. ;) Im Mittelalter gab es viel Gottloses handeln der Menschen aber selbst in dieser Zeit musste man den Menschen nicht erklären, was Mann und Frau ist, solche Sünde findest Du dort nie. Heute Totale Orientierungslosigkeit sogar auf dieser Ebene.

Lies mal Berichte darüber, welche Gräuel die Menschen da trieben und was sich die Großen dieser Welt immer schon erlaubten, die Geschichtsbücher sind voll damit. Dagen sind wir ja Waisenknaben.


Ja gab es immer. So zeige mir mal in den Geschichtsbüchern den ersten und zweiten Weltkrieg, das sind alles Phänomene der heutigen Zeit. Zeige mir mal im Westen einen Abfall, wie einer der mit den 68er zustande kam. Wie ich bereits sagte, ein Politiker der Sexuelle Sünde als legitim bezeichnet, wäre vor den 1968 nie gewählt worden und schon gar nicht von Christen. Heute werden solche, sogar noch von Christen bejubelt.

Doch das zeigten uns Jesus und die Apostel nicht an, außer als einen allgemeinen Zustand bis zu den Wehen. Wir sind als noch davor. Bis die eigentlichen Wehen einsetzen fehlen noch bestimmte Zeichen.


Ich habe nie gesagt wir seien in der Wehe Zeit und ja wenn Du meine Texte lesen würdest, müsste ich mich nicht wiederholen. Ich habe gesagt wir leben im Totalen Abfall, wo der Vertrag mit Israel kommen wird, von dem du lieber nichts wissen willst. Das heisst aber nicht das wir nicht in der Endzeit leben, wenn die letzten 7 Jahre noch nicht angebrochen sind, die eben noch drastischer sein werden, bezüglich Verführung.

Gott setzt diese sehr spezifischen Zeichen durch das prophetische Wort selbst, wenn die Zeit dafür gekommen ist, nicht der Mensch. Jedenfalls erkannte Petrus für seine Zeit durch den Heiligen Geist, dass diese Endzeit anbricht, aber es ist bis heute noch nicht DAS Ende, von dem Jesus spricht.
[/quote]

Ja Petrus und die Apostel sahen viel Antichristliches aber stell Dir vor er würde hören, das eine Gesellschaft 12 Jährige bereits massenhaft zur Unzucht anleitet oder das die Welt nicht mehr weiss was Mann und Frau ist oder was Ehe überhaupt bedeutet? Dem hätte man nicht erklären müssen, das es nicht mehr lange gehen könnte. Stell Dir vor er hätte eine Gesellschaft gesehen die Hurerei als Gut bezeichnet und Ehebruch als völlig normales, der hätte sofort gewusst jetzt wird sich in Kürze der offenbaren, der eben offenbart werden muss, vor dem kommen Christi.

Früher opferte man einzelne Kinder in Gottlosen Völkern. Heute merkt nicht einmal mehr, wie viel Kinder geopfert werden und man sagt wir sind Zivilsatorisch besser unterwegs als diese Völker damals, so Blind ist die Welt heute.

Also nochmals, die die letzten 7 Jahre sind nicht angebrochen aber die Gesellschaft ist mehr als bereit dafür, das sich der letzte grosse Verführer offenbaren kann. Ich sage lediglich das wird das nächste sein, was wir sehen werden, voraus gesetzt, wir sind nicht entrückt.

Und ja ich habe nie gesagt heute oder morgen kommt es, ich sage nur es wäre heute oder morgen jederzeit möglich, weil dieser Fake Bund, ist das nächste das kommen wird, weil das ist das einzige was sich noch nicht erfüllt hat. Diese Welt wartet auf den grossen Verführer und ist mehr als reif, das dieser auftreten kann. Christen warten auf den Erlöser und beten das noch einige vor diesem Verührer bewahrt werden und klären sie darüber auf.

God Bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Sa 11. Apr 2020, 14:42

Mir wäre lieber gewesen auch auf meine Aspekte näher einzugehen und nicht immer im gleichen Trott zu trippeln.

Dass es sich verstärkt, global zunimmt und die letzten 7 Jahre die Schlimmsten sein werden ist gegessen, muss ich aber in diesem Tread nicht noch zigmal lesen, da es um deren vorangehende Zeichen geht.

Dazu die Joelprophetie in kleinerern Portionen:

Joel 3,1 hat geschrieben:Und nach diesem wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgieße über alles Fleisch.

Der Startschuss erfolgte mit Pfingsten um ca 32 n. Chr. Seither gießt Gott seinen Geist immer wieder aus. Wie intensiv, wann und wo behält er sich so souverän vor, wie er es auch beim ersten Mal tat.

Joel 3,2 hat geschrieben:Und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, eure Ältesten werden Träume haben, eure jungen Männer werden Gesichte sehen;

Die Gabe weissagen zu können haben alle Gläubigen erhalten. Es geht dabei nicht um das Zungenreden, das nur nebenbei. Einen für mich eindrucksvollen Traum erhielt ich vor mehreren Jahren. Gott muss ihn aber erst bestätigen. Die meisten wissen aber gar nicht was diese Gabe anbelangt, weil sie diese nicht so praktizieren, wie es Jesus vorgab.

Die Gabe weiszusagen befähigt im besonderen die Zeichen der Zeit zu erkennen bzw. redet Gott zu einzelen Auserwählten auch konkret. Dass dies einzelne sind war schon immer so, wird sich also nicht ändern. Diese wissen es dann auch.

Dies hat alles nichts mit dem zu tun was man politische Einschätzungen nennt. Diese bleiben weiterhin im TV oder am Bierstammtisch. Was dort geredet wird ist nicht Weissagung sondern oft nicht mehr als Kaffeesudlesen.

Joel 3,3 hat geschrieben:Und auch über die Knechte und über die Mägde will ich in jenen Tagen meinen Geist ausgießen.

Gott sieht die Person nicht an, er gießt den Geist wirklich über jung und alt, Männer wie Frauen aus. Das kann man immer wieder beobachten, besonders dann, wenn Gott im Namen Jesu Heilungen bewirkt.

Joel 3,4 hat geschrieben:Und ich werde Zeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut und Feuer und Rauchsäulen.

Jetzt geht es konkreter um sichtbare und hörbare Zeichen. Zur Zeit Petrus gab er das Zeichen der Feuerzungen und das Rauschen eines gewaltigen Windes, das hier nicht steht aber es gehörte wohl dazu. Zudem sprachen ca. 120 Jünger in lebenden fremden Sprachen.

Es gab aber kein Blut oder Rauchsäulen. D.h. diese Zeichen wird Gott erst setzen, wann die Zeit für ihre Erfullung gekommen ist.

Joel 3,5 hat geschrieben:Die Sonne soll verwandelt werden in Finsternis und der Mond in Blut, ehe der große und schreckliche Tag des Herrn kommt.

Das könnte man als das größte Zeichen am Himmel gleichsetzen wie es auch Jesus anspricht und entsprechend interpretiert. Es ist aber noch nicht eingetreten.

Unmittelbar danach setzt die Wiederkunft ein, die ich als "der große und schreckliche Tag" hier auslege.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Sa 11. Apr 2020, 18:12

Helmuth hat geschrieben:Mir wäre lieber gewesen auch auf meine Aspekte näher einzugehen und nicht immer im gleichen Trott zu trippeln.

Dass es sich verstärkt, global zunimmt und die letzten 7 Jahre die Schlimmsten sein werden ist gegessen, muss ich aber in diesem Tread nicht noch zigmal lesen, da es um deren vorangehende Zeichen geht.

Dazu die Joelprophetie in kleinerern Portionen:

Joel 3,1 hat geschrieben:Und nach diesem wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgieße über alles Fleisch.

Der Startschuss erfolgte mit Pfingsten um ca 32 n. Chr. Seither gießt Gott seinen Geist immer wieder aus. Wie intensiv, wann und wo behält er sich so souverän vor, wie er es auch beim ersten Mal tat.

Joel 3,2 hat geschrieben:Und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, eure Ältesten werden Träume haben, eure jungen Männer werden Gesichte sehen;

Die Gabe weissagen zu können haben alle Gläubigen erhalten. Es geht dabei nicht um das Zungenreden, das nur nebenbei. Einen für mich eindrucksvollen Traum erhielt ich vor mehreren Jahren. Gott muss ihn aber erst bestätigen. Die meisten wissen aber gar nicht was diese Gabe anbelangt, weil sie diese nicht so praktizieren, wie es Jesus vorgab.

Die Gabe weiszusagen befähigt im besonderen die Zeichen der Zeit zu erkennen bzw. redet Gott zu einzelen Auserwählten auch konkret. Dass dies einzelne sind war schon immer so, wird sich also nicht ändern. Diese wissen es dann auch.

Dies hat alles nichts mit dem zu tun was man politische Einschätzungen nennt. Diese bleiben weiterhin im TV oder am Bierstammtisch. Was dort geredet wird ist nicht Weissagung sondern oft nicht mehr als Kaffeesudlesen.

Joel 3,3 hat geschrieben:Und auch über die Knechte und über die Mägde will ich in jenen Tagen meinen Geist ausgießen.

Gott sieht die Person nicht an, er gießt den Geist wirklich über jung und alt, Männer wie Frauen aus. Das kann man immer wieder beobachten, besonders dann, wenn Gott im Namen Jesu Heilungen bewirkt.

Joel 3,4 hat geschrieben:Und ich werde Zeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut und Feuer und Rauchsäulen.

Jetzt geht es konkreter um sichtbare und hörbare Zeichen. Zur Zeit Petrus gab er das Zeichen der Feuerzungen und das Rauschen eines gewaltigen Windes, das hier nicht steht aber es gehörte wohl dazu. Zudem sprachen ca. 120 Jünger in lebenden fremden Sprachen.

Es gab aber kein Blut oder Rauchsäulen. D.h. diese Zeichen wird Gott erst setzen, wann die Zeit für ihre Erfullung gekommen ist.

Joel 3,5 hat geschrieben:Die Sonne soll verwandelt werden in Finsternis und der Mond in Blut, ehe der große und schreckliche Tag des Herrn kommt.

Das könnte man als das größte Zeichen am Himmel gleichsetzen wie es auch Jesus anspricht und entsprechend interpretiert. Es ist aber noch nicht eingetreten.

Unmittelbar danach setzt die Wiederkunft ein, die ich als "der große und schreckliche Tag" hier auslege.


Schau Helmuth, du lenkst mit Joel 3,5 ab, weil das eine Zeit betrifft in den letzten 7 Jahren und darum muss Dir reichen was ich dazu sagte.

Wir sind aber die Generation, welche nach dem ersten kommen Jesus Christi, nun nach 2000 Jahren sehen kann, das diese 7 letzen Jahre in Kürze anbrechen könnten, weil sich bis dorthin alles erfüllt hat ausser einem Hinweis den Jesus uns gab. So müssen wir schauen was ist nicht erfüllt, damit diese letzte Jahrwoche anbrechen kann und das ist eben genau die eine Prophetie, die ich immer und immer wieder erwähne.

Somit müssen wir doch nicht auf Zeichen warten, die sich zuletzt erfüllen und die vor allem Israel als Bruder betreffen, sondern eben die nächsten Zeichen, welche zwingend sich vorher erfüllen müssen, bevor überhaupt diese letzten 7 Jahre anbrechen können. Weil vor den letzten Zeichen, muss noch der Sohn des Verderbens offenbar werden und der kann eben nur offenbar werden, wenn dieser Fake Bund (Weltliche Bund) steht mit Israel es kann nicht anders gehen vom Ablauf her.

Nicht umsonst wurden wir informiert:
2Th 2:3 Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, daß zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens,


Also der Abfall ist da in einem Ausmass wie nie zuvor. Jetzt ist eben die Frage, wann wird im Zuge dieses grossen Abfalls, den wir jetzt schon sehen, dieses Kind des Verderbens offenbar werden. Das Zeichen das dazu nötig ist, das er sich offenbaren kann das muss zwingend vorher geschehen, dann wissen wir 3,5 Jahre bis er sich in den Tempel setzen wird, dieser falsche Messias den die ganze Welt annehmen wird.

Wir wissen alle Werkzeuge die er braucht um sein falsches Reich zu bauen und die Welt zu verführen, existieren bereits und die Verführung die davon ausgeht, ist schon heute immens aber wird nichts sein zu dem, was eben noch kommen wird in den letzten 7 Jahren.

Also schön der Reihe nach: Abfall, Falscher Bund, Antichrist, dann das Ende wie in Joel erwähnt und nicht umgekehrt.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » So 12. Apr 2020, 05:35

kingschild hat geschrieben:Schau Helmuth, du lenkst mit Joel 3,5 ab, weil das eine Zeit betrifft in den letzten 7 Jahren und darum muss Dir reichen was ich dazu sagte.

Nein, sondern ich ersuche nun dies mit Jesu Worten seiner Endzeitreden abzugleichen. Das ist keine Ablenkung sondern ein direktes Hinführen zu Jesu Worten samit Gottes Willen an uns.

Es ging scheinbar schon den Jüngern zu seiner Zeit so, dass mehr am politischen Ablauf in ihrer Gegenwart interessiert waren. So fragten sie:
Apg. 1,6 hat geschrieben:Da fragten ihn die, welche zusammengekommen waren, und sprachen: Herr, stellst du in dieser Zeit für Israel die Königsherrschaft wieder her?

Sie erhielten diese Antwort:
Apg. 1,7 hat geschrieben:Er aber sprach zu ihnen: Es ist nicht eure Sache, die Zeiten oder Zeitpunkte zu kennen, die der Vater in seiner eigenen Vollmacht festgesetzt hat.

Die Antwort ist sehr unmissverständlich. Sie kennen keine Zeitpunkte. Jesus gab ihnen Zeichen aber ohne Zeitangaben. Anstelle sich nun dauernden Politanalysen hinzugeben erhielten sie diesen Auftrag:
Apg. 1,8 hat geschrieben:Sondern ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist, und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde!

Das ist unser Auftrag, die Politiker haben ihren. Nun erwarte ich mir zunächst mal eine Darstellung der Endzeitzeichen, die Jesu gegeben hatte. Joel war erst der Auftakt. Ich lasse euch gerne den Vortritt.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » So 12. Apr 2020, 10:29

Helmuth hat geschrieben:Die Antwort ist sehr unmissverständlich. Sie kennen keine Zeitpunkte. Jesus gab ihnen Zeichen aber ohne Zeitangaben. Anstelle sich nun dauernden Politanalysen hinzugeben erhielten sie diesen Auftrag:
Apg. 1,8 hat geschrieben:Sondern ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist, und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde!

Das ist unser Auftrag, die Politiker haben ihren. Nun erwarte ich mir zunächst mal eine Darstellung der Endzeitzeichen, die Jesu gegeben hatte. Joel war erst der Auftakt. Ich lasse euch gerne den Vortritt.


Nun das Problem ist, da sprichst Du eben von einer Zeit wo die Offenbarung noch nicht von Jesus offenbart war. Und ja das Buch Daniel war zu dieser Zeit noch verschlossen, bis ans Ende der Zeiten. Und ja wenn die Kinder Gottes den HG haben, warum sollten sie nicht die Stimme hören, in welcher Zeit sie sich befinden?

Wir leben heute in einer Zeit wo das Buch Daniel geöffnet ist und auch die Offenbarung die Jesus dem Johannes gab, nun offenbar ist.

Das ich als Christ auf Jesus schaue, ist ja selbstverständlich und darum erwähne ich ja immer und immer wieder die eine Prophetie die er den Juden gab und die sich als einzige nicht erfüllt hat, die sich aber erfüllen muss. Auf diese Acht haben gilt auch für die Jünger Christi, weil auch sie haben sie überliefert bekommen im Wort Gottes.

Was Du auch vergisst. Die Siegel wurden geöffnet als Jesus dem Johannes die Offebnbarung, detailiert vorlegte. Sowohl für die Welt wie auch die Christen. Sie fängt an mit den Sendschreiben an die Gemeinden, dort kann jeder selber oder jede Kirche sich selber prüfen, ist die Braut bereit! ;) Dann geht es weiter mit den Infos an die welche noch nicht errettet sind, in den letzten 7 Jahren und mit den grossen Versuchungen und Drangsalen dieser Zeit.

Gerade im Bezug auf die Evangelisation, ist das Malzeichen des Tieres, wohl das wichtigste, gerade in einer Zeit wo wir heute sehen, ohne das sprechende Bild (Internet und Handy), kein Login zu den Zahlungssystemen bereits heute. Jeder Bancomat, jedes Private Login, jedes Telefon, jede Verbreitung von Medieninhalten läuft nur noch über dieses Medium. Selbst das TV Streaming ist über dieses Medium heute möglich. Jegliche falsche Propaganda läuft bereits heute über diese Medium oder einfach gesagt über dieses Bild das sprechen kann. Stromversorgung, Wirtschaft usw. alles läuft über dieses sprechende Bild.

Wenn das erste Siegel den Antichristen betrifft und wir sehen, durch Corona wird alles umgekrempelt: Totale Blockade von Gottesdiensten, Abschottung der Bürger, Tracking der Bürger wo man ihnen Medial erklärt, das sei das beste für sie und das Gesundheitswesen. Zerstörung der Wirtschaft durch Panik usw. und gleichzeitig man sieht, das Bünde auf dem Tisch liegen, welche die letzten 7 Jahre einläuten könnten, so sind dies sehr wohl Zeichen der Endzeit oder eben sie deuten auf die letzten 7 Jahre hin.

Noch nie gab es eine Zeit wo sich Menschen schon selber freiwillig einen Chip einsetzen liessen. Noch nie gab es eine Zeit wo Technologisch genau diese Totale Kontrolle möglich war. Noch nie gab es eine Zeit wo alle Gotteshäuser auf Anordnung der Regierungen, leer blieben. Noch nie gab es eine Abfall so wie in dieser Zeit. Seit der Gründung Israels lag noch nie ein Vertrag auf dem Tisch, welche vorsah das die Opfer wieder eingeführt werden könnten. Das sind einfach zuviele Punkte, die alle zusammen und in sehr kurzer Zeit auftreten. Man muss schon sehr fest schlafen, um diese zu ignorieren.

Und ja das ist nicht das Ende, sondern deutet auf den Anfang der letzten 7 Jahre hin.

Gerade für die Evangelisation unserer ungläubigen Freunde und Angehörigen ist es wichtig zu sehen, in was für einem Zustand diese Welt sich befindet. Die Propheten und die Offenbarung wurde nicht gegeben, dass man sie nicht studiert. Es steht sogar an einigen Stellen gegen Ende der Zeit wird die Erkenntnis wachsen und genau in dieser Zeit stehen wir und können sie sehen.

Die Abläufe die Jesus, Daniel und die anderen Propheten prophezeiten, werden sich einer nach dem anderen erfüllen, daher nochmal der Ablauf: Abfall, Antichrist (Totale Verführung), dann das zusammentreffen der letzten vier Reiter gemässe den ersten 4 Siegeln, dann das letzte wehklagen der Gemeinde 5 Siegel, dann zwischen 6 und 7 Siegel, der Einschub für die Gemeinde und einer für die 144 000 versiegelten. Ab dem sechsten Siegel, wird die Welt erkennen, das nun das Gericht anfängt.

Ja wir warten auf Christus als erlöste, die Welt wartet auf den Antichristen und ist bestimmt für das Zorngericht.

Wer Jesus hört, der weiss wo die Welt steht und er weiss das er nicht für das Zorngericht bestimmt ist.

Noch zu Jesus, was er denen sagte die nicht sehen konnten:

Mt 16:3 und des Morgens sprecht ihr: Es wird heute Ungewitter sein, denn der Himmel ist rot und trübe. Ihr Heuchler! über des Himmels Gestalt könnt ihr urteilen; könnt ihr denn nicht auch über die Zeichen dieser Zeit urteilen?

Also die Zeit ist mehr als reif und ja die Zeichen in Offenbarung zeichnen sich ab. Sowohl für die letzten sieben Jahre dieser Welt und eben auch für die Braut, die sich vorbereitet auf die Hochzeit. Ja wir laden die Welt ein zur Hochzeit, noch können wir das tun. Wenn wir sie aber nicht auf die grosse Verführung hinweisen, die in den letzten 7 Jahre kommen wird und das diese 7 Jahre kurz vor der Türe stehen, wer soll es dann tun, wenn es die schlafende Braut nicht tut? Die Steine? Als einer der die Stimme hört, weiss ich dies gehört zu meinem Auftrag, die Welt darauf vor zu bereiten was geschehen wird in den letzten Jahren und was dies bedeutet für die welche noch keinen Frieden haben mit Christus.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6619
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » So 12. Apr 2020, 12:10

kingschild hat geschrieben:Als einer der die Stimme hört, weiss ich dies gehört zu meinem Auftrag, die Welt darauf vor zu bereiten was geschehen wird in den letzten Jahren und was dies bedeutet für die welche noch keinen Frieden haben mit Christus.

Was konkret machst du dabei?

Weiterhin unterscheidest du nicht Bilder von Zeichen, und in diesem Thema geht es um Zeichen. Doch werde ich das ab nun dir gegenüber nicht weiter erwähnen, es sei denn du beginnst es genauer unter die Lupe zu nehmen.

Deine langen Beitrage sind nutzlos für mich. Das sagte ich mal Zippo, und danach war er beleidigt. Mal sehen wie du es auffasst. Nur steht schon fest, dass ich das erstens anders sehe und zweitens anders handhabe.

Für dich ist Trumps Verhalten ein Zeichen? Für mich nicht. Mein Argument, dass z.B. Päpste im Mittelalter oder die Kreuzritter wesentlich üblere Katastrophen verursachten oder die Pest, die Gott sandte, greift bei dir nicht.

Ich warte auf die Zeichen am Himmel, weil darüber weissagten Joel und Jesus. Erst danach denke kommen diese letzten 7 Jahre.

Alles andere ist gem. Salomos „Nichts Neues unter der Sonne“ bzw. wie es der HG bereits durch Paulus und Petrus vor 1900 Jahren sagte, dass die Zeiten immer schlimmer werden.

Immer noch ist es nicht an der Zeit das Weltende anzukündigen sondern das Evangelium vom Reich zu predigen. Erst dann sagt Jesus kommt das Ende.

Die letzte Zeit wird eher geprägt sein, dass es kaum mehr Gelegenheit dazu gibt das Evangelium öffentlich ohne Konsequenz zu predigen. Man gehört dann entweder zur einen oder zur anderen Seite und Gott allein weiß es.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1733
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste