Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Moderator: bigbird

Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 19:07

Hallo Zusammen

1. Wenn Gott allmächtig ist, dann kann er alles tun, was er will.
2. Wenn der Mensch einen freien Willen hat, dann kann der Mensch etwas tun, was Gott nicht will.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
3. Die Allmächtigkeit Gottes und der freie Willen des Menschen kann nicht gleichzeit wahr sein.

Übersehe ich hier etwas?

Liebe Grüsse,
Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 19:37

Wenn ein Gott, der allmächtig ist, sagt, ich gebe den Menschen einen freien Willen um sich für den Tod oder Errettung zu entscheiden, dann bedeutete allmächtig nicht, dass er dann nicht sagen kann, dass er seine Allmacht anwendet um Menschen nicht entscheiden zu lassen, während aber keiner verdammt geboren wird. Und Gott hat mehr als einen freien Willen, den er ist der erste und letzte usw. und es gibt nichts über ihn, während er die Wahrheit ist, und entscheidet sich nicht gegen sich, denn er tut aus sich heraus das richtige!!

Allmacht bedeutet nicht diese einsetzten zu müssen, besonders wenn Gott tat und wollte (gestern, heute und morgen), denn er benutzt Allmacht nicht gegen sich und was er tat, tut und tuen wird (als ob er ein Idiot wäre oder so). Und wer allmächtig versteht, dass Gott alles tut, wie böses, dummes, perverses, wiedersprüchliches, etc, der versteht eine Allmacht die zu einem Gott gehört, den es nämlich nicht gibt!
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 19:45

Jeffrey mc hat geschrieben:Wenn ein Gott, der allmächtig ist, sagt, ich gebe den Menschen einen freien Willen um sich für den Tod oder Errettung zu entscheiden, dann bedeutete allmächtig nicht, dass er dann nicht sagen kann, dass er seine Allmacht anwendet um Menschen nicht entscheiden zu lassen, während aber keiner verdammt geboren wird.

Ich kann diesen Satz nicht verstehen.

Und Gott hat mehr als einen freien Willen, den er ist der erste und letzte usw. und es gibt nichts über ihn, während er die Wahrheit ist, und entscheidet sich nicht gegen sich, denn er tut aus sich heraus das richtige!!

Es geht zuerst nicht darum ob Gott einen freien Willen hat.

Allmacht bedeutet nicht diese einsetzten zu müssen, besonders wenn Gott tat und wollte (gestern, heute und morgen), den er benutzt Allmacht nicht für sich. Und wer allmächtig versteht, dass Gott alles tut, wie böses, dummes, perverses, wiedersprüchliches, etc, der versteht eine Allmacht die zu einem Gott gehört, den es nämlich nicht gibt!

Allmacht bedeutet; jedes Ereignis auslösen zu können.
Das ist die Definition und den Willen in die Definition noch einzubringen wäre eine Definition des Begriffes.
Allmacht bedeutet aber natürlich nicht; jedes Ereignis auszulösen/auslösen zu müssen.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 19:54

Tulbi hat geschrieben:
Jeffrey mc hat geschrieben:Wenn ein Gott, der allmächtig ist, sagt, ich gebe den Menschen einen freien Willen um sich für den Tod oder Errettung zu entscheiden, dann bedeutete allmächtig nicht, dass er dann nicht sagen kann, dass er seine Allmacht anwendet um Menschen nicht entscheiden zu lassen, während aber keiner verdammt geboren wird.

Ich kann diesen Satz nicht verstehen.


Wenn du diesen Satz anders formuliert haben möchtest, dann sage bitte bescheid!!

Und Gott hat mehr als einen freien Willen, den er ist der erste und letzte usw. und es gibt nichts über ihn, während er die Wahrheit ist, und entscheidet sich nicht gegen sich, denn er tut aus sich heraus das richtige!!

Es geht zuerst nicht darum ob Gott einen freien Willen hat.

Das habe ich als Zusatz geschrieben. Ansonsten können wir gerne sehen, ab wann es genau um solche oder ähnlich Inhalte gehen wird!!


Allmacht bedeutet nicht diese einsetzten zu müssen, besonders wenn Gott tat und wollte (gestern, heute und morgen), den er benutzt Allmacht nicht für sich. Und wer allmächtig versteht, dass Gott alles tut, wie böses, dummes, perverses, wiedersprüchliches, etc, der versteht eine Allmacht die zu einem Gott gehört, den es nämlich nicht gibt!

Allmacht bedeutet; jedes Ereignis auslösen zu können.

Also, ich bleibe dabei, dass Gott der erste und der letze ist. Dazu gehört nicht, wofür sich der Teufel entschieden hat. etc.
Ferner, wenn du sagst: jedes Ereignis: Da kann man sich in perverseste und sündigste und dümmste erdenken.
Nicht mit mir. Und nicht mit mir vor Gott.
Und ich sage an dieser Stelle: ich mache hier (und zum ersten Mal sage ich das): keine Grundsatzdiskussion (und schon gar nicht wie es anfängt anzulaufen!!).

Das ist die Definition und den Willen in die Definition noch einzubringen wäre eine Definition des Begriffes.
Allmacht bedeutet aber natürlich nicht; jedes Ereignis auszulösen/auslösen zu müssen.

Mit Einbzug, dass ich dich nicht verstehe bezüglich des fettgerucken und unterstrichenen und so: ich bin weg hier! (wenngleich ich dir wie oben genannt eine andere Formulierung geben werde, wenn du möchtest).
Zuletzt geändert von Jeffrey mc am Di 4. Feb 2014, 19:57, insgesamt 2-mal geändert.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 19:55

Tulbi hat geschrieben:Hallo Zusammen

1. Wenn Gott allmächtig ist, dann kann er alles tun, was er will.


Richtig lieber Tulbi!

Tulbi hat geschrieben:2. Wenn der Mensch einen freien Willen hat, dann kann der Mensch etwas tun, was Gott nicht will.


Richtig!

Tulbi hat geschrieben:3. Die Allmächtigkeit Gottes und der freie Willen des Menschen kann nicht gleichzeit wahr sein.


Falsch!

Tulbi hat geschrieben:Übersehe ich hier etwas?


Ja!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Such_Find » Di 4. Feb 2014, 19:56

Tulbi hat geschrieben:Hallo Zusammen

1. Wenn Gott allmächtig ist, dann kann er alles tun, was er will.
2. Wenn der Mensch einen freien Willen hat, dann kann der Mensch etwas tun, was Gott nicht will.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
3. Die Allmächtigkeit Gottes und der freie Willen des Menschen kann nicht gleichzeit wahr sein.

Übersehe ich hier etwas?

Liebe Grüsse,
Tulbi

Der Wille wird durch das was man als Leben nutzt generiert, für wen Fussball das Leben ist der will dorthin wo Fussball gespielt wird. Leben ist das was einen antreibt, einen be-geist-ert.

Wenn Gott einen Willen hat, das muß er auch ein Leben haben aus welchem dieser Wille generiert wird. Wenn ein Mensch dasselbe wie Gott als Leben nutzen würde dann würde auch ihr Wille wesentlich übereinstimmen.

Aber dazu müsste Gott sein Leben wie ein Brot brechen so das es allen als Leben zur Verfügung stehen würde ..........
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 20:03

Und wenn es hier um eine Lehre gehen sollte, das Allmacht jeder verstehen könne und gleich sehen könne, oder sonst eine Lehre entsteht, die Allmacht und das "warum" dazu ankratzt, und gelehrt wird: jeder steht einmal selber vor Gott und während des Lebens auch. Selbst wenn man zusammen einer Meinung ist, etc.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 20:08

Was übersehe ich, Sonnenfüchslein?

@MCJeffrey: ja eventuell könntest du da umformulieren (also, wenn du willst, dass ich etwas verstehe)

@ SuchFind:

Der Wille wird durch das was man als Leben nutzt generiert,[...]

Verstehe ich nicht, könntest du dies eventuell umformulieren?

Leben ist das was einen antreibt, einen be-geist-ert.

Nein, eigentlich nicht. "Leben ist, was Lebewesen von anderen Dingen unterscheidet".
Eine Umdefinierung des Begriffes "Leben" wäre verwirrend. Warum brauchst du nicht einfach den Begriff "Antrieb" oder "Begeisterung"?

Auf den Rest kann ich gar nicht eingehen, bevor ich den ersten Punkt verstehe.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 20:35



Ich frage mich, wie du in der Allmächtigkeit Gottes und dem freien Willen des Menschen einen Widerspruch sehen kannst?

Gott kann real alles tun, was er möchte und zwar von der einen auf die nächste Sekunde hin! Kann der freie Wille des Menschen das verhindern? Nein!

Der Mensch kann seinen freien Willen einsetzen wie er gerne möchte, das könnte Gott zwar verhindern, aber es steht ihm nicht der Sinn danach, den Menschen gegen seinen eigenen Willen zu manipulieren! Gott läßt ihn also machen!

Gott sagt aber auch, das wer nicht für ihn ist, das der gegen ihn ist! Was aus dieser Aussage nun der Mensch macht, das unterliegt nun eben seiner menschlich freien Willensentscheidung!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 20:38

@tulbi
Schade dass du nicht gefragt hast!? SollTE ich wollen, dass du verstehst?!

Jeffrey mc hat geschrieben:Wenn ein Gott, der allmächtig ist, sagt, ich gebe den Menschen einen freien Willen um sich für den Tod oder Errettung zu entscheiden, dann bedeutete allmächtig nicht, dass er dann nicht sagen kann, dass er seine Allmacht anwendet um Menschen nicht entscheiden zu lassen, während aber keiner verdammt geboren wird.


Wenn Gott, der allmächtig ist, dem Menschen freien Willen gibt um sich für Tod oder Errettung zu entscheiden, dann bedeutet Gottes Allmacht nicht, dass er seine Allmacht einsetzt, dass die Menschen sich nicht entscheiden können für oder gegen ihn, während aber keiner verdammt für die Hölle geboren war, wird, werden wird.
Zuletzt geändert von Jeffrey mc am Di 4. Feb 2014, 20:40, insgesamt 2-mal geändert.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Such_Find » Di 4. Feb 2014, 20:38

Tulbi hat geschrieben:
Der Wille wird durch das was man als Leben nutzt generiert,[...]

Verstehe ich nicht, könntest du dies eventuell umformulieren?

Wille ist kein Ursprung, sondern Resultat. Man muß erst in Fussball einen Wert sehen damit man entsprechendes(Stadion,TV,..) machen _will_.

Bei mir gibt es diesen Willen nicht da es für mich nur ein Bällchen auf einer Wiese ist. Sollte ich aber mal irgendwie von Fussball begeistert werden, dann würde auch der Wille zu entsprechenden Handlungen kommen(zumindest solange die Begeisterung da ist).

Leben ist das was einen antreibt, einen be-geist-ert.

Nein, eigentlich nicht. "Leben ist, was Lebewesen von anderen Dingen unterscheidet".
Eine Umdefinierung des Begriffes "Leben" wäre verwirrend. Warum brauchst du nicht einfach den Begriff "Antrieb" oder "Begeisterung"?

Wegen mir ...
(welcher deutsche Begriff vereinigt denn Antrieb UND Begeisterung? 8-) )
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 20:40

SunFox hat geschrieben:Der Mensch kann seinen freien Willen einsetzen wie er gerne möchte, das könnte Gott zwar verhindern, aber es steht ihm nicht der Sinn danach, den Menschen gegen seinen eigenen Willen zu manipulieren! Gott läßt ihn also machen!

Das ist aber kein freier Wille.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 20:42

Wenn Gott, der allmächtig ist, dem Menschen freien Willen gibt um sich für Tod oder Errettung zu entscheiden, dann bedeutet Gottes Allmacht nicht, dass er seine Allmacht einsetzt, dass die Menschen sich nicht entscheiden können für oder gegen ihn, während aber keiner verdammt für die Hölle geboren war, wird, werden wird.

Sagst du:
Gott ist allmächtig aber er setzt seine Macht nicht immer ein und es gibt Dinge für welche er seine Macht gar nie einsetzen würde/wollte?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 20:46

Wille ist kein Ursprung, sondern Resultat.

Ist es nicht beides?

welcher deutsche Begriff vereinigt denn Antrieb UND Begeisterung?

Ganz sicher nicht "Leben". Du kannst ja "Antrieb und Begeisterung" gebrauchen, wenn dies am ehesten trifft was du meinst.

Ich sehe überdies, bei beiden Punkten, den Zusammenhang mit der Diskussion nicht.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 20:48

Tulbi hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Der Mensch kann seinen freien Willen einsetzen wie er gerne möchte, das könnte Gott zwar verhindern, aber es steht ihm nicht der Sinn danach, den Menschen gegen seinen eigenen Willen zu manipulieren! Gott läßt ihn also machen!

Das ist aber kein freier Wille.


Sicher ist das ein freier Wille lieber Tulbi, denn man kann doch selbst darüber befinden, wie man meint was tun zu müßen!

Das Gesetz sagt, das man nicht bei Rot über die Ampel darf und dennoch entscheiden sich einige dieses zu missachten, sie tun dieses aus ihrer eigenen freien Entscheidung heraus! Man nennt dieses Gesetzesübertretung und als solches wird diese bestraft! Aber denoch entscheidet der Mensch darüber, ob er sich an das Gesetz hält oder nicht!

Das Sprichwort sagt: "Wer nicht hören will, der muß fühlen!", und das unterliegt nun einmal der freien Willensentscheidung!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 20:51

Hallo SunFox

Du verwechselst hier "Gesetz Gottes" mit "Allmacht Gottes".
Man kann natürlich gegen ein Gesetz verstossen aber niemals gegen eine Allmacht.

Liebe Grüsse,
Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 20:53

Tulbi hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Der Mensch kann seinen freien Willen einsetzen wie er gerne möchte, das könnte Gott zwar verhindern, aber es steht ihm nicht der Sinn danach, den Menschen gegen seinen eigenen Willen zu manipulieren! Gott läßt ihn also machen!

Das ist aber kein freier Wille.

Also, der Mensch kann sich für oder gegen Gott entscheiden, wenngleich er sich nach Gott richten wird oder nicht (z.B. weil er das aus welchen Grundlagen auch tut, oder weil er einen Sinn vom guten oder bösen Geistern bekommt und z.B. was versteht und sich daran orientiert, wenngleich man nicht zwangsläufig wissen muss, dass da ein Geist war). Und ich als Christ halte zu Gott und weiß, dass man nicht nicht für sich entscheidet wenn Gott einen sein Angebot annehmen oder abschlagen lässt. Und man soll Gottes Gebote lieben und einhalten: das wird Gott schon so geregelt haben, dass der Mensch das kann.
Und dieses hier stelle ich als unwahrscheinlich dar, wenngleich ich weiß, dass auch dann Dämonen Gott nicht verarschen können. Und angenommen ein Dämon täte (und ich sag nur weil so viel gedacht wird) einen was mache lassen: dann wüsste das Gott, wobei, das nicht die Entscheidung für oder gegen Gottes Angebot ist. Und man wird wissen, was dann für ein diablisches Zeug gelaufen ist und dann "das war Sünde" sagen können usw.

Und ja, es gibt Abläufe im Körper, die einen Entscheidungen abverlangen können und wo wir nicht wirklich Einfluss drauf nehmen können. Und wenn es um Demenz, etc, geht: es bleibt dabei dass jeder das Angebot Gottes annehmen wird oder nicht, ehe es dafür zu spät ist. Und wen es dir um Gottes "Logistik" geht: Mensch, immer diese Beweiswünsche um "verstehe" sagen zu können..
Zuletzt geändert von Jeffrey mc am Di 4. Feb 2014, 21:05, insgesamt 3-mal geändert.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 20:56

Also, der Mensch kann sich für oder gegen Gott entscheiden[...]

Hat Gott Allmacht darüber?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 21:02

Tulbi hat geschrieben:
Also, der Mensch kann sich für oder gegen Gott entscheiden[...]

Hat Gott Allmacht darüber?


Jeffrey mc hat geschrieben:Wenn Gott, der allmächtig ist, dem Menschen freien Willen gibt um sich für Tod oder Errettung zu entscheiden, dann bedeutet Gottes Allmacht nicht, dass er seine Allmacht einsetzt, dass die Menschen sich nicht entscheiden können für oder gegen ihn, während aber keiner verdammt für die Hölle geboren war, wird, werden wird.


Und weil Gott kein Idiot, dumm, unfähig, etc, ist, spricht er freien Willen zu und geht dann nicht dagegen vor.
Zuletzt geändert von Jeffrey mc am Di 4. Feb 2014, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 21:03

Tulbi hat geschrieben:Hallo SunFox

Du verwechselst hier "Gesetz Gottes" mit "Allmacht Gottes".


Nein lieber Tulbi, denn du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

Tulbi hat geschrieben:Man kann natürlich gegen ein Gesetz verstossen aber niemals gegen eine Allmacht.


Ich habe ja auch nicht gesagt, das man gegen Gottes Allmacht etwas ausrichten kann, sondern genau das Gegenteil:

SunFox hat geschrieben:Gott kann real alles tun, was er möchte und zwar von der einen auf die nächste Sekunde hin! Kann der freie Wille des Menschen das verhindern? Nein!


Allmacht bedeutet halt, das man unbegrenzt in seinem Handeln ist!

Freier menschlicher Wille bedeutet aber nicht Allmacht, sondern nur im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten agieren zu können!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 21:08

Exakt und wenn Gott eine Handlung nach Belieben unterbinden KANN, dann verliert der Mensch seinen freien Willen. (Egal ob Gott dies "in Wirklichkeit" tut).
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 21:12

Tulbi hat geschrieben:
Also, der Mensch kann sich für oder gegen Gott entscheiden [...]

Hat Gott Allmacht darüber?


Gott könnte seine Allmacht dazu einsetzen, das würde dann aber wieder seinem eigenen Willen entgegen stehen!

Gott hat entschieden, das der Mensch über sich selbst frei entscheiden kann, er entzieht also dem Menschen dieses Recht nicht, sondern gesteht es ihm zu!

Konsequnzen aus Entscheidungen muß aber immer der Entscheidungsträger auch selbst tragen!

5.Mose 30,15: "Siehe, ich habe dir heute vorgelegt das Leben und das Gute, den Tod und das Böse."

Wenn ich jemanden etwas vorlege und ihn darüber befinden laße, wofür er sich entscheiden möchte, dann nehme ich ihm also damit nicht den freien Willen! Was sich nun aus dieser oder jener Entscheidung dann in der Folge entwickelt, das ist ein gänzlich anderes Thema! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 21:13

Der Mensch hat keine Allmacht, aber die Freiheit, Gottes Angebot einmal anzunehmen oder ab zu lehnen, und z.B. nach seinem Wort zu leben.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 21:15

Also hier sollte eine philosophische Diskussion passieren und wenn ich von Gott spreche, dann soll kein expliziter Gott gemeint sein. Bibelzitate bringen hier also gar nichts.

Sorry, wenn ich das nicht von Anfang an klargestellt habe.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 21:15

Jeffrey mc hat geschrieben:Der Mensch hat keine Allmacht[...]

Hat ja auch niemand behauptet, bitte beim Thema bleiben.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 21:19

Tulbi hat geschrieben:Exakt und wenn Gott eine Handlung nach Belieben unterbinden KANN, dann verliert der Mensch seinen freien Willen. (Egal ob Gott dies "in Wirklichkeit" tut).


Wieder falsch lieber Tulbi, der Mensch entscheidet frei darüber was er tun möchte, aber ob der Mensch dann seine freie Willensentscheidung immer in die Tat umsetzen kann, das ist etwas gänzlich anderes! Dieses wäre bei einer Undurchführbarkeit ganz einfach Unfähigkeit!

Und das unterscheidet eben den Menschen von Gott, Gott ist allmächtig und der Mensch ist nicht allmächtig!

Der Umstand das man nicht allmächtig ist, bedeutet aber nicht, das man nicht frei über etwas entscheiden kann!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 21:19

Tulbi hat geschrieben:Also hier sollte eine philosophische Diskussion passieren und wenn ich von Gott spreche, dann soll kein expliziter Gott gemeint sein. Bibelzitate bringen hier also gar nichts.

Sorry, wenn ich das nicht von Anfang an klargestellt habe.


Ich habe diesen Beitrag gemeldet!!
Ich hoffe dass Christen nicht von einem Gott reden werden (warum auch immer), den es in Wirklichkeit nicht gibt!!
(ich weiß schon, warum ich vorhin sehr klein geschrieben habe, und solche Themen gar nicht will!! Ja, ich!! Ich weiß ;))
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 21:24

Hallo Jeffrey

Warum hast du ihn gemeldet?

Es gibt einen Unterschied zwischen dem "christlichen Gott" und einem puren "abstrakten Gott".
Und für eine philosophische Diskussion ist es besser zuerst in möglichst abstrakte Begriffe zu brauchen.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 21:27

SunFox hat geschrieben:Wieder falsch lieber Tulbi[...]


Sorry, dies ist aber keine Diskussionskultur, unterlass doch bitte in Zukunft solche Aussagen.

Und das unterscheidet eben den Menschen von Gott, Gott ist allmächtig und der Mensch ist nicht allmächtig!

In dem Beitrag direkt vor diesem Beitrag von dir bin ich auf dies eingegangen.

Freier Wille bedeutet natürlich nicht, dass die Handlung auch den gewünschten Effekt hat, habe ich niemals behauptet.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 21:28

Tulbi hat geschrieben:Also hier sollte eine philosophische Diskussion passieren und wenn ich von Gott spreche, dann soll kein expliziter Gott gemeint sein.


Dieses lieber Tulbi ist aber kein philosophisches Forum, sondern ein christliches Forum! Somit spreche ich nicht über irgendwelche allmächtigen Götter, sondern nur über den einen Gott, der alleine Allmacht besitzt!

Zumal könntest du in einem christlichen Forum garnicht von göttlicher Allmacht sprechen, diese Allmacht dann aber irgendwelchen was weiß ich unterschieben!

Tulbi hat geschrieben: Bibelzitate bringen hier also gar nichts.


Das stört mich nicht, damit mußt du Leben! :mrgreen:

Tulbi hat geschrieben:Sorry, wenn ich das nicht von Anfang an klargestellt habe.


Meine freier Wille ließ mich zu der Entscheidung kommen, das ich mich nicht unbedingt daran halten werde!

Sorry! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 21:32

Tulbi hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Wieder falsch lieber Tulbi [...]


Sorry, dies ist aber keine Diskussionskultur, unterlass doch bitte in Zukunft solche Aussagen.


Ich bin halt unkultiviert lieber Tulbi! :lol:

Wenn ich etwas für als nicht richtig ansehe, dann ist es eben meiner Ansicht nach falsch! Was gibt es daran auszusetzen, wenn ich dieses bekunde?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 21:34

SunFox hat geschrieben:Dieses lieber Tulbi ist aber kein philosophisches Forum, sondern ein christliches Forum! Somit spreche ich nicht über irgendwelche allmächtigen Götter, sondern nur über den einen Gott, der alleine Allmacht besitzt!

Zumal könntest du in einem christlichen Forum garnicht von göttlicher Allmacht sprechen, diese Allmacht dann aber irgendwelchen was weiß ich unterschieben!


Das Unterforum heisst "Philosophieren über Gott und die Welt". Ausserdem hat Philosophie hier ganz sicher auch etwas zu suchen. (Viele Diskussionen hier sind ja auch von philosophischer Natur)

Ich unterschiebe eben keinem Gott irgendeine Allmacht, wenn ich mich in eine abstrakte Diskussion begebe.

Wenn ich etwas für als nicht richtig ansehe, dann ist es eben meiner Ansicht nach falsch! Was gibt es daran auszusetzen, wenn ich dieses bekunde?

Es geht eben darum wie du dies bekundest...
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 21:44

Tulbi hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Dieses lieber Tulbi ist aber kein philosophisches Forum, sondern ein christliches Forum! Somit spreche ich nicht über irgendwelche allmächtigen Götter, sondern nur über den einen Gott, der alleine Allmacht besitzt!

Zumal könntest du in einem christlichen Forum garnicht von göttlicher Allmacht sprechen, diese Allmacht dann aber irgendwelchen was weiß ich unterschieben!


Das Unterforum heisst "Philosophieren über Gott und die Welt". Ausserdem hat Philosophie hier ganz sicher auch etwas zu suchen. (Viele Diskussionen hier sind ja auch von philosophischer Natur)


Siehst du lieber Tulbi, bei mir ist eben Gott (und damit ist auch vom Unterforum her der christliche Gott gemeint) ein bisschen mehr im Spiel als die Welt!

Tulbi hat geschrieben:Ich unterschiebe eben keinem Gott irgendeine Allmacht, wenn ich mich in eine abstrakte Diskussion begebe.


Wenn du wie in der bisherigen Form von der Allmächtigkeit Gottes sprichst, und diese dem menschlichen freien Willen entgegen setzt, dann ist dieses keine abstrakte Diskussion!

Tulbi hat geschrieben:
Wenn ich etwas für als nicht richtig ansehe, dann ist es eben meiner Ansicht nach falsch! Was gibt es daran auszusetzen, wenn ich dieses bekunde?

Es geht eben darum wie du dies bekundest...


Wenn du aus Watte bist, kann ich ja das *falsch' in Goldpapier einpacken! Der Inhalt wird sich dadurch aber nicht verändern! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 21:46

SunFox hat geschrieben:
Tulbi hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Dieses lieber Tulbi ist aber kein philosophisches Forum, sondern ein christliches Forum! Somit spreche ich nicht über irgendwelche allmächtigen Götter, sondern nur über den einen Gott, der alleine Allmacht besitzt!

Zumal könntest du in einem christlichen Forum garnicht von göttlicher Allmacht sprechen, diese Allmacht dann aber irgendwelchen was weiß ich unterschieben!


Das Unterforum heisst "Philosophieren über Gott und die Welt". Ausserdem hat Philosophie hier ganz sicher auch etwas zu suchen. (Viele Diskussionen hier sind ja auch von philosophischer Natur)


Siehst du lieber Tulbi, bei mir ist eben Gott (und damit ist auch vom Unterforum her der christliche Gott gemeint) ein bisschen mehr im Spiel als die Welt!

Hast du Angst diese Diskussion zu führen wegen Konsequenzen `nicht in dieser Welt`?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon bigbird » Di 4. Feb 2014, 21:47

Tulbi hat geschrieben:Also hier sollte eine philosophische Diskussion passieren und wenn ich von Gott spreche, dann soll kein expliziter Gott gemeint sein. Bibelzitate bringen hier also gar nichts.


Was du sagst, bringt gar nichts. Du - und wir alle - bist hier in einem christlichen Forum, es geht also um den christlichen, biblischen Gott. Und die einzige Grundlage dazu ist die Bibel. Ganz unabhängig davon, was du sagst. Unter deinen Voraussetzungen musst du in einem andern Forum diskutieren.

Sorry, wenn ich das nicht von Anfang an klargestellt habe.

Da nützt auch dein sorry nichts!

Bitte gehe davon aus, dass hier in diesem Forum vom christlichen, biblischen Gott die Rede ist. Sonst empfehle ich dir die Glaubensgrundlagen zu studieren.

bigbird, Admin
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45931
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 21:53

Sorry BigBird, aber mit dieser Regelung bin ich ganz und gar nicht einverstanden.

Dann spreche ich halt jetzt von dem "Allmächtigen" und nachträglich sind in diesem Post jedes "Gott" zu "Allmächtiger" umzudenken.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 4. Feb 2014, 22:00

Nur mal so:
Seitdem ich zusammengebrochen bin vor ca. 14 Jahren, wurden meine Inhalte oft als philosophisch deklariert. Allerdings habe ich immer (auf jeden Fall als ich mit ca. mit 13 mein Leben Jesus übergeben habe) Gott und sein Wort als Grundlage gehabt. Ich konnte von jeglichen Themen reden: war für andere immer wieder philosophisch. Ich sprechen dem immer noch ab, denn das ist Meinung und zu Grundlagen stehen. Und wer es anders meint, sollte auf dauer nicht mein Schatten sein (sowas wie ein Kurschatten: der an einen kleibt diesbezüglich) und kann in den Threads mit mir diskutieren was ich sagte, denn das was alles gesagt ward: ich habe meines gesagt, wie andere ihres. Und ich es war vielleicht dumm im Bereich Philosophie "Aussage + Statements" zu veröffentlichen. Allerdings im Thread was Unsinn ist (Wissenschaftsbereich) habe ich Philosophie als Nebenthema gemacht, was aber nicht funktionierte.
Also. Ich mache weiter wie bisher und sage meines wie ihr eures. Und das jeder mal irgendwo irgendwie philosophiert hat, ist durchaus möglich.
Und ich habe jetzt den Zeitpunkt ergriffen und über mich gesagt, was zu sagen gilt und bitte nicht zu diskutieren, denn das ist hier OT. Aber ich lasse euch teilhaben an meinem Leben und spreche über mich. Aber lasst es mich nicht bereuen. Danke!!

Jeff
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 22:07

Tulbi hat geschrieben:Dann spreche ich halt jetzt von dem "Allmächtigen" und nachträglich sind in diesem Post jedes "Gott" zu "Allmächtiger" umzudenken.


1.Mose 35,11; 2.Mose 20,3: "Und Gott sprach zu ihm: Ich bin der allmächtige Gott!" - "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir."

Wenn du also von dem Allmächtigen sprichst lieber Tulbi, so kannst du mit 100%tiger Sicherheit davon ausgehen, das kein Christ hier im Forum etwas anderes darunter versteht, als wie es das Wort Gottes selbst bekundet!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon Tulbi » Di 4. Feb 2014, 22:12

Nein, ich würde verlangen, dass sie ein bisschen Abstraktionsvermögen gebrauchen.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Freier Wille und Allmächtigkeit im Widerspruch?

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 22:23

Tulbi hat geschrieben:Nein, ich würde verlangen, dass sie ein bisschen Abstraktionsvermögen gebrauchen.


Du hast Eingangs geschrieben:

Tulbi hat geschrieben:1. Wenn Gott allmächtig ist, ...

3. Die Allmächtigkeit Gottes ...


Du hast Gott selbst fest definiert, du hast nämlich von der Wortwahl von dem einen Gott geschrieben!

Es geht auch nur auf dieser Basis, oder glaubst du etwa, das wir mit dir über irgendwelche fiktiven Götter und ihnen von dir zugesprochene Fähigkeiten diskutieren?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Nächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast