Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Moderator: bigbird

Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Zorro » So 3. Jun 2012, 21:02

Was brauchst du, um glücklich zu sein? Oder was macht dich glücklich?
ZORRO
Es mag Zeiten geben, da wir gegen Ungerechtigkeiten machtlos sind, aber wir dürfen nie versäumen, dagegen zu protestieren!
Elie Wiesel (amerik. Schriftsteller)
Benutzeravatar
Zorro
Abgemeldet
 
Beiträge: 2590
Registriert: Di 25. Sep 2007, 20:28
Wohnort: mundo de dios

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon jeig » So 3. Jun 2012, 22:09

Ehm...Glück...? :mrgreen:
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3607
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon onThePath » So 3. Jun 2012, 23:09

Ich habe da z.B. diese Vorgaben:

Ich bin glücklich genug, wenn ich nicht wahnsinnig oder depressiv werde oder mal nicht das Chaos um mich herum ist.
Und Gesundheit ist ziemlich wichtig. Geld nur im bescheidenen Maß, mehr muß nicht sein.

Glücklich bin ich ziemlich, wenn ich meine, dass Gott mich für etwas gebrauchen kann.

Und neulich betete ich, etwas unglücklich, wo Er, Gott, denn sei ?
Ich hatte auf einmal den Eindruck, als sage mir Gott, er sei in mir (und damit mit mir). Das machte mich sofort glücklich und zufrieden. Und solch eine Antwort trägt einen dann.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20465
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Bernd68 » Mo 4. Jun 2012, 08:40

Meine Frau und 500.000 Euro, "weil Frau braucht auch Geld". :mrgreen:
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Glückselig in Christus

Beitragvon Schoham » Mo 4. Jun 2012, 11:28

Einssein, Pflichterfüllung, Zufriedenheit, Freude, Dankbarkeit und das möglichst jeden Tag zu jeder Zeit. Die Schöpfung. Das Lächeln eines Menschen. Das Zusammensein mit einem lieben Menschen. Tiere. Das Singen der Vögel. Wolkengebilde. Ein Grünspecht oder Igel im Garten. Die Zutraulichkeit der Rabenkrähen. Der Duft des selbstgebackenen Brotes. Velofahren. Wandern. Ein Glas Rotwein. Ein Stein mit einer besonderen Form. Ein im Wind wehender Grashalm. Bäume. Blumen. Kurz: Das Leben!

Starke Glücksmomente sind für mich überraschende kurze Augenblicke. Ein plötzliches bewusstsein von Gottes Gegenwart. Die wahrnehmbare Veränderung eines Menschen zum Guten. Das Lob eines aufrichtigen Menschen. Versöhnung.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon jes_25913 » Mo 4. Jun 2012, 13:58

Zorro hat geschrieben:Was brauchst du, um glücklich zu sein? Oder was macht dich glücklich?
ZORRO

Ich bin immer glücklich, weil ich gelernt habe, dass das wahre Glück nicht von etwas Äußerem abhängt (denn dann ist es ja vergänglich), sondern allein von meiner ewigen Natur (Gott). So bin ich auch jetzt glücklich, wo mich nahestehende Menschen verraten und die Wohnung gekündigt haben, ich nicht weiß wohin und was ich machen soll... :praisegod:
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon thery » Mo 4. Jun 2012, 14:56

Im Moment würde mich eine neue Wohnung sehr sehr glücklich machen. Aber da es im Moment nicht drinliegt übe ich mich in Zufriedenheit und Geduld mit dem was ich habe. :]

Im Ernst, ich habe gelernt, oder besser gesagt lerne immer noch, mit dem zufrieden zu sein was ich habe, je bescheidener desto besser. Das einzige was ich dringend brauche ist der Frieden und die Ruhe Gottes, dann weiss ich mich geborgen und bin glücklich, dann bin ich stark und nichts kann mich so schnell mehr aus der Bahn werfen.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Zorro » Mo 4. Jun 2012, 16:04

Sehr spannende Rückmeldungen!

@Jes: Das tut mir leid. Möge dich der Herr begleiten.

Für mich bedeutet glücklich sein auch erstmal, Frieden mit Gott zu haben.
ZORRO
Es mag Zeiten geben, da wir gegen Ungerechtigkeiten machtlos sind, aber wir dürfen nie versäumen, dagegen zu protestieren!
Elie Wiesel (amerik. Schriftsteller)
Benutzeravatar
Zorro
Abgemeldet
 
Beiträge: 2590
Registriert: Di 25. Sep 2007, 20:28
Wohnort: mundo de dios

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Laodicea » Mo 4. Jun 2012, 16:40

Ich habe mir gestern den Film "Troja" angeschaut.
Das sagte einer der Helden auf diese Frage:
Gott ehren, die eigene Frau lieben und das Vaterland verteidigen

Das hat es eigentlich, wie ich finde, schön auf den Punkt gebracht.

Ansonsten gibt es Vieles was mich einen Tag oder Augenblick glücklich empfinden lässt. Schoham hat das in schöne Worte gefaßt.
Es geht immer um die Ehre des Herrn;
wo der Herr im Leben nicht zu Ehren kommt,
da lebt der Mensch verkehrt!
Benutzeravatar
Laodicea
Abgemeldet
 
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Feb 2011, 17:31
Wohnort: wo die Liebe lebt

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon bigbird » Mo 4. Jun 2012, 18:40

Für mich ist "zufrieden sein" schon seeeehr nah beim "glücklich sein".

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45931
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Wenig :-)

Beitragvon Schoham » Di 5. Jun 2012, 11:03

Was verstehen wir genau unter dem Wort Glück oder dem Empfinden von glücklich sein. Zufrieden sein kann man jeden Tag zu jeder Stunde und es glücklich sein nennen. Vielleicht sollte ich meine sehr intensiven und kurzanhaltenden glücksgefühle - verzückt nennen, anstatt glücklich. So im Sinn wie wenn man ein feines Zückerli lutscht. Oooch, wie einfach wäre es, wir würden alle die gleiche Sprache sprechen. Ich meine jetzt, unter einem Wort das gleiche meinen, denken und empfinden....Uff, dann wäre ich sehr zufrieden :D. Aber das ist ja jetzt der überglücklichsmilies..... :? Wo ist denn der zufriedenseinsmilies :mrgreen: ?!
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Bernd68 » Di 5. Jun 2012, 11:25

Hallo,

"Glücklich-Sein" und "Zufriedenheit" sind für mich zwei unterschiedliche Dinge,
die sicherlich eng beieinander liegen können aber dennoch nicht das Gleiche sind.
Es verhält sich so in etwa, wie mit der Weisheit und der Klugheit - wovon die Sprüche berichten.

Sprüche 8,12;
Ich, die Weisheit, bin die Nachbarin der Klugheit
und besonnene Erkenntnis finde ich.

Könnte es nicht sein das die Zufriedenheit eine Nachbarin des Glücklich-Seins ist???, oder auch anders herum?

Grüßle, Bernd.
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon bigbird » Di 5. Jun 2012, 11:36

Ich habe ja nichts anderes gesagt, als dass beide nahe beieinander liegen!

bb
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45931
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Glückselig...

Beitragvon Schoham » Di 5. Jun 2012, 11:55

...ist eine reife Frucht.
Ein Bestandteil ist Friede.
Der Glückselige hat Zufriedenheit, aber auch Liebe, Freude, Sanftmut, Geduld.............. :praisegod:
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon bigbird » Di 5. Jun 2012, 11:58

"Glückseligkeit" ist aber nun doch wieder ein anderer Begriff, den du hier einführst, Schoham. Ich denke, es geht hier ums "glücklich sein" - nicht ums glückselig sein.

bb
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45931
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Haimax » Di 5. Jun 2012, 12:04

Zum Glücklichsein brauchts nicht viel, wahre Freunde, tolle Natur.

Kein Mensch ist immer glücklich.

Glücklich sein sind Momente des Glücks!

Glück kann man weder erzwingen noch planen, aber man kann sich dem Glück hingeben wenn man solch ein Moment erlebtt!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:23

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Bernd68 » Di 5. Jun 2012, 12:20

Hallo bigbird,
bigbird hat geschrieben:Ich habe ja nichts anderes gesagt, als dass beide nahe beieinander liegen!

fühltest du dich durch meinen Beitrag angesprochen.
Dass musst du nicht - ich hatte es eher allgemein gemeint!
Weil einige Wörter durch den Raum flogen ... glücklich, zufrieden, Friede, Glücklichsein, und nun auch noch "Glückseligkeit" ( :mrgreen: ).

Schöne Grüße, Bernd.
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Bernd68 » Di 5. Jun 2012, 12:24

Haimax hat geschrieben:Glücklich sein sind Momente des Glücks!

*dick einrahmen* :D

Kann jenes Glücklich-Sein auch länger anhalten???

Grüßle Bernd.
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon bigbird » Di 5. Jun 2012, 12:51

Ein Gedanke ist mir noch gekommen:

Wer zufrieden ist, braucht nicht viel, um glücklich zu sein!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45931
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon jes_25913 » Di 5. Jun 2012, 13:30

Zorro hat geschrieben:Sehr spannende Rückmeldungen!

@Jes: Das tut mir leid. Möge dich der Herr begleiten.


Danke für Dein Mitgefühl. Aber weshalb sollte mir nicht passieren, was Tausenden anderen auch passiert? - Solange ich glücklich bleibe, ist das alles kein Problem!
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon jes_25913 » Di 5. Jun 2012, 13:47

Manche verstehen unter Glück die Erfüllung eines Wunsches. Es hat ja auch damit zu tun. Denn wenn der Wunsch erfüllt ist, tritt Zufriedenheit ein - bis ein neuer Wunsch sich meldet. Aber meistens meint man damit einen etwas "tieferen" Wunsch, auch wenn er sich auf etwas Banales bezieht, z.B. einen Schluck Wasser zu trinken, nachdem man lange Durst erleiden musste.
Man meint also mit Glück eine gewisse Euphorie. Aus allem diesem ist ersichtlich, dass das Glück nicht etwas ist, zu dem man nichts tun könne.
Was ich unter Glücklichsein verstehe, ist eher ein Glückseligsein, also Glückseligkeit.
Das ist etwas Göttliches. Auch dies bekommt man nicht einfach geschenkt, sondern indem man etwas dafür tut. Dazu gehört nämlich echter Glaube, rechtes Denken und rechtes Streben - kurz Heiligung - genannt.
Während sich das Glück der fleischlichen Menschen, also der "Heiden", auf die Gegenstände und Umstände des Äußeren beziehen, bezieht sich das Glück des Geistesmenschen, des Wiedergeborenen auf seine ewige Natur, also der Losgelöstheit von Menschen und Dingen.
Damit kann das Glück für ihn zu einem Dauerzustand - eben der Glückseligkeit - werden.
Man könnte also das Glücklichsein oder die Glückseligkeit als ein gehobenes Lebensgefühl bezeichnen.
Am besten wird es am Kontrast deutlich: Einem Depressiven ist alles dunkel und schwer und er bleibt ständig bedrückt. Dem Glückseligen dagegen ist alles leicht, beschwingt, befriedigend, freudvoll.
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Beitragvon Schoham » Di 5. Jun 2012, 17:59

Für den Zustand im Reich Gottes verwenden die Bibelübersetzungen:

Hoffnung für Alle: Glücklich
Luther: Selig
Schlachter: Glückselig

Jes, Dein Beitrag macht mich :D

Hab grad ein Lied im Kopf:

Welch Glück ist's erlöst zu sein, HERR durch Dein Blut.

:praisegod:
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 5. Jun 2012, 19:03

Das ich zu Gott (3 Einigkeit) gefunden habe und dort bleiben will bis zum Tode und darüber hinaus, bringt für mich mit sich, dass ich für alle Ewigkeiten ausgesorgt habe: das macht mich glücklich.

Dass ich in Gottes Wort einen Leitfaden habe, den ich bedingungslos annhemen und leben kann, macht mich glücklich, denn ich habe eine Orientierung aus allerhöchster "Instanz" (Gott, der die Wahrheit ist).

Dass mich keiner aus Gottes Hand reißen kann, macht mich glücklich.

Dass Gott immer für mich da ist, macht mich glücklich. Ok, ich habe mich in der Vergangenheit schon mal alleine gelassen gefühlt von Gott: aber mir wurde dann immer wieder bewusst, dass Gott mich nicht alleine läßt, denn ich bin in seiner Hand.

Mich macht glücklich, wenn ich ein Problem lösen kann (besonders, wenn es wichtig ist)!

Mich macht glücklich, wenn ich Natur genießen kann.

Es gibt bestimmt noch mehr, was mich glücklich macht. Aber vorheriges ist mir gerade so eingefallen und weiß grad nichts mehr. Doch, dass ich nicht wirklich einsam bin (von Menschen her gesehen). Ich wollte auch das Essen und Trinken ansprechen, aber viele Tiere leiden wie Sau, damit wir essen können, etc. Jetzt mach ich mal einen Punkt!

Jeff
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon onThePath » Di 5. Jun 2012, 19:44

Damit kann das Glück für ihn zu einem Dauerzustand - eben der Glückseligkeit - werden.
Man könnte also das Glücklichsein oder die Glückseligkeit als ein gehobenes Lebensgefühl bezeichnen.
Am besten wird es am Kontrast deutlich: Einem Depressiven ist alles dunkel und schwer und er bleibt ständig bedrückt. Dem Glückseligen dagegen ist alles leicht, beschwingt, befriedigend, freudvoll.
(von Jes)

In der billigsten Form ist es das Versprechen der TM Transzendentalen Meditation. Was sie verspricht ist ein Fake, das Einschwingen auf die Harmonie des Ewigen durch Meditation.
Beim Christen ist es wachsende Reife: Auch in Zeiten innerer Not und des Leides getragen zu sein von der Liebe Gottes. Die Beziehung zu Gott ist es, die glücklich macht, die Unabhängigkeit von den Freuden des fleischlichen Menschen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20465
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re:

Beitragvon bigbird » Mi 6. Jun 2012, 10:58

Schoham hat geschrieben:Für den Zustand im Reich Gottes verwenden die Bibelübersetzungen:

Hoffnung für Alle: Glücklich
Luther: Selig
Schlachter: Glückselig


Ja, an diese Übersetzungen habe ich auch gedacht. Ich habe aber die Frage des Threaderstellers bewusst auf den weltlichen/menschlichen Zustand bezogen, und nicht geistlich (denn so wurde die Frage gestellt).

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45931
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Re:

Beitragvon Schoham » Mi 6. Jun 2012, 13:31

bigbird hat geschrieben:Ich habe aber die Frage des Threaderstellers bewusst auf den weltlichen/menschlichen Zustand bezogen, und nicht geistlich (denn so wurde die Frage gestellt).


Erfahre ich Glück und dieses Glück ist im Willen Gottes, in Seiner Liebe und Wahrheit gegründet, so ist mein glücklichsein von geistiger Art. Würde ich Glück empfinden bei Dingen die gegen Gottes Geist sind, so wäre ich weltlich gesinnt. Die Unterscheidung trifft mein Herz.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re:

Beitragvon jes_25913 » Do 7. Jun 2012, 09:00

Schoham hat geschrieben:Für den Zustand im Reich Gottes verwenden die Bibelübersetzungen:

Hoffnung für Alle: Glücklich
Luther: Selig
Schlachter: Glückselig

Jes, Dein Beitrag macht mich :D

Hab grad ein Lied im Kopf:

Welch Glück ist's erlöst zu sein, HERR durch Dein Blut.

:praisegod:


Hallo liebe Schoham,
das macht mich wiederum auch :D !
:umarm:
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Haimax » Do 7. Jun 2012, 14:23

Bernd68 hat geschrieben:
Kann jenes Glücklich-Sein auch länger anhalten???

Grüßle Bernd.


Kommt vielleicht auf den Mensch draufan.

Aber ich denke, dass kein Mensch dauernd Glücklich sein kann, man kann Zufrieden sein, aber wahre Wonne sind nun mal Momente des Glücks.

Ich bin auch entschieden der Meinung, dass Bibelgläubige nicht mehr und nicht weniger glücklich sein können als alle Menschen. Es gibt kein Gott der Glück verteilt!

Gruss Haimax
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:23

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Pilgrim » Sa 7. Jul 2012, 18:56

Zorro hat geschrieben:Für mich bedeutet glücklich sein auch erstmal, Frieden mit Gott zu haben.

Oh ja! Beglückung kommt von der Zugehörigkeit in Gottes Königreich, "Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit, Friede und Freude im Heiligen Geist" (Römer 14:17)

Freude kommt auch von Mitgläubigen welche tüchtig arbeiten um uns zu helfen den Blickpunkt eher auf Qellen der Freude zu richten, als auf betrügerische Umstände. "Wir sind Gehilfen eurer Freude" (2.Korinther 1:24)… :]
Zuletzt geändert von Pilgrim am Sa 7. Jul 2012, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Re:

Beitragvon Pilgrim » Sa 7. Jul 2012, 19:07

Schoham hat geschrieben:Erfahre ich Glück und dieses Glück ist im Willen Gottes, in Seiner Liebe und Wahrheit gegründet, so ist mein glücklichsein von geistiger Art. Würde ich Glück empfinden bei Dingen die gegen Gottes Geist sind, so wäre ich weltlich gesinnt. Die Unterscheidung trifft mein Herz.

Jesus hat das "Glücklichsein" gelehrt. "Glückselig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen … Freut euch an jenem Tag und hüpft vor Freude, denn siehe, euer Lohn ist groß im Himmel" (Lukas 6:22-23).
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Such_Find » Sa 7. Jul 2012, 21:25

Zorro hat geschrieben:Was brauchst du, um glücklich zu sein? Oder was macht dich glücklich?
ZORRO

Macht



Kein Friede den OhnMacht-igen!
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon jes_25913 » Mo 9. Jul 2012, 17:28

Such_Find hat geschrieben:
Zorro hat geschrieben:Was brauchst du, um glücklich zu sein? Oder was macht dich glücklich?
ZORRO

Macht
Woher kommt Deine Macht? Ist es wirklich Macht, die Du zu haben meinst?
Kein Friede den OhnMacht-igen!
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon imhotep » Di 10. Jul 2012, 15:08

beer_photo_draught_pint.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Selig sind die Trolle, denn ihnen gehört das Internet.
Benutzeravatar
imhotep
Abgemeldet
 
Beiträge: 757
Registriert: Sa 21. Jun 2003, 03:08
Wohnort: Ankhtowë

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon alegna » Di 10. Jul 2012, 15:28

imhotep hat geschrieben:
beer_photo_draught_pint.jpg

Ohhh ich lieäbes :jump: :clap:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Such_Find » Di 10. Jul 2012, 17:37

jes_25913 hat geschrieben:
Such_Find hat geschrieben:
Zorro hat geschrieben:Was brauchst du, um glücklich zu sein? Oder was macht dich glücklich?
ZORRO

Macht
Woher kommt Deine Macht? Ist es wirklich Macht, die Du zu haben meinst?

Die Frage nach dem glücklich-sein bezieht sich ja nicht nur nach dem was man hat, gerade wenn etwas nicht da ist merkt das genau das fehlt.

Äusserliche vergängliche Macht meine ich nicht, das ist nur eine untergeordnete Art von Macht.

Ich nix Macht :cry:
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon jes_25913 » Mi 11. Jul 2012, 09:03

Such_Find hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:
Such_Find hat geschrieben:Macht
Woher kommt Deine Macht? Ist es wirklich Macht, die Du zu haben meinst?

Die Frage nach dem glücklich-sein bezieht sich ja nicht nur nach dem was man hat, gerade wenn etwas nicht da ist merkt das genau das fehlt.

Äusserliche vergängliche Macht meine ich nicht, das ist nur eine untergeordnete Art von Macht.

Ich nix Macht :cry:


Okay, dann stimmen wir überein. :umarm:
Wer um seine Ewigkeit weiß, hat Macht und ist deshalb glücklich. Oder: Wer sein Glück im Ewigen findet, hat Macht.
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon onThePath » Mi 11. Jul 2012, 09:40

Dazu gehört nämlich echter Glaube, rechtes Denken und rechtes Streben - kurz Heiligung - genannt.


Jes, Das ist fast wörtlich aus dem achtfachen Pfad des Buddha ;)

I rechte Einsicht, rechte Anschauung, rechte Erkenntnis
II Rechte Gesinnung, rechte Absicht, rechtes Denken, rechter Entschluss
III Rechte Rede
IV rechtes Handeln, rechte Tat
V rechter Lebenserwerb, rechter Lebensunterhalt
VI rechtes Streben, rechtes Üben, rechte Anstrengung
VII rechte Achtsamkeit, rechte Bewusstheit
VIII rechte Sammlung, rechtes Sichversenken, rechte Konzentration, rechte Versenkung

Man muß schon wissen was man denkt und tut, um auf die richtige Art und Weise glücklich zu sein. Und Heiligung ist richtig. Aber das können wir auch konzentriert alles aus dem christlichen Mönchstum lernen. Konzentriert, weil es alles betrifft was man denkt, fühlt glaubt und wie man handelt.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20465
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon renato » Fr 13. Jul 2012, 22:18

Zorro hat geschrieben:Was brauchst du, um glücklich zu sein? Oder was macht dich glücklich?
ZORRO



Es macht mich glücklich, wenn ich erkenne, dass ich einen mir von Gott gegebenen Auftrag in seinem Sinn ausgeführt habe. :praisegod:
renato
Member
 
Beiträge: 170
Registriert: Sa 28. Mai 2011, 21:31

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon jes_25913 » Di 17. Jul 2012, 11:53

jes_25913 hat geschrieben:
Zorro hat geschrieben:Was brauchst du, um glücklich zu sein? Oder was macht dich glücklich?
ZORRO

Ich bin immer glücklich, weil ich gelernt habe, dass das wahre Glück nicht von etwas Äußerem abhängt (denn dann ist es ja vergänglich), sondern allein von meiner ewigen Natur (Gott). So bin ich auch jetzt glücklich, wo mich nahestehende Menschen verraten und die Wohnung gekündigt haben, ich nicht weiß wohin und was ich machen soll... :praisegod:


War eben und bin noch voller Freude. Habe auch deswegen an unsere Angehörigen folgende mail geschickt:

"Hallo,

wir wollten Euch nur mitteilen, was für einen herrlichen Gott A. und ich haben,
der uns Freude schenkt, obwohl sich die Familie zusammengerottet hat um
uns Schaden zuzufügen. Und welche Befreiung ist es zu wissen, dass man
nicht einmal seinen nächsten Angehörigen trauen kann, sondern allein Gott
treu und zuverlässig ist. Hallelujah!

A. u. B."
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Beitragvon Haimax » Di 23. Okt 2012, 12:24

Was ist Glück?

nach Ingrid Bergmann:

Glück bedeutet eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis.
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:23

Nächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast