Utopie

Moderator: bigbird

Utopie

Beitragvon Schwalex » Do 29. Mär 2012, 18:10

Hallo ich beschäftige mich zur Zeit mit dem Thema Utopie und Eschatologie.
Nun bin ich über einen Text von G. Picht gestoßen, in dem heißt es:
"Alle Utopien sind in der Utopie des Weltfriedens enthalten"
Dieser Satz ist mir nicht ganz klar, könnte mir den jemand erklären ?
Denn mit allen Utopien wäre doch auch die Dystopie gemeint oder ?
Vielen Dank im Vorraus und liebe Grüße
Alex
Schwalex
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 12. Jan 2012, 15:32

Re: Utopie

Beitragvon imhotep » Fr 30. Mär 2012, 09:16

Dystopie ist die Abwesenheit bzw. die Ernüchterung von jeder Utopie. Insofern ist Dystopie nicht eine Ausprägung der Utopie, sondern ihr Gegenteil. Das müsste dein Paradox auflösen.
Selig sind die Trolle, denn ihnen gehört das Internet.
Benutzeravatar
imhotep
Abgemeldet
 
Beiträge: 757
Registriert: Sa 21. Jun 2003, 02:08
Wohnort: Ankhtowë

Re: Utopie

Beitragvon Columba » Fr 30. Mär 2012, 09:25

...andererseits, kann das auch eine Utopie sein, es gehört vielleicht zum Menschen, Utopien zu haben?
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24


Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast